DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
AuslandsstudiumUSA

Erfahrungsbericht Auslandsstudium in den USA: Eugene, Oregon 1

Frank Bode, Wirtschaftsstudent aus Stuttgart, berichtet über seinen Aufenthalt im Westen der USA.

Auslandsstudium in den USA
Dies ist mein erster Erfahrungsbericht aus Eugene, OR in den Vereinigten Staaten. Ein paar Dinge vorweg: Einen Kulturschock habe ich bislang nicht bekommen; ich war ja schließlich auch schon zwei Mal in den westlichen Staaten und habe eigentlich alles nicht anders erwartet, als es sich darstellt, und ich muss sagen, bis jetzt gefällt mir mein USA-Aufenthalt sehr gut.

Ich studiere nicht in einem unbekannten Flugobjekt, auch wenn hier immer wieder von »UfO« die Rede sein wird, »UfO« ist die Insiderbkürzung für »U of O« oder University of Oregon. Der Bericht richtet sich in erster Linie an zukünftige Austauschstudenten, die nach Oregon, vor allem nach Eugene kommen wollen und idealerweise aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften stammen. Ich denke aber, dass die meisten Passagen auch für Studenten anderer Studiengänge interessant sein sollten.

Vorbereitung
In der Vorbereitungszeit wurde ich hervorragend vom Oregon Study Center und vom Stuttgarter IA-Office betreut. Dies war ein Kernpunkt für mich, denn auf eine gute Betreuung des Austauschprogramms habe ich von Anfang an  großen Wert gelegt. Ich hatte den Entschluss, in die USA zu gehen, schon lange vor meinem Studienbeginn gefasst. Daher war für mich die Möglichkeit, mit einem gut betreuten Programm ins Ausland zu gehen, damals ein wichtiges Auswahlkriterium für die Uni, an der ich in Deutschland mein Studium beginnen wollte. Die Universität Stuttgart war eine der wenigen, die mir damals direkt vor Ort etwas vorzeigen konnten: das Oregon Study Center.

So war mir das Oregon Austauschprogramm schon zu Beginn meines Studiums ein fester Begriff. Es war die herzliche Atmosphäre, mit der ich 1999 empfangen wurde, als ich mir erste Informationen holen wollte, und die mich dann endgültig für das Oregon-Programm gewonnen hatte. Man kann ja nicht einfach irgendwo hinfahren, ohne zu wissen, was für ein Bundesstaat, welche Gegend das in den USA überhaupt ist. Davon hatte ich aber dank der guten Vorabinformation im Oregon Study Center recht schnell einen guten Eindruck, und ich wusste von Anfang an, auf was ich mich bei dem Vorhaben einließe. Dies war bei all den anderen Programmen, die noch möglich gewesen wären, so nicht der Fall - dort waren die Informationen nur mit weit größerem Aufwand zu erhalten. Dies ist aber nicht sehr angenehm - besonders, wenn man wie ich dank der zahllosen Hauptstudiums-Seminare (und davor Vordiplomsprüfungen) im Stress ist. Und dass es sich auch wegen Land und Leuten lohnt, nach Oregon zu gehen, werde ich später noch berichten!

Der wichtigste Tipp in Sachen Vorbereitung ist, mindestens anderthalb Jahre vorher damit anzufangen und ja nicht den Fehler zu machen, zu meinen, man könne schon nach dem 4. Semester rübergehen, denn das schafft man kaum von der Organisation und vom Studienablauf her. Die orientation in Portland vor dem Studium ist absolut wichtig, und man sollte sie auf keinen Fall irgendwelchen Prüfungen opfern. Da außerdem in Oregon ein Studium in den graduate studies (= Hauptdiplomsbereich) erst nach dem 6. deutschen Semester möglich ist, ist es nicht sinnvoll, vorher rüber zu gehen, denn in Deutschland bekommt man nur Leistungen aus den graduate studies für das Hauptdiplom anerkannt.  

  1. Seite 1: Auslandsstudium in den USA: Vorbereitung
  2. Seite 2: Auslandsstudium in den USA: GMAT und TOEFL
  3. Seite 3: Auslandsstudium in den USA: Die Ankunft
  4. Seite 4: Auslandsstudium in den USA: Exkurs zum Thema Wohnen

Im Forum zu USA

5 Kommentare

Wie Finanzierungszusage durch Stipendiengeber erhalten?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 02.06.2019: Vielen Dank. Hast du, nachdem dich die Uni(s) angenommen hat(haben), von ihr eine genaue Aufschlüsselung der zu erwartenden Kosten bekommen (tuition, fees, r ...

3 Kommentare

US MBA Nutzen in Europa?

WiWi Gast

Klar ist ein Harvard MBA cool. Wenn du aber die selbe Stelle hast wie ein Uni Ingolstadt M.Sc. wirst du in der Regel auch genau so bezahlt.

22 Kommentare

Absagen, weil ich internationales (US-amerikanisches) CV benutze?

WiWi Gast

LOL an alle, die sagen, dass man bei deutschen Unternehmen nur mit deutschem CV bewerben soll. Habt ihr schon mal daran gedacht, dass bei vielen Grosskonzernen das HR gar nicht in Deutschland ist? Wen ...

17 Kommentare

US-Pass für Karriere nutzen

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 20.06.2019: Der Trollt. Aber habe selbst 3 Staatsbürgerschaften, alle EU, wußte von einer gar nix bis vor 2 Monaten als ich den de Ausweis erneuert habe. Solange in de ...

49 Kommentare

Verdient man in den USA wirklich im Schnitt sehr viel mehr als WiWi?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 14.04.2019: Klar, genauso einen Beitrag ohne Details kann dir vermutlich jeder hier verfassen und wie viel Zeit du dann noch hast, um, wie du selbst ...

6 Kommentare

Master in USA (NYU, Georgetown, Duke)

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 07.02.2019: TE will doch in den USA arbeiten (sinnvoll) Duke, NYU und Georgetown sind alles sehr gute Unis. NYU > Duke > Georgetown ...

14 Kommentare

Wer bietet Praktika in den USA für deutsche Studenten?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 03.01.2019: Mit vorherigem Inlandspraktikum auf jeden Fall ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema USA

Die USA im statistischen Länderprofil

Das Statistische Bundesamt (Destatis) hat im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen ein neues Länderprofil »Vereinigte Staaten 2008« veröffentlicht, das international vergleichbare Daten aus den Bereichen Bevölkerung, Wirtschaft, Gesundheit, Bildung, Arbeitsmarkt, Soziales, Verkehr, Umwelt und Energie enthält.

Weiteres zum Thema Auslandsstudium

Der internationale Studentenausweis "International Student Identity Card - ISIC".

ISIC - Internationaler Studentenausweis

Die International Student Identity Card - kurz ISIC - ist der einzige Studentenausweis, der weltweit anerkannt wird. Mit dem Ausweis erhalten Studierende Ermäßigungen in über 132 Ländern rund um den Globus. Den internationalen Studentenausweis gibt es mittlerweile bereits seit 60 Jahren.

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

IEC Study Guide 2019: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2019. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Studienfinanzierung im Ausland

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Die Lexikon-Beschreibung für das englische Wort "focus".

Wichtige Sprachzertifikate für ein Auslandsstudium: Cambridge Certificate, TOEFL, IELTS, DELE, DALF und DELF

Das Ziel eine Sprache intensiv und hautnah zu erlernen ist im Auslandsstudium ein toller Nebeneffekt. Doch bevor die Annahme an einer ausländischen Universität gelingt, müssen Studieninteressenten erst beweisen, ob sie bereits der Sprache mächtig sind. Die sechs Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GES) gibt Aufschluss darüber, inwieweit das Sprachverständnis in einer Fremdsprache reicht. Dafür wurden verschiedene Sprachzertifikate entwickelt, die gegenüber Universitäten, Unternehmen und anderen Institutionen zur Bewerbung anerkannt sind. Je nachdem, welches Land infrage kommt, muss ein Zertifikat in TOEFL, IELTS, DELF, DALF oder DELE nachgewiesen werden.

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Auslandaufenthalte von Studierenden trotz Finanzkrise weiter steigend

Die Zahl der Auslandsaufenthalte von Studierenden und Hochschulangehörigen nimmt trotz der in mehreren europäischen Ländern spürbaren Finanzkrise weiter zu. Die Mobilitätszahlen sind stabil und insbesondere die Zahl der Praktika ist deutlich gestiegen. Das zeigt die vom DAAD initiierte Studie "Student and staff mobility in times of crisis".

Auslandssemester im Wirtschaftsstudium 1

Viele Studierende der Wirtschaftswissenschaften wagen den Schritt, an eine Hochschule im Ausland zu wechseln. Wie lange verweilen die meisten dort und welche Studienländer besonders beliebt?

Auslandssemester im Wirtschaftsstudium 2 – DAAD-Auslandsstipendien

Auslandsaufenthalte gelten als Pluspunkt in der Bewerbung. Wer im Ausland studiert hat, beweist Flexibilität und Organisationsvermögen und versteht Sprache und Kultur des Landes. Zudem werden Auslandsaufenthalte durch zahlreiche Programme und Stipendien gefördert.

Beliebtes zum Thema Studium

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

Neues WiWi-Stipendium von e-fellows.net

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein neues Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das WiWi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Wirtschaftsstudierende können sich bis zum 12. Mai 2019 auf die Stipendien bewerben.

Campus der Universität von Oxford in England.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

Weg durch einen Tunnel in China: Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt 2019/2020 zehn Stipendien für einen Aufenthalt in China.

Zehn Stipendien für ein Studienjahr in China

Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt in Kooperation mit der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung auch in diesem Jahr wieder zehn Stipendien für einen Aufenthalt in China. Die finanzielle Förderung umfasst ein monatliches Stipendium in Höhe von 1.000 Euro, sowie Vorbereitungs- und Reisekostenpauschalen. Bewerbungsfrist für den Jahrgang 2020/2021 ist der 30. April 2019.

Osteuropa-Stipendien der Studienstiftung: Nachtaufnahme vom Krantor in Danzig

Studienstiftung: Stipendienprogramm Osteuropa

Die Studienstiftung vergibt im Jahr 2019 bis zu neun Vollstipendien für Studienaufenthalte in Osteuropa. Gefördert werden Aufenthalte in den Ländern Osteuropas, Mittelost- und Südosteuropas beziehungsweise des postsowjetischen Raums, die mindestens sieben Monate und längstens vier Semester dauern. Das Stipendium im Rahmen des Programms „Metropolen in Osteuropa“ ermöglicht Forschungsaufenthalte oder Studienaufenthalte. Bewerbungsschluss ist der 1. März 2019.

Barmer-Arztreport 2018: Depressiver Student in einem Hörsaal

Studienstress durch Leistungsdruck: Fast 500.000 Studierende sind psychisch krank

Jeden sechsten Studierenden macht das Studium psychisch krank. Rund 470.000 Studentinnen und Studenten leiden bereits unter dem steigen Zeit- und Leistungsdruck im Studium. Zudem belasten finanzielle Sorgen und Zukunftsängste die angehenden Akademiker. Das Risiko an einer Depression zu erkranken, steigt bei Studierenden mit zunehmendem Alter deutlich an, wie der aktuelle Arztreport 2018 der Barmer Krankenkasse zeigt.

studienabbruch-und-dann.de - Portal für Zweifler und Studienabbrecher

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Onlineportal »studienabbruch-und-dann.de« gestartet. Das Portal informiert Studienzweifler und Studienabbrecher über Wege und zielgerichtete Hilfsangebote, um ihr Hochschulstudium erfolgreich abschließen zu können.

Deutschlandstipendium: Plakat-Tandem "Förderin und Stipendiat"

Deutschlandstipendium: 26.000 Studierende in 2017 gefördert

Im vergangenen Jahr 2017 erhielten 25.947 Stipendiatinnen und Stipendiaten ein Deutschlandstipendium. Private Förderer steuerten 26,9 Millionen Euro zu den Deutschlandstipendien bei. Beim Deutschlandstipendium werden talentierte Studierende mit 300 Euro im Monat unterstützt. Die Hälfte tragen davon private Förderer, die andere Hälfte der Bund.