DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Bachelor: Wo studierenTUM

Gender Studies - TUM oder LMU?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Gender Studies - TUM oder LMU?

Ich stehe vor der Entscheidung Gender Studies zu studieren und frage mich wer von den beiden dafür die bessere Target Uni ist. Ich persönliche tendiere aktuell zu TUM aber was denkt ihr?

antworten
WiWi Gast

Gender Studies - TUM oder LMU?

Beides Top für Gender Wissenschaften, wenn du eher auf BWL stehst ist Mannheim Top-Target

antworten
WiWi Gast

Gender Studies - TUM oder LMU?

Ernst gemeinte Frage: Was kann jemanden an Gender Wissenschaften interessieren? Und wieso studiert man nicht, wenn man interesse an einem solchen Gebiet hat, etwas etablierteres, wissenschaftlicheres und aussichtsreiferes wie Psychologie, Philosophie, Soziologie, Verhaltensökonomik oder medizinsiche Psychatrie (je nach Schwerpunkt des Interesses an der Materie)?

Wenn man sich ansieht, wo der Stand der Wissenschaft in den Gender Studies hin geht (Stichwort Sokal Squared, https://de.wikipedia.org/wiki/Sokal_Squared) wäre ich sehr vorsichtig nicht in eine äußerst toxische Umgebung zu gelangen.

antworten
WiWi Gast

Gender Studies - TUM oder LMU?

WiWi Gast schrieb am 23.07.2019:

Ernst gemeinte Frage: Was kann jemanden an Gender Wissenschaften interessieren? Und wieso studiert man nicht, wenn man interesse an einem solchen Gebiet hat, etwas etablierteres, wissenschaftlicheres und aussichtsreiferes wie Psychologie, Philosophie, Soziologie, Verhaltensökonomik oder medizinsiche Psychatrie (je nach Schwerpunkt des Interesses an der Materie)?

Wenn man sich ansieht, wo der Stand der Wissenschaft in den Gender Studies hin geht (Stichwort Sokal Squared, https://de.wikipedia.org/wiki/Sokal_Squared) wäre ich sehr vorsichtig nicht in eine äußerst toxische Umgebung zu gelangen.

Das liegt daran das man für Psychologie einen NC erfüllen muss und es zudem sehr schwer ist. Gender Studies ist einfach und deswegen bietet es die TUM an.

antworten
WiWi Gast

Gender Studies - TUM oder LMU?

WiWi Gast schrieb am 23.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 23.07.2019:

Ernst gemeinte Frage: Was kann jemanden an Gender Wissenschaften interessieren? Und wieso studiert man nicht, wenn man interesse an einem solchen Gebiet hat, etwas etablierteres, wissenschaftlicheres und aussichtsreiferes wie Psychologie, Philosophie, Soziologie, Verhaltensökonomik oder medizinsiche Psychatrie (je nach Schwerpunkt des Interesses an der Materie)?

Wenn man sich ansieht, wo der Stand der Wissenschaft in den Gender Studies hin geht (Stichwort Sokal Squared, https://de.wikipedia.org/wiki/Sokal_Squared) wäre ich sehr vorsichtig nicht in eine äußerst toxische Umgebung zu gelangen.

Das liegt daran das man für Psychologie einen NC erfüllen muss und es zudem sehr schwer ist. Gender Studies ist einfach und deswegen bietet es die TUM an.

Die TUM dürfte so ziemlich die letzte Uni sein, auf die man kommt, wenn man Gender Studies studieren will. Von einem reinen Gender Studies-Studium würde ich ohnehin abraten. Attraktiver erscheint mir die Kombi etwa mit BWL oder Psychologie. Wie bereits in einem anderen Thread thematisiert, ist hierfür insbesondere die Uni Mannheim zu empfehlen.

antworten
WiWi Gast

Gender Studies - TUM oder LMU?

WiWi Gast schrieb am 23.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 23.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 23.07.2019:

Ernst gemeinte Frage: Was kann jemanden an Gender Wissenschaften interessieren? Und wieso studiert man nicht, wenn man interesse an einem solchen Gebiet hat, etwas etablierteres, wissenschaftlicheres und aussichtsreiferes wie Psychologie, Philosophie, Soziologie, Verhaltensökonomik oder medizinsiche Psychatrie (je nach Schwerpunkt des Interesses an der Materie)?

Wenn man sich ansieht, wo der Stand der Wissenschaft in den Gender Studies hin geht (Stichwort Sokal Squared, https://de.wikipedia.org/wiki/Sokal_Squared) wäre ich sehr vorsichtig nicht in eine äußerst toxische Umgebung zu gelangen.

Das liegt daran das man für Psychologie einen NC erfüllen muss und es zudem sehr schwer ist. Gender Studies ist einfach und deswegen bietet es die TUM an.

Die TUM dürfte so ziemlich die letzte Uni sein, auf die man kommt, wenn man Gender Studies studieren will. Von einem reinen Gender Studies-Studium würde ich ohnehin abraten. Attraktiver erscheint mir die Kombi etwa mit BWL oder Psychologie. Wie bereits in einem anderen Thread thematisiert, ist hierfür insbesondere die Uni Mannheim zu empfehlen.

Man denkt tatsächlich das die TUM hierfür nicht geeignet ist, weil sie recht unscheinbar wirkt und im Bereich WiWi sehr schwach ist aber der Bereich Gender Studies ist wirklich einsame Spitze.

antworten
WiWi Gast

Gender Studies - TUM oder LMU?

Push

antworten
WiWi Gast

Gender Studies - TUM oder LMU?

Am besten gar nicht gender studies studieren? Oder was erhoffst du dir von dem Studium?

antworten
WiWi Gast

Gender Studies - TUM oder LMU?

WiWi Gast schrieb am 27.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.07.2019:

Am besten gar nicht gender studies studieren? Oder was erhoffst du dir von dem Studium?

Ich bin queer. Gut, dass unsere Kultur tolerant ist. Beruflich habe ich eine Gender/Gleichstellungsstelle im Blick. Netzwerken ist wichtig, bin daher in der Partei.

Ist das gerade Ironie ? :D

antworten
WiWi Gast

Gender Studies - TUM oder LMU?

Push.

antworten
WiWi Gast

Gender Studies - TUM oder LMU?

gender studies nur in skandinavien studieren

antworten
WiWi Gast

Gender Studies - TUM oder LMU?

TUM und LMU sind im Bereich Gender auch Target, BWL eher schwach ...

antworten
WiWi Gast

Gender Studies - TUM oder LMU?

WiWi Gast schrieb am 04.08.2019:

TUM und LMU sind im Bereich Gender auch Target, BWL eher schwach ...

An der Schnittstelle Gender/Business ist Mannheim mit Abstand führend. Dort wird intensiv interdisziplinär geforscht. Ein besonderer Schwerpunkt liegt bei Gender/Finance.

antworten
WiWi Gast

Gender Studies - TUM oder LMU?

WiWi Gast schrieb am 04.08.2019:

TUM und LMU sind im Bereich Gender auch Target, BWL eher schwach ...

LMU und in BWL schwach.. ja gute Nacht. Besser als Köln sind die allemal.
TUM halt nicht

antworten

Artikel zu TUM

Bewerber-Rekord an der TU München für Wirtschaftsstudium

Studierende der Fakultaet fuer Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Universitaet (TUM)

Rund 40.000 Bewerbungen sind für das Wintersemester 2017/2018 an der Technischen Universität München (TUM) eingegangen. Am größten ist der Ansturm auf die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Rund 6.700 Bewerbungen waren für ein Wirtschaftsstudium. Die Zahl der Masterbewerbungen stieg in den Wirtschaftswissenschaften im Vergleich zum Vorjahr um beachtliche 74 Prozent.

TUM-Professor Herrmann ist »Hochschulmanager des Jahres 2009«

Hochschulmanager Jahres 2009

Prof. Dr. Wolfgang A. Herrmann, Präsident der Technischen Universität München, ist Hochschulmanager des Jahres. Die Auszeichnung vergab die Financial Times Deutschland in Zusammenarbeit mit dem CHE Centrum für Hochschulentwicklung zum zweiten Mal.

Bachelor-Studium soll besser auf Arbeitsmarkt vorbereiten

Bachelor Studium Europa-Flagge

Die Qualität der Bachelorstudiengänge und die Vorbereitung der Studenten auf den Arbeitsmarkt 4.0 sollen verbessert werden. Kultusministerkonferenz (KMK) und Hochschulrektorenkonferenz (HRK) haben verschiedene Schritte zur Optimierung der Europäischen Studienreform veröffentlicht. Dabei rückt auch die Thematik Digitalisierung im Rahmen der Hochschule in den Fokus. Mittlerweile integrieren fast Dreiviertel aller deutschen Hochschulen digitale Konzepte in die Lehrinhalte vom Bachelor-Studium.

Bachelor-Studium: IT-Management, Consulting & Auditing ab WS 2016/17

Einführung Bachelor-Studium IT-Management, Consulting & Auditing an der FH Wedel

Den Fokus auf IT-Beratung, Wirtschaftsprüfung und technisches Management legt der neue Bachelor-Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ der Fachhochschule Wedel. Branchenexperten namenhafter Unternehmen wie Ernst & Young, KPMG, PwC sind im Beirat vertreten und sorgen für aktuelle Praxisrelevanz in dem Bachelor-Studium. Studieninteressierte können sich für den Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ im Sommersemester 2017 bis zum 28. Februar bewerben.

Bachelor-Studium: International IT Business ab Wintersemester 2016/17

Studenten im Bachelor-Studium International IT Business

Die Digitalisierung in viele Unternehmensebenen fordert weitere und spezielle IT-Expertinnen und IT-Experten. Um auf den Fach- und Führungskräfte-Mangel zu antworten, bietet die Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft das Studium „International IT Business“ an. Der neue Bachelor-Studiengang beginnt zum ersten Mal im Wintersemester 2016/2017. Studieninteressierte können sich ab dem 15. Januar 2017 wieder für das kommende Sommersemester 2017 bewerben.

Bachelor-Studium: Nachhaltiges Wirtschaften ab WS 2016/17

Campusgebäuder der Alanus Hochschule

Die Alanus Hochschule erweitertet ihr Studienprofil im Fachgebiet Betriebswirtschaftslehre um den Studiengang „Nachhaltiges Wirtschaften. Der Startschuss fiel im September 2016 und vermittelt im Bachelor-Studium wesentliche Kompetenzen und betriebswirtschaftliches Wissen in Management, Marketing und Mitarbeiterführung. Mit dem Abschluss Bachelor of Arts Nachhaltiges Wirtschaften qualifizieren sich Absolventen für Jobs vor allem in der Kreativwirtschaft. Studieninteressierte können sich jederzeit bewerben.

StudiFinder.de - Studienwahl zu Bachelor-Studiengängen in NRW

Screenshot Studifinder NRW

Die Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen bieten an rund 50 Standorten über 1.800 Studiengänge an. Der StudiFinder soll Studieninteressierten helfen, sich in diesem riesigen Angebot zurechtzufinden, und Anregungen für passende Studiengänge geben. Er ist ein gemeinsames Angebot der öffentlich-rechtlichen Hochschulen und dem NRW-Bildungsministerium.

Neue Türkisch-Deutsche Universität startet mit Bachelorstudium in BWL

Türkisch-Deutsche Universität-Istanbul BWL-Bachelorstudium

Nach siebenjähriger Aufbauarbeit nimmt die Türkisch-Deutsche Universität (TDU) in Istanbul zum Wintersemester 2013/14 ihren Lehrbetrieb mit 135 Studierenden auf. Angeboten werden drei Bachelor- und zwei Masterstudiengänge, die in Kooperation mit deutschen Universitäten entwickelt wurden.

Bachelor-Studie: Studierende gestresst, aber zuversichtlich

Uni, Studenten, Studium,

Wie eine neue Online-Befragung im Auftrag des Deutschen Studentenwerks (DSW) zeigt, sind Bachelor-Studierende in hohem Maße Stress und Belastungen ausgesetzt, aber die meisten von ihnen können damit umgehen.

Personalvorstände formulieren klares Bekenntnis zum Bachelor

Blick aus der letzten Reihe in einen leeren Hörsaal der älteren Generation mit Kreidetafeln.

Die Wirtschaft bekennt sich zum fünften Mal seit 2004 zum Bachelor. 62 Personalvorstände haben auf Einladung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und des Stifterverbandes die hochschulpolitische Erklärung "Bologna@Germany 2012" unterzeichnet.

Studie: 28 Prozent Studienabbrecher im Bachelorstudium

Cover einer HIS-Studie zum Studienabbruch im Bachelorstudium.

Im Bachelorstudium haben von hundert deutschen Studienanfängern der Jahrgänge 2006/2007 insgesamt 28 ihr Studium erfolglos abgebrochen. Die aktuellen Befunde präsentiert der Leitartikel des aktuellen HIS:Magazins.

Neuartiges Bachelor-Studium »Betriebswirtschaftslehre« in Lüneburg

Studenten im Campus der Leuphana Universität Lüneburg.

Das College der Leuphana Universität Lüneburg bietet ein innovatives Studienmodell mit vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten, eigenen Forschungs- und Praxisprojekten vom ersten Semester an, hoher Eigenverantwortung und umfassender Betreuung. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli.

Bachelor wird Meister gleichgestellt

Spitzenvertreter von Bund, Ländern und Sozialpartnern haben sich auf einen Kompromiss bei der Einführung des Deutschen Qualifikationsrahmens verständigt. Die Abschlüsse Bachelor und Meister sind zukünftig gemeinsam dem Niveau 6 zugeordnet.

Neuer Bachelor-Studiengang Medizincontrolling

MSH-Medical-School-Hamburg

Der neue Bachelor-Studiengang Medizincontrolling der MSH Medical School Hamburg bietet eine medizinische und betriebswirtschaftliche Doppelqualifikation. Diese Kombination von Betriebswirtschaft und Medizin qualifiziert für Tätigkeiten im Gesundheitswesen, die in den Schnittstelle zwischen Medizin und Ökonomie liegen.

Gute Aufstiegschancen für Bachelor-Absolventen

Die Unternehmen sind mit den Fähigkeiten der neuen Studienabgänger recht zufrieden. Deshalb starten Bachelor, die gleich nach dem Studienabschluss ins Berufsleben einsteigen, meist auf den gleichen Positionen wie Diplom-Absolventen und erzielen auch vergleichbare Gehälter.

Antworten auf Gender Studies - TUM oder LMU?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 14 Beiträge

Diskussionen zu TUM

19 Kommentare

TUM technology master

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.08.2019: Mit Gmat solltest du eigentlich ins Interview kommen, aber dieses Jahr wurden wohl viele abge ...

Weitere Themen aus Bachelor: Wo studieren