DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieBanklehre

BB mit Banklehre

Autor
Beitrag
WiWi Gast

BB mit Banklehre

Wie seht Ihr heute die Chancen, mit einer Banklehre bei einer BB oder EB einzusteigen? Geht das noch oder ist der Bachelor heute ein Must?

antworten
WiWi Gast

BB mit Banklehre

Wenn du ins IB/CB/etc willst, ist das Studium Pflicht.

Bei der DB im Filialgeschäft kannst du allerdings auch mit Banklehre anfangen

antworten
WiWi Gast

BB mit Banklehre

WiWi Gast schrieb am 17.04.2019:

Wie seht Ihr heute die Chancen, mit einer Banklehre bei einer BB oder EB einzusteigen? Geht das noch oder ist der Bachelor heute ein Must?

Als Sachbearbeiter/Sekretär kannst du schon einsteigen. IB natürlich nicht.

antworten
WiWi Gast

BB mit Banklehre

Habe in einer BB eine Banklehre gemacht und war dort im S&T Backoffice. Habe da 2 Jahre nach der Ausbildung gearbeitet und bin dann zu einer T3 Bank ins Front Office gewechselt. Bin 23, habe kein Studium und bekomm knapp 85k im Jahr - kann mich nicht beschweren. Mache aber jetzt nebenberuflich den Bachelor.

antworten
WiWi Gast

BB mit Banklehre

WiWi Gast schrieb am 17.04.2019:

Habe in einer BB eine Banklehre gemacht und war dort im S&T Backoffice. Habe da 2 Jahre nach der Ausbildung gearbeitet und bin dann zu einer T3 Bank ins Front Office gewechselt. Bin 23, habe kein Studium und bekomm knapp 85k im Jahr - kann mich nicht beschweren. Mache aber jetzt nebenberuflich den Bachelor.

Nur 85k
Schlecht verhandelt

antworten
WiWi Gast

BB mit Banklehre

WiWi Gast schrieb am 17.04.2019:

Habe in einer BB eine Banklehre gemacht und war dort im S&T Backoffice. Habe da 2 Jahre nach der Ausbildung gearbeitet und bin dann zu einer T3 Bank ins Front Office gewechselt. Bin 23, habe kein Studium und bekomm knapp 85k im Jahr - kann mich nicht beschweren. Mache aber jetzt nebenberuflich den Bachelor.

Ich gehe stark davon aus, dass du uns hier was auftischst. Klar, ohne Studium ist vieles möglich aber sicher nicht 85k zu verdienen mit 23.

antworten
WiWi Gast

BB mit Banklehre

Mhh 85k inkl Bonus kann hinkommen für einen Berufsanfänger im S&T

antworten
WiWi Gast

BB mit Banklehre

WiWi Gast schrieb am 17.04.2019:

Wenn du ins IB/CB/etc willst, ist das Studium Pflicht.

Bei der DB im Filialgeschäft kannst du allerdings auch mit Banklehre anfangen

Studium auf welchem Level? Reicht schon der Bachelor?

antworten
WiWi Gast

BB mit Banklehre

WiWi Gast schrieb am 17.04.2019:

WiWi Gast schrieb am 17.04.2019:

Habe in einer BB eine Banklehre gemacht und war dort im S&T Backoffice. Habe da 2 Jahre nach der Ausbildung gearbeitet und bin dann zu einer T3 Bank ins Front Office gewechselt. Bin 23, habe kein Studium und bekomm knapp 85k im Jahr - kann mich nicht beschweren. Mache aber jetzt nebenberuflich den Bachelor.

Im Finanzbereich ist eigentlich alles möglich, solange die Gewinne stimmen. Da gibt es auch Aufsteigertypen mit Hauptschule, die top verdienen, wenn sie performen.

Ich gehe stark davon aus, dass du uns hier was auftischst. Klar, ohne Studium ist vieles möglich aber sicher nicht 85k zu verdienen mit 23.

antworten
WiWi Gast

BB mit Banklehre

WiWi Gast schrieb am 17.04.2019:

Wie seht Ihr heute die Chancen, mit einer Banklehre bei einer BB oder EB einzusteigen? Geht das noch oder ist der Bachelor heute ein Must?

Banklehre + Bachelor sehr, sehr gern gesehen.

Banklehre allein im IB schwierig, aber try it.

antworten
WiWi Gast

BB mit Banklehre

WiWi Gast schrieb am 18.04.2019:

WiWi Gast schrieb am 17.04.2019:

Wie seht Ihr heute die Chancen, mit einer Banklehre bei einer BB oder EB einzusteigen? Geht das noch oder ist der Bachelor heute ein Must?

Banklehre + Bachelor sehr, sehr gern gesehen.

Banklehre allein im IB schwierig, aber try it.

Sehr sehr gerne gesehen? Fast niemand hat vor dem Studium eine Banklehre gemacht.

... und bewirb dich mal nur mit einer Lehre, deine Bewerbung landet direkt im Müll! Ohne Studium keine Chance.

antworten
WiWi Gast

BB mit Banklehre

WiWi Gast schrieb am 18.04.2019:

Wie seht Ihr heute die Chancen, mit einer Banklehre bei einer BB oder EB einzusteigen? Geht das noch oder ist der Bachelor heute ein Must?

Banklehre + Bachelor sehr, sehr gern gesehen.

Banklehre allein im IB schwierig, aber try it.

Warum reicht denen der Bachelor? Sind die Leute nicht viel zu jung? Normalerweise schließt man in Deutschland ja sein Studium (Diplom) mit 25-27 ab. Wenn jetzt Leute ihre Ausbildung schon mit 22 mit Bachelor abschließen, sind die erst im Alter des bisherigen Vordiploms. Wie kann man damit als Banker ernstgenommen werden?

antworten
WiWi Gast

BB mit Banklehre

Würde nur eine Banklehre machen um erstens abgesichert zu sein und zweitens um Wartesemester für eine gute Uni (Goethe, LMU etc.) zu überbrücken, wenn man im Abitur nicht so gut war.
Ansonsten lohnt sich heutzutage eine Lehre nicht wirklich für IB.

antworten
WiWi Gast

BB mit Banklehre

Der Bachelor ist das, was bis vor ein paar Jahren die Banklehre war. Viel mehr als früher ein Bankkaufmann konnte, kann der BWL-Bachelor mit seinem kurzen Schmalspurstudium fachlich nicht. Deswegen braucht man heute auch im Bankbereich eben das Bachelorstudium, um die Arbeit zu machen, die früher Bankkaufleute erledigt haben.

antworten
WiWi Gast

BB mit Banklehre

Die "Berater" in einer Bank sind heutzutage eher Verkäufer als Berater. Meine Freundin hat nach der Ausbildung in Teilzeit bei einer Bank gearbeitet und in Hagen ihren Bachelor gemacht. War schon ganz schön stressig für sie. Und man hat halt immer den Druck seitens der Bank, man müsste mehr Produkte verkaufen. Den Exit hat sie aber geschafft. BB/EB ist es aber nicht, sie ist jetzt als Key Account bei einer großen Versicherung gelandet.

antworten
WiWi Gast

BB mit Banklehre

Bullshit. Hauptsache pöbeln. Wahrscheinlich weder eine Banklehre noch ein Bachelor gepackt...

Selbst wenn du an einer privaten FH dein Studium machst, ist das Studium deutlich theorielastiger als ein Bankausbildung. In der Ausbildung sitzt du mit Leuten zusammen, die einen Heulkrampf bekommen, weil sie eine Aufgabe nicht gelöst bekommen, für die man einen Dreisatz braucht. Niemals lernst du in der Bankausbildung ernsthaft was zur Kapitalmarkttheorie, Investitionsentscheidungen, dies das... um einfach mal nur bei den Buzzwords zu bleiben. Ich habe Bankausbildung, Bachelor und Master hinter mir und dein Statement ist einfach Gülle.

WiWi Gast schrieb am 18.04.2019:

Der Bachelor ist das, was bis vor ein paar Jahren die Banklehre war. Viel mehr als früher ein Bankkaufmann konnte, kann der BWL-Bachelor mit seinem kurzen Schmalspurstudium fachlich nicht. Deswegen braucht man heute auch im Bankbereich eben das Bachelorstudium, um die Arbeit zu machen, die früher Bankkaufleute erledigt haben.

antworten
WiWi Gast

BB mit Banklehre

WiWi Gast schrieb am 18.04.2019:

Der Bachelor ist das, was bis vor ein paar Jahren die Banklehre war. Viel mehr als früher ein Bankkaufmann konnte, kann der BWL-Bachelor mit seinem kurzen Schmalspurstudium fachlich nicht. Deswegen braucht man heute auch im Bankbereich eben das Bachelorstudium, um die Arbeit zu machen, die früher Bankkaufleute erledigt haben.

Ich habe Banklehre und Bachelor nacheinander gemacht. Da ist ein himmelweiter Unterschied vom Stoff und auch den fachlichen Aspekten gegeben.

Den Stoffunfang des IHK Bankkaufmanns kann man grob bei 1,5 bis 2 Semester eines BSc Studiums verorten.

Klar ist auch, dass das Studium fordernder ist. Ein Bankkaufmann sitzt nicht im Econometrics Kurs und prügelt sich rein wir ein GARCH Prozess funktioniert oder was eine Value Chain ist.

Auf einem ganz anderen Blatt steht dagegen, dass die Abschlüsse allesamt stark entwertet wurden die letzten 10 Jahre. Bankkaufmann als ehemaliger Superstar der IHK Ausbildungen ist kaum noch mehr als ein Wisch für Hilfstätigkeiten in aussterbenden Jobs (Kasse / Service) und der Bachelor hat die akademische Landschaft völlig inflationiert.

In anderen Worten, die Arbeit die man reinsteckt ist immer noch die gleiche, der Wisch ist aber heute viel weniger Wert als damals.

antworten
WiWi Gast

BB mit Banklehre

WiWi Gast schrieb am 18.04.2019:

Habe in einer BB eine Banklehre gemacht und war dort im S&T Backoffice. Habe da 2 Jahre nach der Ausbildung gearbeitet und bin dann zu einer T3 Bank ins Front Office gewechselt. Bin 23, habe kein Studium und bekomm knapp 85k im Jahr - kann mich nicht beschweren. Mache aber jetzt nebenberuflich den Bachelor.

Im Finanzbereich ist eigentlich alles möglich, solange die Gewinne stimmen. Da gibt es auch Aufsteigertypen mit Hauptschule, die top verdienen, wenn sie performen.

Ich gehe stark davon aus, dass du uns hier was auftischst. Klar, ohne Studium ist vieles möglich aber sicher nicht 85k zu verdienen mit 23.

Aber nicht im IB.... Wenn es selbst sehr sehr schwierig ist von 90 Prozent aller deutschen FHs und Unis, weil sie nicht target sind im IB zu landen, dann funktioniert das schon mal gar nicht mit ner Lehre

antworten

Artikel zu Banklehre

Arbeitsblatt »Einlagensicherung in Deutschland«

Arbeitsblatt Einlagensicherung Deutschland

Die Finanz- und Wirtschaftskrise führte bei den Sparern zu der Frage, ob denn ihre Gelder bei einem Kreditinstitut sicher seien. Die Systematik der Sicherungssysteme der deutschen Banken thematisiert das Arbeitsblatt "Mit Netz und doppeltem Boden – Einlagensicherung in Deutschland".

Arbeitsblatt »Das Bankensystem in Deutschland«

Eine Hausecke mit dem zweifachem, grünen Schriftzug Bank mit untereinander angebrachten Buchstaben.

Nicht erst seit der Finanz- und Wirtschaftskrise sind Banken in aller Munde. Aber Bank ist nicht gleich Bank, denn Sparkassen und Genossenschaftsbanken machen das deutsche Bankenwesen zu etwas Besonderem. Ein Arbeitsblatt und Dossier der Arbeitsgemeinschaft Jugend und Bildung e. V. erklären das deutsche Bankensystem.

Arbeitsblatt »Aufgaben einer Bank«

Das Wort Bank in gelb mit plastischen Buchstaben an einer Wand.

Das Lernmaterial-Arbeitsblatt zu Aufgaben einer Bank gibt einen Überblick über die wichtigsten Aufgaben der Banken vom bargeldlosen Zahlungsverkehr über die Kreditvergabe bis zum Wertpapierkauf.

Formelsammlung Banklehre

Das blau-weiße Schild von der Deutschen Bank hängt an einer grauen Wand.

Die Online-Formelsammlung zur Banklehre von Jürgen Kummer enthält zahlreiche wichtige Formeln, die im Bankgeschäft Verwendung finden. Über Eingabemasken können online Berechnungen vorgenommen werden.

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein weißes Schild an einer roten Wand mit roter Aufschrift Warenausgabe und einem Pfeil nach links.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Antworten auf BB mit Banklehre

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 18 Beiträge

Diskussionen zu Banklehre

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie