DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Bachelor: Wo studierenNotenschnitt

Besten Unis mit netter Notengebung

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Besten Unis mit netter Notengebung

Hey,

mich interessiert wie stark die Bachelornoten an den guten bis sehr guten Unis voneinander abweichen.
Gibt es da Erfahrungswerte?
Ist eine 1,5 in Köln schwieriger zu erreichen als in Mannheim oder München?
Welche Uni vergibt die besten Noten?
Ich weiß, dass wenn man sich anstrengt überall eine 1,0 möglich ist, aber trotzdem gelten ja verschiedene Schwierigkeitsgrade.

Lg

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Naja eine glatte 1.0 ist nahezu überall eher unmöglich, egal wie man sich ins Zeug legt.

LMU im Master verteilt Kuschelnoten, da bist mit ner 1.3-1.4 schon ECTS B.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Nein, eine 1,0 ist nicht überall möglich... Nur wenn du dich genug anstrengst... Tut mir leid, es geht hier mir auch nicht um Intelligenz, auch die ist nicht das wesentliche... Es geht um sehr viele Faktoren, die eine Person stark beeinflussen kann, aber nicht allein.

Ich meine damit, es liegt an Intelligenz, Motivation, Lernverhalten, Sozialkontakte, Förderung durch Dozenten/Professoren/andere Studenten/Die Universität allgemein, Schwierigkeitsgrad der Prüfung (aber auch wie wird darauf vorbereitet, weiß ich was ich drankommt?), Vorwissen (evtl. aus einer Ausbildung, aus der Schule usw), muss ich nebenbei arbeiten? oder bekomme ich Stipendien? , Komme ich aus einer Akademiker Familie? körperliche und geistige Gesundheit , usw...

Setz dir persönliche Schwerpunkte unter denen du denkst, dass du am besten lernen kannst und entscheide nach diesen!!! Wenn du dir nicht so sicher bist, frag jemanden wo du denkst dass der sich sehr gut auskennt und in deine Lage hineinfühlen kann.

Sicherlich es gibt Universitäten, wo mehr Studenten eine 1 bekommen, es gibt Universitäten wo der Durschnitt besser ist. Danach kannst du dich allein dabei aber leider nicht orientieren...

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Ne 1,0 ist mit Anstrengung überall möglich :D
Mal ein paar Zahlen mir bekannter Unis:
WU Wien: Studienanfänger pro Jahr 11.000 / 1,0er: 8
Uni Köln: 1.200/ 1,0er: 4

Die schwerste uni ist die WWU. Das muss man nicht diskutieren. Das ist so. Die leichteste die LMU. Dazwischen kommt es auf Vertiefungen an. Marketing ist leichter als Steuern. Zudem braucht man ne Menge Glück im Studium. Die Abweichungen der Klausuren ist enorm. Mal ist der Schnitt 1,9, mal 2,8. Je nachdem wie der Prof bock hat.

Zudem gibt es Profs. , die einfach enorm Anspruch haben. Alois Ferrer ist so einer in Köln. Der hält seinen Kurs in Spieltheorie auf PhD-Niveau, weshalb da auch nur noch 4-5 Leute pro Semester mitschreiben.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

1,0 erreicht man nicht mit Fleiß allein. Ich würde allg. sagen was besseres als 1,5 an einer richtigen Uni erreicht man nicht durch Fleiß allein. Da braucht es auch andere, bereits genannte Faktoren. Einige Unis haben seit Gründung niemanden mit einem perfekten Schnitt hervorgebracht (z.B. HSG).

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Man merkt, dass du noch zur Schule gehst. An der Uni ist die Klausurbewertung eine ganz andere. Kleiner Rechenfolgefehler oder nicht 1:1 das was auf der Folie steht sondern nur sinngemäß richtig und du bekommst bei einem netten Prof noch 1-2 von 10 Punkten. In der Schule hättest du vielleicht noch 7 bekommen. Eine 1,0 überall ist also nur möglich, wenn du alles absolut perfekt kannst, dazu gehört neber einer großen Menge Fleiß genau soviel Intelligenz, aber auch ein extremes Konzentrationsvermögen, Durchhaltevermögen und Talent, alle Bereiche des doch vielfältigen BWL-Studiums gleichermaßen zu beherschen.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

In den letzten drei Jahren gab es tatsächlich zwei Leute die an der WWU den BSc mit 1.0 abgeschlossen haben, zwar aus fast 3000 Ersties aber immerhin - theoretisch machbar.

Nimm dir doch mal die Statistik aus Anfängern (etwas suchen) und Noten und schau wie groß die Wahrscheinlichkeit ist unter 1.5 zu landen ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Alle meinen immer, dass die WWU die allerschwerste Uni des ganzen Universums ist. Die Schnitte bewegen sich aber trotzdem immer im Bereich um 2.5 (zugegeben mit relativ hohen Abbrechherquoten). Vergessen wird aber immer, dass der NC in Münster bei ~2.2 liegt.

Im Vergleich mit Mannheim, wo wirklich die absoluten Brecher sitzen und quasi alle Klausuren auf 2.5 gecurved werden, bist du mit Münster also meines Erachtens besser beraten, wenn du gute Noten willst. Just my two cents. Studiere an keiner der beiden Unis.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Ich hatte noch nie ne 1,0 (Student der sich an fh anstrengt)

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Münster und Köln eher hard und LMU und Mannheim eher etwas besser von den Noten. Hard ackern musst du aber überall.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Uni Münster war man mit 1,9 noch in ECTS A

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Selber Sachverhalt an der Uni Hohenheim

Lounge Gast schrieb:

Uni Münster war man mit 1,9 noch in ECTS A

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Der Median wäre eigentlich interessanter - an der WWU schafft trotz 2.4 schnitt kaum einer was besseres als 1.9 und besser als 1.5 sind dann schon die Jahrgangsbesten. Das ist in Mannheim anders.

Btw 75% Abbrecherquote ist nicht zu unterschätzen.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Cool, dein Beispiel nimmt deiner Behauptung doch jeglichen Wind aus den Segeln.
In Wien haben 0,07% der Studienanfänger eine 1.0 erreicht. Das geht eindeutig in den Bereich des Unmöglichen.
Da ist es wahrscheinlicher, mit dem Flugzeug abzustürzen.

Lounge Gast schrieb:

Ne 1,0 ist mit Anstrengung überall möglich :D
Mal ein paar Zahlen mir bekannter Unis:
WU Wien: Studienanfänger pro Jahr 11.000 / 1,0er: 8
Uni Köln: 1.200/ 1,0er: 4

Die schwerste uni ist die WWU. Das muss man nicht
diskutieren. Das ist so. Die leichteste die LMU. Dazwischen
kommt es auf Vertiefungen an. Marketing ist leichter als
Steuern. Zudem braucht man ne Menge Glück im Studium. Die
Abweichungen der Klausuren ist enorm. Mal ist der Schnitt
1,9, mal 2,8. Je nachdem wie der Prof bock hat.

Zudem gibt es Profs. , die einfach enorm Anspruch haben.
Alois Ferrer ist so einer in Köln. Der hält seinen Kurs in
Spieltheorie auf PhD-Niveau, weshalb da auch nur noch 4-5
Leute pro Semester mitschreiben.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

"Im Vergleich mit Mannheim, wo wirklich die absoluten Brecher sitzen und quasi alle Klausuren auf 2.5 gecurved werden, bist du mit Münster also meines Erachtens besser beraten, wenn du gute Noten willst. Just my two cents. Studiere an keiner der beiden Unis."

Echt jetzt? Echt? Merkst du nicht, dass du Äpfel mit Birnen vergleichst? An der WWU mag der Schnitt (nach Ende des Studiums) ja bei 2,5 liegen - da haben aber auch schon über 50% aufgegeben.

In Mannheim mag der Schnitt IN DEN KLAUSUREN ja um die 2,5 liegen - dafür geben dort aber auch nur knapp 10% auf - und von denen wechseln eine nach dem 2. Semester an die HSG. Dazu kommt dann nochmal, dass 32 ECTS aus dem Ausland voll angerechnet werden.

Sorry, aber wer den Unterschied nicht versteht, sollte vielleicht nochmal Mathe & Statistik aus dem BSc. wiederholen.

Mannheim ist ne gute bzw. sehr gute Uni, aber den Schwierigkeitsgrad wie an der WWU hat man dort nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Komm an die TU Darmstadt. Marketing&Unternehmensführung Schnitt von 3.7 bei 200 Leuten die mitschreiben. Oder willst du nur reine BWL? Dann ist eine Technische natürlich das Falsche. Die Schnitte in BWL sind aber grundsätzlich besser als die der Ings.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Bevor man solche Aussagen trifft sollte man 5sek Google anschmeißen. Wahrscheinlichkeit mit einem Flugzeug abzustürzen liegt bei 1:9.125.000...

Lounge Gast schrieb:

Cool, dein Beispiel nimmt deiner Behauptung doch jeglichen
Wind aus den Segeln.
In Wien haben 0,07% der Studienanfänger eine 1.0 erreicht.
Das geht eindeutig in den Bereich des Unmöglichen.
Da ist es wahrscheinlicher, mit dem Flugzeug abzustürzen.

Lounge Gast schrieb:

Ne 1,0 ist mit Anstrengung überall möglich :D
Mal ein paar Zahlen mir bekannter Unis:
WU Wien: Studienanfänger pro Jahr 11.000 / 1,0er: 8
Uni Köln: 1.200/ 1,0er: 4

Die schwerste uni ist die WWU. Das muss man nicht
diskutieren. Das ist so. Die leichteste die LMU.
Dazwischen
kommt es auf Vertiefungen an. Marketing ist leichter als
Steuern. Zudem braucht man ne Menge Glück im Studium. Die
Abweichungen der Klausuren ist enorm. Mal ist der Schnitt
1,9, mal 2,8. Je nachdem wie der Prof bock hat.

Zudem gibt es Profs. , die einfach enorm Anspruch haben.
Alois Ferrer ist so einer in Köln. Der hält seinen Kurs in
Spieltheorie auf PhD-Niveau, weshalb da auch nur noch 4-5
Leute pro Semester mitschreiben.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

"in Mannheim, wo die absoluten Brecher sitzen"

Man merkt, dass sich das Sommerloch nähert. Selten so gelacht.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Das war auch eher symbolisch gemeint.

Wenn du aber eine 0,07%ige 1,0er-Quote als durchaus erreichbares Ziel definierst, dann Hut ab vor deinem grenzenlosen Optimismus.
Problem bei grenzenlosem Optimismus ist oft der fließende Übergang in kindliche Naivität und Ignoranz, die einen ganz schnell auf die Nase fallen lässt.

Lounge Gast schrieb:

Bevor man solche Aussagen trifft sollte man 5sek Google
anschmeißen. Wahrscheinlichkeit mit einem Flugzeug
abzustürzen liegt bei 1:9.125.000...

Lounge Gast schrieb:

Cool, dein Beispiel nimmt deiner Behauptung doch jeglichen
Wind aus den Segeln.
In Wien haben 0,07% der Studienanfänger eine 1.0 erreicht.
Das geht eindeutig in den Bereich des Unmöglichen.
Da ist es wahrscheinlicher, mit dem Flugzeug abzustürzen.

Lounge Gast schrieb:

Ne 1,0 ist mit Anstrengung überall möglich :D
Mal ein paar Zahlen mir bekannter Unis:
WU Wien: Studienanfänger pro Jahr 11.000 / 1,0er: 8
Uni Köln: 1.200/ 1,0er: 4

Die schwerste uni ist die WWU. Das muss man nicht
diskutieren. Das ist so. Die leichteste die LMU.
Dazwischen
kommt es auf Vertiefungen an. Marketing ist
leichter als
Steuern. Zudem braucht man ne Menge Glück im
Studium. Die
Abweichungen der Klausuren ist enorm. Mal ist der
Schnitt
1,9, mal 2,8. Je nachdem wie der Prof bock hat.

Zudem gibt es Profs. , die einfach enorm Anspruch
haben.
Alois Ferrer ist so einer in Köln. Der hält seinen
Kurs in
Spieltheorie auf PhD-Niveau, weshalb da auch nur
noch 4-5
Leute pro Semester mitschreiben.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Du hast bei mir den Smiley (:D) überlesen! Natürlich ist es NICHT überall einfach so möglich.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Die unterschiedlichen Abbrecherquoten an der WWU, die hier kursieren sind ja lustig. Offizielle Zahlen gibt meines Wissens nach nicht. Dennoch: In den Begrüßungsveranstaltungen und auf den drei Absolventenfeiern, auf denen ich bisher gewesen bin, wird häufig der Spruch gebracht (bzw. die Absolventen werden an ihn erinnert).

"Gucken Sie nach rechts, gucken Sie nach links. Statistisch gesehen werden Sie am Ende Ihres Studiums ihre Sitznachbarn nicht mehr wiedersehen." Die Abbruchquote sollte daher in etwa bei 2/3 liegen.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Es gibt offizielle Zahlen - rechnen musst du halt selbst.

Rechne die Absolventen aus SS + WS eines Jahres zusammen (stehen auf den ECTS Grading Tables) und nimmst du die Erstsemester die in den Gesamtstatistiken der Uni nach Fach sortiert auftauchen.
Roundabout 75%.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Die besten Noten gibt's definitiv an der Frankfurt School. Da gehört man mit 1,4 noch knapp zu den Top 10% (Quelle: Ein Freund von mir mit 1,4er GPA an der FS)

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Aber wie kann das denn sein? Die FS ist doch sooooo unfassbar schwer und target und so... daran sieht man mal wieder, was solche pauschalen Aussagen über das placement von bestimmten Hochschulen (nichtmal Universitäten) wert sind, nämlich gar nichts.

Lounge Gast schrieb:

Die besten Noten gibt's definitiv an der Frankfurt
School. Da gehört man mit 1,4 noch knapp zu den Top 10%
(Quelle: Ein Freund von mir mit 1,4er GPA an der FS)

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Wenn´s um Noten geht: HDWM in Mannheim.

Jahrgangsschlechtester: 2,2

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Lounge Gast schrieb:

Die besten Noten gibt's definitiv an der Frankfurt
School. Da gehört man mit 1,4 noch knapp zu den Top 10%
(Quelle: Ein Freund von mir mit 1,4er GPA an der FS)

Sorry, bitte aber dass stimmt einfach nicht... Bitte ruf bei der FS an und frag nach die geben dir gerne Auskunft...

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Schau gerne mal in die Statistik des Bildungsministeriums. Beste Notengebung aller Unis in Deutschland: Frankfurt School. Der Durchschnitts GPA lag laut offizieller Statistik bei 1.7. Da finde ich 1.4 = 10% nicht so unrealistisch..

Lounge Gast schrieb:

Lounge Gast schrieb:

Die besten Noten gibt's definitiv an der Frankfurt
School. Da gehört man mit 1,4 noch knapp zu den Top 10%
(Quelle: Ein Freund von mir mit 1,4er GPA an der FS)

Sorry, bitte aber dass stimmt einfach nicht... Bitte ruf bei
der FS an und frag nach die geben dir gerne Auskunft...

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Der hohe Schnitt an Privat-FHs ist auch schon alleine deswegen logisch, weil dort niemand durchfällt. Kein Mensch beißt in die Hand, die ihn füttert. Dort fehlt im Gegensatz zu Unis einfach der natürliche Interessenwiderstreit.

Lounge Gast schrieb:

Schau gerne mal in die Statistik des Bildungsministeriums.
Beste Notengebung aller Unis in Deutschland: Frankfurt
School. Der Durchschnitts GPA lag laut offizieller Statistik
bei 1.7. Da finde ich 1.4 = 10% nicht so unrealistisch..

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Hab jetzt mal der FS ne Mail geschrieben, aber normal rückt damit keine Uni raus. Vor allem dann nicht, wenn die Noten extrem gut sind. Werde aber hier berichten.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Studiere kein wiwi aber was ist eig daran so schlimm wenn die Durchschnittsnoten gut sind? Für den Studenten ja eig besser oder? Wünschte mir das manchmal

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Aus Studentensicht ist es immer gut, wenn die Durchschnittsnoten an der eigenen Uni gut sind. Aus Dozentensicht leider auch. Eigentlich gibt es keinen Anreiz außer des "akademischen Anspruchs", der als intrinsische Motivation den ein oder anderen Prof dazu bringt, seine Klausuren nicht der allgemeinen Abwärtsspirale hin zu leichten Einsen folgen zu lassen.

Arbeitgeber interessiert ja letztlich auch nur die Zahl und nicht die Umstände deiner Note. Folglich würde ich das tatsächlich als Kriterium heranziehen, wenn ich meine Uni nochmal wählen müsste.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Du meinst Statistisches Bundesamt, bzw speziell hier Wissenschaftsrat?
Die Angabe ist von 2010...

Ruft an , ich weiß sie von meinem Studiengang. Sie ist besser als der Durschnitt in BWL, aber immer noch 2,.... irgendetwas....

Lounge Gast schrieb:

Schau gerne mal in die Statistik des Bildungsministeriums.
Beste Notengebung aller Unis in Deutschland: Frankfurt
School. Der Durchschnitts GPA lag laut offizieller Statistik
bei 1.7. Da finde ich 1.4 = 10% nicht so unrealistisch..

Lounge Gast schrieb:

Lounge Gast schrieb:

Die besten Noten gibt's definitiv an der
Frankfurt
School. Da gehört man mit 1,4 noch knapp zu den Top
10%
(Quelle: Ein Freund von mir mit 1,4er GPA an der FS)

Sorry, bitte aber dass stimmt einfach nicht... Bitte ruf
bei
der FS an und frag nach die geben dir gerne Auskunft...

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Wie definierst du eine FH? Alles was nicht staatlich ist?

Lounge Gast schrieb:

Der hohe Schnitt an Privat-FHs ist auch schon alleine
deswegen logisch, weil dort niemand durchfällt. Kein Mensch
beißt in die Hand, die ihn füttert. Dort fehlt im Gegensatz
zu Unis einfach der natürliche Interessenwiderstreit.

Lounge Gast schrieb:

Schau gerne mal in die Statistik des Bildungsministeriums.
Beste Notengebung aller Unis in Deutschland: Frankfurt
School. Der Durchschnitts GPA lag laut offizieller
Statistik
bei 1.7. Da finde ich 1.4 = 10% nicht so unrealistisch..

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

In der kurzen Sicht ist das natürlich gut. Je besser die Noten, umso besser die Abschlüsse, umso mehr Absolventen, usw.

Was in der langen Sicht passiert, siehst du beim Abitur (und tendenziell auch schon beim BWL-Studium): irgendwann hat die Noten und den Abschluss einfach platt gesagt jeder Idiot, so wie heute auch jeder Grattler ein Abitur vorweisen kann. Das ganze ist dann einfach kein Qualitätsmerknal mehr...

immer die Frage, was erstrebenswerter ist...

Lounge Gast schrieb:

Studiere kein wiwi aber was ist eig daran so schlimm wenn die
Durchschnittsnoten gut sind? Für den Studenten ja eig besser
oder? Wünschte mir das manchmal

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Kurze Anmerkung: Es werden bessere Noten in Mathematik, Chemie, Biologie, Physik und Psychologie verteilt, als in BWL. Die Logik die ich hier dem Forum häufig entnehme ist, dass dementsprechend diese Fächer leichter sein müssten... Bezweifel ich persönlich stark...
http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/uni-noten-testen-sie-sich-im-studienfach-vergleich-a-1111248.html

Interessant an dem Artikel ist aber noch die seperate Ausweisung vom Studienfach "Management"

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Naturwissenschaften ziehen fast nur die Leute bis zum Ende durch, die auch wirklich Bock darauf haben. Deswegen die besseren Noten. Würden nur Leute BWL studieren die für das Fach brennen, wäre der Schnitt ebenfalls besser.
Die Noten an Privat-Hochschulen kann man denke ich _zum Teil_ auch dadurch erklären. Wer bereit ist 30 oder 40k für einen Bachelor zu bezahlen der muss ein gewisses Quäntchen Interesse für das Fach haben bzw. entwickeln.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Top Unis mit guter Notengebung: WHU, Frankfurt School, Mannheim, LMU

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Ich bin wahrlich kein Freund von privaten Universitäten, aber ein Bericht von 2010 ist als Argument heute dann doch ziemlich dünn.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Münster soll gut machbar sein ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Frankfurt School hat ordentlich angezogen und mittlerweile einen härteren Notenschnitt als WHU und Mannheim.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

wie witzig

Lounge Gast schrieb:

Münster soll gut machbar sein ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Mannheim & Goethe sind am einfachsten....

antworten
Berliner8902

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Köln ist nicht hart... hab dort mit 1,8 (Schwerpunkt: Tax und Accounting) abgeschlossen und ich gehörte nur knapp zu den besten 25%.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

War auch meine Erfahrung. Liegt aber mMn auch mit daran, dass Köln zum Master nur noch die Top 10-20% zulässt... da dann nochmal zu den top 25% zu gehören, ist garnicht mal so leicht und relativiert das ganze wieder.

Berliner8902 schrieb:

Köln ist nicht hart... hab dort mit 1,8 (Schwerpunkt: Tax und
Accounting) abgeschlossen und ich gehörte nur knapp zu den
besten 25%.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Wie würdet ihr die folgenden Universitäten im Master (mit Schwerpunkt auf Finance) vom Schwierigkeitsgrad her einschätzen?
WWU
LMU
Goethe
MMM
Köln

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

TUM gibt sehr gute Noten
LMU gibt sehr gute Noten
Ansonsten FH's geben sehr gute Noten

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

ich finde Köln im msc richtig schwer! Hab den Bachelor in 4 Semestern gemacht (2,0 ebenfalls Köln) und bin jetzt richtig abgerutscht.
In meinem Master sind 50% der Leute deans Award Empfänger ihrer Uni.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Die Frage ist halt, wieso mit soner Bachelor Performance nach Köln?

Lounge Gast schrieb:

ich finde Köln im msc richtig schwer! Hab den Bachelor in 4
Semestern gemacht (2,0 ebenfalls Köln) und bin jetzt richtig
abgerutscht.
In meinem Master sind 50% der Leute deans Award Empfänger
ihrer Uni.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Les dir den thread nochmal bitte durch. Und dann überleg nochmal.

Ich bin auch mit 2,0 extern an die UzK und hatte am Ende 1,8... geht also auch andersrum, gab in meiner Kohorte übrigens viele, die das geschafft haben

Lounge Gast schrieb:

Die Frage ist halt, wieso mit soner Bachelor Performance nach
Köln?

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Leute immer wieder die gleichen Unis, das ist doch langweilig. Erzählt doch mal von anderen Unis wie da so der Notenschnitt ist. An meiner Uni schaffen <30% überhaupt den Abschluss und von den besten 30% des Jahrgangs, die den Abschluss schaffen ist die Durchschnittsnote 2,5. Demnach fallen eig alle Klausuren mit 3,x aus, da 70% keinen Abschluss bekommen. Ich hoffe das ist verständlich. Meiner Meinung nach eine Frechheit für eine Non-Target Uni. Offizielle Statistiken der lokalen FH von nebenan besagen, dass der Durchschnitt der Zwangsexmatrikulierten meiner Uni auf der FH einen 1,6er Abschluss bekommen. (Kein hate es gibt auch viele FHs die verdammt schwer sind, dies ist hier eben nicht der Fall). Und dass soll dann auch ein Bachelor sein? Das kann doch nicht so weitergehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Habe im Master paar Leute von der Uni Bayreuth kennengelernt. Zwei Prüfungsphasen pro Semester und man könnte eine gewisse Anzahl an bestandenen Prüfungen wiederholen, um seine Note zu verbessern.

Keine Ahnung wie hart die Klausuren sind, aber das sind schon zwei Extreme Vorteile, die ich so an meiner Bachelor Uni nicht hatte..

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

So ein Quatsch.

WiWi Gast schrieb am 11.08.2017:

Mannheim & Goethe sind am einfachsten....

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

Habe im Master paar Leute von der Uni Bayreuth kennengelernt. Zwei Prüfungsphasen pro Semester und man könnte eine gewisse Anzahl an bestandenen Prüfungen wiederholen, um seine Note zu verbessern.

Keine Ahnung wie hart die Klausuren sind, aber das sind schon zwei Extreme Vorteile, die ich so an meiner Bachelor Uni nicht hatte..

ist an der LMU genauso. relativ schockierend, da dies insb. für extrem strebsame Studenten ein enormer und unfairer Vorteil ist

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Leider ein Jahr zu spät ...

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Mannheim ist recht kompetitiv und dank Normalverteilung auch nicht “nett”. Goethe ist tatsächlich was Notengebung betrifft ein Witz. Die ersten Semester im Bachelor zählen nicht in die Endnote, Ausland kann man auch noch anrechnen lassen und Notenvergabe ist sonst auch sehr großzügig. Kenne einzelne Personen, die nur 2 Semester Noten an der Goethe im Transcript haben und der Rest aus dem (Noten-bezogen noch großzügigeren) Ausland kommt.

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

So ein Quatsch.

WiWi Gast schrieb am 11.08.2017:

Mannheim & Goethe sind am einfachsten....

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Da hat aber jemand Ahnung.
Bloß blöd, dass der Schnitt an der Goethe ungefähr dem in Mannheim entspricht.
Die schwächere Peer-Group steht dem Aussieben der Goethe in den ersten zwei Semestern gegenüber. Während in Mannheim ja gefühlt kaum jemand durchfällt, sieht das an der Goethe schon ganz anders aus.
Ich finde nicht, dass es ein „Witz“ ist, wenn in Mathe fast jeder Dritte durchfällt.

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

Mannheim ist recht kompetitiv und dank Normalverteilung auch nicht “nett”. Goethe ist tatsächlich was Notengebung betrifft ein Witz. Die ersten Semester im Bachelor zählen nicht in die Endnote, Ausland kann man auch noch anrechnen lassen und Notenvergabe ist sonst auch sehr großzügig. Kenne einzelne Personen, die nur 2 Semester Noten an der Goethe im Transcript haben und der Rest aus dem (Noten-bezogen noch großzügigeren) Ausland kommt.

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

So ein Quatsch.

WiWi Gast schrieb am 11.08.2017:

Mannheim & Goethe sind am einfachsten....

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

Da hat aber jemand Ahnung.
Bloß blöd, dass der Schnitt an der Goethe ungefähr dem in Mannheim entspricht.
Die schwächere Peer-Group steht dem Aussieben der Goethe in den ersten zwei Semestern gegenüber. Während in Mannheim ja gefühlt kaum jemand durchfällt, sieht das an der Goethe schon ganz anders aus.
Ich finde nicht, dass es ein „Witz“ ist, wenn in Mathe fast jeder Dritte durchfällt.

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

Mannheim ist recht kompetitiv und dank Normalverteilung auch nicht “nett”. Goethe ist tatsächlich was Notengebung betrifft ein Witz. Die ersten Semester im Bachelor zählen nicht in die Endnote, Ausland kann man auch noch anrechnen lassen und Notenvergabe ist sonst auch sehr großzügig. Kenne einzelne Personen, die nur 2 Semester Noten an der Goethe im Transcript haben und der Rest aus dem (Noten-bezogen noch großzügigeren) Ausland kommt.

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

So ein Quatsch.

WiWi Gast schrieb am 11.08.2017:

Mannheim & Goethe sind am einfachsten....
fast jeder dritte

haha eher fast jeder zweite, mathe durchfallquote manchmal über 40%

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Liegt vermutlich eher an der Qualität der Studenten, an der Goethe kommt man, wenn alles gut läuft noch mit 2,5 rein.

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

Da hat aber jemand Ahnung.
Bloß blöd, dass der Schnitt an der Goethe ungefähr dem in Mannheim entspricht.
Die schwächere Peer-Group steht dem Aussieben der Goethe in den ersten zwei Semestern gegenüber. Während in Mannheim ja gefühlt kaum jemand durchfällt, sieht das an der Goethe schon ganz anders aus.
Ich finde nicht, dass es ein „Witz“ ist, wenn in Mathe fast jeder Dritte durchfällt.

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

Mannheim ist recht kompetitiv und dank Normalverteilung auch nicht “nett”. Goethe ist tatsächlich was Notengebung betrifft ein Witz. Die ersten Semester im Bachelor zählen nicht in die Endnote, Ausland kann man auch noch anrechnen lassen und Notenvergabe ist sonst auch sehr großzügig. Kenne einzelne Personen, die nur 2 Semester Noten an der Goethe im Transcript haben und der Rest aus dem (Noten-bezogen noch großzügigeren) Ausland kommt.

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

So ein Quatsch.

WiWi Gast schrieb am 11.08.2017:

Mannheim & Goethe sind am einfachsten....

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

Da hat aber jemand Ahnung.
Bloß blöd, dass der Schnitt an der Goethe ungefähr dem in Mannheim entspricht.
Die schwächere Peer-Group steht dem Aussieben der Goethe in den ersten zwei Semestern gegenüber. Während in Mannheim ja gefühlt kaum jemand durchfällt, sieht das an der Goethe schon ganz anders aus.
Ich finde nicht, dass es ein „Witz“ ist, wenn in Mathe fast jeder Dritte durchfällt.

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

Mannheim ist recht kompetitiv und dank Normalverteilung auch nicht “nett”. Goethe ist tatsächlich was Notengebung betrifft ein Witz. Die ersten Semester im Bachelor zählen nicht in die Endnote, Ausland kann man auch noch anrechnen lassen und Notenvergabe ist sonst auch sehr großzügig. Kenne einzelne Personen, die nur 2 Semester Noten an der Goethe im Transcript haben und der Rest aus dem (Noten-bezogen noch großzügigeren) Ausland kommt.

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

So ein Quatsch.

WiWi Gast schrieb am 11.08.2017:

Mannheim & Goethe sind am einfachsten....
fast jeder dritte

haha eher fast jeder zweite, mathe durchfallquote manchmal über 40%

Dann lügen mich meine Freunde aus Mannheim wohl an, die meinten, dass die Klausuren nicht schwierig waren.
Vielleicht sind das ja auch die High-Potentials der High-Potentials, hmmm.

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Ich kenne keinen mit 2,4 und 2,5 an der Goethe, aber wird es bestimmt geben.
Die Durchfallquote der Mathe-Klausur vor Runtersetzen der Klausur durch das Prüfungsamt liegt bei 80-90%.
Mathe ist natürlich das Extrembeispiel, gerade im 3. Jahr kann man die Module frei wählen (Was an anderen guten Unis nicht so ist), wo man dann auch mal die 1,x verhältnismäßig leicht erreichen kann.
Aber auch im 2. Jahr werden einem die Noten in keinem einzigen Fach hinterhergeworfen.

WiWi Gast schrieb am 07.01.2019:

Liegt vermutlich eher an der Qualität der Studenten, an der Goethe kommt man, wenn alles gut läuft noch mit 2,5 rein.

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

Da hat aber jemand Ahnung.
Bloß blöd, dass der Schnitt an der Goethe ungefähr dem in Mannheim entspricht.
Die schwächere Peer-Group steht dem Aussieben der Goethe in den ersten zwei Semestern gegenüber. Während in Mannheim ja gefühlt kaum jemand durchfällt, sieht das an der Goethe schon ganz anders aus.
Ich finde nicht, dass es ein „Witz“ ist, wenn in Mathe fast jeder Dritte durchfällt.

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

Mannheim ist recht kompetitiv und dank Normalverteilung auch nicht “nett”. Goethe ist tatsächlich was Notengebung betrifft ein Witz. Die ersten Semester im Bachelor zählen nicht in die Endnote, Ausland kann man auch noch anrechnen lassen und Notenvergabe ist sonst auch sehr großzügig. Kenne einzelne Personen, die nur 2 Semester Noten an der Goethe im Transcript haben und der Rest aus dem (Noten-bezogen noch großzügigeren) Ausland kommt.

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

So ein Quatsch.

WiWi Gast schrieb am 11.08.2017:

Mannheim & Goethe sind am einfachsten....

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Sorry mein Freund ist Doktorand an einem der Finance-Lehrstühle und hat sich sehr über das allgemeine Niveau an der Goethe gewundert. Er hat ein Fach unterrichtet und hatte Einblicke in andere, teilweise war er sehr amüsiert, wie einfach die Inhalte im Vergleich zu seiner Alma Mater waren - eine andere gute staatliche!

WiWi Gast schrieb am 07.01.2019:

Ich kenne keinen mit 2,4 und 2,5 an der Goethe, aber wird es bestimmt geben.
Die Durchfallquote der Mathe-Klausur vor Runtersetzen der Klausur durch das Prüfungsamt liegt bei 80-90%.
Mathe ist natürlich das Extrembeispiel, gerade im 3. Jahr kann man die Module frei wählen (Was an anderen guten Unis nicht so ist), wo man dann auch mal die 1,x verhältnismäßig leicht erreichen kann.
Aber auch im 2. Jahr werden einem die Noten in keinem einzigen Fach hinterhergeworfen.

WiWi Gast schrieb am 07.01.2019:

Liegt vermutlich eher an der Qualität der Studenten, an der Goethe kommt man, wenn alles gut läuft noch mit 2,5 rein.

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

Da hat aber jemand Ahnung.
Bloß blöd, dass der Schnitt an der Goethe ungefähr dem in Mannheim entspricht.
Die schwächere Peer-Group steht dem Aussieben der Goethe in den ersten zwei Semestern gegenüber. Während in Mannheim ja gefühlt kaum jemand durchfällt, sieht das an der Goethe schon ganz anders aus.
Ich finde nicht, dass es ein „Witz“ ist, wenn in Mathe fast jeder Dritte durchfällt.

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

Mannheim ist recht kompetitiv und dank Normalverteilung auch nicht “nett”. Goethe ist tatsächlich was Notengebung betrifft ein Witz. Die ersten Semester im Bachelor zählen nicht in die Endnote, Ausland kann man auch noch anrechnen lassen und Notenvergabe ist sonst auch sehr großzügig. Kenne einzelne Personen, die nur 2 Semester Noten an der Goethe im Transcript haben und der Rest aus dem (Noten-bezogen noch großzügigeren) Ausland kommt.

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

So ein Quatsch.

WiWi Gast schrieb am 11.08.2017:

Mannheim & Goethe sind am einfachsten....

antworten
WiWi Gast

Re: Besten Unis mit netter Notengebung

Okay, also du kennst jemanden, der nicht an der Goethe studiert hat, der ein Fach unterrichtet hat, welches du nicht mal beim Namen kannst. Darüber hinaus kannst du/er nicht sagen, was die inhaltlichen Unterschiede zu seiner Alma Mater waren bzw. warum die Inhalte einfach waren.

Case Closed würde ich sagen.

WiWi Gast schrieb am 07.01.2019:

Sorry mein Freund ist Doktorand an einem der Finance-Lehrstühle und hat sich sehr über das allgemeine Niveau an der Goethe gewundert. Er hat ein Fach unterrichtet und hatte Einblicke in andere, teilweise war er sehr amüsiert, wie einfach die Inhalte im Vergleich zu seiner Alma Mater waren - eine andere gute staatliche!

WiWi Gast schrieb am 07.01.2019:

Ich kenne keinen mit 2,4 und 2,5 an der Goethe, aber wird es bestimmt geben.
Die Durchfallquote der Mathe-Klausur vor Runtersetzen der Klausur durch das Prüfungsamt liegt bei 80-90%.
Mathe ist natürlich das Extrembeispiel, gerade im 3. Jahr kann man die Module frei wählen (Was an anderen guten Unis nicht so ist), wo man dann auch mal die 1,x verhältnismäßig leicht erreichen kann.
Aber auch im 2. Jahr werden einem die Noten in keinem einzigen Fach hinterhergeworfen.

WiWi Gast schrieb am 07.01.2019:

Liegt vermutlich eher an der Qualität der Studenten, an der Goethe kommt man, wenn alles gut läuft noch mit 2,5 rein.

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

Da hat aber jemand Ahnung.
Bloß blöd, dass der Schnitt an der Goethe ungefähr dem in Mannheim entspricht.
Die schwächere Peer-Group steht dem Aussieben der Goethe in den ersten zwei Semestern gegenüber. Während in Mannheim ja gefühlt kaum jemand durchfällt, sieht das an der Goethe schon ganz anders aus.
Ich finde nicht, dass es ein „Witz“ ist, wenn in Mathe fast jeder Dritte durchfällt.

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

Mannheim ist recht kompetitiv und dank Normalverteilung auch nicht “nett”. Goethe ist tatsächlich was Notengebung betrifft ein Witz. Die ersten Semester im Bachelor zählen nicht in die Endnote, Ausland kann man auch noch anrechnen lassen und Notenvergabe ist sonst auch sehr großzügig. Kenne einzelne Personen, die nur 2 Semester Noten an der Goethe im Transcript haben und der Rest aus dem (Noten-bezogen noch großzügigeren) Ausland kommt.

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

So ein Quatsch.

WiWi Gast schrieb am 11.08.2017:

Mannheim & Goethe sind am einfachsten....

antworten

Artikel zu Notenschnitt

GradeView.de - Online-Tool zur Notenverwaltung

gradeview.de

GradeView ist ein Online-Tool für Bachelor- und Masterstudierende aller Fachrichtungen, um einen Überblick der Noten zu behalten, die Bachelor- und Masternote zu berechnen, sich anonym mit den Kommilitonen zu vergleichen oder zu schauen, wie schnell die anderen studieren.

Keine Einser-Inflation in den Wirtschaftswissenschaften

IW Köln

Mit überdurchschnittlich guten Kandidaten hat man es verbrieftermaßen bei den Spitzen-Absolventen in den Wirtschaftswissenschaften zu tun. Nur 7,2 Prozent erzielen ein sehr gutes Examen.

Statistik: »Prüfungsnoten an Hochschulen 2010« - Zu viele gute Noten

Cover WR Prüfungsnoten an Hochschulen 2010

Der Wissenschaftsrat, das wichtigste wissenschaftspolitische Beratungsgremium von Bund und Ländern, beklagt zu große Unterschiede bei der Zensurenvergabe und sieht zugleich eine Inflation von Bestnoten.

Bachelor-Studium soll besser auf Arbeitsmarkt vorbereiten

Bachelor Studium Europa-Flagge

Die Qualität der Bachelorstudiengänge und die Vorbereitung der Studenten auf den Arbeitsmarkt 4.0 sollen verbessert werden. Kultusministerkonferenz (KMK) und Hochschulrektorenkonferenz (HRK) haben verschiedene Schritte zur Optimierung der Europäischen Studienreform veröffentlicht. Dabei rückt auch die Thematik Digitalisierung im Rahmen der Hochschule in den Fokus. Mittlerweile integrieren fast Dreiviertel aller deutschen Hochschulen digitale Konzepte in die Lehrinhalte vom Bachelor-Studium.

Bachelor-Studium: IT-Management, Consulting & Auditing ab WS 2016/17

Einführung Bachelor-Studium IT-Management, Consulting & Auditing an der FH Wedel

Den Fokus auf IT-Beratung, Wirtschaftsprüfung und technisches Management legt der neue Bachelor-Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ der Fachhochschule Wedel. Branchenexperten namenhafter Unternehmen wie Ernst & Young, KPMG, PwC sind im Beirat vertreten und sorgen für aktuelle Praxisrelevanz in dem Bachelor-Studium. Studieninteressierte können sich für den Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ im Sommersemester 2017 bis zum 28. Februar bewerben.

Bachelor-Studium: International IT Business ab Wintersemester 2016/17

Studenten im Bachelor-Studium International IT Business

Die Digitalisierung in viele Unternehmensebenen fordert weitere und spezielle IT-Expertinnen und IT-Experten. Um auf den Fach- und Führungskräfte-Mangel zu antworten, bietet die Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft das Studium „International IT Business“ an. Der neue Bachelor-Studiengang beginnt zum ersten Mal im Wintersemester 2016/2017. Studieninteressierte können sich ab dem 15. Januar 2017 wieder für das kommende Sommersemester 2017 bewerben.

Bachelor-Studium: Nachhaltiges Wirtschaften ab WS 2016/17

Campusgebäuder der Alanus Hochschule

Die Alanus Hochschule erweitertet ihr Studienprofil im Fachgebiet Betriebswirtschaftslehre um den Studiengang „Nachhaltiges Wirtschaften. Der Startschuss fiel im September 2016 und vermittelt im Bachelor-Studium wesentliche Kompetenzen und betriebswirtschaftliches Wissen in Management, Marketing und Mitarbeiterführung. Mit dem Abschluss Bachelor of Arts Nachhaltiges Wirtschaften qualifizieren sich Absolventen für Jobs vor allem in der Kreativwirtschaft. Studieninteressierte können sich jederzeit bewerben.

StudiFinder.de - Studienwahl zu Bachelor-Studiengängen in NRW

Screenshot Studifinder NRW

Die Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen bieten an rund 50 Standorten über 1.800 Studiengänge an. Der StudiFinder soll Studieninteressierten helfen, sich in diesem riesigen Angebot zurechtzufinden, und Anregungen für passende Studiengänge geben. Er ist ein gemeinsames Angebot der öffentlich-rechtlichen Hochschulen und dem NRW-Bildungsministerium.

Neue Türkisch-Deutsche Universität startet mit Bachelorstudium in BWL

Türkisch-Deutsche Universität-Istanbul BWL-Bachelorstudium

Nach siebenjähriger Aufbauarbeit nimmt die Türkisch-Deutsche Universität (TDU) in Istanbul zum Wintersemester 2013/14 ihren Lehrbetrieb mit 135 Studierenden auf. Angeboten werden drei Bachelor- und zwei Masterstudiengänge, die in Kooperation mit deutschen Universitäten entwickelt wurden.

Bachelor-Studie: Studierende gestresst, aber zuversichtlich

Uni, Studenten, Studium,

Wie eine neue Online-Befragung im Auftrag des Deutschen Studentenwerks (DSW) zeigt, sind Bachelor-Studierende in hohem Maße Stress und Belastungen ausgesetzt, aber die meisten von ihnen können damit umgehen.

Personalvorstände formulieren klares Bekenntnis zum Bachelor

Blick aus der letzten Reihe in einen leeren Hörsaal der älteren Generation mit Kreidetafeln.

Die Wirtschaft bekennt sich zum fünften Mal seit 2004 zum Bachelor. 62 Personalvorstände haben auf Einladung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und des Stifterverbandes die hochschulpolitische Erklärung "Bologna@Germany 2012" unterzeichnet.

Studie: 28 Prozent Studienabbrecher im Bachelorstudium

Cover einer HIS-Studie zum Studienabbruch im Bachelorstudium.

Im Bachelorstudium haben von hundert deutschen Studienanfängern der Jahrgänge 2006/2007 insgesamt 28 ihr Studium erfolglos abgebrochen. Die aktuellen Befunde präsentiert der Leitartikel des aktuellen HIS:Magazins.

Neuartiges Bachelor-Studium »Betriebswirtschaftslehre« in Lüneburg

Studenten im Campus der Leuphana Universität Lüneburg.

Das College der Leuphana Universität Lüneburg bietet ein innovatives Studienmodell mit vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten, eigenen Forschungs- und Praxisprojekten vom ersten Semester an, hoher Eigenverantwortung und umfassender Betreuung. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli.

Bachelor wird Meister gleichgestellt

Spitzenvertreter von Bund, Ländern und Sozialpartnern haben sich auf einen Kompromiss bei der Einführung des Deutschen Qualifikationsrahmens verständigt. Die Abschlüsse Bachelor und Meister sind zukünftig gemeinsam dem Niveau 6 zugeordnet.

Neuer Bachelor-Studiengang Medizincontrolling

MSH-Medical-School-Hamburg

Der neue Bachelor-Studiengang Medizincontrolling der MSH Medical School Hamburg bietet eine medizinische und betriebswirtschaftliche Doppelqualifikation. Diese Kombination von Betriebswirtschaft und Medizin qualifiziert für Tätigkeiten im Gesundheitswesen, die in den Schnittstelle zwischen Medizin und Ökonomie liegen.

Antworten auf Besten Unis mit netter Notengebung

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 63 Beiträge

Diskussionen zu Notenschnitt

Weitere Themen aus Bachelor: Wo studieren