DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieDAX

Dax30 Ranking

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Hier im Forum werden Dax30 Unternehmen als das "Non plus ultra" angesehen und die meisten träumen davon in einem Dax Unternehmen einzusteigen oder evtl. irgendwann den Wechsel dorthin zu schaffen - aber ich glaube kaum, dass jemand damit Unternehmen wie die Deutsche Post, HeidelbergCement oder ProSieben Sat1 Media meint.

Welche Unternehmen wären eure Top5/10?

Meine Liste:

  • BASF
  • Bayer
  • BMW
  • Merck
  • Daimler
antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Vonovia hat auch ne Spitzenbrand

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Die DAX Konzerne kann man in fast jeder Rangfolge logisch anordnen, wenn man entsprechend seine persönliche Studienwahl und Wunschbranchen berücksichtigt. Dieser Thread ist somit als Orientierung recht nichtssagend

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 04.03.2018:

Hier im Forum werden Dax30 Unternehmen als das "Non plus ultra" angesehen und die meisten träumen davon in einem Dax Unternehmen einzusteigen oder evtl. irgendwann den Wechsel dorthin zu schaffen - aber ich glaube kaum, dass jemand damit Unternehmen wie die Deutsche Post, HeidelbergCement oder ProSieben Sat1 Media meint.

Welche Unternehmen wären eure Top5/10?

Meine Liste:

  • BASF
  • Bayer
  • BMW
  • Merck
  • Daimler

Die Dax30 sind für Amateure...
Die guten Dow Jones Unternehmen sind die Jackpots!

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Was soll das für ein Ranking sein? Sowas wie "Ich finde Auto besser als Chemie, deswegen Daimler > BASF/Linde"?

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Nach der Attraktivität der Unternehmen

WiWi Gast schrieb am 04.03.2018:

Was soll das für ein Ranking sein? Sowas wie "Ich finde Auto besser als Chemie, deswegen Daimler > BASF/Linde"?

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Und wie definierst du Attraktivität?

Also man kann es mit dem Ranken auch übertrieben, oder haben wir in Zukunft noch Tier AA+ vs. Tier AAA UBs?

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Sei einfach froh, wenn du bei einer reinkommst.
Manchmal...

WiWi Gast schrieb am 04.03.2018:

Hier im Forum werden Dax30 Unternehmen als das "Non plus ultra" angesehen und die meisten träumen davon in einem Dax Unternehmen einzusteigen oder evtl. irgendwann den Wechsel dorthin zu schaffen - aber ich glaube kaum, dass jemand damit Unternehmen wie die Deutsche Post, HeidelbergCement oder ProSieben Sat1 Media meint.

Welche Unternehmen wären eure Top5/10?

Meine Liste:

  • BASF
  • Bayer
  • BMW
  • Merck
  • Daimler
antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Ich wünsche den Autobauern eine rosige Zukunft wenn die Firmenzentralen bald nach China abwandern.

Dann doch lieber Energiebranche EOn und RWE

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

An solchen Kommentaren merkt man, dass einige Usern hier keine wirkliche Ahnung von der Realität hat...

WiWi Gast schrieb am 06.03.2018:

Ich wünsche den Autobauern eine rosige Zukunft wenn die Firmenzentralen bald nach China abwandern.

Dann doch lieber Energiebranche EOn und RWE

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Sehe ich auch so...

Versucht erstmal bei irgendeinem reinzukommen bevor ich überlegt ob bayer jetzt besser ist als K+S oder daimler das nonplusultra ist. Die Realität sieht häufig nämlich so aus:

Daimler ist toll, aber daimler Financial Services oder die Bank schon wieder eher schlechter.

BASF ist sehr schön. BASF Business Services eher nicht so. Bayer ist sogar sehr sehr schön. Besonders in der Holding / Bereiche die nicht mal wieder ausgegliedert werden. Woanders muss man wieder Abstriche machen.... die Realität ist nicht schwarz weiß

WiWi Gast schrieb am 06.03.2018:

An solchen Kommentaren merkt man, dass einige Usern hier keine wirkliche Ahnung von der Realität hat...

WiWi Gast schrieb am 06.03.2018:

Ich wünsche den Autobauern eine rosige Zukunft wenn die Firmenzentralen bald nach China abwandern.

Dann doch lieber Energiebranche EOn und RWE

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Vielleicht sei angemerkt, dass eine typische Konzernkarriere in der Regel nicht im HQ stattfindet, sondern man durch die Divisionen und Regionen rotiert und dabei eben viel Erfahrung sammelt und dadurch nach oben kommt.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Das ist - mit Verlaub - echt Quatsch. Konzernkarrieren finden zu 95% im HQ statt. Liegt einfach an der höheren Visibilität und dem Netzwerk, welches man sich in der Zentrale aufbaut. Rotationen erfolgen dann meistens erst auf einem Level in der Karriere, wenn man sich bereits im mittleren Management befindet und weiter hoch möchte. Dort kommen dann auch die Auslandseinsätze ins Spiel.

Eine Karriere weit weg vom HQ zu starten ist für die Karriere ein Todestoß. Einzige Ausnahme: Vertrieb. Die ersten Jahre ansonsten immer in die Zentrale!

WiWi Gast schrieb am 06.03.2018:

Vielleicht sei angemerkt, dass eine typische Konzernkarriere in der Regel nicht im HQ stattfindet, sondern man durch die Divisionen und Regionen rotiert und dabei eben viel Erfahrung sammelt und dadurch nach oben kommt.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Ich würde noch anmerken, dass nicht alle attraktiven Konzerne im DAX30 sind. Bosch würde bspw. für mich als WIng mit Ambitionen einer Konzernkarriere über den ganzen OEMs stehen. Breiteres Portfolio, mehr Innovationskraft und stärkerer sozialen Zusammenhalt innerhalb des Konzerns - zu mindestens habe ich diese subjektiven Erfahrungen bisher machen können (Praktika bei Porsche, Daimler, Bosch).

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Chemie an erster Stelle

antworten
Peter213

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 07.03.2018:

Chemie an erster Stelle

Wahrscheinlich die SE

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Es gibt aber außer dir keinen der Bosch nicht zu DAX30 zählen würde auch wenn es technisch falsch ist... das ist doch Erbsenzählerei.

Ja Bosch ist sehr sehr gut. Bosch Blaupunkt sehr mistig. Bosch Wind Energy unterirdisch.

Woher ich das weiß? UB mit Projekten in allen Bereichen die ich bisher genannt habe.

WiWi Gast schrieb am 07.03.2018:

Ich würde noch anmerken, dass nicht alle attraktiven Konzerne im DAX30 sind. Bosch würde bspw. für mich als WIng mit Ambitionen einer Konzernkarriere über den ganzen OEMs stehen. Breiteres Portfolio, mehr Innovationskraft und stärkerer sozialen Zusammenhalt innerhalb des Konzerns - zu mindestens habe ich diese subjektiven Erfahrungen bisher machen können (Praktika bei Porsche, Daimler, Bosch).

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 07.03.2018:

Es gibt aber außer dir keinen der Bosch nicht zu DAX30 zählen würde auch wenn es technisch falsch ist... das ist doch Erbsenzählerei.

Ja Bosch ist sehr sehr gut. Bosch Blaupunkt sehr mistig. Bosch Wind Energy unterirdisch.

Woher ich das weiß? UB mit Projekten in allen Bereichen die ich bisher genannt habe.

WiWi Gast schrieb am 07.03.2018:

Ich würde noch anmerken, dass nicht alle attraktiven Konzerne im DAX30 sind. Bosch würde bspw. für mich als WIng mit Ambitionen einer Konzernkarriere über den ganzen OEMs stehen. Breiteres Portfolio, mehr Innovationskraft und stärkerer sozialen Zusammenhalt innerhalb des Konzerns - zu mindestens habe ich diese subjektiven Erfahrungen bisher machen können (Praktika bei Porsche, Daimler, Bosch).

Eindeutig falsch, hier im Forum fängt das haten doch schon direkt an, wenn man subjektive Tier-Ränge falsch angibt. Wie stark wird das dann erst, wenn es eine objektiv falsche Aussage ist

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 07.03.2018:

Es gibt aber außer dir keinen der Bosch nicht zu DAX30 zählen würde auch wenn es technisch falsch ist... das ist doch Erbsenzählerei.

Was zählt dann für dich außer Bosch noch zu Dax 30+X?
Audi vermutlich, und sonst?

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Was ist denn das für ein Unsinn? DAX30 sind nun mal die 30 Unternehmen aus dem DAX30 und keine anderen großen und bekannten Unternehmen. Dazu zählt Bosch genauso wenig wie die Schwarz-Gruppe/LIDL, BP oder zukünftig PRO7.

WiWi Gast schrieb am 07.03.2018:

Es gibt aber außer dir keinen der Bosch nicht zu DAX30 zählen würde auch wenn es technisch falsch ist... das ist doch Erbsenzählerei.

Ja Bosch ist sehr sehr gut. Bosch Blaupunkt sehr mistig. Bosch Wind Energy unterirdisch.

Woher ich das weiß? UB mit Projekten in allen Bereichen die ich bisher genannt habe.

WiWi Gast schrieb am 07.03.2018:

Ich würde noch anmerken, dass nicht alle attraktiven Konzerne im DAX30 sind. Bosch würde bspw. für mich als WIng mit Ambitionen einer Konzernkarriere über den ganzen OEMs stehen. Breiteres Portfolio, mehr Innovationskraft und stärkerer sozialen Zusammenhalt innerhalb des Konzerns - zu mindestens habe ich diese subjektiven Erfahrungen bisher machen können (Praktika bei Porsche, Daimler, Bosch).

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Was ist mit DZ Bank?

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 07.03.2018:

Was ist mit DZ Bank?

Gute Bank, erfolgreiches Geschäftsmodell mit soliden Erträgen. Dafür kein/ wenig Fancy IB Glamour (und kein DAX30, siehe Threadtitel ;)). Ist halt die Frage, was genau man machen möchte.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

innogy mit 20Mrd. Marktkapitalisierung im Verbund mit RWE 34 Mrd.

antworten
Peter213

Dax30 Ranking

Mich würde interessieren, ob ihr mit den Konzernen ausschließlich die Mutterkonzerne meint (Beispiel BASF SE) oder auch Coatings Tochter etc.
Ich frag mich warum keiner die SAP erwähnt.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Coatings zahlt ähnlich (schlecht) wie die SE. Also schlecht im Vergleich zu Chemie und IGM, zu anderen Branchen natürlich schon gut. Das Shared Service Center in Berlin isr wieder was anderes. Daher ist das schwierig zu verallgemeinern. HQ ist aber immer das beste...

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Coatings und SE zahlen nach IG BCE - wieso sollte es schlecht im Vergleich zu Chemie sein?

WiWi Gast schrieb am 08.03.2018:

Coatings zahlt ähnlich (schlecht) wie die SE. Also schlecht im Vergleich zu Chemie und IGM, zu anderen Branchen natürlich schon gut. Das Shared Service Center in Berlin isr wieder was anderes. Daher ist das schwierig zu verallgemeinern. HQ ist aber immer das beste...

antworten
Peter213

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 08.03.2018:

Coatings zahlt ähnlich (schlecht) wie die SE. Also schlecht im Vergleich zu Chemie und IGM, zu anderen Branchen natürlich schon gut. Das Shared Service Center in Berlin isr wieder was anderes. Daher ist das schwierig zu verallgemeinern. HQ ist aber immer das beste...

Ich frag halt wie die Töchter ja ihren eigenen Betriebsrat etc haben, da kann man schnell mal ersetzt werden (Siehe BASF IT Service). Beim Mutterkonzern sieht das schon anders aus und das würde ich bei so einem Ranking jedenfalls miteinbeziehen.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Was ist mit der BASF IT Service? Oder meinst du die BASF Europe Service (SSC)?

Lars1999 schrieb am 08.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 08.03.2018:

Coatings zahlt ähnlich (schlecht) wie die SE. Also schlecht im Vergleich zu Chemie und IGM, zu anderen Branchen natürlich schon gut. Das Shared Service Center in Berlin isr wieder was anderes. Daher ist das schwierig zu verallgemeinern. HQ ist aber immer das beste...

Ich frag halt wie die Töchter ja ihren eigenen Betriebsrat etc haben, da kann man schnell mal ersetzt werden (Siehe BASF IT Service). Beim Mutterkonzern sieht das schon anders aus und das würde ich bei so einem Ranking jedenfalls miteinbeziehen.

antworten
Peter213

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 08.03.2018:

Was ist mit der BASF IT Service? Oder meinst du die BASF Europe Service (SSC)?

Lars1999 schrieb am 08.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 08.03.2018:

Coatings zahlt ähnlich (schlecht) wie die SE. Also schlecht im Vergleich zu Chemie und IGM, zu anderen Branchen natürlich schon gut. Das Shared Service Center in Berlin isr wieder was anderes. Daher ist das schwierig zu verallgemeinern. HQ ist aber immer das beste...

Ich frag halt wie die Töchter ja ihren eigenen Betriebsrat etc haben, da kann man schnell mal ersetzt werden (Siehe BASF IT Service). Beim Mutterkonzern sieht das schon anders aus und das würde ich bei so einem Ranking jedenfalls miteinbeziehen.

Die BASF IT ist halt eine Tochter der BASF SE und ein IT Dienstleister. Wenns nicht gut läuft (oder in paar Jahren auf günstigere Alternativen zurückgegriffen wird) sieht es schlecht aus. Der Betriebsrat ist relativ schwach im Vergleich zur SE.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 08.03.2018:

Coatings und SE zahlen nach IG BCE - wieso sollte es schlecht im Vergleich zu Chemie sein?

Gute Frage, aber...

  • a) Tarif ist nicht gleich Tarif (das gilt evtl. mehr bei IGM mit den diversen Haustarifen und unterschiedlichen Einstufungen je nach Firma; da bin ich selber von betroffen).
  • b) in der Chemie werden viele AT eingestellt (alle meiner Kommilitonnen, die in der Branche sind), was aber wiederum am Anfang meist nicht mehr Gehalt als in der obersten Tarifstufe bedeutet bei gleichzeitig deutlich höherer Arbeitszeit. Und da gibt es schon Unterschiede von Firma zu Firma.
antworten
Peter213

Dax30 Ranking

Ist es denn allgemein schwer in ein DAX Tochterunternehmen rein zukommen (Siehe BASF Business Services oder Bayer Business Services, BASF Coatings etc.)?

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Es ist meist gleich schwer, außer du willst ins Shared Service Center der Dax Konzerne

Lars1999 schrieb am 08.03.2018:

Ist es denn allgemein schwer in ein DAX Tochterunternehmen rein zukommen (Siehe BASF Business Services oder Bayer Business Services, BASF Coatings etc.)?

antworten
Peter213

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 08.03.2018:

Es ist meist gleich schwer, außer du willst ins Shared Service Center der Dax Konzerne

Lars1999 schrieb am 08.03.2018:

Ist es denn allgemein schwer in ein DAX Tochterunternehmen rein zukommen (Siehe BASF Business Services oder Bayer Business Services, BASF Coatings etc.)?

Zählen die denn nicht als Shared Service Center? Ich meine BASF Business Services..... das klingt schon sehr danach. Scheinbar werden die auch als externe betrachtet bei der SE...

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Ist also deiner Ansicht nach jedes Unternehmen mit dem Zusatz "Service" ein Shared Service Center?

Lars1999 schrieb am 08.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 08.03.2018:

Es ist meist gleich schwer, außer du willst ins Shared Service Center der Dax Konzerne

Lars1999 schrieb am 08.03.2018:

Ist es denn allgemein schwer in ein DAX Tochterunternehmen rein zukommen (Siehe BASF Business Services oder Bayer Business Services, BASF Coatings etc.)?

Zählen die denn nicht als Shared Service Center? Ich meine BASF Business Services..... das klingt schon sehr danach. Scheinbar werden die auch als externe betrachtet bei der SE...

antworten
Peter213

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 08.03.2018:

Ist also deiner Ansicht nach jedes Unternehmen mit dem Zusatz "Service" ein Shared Service Center?

Lars1999 schrieb am 08.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 08.03.2018:

Es ist meist gleich schwer, außer du willst ins Shared Service Center der Dax Konzerne

Lars1999 schrieb am 08.03.2018:

Ist es denn allgemein schwer in ein DAX Tochterunternehmen rein zukommen (Siehe BASF Business Services oder Bayer Business Services, BASF Coatings etc.)?

Zählen die denn nicht als Shared Service Center? Ich meine BASF Business Services..... das klingt schon sehr danach. Scheinbar werden die auch als externe betrachtet bei der SE...

Natürlich nicht, jedoch scheint es eine klare Trennung zwischen SE und BBS zu geben. Selbst beim Bewerberportal steht (als eins der führenden Prozessunternehmen -> klare Abgrenzung von der SE) und das Outsourcing 2016 spricht eigene bände

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Hat jemand Erfahrung bei thyssenkrup Elevators oder Bilstein? Wie ist es dort? Gleiche Bedingungen wie beim Hauptkonzern? Schätze mal IGM oder?

Wie ist es bei MHP Porsche, vermutlich nur eine Tochter ohne IGM oder?

antworten
Peter213

Dax30 Ranking

Selbst bei Tochter mit IGM wäre ich vorsichtig

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Da gibt es keinen Unterschied.

Lars1999 schrieb am 08.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 08.03.2018:

Ist also deiner Ansicht nach jedes Unternehmen mit dem Zusatz "Service" ein Shared Service Center?

Lars1999 schrieb am 08.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 08.03.2018:

Es ist meist gleich schwer, außer du willst ins Shared Service Center der Dax Konzerne

Lars1999 schrieb am 08.03.2018:

Ist es denn allgemein schwer in ein DAX Tochterunternehmen rein zukommen (Siehe BASF Business Services oder Bayer Business Services, BASF Coatings etc.)?

Zählen die denn nicht als Shared Service Center? Ich meine BASF Business Services..... das klingt schon sehr danach. Scheinbar werden die auch als externe betrachtet bei der SE...

Natürlich nicht, jedoch scheint es eine klare Trennung zwischen SE und BBS zu geben. Selbst beim Bewerberportal steht (als eins der führenden Prozessunternehmen -> klare Abgrenzung von der SE) und das Outsourcing 2016 spricht eigene bände

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Ich würde beim DAX Ranking erstmal alle Unternehmen raus nehmen die in Staatsbesitz waren, also Telekom und Post.

Automobil is schwierig wg Elektromobilität -> keine Zukunft.

Energie genauso.

Merck gut aber weg Standort kein echtes Dax-Unternehmen.

antworten
Peter213

Dax30 Ranking

Du willst mir also sagen, dass es genauso schwer ist in ein Tochterunternehmen zu kommen wie in den Mutterkonzern und dass Karriere technisch auch alles gleich ist? Niemals!

antworten
BW-Berater

Dax30 Ranking

Die Tochterunternehmen sind oft nicht mit den Mutter-Gesellschaften vergleichbar und bieten ganz andere Bedingungen.
Beispiel: Telekom mit sehr guten Bedingungen für Mitarbeiter, T-Systems als Tochter und Sorgenkind steht da gleich viel schlechter da und von T-Online will ich gar nicht anfangen.

In vielen Fällen gibt es Tochtergesellschaften um arbeiten auszulagern und die Kosten zu senken. Meistens über eine Senkung des Personalaufwandes.

MHP hat mit Porsche nicht so viel zu tun und ist als Arbeitgeber nicht wirklich vergleichbar, vor allem weil MHP und Porsche wirklich komplett unterschiedliche Geschäftsmodelle / Branchen / Sektoren haben. Ich persönlich bin kein großer Fan von MHP. Kenne dort einige aktuelle Mitarbeiter und viele ehemalige - für Angestellte gibt es dort lukrativere Adressen aus meiner Sicht.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Hat jemand Erfahrung bei thyssenkrup Elevators oder Bilstein? Wie ist es dort? Gleiche Bedingungen wie beim Hauptkonzern? Schätze mal IGM oder?

Wie ist es bei MHP Porsche, vermutlich nur eine Tochter ohne IGM oder?

Ist alles IGM. Bei TK ist mindestens jede Business Area eine eigene AG. Im Mutterkonzern arbeiten nur paar Corporate Functions.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Lars1999 schrieb am 09.03.2018:

Du willst mir also sagen, dass es genauso schwer ist in ein Tochterunternehmen zu kommen wie in den Mutterkonzern und dass Karriere technisch auch alles gleich ist? Niemals!

Ich schätze mal, dass die 1999 auf dein Geburtsjahr Rückschlüsse erlaubt. Finde es immer wieder lustig, wie sich so Erstsemester hier profilieren wollen und denken sie hätten Ahnung vom Big Business.

antworten
Peter213

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Lars1999 schrieb am 09.03.2018:

Du willst mir also sagen, dass es genauso schwer ist in ein Tochterunternehmen zu kommen wie in den Mutterkonzern und dass Karriere technisch auch alles gleich ist? Niemals!

Ich schätze mal, dass die 1999 auf dein Geburtsjahr Rückschlüsse erlaubt. Finde es immer wieder lustig, wie sich so Erstsemester hier profilieren wollen und denken sie hätten Ahnung vom Big Business.

Dann erzähl mal etwas über das Big Business

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Lars1999 schrieb am 09.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Lars1999 schrieb am 09.03.2018:

Du willst mir also sagen, dass es genauso schwer ist in ein Tochterunternehmen zu kommen wie in den Mutterkonzern und dass Karriere technisch auch alles gleich ist? Niemals!

Ich schätze mal, dass die 1999 auf dein Geburtsjahr Rückschlüsse erlaubt. Finde es immer wieder lustig, wie sich so Erstsemester hier profilieren wollen und denken sie hätten Ahnung vom Big Business.

Dann erzähl mal etwas über das Big Business

Du schaffst das schon, die CFOs warten schon auf dich!

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Dann erzähl mal etwas über das Big Business

Du schaffst das schon, die CFOs warten schon auf dich!

Versteh ich nicht

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Exakt!! Von T-Online ist noch nie einer aufgestiegen zum Mutter Konzern.

BW-Berater schrieb am 09.03.2018:

Die Tochterunternehmen sind oft nicht mit den Mutter-Gesellschaften vergleichbar und bieten ganz andere Bedingungen.
Beispiel: Telekom mit sehr guten Bedingungen für Mitarbeiter, T-Systems als Tochter und Sorgenkind steht da gleich viel schlechter da und von T-Online will ich gar nicht anfangen.

In vielen Fällen gibt es Tochtergesellschaften um arbeiten auszulagern und die Kosten zu senken. Meistens über eine Senkung des Personalaufwandes.

MHP hat mit Porsche nicht so viel zu tun und ist als Arbeitgeber nicht wirklich vergleichbar, vor allem weil MHP und Porsche wirklich komplett unterschiedliche Geschäftsmodelle / Branchen / Sektoren haben. Ich persönlich bin kein großer Fan von MHP. Kenne dort einige aktuelle Mitarbeiter und viele ehemalige - für Angestellte gibt es dort lukrativere Adressen aus meiner Sicht.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Es gab aber auch schon Zeiten, wo es bei T-Systems / Detesystem viel bessere Konditionen gab als bei der Telekom-Mutter.

BW-Berater schrieb am 09.03.2018:

Die Tochterunternehmen sind oft nicht mit den Mutter-Gesellschaften vergleichbar und bieten ganz andere Bedingungen.
Beispiel: Telekom mit sehr guten Bedingungen für Mitarbeiter, T-Systems als Tochter und Sorgenkind steht da gleich viel schlechter da und von T-Online will ich gar nicht anfangen.

In vielen Fällen gibt es Tochtergesellschaften um arbeiten auszulagern und die Kosten zu senken. Meistens über eine Senkung des Personalaufwandes.

MHP hat mit Porsche nicht so viel zu tun und ist als Arbeitgeber nicht wirklich vergleichbar, vor allem weil MHP und Porsche wirklich komplett unterschiedliche Geschäftsmodelle / Branchen / Sektoren haben. Ich persönlich bin kein großer Fan von MHP. Kenne dort einige aktuelle Mitarbeiter und viele ehemalige - für Angestellte gibt es dort lukrativere Adressen aus meiner Sicht.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 10.03.2018:

Es gab aber auch schon Zeiten, wo es bei T-Systems / Detesystem viel bessere Konditionen gab als bei der Telekom-Mutter.

BW-Berater schrieb am 09.03.2018:

Die Tochterunternehmen sind oft nicht mit den Mutter-Gesellschaften vergleichbar und bieten ganz andere Bedingungen.
Beispiel: Telekom mit sehr guten Bedingungen für Mitarbeiter, T-Systems als Tochter und Sorgenkind steht da gleich viel schlechter da und von T-Online will ich gar nicht anfangen.

In vielen Fällen gibt es Tochtergesellschaften um arbeiten auszulagern und die Kosten zu senken. Meistens über eine Senkung des Personalaufwandes.

MHP hat mit Porsche nicht so viel zu tun und ist als Arbeitgeber nicht wirklich vergleichbar, vor allem weil MHP und Porsche wirklich komplett unterschiedliche Geschäftsmodelle / Branchen / Sektoren haben. Ich persönlich bin kein großer Fan von MHP. Kenne dort einige aktuelle Mitarbeiter und viele ehemalige - für Angestellte gibt es dort lukrativere Adressen aus meiner Sicht.

Die besseren Konditionen gleichen den unsicheren Job durch einen schwächeren Betriebsrat aus :)

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

T-Systemsm ist gutes Beispiel. Würd ich nie zum DAX30 zählen. Eher quasi mittelständische IT Industrie.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 10.03.2018:

T-Systemsm ist gutes Beispiel. Würd ich nie zum DAX30 zählen. Eher quasi mittelständische IT Industrie.

T-Systems hat einen eigenen Namen und zählt alleine deswegen schon nicht dazu

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 10.03.2018:

T-Systemsm ist gutes Beispiel. Würd ich nie zum DAX30 zählen. Eher quasi mittelständische IT Industrie.

Sicher?

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Ja sehr sicher

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Hat es einen Grund, dass beispielsweise SAP nicht dazuzählt? Immerhin bester Arbeitgeber laut glassdoor und kununu.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Habe von einem Freund die Info dass man ca mit 44-50k einsteigt... was im Verhältnis zu IGM/BCE müll ist

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Hat es einen Grund, dass beispielsweise SAP nicht dazuzählt? Immerhin bester Arbeitgeber laut glassdoor und kununu.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Habe von einem Freund die Info dass man ca mit 44-50k einsteigt... was im Verhältnis zu IGM/BCE müll ist

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Hat es einen Grund, dass beispielsweise SAP nicht dazuzählt? Immerhin bester Arbeitgeber laut glassdoor und kununu.

Wenn es sich hierbei um das Fixgehalt handelt, scheint mir das noch in Ordnung zu sein.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

50k ist Müll? Die Mehrheit der Absolventen steigen für unter 40k ein, was die wohl dazu sagen...

Ich bin bei Dax30 (IG BCE) mit 48fix + 3,5k Bonus eingestiegen. Also es ist die absolute Minderheit, die mit über 55k einsteigen.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Habe von einem Freund die Info dass man ca mit 44-50k einsteigt... was im Verhältnis zu IGM/BCE müll ist

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Hat es einen Grund, dass beispielsweise SAP nicht dazuzählt? Immerhin bester Arbeitgeber laut glassdoor und kununu.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Ja, das verstehen halt die meisten hier nicht. Nur circa 1/3 der Dax30 zahlen solche Gehälter. Die Regel ist nach wie vor >50k mit allem drum und dran, aber die ganzen Träumer hier, die IGM Verträge auf 40h hochrechnen (40h Einstufung ist seltenst) und von >55k oder noch besser >65k zum
Einstieg schreiben, sind und bleiben einfach Ausnahmen.

Dann die frechen Vergleiche, dass 50k „Müll“ wären, toppen das ganze natürlich noch. Aber der Gedanke tröstet, dass es sich zum großen Teil halt am Ende doch um Studenten handelt, deren geistige Reife sich noch bessern wird!

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

50k ist Müll? Die Mehrheit der Absolventen steigen für unter 40k ein, was die wohl dazu sagen...

Ich bin bei Dax30 (IG BCE) mit 48fix + 3,5k Bonus eingestiegen. Also es ist die absolute Minderheit, die mit über 55k einsteigen.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Habe von einem Freund die Info dass man ca mit 44-50k einsteigt... was im Verhältnis zu IGM/BCE müll ist

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Hat es einen Grund, dass beispielsweise SAP nicht dazuzählt? Immerhin bester Arbeitgeber laut glassdoor und kununu.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Vor allem nach 1-2 Jahren SAP nimmt dich so gut wie jeder anderer Konzern :)

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Naja, ganz so leicht ist es auch nicht. Ich habe nach mehreren Jahren bei SAP keine anständige Inhouse Stelle finden können und musste ins Consulting wechseln.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Vor allem nach 1-2 Jahren SAP nimmt dich so gut wie jeder anderer Konzern :)

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Naja, ganz so leicht ist es auch nicht. Ich habe nach mehreren Jahren bei SAP keine anständige Inhouse Stelle finden können und musste ins Consulting wechseln.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Vor allem nach 1-2 Jahren SAP nimmt dich so gut wie jeder anderer Konzern :)

Und woran genau lag es? Keine Passende Stelle bezüglich Modul?

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Die Frage sollte wohl eher lauten warum er von SAP wechseln möchte, Karriere technisch gibt es momentan wohl keinen besseren Arbeitgeber.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Zu sehr spezialisiert. Außerdem greifen Konzerne mehr auf externe Berater, als intern einzustellen. Ist die Erfahrung, die ich gemacht habe.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Naja, ganz so leicht ist es auch nicht. Ich habe nach mehreren Jahren bei SAP keine anständige Inhouse Stelle finden können und musste ins Consulting wechseln.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Vor allem nach 1-2 Jahren SAP nimmt dich so gut wie jeder anderer Konzern :)

Und woran genau lag es? Keine Passende Stelle bezüglich Modul?

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Zu sehr spezialisiert. Außerdem greifen Konzerne mehr auf externe Berater, als intern einzustellen. Ist die Erfahrung, die ich gemacht habe.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Naja, ganz so leicht ist es auch nicht. Ich habe nach mehreren Jahren bei SAP keine anständige Inhouse Stelle finden können und musste ins Consulting wechseln.

Wieso möchtest du überhaupt von der SAP wechseln?

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Vor allem nach 1-2 Jahren SAP nimmt dich so gut wie jeder anderer Konzern :)

Und woran genau lag es? Keine Passende Stelle bezüglich Modul?

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Stellt euch vor, es gibt sogar Leute die wechseln von Apple HQ woanders hin....

Es kann soviele Gründe geben.

  • Karriereperspektive
  • Branchenpräferenz
  • Karrieresackgasse
  • Kultur
  • Vorgesetzter passt nicht
  • Team passt nicht

Da kann es manchmal sinnvoll sein von SAP zu - keine Ahnung - Merck oder so zu wechseln.

So ist das Leben manchmal.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Zu sehr spezialisiert. Außerdem greifen Konzerne mehr auf externe Berater, als intern einzustellen. Ist die Erfahrung, die ich gemacht habe.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Naja, ganz so leicht ist es auch nicht. Ich habe nach mehreren Jahren bei SAP keine anständige Inhouse Stelle finden können und musste ins Consulting wechseln.

Wieso möchtest du überhaupt von der SAP wechseln?

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Vor allem nach 1-2 Jahren SAP nimmt dich so gut wie jeder anderer Konzern :)

Und woran genau lag es? Keine Passende Stelle bezüglich Modul?

antworten
Gut und Günstig

Dax30 Ranking

Und was viele vernachlässigen ist der Standort. Würde zB. gerne in Berlin wieder leben (Heimat), jedoch gibt es da kaum interessante Unternehmen für mich (alle sind in Südd.)

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Stellt euch vor, es gibt sogar Leute die wechseln von Apple HQ woanders hin....

Es kann soviele Gründe geben.

  • Karriereperspektive
  • Branchenpräferenz
  • Karrieresackgasse
  • Kultur
  • Vorgesetzter passt nicht
  • Team passt nicht

Da kann es manchmal sinnvoll sein von SAP zu - keine Ahnung - Merck oder so zu wechseln.

So ist das Leben manchmal.

Na immerhin ... ein Wechsel von SAP zu Merck ist einfacher als von Merck zu SAP oder von BBS zu SAP

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Warum vernachlässigen? Das war doch gar nicht gefragt und ist total egal.
Deine Konsequenz sollte sein: Zieh nach Süddeutschland oder arrangiere dich mit steigenden Kosten und niedrigen Löhnen.

WI-ING Student schrieb am 12.03.2018:

Und was viele vernachlässigen ist der Standort. Würde zB. gerne in Berlin wieder leben (Heimat), jedoch gibt es da kaum interessante Unternehmen für mich (alle sind in Südd.)

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Jaja so ist die Welt der DAX Unternehmen

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Nicht immer nur von euch auf andere schließen.
Bei meinem Dax30 bekommt jeder der Will einen 40h Vertrag und steigt somit mit knapp unter 70k IGM ein.
Somit wäre SAP mit 44-50k für mich zumindest Müll.
Andere Situationen - Andere Meinungen

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Wünsche dir, dass du irgendwann Mal auf die Schnauze fällst und dann von den 45-50k nur träumen kannst.

Schreibt ein selbstständiger BI-Berater, mit einem Tagessatz von 1.250 €, der aber nie in einer so herablassenden Art sprechen würde – „Somit wäre 45-50k für mich Müll“

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Nicht immer nur von euch auf andere schließen.
Bei meinem Dax30 bekommt jeder der Will einen 40h Vertrag und steigt somit mit knapp unter 70k IGM ein.
Somit wäre SAP mit 44-50k für mich zumindest Müll.
Andere Situationen - Andere Meinungen

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

was ist los mit dir?

Er schreibt doch nur, dass für ihn 45-50k Müll wäre und nicht generell, noch verspottet er damit Leute, die weniger verdienen. lol

Wir sind hier in einem Forum und nicht in einer Politik Talksendung. Und ja er hat Recht, wenn man 75-90 verdienen kann, dann ist 45-50 mist

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Wünsche dir, dass du irgendwann Mal auf die Schnauze fällst und dann von den 45-50k nur träumen kannst.

Schreibt ein selbstständiger BI-Berater, mit einem Tagessatz von 1.250 €, der aber nie in einer so herablassenden Art sprechen würde – „Somit wäre 45-50k für mich Müll“

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Nicht immer nur von euch auf andere schließen.
Bei meinem Dax30 bekommt jeder der Will einen 40h Vertrag und steigt somit mit knapp unter 70k IGM ein.
Somit wäre SAP mit 44-50k für mich zumindest Müll.
Andere Situationen - Andere Meinungen

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

was ist los mit dir?

Er schreibt doch nur, dass für ihn 45-50k Müll wäre und nicht generell, noch verspottet er damit Leute, die weniger verdienen. lol

Wir sind hier in einem Forum und nicht in einer Politik Talksendung. Und ja er hat Recht, wenn man 75-90 verdienen kann, dann ist 45-50 mist

Zum Einstieg 75-90 lol
WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Wünsche dir, dass du irgendwann Mal auf die Schnauze fällst und dann von den 45-50k nur träumen kannst.

Schreibt ein selbstständiger BI-Berater, mit einem Tagessatz von 1.250 €, der aber nie in einer so herablassenden Art sprechen würde – „Somit wäre 45-50k für mich Müll“

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Nicht immer nur von euch auf andere schließen.
Bei meinem Dax30 bekommt jeder der Will einen 40h Vertrag und steigt somit mit knapp unter 70k IGM ein.
Somit wäre SAP mit 44-50k für mich zumindest Müll.
Andere Situationen - Andere Meinungen

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

75-90t zum Einstieg?? :D :D

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

was ist los mit dir?

Er schreibt doch nur, dass für ihn 45-50k Müll wäre und nicht generell, noch verspottet er damit Leute, die weniger verdienen. lol

Wir sind hier in einem Forum und nicht in einer Politik Talksendung. Und ja er hat Recht, wenn man 75-90 verdienen kann, dann ist 45-50 mist

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Wünsche dir, dass du irgendwann Mal auf die Schnauze fällst und dann von den 45-50k nur träumen kannst.

Schreibt ein selbstständiger BI-Berater, mit einem Tagessatz von 1.250 €, der aber nie in einer so herablassenden Art sprechen würde – „Somit wäre 45-50k für mich Müll“

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Nicht immer nur von euch auf andere schließen.
Bei meinem Dax30 bekommt jeder der Will einen 40h Vertrag und steigt somit mit knapp unter 70k IGM ein.
Somit wäre SAP mit 44-50k für mich zumindest Müll.
Andere Situationen - Andere Meinungen

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Im nächsten Leben vielleicht

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Verstehe nicht, wieso diese Werte immer wieder aufs neue angezweifelt werden, klar sind sie nicht in der Größenordnung in der der Durchschnittsabsolvent einsteigt, trotzdem sind sie möglich.

Nur mal ein kleines Rechenbeispiel, das jeder auch mit etwas Recherche selbst nachvollziehen kann:
Nehmen wir mal aus Spaß ein IG Metall Autobauer:
Nach Tarif mit Master steigt man bei ca. 60k ein (bei einer 35h Woche), erhält man also zum Einstieg direkt einen 40h Vertrag (was definitiv möglich ist) erhält man 60k/35*40= 68,5k.
Oben drauf kommt noch die Gewinnbeteiligung die aktuell irgendwo bei 4k+ liegt, landet man schon bei rund 73k. Bei entsprechenden Top-Stellen kommen dann noch persönliche Boni dazu die 80k zum Einstieg absolut realistisch machen...

Ob das Gehalt dann am Ende "fair" oder "gerechtfertigt" ist für jemanden der frisch von der Uni kommt und vielleicht gerade mal Mitte 20 ist, ist eine andere Frage, trotzdem gibt es diese Gehälter aber zum Einstieg.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Die Rechnung ist falsch. Das 13. Einkommen gibt es erst nach einer 6 Monatigen Betriebszugehörigkeit, Erfolgsbeteiligung richtet sich nach der ERA Stufe und 40h Stunden Veträge bekommt nicht jeder einfach so hinterhergeschmissen, sondern nur wenn die Stelle es hergibt. Hier eine richtige Rechnung und keine "40h, ERA 15, sofort Erfolgbeteiligung und die Welt ist super 85k all in".

ERA 10 Bayern: 4414€
ERA 9 Bayern: 3991€
0,7 Urlaubsgeld

  1. Gehalt erst nach 6 Monaten mit 25% des Monatsverdienst

Somit ERA 10: 12,95 * 4414 = 57k
ERA 9: 52k

Selbst mit einer Erfolgbeteiligung von 5k kommt man somit auf maximal 62k und das ist schon sehr viel. Keine Top-Stelle wird an Akademiker in einem IGM Unternehmen vergeben und ganz sicher gibt es keine Boni bei dem Absolventen von der Uni.
Hör auf dir deine Welt schön zu rechnen, mit Dingen die nicht passieren. Selsbt bei einem ERA 10 Tarif in Bayern ( Was schon nicht jeder Masterabsolvent bekommt, sondern eher ERA9) und in Bayer ndie Löhne höher sind als im restlichen Deutschland sind keine 80k+ drin, wie von dir gelogen.

Jetzt noch zu einer wahrscheinlicheren Rechnung:
Zulieferer, kein IGM, 40h und 45k Einstieg.

Realistisch: 45k
Möglich: 56k
Mit etwas Glück möglich: 62k
Milchmädchenrechnung eines Studenten in einem anonymen Forum: 80k+ "realistisch" in einem IGM Unternehmen

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

Verstehe nicht, wieso diese Werte immer wieder aufs neue angezweifelt werden, klar sind sie nicht in der Größenordnung in der der Durchschnittsabsolvent einsteigt, trotzdem sind sie möglich.

Nur mal ein kleines Rechenbeispiel, das jeder auch mit etwas Recherche selbst nachvollziehen kann:
Nehmen wir mal aus Spaß ein IG Metall Autobauer:
Nach Tarif mit Master steigt man bei ca. 60k ein (bei einer 35h Woche), erhält man also zum Einstieg direkt einen 40h Vertrag (was definitiv möglich ist) erhält man 60k/35*40= 68,5k.
Oben drauf kommt noch die Gewinnbeteiligung die aktuell irgendwo bei 4k+ liegt, landet man schon bei rund 73k. Bei entsprechenden Top-Stellen kommen dann noch persönliche Boni dazu die 80k zum Einstieg absolut realistisch machen...

Ob das Gehalt dann am Ende "fair" oder "gerechtfertigt" ist für jemanden der frisch von der Uni kommt und vielleicht gerade mal Mitte 20 ist, ist eine andere Frage, trotzdem gibt es diese Gehälter aber zum Einstieg.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Ganz im Ernst, Vielen Dank für diesen Beitrag!!!!

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

Die Rechnung ist falsch. Das 13. Einkommen gibt es erst nach einer 6 Monatigen Betriebszugehörigkeit, Erfolgsbeteiligung richtet sich nach der ERA Stufe und 40h Stunden Veträge bekommt nicht jeder einfach so hinterhergeschmissen, sondern nur wenn die Stelle es hergibt. Hier eine richtige Rechnung und keine "40h, ERA 15, sofort Erfolgbeteiligung und die Welt ist super 85k all in".

ERA 10 Bayern: 4414€
ERA 9 Bayern: 3991€
0,7 Urlaubsgeld

  1. Gehalt erst nach 6 Monaten mit 25% des Monatsverdienst

Somit ERA 10: 12,95 * 4414 = 57k
ERA 9: 52k

Selbst mit einer Erfolgbeteiligung von 5k kommt man somit auf maximal 62k und das ist schon sehr viel. Keine Top-Stelle wird an Akademiker in einem IGM Unternehmen vergeben und ganz sicher gibt es keine Boni bei dem Absolventen von der Uni.
Hör auf dir deine Welt schön zu rechnen, mit Dingen die nicht passieren. Selsbt bei einem ERA 10 Tarif in Bayern ( Was schon nicht jeder Masterabsolvent bekommt, sondern eher ERA9) und in Bayer ndie Löhne höher sind als im restlichen Deutschland sind keine 80k+ drin, wie von dir gelogen.

Jetzt noch zu einer wahrscheinlicheren Rechnung:
Zulieferer, kein IGM, 40h und 45k Einstieg.

Realistisch: 45k
Möglich: 56k
Mit etwas Glück möglich: 62k
Milchmädchenrechnung eines Studenten in einem anonymen Forum: 80k+ "realistisch" in einem IGM Unternehmen

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

Verstehe nicht, wieso diese Werte immer wieder aufs neue angezweifelt werden, klar sind sie nicht in der Größenordnung in der der Durchschnittsabsolvent einsteigt, trotzdem sind sie möglich.

Nur mal ein kleines Rechenbeispiel, das jeder auch mit etwas Recherche selbst nachvollziehen kann:
Nehmen wir mal aus Spaß ein IG Metall Autobauer:
Nach Tarif mit Master steigt man bei ca. 60k ein (bei einer 35h Woche), erhält man also zum Einstieg direkt einen 40h Vertrag (was definitiv möglich ist) erhält man 60k/35*40= 68,5k.
Oben drauf kommt noch die Gewinnbeteiligung die aktuell irgendwo bei 4k+ liegt, landet man schon bei rund 73k. Bei entsprechenden Top-Stellen kommen dann noch persönliche Boni dazu die 80k zum Einstieg absolut realistisch machen...

Ob das Gehalt dann am Ende "fair" oder "gerechtfertigt" ist für jemanden der frisch von der Uni kommt und vielleicht gerade mal Mitte 20 ist, ist eine andere Frage, trotzdem gibt es diese Gehälter aber zum Einstieg.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Öhm, ich stimme dir da vollkommen zu, aber der Typ meinte ja auch, dass das alles andere als der Durchschnitt ist und in Einzelfällen durchaus vorkommt.

In deiner Rechnung hast du außerdem die LZ vergessen (+~15%).

Ich habe EG13 und 40h zum Einstieg bekommen (IGM BW), weil ich meine Masterarbeit dort geschrieben habe und 6Monate Praktikum vorher absolviert habe.
LZ und "Weihnachtsgeld" habe ich ab Tag1 bekommen, weil ich schon 1Jahr im Unternehmen angestellt war. Nur den vollen Unternehmensbonus (Erfolgsbeteiligung) bekomme ich anteilig (zu 50%).

All-in 2017 war ich somit bei 78K.
Ausnahme ja. Unmöglich nein. Planbar ist das nicht wirklich, eher viel Glück.

Durch die neue Tarifvereinbarung der IGM, werden 40h auch deutlich häufiger angeboten (50:50).

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

Die Rechnung ist falsch. Das 13. Einkommen gibt es erst nach einer 6 Monatigen Betriebszugehörigkeit, Erfolgsbeteiligung richtet sich nach der ERA Stufe und 40h Stunden Veträge bekommt nicht jeder einfach so hinterhergeschmissen, sondern nur wenn die Stelle es hergibt. Hier eine richtige Rechnung und keine "40h, ERA 15, sofort Erfolgbeteiligung und die Welt ist super 85k all in".

ERA 10 Bayern: 4414€
ERA 9 Bayern: 3991€
0,7 Urlaubsgeld

  1. Gehalt erst nach 6 Monaten mit 25% des Monatsverdienst

Somit ERA 10: 12,95 * 4414 = 57k
ERA 9: 52k

Selbst mit einer Erfolgbeteiligung von 5k kommt man somit auf maximal 62k und das ist schon sehr viel. Keine Top-Stelle wird an Akademiker in einem IGM Unternehmen vergeben und ganz sicher gibt es keine Boni bei dem Absolventen von der Uni.
Hör auf dir deine Welt schön zu rechnen, mit Dingen die nicht passieren. Selsbt bei einem ERA 10 Tarif in Bayern ( Was schon nicht jeder Masterabsolvent bekommt, sondern eher ERA9) und in Bayer ndie Löhne höher sind als im restlichen Deutschland sind keine 80k+ drin, wie von dir gelogen.

Jetzt noch zu einer wahrscheinlicheren Rechnung:
Zulieferer, kein IGM, 40h und 45k Einstieg.

Realistisch: 45k
Möglich: 56k
Mit etwas Glück möglich: 62k
Milchmädchenrechnung eines Studenten in einem anonymen Forum: 80k+ "realistisch" in einem IGM Unternehmen

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

Verstehe nicht, wieso diese Werte immer wieder aufs neue angezweifelt werden, klar sind sie nicht in der Größenordnung in der der Durchschnittsabsolvent einsteigt, trotzdem sind sie möglich.

Nur mal ein kleines Rechenbeispiel, das jeder auch mit etwas Recherche selbst nachvollziehen kann:
Nehmen wir mal aus Spaß ein IG Metall Autobauer:
Nach Tarif mit Master steigt man bei ca. 60k ein (bei einer 35h Woche), erhält man also zum Einstieg direkt einen 40h Vertrag (was definitiv möglich ist) erhält man 60k/35*40= 68,5k.
Oben drauf kommt noch die Gewinnbeteiligung die aktuell irgendwo bei 4k+ liegt, landet man schon bei rund 73k. Bei entsprechenden Top-Stellen kommen dann noch persönliche Boni dazu die 80k zum Einstieg absolut realistisch machen...

Ob das Gehalt dann am Ende "fair" oder "gerechtfertigt" ist für jemanden der frisch von der Uni kommt und vielleicht gerade mal Mitte 20 ist, ist eine andere Frage, trotzdem gibt es diese Gehälter aber zum Einstieg.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Erfolgsbeteiligung regelt jedes Unternehmen individuell soweit ich weiß, bei uns bekommt zb jeder das gleiche egal ob Bandarbeiter oder Teamleiter.
40h/ Woche zum Einstieg sind meiner Erfahrung nach aber auch so gut wie unmöglich.
Dennoch ist die Rechnung vom Vorposter mit 57k falsch, da er die Leistungszulage vergisst. Die war bei mir nach 6 Monaten schon bei 12,5%, davor bei 5%. Außerdem sind das wohl noch die 2017er Tarife, ab 2019 kommen ja nochmal 4,x% + 27,5% eines Monatsgehalts am Jahresanfang drauf.

Also Fazit: die 60k/ Jahr kann man locker knacken als Einsteiger in IGM mit 35h Woche.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

Erfolgsbeteiligung regelt jedes Unternehmen individuell soweit ich weiß, bei uns bekommt zb jeder das gleiche egal ob Bandarbeiter oder Teamleiter.
40h/ Woche zum Einstieg sind meiner Erfahrung nach aber auch so gut wie unmöglich.
Dennoch ist die Rechnung vom Vorposter mit 57k falsch, da er die Leistungszulage vergisst. Die war bei mir nach 6 Monaten schon bei 12,5%, davor bei 5%. Außerdem sind das wohl noch die 2017er Tarife, ab 2019 kommen ja nochmal 4,x% + 27,5% eines Monatsgehalts am Jahresanfang drauf.

Nur die Frage ob die Arbeit dort genau so viel spaß macht wie bei beispielsweise SAP :=) Vertrauensarbeitszeiten sind gold wert

Also Fazit: die 60k/ Jahr kann man locker knacken als Einsteiger in IGM mit 35h Woche.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Die Frage kann ich nicht beantworten, da ich weder für alle IGM- Unternehmen sprechen kann, noch die SAP intern kenne.

Ist mir aber auch ein Rätsel wie du jetzt den Zusammenhang von IGM zu SAP zu Vertrauensarbeitszeit herstellst, ich wollte nur eine realistische Gehaltseinschätzung für Einsteiger bei IGM abgeben.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

Die Frage kann ich nicht beantworten, da ich weder für alle IGM- Unternehmen sprechen kann, noch die SAP intern kenne.

Ist mir aber auch ein Rätsel wie du jetzt den Zusammenhang von IGM zu SAP zu Vertrauensarbeitszeit herstellst, ich wollte nur eine realistische Gehaltseinschätzung für Einsteiger bei IGM abgeben.

Weil alle die 35 bzw 37,5 stunden so preisen...

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WI-ING Student schrieb am 12.03.2018:

Und was viele vernachlässigen ist der Standort. Würde zB. gerne in Berlin wieder leben (Heimat), jedoch gibt es da kaum interessante Unternehmen für mich (alle sind in Südd

Siemens
BMW
Bombardier
Vattenfall
PwC
Daimler
Rollce Royce
Brose

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

WI-ING Student schrieb am 12.03.2018:

Und was viele vernachlässigen ist der Standort. Würde zB. gerne in Berlin wieder leben (Heimat), jedoch gibt es da kaum interessante Unternehmen für mich (alle sind in Südd

Siemens
BMW
Bombardier
Vattenfall
PwC
Daimler
Rollce Royce
Brose

Warum siemens als #1? Siemens wird gerade zerschlagen und dann ists vermutlich nicht mehr so dolle dort...

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Siemens IT bestes Beispiel für eine IT-Tochter haha

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

wer bei Siemens rein kommt, nach den neuen IGM Ergebnissen, hats echt gut..

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

WI-ING Student schrieb am 12.03.2018:

Und was viele vernachlässigen ist der Standort. Würde zB. gerne in Berlin wieder leben (Heimat), jedoch gibt es da kaum interessante Unternehmen für mich (alle sind in Südd

Siemens
BMW
Bombardier
Vattenfall
PwC
Daimler
Rollce Royce
Brose

Warum siemens als #1? Siemens wird gerade zerschlagen und dann ists vermutlich nicht mehr so dolle dort...

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

wer bei Siemens rein kommt, nach den neuen IGM Ergebnissen, hats echt gut..

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

WI-ING Student schrieb am 12.03.2018:

Und was viele vernachlässigen ist der Standort. Würde zB. gerne in Berlin wieder leben (Heimat), jedoch gibt es da kaum interessante Unternehmen für mich (alle sind in Südd
Inwiefern sollen die es jetzt gut haben?

Siemens
BMW
Bombardier
Vattenfall
PwC
Daimler
Rollce Royce
Brose

Warum siemens als #1? Siemens wird gerade zerschlagen und dann ists vermutlich nicht mehr so dolle dort...

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Inwiefern haben die es jetzt gut? Siemens zerstört sich gerade selbst ... siehe IT "Umstrukturierung"

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Siemens
BMW
Bombardier
Vattenfall
PwC
Daimler
Rollce Royce
Brose

Mit DAX30 hat das jetzt nur teilweise was zu tun.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

SAP fehlt hier auf jeden Fall --> Beste Dax Kultur, jeder will hin, beste Karrierechancen und all in bestes Gehalt.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Fresenius fehlt hier auch - Krisensichere Branche und gute Sozialleistungen

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

SAP fehlt hier auf jeden Fall --> Beste Dax Kultur, jeder will hin, beste Karrierechancen und all in bestes Gehalt.

Lol wer sagt das?

Es gibt nicht langweiligeres als in SAP zu arbeiten. Noch langweiliger ist ein SAP System aufzusetzen.

Nein danke, da möchte ich nicht hin.

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Dachte eig. auch das SAP für Wirtschaftswissenschaftler immer sehr attraktiv gewesen sein soll....

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Nicht wirklich

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Dachte eig. auch das SAP für Wirtschaftswissenschaftler immer sehr attraktiv gewesen sein soll....

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Nicht wirklich

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Dachte eig. auch das SAP für Wirtschaftswissenschaftler immer sehr attraktiv gewesen sein soll....

Und wieso nicht?

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

SAP fehlt hier auf jeden Fall --> Beste Dax Kultur, jeder will hin, beste Karrierechancen und all in bestes Gehalt.

Lol wer sagt das?

Es gibt nicht langweiligeres als in SAP zu arbeiten. Noch langweiliger ist ein SAP System aufzusetzen.

Nein danke, da möchte ich nicht hin.

Wieso sollte es langweilig sein bei SAP zu arbeiten lol

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Meine top 5: BMW, Lufthansa, adidas, Telekom, SAP

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Meine top 5:

Bayer, SAP, Daimler, BASF, Henkel

antworten
WiWi Gast

Dax30 Ranking

Warum wird Fresenius hier nicht genannt, die Zahlen nach IG BCE, haben einen guten Standort und sichere Branche (wie oben erwähnt)?

antworten

Artikel zu DAX

DAX-Chefs verdienen im Schnitt 6,2 Millionen Euro

Das Bild zeigt das Mercedes-Logo den Stern auf einem Steuerknüppel.

Die Vergütung der DAX30 Vorstände ist im Durchschnitt um 7,7 Prozent auf 6,2 Millionen Euro gestiegen. Die Vergütung der ordentlichen Vorstandsmitglieder stieg um 4,9 Prozent auf etwa 2,7 Millionen Euro. Die Werte sind durch Ausreißer und eine hohe Zielerreichung bei der variablen Vergütung geprägt. So lag die Vergütung des SAP-Vorstandsvorsitzenden Bill McDermott bei 19,8 Millionen Euro und die von Daimler-Chef Dieter Zetsche bei 12,9 Millionen Euro. Das sind Ergebnisse der Kienbaum-Studie 2018 zur DAX30-Vorstandsvergütung.

Digital DAX 2018: DAX-Chefs scheuen Soziale Netzwerke

Nutzung sozialer Netzwerke durch die DAX-CEO im Jahr 2018.

2. Oliver Wyman-Analyse „Digital DAX“: Erst 7 der 30 CEOs im DAX nutzen soziale Netzwerke – besonders im Vergleich zu CEOs in Österreich und der Schweiz ist das ein schwaches Ergebnis. Über alle drei Länder hinweg geben die Vorstandsfrauen den Ton an.

20 Jahre DAX - Einschätzungen von Dr. Sebastian Klein

Börse, Chart, Trading, Aktien, Kurse, Analyse, Kerzenchart, Trader, Broker,

Der DAX hat sich von Anfang an zu einem Börsenleitindex entwickelt, der heute - 20 Jahre nach seiner Einführung - fester und etablierter Bestandteil der internationalen Finanzmärkte ist.

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein weißes Schild an einer roten Wand mit roter Aufschrift Warenausgabe und einem Pfeil nach links.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Eine blaue Mappe mit der weißen Aufschrift Bewerbung rechts oben in der Ecke, auf einem Hocker im Garten.

Die Hochschul-Recruiting-Studie 2014 der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf. Die Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf die Praxiserfahrung, den passenden Studiengang und Studienschwerpunkt.

Antworten auf Dax30 Ranking

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 149 Beiträge

Diskussionen zu DAX

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie