DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieALDI

ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Aufstiegschancen nach Bereichsleiter

Hallo ich bin es nochmal,

also der Checker hat das schon gecheckt, aber es ging mir primär um die Chancen ausserhalb des ALDI Betriebes nachdem man Bereichsleiter war und ob jemand hier etwas konstruktives Vermelden kann.

Ach ja zum Gehalt kann ich sagen, das dies ein Standardvertrag ist und die Zahlen hier schon x-mal gefallen sind. Das es mit einem MBA einen Aufschlag gibt, hängt wohl eher mit der Region zusammen.

Gruss,

checker501

antworten
WiWi Gast

Re: Aufstiegschancen nach Bereichsleiter

nein es gibt keinen Aufschlag zum MBA, das war spass.

okay, zu Deinem Thema:

Auch die Chancen ausserhalb von Aldi (nach der BL Zeit) wurden meines erahctens hier (weiter oben) schon sehr ausführlich diskutiert. Weiß also gerade nicht, was ich Dir da noch neues, schlaues zu schreiben kann...

antworten
WiWi Gast

Re: Aufstiegschancen nach Bereichsleiter

Hi,

der Thread ist ja schon ziemlich lang geworden aber leider habe ich ausser Spekulationen nichts weiter über Jobs nach der Bereichsleiterzeit finden können. Meine konkrete Frage wäre: Ist es möglich nach ein paar Jahren Aldi indem man ein immens hohes Gehaltsniveau erreicht hat, die Branche zu wechseln, als auch das Gehaltsniveau zu halten. Hat dort jemand Erfahrungen gemacht?

Könnte mir schon vorstellen, das ein Quereinsteiger es sehr schwer hat!

Besten Dank im voraus.

antworten
WiWi Gast

Re: Aufstiegschancen nach Bereichsleiter

Moin, wenn Du der Branche leicht treu bleibst stehen die
Chancen gut, z.B. als Vertriebsleiter, Key Accounter.

Gute Unternehmen: Kraft, Unilever, Bacardi, Dr Oetker,
also sprich der Grosshandel, der die Discounter beliefert.

antworten
WiWi Gast

Re: Aufstiegschancen nach Bereichsleiter

Solltest Du in eine andre Branche wollen ist dies so gut wie aussiehtlos. Genau das ist die Problematik des Discountereinstiegs. Relativ hohe Gehälter usw. aber dafür auf immer und ewig verpflichtet.

antworten
WiWi Gast

Re: Aufstiegschancen nach Bereichsleiter

Für die hohen Gehälter verkauft man aber auch sich selbst - ist leider so.
Ist aber bei dem einem oder anderen nicht weiter tragisch..

antworten
WiWi Gast

Re: Aufstiegschancen nach Bereichsleiter

Dann ist es sogar gut, wenn man Interesse am Handel hat und einen Job bei Aldi bekommt!

Dann sieht die Zukunft ja rosig aus, oder?

antworten
WiWi Gast

Re: Aufstiegschancen nach Bereichsleiter

OK - es wird mal wieder Zeit für ein paar warme Worte *g* Ich habe irgendwo weiter oben vor nem viertel Jahr oder so meinen Senf schon dazu gegeben, aber das liest ja eh keiner mehr ;-)

Mein Mann ist Bereisleiter bei Aldi-Süd (seit etwas mehr als 3 Jahre). Wenn ich die Kommentare von einigen hier lese merke ich richtig wir grün die noch hinter den Ohren sind. Dazu fällt mir nur ein Spruch ein: "Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten" Hier werden Lügengenmärchen aufgetischt, da kann man echt nur noch mit den Ohren schnackern *g* Ich finde es echt "beeindruckend" wie schnell man sich eine Meinung über einen Job bilden kann, wenn man nicht ansatzweise eine Ahnung hat um was eigentlich geht.

Diejenigen, die hier alles schlecht reden, gehören wahrscheinlich zu den 50-70 Prozent, die während der Probezeit aufgeben weil sie es einfach nicht schaffen. Natürlich ist es kein leichter Job, aber ein Einstiegsgehalt, dass um 20.000 - 25.000 Euro über dem durchschnittlichen Einstiegsgehalt für Absolventen liegt bekommt man nun mal nicht geschenkt. Oder glaubt hier wirklich jemand auch nur ansatzweise, dass Aldi so viel Geld dafür bezahlt, damit einer im Anzug den ganzen Tag durch die Filialen geht und das faule Obst aussortiert *lol*

Das erste Jahr während der Einarbeitung ist richtig hart. Hier wird halt getestet, ob man den Job wirklich machen möchte, oder ob doch nur das große Geld gelockt hat. Arbeitszeiten von bis zu 70 Stunden in der Woche (insbesonder während der Filialzeit) sind keine seltenheit. Da muss man sich halt durchbeisen. Aber sobald man seinen eigenen Bereich hat weht ein anderer Wind. Natürlich steht man unter Druck wenn die Zahlen nicht stimmen. Man ist für bis zu 70 Mitarbeiter verantwortlich und die wollen alle entsprechend geführt werden ... und wenn man das richtig macht, ist es eine aufwendige und fordernde Arbeit.

Wegen den Arbeitszeiten: ich einen Kollegen, der in der Unternehmensberatung tätig ist und wesentlich mehr Stunden bei einem deutlich niedrigeren Gehalt arbeitet. Mein Mann arbeitet durchschnittlich 55 Stunden in der Woche. Mal mehr mal weniger. Wenn es die Zeit zuläßt, macht er auch mal um 17 Uhr Feierabend oder fängt erst um 11 Uhr an ... oder kommt mittags für zwei Stunden nach Hause. Das ist halt der Vorteil, dass man sich die Zeit relativ frei einteilen kann.

So, muss jetzt leider weiter. Hoffe, ich konnte einigen Leuten die Augen öffnen und den wirklich interessierten einige Infos mit auf den Weg geben :-)

antworten
christian1240

Re: Aufstiegschancen nach Bereichsleiter

Hi Vorrednerin,

kannst du mir vielleicht mal deine Emailadresse schicken? (an christian1240 at gmx . de . Würde gern mal mit deinem Mann chatten oder so, um ihn einige konkrete Fragen zu stellen.

Bis dann
Christian

antworten
WiWi Gast

Re: Aufstiegschancen nach Bereichsleiter

sorry aber man merkt wirklich dass Du keine Ahnung hast.
Es geht darum dass eben nach 3-4 Jahren Feierabend ist und das wird Dein Mann ja auch merken.
Bei einer Beratung kannst Du danach so ziemlich überall hin nach Aldi und Co bleibt nur das Arbeitsamt. Wach bitte auf in der Realität und lass DIr von Deinem Mann keine Märchen erzählen.

antworten
WiWi Gast

Re: Aufstiegschancen nach Bereichsleiter

waren dein mann und du bereits im Ausland?
steht so etwas bevor?
weiss er schon wie es nach dem 4. Jahr ausschaut?
würde mich wirklich interessieren...!

antworten
WiWi Gast

Re: Aufstiegschancen nach Bereichsleiter

... in 5 Wochen geht er nach England. Wie lange das dauert bzw. wo er/wir danach landen kann man noch nicht absehen, aber ich gehe davon aus, dass er nicht wieder als Bereichsleiter einsteigen wird ;-)

Davon mal abgesehen: alle Kollegen, die nicht ins Ausland gegangen sind haben entweder:

  1. gekündigt und eine gleichwertige oder bessere Stelle gefunden (nicht nur im Handel)
  2. machen den Job weiter, denn von fast 90.000 Euro auf der höchsten Stufe als Bereichsleiter läßt sich auch ganz gut leben ;-)

Also, wie schon gesagt: "Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten"

In diesem Sinne *g*

antworten
WiWi Gast

Re: Aufstiegschancen nach Bereichsleiter

Hallo Christian,

nur zur Info. Wer seine E-Mailadresse hier nicht posten will, kann an andere registrierte Mitglieder auch über seinen Adminbereich Mails versenden.

Gruß

Jörg

antworten
WiWi Gast

Re: Aufstiegschancen nach Bereichsleiter

Warum sollte denn nach 4 Jahren bei AS Schluss sein? Es gibt doch auch BLF, die gar nicht ins Ausland gehen und immer noch dabei sind. Ich kenne auch BLF, die waren im Ausland und sind jetzt zu ihrer alten RG zurück und arbeiten weiter. Die Top-Positionen sind nunmal rar und AS möchte gute BLF nicht verlieren.

antworten
WiWi Gast

Re: Aufstiegschancen nach Bereichsleiter

ich wünsche euch alles gute für England...

zu deiner 2. Auflistung (90 TEUR als BL): das ist für ALDI definitiv zu teuer, entweder man steigt auf oder man lässt es sein bzw. wird gegangen, oder???...
zumindest hat man mir das so gesagt...

antworten
WiWi Gast

Re: Aufstiegschancen nach Bereichsleiter

Es gibt aber pro RG meist 2-3 "alte" BL die seit Jahren dabei sind und die neuen einarbeiten...

Ist ja schön für dich, dass dein Mann auch "MAL" um 17h nach Hause kommt, dafür arbeitet er dann auch oft Samstags und hat bis spät in die Nacht Inventuren. Da lobe ich mir doch meien Job, da bin ich jeden Tag um 17h zu Hause und hab noch was von meiner Frau.

PS: Bin 28 und seit 1/2 Jahr Abteilungsleiter in einem mittelständischen Unternehmen und verdiene nur unwesentlich weniger als bei ALDI

antworten
WiWi Gast

Re: Aufstiegschancen nach Bereichsleiter

Mein Beitrag ist der drittletzte und ich bin nicht weiblich oder verheiratet. Ich spreche nur aus eigener Erfahrung als männlicher BLF!

antworten
WiWi Gast

Re: Aufstiegschancen nach Bereichsleiter

Bis du noch BLF?
Im wievielten Jahr, wenn ich fragen darf?

antworten
WiWi Gast

Re: Aufstiegschancen nach Bereichsleiter

ja, im 4. Jahr! Mehr möchte ich aber dazu nichts sagen.

antworten
WiWi Gast

zu teuer für Aldi

Diese naive Aussage lese ich immer wieder (nicht nur bzgl. Aldi, sondern auch bezogen auf die anderen Discounter).

Glaubt ihr wirklich, dass ein Unternehmen so "doof" ist ein Gehalt anzubieten und zu zahlen, welches dem Unternehmen zu hoch ist? Macht ja für das Unternehmen wirklich richtig Sinn, mehr zu zahlen, als es sich leisten will, so dass nur die Alternative bleibt, den Mitarbeiter zu kündigen.

Bin auch bei einem Discounter. Bei uns gibt es durchaus auch "alte" BLs. Das insgesamt mehr neue dabei sind, liegt eher daran, dass viele recht schnell selber kündigen.

antworten
WiWi Gast

Re: zu teuer für Aldi

Du gibst Dir die Antwort doch selber?
Die wenigen die länger bleiben müssen mit hohen Summen gehalten werden. Sie sollen das Licht im Dunklen des Tunels für die neuen Anfänger sein: "vielleicht schafft man es ja doch".
Wie naiv sind die Discounter MItarbeiter bitte?

antworten
WiWi Gast

Re: zu teuer für Aldi

Hi,
meine Frage passt nicht zu den letzten Beiträgen, möchte aber nicht noch einen neuen Aldi Thread aufmachen.
Folgendes möchte ich wissen und hoffe, dass mir jemand eine passende Antwort geben kann:

Es wurde einst geschrieben, dass es bei Aldi ein Intranet gibt, wo alle Bewerbungen erfasst sind.
Hat man eine Absage bekommen, so hat man keine Chance mehr, eine Stelle bei Aldi zu bekommen.

Gilt das auch, wenn man sich als Praktikant oder Diplomand bewirbt, eine Absage erhält?
Hat man dann keine Chance mehr, einen Bereichsleiter Posten zu bekommen?

Danke für eure Antworten!

Mfg

antworten
WiWi Gast

Re: zu teuer für Aldi

ist die gleiche Datenbank

antworten
WiWi Gast

Re: zu teuer für Aldi

das ist schon was anderes, Aldi nimmt generell kaum Praktikanten oder Diplomanden, also kann die Absage eher aus Kapazitätsgründen gewesen sein. Würde das nicht auf die Person oder Qualifikation beziehen und es für die BL stelle noch einmal probieren...

antworten
WiWi Gast

Re: zu teuer für Aldi

Was ich meinte ist, dass es schon ein Unterschied ist, ob sich jemand mit guter Qualifikation um eine Diplomandenstelle oder um eine Trainee Stelle bewirbt.

antworten
WiWi Gast

Urlaubsregelung

Hallo,
kann einer von Euch mir bitte sagen, wie es mit Urlaub als Bereichsleiter bei Aldi Süd aussieht und ob man den überhaupt nehmen kann? Danke.

antworten
WiWi Gast

Re: Urlaubsregelung

im ersten jahr eher nicht, danach nach tarif, also 30 tage

antworten
WiWi Gast

Re: Urlaubsregelung

Sicher, dass einem Bereichsleiter nach Tarif 30 Tage Urlaub zustehen?

antworten
WiWi Gast

Re: Urlaubsregelung

Im ersten Jahr nich??????
WIE BITTE????
Man kann doch nicht EIN GANZES JAHR OHNE URLAUB DURCHARBEITEN!!!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Urlaubsregelung

Aussage meines VL als die Jahresurlaubspläne abgegeben werden sollten:" Herr XXX, Sie glauben doch nicht, dass sie in diesem Jahr Urlaub bekommen, während der Traineezeit sollen Sie was lernen und nicht faul am Strand liegen!"

antworten
WiWi Gast

Re: Urlaubsregelung

Das kann doch überhaupt nicht sein, ich habe nach der Filialzeit - also ca. 4. oder 5. Monat nach Einstellungsbeginn zwei Wochen Urlaub bekommen!

Das ist wieder typisch...., irgendwelche Gerüchte in die Welt setzen...!

antworten
WiWi Gast

Re: Urlaubsregelung

Sorry abir ich habe in meinem 1. Aldijahr genau 5 Tage Urlaub nehmen dürfen und das war über Weihnachten. Also bitte Klappe halten wenn man keine Ahnung hat!

antworten
WiWi Gast

Re: Urlaubsregelung

Komisch nur, dass das erste Jahr schon vom VL vom Einstellungstermin ab durchgeplant ist. Wenn man dann noch plötzlich Urlaub haben möchte, geht seine Planung nicht mehr auf. Also kann man sich den Urlaub abschminken...

antworten
WiWi Gast

Re: Urlaubsregelung

also 30 Tage sinds, oder?

antworten
WiWi Gast

Re: Urlaubsregelung

yup

antworten
christian1240

Re: Urlaubsregelung

verfällt dann der urlaub? gesetzliche frist ist glaub ich april, oder?

antworten
WiWi Gast

Wechsel andere Branche als Bereichsleite

Hi,
eine Frage zu den Möglichkeiten in eine andere Branche zu wechseln nach 2-3 Jahren. Habt ihr da Erfahrungen und wie sind die Chancen, z. B. ins Management bei anderen Konzernen im Nicht-Einzelhandel zu kommen? Oder einmal Handel - immer Handel?

antworten
WiWi Gast

Re: Urlaubsregelung

Für das erste halbe Jahr gilt doch beinahe überall Urlaubssperre und in einem Traineeprogramm kann ich das besonders gut verstehen. Da steht doch der Lernaspekt in der Tat im Vordergrund.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel andere Branche als Bereichsleite

Angenmmen, es wäre wirklich so, dass man im ersten Jahr keinen Urlaub erhält! Was passiert mit den 30 Tagen, die man dann nicht genommen hat? Die müssten doch dann auf das nächste Jahr übertragen werden, oder?

antworten
WiWi Gast

Wie läuft der erste Tag eines BL's ab?

Wie läuft denn der erste Arbeitstag eines BL's ab? Welche Arbeitskleidung ist denn gewünscht?

antworten
WiWi Gast

Re: Wie läuft der erste Tag eines BL's ab?

Zu einem der Vorredner:
Grad über Weihnachten bekommt man auch als jahrelanger BL KEINEN Urlaub!!! Also selber Klappe halten, wenn man keine Ahnung hat!
Ich habe meinen Urlaub nach der Filialzeit bekommen - und das war im 5. Monat...!!!!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Wie läuft der erste Tag eines BL's ab?

Lounge Gast schrieb:

Zu einem der Vorredner:
Grad über Weihnachten bekommt man auch als jahrelanger BL
KEINEN Urlaub!!! Also selber Klappe halten, wenn man keine
Ahnung hat!
Ich habe meinen Urlaub nach der Filialzeit bekommen - und
das war im 5. Monat...!!!!!!

Das glaubst Du doch selber nicht.
Der Urlaub wird in )0% der Fälle im 1. Jahr nicht genimmen und verfällt. Und bitte nur qualifiiert antworten und nicht vom hören und sagen

antworten
WiWi Gast

Re: Wie läuft der erste Tag eines BL's ab?

Das ist echt unglaublich hier!!!
Erst die Schiene mit dem Gehalt 45K jetzt kein Urlaub!!!
Was ist denn mit euch los???
Ich würde gerne wissen, wer das alles initiiert und die Leute abschrecken möchte!!!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Wie läuft der erste Tag eines BL's ab?

Urlaub gibt es auf jeden Fall - aus erster Hand...!
Bitte nicht einfach irgendwelche Behauptungen aufstellen und darauf hoffen, dass niemand etwas einzuwenden hat!!!!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Wie läuft der erste Tag eines BL's ab?

Komisch, ich bin BL bei ALDI Süd und hatte meinen ersten Urlaub nach der Einarbeitungsphase, also nach 9 Monaten!

PS: Zwischen Weihnachten und Neujahr bzw. Ostern gibt es 100% keinen Urlaub, nicht mal für altgediente BL. Das ist schließlich die Zeit mit den besten Umsätzen und einigen Inventuren

antworten
WiWi Gast

Re: Urlaubsregelung

Da sieht man mal wieder, dass es sich hier um einen Fake handelt, denn: gerade über Weihnachten herrscht bei Aldi absolute Urlaubssperre!!

Man hat 36 Tage im Jahr --> muss aber pro Woche 6 Tage Urlaub nehmen (wegen Samstag). Im ersten Jahr darf man seinen Urlaub auch nehmen ... bekommt ihn aber mehr oder weniger vordiktiert.

antworten
WiWi Gast

Re: Urlaubsregelung

Wird der Urlaub, der nicht genommen wird auf das nächste Jahr übertraggen?

antworten
WiWi Gast

Re: Urlaubsregelung

Urlaub verfällt nach dem 1. Jahr definitiv. Ich kenne alerdings einige Fälle die bis zu 5 Tagen nehmen konnten.

antworten
WiWi Gast

Arbeitskleidung

Wie läuft der erste Tag eines BL's ab? Was habt ihr denn angehabt?

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

Anzug - ist doch klar!
Mitfahrt mit einem erfahrenen BL

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

Wie läuft diese Zeit so ab, wenn man bei dem BL mit fährt?
Wie lange??? Und danach kommt die Filialzeit, in der man dann Jeans trägt oder?

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

das steht doch alles schon in diesem thread - lies doch einfach nach.
konkrete fragen beantworte ich gerne

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

Jeans geht nicht, schwarze Hosen sind angesagt. jeansstoffe werden nicht gern gesehen, zumindest bei uns im Gebiet.

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

ich finde auch, hier werden viel zu viele Fragen doppelt gestellt. Der Thread ist riesig lang, einfach mal durchlesen, da sthet schon auf fast alles eine Antwort, bzw. es wurde bereits kritisch diskutiert

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

Wie lange dauert die Phase, in der man mit dem Bereichsleiter unterwegs ist?? 3 Wochen?

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

ca. 5 Wochen - dann fängt die Filialeinarbeitungszeit an...

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

6 Wochen einen Bereichsleiter begleiten, dann 2 Wochen Einarbeitung in der Filiale und danach 3 x 4 Wochen "Filialzeit".

Anzug während der BL Tätigkeit ist Pflicht. Bei Frauen ist die Kleiderregel etwas lockerer (ob hosenanzug oder Kombination etc ist egal). Jeans (schon gar nicht blau !!) geht während der Filialzeit überhaupt nicht. Stichwort Aldi-Standards. Schwarze Hosen aus nicht Jeans-Stoff sind quasi vorgeschrieben. Zumal ihr als BLF eine art vorbildfunktion habt und nicht rumrennen könnt wie es auch passt. auch nicht in der filialzeit.

in den 6 Wochen mit dem BL lernt ihr das gundlegende "handwerk" in dem ihr ihm oder ihr über die schulter schaut und die ganzen routine-sachen auch dann selber (mit aufsicht) macht.

ansonsten wurde wirklich schon alles hier im thread behandelt. sämtliche pro und cons. einfach durchlesen ;-) ob der job was für einem ist muss jeder selber für sich entscheiden...

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

GENAU SOOOOO ist es!
die Aussagen des Vorredners kann ich nur bestätigen!

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

Dem schließe ich mich an, wobei bei mir die Zeit mit dem BL 4 Wochen waren und die Filialeinarbeit 6 Wochen betrug.

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

Es ist wohl von RG zu RG ein bißchen unterschiedlich...
Bei mir war die Zeit mit dem BL 5 Wochen und die Filialeinarbeitung 3 Wochen. Alles andere wie oben beschrieben.

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

Das ist ja schön, dass die KLeiderordnung bei Frauen etwas lockerer ist. Heißt das, dass eine schwarze Hose und eine Bluse auch in Ordnung sind?

Die Filialzeit ist sehr hart..wie alle hier schreiben!

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

Wusstet ihr vor eurem Arbeitstag schon...in welchen Bereichen ihr mit dem BL unterwegs seid und in welchen Filialen ihr Einarbeitung habt?

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

erst am ersten Arbeitstag bekommt diese infos...

Die Filialzeit ist wirklich sehr hart...! und ich denke auch nicht für jedermann. In dieser Zeit hat man WIRKLICH für nichts anderes - Familie, Freude, Einkaufen, Friseur oder ähnliches - ZEIT!!!

Man muss sie halt überstehen. Es ist aber verdammt schwer - insbesondere für weibliche Kolleginnen ist das der Fall..!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

Nein, das wird einem alles am ersten Tag mitgeteilt. Bei mir lag die Filiale im übrigen 50km vom Wohnort entfernt OHNE Übernahme von Hotelkosten vor Ort.
Das heißt also wenn man morgens um sechs da sein muss, um halb fünf aufzustehen. Die Filialzeit ist in der Tat sehr hart, ich hab 9 Kilo abgenommen...

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

Warum ist die Filialzeit besonders für Frauen sehr hart? Ich hab auch schon gehört, dass man um 6 Uhr in der Filiale sein muss..und wie lange geht es Abends ungefähr?

antworten
WiWi Gast

Re: Urlaubsregelung

Du Dummschwätzer. Bist wahrscheinlich gerade mal im 2. Semester oder so und willst hier jetzt groß mitreden ;-) Aber wenn Du keine Ahnung hast: lass es einfach!! Danke

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

Insbesondere für Frauen aufgrund der körperlichen aber auch mentalen Belastung...! Man bedenke, dass die Frauen unter uns an bestimmten Tagen im Monat "eh" nicht so belastbar sind und "eh" gereizter etc. ist...

Du stehst morgens um 5 Uhr auf und kommst vor halb 10 abends nicht nach hause... je nach dem wo man im Geschäftsgebiet wohnt... evtl. auch noch später!

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

Ist es schwierig die erste Filiale in Stellvertretung für den Filialleiter zu übernehmen?

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

wie gesagt - es ist verdammt hart!
gerade, wenn du eine "nicht so gut geführte" Filiale erhälst...

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

Kommt immer ganz drauf an was das für eine Filiale ist. Lage (Stadt, Land, evtl. im Einkaufszenttrum), Größe, Umsatz, Kundenstrucktur, Größe des Lagers, Mitarbeiter usw.

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

Die Filialzeit teilt sich doch auf 3 Filialen auf, oder? D.h. 9 Wochen Filialzeit insgesamt? Ich denke man kann es überstehen, wenn man nur will.!

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

Mein Wohnort war übrigens über 100 km von der Zentrale (d.h. u.U. noch mehr um in die Filiale zu kommen) entfernt und die Pensionskosten wurden übernommen...

Wenn man einen 16-Stunden-Tag hinter sich hat und das auch nicht gerade der erste in der Woche ist, dann möchte man SCHNELLSTMÖGLICH nichts anderes tun als schlafen...!

Es ist NICHT ZUMUTBAR nach Hause zu fahren!!! Schließlich bekommt man auch einen Geschäftswagen der nicht vollkaskoversichert ist..!!! Die Pensionskosten werden also übernommen - und es wird nicht gern gesehen, wenn man evtl. dennoch nach Hause fährt!....

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

An den Vorredner..., lass mich raten du hattest vor ein paar Tagen deinen Schnuppertag, gel?

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

1x Einarbeitung à 3-4 Wochen!
3x Filialeübernahme à 4 Wochen!
Wenn man keine gute Inventur ablegt wird verlängert!
Also insgesamt MINDESTENS: 15 WOCHEN!!!!
OHNE seinen freien Tag in Anspruch nehmen zu "können"...!
Klar kann man das überstehen..., wenn man will aber auch NUR wenn man das KANN!!!!! Es ist hart...!

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

wie kommst du darauf?

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

einfach so... Stimmts?

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

Also mein Mann hat immer ca. 1 Stunde vor Öffnung angefangen und war 30-45 Minuten nach Schließung draußen. Es war wirklich eine Ausnahme, wenn er mal früher angefangen hat bzw. später nach Hause kam. Vielleicht liegts ja auch an den individuellen Fähigkeiten *g* ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

In welcher RG hat Dein Mann gearbeitet?

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

In der Filialzeit ist das UNMÖGLICH!!!
Bestellungen etc. müssen bereits um 7.00 an die Zentrale gemeldet werden...!
Er war wohl in einer leistungsstarken Filiale, so dass er mehr Personal einstellen konnte, dass ihn unterstützt hat...
Es hat wirklich nicht (nur) mit den individuellen Fähigkeiten zu tun..! Manche Sachen müssen erledigt werden, die kosten eben ZEIT!!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

Nein es stimmt nicht ganz. Ein Freund von mir hatte seinen Schnuppertag und hat mir davon erzählt! Ich überlege auch, ob ich mich bewerben soll!

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

In welcher Region hat er sich denn beworben? Oder in welcher möchtest du dich denn bewerben...?
vielleicht kann ich dir evtl. etwas dazu sagen...

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

Du kannst die Bestellung auch am Abend des Vortages machen ... nur mal so nebenbei ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

Er hat sich irgendwo im Wetteraukreis beworben und ich komme aus Stuutgart! wo bist Du denn? Warst Du BL oder bist Du es immer noch?

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

Sorry... Stuttgart, kann ich dir nichts dazu sagen...
Wetteraukreis schon eher ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

Kann jemand was zu Rheinberg sagen?

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

... das möchte ich nicht sagen, weil er immer noch dort ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

Wie sieht es denn im Wetteraukreis aus? Bist Du da BL oder warst Du es mal?

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

ich glaube es ist ganz gut, wenn ich hier nicht kund gebe, was mal war oder evtl. noch ist...
Was möchtest du denn konkret wissen zu Wetteraukreis?

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitskleidung

sind die leute dort nett? Es weiß doch hier außerdem niemand wer du bist!

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter

Wieso interessiert dich denn Wetteraukreis so sehr..?
Ich dachte du kommst aus stuttgart??

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter

Im Wetteraukreis gibt es nur die RG Butzbach, wenn ich mich mal einmischen darf..

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter

kurz noch ein paar warme worte zur filialzeit:
in der tat gibt es früh- und spätschichten. in der tat wohlgemerkt. wenn ihr die filialverantwortung nach der einarbeitung durch den filialleiter habt (also in eurer filialzeit) und es nicht rund läuft (kann es auch gar nicht da ihr quasi ins eiskalte wasser geworfen werdet), dann steht ihr selbstverständlich (und gaaaanz freiwillig (man will ja schliesslich einsatz zeigen) ;-) wesentlich länger als eigentlich "vorgesehen" im laden. arbeitsbeginn um 6.00 uhr morgens (also spätestens um 5 aufstehen) und feierabend ab so 19 / 20 Uhr sind keine seltenheit.

dass die filialzeit besonders für frauen hart sein soll, kann ich so nicht bestätigen. da wird schon in maßen drauf rücksicht genommen (zumal es ja auch nicht wenige weibliche BLFs gibt). d.h. ein "schrank von einem mann" wird härter rangenommen als eine zierlich gebaute frau. nichts destotrotz ist die filialzeit kein zuckerschlecken und es gibt desöfteren mal was vom zuständigen BLF auf den "deckel". gründe hierfür gibts genug: falsche bestellungen, mangelhafte sauberkeit des lades, zu schlechte "leistung", fehlartikel, durchgefallene testwägen etc.... also shampoo für die wöchentliche "kopfwäsche" mitbringen....

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter

Was ist mit Rheinberg?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter

hat jemand erfahrung wie das team dort ist?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter

irgendjemand hat am 14.06. hier rein geschrieben, dass Personaller unter uns sind... (der Beitrag wurde übrigens gelöscht!!!) ... und seither ist tote Hose....!
Leute, was ist denn los?
Man kann doch hier a n o n y m schreiben....
was habt ihr denn für ein problem?
Dafür sind doch foren da, oder?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter

ich verfolge das Forum auch sehr aufmerksam, aber von diesem angeblich gelöschten Beitrag "Personaller" weiß ich nichts. Es kommt durchaus vor, dass mal ein Tag hier niemand antwortet.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter

ich habe an diesem Tag auch mehrmals reingeschaut...
Der Beitrag war nur ein paar Minuten drin; kurz darauf wurde er gelöscht!

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter

Ich war der böse Personaler - betroffene Personen sind schon abgemahnt.
Gruß, Die rechte Hand von Alfred

antworten
Moderator Jörg

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter

Es handelte sich um eine recht offensichtliche Panikmache eines unserer Spaßvögel, daher wurde der Beitrag direkt wieder gelöscht.

Gruß

Jörg

[%sig%]

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter

Es ist nur traurig, dass manche wirklich daran glauben...
Es hatte sich am Mittwoch ein recht interessantes Gespräch ergeben..., i.S. Wetteraukreis..., das nun nicht fortgeführt wird...!

antworten

Artikel zu ALDI

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Eine blaue Mappe mit der weißen Aufschrift Bewerbung rechts oben in der Ecke, auf einem Hocker im Garten.

Die Hochschul-Recruiting-Studie 2014 der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf. Die Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf die Praxiserfahrung, den passenden Studiengang und Studienschwerpunkt.

So gelingt ein erfolgreicher Berufseinstieg

Berufseinstieg: Tipps zum Berufsstart

Der erste Arbeitstag steht bald an und die Nervosität steigt. Nach dem Studium beginnt nun ein weiterer Lebensabschnitt. Es ist eine völlig neue Welt mit anderen Spielregeln: Wie freundlich sind die Kollegen? Ist der Chef auch während der Arbeit nett? Was tun, wenn man eine Aufgabe nicht erledigen kann? Die besten Tipps für einen gelungenen Berufseinstieg!

OECD-Bildungsbericht 2014 - Rekordniveau bei Hochschulabschlüssen

Eine bunte Rechenmaschine für Kinder aus Holzkugeln.

In Deutschland erwerben mit 31 Prozent so viele wie nie einen Hochschulabschluss und ihre Jobaussichten sind perfekt. Nur 2,4 Prozent der Akademiker sind arbeitslos und sie verdienten 2012 mit einem Studium 74 Prozent mehr als ohne. Das geht aus dem aktuellen OECD-Bericht 2014 „Bildung auf einen Blick“ hervor.

6 Prozent mehr Hochschul­absol­venten im Jahr 2013

Eine undurchsichtige Tür mit dem angeklebten Papierschild Prüfung.

Im Prüfungsjahr 2013 erwarben rund 436 400 Absolventinnen und Absolventen einen Hochschul­abschluss an deutschen Hochschulen. In den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften waren es insgesamt 139 756 Hochschul­absol­venten, von denen 80 529 einen Bachelorabschluss machten.

Antworten auf ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 2190 Beiträge

Diskussionen zu ALDI

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie