DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BachelorarbeitSteuern

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

Liebe Wiwis,

in der kommenden Woche soll ich meinem Betreuer ein Thema für meine Bachelorarbeit vorschlagen. Das Themengebiet umfasst das Steuerrecht. Habt ihr Vorschläge, was derzeit in der Literatur diskutiert wird und sich besonders gut für eine Bachelorarbeit eignen würde ?

Ich bin schon gucken in den Fachzeitschriften aber bis auf 1 oder 2 interessante Sachen habe ich noch nichts gefunden. Vielleicht habt ihr ja Ideen.

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

push

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

Was sind denn deine Ideen?

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

WiWi Gast schrieb am 13.03.2021:

Was sind denn deine Ideen?

Ich bin gerade noch am sammeln.
Das Thema soll halt relativ aktuell sein.
Eine Art Vergleich würde ich denk ich ganz gut finden. Also A mit B vergleichen und ein bisschen seine eigene Meinung dazu zu schreiben. Ganz grob gesagt.

Im Rahmen der Erbschaftsteuer würde ich gut finden oder etwas zum Vermögensaufbau mit Immobilien aber für andere Ideen bin ich auch offen.

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

Sieh dir die Inhaltsverzeichnisse der einschlägigen Zeitschriften (DStR, BB, DB reichen) an. Aktuelle "Renner" tauchen dann meist parallel auf (wobei es sich nicht um einen Diskussion der aktuellesten Entscheidungen handeln sollte). Man sollte die Aktualität allerdings nicht überbewerten.

Ansonsten solltest du deine beiden Ansatzpunkte ErbSt und Immobilien einfach mal weiterverfolgen: mach ein Brainstorming und schreibe auf, was dir zu beiden Themen in den Sinn kommt. Woran denkst du, wenn du "Vermögensaufbau mit Immobilien" im steuerlichen Kontext meinst? Wohneigentum, Spekulation, Mietobjekte, Ferienwohnungen, offene oder geschlossene Fonds? Vielleicht sogar eine Gegenüberstellung der Investition in Mietobjekte, in Spekulationsobjekte mit vorrangiger Veräußerungsabsicht und in Fonds?

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

WiWi Gast schrieb am 13.03.2021:

Sieh dir die Inhaltsverzeichnisse der einschlägigen Zeitschriften (DStR, BB, DB reichen) an. Aktuelle "Renner" tauchen dann meist parallel auf (wobei es sich nicht um einen Diskussion der aktuellesten Entscheidungen handeln sollte). Man sollte die Aktualität allerdings nicht überbewerten.

Ansonsten solltest du deine beiden Ansatzpunkte ErbSt und Immobilien einfach mal weiterverfolgen: mach ein Brainstorming und schreibe auf, was dir zu beiden Themen in den Sinn kommt. Woran denkst du, wenn du "Vermögensaufbau mit Immobilien" im steuerlichen Kontext meinst? Wohneigentum, Spekulation, Mietobjekte, Ferienwohnungen, offene oder geschlossene Fonds? Vielleicht sogar eine Gegenüberstellung der Investition in Mietobjekte, in Spekulationsobjekte mit vorrangiger Veräußerungsabsicht und in Fonds?

Auf welche Rubriken der Zeitschriften soll ich mich den konzentrieren. Gerade was Urteile angeht dachte ich immer, dass das genau ist, womit ich mir ein Thema bilden könnte

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

Urteile sind zu kleinteilig, da sie meist nur einen Miniaspekt eines komplexeren Themas betreffen. In einer Bachelorarbeit kann man aber in Anbetracht der Seitenzahl gar nicht so ins Detail gehen, da zählt eher der etwas gröbere Überblick.

Die entscheidende "Rubrik" ist daher "Aufsätze". Wenn du dich für ErbSt interessierst kann ich noch die Zeitschrift ZEV empfehlen.

antworten
DerSportbwler

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

WiWi Gast schrieb am 13.03.2021:

WiWi Gast schrieb am 13.03.2021:

Was sind denn deine Ideen?

Ich bin gerade noch am sammeln.
Das Thema soll halt relativ aktuell sein.
Eine Art Vergleich würde ich denk ich ganz gut finden. Also A mit B vergleichen und ein bisschen seine eigene Meinung dazu zu schreiben. Ganz grob gesagt.

Im Rahmen der Erbschaftsteuer würde ich gut finden oder etwas zum Vermögensaufbau mit Immobilien aber für andere Ideen bin ich auch offen.

Hm, wie wäre es mit der höchsten OECD Abgabenlast und zunehmende Zementierung der ungleichen Verteilung? Steuermodelle vergleichen, evtl. neues vorschlagen etc. pp.

Ich habe mal von einer Bekannten gehört, dass Sie Irans Systems (10% auf Vermögen) mit dem von typisch europäischen verglichen hat. Klang ganz spannend, allerdings als Master und im Politikstudium. Bin jetzt nicht sicher, ob das für dich passen würde

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

Aha, die "hohen" deutschen Steuern. Du würdest dich wundern.

DerSportbwler schrieb am 14.03.2021:

Was sind denn deine Ideen?

Ich bin gerade noch am sammeln.
Das Thema soll halt relativ aktuell sein.
Eine Art Vergleich würde ich denk ich ganz gut finden. Also A mit B vergleichen und ein bisschen seine eigene Meinung dazu zu schreiben. Ganz grob gesagt.

Im Rahmen der Erbschaftsteuer würde ich gut finden oder etwas zum Vermögensaufbau mit Immobilien aber für andere Ideen bin ich auch offen.

Hm, wie wäre es mit der höchsten OECD Abgabenlast und zunehmende Zementierung der ungleichen Verteilung? Steuermodelle vergleichen, evtl. neues vorschlagen etc. pp.

Ich habe mal von einer Bekannten gehört, dass Sie Irans Systems (10% auf Vermögen) mit dem von typisch europäischen verglichen hat. Klang ganz spannend, allerdings als Master und im Politikstudium. Bin jetzt nicht sicher, ob das für dich passen würde

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

WiWi Gast schrieb am 15.03.2021:

Aha, die "hohen" deutschen Steuern. Du würdest dich wundern.

DerSportbwler schrieb am 14.03.2021:

Was sind denn deine Ideen?

Ich bin gerade noch am sammeln.
Das Thema soll halt relativ aktuell sein.
Eine Art Vergleich würde ich denk ich ganz gut finden. Also A mit B vergleichen und ein bisschen seine eigene Meinung dazu zu schreiben. Ganz grob gesagt.

Im Rahmen der Erbschaftsteuer würde ich gut finden oder etwas zum Vermögensaufbau mit Immobilien aber für andere Ideen bin ich auch offen.

Hm, wie wäre es mit der höchsten OECD Abgabenlast und zunehmende Zementierung der ungleichen Verteilung? Steuermodelle vergleichen, evtl. neues vorschlagen etc. pp.

Ich habe mal von einer Bekannten gehört, dass Sie Irans Systems (10% auf Vermögen) mit dem von typisch europäischen verglichen hat. Klang ganz spannend, allerdings als Master und im Politikstudium. Bin jetzt nicht sicher, ob das für dich passen würde

Deutschland hat faktisch sehr hohe Steuern, und zwar so lange bis du so viel Kapital hast um dir aggressive Steuergestaltung/vermeidung (oder wie du es auch immer nennen willst) leisten zu können. "Superreiche" und große Betriebe zahlen hier tatsächlich nahezu null Steuern, aber ob das für die Allgemeineit repräsentativ ist?

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

Hier der TE:

meinem Prof habe ich mittlerweile ein paar Themen vorgeschlagen und er fand die Vereinsbesteuerung recht interessant. Da ich jedoch keinen Vergleich zwischen einem gemeinnützigen u. nicht gemeinnützigen Verein ziehen soll, bräuchte ich in diesem Bereich vielleicht ein paar Hilfestellungen. Da ich mich mit der Vereinsbesteuerung so gar nicht auskenne und über Beck Online keinen Zugriff auf alle Zeitschriften habe, wollte ich euch mal fragen, ob euch etwas aktuelles dazu einfällt.

Frage am Rande: wie lese ich aus Kommentaren aktuelle Probleme raus ?

antworten
Ceterum censeo

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

WiWi Gast schrieb am 17.03.2021:

Hier der TE:

meinem Prof habe ich mittlerweile ein paar Themen vorgeschlagen und er fand die Vereinsbesteuerung recht interessant. Da ich jedoch keinen Vergleich zwischen einem gemeinnützigen u. nicht gemeinnützigen Verein ziehen soll, bräuchte ich in diesem Bereich vielleicht ein paar Hilfestellungen. Da ich mich mit der Vereinsbesteuerung so gar nicht auskenne und über Beck Online keinen Zugriff auf alle Zeitschriften habe, wollte ich euch mal fragen, ob euch etwas aktuelles dazu einfällt.

Frage am Rande: wie lese ich aus Kommentaren aktuelle Probleme raus ?

Puh, das Thema "Vereinsbesteuerung" würde vom Umfang eine ganze Dissertation reichlich ausfüllen, ist für eine Bachelorarbeit daher in seiner Gänze schlicht übertrieben. Auch den gemeinnützigen Teil - obwohl recht dankbar, weil problembehaftet - durchdringt der gemeine Bachelor-Absolvent nicht in der Kürze der Zeit. Denkbar wäre die "Besteuerung von wirtschaftlichen Betätigungen nicht-gemeinnütziger Vereine". Dies lässt sich gut auf 40-50 Seiten darstellen.

Zur Frage, wie du Probleme aus Kommentaren heraus liest: So schlicht es klingt, aufmerksam lesen reicht. Sind hier Punkte "streitig" oder in der Fußnote findest du ein dezentes aA (anderer Ansicht), solltest du genauer hinschauen.
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

Ceterum censeo schrieb am 18.03.2021:

Hier der TE:

meinem Prof habe ich mittlerweile ein paar Themen vorgeschlagen und er fand die Vereinsbesteuerung recht interessant. Da ich jedoch keinen Vergleich zwischen einem gemeinnützigen u. nicht gemeinnützigen Verein ziehen soll, bräuchte ich in diesem Bereich vielleicht ein paar Hilfestellungen. Da ich mich mit der Vereinsbesteuerung so gar nicht auskenne und über Beck Online keinen Zugriff auf alle Zeitschriften habe, wollte ich euch mal fragen, ob euch etwas aktuelles dazu einfällt.

Frage am Rande: wie lese ich aus Kommentaren aktuelle Probleme raus ?

Puh, das Thema "Vereinsbesteuerung" würde vom Umfang eine ganze Dissertation reichlich ausfüllen, ist für eine Bachelorarbeit daher in seiner Gänze schlicht übertrieben. Auch den gemeinnützigen Teil - obwohl recht dankbar, weil problembehaftet - durchdringt der gemeine Bachelor-Absolvent nicht in der Kürze der Zeit. Denkbar wäre die "Besteuerung von wirtschaftlichen Betätigungen nicht-gemeinnütziger Vereine". Dies lässt sich gut auf 40-50 Seiten darstellen.

Zur Frage, wie du Probleme aus Kommentaren heraus liest: So schlicht es klingt, aufmerksam lesen reicht. Sind hier Punkte "streitig" oder in der Fußnote findest du ein dezentes aA (anderer Ansicht), solltest du genauer hinschauen.
Liebe Grüße

Ich danke dir für deine super Antwort. Das mit anderer Ansicht kenne ich zwar habe das aber noch nie im Kontext eines eventuellen Themas gesehen. Super Tipp.

Zum Thema Vereinsbesteuerung bin ich leider auch echt überfragt. Meinem Prof ist es wohl wichtig etwas nicht ausgelutschtes zu bearbeiten. Das aktuellste was ich dort finden konnte, ist die unangemessene Ausschüttung an den GF und ob dies ein Grund sei der Gemeinnützigkeit zu versagen. Da es dazu jedoch nun ein Urteil gibt, fällt das auch wieder flach. Ich bin einfach überfragt.

Ich hatte mich auch etwas in das Thema NFTs eingelesen, und wollte gucken, wie die Besteuerung im Vergleich zu Bitcoin und co. gehändelt wird. Leider ist dieses Thema so aktuell, dass mir da kaum bis gar keine Literatur zur Verfügung steht

Hast du noch eine Ahnung was ich ihm vorschlagen könnte oder momentan heiß diskutiert wird in der Steuerwelt, fernab von Corona.

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

WiWi Gast schrieb am 18.03.2021:

Ich danke dir für deine super Antwort. Das mit anderer Ansicht kenne ich zwar habe das aber noch nie im Kontext eines eventuellen Themas gesehen. Super Tipp.

Zum Thema Vereinsbesteuerung bin ich leider auch echt überfragt. Meinem Prof ist es wohl wichtig etwas nicht ausgelutschtes zu bearbeiten. Das aktuellste was ich dort finden konnte, ist die unangemessene Ausschüttung an den GF und ob dies ein Grund sei der Gemeinnützigkeit zu versagen. Da es dazu jedoch nun ein Urteil gibt, fällt das auch wieder flach. Ich bin einfach überfragt.

Ich hatte mich auch etwas in das Thema NFTs eingelesen, und wollte gucken, wie die Besteuerung im Vergleich zu Bitcoin und co. gehändelt wird. Leider ist dieses Thema so aktuell, dass mir da kaum bis gar keine Literatur zur Verfügung steht

Hast du noch eine Ahnung was ich ihm vorschlagen könnte oder momentan heiß diskutiert wird in der Steuerwelt, fernab von Corona.

Änderungen des 50d abs 3 estg

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

WiWi Gast schrieb am 18.03.2021:

Ich danke dir für deine super Antwort. Das mit anderer Ansicht kenne ich zwar habe das aber noch nie im Kontext eines eventuellen Themas gesehen. Super Tipp.

Zum Thema Vereinsbesteuerung bin ich leider auch echt überfragt. Meinem Prof ist es wohl wichtig etwas nicht ausgelutschtes zu bearbeiten. Das aktuellste was ich dort finden konnte, ist die unangemessene Ausschüttung an den GF und ob dies ein Grund sei der Gemeinnützigkeit zu versagen. Da es dazu jedoch nun ein Urteil gibt, fällt das auch wieder flach. Ich bin einfach überfragt.

Ich hatte mich auch etwas in das Thema NFTs eingelesen, und wollte gucken, wie die Besteuerung im Vergleich zu Bitcoin und co. gehändelt wird. Leider ist dieses Thema so aktuell, dass mir da kaum bis gar keine Literatur zur Verfügung steht

Hast du noch eine Ahnung was ich ihm vorschlagen könnte oder momentan heiß diskutiert wird in der Steuerwelt, fernab von Corona.

Änderungen des 50d abs 3 estg

Themen auf europäischer Ebene bzw. dem Unionsrecht würde ich tatsächlich lieber umgehen, sofern möglich aber danke für den Vorschlag

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

Evtl. Restrukturierungssteuerrecht unter Beeinflussung durch das StaRUG

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

wie wärs mit einem groben umriss von Kst, GewSt, USt beim Verein. Das kannst du vorstellen und dann anwendungsbeispiele widergeben, zB ab wann GewSt greift bzw. bis wann man ausreizen kann.

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

Grunderwerbsteuervermeidung bei Share Deals

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

Vielleicht sollten wir erstmal klären, welchen Umfang die Bachelorarbeit haben soll. Da gibt es ja durchaus große Unterschiede (zwischen 15 und 40, nach Hörensagen sogar vereinzelt 60 Seiten).

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

Verfassungskonformität der Abgeltungsteuer

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

Die ist doch längst geklärt (und für den TE übrigens nicht lustig).
Einfacher Merksatz: Jedes Steuergesetz ist grundsätzlich verfassungskonform, solanges es nur den gleichen Sachverhalt gleich besteuert. Der Sachverhalt kann beliebig sein (Kapitaleinkünfte, Hubraum, Alkoholgehalt, Grundstücksfläche, Fensteranzahl, etc.). Der Steuersatz grundsätzlich auch, solange er für alle für den gleichen Sachverhalt gleich gilt.

WiWi Gast schrieb am 19.03.2021:

Verfassungskonformität der Abgeltungsteuer

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

Also es soll etwas kritisches bearbeitet werden. Ein bloßer umriss, wurde leider angelehnt.

Die BA wird um die 40 Seiten haben und soll sich einfach nur mit einem steuerlich aktuellen Thema, über welches noch nicht ganz mega viel geschrieben worden ist handeln.

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

Das will ich sehen. in 40 Seiten? niemals
WiWi Gast schrieb am 19.03.2021:

Verfassungskonformität der Abgeltungsteuer

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

Immobilieninvest in Box3 in den Niederlanden verglichen mit Abschreibung und Spekulationsfrist in Deutschland und Gegenüberstellung was das für den Vermögensaufbau des Einzelnen beziehungsweise für die Bausubstanz eines Gebäudes sowie Mieterschutz bedeutet.

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

2bUStG

Erst Darstellung der bisherigen Umsatzbesteuerung der Juristische Personen des öffentlichen Rechts (§2 (3) UStG a.F., Koppelung an einen BgA), Grund der Einführung (EU/MwStSystRL), Änderung durch den 2b UStG n.F. und die aktuelle Auswirkung der BMI-Schreiben ab November 2019 zu 2b (3) UStG (sowie ggf. Verhandlung zur Rechtmäßigkeit vor EU) und die damit faktische Zurücknahme des Absatzes 3 sowie die Auswirkungen/noch nicht abschließend geklärte Literaturmeinung hierzu - dann vielleicht noch ein praktisches Beispiel z.B. Bauhof als Zweckverband zweier Kommunen

antworten
WiWi Gast

Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

Pillar 1 + Pillar 2

Überhaupt BEPS

So schwer ist das doch nicht..

antworten

Artikel zu Steuern

E-Learning: Modul Körperschaftsteuerrecht

E-Learning Körperschaftsteuerrecht

Demokurs Körperschaftsteuerrecht - Geschätzter Zeitbedarf: 1 Std 30 Min

Broschüre »Steuern von A bis Z«

Screenshot vom Cover der Broschüre "Einkommensteuer und Lohnsteuer" vom Bundesministerium der Finanzen (BMF).

Die neue Broschüre »Steuern von A bis Z« des Bundesministeriums der Finanzen von 2017 gibt einen Überblick der verschiedenen Steuerarten in Deutschland und erläutert, was besteuert wird und wer welche Steuern zahlt.

BMF-Broschüre: Einkommensteuer und Lohnsteuer

Screenshot vom Cover der Broschüre "Einkommensteuer und Lohnsteuer" vom Bundesministerium der Finanzen (BMF).

Die Broschüre »Einkommensteuer und Lohnsteuer« vom Bundesministerium der Finanzen ist ein praktisches Nachschlagewerk, das umfassende Informationen zur Einkommensteuer und zur Lohnsteuer bereithält. Im Oktober 2017 wurde die Broschüre »Einkommensteuer und Lohnsteuer« aktualisiert und neu aufgelegt.

E-Book: Unterrichtseinheiten »Steuern - Geld für den Staat«

Rentnerehepaar mit einem Geldschein der die Rentenzahlen symbolisiert auf einer Bank.

Steuern sind Abgaben an den Staat ohne einen Anspruch auf individuelle Gegenleistung. Welche Aufgaben haben Steuern? Was sind direkte und indirekte Steuern? Welche Steuerarten tragen in besonderem Maße zum Gesamtsteueraufkommen bei? Ist das aktuelle Steuersystem gerecht?

Arbeitsblatt »Steuern kurios«

Ein Arbeiter am Computer aus Lego.

Das Arbeitsblatt zum Thema Steuern des Bundesfinanzministeriums beschäftigt sich mit ungewöhnlichen Steuereinnahmen der Geschichte und der Gegenwart.

Arbeitsblatt »Der Arbeitskreis Steuerschätzung«

Der Ausschnitt eines Gebäudes mit einer blauen Fläche und einem roten Kreis.

Woher weiß die Bundesregierung, wie viel Geld ihr im nächsten Jahr zur Verfügung stehen wird und sie somit für Ausgaben einplanen kann? Das Arbeitsblatt zum Arbeitskreis Steuerschätzung gibt Auskunft.

Arbeitsblatt »Verbrauchsteuern

Der rote Schriftzug Verbraucher blau umrahmt und einigen Menschen unter dem Schild.

Das Arbeitsblatt »Verbrauchsteuern« zeigt, was indirekte Steuern sind und wer sie einnimmt. Außerdem diskutieren sie, wie „gerecht" die Besteuerung des Verbrauchs bestimmter Güter unabhängig vom persönlichen Einkommen ist.

E-Learning: Online-Lernumgebung »Steuerarten«

Ein Junge spielt mit einem Steuerrad eines Schiffes.

Die virtuelle Übung vermittelt kostenlos Kenntnisse zu den wichtigsten deutschen Steuerarten.

WIFO - Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung

Ein schwarzes Schild mit weißer Aufschrift Spezialitäten und einem gelben Rosenstock rechts daneben.

Die WIFO-Datenbank enthält ein umfassendes Zahlengebäude über die österreichische Wirtschaft.

Valuenet - Internet-Portal rund um Steuern und Recht

Valuenet bietet eine Vielzahl kostenloser Informationen zu Steuern und Recht, u.a. eine der größten frei verfügbaren Gesetzesdatenbanken in Deutschland.

Skript-Tipp: Steuern-Skript

Ein Parkplatzschild an einer roten Backsteinwand für den Schlaumacher.

So manch gelungenes Skript ist in den Weiten des Internet verborgen. WiWi-TReFF stellt euch im Skript-Tipp der Woche jeweils eines davon vor. Diese Woche ein gelungenes Steuern-Skript.

Skript-Tipp: Skript Grundzüge des Steuersystems

Ein Parkplatzschild an einer roten Backsteinwand für den Schlaumacher.

So manch gelungene Skripte sind in den Weiten des Internet verborgen. WiWi-TReFF stellt euch im Skript-Tipp der Woche eines davon vor. Diesmal die Skript Grundzüge des Steuersystems I+II und das Skript Steuerbilanzen.

Freeware: Fragebogen-Software GrafStat

Fragebogen-Software GrafStat

Das als Freeware angebotene Fragebogenprogramm GrafStat unterstützt alle Schritte für die Arbeit an Befragungsaktionen - vom Aufbau des Fragebogens bis hin zu vielfältigen Auswertungsvarianten einschließlich Druck, Grafikexport und HTML-Dokumentation.

Regeln für gutes wissenschaftliches Arbeiten

Nach den jüngsten Plagiatsaffären haben der Allgemeine Fakultätentag (AFT), die Fakultätentage und der Deutsche Hochschulverband (DHV) gemeinsame, für alle Wissenschaftsdisziplinen geltende Grundsätze guter wissenschaftlicher Praxis für das Verfassen wissenschaftlicher Qualifikationsarbeiten formuliert.

Gratis Online-Wörterbuch »Duden online«

Screenshot Homepage duden.de

Das Bibliographisches Institut hat die Website von Duden.de neu strukturiert und gibt sein Online-Wörterbuch Duden online ab sofort zur kostenlosen Nutzung frei. Sogar ganze Texte lassen sich mithilfe der Duden-Rechtschreibprüfung automatisch korrigieren.

Antworten auf Steuerliches Thema in der Bachelorarbeit

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 26 Beiträge

Diskussionen zu Steuern

Weitere Themen aus Bachelorarbeit