DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BAföG & StipendienGirokonto

Wie handhabt ihr euere Finanzen? Tipps Willkommen!

Autor
Beitrag
wistud

Wie handhabt ihr euere Finanzen? Tipps Willkommen!

Hallo,

ich bin seit 1. Oktober im ersten Semester BWL. Ab Dezember werde ich in eine WG ziehen und möchte auch einen Studentenjob annehmen.

Ich habe zwar bereits ein Girokonto hier bei meiner lokalen Bank, jedoch möchte ich ein seperates eröffnen für alle Sachen die während des Studiums anfallen (Miete, Einkünfte, Stipendium, Kindergeld, etc.)

Sehr wichtig ist mir dabei, dass es kostenlos ist, dass ich nichts für eine Abhebung bezahlen muss (und möglichst flexibel mit den Automaten bin, die ich benutzen kann). Weiterhin würde ich gerne meine ganzen Finanzen online Regeln. Sind die modernen Anbieter hier seriös?

Ich habe schon mehrere Vergleiche der Anbieter gesehen und bin hier immer wieder auf das Konto der DKB gefunden (Quelle u. a. : http://www.wiwi-treff.de/artikel/Girokonten/FINANZtest/Test-Sieger/3044P0M1.html).

Jetzt meine Frage: ist die DKB seriös? Nutzt hier irgendjemand deren Girokonto? Seid ihr damit zufrieden? Bei welcher Bank habt ihr euer Girokonto und könnt ihr mir hier was gutes empfehlen?

Über jeglichen Input würde ich mich sehr freuen! Danke schon einmal :)

LG
Lisa

antworten
WiWi Gast

Re: Wie handhabt ihr euere Finanzen? Tipps Willkommen!

Selbst nutze ich DKB nicht, hab aber von Freunden da recht viel gutes gehört.

Wovon ich dir abrate sind lokale Sparkassen. Das macht dich an Automaten extrem unflexibel.

antworten
WiWi Gast

Re: Wie handhabt ihr euere Finanzen? Tipps Willkommen!

Was meinst du genau mit seriös?

DKB sponsort die dt. Nationalelf bspw... zwar kein todsicherer Garant, aber die lassen sich ja nicht von jedem sponsorn. Dt. Konto bedeutet dt. Bankenaufsicht, da gibt es nix unseriöses. Klingt wie die Frage eines 16jährigen?!

Aber gut zur meiner Antwort: top Konto, hab ich seit 6 Jahren. Zinsen waren immer mit unter den Besten, kostenfreie Kreditkarte & kostenfrei Bargeld abheben weltweit. Hat mir in Amsterdam, Paris, Nantes, Budapest etc schon geholfen. Nimm es...

antworten
WiWi Gast

Re: Wie handhabt ihr euere Finanzen? Tipps Willkommen!

Als Student stehen einem bekanntlich zahlreiche Möglichkeiten für Girokonten ohne Führungsgebühren frei. Ich rate daher zur Postbank, Deutschen Bank oder einer anderen Bank aus der Cash Group, das kann sich beim Verreisen oder z. B. schlicht kürzen Geh-/Fahrtwegen als recht vorteilhaft herausstellen.

-> cashgroup.de

antworten
WiWi Gast

Re: Wie handhabt ihr euere Finanzen? Tipps Willkommen!

Ich bin bei der Sparkasse. Hat zumindest hier ein vielfaches an Automaten wie die gesamte Cash-Group zusammen. DKB ist an manchen Automaten gesperrt, da gab es schon lustige Erlebnisse bei Freunden und Bekannten. Da war etwa der einzige Bankautomat am Provinzflughafen ein Sparkassen-Automat, nur ging die DKB-Karte leider nicht. Pech gehabt.

Für Studenten gibt es bei manchen Sparkassen m.W. kostenlose Konten. Ansonsten kosten die auch nicht die Welt. Mehr Geld lässt sich vor allem beim Mobilfunk-Vertrag (oder eben kein Vertrag!) sparen oder bei Internet&Telefon.

antworten
WiWi Gast

Re: Wie handhabt ihr euere Finanzen? Tipps Willkommen!

DKB ist super für internationales Geldabheben. In Deutschland hats mich eher genervt immer 2 Karten dabeizuhaben: 1. die Visa um auch wirklich überall kostenlos Geld abzuheben, 2. Die EC Karte, die man braucht, wenn man mit Karte zahlen will, da in Deutschland Visa häufig nicht akzeptiert wird.
Habe also 2 Konten: Hauptkonto bei der regionalen Sparkasse (bei mir HASPA = Automaten an jeden Laternenmast) und DKB um mit der Visa international abheben zu können.

antworten
WiWi Gast

Re: Wie handhabt ihr euere Finanzen? Tipps Willkommen!

Ich persönlich bin bei der Cortal Connors / BNP Paribas. Weltweit mit der kostenlosen Visa kostenlos Geld abheben + bezahlen, zu jeweils tagesaktuellem Wechselkurs. Gibt für mich kein besseres und faireres Angebot aktuell. Wurde bisher auch immer akzeptiert die Karte.

antworten
WiWi Gast

Re: Wie handhabt ihr euere Finanzen? Tipps Willkommen!

Hallo Lisa,

mit der DKB habe ich leider keine Erfahrungen. Als Studentin musst du allerdings ohnehin bei den meisten Banken keine Kontoführungsgebühren zahlen (1. wichtiger Punkt) und auch innerhalb der jeweiligen Cashgroup (2. wichtiger Punkt) fallen keine Gebühren für das Bargeldabheben an. Auch wirst du dein Konto bei sämtlichen Banken online führen können (3. wichtiger Punkt). Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass es mir wichtig ist, schnell einen Geldautomaten zu finden (insbesondere wenn du mal nicht in deiner Unistadt sitzt). Meiner Meinung nach ist das Geldautomatennetz der Sparkasse in Deutschland am besten. Hier findest du überall (!) Geldautomaten. Gut möglich, dass die Cashgroup von Dt. Bank / Postbank / CoBa mehr Geldautomaten besitzt; aber falls du dann mal eine deiner Kommilitoninnen im nächsten Kuhdorf besuchen möchtes, wirst du dort eher einen Sparkassen Geldautomaten finden als einen der DB/CoBa-Cashgroup. Zusätzlich habe ich für meine Auslandsreisen eine kostenlose goldene MasterCard der AdvanziaBank. Kostenloses Abheben allen allen (!) Geldautomaten der Welt möglich. Keine Gebühr, kein gar nichts, inkl. kostenlose Reiserücktrittversicherung etc. (funktioniert auch wirklich; habe bspw. einen Trip nach Paris kurzfristig wg. eines Unfalls abbrechen müssen und das Geld zurückerstattet bekommen).

antworten
WiWi Gast

Re: Wie handhabt ihr euere Finanzen? Tipps Willkommen!

Also ich habe mich damals von der Comdirect mit den 50EUR für Kontoeröffnung ködern lassen.
Bin immer noch Kunde und sehr zufrieden. Es kostet nichts.

Allerdings ist das Geldautomatennetz schon etwas kleiner im Vergleich mit den Sparkassen.
Besonders in etwas abgelegenen Gegenden in Deutschland kann die Bargeldversorgung schwierig werden.
Im Ausland dagegen ist alles ganz easy da man dort die VISA Karte zum Geldabheben am Automaten kostenlos nutzen darf.
Innerhalb Deutschlands miss man die EC-Karte nutzen und ist auf die Automaten der Cash Group beschränkt.

Einige Freunde von mir sind bei der DKB und sehr zufrieden.
Der Vorteil ist, dass du die Kreditkarte auch in Deutschland an allen Automaten zum Geldabheben kostenlos nutzen darfst.
Allerdings handelt es sich dabei angeblich um eine pre-paid karte. Sprich du musst vorher Geld auf die Karte überweisen.

antworten
WiWi Gast

Re: Wie handhabt ihr euere Finanzen? Tipps Willkommen!

Girokonto: Sparda-Bank Berlin (2% Zinsen!)
Tagesgeld: Bank of Scotland
Bisschen physisches Silber, zwei Uhren und drei Aktientitel

antworten
WiWi Gast

Re: Wie handhabt ihr euere Finanzen? Tipps Willkommen!

"Jetzt meine Frage: ist die DKB seriös"

DKB = bayrische Landesbank... als auch nicht unseriöser als andere.

Das mit dem DKB Cash ist für deinen Fall interessant, mit der Kreditkarte dann wirklich überall Bargeld kostenlos. Und immerhin fast 1% Zinsen bis 300 000? und 0 Gebühren... Das ist wirklich nicht schlecht.

sonst:
Im allgemeinen sind die Genossenschaftsbanken imho zu empfehlen. paar kleinere Kontogebühren gibts meistens, noch bis zu einer gewissen Mindestdeckung der konten. Das Fiducia Netzwerk fürs Onlinebanking ist sehr zuverlässig und sehr hohe Fillialdichte.

Sparkasse hat auch hohe Fillialdichte, aber im allgemeinen würd ich die nicht empfehlen. Die finanzielle Situation vieler Sparkassen ist ähem... schlecht und das macht sich auch immer irgendwo beim Service bemerkbar...

CashGroup kann ich zumindest, über Deutsche Bank nicht klagen, kümmern sich auch wieder um Privatkunden. Zwar nur kleinkram, aber keine Scherereien.
Kopfschmerzbank würd ich Abstand nehmen... und von der Postbank ganz ganz weiten Abstand.
Image als "Unterschichtbank" ist nichtmal das Problem, aber was ich da schon beim Pakete aufgeben an "Bankgeschäften" erlebt habe... da kann ich das Geld auch beim Aldi an der Kasse einzahlen...

Reine "Internetbank" ist CortalConsors dann wieder interessant, was Aktiendepots angeht haben die auch ziemlich gute Konditionen...

Das DKB klingt für deinen Fall nicht schlecht wie gesagt.

antworten

Artikel zu Girokonto

Bankkunden zahlen gerne für das Girokonto

Ordner für Kontoauszüge vom Girokonto und zum Abheften von Bankunterlagen.

99 Prozent der Kunden sind mit ihrem kostenlosen Girokonten zufrieden. Doch nicht einmal jeder vierte Bankkunde führt sein wichtigstes Girokonto kostenlos. Mehr als zwei Drittel der zahlenden Kunden sind mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis ebenfalls zufrieden. Diese Bankkunden zahlen durchschnittlich sieben Euro monatlich, wie eine aktuelle Bankkundenstudie zeigt.

Konten für Studenten

Für Studenten existiert eine Reihe gebührenfreier Girokonten. Die Konditionen der einzelnen Anbieter können dabei sehr unterschiedlich ausfallen. Auch wenn auf den ersten Blick alle Banken mit einem kostenlosen Konto für Studenten werben, lohnt sich ein genauer Vergleich. Dazu bietet auch das Internet mehrere Möglichkeiten an.

Der Finanzierungsnachweis per Sperrkonto

Finanzierungsnachweis: Das Sperrband mit Sparkasse-Logo bei einer Sportveranstalltung symbolisiert das Thema "Sperrkonto".

Wer aus einem Drittland außerhalb des Schengenraumes kommt und einen längeren Aufenthalt in Deutschland plant, der benötigt meist einen Finanzierungsnachweis. Das trifft auch auf viele internationale Studenten zu. Ein Sperrkonto kann als Nachweis für die Finanzierung des Lebensunterhalts dienen und ist deshalb oft die Voraussetzung für ein Studentenvisum. Doch was ist dabei wichtig zu wissen und zu beachten? Und wie lässt sich ein Sperrkonto in wenigen Schritten eröffnen?

Kostenlose Girokonten für Studenten

Zwei Visakarte hintereinander.

Das Studium ist im Allgemeinen eine Zeit, in der viele Studenten sorgsam mit ihrem Geld haushalten müssen. Bei vielen Studiengängen bleibt nur wenig Zeit, um nebenbei noch zu jobben, sodass ein sparsames Leben notwendig ist. Oft vernachlässigen Studenten dabei die Kosten für ihr Girokonto. Hier gibt es deutliche Unterschiede bei den verschiedenen Banken, weswegen es sich durchaus lohnt, die Entscheidung nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Freeware: Steganos Konto-Ticker

Kontoauszüge und Bankunterlagen

Mit Steganos Konto-Ticker haben unberechtigten Abbuchungen durch Betrüger keine Chance! Ganz automatisch wird über neue Kontobewegungen informiert und bei hohen Geldabgängen sofort gewarnt. Das Warnlimit kann individuell eingestellt werden.

Girokonten im FINANZtest - Zwei Testsieger aus 141 Angeboten

Kontoauszüge und Bankunterlagen

Testsieger bei den überregionalen Banken sind die Deutsche Kreditbank (DKB) mit dem Onlinekonto Cash und die Wüstenrot Bank mit dem Konto TopGiro. Erstere bietet als einiger Anbieter weltweit kostenlose Bargeldabhebungen.

Zahlungssysteme für Schüler und Studenten - alle Vor- und Nachteile

Bezahlsysteme: Das Bild zeigt wie gerade mit einem Handy elektronisch bezahlt wird.

Welche Vor- und Nachteile bieten die Zahlungssysteme für Schüler und Studenten? Der folgende Beitrag hat verschiedene Zahlungsarten unter die Lupe genommen.

Kostenloses Girokonto für Studenten

Nahverkehrszug hält am Gleis

Die comdirect bank AG bietet Studenten ein kostenfreies Girokonto für die Studienzeit und für zwölf weitere Monate nach dem Examen. Zur Kontoeröffnung gibt es zudem eine BahnCard 25 oder eine Gutschrift von 25 Euro.

Konzertkarten und Fußballtickets am Geldautomaten

Bereits in Kürze sollen Veranstaltungsticktes an den Geldautomaten von Volks- und Raiffeisenbanken bezogen werden können.

Wiwi-Stipendium von e-fellows.net

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das Wiwi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Im Wintersemester 2022/2023 können sich Wirtschaftsstudierende bis zum 13. November 2022 bewerben und für das Sommersemester 2023 voraussichtlich ab Anfang Januar 2023.

Zehn Stipendien für ein Studienjahr in China

Weg durch einen Tunnel in China: Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt 2019/2020 zehn Stipendien für einen Aufenthalt in China.

Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt in Kooperation mit der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung auch in diesem Jahr wieder zehn Stipendien für einen Aufenthalt in China. Die finanzielle Förderung umfasst ein monatliches Stipendium in Höhe von 1.000 Euro, sowie Vorbereitungs- und Reisekostenpauschalen. Bewerbungsfrist für den Jahrgang 2020/2021 ist der 30. April 2019.

Studienstiftung: Stipendienprogramm Osteuropa

Osteuropa-Stipendien der Studienstiftung: Nachtaufnahme vom Krantor in Danzig

Die Studienstiftung vergibt im Jahr 2019 bis zu neun Vollstipendien für Studienaufenthalte in Osteuropa. Gefördert werden Aufenthalte in den Ländern Osteuropas, Mittelost- und Südosteuropas beziehungsweise des postsowjetischen Raums, die mindestens sieben Monate und längstens vier Semester dauern. Das Stipendium im Rahmen des Programms „Metropolen in Osteuropa“ ermöglicht Forschungsaufenthalte oder Studienaufenthalte. Bewerbungsschluss ist der 1. März 2019.

Deutschlandstipendium: 26.000 Studierende in 2017 gefördert

Deutschlandstipendium: Plakat-Tandem "Förderin und Stipendiat"

Im vergangenen Jahr 2017 erhielten 25.947 Stipendiatinnen und Stipendiaten ein Deutschlandstipendium. Private Förderer steuerten 26,9 Millionen Euro zu den Deutschlandstipendien bei. Beim Deutschlandstipendium werden talentierte Studierende mit 300 Euro im Monat unterstützt. Die Hälfte tragen davon private Förderer, die andere Hälfte der Bund.

Stipendien-Ratgeber: Kostenloses eBook informiert über 400 Stipendien

Screenshot Homepage von PDF

Welche Stipendien gibt es? Wer erhält ein Stipendium? Wie kann ich mich bewerben? Wer nach einem Stipendium sucht, ist oft überfordert und nicht sicher, ob überhaupt Chancen bestehen. Das kostenloses eBook „Der große Stipendien-Ratgeber Deutschland 2016“ hilft, Schritt für Schritt das richtige Stipendium zu finden.

Stipendium: Hochschulabsolventen und junge Führungskräfte für internationale Aufgaben gesucht

13 Monate lang arbeiten die Mercator Kolleg Stipendiaten in zwei bis drei internationalen Organisationen, in global tätigen Nichtregierungsorganisationen, Non-Profit-Organisationen oder Wirtschaftsunternehmen. Die Kollegiatinnen und Kollegiaten erhalten in dieser Zeit ein monatliches Stipendium. Darüber hinaus stehen Fördermittel für Auslandsaufenthalte, Konferenzteilnahmen und Sprachkurse zur Verfügung. Bewerben können sich für das Mercator Kolleg Stipendium Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen und junge Berufstätige bis zum 20. Dezember 2018.

Antworten auf Wie handhabt ihr euere Finanzen? Tipps Willkommen!

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 11 Beiträge

Diskussionen zu Girokonto

1 Kommentare

Auslandskonto US/CH

WiWi Gast

welches auslandskonto in us/ch ohne gebühren mit dortiger einlagensicherung nutzt ihr? es geht um regelmäßige einzahlungen in der ...

Weitere Themen aus BAföG & Stipendien