DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
AuslandsstudiumStudienführer

IEC Study Guide 2016/2017: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2016/2017. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

IEC Study Guide 2016/2017: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium
Der neue kostenlose Studienführer IEC Study Guide 2016/17 richtet sich an alle, die als Freemover ein Bachelorstudium oder Masterstudium im Ausland absolvieren möchten. Auch Studierende, die ein Auslandssemester planen und unabhängig von ERASMUS und anderen Austauschprogrammen ins Ausland gehen wollen, finden im IEC Study Guide 2016/17 hilfreiche Tipps.

Seit 20 Jahren ist der IEC Study Guide ein umfangreicher Ratgeber zum Thema Auslandsstudium und Auslandssemester. Im aktuellen Studienführer 2016/2017 für das Auslandsstudium finden sich hilfreiche Antworten zum Thema Finanzierung, welche Stipendien existieren und ob ein Auslands-BAföG gezahlt wird. An vielen ausländischen Hochschulen werden Sprachzertifikate verlangt, die Aufschluss darüber geben, welches Sprachniveau vorliegt. Der IEC Study Guide zeigt, welche Universität welche Nachweise von Sprachkenntnissen fordert und welche Alternativen möglich sind. Daneben werden neue Hochschulrankings dargestellt, um die Entscheidungsfindung zu erleichtern.

Der IEC Study Guide 2016/17 bietet einen umfangreichen Überblick über Universitäten in den USA, Kanada, Peru, Chile, Argentinien, Australien, Neuseeland, Singapur, der VR China, Malaysia, Thailand, Korea, Indonesien, Vietnam, Großbritannien, der Türkei, der Schweiz und Spanien.

Das IEC Beratungsteam vermittelt seit 1995 Studierende und ist durch den American International Recruitment Council zertifiziert. Außerdem gehört dem IEC Beratungsteam ein zertifizierter „California Expert“ an. Für Neuseeland bescheinigt New Zealand Educated als offizielle Repräsentanz der Bildungseinrichtungen des Landes die Kompetenz des Vermittlungsservice.

Zum kostenlosen Download - IEC Studienführer Auslandsstudium 2016/2017
https://www.ieconline.de/iec-bewerbungsservice/beratung/infomaterial-bestellen.html

Im Forum zu Studienführer

4 Kommentare

Allgemeine Infos zu WiWi etc.

WiWi Gast

Hi... klasse...danke. Da werde ich mir wohl einen von den beiden Studienführern besorgen..mal schauen. Aber erst mal danke und ein dickes Lob für die Seite hier...mehr als hilf- und aufschlussreich ...

6 Kommentare

Durham Admission ohne Personal Statement

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 27.05.2018: Die Universitäten Oxford und Cambridge haben da vor ein paar Jahren mal ein bisschen Licht reingebracht. Dort hieß es, dass die akademische Leistung/Zulassungstest ...

7 Kommentare

Barcelona GSE vs LMU Master Economics

WiWi Gast

Wie siehts bezüglich einer Promotion aus? BGSE scheint ein Sprungbrett für brauchbare Programme - auch in den USA - zu sein. Wie sieht es da mit München und der HSG aus?

8 Kommentare

Welcher Master? Guter GMAT, Mittelmäßige Noten, Top Erfahrung

WiWi Gast

Hier der TE: würde eher 2 jährige Programme bevorzugen um erst ein Summer Internship zu machen und dadurch an das FTO zu kommen, da die BBs in London ja aktuell fast ausschließlich aus den Interns rek ...

3 Kommentare

Bocconi Master

WiWi Gast

Im Hinblick auf die Schwierigkeit der Annahme dürfte die folgende Ordnung gelten: Finance > International Management > Rest

5 Kommentare

ESSEC BUSINESS SCHOOL --> GLOBAL BBA für IB und UB?

WiWi Gast

ESSEC bringt dir nur einen Mehrwert wenn du deine Zukunft in FRA siehst

8 Kommentare

Welche Uni/Business School ist mit diesem Profil drin?

WiWi Gast

Respekt! excelinho7 schrieb am 25.05.2018: ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Studienführer

Weiteres zum Thema Auslandsstudium

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Studienfinanzierung im Ausland

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftlern steigt

Im Jahr 2015 waren fast 140.000 deutsche Studierende für ein Studium im Ausland eingeschrieben. Zu den beliebtesten Gastländern zählen Österreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Beliebte Zielländer für kurzzeitige Auslandssemester sind Großbritannien, die USA, Frankreich und Spanien. Derzeit verbringen mehr als ein Drittel aller Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland. An deutschen Hochschulen sind 2017 zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben.

Die Lexikon-Beschreibung für das englische Wort "focus".

Wichtige Sprachzertifikate für ein Auslandsstudium: Cambridge Certificate, TOEFL, IELTS, DELE, DALF und DELF

Das Ziel eine Sprache intensiv und hautnah zu erlernen ist im Auslandsstudium ein toller Nebeneffekt. Doch bevor die Annahme an einer ausländischen Universität gelingt, müssen Studieninteressenten erst beweisen, ob sie bereits der Sprache mächtig sind. Die sechs Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GES) gibt Aufschluss darüber, inwieweit das Sprachverständnis in einer Fremdsprache reicht. Dafür wurden verschiedene Sprachzertifikate entwickelt, die gegenüber Universitäten, Unternehmen und anderen Institutionen zur Bewerbung anerkannt sind. Je nachdem, welches Land infrage kommt, muss ein Zertifikat in TOEFL, IELTS, DELF, DALF oder DELE nachgewiesen werden.

Beliebtes zum Thema Studium

Barmer-Arztreport 2018: Depressiver Student in einem Hörsaal

Studienstress durch Leistungsdruck: Fast 500.000 Studierende sind psychisch krank

Jeden sechsten Studierenden macht das Studium psychisch krank. Rund 470.000 Studentinnen und Studenten leiden bereits unter dem steigen Zeit- und Leistungsdruck im Studium. Zudem belasten finanzielle Sorgen und Zukunftsängste die angehenden Akademiker. Das Risiko an einer Depression zu erkranken, steigt bei Studierenden mit zunehmendem Alter deutlich an, wie der aktuelle Arztreport 2018 der Barmer Krankenkasse zeigt.

Institut für Weltwirtschaft Kiel (IfW)

Take-Maracke-Förderpreises für Wirtschaftswissenschaften 2018 verliehen

Im Institut für Weltwirtschaft (IfW) fand die Verleihung des Take-Maracke-Preises für Wirtschaftswissenschaften 2018 statt. Mit diesem Preis werden eine oder mehrere herausragende Seminararbeiten von fortgeschrittenen Studierenden der Wirtschaftswissenschaften der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel prämiert. Der Take-Maracke-Preis wurde in diesem Jahr zum zwölften Mal verliehen.