DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Spätaufsteher

NicknameSpätaufsteher
Signature
OrtMaastricht
Über mich
aktiv seit15.11.2016
Anzahl der Beiträge7

Die Beiträge von Spätaufsteher

9 Kommentare

Schauen Banken für Prakitkas auf die Noten?

Spätaufsteher

Wichtig ist eher das Gesamtpaket. Du musst auch schauen woraus dein Notendurchschnitt besteht. Wenn du nach TAS möchtest, aber in quantitativen Fächern ne Niete bist und dein "guter" Schnit ...

2 Kommentare

Praktikum oder Job

Spätaufsteher

Hallo Torben, das kommt auf deine Ziele an. Wenn du keine Ziele hast, und eher "reagierst" als agierst, dann nimm den Job als Call Center Agent. Wenn du aber später in einen bestimmten Ber ...

16 Kommentare

Kriterien - Auslandsemester

Spätaufsteher

Danke soweit für Eure Meinungen. Ist ja interessant, wie weit auseinander die Meinungen hier gehen! Die Tendenz geht bei euch nach wie vor Richtung Branding. Glaubt Ihr nicht, dass es Personalern e ...

16 Kommentare

Kriterien - Auslandsemester

Spätaufsteher

Danke. Das mit dem "Branding" kenne ich ehrlich gesagt auch nur seit dem durchstöbern dieses Forums. Ich hoffe zumindest, dass die Wahl der Uni fürs Auslandssemester niemals zum Ausschlusskr ...

16 Kommentare

Kriterien - Auslandsemester

Spätaufsteher

Nizza, somit schön am Mittelmeer. Was meinst du genau mit der Aussage über Mannheim? Ergeben sich durch den Aufenthalt vor Ort bessere Chancen oder hat es eine bessere Wirkung auf Personaler?

16 Kommentare

Kriterien - Auslandsemester

Spätaufsteher

Hi, Ich stehe kurz vor der Wahl eines obligatorischen Auslandssemesters. Mich würde interessieren, nach welchen Kriterien Ihr Eure Universitäten für dieses halbe Jahr auswählt. Wenn man das Forum durc ...

Neue Diskussionen

1 Kommentare

Bachelor Management philosophy & econocmy frankfurt school

WiWi Gast

Was sagt ihr zu diesem Studium? Ist doch besser als die philosophy and economy studiengänge die man sonst so kennt oder, da dort kein so großer fokus auf der bwl liegt. Aber bei der FSFM müsste diese ...

2 Kommentare

Steuertricks beim Aktienverkauf

WiWi Gast

Kennt jemand Tricks wie man Steuern bei den Aktien spart?

1 Kommentare

Rothschild - Global Advisory

WiWi Gast

Hi Leute, habt ihr eine Einladung für ein Summer internship bei Rothschild bekommen? Hat jemand insights zu den Bewerbungsgesprächen und wie sehen eure Profile so aus? Besten Dank.

2 Kommentare

Studie zum Online-Schuhkauf

WiWi Gast

Liebe Mitglieder, im Rahmen eines Forschungsprojektes am Lehrstuhl für ABWL und Marketing der Universität Stuttgart führen wir eine Studie zum Thema "Online-Schuhkauf" durch. Dafür möchten wir um I ...

1 Kommentare

PE Praktikum FFM

WiWi Gast

Wie würdet ihr die PEs in FFM Ranken?

3 Kommentare

TAS: Big 4 Alternativen

WiWi Gast

Was gibt es in welchem Bereich für BIG 4 Alternativen? Valuation: Duff&Phelps Restructuring: Alix Alvarez Marsal Andersch SMP M&A: Die üblichen Boutiquen FDD: FAS

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

Neue Artikel

Buchstabenwürfel an einem Faden ergeben das Wort Master und auf einer Tafel stehen im Hintergrund die Abkürzungen BWL und VWL.

CHE Master-Ranking 2017: BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften

Das neue CHE Master-Ranking 2017 für Masterstudierende der Fächer BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik (WINF) und Wirtschaftswissenschaften (WIWI) ist erschienen. Beim BWL-Master der Universitäten schneiden die Universitäten Mannheim, Göttingen und die Privatuniversität HHL Leipzig am besten ab. Im Ranking der BWL-Masterstudiengänge an Fachhochschulen schaffte es die Hochschule Osnabrück als einzige bei allen Ranking-Faktoren in die Spitzengruppe. Im VWL-Master glänzten die Universitäten Bayreuth, Göttingen und Trier, im WINF-Master Bamberg und Paderborn sowie Frankfurt und Paderborn im WIWI-Master.

Screenshot der Seite e-campus-wirtschaftsinformatik.de von Prof. Dr. Axel C. Schwickert der Justus-Liebig-Universität Gießen.

E-Learning: »Einführung in die BWL« bei E-Campus Wirtschaft

Das E-Learning Tool des E-Campus Wirtschaft an der Uni Gießen basiert auf dem Standardwerk »Einführung in die BWL« von Weber/Kabst.

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre«

»Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre« ist ein kompaktes, praxisbezogenes Lehrbuch für das Bachelor-Studium in BWL. Es macht mit den wichtigsten Problemstellungen und Werkzeugen der Betriebswirtschaft vertraut. Dieses BWL-Lehrbuch hilft unternehmerische Entscheidungen zu verstehen, zu hinterfragen und zu treffen. Studierende der Betriebswirtschaftslehre erhalten in acht Kapitel auf 270 Seiten für 18 Euro wichtige Grundlagen der BWL präsentiert.

Logo des Familienunternehmens Schüco im Eingangsbereich der Firma.

20. Karrieretag Familienunternehmen 2017

Die Recruitingmesse Karrieretag Familienunternehmen findet diesjährig am 10. November 2017 bei der Schüco International KG in Bielefeld statt. Insbesondere Studierende, Absolventen und Young Professionals der Ingenieurs- und Wirtschaftswissenschaften sind angesprochen. Auf dem 20. Karrieretag Familienunternehmen sind Inhabern und Top-Entscheidern Deutschlands führender Familienunternehmen vertreten. Die Bewerbungsfrist endet am 25. September 2017.

studienabbruch-und-dann.de - Portal für Zweifler und Studienabbrecher

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Onlineportal »studienabbruch-und-dann.de« gestartet. Das Portal informiert Studienzweifler und Studienabbrecher über Wege und zielgerichtete Hilfsangebote, um ihr Hochschulstudium erfolgreich abschließen zu können.

Feedback +/-

Feedback