DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieM&A

Corporate M&A

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Corporate M&A

Hallo,
wie würdet ihr ein Ranking von Unternehmen bezgl. Corporate M&A machen?
Welches Unternehmen ist am meisten beliebt?

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

Deutsche Bank Corporate M&A um Welten vor allen anderen!

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

Außer der Deutschen Bank? BASF, Daimler?

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

Daimler sind Lowis

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

Was ist den corporate m&a bei der deutschen bank für euch?

Das normale M&A Team das auch inhouse sachen macht?

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

WiWi Gast schrieb am 21.06.2019:

Deutsche Bank Corporate M&A um Welten vor allen anderen!

lol beste M&A in dax schwöre

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

gute Frage - ich würde vermuten, dass die Unternehmen mit vielen Deals auch über gute M&A-Teams verfügen. Spontan fallen mir da Bayer, BASF, Merck, Henkel, Siemens und Infineon ein

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

Innogy/EON

WiWi Gast schrieb am 24.06.2019:

gute Frage - ich würde vermuten, dass die Unternehmen mit vielen Deals auch über gute M&A-Teams verfügen. Spontan fallen mir da Bayer, BASF, Merck, Henkel, Siemens und Infineon ein

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

Wie sehen dort so die Profile aus? Auch nur Big4ler? Wie ist der pay?

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

In keinem Corp M&A gibt es "krassen" Pay. Wer das will muss ins PE.

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

Er hat ja eigentlich auch nicht von krassem Pay gesprochen? Würde vermuten nach 2-3 Jahren M&A bei einer Bank oder den Big4 werden es so 80-90k sein.

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

WiWi Gast schrieb am 24.06.2019:

Wie sehen dort so die Profile aus? Auch nur Big4ler? Wie ist der pay?

Mal was von LinkedIn gehört?

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

WiWi Gast schrieb am 24.06.2019:

Er hat ja eigentlich auch nicht von krassem Pay gesprochen? Würde vermuten nach 2-3 Jahren M&A bei einer Bank oder den Big4 werden es so 80-90k sein.

Weniger, zum Einstieg eher ~70

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

Bei uns ist kein einziger von ner Big4 (Dax Corp M&A).
Pay zum Einstieg etwas über 70, aber kommt grundsätzlich gut hin die Schätzung.

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

Intern dann über Trainee oder wie?

WiWi Gast schrieb am 25.06.2019:

Bei uns ist kein einziger von ner Big4 (Dax Corp M&A).
Pay zum Einstieg etwas über 70, aber kommt grundsätzlich gut hin die Schätzung.

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

Das sind meist AT Verträge. Mit 3 Jahren IB Erfahrung sind EUR 100k locker drin. 70-80k kriegt man schon nach Tarif mit BE (als Controller bei Daimler z.Bsp.)

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

WiWi Gast schrieb am 25.06.2019:

Das sind meist AT Verträge. Mit 3 Jahren IB Erfahrung sind EUR 100k locker drin. 70-80k kriegt man schon nach Tarif mit BE (als Controller bei Daimler z.Bsp.)

In dem DAX Corp M&A in dem ich Praktika war eher so 85k AllIn mit 3-5 Jahren BE.

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

WiWi Gast schrieb am 25.06.2019:

Das sind meist AT Verträge. Mit 3 Jahren IB Erfahrung sind EUR 100k locker drin. 70-80k kriegt man schon nach Tarif mit BE (als Controller bei Daimler z.Bsp.)

Zu hoch.. Nach 3 Jahren IB ist Einstieg bei 70-75k , 100k werden dann noch weiteren 3-5 Jahren erreicht , stagniert dann bei 120k

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

WiWi Gast schrieb am 24.06.2019:

gute Frage - ich würde vermuten, dass die Unternehmen mit vielen Deals auch über gute M&A-Teams verfügen. Spontan fallen mir da Bayer, BASF, Merck, Henkel, Siemens und Infineon ein

Bayer, lol. Der Monsanto-Deal war ein richtiger Reinfall, so viel zum "guten" M&A-Team...

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

WiWi Gast schrieb am 25.06.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.06.2019:

Das sind meist AT Verträge. Mit 3 Jahren IB Erfahrung sind EUR 100k locker drin. 70-80k kriegt man schon nach Tarif mit BE (als Controller bei Daimler z.Bsp.)

Zu hoch.. Nach 3 Jahren IB ist Einstieg bei 70-75k , 100k werden dann noch weiteren 3-5 Jahren erreicht , stagniert dann bei 120k

Hängt das auch von der Bank ab?
Wenn ich beispielsweise von Goldman Sachs oder JP aus einsteige bekommt man nur 70-75k?
Doch relativ mager

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

WiWi Gast schrieb am 25.06.2019:

Das sind meist AT Verträge. Mit 3 Jahren IB Erfahrung sind EUR 100k locker drin. 70-80k kriegt man schon nach Tarif mit BE (als Controller bei Daimler z.Bsp.)

Zu hoch.. Nach 3 Jahren IB ist Einstieg bei 70-75k , 100k werden dann noch weiteren 3-5 Jahren erreicht , stagniert dann bei 120k

Hängt das auch von der Bank ab?
Wenn ich beispielsweise von Goldman Sachs oder JP aus einsteige bekommt man nur 70-75k?
Doch relativ mager

Lel, niemand vom GS oder JP wechselt zu einem Corp. M&A.

Erwartest du auch, dass ein WHU oder Mannheim Absolvent bei Daimler mehr bekommt als ein FHler für die selbe Stelle?

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

WiWi Gast schrieb am 25.06.2019:

Das sind meist AT Verträge. Mit 3 Jahren IB Erfahrung sind EUR 100k locker drin. 70-80k kriegt man schon nach Tarif mit BE (als Controller bei Daimler z.Bsp.)

Zu hoch.. Nach 3 Jahren IB ist Einstieg bei 70-75k , 100k werden dann noch weiteren 3-5 Jahren erreicht , stagniert dann bei 120k

Hängt das auch von der Bank ab?
Wenn ich beispielsweise von Goldman Sachs oder JP aus einsteige bekommt man nur 70-75k?
Doch relativ mager

Lel, niemand vom GS oder JP wechselt zu einem Corp. M&A.

Naja, nach 1 Minute LinkedIn Suche habe ich bereits einen gefunden der von GS zu einem DAX Corp. M&A gewechelt ist.

(Arbeitet aber mittlerweile wieder im IB, war wohl doch nicht so nice)

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

Die Idee zu solchen Deals kommt in der Regel nicht von M&A, sondern von der Strategie - da kann man Bayer M&A vermutlich keine Vorwürfe machen. Allerdings hätte man natürlich die Risiken in der DD erkennen müssen (kann aber auch eine Entscheidung von oben gewesen sein diese zu ignorieren).

Vom Deal-Volumen hat Bayer jedenfalls einiges - neben Monsanto mussten ja auch die zugehörigen Divestments gemacht werden, dann Merck Consumer care, proPlant, SeedWorks, CCGL, Laboratorios Biagro, Algeta usw. aktuell Divest von Currenta, Animal health ...

WiWi Gast schrieb am 25.06.2019:

Bayer, lol. Der Monsanto-Deal war ein richtiger Reinfall, so viel zum "guten" M&A-Team...

antworten
peeconsultant

Corporate M&A

Glaube Die Bahn hat auch ein relativ aktives Team, laut LinkedIn sogar relativ starke Profile. Von Big4 TAS kommt da eher relativ selten jemand auf die Corp M&A Seite denke ich.

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

peeconsultant schrieb am 26.06.2019:

Glaube Die Bahn hat auch ein relativ aktives Team, laut LinkedIn sogar relativ starke Profile. Von Big4 TAS kommt da eher relativ selten jemand auf die Corp M&A Seite denke ich.

Habe da bis jetzt Leute auf LinkedIn gefunden die vorher bei PWC V&S, KPMG DA M&A bei Metzler, Sal Openheim...

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

Yes!

WiWi Gast schrieb am 25.06.2019:

Intern dann über Trainee oder wie?

WiWi Gast schrieb am 25.06.2019:

Bei uns ist kein einziger von ner Big4 (Dax Corp M&A).
Pay zum Einstieg etwas über 70, aber kommt grundsätzlich gut hin die Schätzung.

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

Also bei uns ist das anders (großer Dax-Konzern).
Nach 3 Jahren ist der Einstieg deutlich höher, 70-75 ist Einstieg ohne BE.
Aber korrekt ist: Stagnation bei 120-140k!

WiWi Gast schrieb am 25.06.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.06.2019:

Das sind meist AT Verträge. Mit 3 Jahren IB Erfahrung sind EUR 100k locker drin. 70-80k kriegt man schon nach Tarif mit BE (als Controller bei Daimler z.Bsp.)

Zu hoch.. Nach 3 Jahren IB ist Einstieg bei 70-75k , 100k werden dann noch weiteren 3-5 Jahren erreicht , stagniert dann bei 120k

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

Ist Deutsche Bahn M&A empfehlenswert?

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

WiWi Gast schrieb am 01.07.2019:

Ist Deutsche Bahn M&A empfehlenswert?

So wie es denen finanziell geht wahrscheinlich nicht. Da bekommste momentan bestenfalls ne Sell-Side mit!

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

Nein. Gehalt ist gering und Deals sind sehr klein. Das ist nach wie vor eher als staatliches Unternehmen bei solchen Themen zu sehen.
Was sehr schade ist, weil an sich ist das ein super Unternehmen und M&A in einer Stadt wie Berlin machen zu können wäre schon auch geil.

WiWi Gast schrieb am 01.07.2019:

Ist Deutsche Bahn M&A empfehlenswert?

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

Wie sieht´s mit dem M&A Team der DTAG aus? Scheint laut LinkedIn gut gemischt zu sein (Big4, IB, etc.). Wie ist dort das ca. Gehalt nach 2-3 Jahren BE bzw. die Eingruppierung? T8/T9? Arbeitszeiten vergleichbar mit den übrigen 34h/38h-Stellen im Konzern?

Danke euch!

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

erlaube mir mal zu pushen...

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

Telekom hat ja in den letzten Jahren vor allem verkauft (SCVNGR, Swyx, Roambee, tolino, Strato, T-Online) - sell side ist ja nicht jedermanns Sache

WiWi Gast schrieb am 01.07.2019:

Wie sieht´s mit dem M&A Team der DTAG aus? Scheint laut LinkedIn gut gemischt zu sein (Big4, IB, etc.). Wie ist dort das ca. Gehalt nach 2-3 Jahren BE bzw. die Eingruppierung? T8/T9? Arbeitszeiten vergleichbar mit den übrigen 34h/38h-Stellen im Konzern?

Danke euch!

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

WiWi Gast schrieb am 04.07.2019:

Telekom hat ja in den letzten Jahren vor allem verkauft (SCVNGR, Swyx, Roambee, tolino, Strato, T-Online) - sell side ist ja nicht jedermanns Sache

WiWi Gast schrieb am 01.07.2019:

Wie sieht´s mit dem M&A Team der DTAG aus? Scheint laut LinkedIn gut gemischt zu sein (Big4, IB, etc.). Wie ist dort das ca. Gehalt nach 2-3 Jahren BE bzw. die Eingruppierung? T8/T9? Arbeitszeiten vergleichbar mit den übrigen 34h/38h-Stellen im Konzern?

Danke euch!

Danke dir schonmal! Also keine nennenswerten Buyside-Deals in letzter Zeit? Möchte auch nochmals die Frage nach den Gehältern (s.o.) platzieren ;)

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

WiWi Gast schrieb am 04.07.2019:

Telekom hat ja in den letzten Jahren vor allem verkauft (SCVNGR, Swyx, Roambee, tolino, Strato, T-Online) - sell side ist ja nicht jedermanns Sache

WiWi Gast schrieb am 01.07.2019:

Wie sieht´s mit dem M&A Team der DTAG aus? Scheint laut LinkedIn gut gemischt zu sein (Big4, IB, etc.). Wie ist dort das ca. Gehalt nach 2-3 Jahren BE bzw. die Eingruppierung? T8/T9? Arbeitszeiten vergleichbar mit den übrigen 34h/38h-Stellen im Konzern?

Danke euch!

Danke dir schonmal! Also keine nennenswerten Buyside-Deals in letzter Zeit? Möchte auch nochmals die Frage nach den Gehältern (s.o.) platzieren ;)

gidf! Die frage lässt sich innerhalb einer Minute selber online beantworten. Falls dir noch ein Stichwort fehlt: Gibt mal Sprint dazu ein ;)

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

WiWi Gast schrieb am 08.07.2019:

Telekom hat ja in den letzten Jahren vor allem verkauft (SCVNGR, Swyx, Roambee, tolino, Strato, T-Online) - sell side ist ja nicht jedermanns Sache

Wie sieht´s mit dem M&A Team der DTAG aus? Scheint laut LinkedIn gut gemischt zu sein (Big4, IB, etc.). Wie ist dort das ca. Gehalt nach 2-3 Jahren BE bzw. die Eingruppierung? T8/T9? Arbeitszeiten vergleichbar mit den übrigen 34h/38h-Stellen im Konzern?

Danke euch!

Danke dir schonmal! Also keine nennenswerten Buyside-Deals in letzter Zeit? Möchte auch nochmals die Frage nach den Gehältern (s.o.) platzieren ;)

gidf! Die frage lässt sich innerhalb einer Minute selber online beantworten. Falls dir noch ein Stichwort fehlt: Gibt mal Sprint dazu ein ;)

…weiß ich; ist aktuell/nach wie vor auf pending.

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

Gut. Dann sollte ja die Frage beantwortet sein ob die in letzter zeit an einem Namenhaften buyside deal gearbeitet haben

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

Ja passt, immer cool bleiben Kollege. Nochmals die Frage nach der Gehaltsstruktur; insbesondere auf Analysten- oder auch Associate-Level im Corp. M&A: Die Jungs und Mädels mit 1-3 Jahren IB-Background sind doch i.d.R. alle bei ~100-150k+. Wie locke ich solche Leute mit den üblichen Konzern-Tarifgehältern aus LDN oder FFM nach bspw. Bonn zur Telekom? Selbst wenn ein Wechsel mit signifikanter Verbesserung der Arbeitszeit einhergehen sollte, nimmt doch kaum jemand erhebliche Abschläge beim Gehalt in Kauf. Oder steigen die direkt alle AT ein?

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

WiWi Gast schrieb am 09.07.2019:

Ja passt, immer cool bleiben Kollege. Nochmals die Frage nach der Gehaltsstruktur; insbesondere auf Analysten- oder auch Associate-Level im Corp. M&A: Die Jungs und Mädels mit 1-3 Jahren IB-Background sind doch i.d.R. alle bei ~100-150k+. Wie locke ich solche Leute mit den üblichen Konzern-Tarifgehältern aus LDN oder FFM nach bspw. Bonn zur Telekom? Selbst wenn ein Wechsel mit signifikanter Verbesserung der Arbeitszeit einhergehen sollte, nimmt doch kaum jemand erhebliche Abschläge beim Gehalt in Kauf. Oder steigen die direkt alle AT ein?

70-80k all-in, mehr werden die einem Analysten nicht zahlen denke ich!

antworten
WiWi Gast

Corporate M&A

neuer push, hoch interessante Thematik mMn

WiWi Gast schrieb am 10.07.2019:

Ja passt, immer cool bleiben Kollege. Nochmals die Frage nach der Gehaltsstruktur; insbesondere auf Analysten- oder auch Associate-Level im Corp. M&A: Die Jungs und Mädels mit 1-3 Jahren IB-Background sind doch i.d.R. alle bei ~100-150k+. Wie locke ich solche Leute mit den üblichen Konzern-Tarifgehältern aus LDN oder FFM nach bspw. Bonn zur Telekom? Selbst wenn ein Wechsel mit signifikanter Verbesserung der Arbeitszeit einhergehen sollte, nimmt doch kaum jemand erhebliche Abschläge beim Gehalt in Kauf. Oder steigen die direkt alle AT ein?

70-80k all-in, mehr werden die einem Analysten nicht zahlen denke ich!

antworten

Artikel zu M&A

Übernahme-Poker: Computermilliardär Dell unterliegt Finanzinvestor KKR bei GfK-Deal

Die GfK - Gesellschaft für Konsumforschung wird neu regiert: Der amerikanische Investor Kohlberg Kravis Roberts (KKR) übernimmt 18,54 Prozent der Aktien. Zusammen mit dem größten Anteilseigner GfK Verein, der 56,46 Prozent hält, kommen beide auf 75 Prozent des Grundkapitals. Die Übernahme erfordert allerdings noch die Zustimmung der Fusionskontrollbehörden.

BCG M&A-Report 2015: Akquisiteure steigern Aktionwert schneller als organisch wachsende Unternehmen

Wolkenkratzer zum Thema einer M&A-Studie 2015 der Strategieberatung BCG.

Die Boston Consulting Group (BCG) hat ihren neuen M&A-Report 2015 vorgestellt. Erfahrene Akquisiteure schaffen mehr Wert für ihre Aktionäre als organisch wachsende Unternehmen. Regelmäßige Zukäufe steigern den Umsatz und Gewinn schneller und schaffen damit langfristig einen höheren Wert für die Aktionäre. Mehr als die Hälfte aller Unternehmenskäufe vernichten jedoch Wert.

M&A-Studie: Erfolgschancen steigen mit zunehmender Erfahrung

Sich spiegelnde, identische Wolkenkratzer.

Übernahmen zahlen sich am meisten aus, wenn sie häufig durchgeführt werden und substanziell sind. Dies ist das zentrale Ergebnis der Studie „The Renaissance in Mergers and Acquisitions“. Für die Studie hat die Managementberatung Bain die M&A-Aktivitäten von 1.616 Unternehmen untersucht, die zwischen 2000 und 2010 insgesamt rund 18.000 Transaktionen tätigten.

Literatur-Tipp: Unternehmenstransaktionen

Der Blick hoch an einem Wolkenkratzer zum Thema Unternehmenstransaktionen (M&A).

Bei Unternehmenstransaktionen ist die Vielfalt der methodischen, strategischen, finanzwirtschaftlichen, rechtlichen oder auch psychologischen Bezugspunkte immens. Stefan Behringer stellt die entscheidenden Grundlagen und Prozesse in seinem neuen Buch »Unternehmenstransaktionen « ganzheitlich dar.

Milliardenverluste bei Übernahmen und Fusionen in Europa

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Mehr als drei Viertel der im Rahmen einer Hewitt-Studie befragten Unternehmen in Europa geben an, dass ihre Ziele und Erwartungen der zuletzt durchgeführten Fusion oder Übernahme nicht erfüllt worden sind.

M&A-Studie: Schwellenländer auf Einkaufstour in Europa

Shopping Einkaufen Konsum

PwC-Studie: Investoren aus Schwellenländern geben 2008 eine Rekordsumme für westeuropäische Unternehmen aus. China verstärkt sein Engagement deutlich.

Staatsfonds aus dem Nahen Osten und Asien gehen in Europa und den USA auf Einkaufstour

Ein rundes Schild mit einem gefülltem Einkaufskorb an einem Supermarkt.

Staatsfonds aus dem Nahen Osten und Asien kaufen sich verstärkt bei europäischen und amerikanischen Unternehmen ein. Diese sind derzeit aufgrund der Finanzmarktkrise günstig zu haben. Deshalb sind sie für die Staatsfonds aus dem Nahen und Fernen Osten besonders attraktiv.

Anteil Chinas an den weltweiten Fusionen und Übernahmen steigt

Der Anteil Chinas an den weltweiten Fusionen und Übernahmen (M&A) ist seit der Jahrtausendwende deutlich gestiegen. Sowohl der Transaktionswert als auch die Anzahl der Transaktionen, an denen chinesische Unternehmen als Käufer- oder als Zielunternehmen beteiligt sind, haben sich erhöht.

M&A-Studie: Fünf maßgebliche Erfolgsfaktoren bei Fusionen

Die Finanzkrise der vergangenen Wochen hat Überhitzungen auf dem Übernahmemarkt gekühlt. Strategische Investoren profitieren von den sinkenden Akquisitionsprämien.

BCG-Banking-Workshop »M&A« 2007

BCG-Bachelor-Workshop 2008

Die Teilnehmer versetzen sich in die Rolle eines Strategieberaters und unterstützen eine Bank bei der Suche nach dem optimalen Fusionspartner.

M&A-Markt verliert langsam an Fahrt

Ein Ausfahrtschild in schwarz weiß liegt auf einem Grasboden.

Der weltweite M&A-Markt zeigt im ersten Halbjahr 2007 ein uneinheitliches Bild im Vergleich zum Rekordjahr 2006.

M&A-Index: Weltweite M&A-Aktivitäten gehen 2006 zurück

Das Klima für weltweite Fusionen und Übernahmen (Mergers and Acquisitions, M&A) hat sich im Jahr 2006 abgekühlt. So ist der ZEW-ZEPHYR M&A-Index von Anfang des Jahres 2006 bis November 2006 um rund 13 Prozent gesunken.

M&A-Boom in Europa

Der weltweite Markt für Unternehmensfusionen und -übernahmen verzeichnete im ersten Halbjahr 2006 einen erneuten sprunghaften Anstieg. Das Volumen der angekündigten Transaktionen erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 37 Prozent auf rund 1.963 Mrd. US-Dollar.

Neuer Technologie-Boom steht bevor

Einer Studie von PricewaterhouseCoopers zufolge treibt die zunehmende »Digitale Konvergenz« Fusionen und Übernahmen in den Bereichen Technologie, Medien und Telekommunikation voran.

M&A Report 2006 - Gegensätzliche Trends in EU und USA

Ein roter und ein grüner Apfel.

Gegensätzliche Trends bei Fusionen und Übernahmen in der EU und den USA - Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse weltweiter Fusionen und Übernahmen des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim.

Antworten auf Corporate M&A

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 40 Beiträge

Diskussionen zu M&A

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie