DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
AuslandsstudiumUSA

Erfahrungsbericht Auslandsstudium in den USA: Los Angeles 2

Ingo Tributh und Tobias Wörmann verbrachten ein Jahr an der UCLA. Teil 2: Einschreibung, Studienverlauf, Kurse

Streetball Basketball bei Sonnenuntergang.

Einschreibung
Die Kurseinschreibungen werden hier über das Internet (www.ursa.ucla.edu) oder über das Telefon vorgenommen, wobei letzteres kaum noch genutzt wird. Da man das Passwort zum Computersystem nach Hause geschickt bekommt, kann man sich schon von Deutschland aus mit dem System vertraut machen. Für alle upper division courses müssen spezielle pre-requisites erfüllt sein (z.B. Econ 11, 101 oder 102). Da das System keine Angaben zum Studienverlauf eines EAP-Studenten hat, braucht man die Hilfe des advisors seines jeweiligen majors, der einen dann für die entsprechenden Kurse anmeldet.

In unserem Fall (Business-Economics-Studenten) ist das Julie Plotkin in Bunche Hall 2253. Wichtig ist, dass man sich so schnell wie möglich (!) in die Kurse einschreibt. Einige Kurse sind sehr schnell voll und werden mit Sicherheit bei der Ankunft in L.A. schon closed-Status haben. Nach unseren Erfahrungen wird ein Professor aber vor Vorlesungsbeginn kaum die begehrten PTE-Nummern ausgeben. Eine PTE (permission to enroll )-Nummer berechtigt, sich ungeachtet des Status der class (auch z.B. closed) in einen Kurs einzuschreiben.

Diese Situation führt dazu, dass man vor dem Vorlesungsbeginn und zum Teil auch in den ersten Wochen keine Gewissheit hat, ob man für einen Kurs zugelassen wird oder nicht. Bis jetzt sind wir noch nicht in der Situation gewesen, einen Kurs nicht belegen zu können. Allerdings haben wir im ersten quarter auch nicht versucht, uns in einen völlig überlaufen Kurs einzuschreiben. Es haben sich andere Alternativen (siehe die Kurse) angeboten.

Der Einschreibungsprozess ist in zwei Durchläufe aufgeteilt, im ersten kann man sich nur für acht units einschreiben und erst mit dem zweiten Durchlauf seinen Stundenplan auffüllen. Auch hier empfieht es sich dringend, so früh wie möglich am Büro des Advisors zu sein; vor allem Kurse mit geringer enrollment capacity, die Studenten für ihren Bachelor brauchen, sind sehr schnell voll (unserer Erfahrung nach Econ 170 und 192), zum Teil innerhalb des ersten Tages. Der individuelle Beginn des Enrollmentprozesses (auf die Uhrzeit genau) kann man ebenfalls im URSA-System abfragen. Dieses ist, wie gesagt, fürs erste quarter völlig unrelevant, weil man auf jeden Fall alle Termine verpasst hat.

  1. Seite 1: Auslandsstudium USA: Einschreibung
  2. Seite 2: Auslandsstudium USA: Kurse - Economic Theory
  3. Seite 3: Auslandsstudium USA: Kurse - Public Finance
  4. Seite 4: Auslandsstudium USA: Kurse - Growth Theory

Im Forum zu USA

1 Kommentare

Welcher Master passt zu mir?

WiWi Gast

Hallo zusammen, Habe folgendes Problem: Mein Bachelor neigt sich dem Ende und bin auf der Suche nach ein passenden Master. Bin in der glücklichen Position dass ich Studiengebühren verkraften kann f ...

5 Kommentare

Master Auslandssemester USA Freemover

WiWi Gast

Das klingt auf jeden Fall schon mal vielversprechend! Danke euch! Wurde euch auch an der Heimatuni alles anerkannt, oder musstet ihr Semester dranhängen deswegen? Hab in einem älteren Thread gelese ...

9 Kommentare

Auslandssemester USA - ja/nein/verschieben/Europa?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 17.09.2020: Ich glaube in keinem Land ist die Situation aktuell planbarer, außer du gehst auf eine einsame Insel. Die USA ist halt, für ein erste Welt Land, nicht g ...

4 Kommentare

Nachteile Master USA

WiWi Gast

Hier der TE, danke erstmal für eure Antworten. Public Ivys, die ich interessant fände und ansprechende Kurse haben wären die University of Washington, University of Michigan und University of Illino ...

5 Kommentare

Master USA

GordonGecko7

WiWi Gast schrieb am 24.08.2020: Hier der TE, War meine erste Überlegung, aber bevor ich drei Semester in Deutschland und eins in der USA mache, mach ich lieber gleich zwei in den USA und wäre f ...

70 Kommentare

Verdient man in den USA wirklich mehr netto? Beispielsrechnung

WiWi Gast

Richtig, nur Kindergartenplätze gab es im Westen für viele nicht. Kindergeld war lächerlich niedrig, das wurde in den letzten Jahrzehnten fast verzehnfacht! WiWi Gast schrieb am 08.08.2020: ...

16 Kommentare

Unterschied USA - Deutschland

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 31.07.2020: Zum Glück weil: 1) Studium und Berufserfahrung sind zwei andere Sachen, jemand, der schlechte Noten hatte, kann sehr guter Mitarbeiter sein. 2) man muss flexibe ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema USA

Die USA im statistischen Länderprofil

Das Statistische Bundesamt (Destatis) hat im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen ein neues Länderprofil »Vereinigte Staaten 2008« veröffentlicht, das international vergleichbare Daten aus den Bereichen Bevölkerung, Wirtschaft, Gesundheit, Bildung, Arbeitsmarkt, Soziales, Verkehr, Umwelt und Energie enthält.

Weiteres zum Thema Auslandsstudium

Campus der Universität von Oxford in England.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

Der internationale Studentenausweis "International Student Identity Card - ISIC".

ISIC - Internationaler Studentenausweis

Die International Student Identity Card - kurz ISIC - ist der einzige Studentenausweis, der weltweit anerkannt wird. Mit dem Ausweis erhalten Studierende Ermäßigungen in über 132 Ländern rund um den Globus. Den internationalen Studentenausweis gibt es mittlerweile bereits seit 60 Jahren.

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

IEC Study Guide 2019: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2019. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Studienfinanzierung im Ausland

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Die Lexikon-Beschreibung für das englische Wort "focus".

Wichtige Sprachzertifikate für ein Auslandsstudium: Cambridge Certificate, TOEFL, IELTS, DELE, DALF und DELF

Das Ziel eine Sprache intensiv und hautnah zu erlernen ist im Auslandsstudium ein toller Nebeneffekt. Doch bevor die Annahme an einer ausländischen Universität gelingt, müssen Studieninteressenten erst beweisen, ob sie bereits der Sprache mächtig sind. Die sechs Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GES) gibt Aufschluss darüber, inwieweit das Sprachverständnis in einer Fremdsprache reicht. Dafür wurden verschiedene Sprachzertifikate entwickelt, die gegenüber Universitäten, Unternehmen und anderen Institutionen zur Bewerbung anerkannt sind. Je nachdem, welches Land infrage kommt, muss ein Zertifikat in TOEFL, IELTS, DELF, DALF oder DELE nachgewiesen werden.

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Auslandaufenthalte von Studierenden trotz Finanzkrise weiter steigend

Die Zahl der Auslandsaufenthalte von Studierenden und Hochschulangehörigen nimmt trotz der in mehreren europäischen Ländern spürbaren Finanzkrise weiter zu. Die Mobilitätszahlen sind stabil und insbesondere die Zahl der Praktika ist deutlich gestiegen. Das zeigt die vom DAAD initiierte Studie "Student and staff mobility in times of crisis".

Auslandssemester im Wirtschaftsstudium 1

Viele Studierende der Wirtschaftswissenschaften wagen den Schritt, an eine Hochschule im Ausland zu wechseln. Wie lange verweilen die meisten dort und welche Studienländer besonders beliebt?

Beliebtes zum Thema Studium

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

Wiwi-Stipendium von e-fellows.net

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das Wiwi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Im Wintersemester 2020/21 können sich Wirtschaftsstudierende bis zum 22. November 2020 bewerben und für das Sommersemester 2021 voraussichtlich ab Anfang Januar.

Cover Handbuch Studienerfolg

E-Book: Handbuch Studienerfolg

Von 100 Studierenden verlassen 28 ihre Hochschule ohne Abschluss. Wie können Hochschulen Studierende erfolgreich zum Abschluss führen? Das Handbuch Studienerfolg, das der Stifterverband heute veröffentlicht, stellt Konzepte vor, wie dies gelingen kann.

Campus der Universität von Oxford in England.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

Weg durch einen Tunnel in China: Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt 2019/2020 zehn Stipendien für einen Aufenthalt in China.

Zehn Stipendien für ein Studienjahr in China

Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt in Kooperation mit der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung auch in diesem Jahr wieder zehn Stipendien für einen Aufenthalt in China. Die finanzielle Förderung umfasst ein monatliches Stipendium in Höhe von 1.000 Euro, sowie Vorbereitungs- und Reisekostenpauschalen. Bewerbungsfrist für den Jahrgang 2020/2021 ist der 30. April 2019.

Osteuropa-Stipendien der Studienstiftung: Nachtaufnahme vom Krantor in Danzig

Studienstiftung: Stipendienprogramm Osteuropa

Die Studienstiftung vergibt im Jahr 2019 bis zu neun Vollstipendien für Studienaufenthalte in Osteuropa. Gefördert werden Aufenthalte in den Ländern Osteuropas, Mittelost- und Südosteuropas beziehungsweise des postsowjetischen Raums, die mindestens sieben Monate und längstens vier Semester dauern. Das Stipendium im Rahmen des Programms „Metropolen in Osteuropa“ ermöglicht Forschungsaufenthalte oder Studienaufenthalte. Bewerbungsschluss ist der 1. März 2019.

Barmer-Arztreport 2018: Depressiver Student in einem Hörsaal

Studienstress durch Leistungsdruck: Fast 500.000 Studierende sind psychisch krank

Jeden sechsten Studierenden macht das Studium psychisch krank. Rund 470.000 Studentinnen und Studenten leiden bereits unter dem steigen Zeit- und Leistungsdruck im Studium. Zudem belasten finanzielle Sorgen und Zukunftsängste die angehenden Akademiker. Das Risiko an einer Depression zu erkranken, steigt bei Studierenden mit zunehmendem Alter deutlich an, wie der aktuelle Arztreport 2018 der Barmer Krankenkasse zeigt.

studienabbruch-und-dann.de - Portal für Zweifler und Studienabbrecher

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Onlineportal »studienabbruch-und-dann.de« gestartet. Das Portal informiert Studienzweifler und Studienabbrecher über Wege und zielgerichtete Hilfsangebote, um ihr Hochschulstudium erfolgreich abschließen zu können.