DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Bachelor-StudiengängeWING

Neuer Online-Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Der Online-Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Jade Hochschule in Wilhelmshaven bereitet insbesondere auf die Ausübung von Tätigkeiten an den Schnittstellen zwischen betriebswirtschaftlichen, sozialwissenschaftlichen und technischen Funktionen im Unternehmen vor.

Eine alte große Schraube in einem technischen Museum.

Neuer Online-Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen
Der Online-Studiengang bietet die Möglichkeit, sich neben einem Vollzeitstudium auch in Teilzeit (zusätzlich zu Beruf, Wehr- oder Ersatzdienst, Erziehungsurlaub) weiterzubilden und den beruflichen Horizont zu erweitern. Nach dem Studium erwerben die Teilnehmer den von nationalen und internationalen Unternehmen anerkannten staatlichen Hochschulabschluss Bachelor of Engineering. Dabei kann das Studium vom eigenen Schreibtisch aus durchgeführt werden: Die Studenten können bei eigener Zeiteinteilung den Prüfungsstoff bewältigen und werden dabei von Professor/-innen der Hochschule betreut. Lediglich die Prüfungen und einige Laborübungen werden an drei bis vier Wochenenden pro Semester an der Jade Hochschule in Wilhelmshaven abgehalten.

Zulassung
Bewerbungen sind ab jetzt möglich. Zunächst muss geprüft werden, ob die Ausbildung den von der Hochschule geforderten Zulassungsvoraussetzungen entspricht. Ein vorbereitendes Praktikum ist nicht erforderlich. Die Bewerbung um einen Studienplatz wird direkt an die Jade Hochschule gerichtet, und zwar an den jeweiligen Standort, an dem der Studiengang angeboten wird und das Studium aufgenommen werden soll (WIonline = Wilhelmshaven).

Studienaufbau
Das Studium umfasst 7 Semester. Fachgebiete und Studienmodule:

  • Ingenieurwissenschaften
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Informatik
  • Integrationsfächer
  • Wahlpflichtfächer
  • Praxisprojekt
  • Bachelorarbeit

Studieninhalte
Die Schwerpunktsetzung bestimmen die Studierenden individuell. Hieraus ergibt sich für die Ausgestaltung des Curriculums das Ziel, über ein fundiert ingenieurwissenschaftliches Wissen technische Abläufe zu verstehen und zu gestalten, dieökonomischen Auswirkungen technischer Entscheidungen zu beurteilen, wirtschaftliche Entscheidungen mit geeigneten Instrumenten effizient vorzubereiten, technische und kaufmännische Geschäftsprozesse zu analysieren und zu optimieren, Marketingentscheidungen zu treffen und umzusetzen, Analyseergebnisse von Wirtschaftlichkeitsberechnungen zu interpretieren, Führungs-, Organisations- und Zielsysteme aufzubauen, die eine maximale Motivation und Effektivität seitens der Mitarbeiter/ -innen gewährleisten 

Abschluss
Aufgrund eines erfolgreich abgeschlossenen Studiums verleiht die Jade Hochschule den akademischen Grad »Bachelor of Engineering«, abgekürzt »B.Eng.«. Die Abschlussprüfung besteht aus den studienbegleitenden Studienmodulen, der Abschlussarbeit und der studienabschließenden mündlichen Prüfung. Die Abschlussarbeit ist eine Prüfungsarbeit. Sie soll zeigen, dass der Kandidat bzw. die Kandidatin in der Lage ist, innerhalb einer vorgegebenen Frist ein anwendungs-orientiertes Problem aus seinem/ihrem Fach selbständig nach wissenschaftlichen Methoden und praxisgerecht zu bearbeiten. 

Studiengebühren
Der Online-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen ist von den Studienbeiträgen befreit. Erhoben wird ein Semesterbeitrag in Höhe von 125,23 Euro (Stand: SS 08). Online-Studierende erhalten grundsätzlich kein Semesterticket und zahlen daher einen verringerten Semesterbeitrag.

Frist
Letzter möglicher Bewerbungstermin für den Online-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Jade Hochschule ist der 15. Juli 2008.

https://www.jade-hs.de/studium/weiterbildung/online-studium/wionline/

Im Forum zu WING

4 Kommentare

Enterprise Architecture

WiWi Gast

Enterprise Architecture ist jetzt nicht gerade ein Thema bei dem mir Programmierkenntnisse als relevanter Skill einfallen würde. Vielmehr braucht man einen möglichst ganzheitlichen Blick auf IT Landsc ...

8 Kommentare

Re: Kein Wissen und Perspektive nach dem Studium

WiWi Gast

Dein Profil ist beinahe schon irrelevant für deine spätere Tätigkeit. Mach einen Master mit möglichst freier Modulwahl (-> KIT) und probieren andere Fächer aus. Währenddessen Praktikum GIZ und Energie ...

4 Kommentare

Karriere im Vertrieb oder Einkauf?

WiWi Gast

Ich bin Personaler, Einkäufer verdienen OK, auf dem Niveau von Controller Sachbearbeiter. Vertriebler im Regelfall auch, jedoch gibt es ein ein oberes Drittel, die verdienen auch Mal das Dreifache ...

5 Kommentare

Re: Jemand Erfahrungen als Web/App-Entwickler? Quereinstieg sinnvoll/möglich?

WiWi Gast

Gerne doch! 1. Beides. Meine Brötchen verdiene ich jedoch hauptsächlich durch mein Angestelltendasein (ca. 80%). Die anderen 20% kommen aus der Selbstständigkeit. 2. Da ich in einem Konzern mit Be ...

22 Kommentare

Was kann ich gehaltstechnisch verlangen?

WiWi Gast

Wenn man dem Forum glaubt, stimmt das - wäre aber blauäugig. Ist in der Realität anders. Es wird nach Stelle bezahlt, nicht nach Abschluss. Lounge Gast schrieb: ...

143 Kommentare

Karrierechancen als Wirtschaftsingenieur

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 20.09.2017: Wie kommt man als WING an so eine Stelle? ...

12 Kommentare

Einstiegsgehalt Projektassistenz

WiWi Gast

wiing bachelor sachbearbeiter hier, bwl zeug, 35h, 56k

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema WING

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsingenieurwesen (WIng)

Die Zahl der Studierenden in Wirtschaftsingenieurwesen steigt seit mehr als 20 Jahren kontinuierlich. Ausschlaggebend sind der sichere Einstieg in die Berufswelt und die attraktiven Gehaltsaussichten für Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen. Als Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft profitieren Unternehmen von Wirtschaftsingenieuren und Wirtschaftsingenieurinnen, die sowohl betriebswirtschaftliche als auch naturwissenschaftliche Betrachtungsweisen kennen. Allein im Jahr 2014 haben rund 13.000 WIng-Studierende ihren Abschluss gemacht, während knapp 23.000 Studienanfänger verzeichnet wurden. Insgesamt studierten in dem Jahr über 80.000 Studierende Wirtschaftsingenieurwesen.

Ein Maschinenraum der Firma: Cat.

Fernstudium: Berufsbegleitender Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Berufserfahrene und Berufstätige können ab dem Wintersemester 2017/18 an der Hochschule Aschaffenburg das berufsbegleitende Bachelor-Studium Wirtschaftsingenieurwesen aufnehmen. Das modular aufgebaute Fernstudium besteht zu 80 Prozent aus Selbststudium und zu 20 Prozent aus Präsenzveranstaltungen. Studieninteressierte können sich vom 2. Mai 2017 bis zum 15. August 2017 für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen bewerben.

Weiteres zum Thema Bachelor-Studiengänge

Bachelor Studium Europa-Flagge

Bachelor-Studium soll besser auf Arbeitsmarkt vorbereiten

Die Qualität der Bachelorstudiengänge und die Vorbereitung der Studenten auf den Arbeitsmarkt 4.0 sollen verbessert werden. Kultusministerkonferenz (KMK) und Hochschulrektorenkonferenz (HRK) haben verschiedene Schritte zur Optimierung der Europäischen Studienreform veröffentlicht. Dabei rückt auch die Thematik Digitalisierung im Rahmen der Hochschule in den Fokus. Mittlerweile integrieren fast Dreiviertel aller deutschen Hochschulen digitale Konzepte in die Lehrinhalte vom Bachelor-Studium.

Beliebtes zum Thema Studienwahl

Buchstabenwürfel an einem Faden ergeben das Wort Master und auf einer Tafel stehen im Hintergrund die Abkürzungen BWL und VWL.

CHE Master-Ranking 2017: BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften

Das neue CHE Master-Ranking 2017 für Masterstudierende der Fächer BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik (WINF) und Wirtschaftswissenschaften (WIWI) ist erschienen. Beim BWL-Master der Universitäten schneiden die Universitäten Mannheim, Göttingen und die Privatuniversität HHL Leipzig am besten ab. Im Ranking der BWL-Masterstudiengänge an Fachhochschulen schaffte es die Hochschule Osnabrück als einzige bei allen Ranking-Faktoren in die Spitzengruppe. Im VWL-Master glänzten die Universitäten Bayreuth, Göttingen und Trier, im WINF-Master Bamberg und Paderborn sowie Frankfurt und Paderborn im WIWI-Master.

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

HHL Leipzig Graduate School of Management

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an privaten Hochschulen

Private Hochschulen sind für ihren Innovationsgeist im deutschen Hochschulsystem bekannt. Als nichtstaatliche Hochschulen setzen private Hochschulen auf einen starken Praxisbezug und eine internationale Ausrichtung. In enger Zusammenarbeit mit Kooperationen aus Wirtschaft und Industrie wird Studenten der Berufseinstieg schon im Studium erleichtert. Damit wächst der Attraktivitäts-Index von privaten Hochschulen für Studieninteressierte, besonders für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und andere Management-Fächern. Mehr als 60 Prozent der privaten Hochschulen bieten aktuell Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften an.

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftswissenschaften

Wirtschaft studieren: Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi)

Rund 21 Prozent aller Studenten wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen studieren Wirtschaftswissenschaften ohne Spezifikation. Im Studium der Wirtschaftswissenschaften wird zu gleichen Teilen Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre gelehrt. Mit dem Lehramtsstudiengang können Studenten der Wirtschaftswissenschaften den Beruf als Lehrer am Berufskolleg ergreifen.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an der Fachhochschule (FH)

Ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an einer Fachhochschule ist in Deutschland sehr gefragt. Der anhaltende Aufwärtstrend an einer Fachhochschule (FH) ein Studium aufzunehmen, hat vor allem einen Grund: der anwendungsbezogene Lehrunterricht. Derzeit studieren rund 63.089 Studenten an Fachhochschulen in Studiengängen aus den Fächern Recht-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.

Wichtige Branchen für Wirtschaftswissenschaftler

Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen: Absolventen mit Abschlüssen in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studienfach stehen fast alle Branche in Deutschland offen, um den Berufseinstieg zu schaffen. Einige Branchen in Deutschland sind dabei umsatzstärker als andere oder haben bessere Renditen. Es bieten sich zahlreiche Berufsfelder und Jobs an, die es zu entdecken gilt.