DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WiePolitik

Einstieg als Wirtschaftswissenschaftler in Politik, Erfahrungen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Einstieg als Wirtschaftswissenschaftler in Politik, Erfahrungen

Servus Leute,

hat jemand Ahnung wie man als angehender Wirtschaftswissenschaftler am besten in der Politik Fuß fasst. Hat jemand hier irgendwelche Erfahrungen gemacht, wie man am besten einsteigt? Bzw. wie ist so der klassische Werdegang? Wie fängt man an etc. ?

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg als Wirtschaftswissenschaftler in Politik, Erfahrungen

1.) In Partei eintreten
2.) In Partei engagieren
3.) Netzwerken
4.) Für Partei arbeiten
5.) In Partei hocharbeiten
6.) Bundeskanzler werden

Zweite Möglichkeit: direkt zu Punkt 4.) und ein Praktikum / Einstieg bei einem Abgeordneten machen. Punkte 1.)-3.) dann darauf aufbauend.

Dritte Möglichkeit: 1.) In Industrie oder NGO anfangen 2.) Zur Lobbyabteilung wechseln (Direkteinstieg in Industrie sehr schwierig als Wiwi, da meistens Juristen genommen werden) 3.) Netzwerken 4.) Wechsel

Vierte Möglichkeit: Partei gründen.

Als interessierter Mensch würde ich wahrscheinlich NGO-->Politik wählen. Weine aber dann nicht rum, wenn du die ersten Jahre nicht viel verdienst.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg als Wirtschaftswissenschaftler in Politik, Erfahrungen

Entweder man fängt bei einem politischen Interessenverband an und arbeitet sich dann langsam hoch. Am Ende kann man dann Geschäftsführer sein.
Oder man geht in eine Ministerium und versucht dort die Karriereleite hochzuklettern.
Daneben sollte man sich in einer politischen Partei engagieren.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg als Wirtschaftswissenschaftler in Politik, Erfahrungen

Mach am besten zuerst 6 Monate Praktikum bei einem Abgeordneten oder Staatssekretär (evtl. aus deiner Region) und schau dir an, ob das überhaupt dein Ding ist. Voran kommst du in Parteien / Vereinen meinem Eindruck nach über die unbeliebteren Ämter wie Finanzen oder juristische Themen und natürlich nur mit viel Geduld und über Jahre aktiver Mitarbeit.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg als Wirtschaftswissenschaftler in Politik, Erfahrungen

Würde mir erstmal überlegen, ob ich in die erste Reihe als Parteirepräsentant will oder eher als still vor sich hinarbeitender Bürokrat im Ministerium. Das sind nämlich 2 Paar Schuhe. NGOS/Lobbyverbände/Stiftungen sind ein weiteres Feld, wo auf die Gestaltung von Politik Einfluß genommen werden soll. Alles nicht so leicht, da einen Fuß reinzubekommen jeweils. Nach meinem Eindruck ist ein Jurastudium da immer noch der sicherste Weg. Gesetzgebung spielt ja halt auch eine große Rolle in der Politik. Ach so, oder du spezialisierst dich einfach auf Immobilien und Markenmanagement, trittst als "Millionär" im Fernsehen auf und finanzierst dir einfach selber den Wahlkampf ohne Partei.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg als Wirtschaftswissenschaftler in Politik, Erfahrungen

Ersetze "Millionär" durch "Milliardär" und es funktioniert offensichtlich.

Lounge Gast schrieb:

Würde mir erstmal überlegen, ob ich in die erste Reihe als
Parteirepräsentant will oder eher als still vor sich
hinarbeitender Bürokrat im Ministerium. Das sind nämlich 2
Paar Schuhe. NGOS/Lobbyverbände/Stiftungen sind ein weiteres
Feld, wo auf die Gestaltung von Politik Einfluß genommen
werden soll. Alles nicht so leicht, da einen Fuß
reinzubekommen jeweils. Nach meinem Eindruck ist ein
Jurastudium da immer noch der sicherste Weg. Gesetzgebung
spielt ja halt auch eine große Rolle in der Politik. Ach so,
oder du spezialisierst dich einfach auf Immobilien und
Markenmanagement, trittst als "Millionär" im
Fernsehen auf und finanzierst dir einfach selber den
Wahlkampf ohne Partei.

antworten

Artikel zu Politik

Warum das Huhn die Straße überquerte? II - Deutsche Politiker

Seit Jahrhunderten beschäftigt diese Frage die großen Denker aller Zeiten.

E-Book: Emotionen und Politik

Eine zeichung der Akropolis auf einem braunen Fleck und der Überschrift: Oxi-Nein, mit Geldscheinen, einem Eurozeichen als -e- und einem Wahlkreuz.

Die Politikerinnen und Politiker, denen es gelingt, die Gefühle der Bürgerinnen und Bürger anzusprechen, haben bessere Chancen, gewählt zu werden, als jene, die uns "kalt" lassen. Emotionen spielen aber nicht nur beim "Verkaufen" von Politik eine Rolle, sondern auch im politischen Prozess selbst.

Online-Politiksimulation »Power of Politics«

Der Kopf und Oberkörper eines grauen Wolfes.

Bei »Power of Politics« tritt man als Politiker und Machtmensch auf verschiedenen Ebenen (Bezirk, Bundesland, Staat) gegen seine Konkurrenten an. Ziel des Spiels ist es, möglichst viele virtuelle Wählerstimmen auf sich zu vereinen.

Gehaltsreport der Staats- & Regierungschefs 2019

Gehaltsreport Staatschefs 2019: Ein Wahlplakat zur Bundestagswahl 2017 zeigt die Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Bald ist die Ära von Angela Merkel als Bundeskanzlerin Deutschlands Geschichte. Seit 2005 steht die gebürtige Hamburgerin an der Spitze der Bundesrepublik und verdient dabei gut. Ein Blick auf den Gehaltsreport der Staatschefs 2019 in aller Welt zeigt wie viel. Welche Überraschungen gibt es an der Spitze der Rangliste und welche Rückschlüsse lassen sich aus der Reportage zudem ziehen?

GfK-Studie: Politiker in der Vertrauenskrise

Die wehende, amerikanische Flagge vor blauem Himmel.

Internationale GfK-Studie zum Vertrauen der Bürger in Führungskräfte und Institutionen in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft

Warum das Huhn die Straße überquerte? IV - Politiker im Ausland

Ein braunes Huhn in der Sonne.

Seit Jahrhunderten beschäftigt diese Frage die großen Denker aller Zeiten.

Führungsstile: Spitzenpolitiker im Manager Check

Ein runder Aufkleber auf einer Straßenlaterne mit dem bösen Gesicht von Angela Merkel mit Verbotsymbolik.

Der Wahlkampf geht in die Endphase. In ganz Deutschland erhitzen sich die Gemüter über die Frage, wer in Zukunft die Geschicke des Landes lenken soll. Eine gute Gelegenheit, sich mit dem Thema Führung auseinander zu setzen. Die Kanzlerkandidaten von SPD, CDU/CSU und FDP stehen laut einer Betrachtung der Kienbaum Consults International GmbH für sehr unterschiedliche Führungsstile.

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

Antworten auf Einstieg als Wirtschaftswissenschaftler in Politik, Erfahrungen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 7 Beiträge

Diskussionen zu Politik

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie