DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieHightech

Wo den Berufseinstieg machen?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wo den Berufseinstieg machen?

Hallo,

ich fange bald mit meiner Masterthesis an und werde mich daher dann auch parallel für den Berufseinstieg bewerben. Ich weiß leider nur noch nicht wo. Ich bin in den letzten Jahren so viel umgezogen für Bachelor, Master, Praktika, 2 Auslandssemester und würde jetzt gerne einfach mal irgendwo längerfristig bleiben. Ich möchte gerne im ´Tech Bereich (Sales) arbeiten. Nach Recherche bietet sich da wohl München an? Sowohl erfolgreiche Startups als auch US Tech. (MS, Salesforce, Adobe, Amazon) Ich wollte tatsächlich nie nach München, dann eher noch Berlin oder Hamburg, aber unter der Prämisse dass ich bei den nächsten Jobwechseln nicht wieder umziehen möchte wäre München wohl die beste Wahl oder?

antworten
dexcc

Wo den Berufseinstieg machen?

München bietet sich an - nur zur Sicherheit: die Lebenserhaltungskosten sind dort relativ hoch, entsprechend gut sollte das Gehalt ausfallen...
Hamburg ist mit Facebook, Google, Twitter und einer großen Startup Szene ebenfalls interessant.
In Berlin hast Du auch ein paar Kandidaten (großer Google Campus, Freshdesk/Zendesk vieles Startups).

Betrachtet man aber speziell den Sales-Bereich (und sofern Du hier auch Deine Zukunft siehst) empfiehlt sich einfach München, da hier viele Anbieter von gut "verkaufbaren" Produkten zu finden sind.

antworten
WiWi Gast

Wo den Berufseinstieg machen?

dexcc schrieb am 04.08.2020:

München bietet sich an - nur zur Sicherheit: die Lebenserhaltungskosten sind dort relativ hoch, entsprechend gut sollte das Gehalt ausfallen...
Hamburg ist mit Facebook, Google, Twitter und einer großen Startup Szene ebenfalls interessant.
In Berlin hast Du auch ein paar Kandidaten (großer Google Campus, Freshdesk/Zendesk vieles Startups).

Betrachtet man aber speziell den Sales-Bereich (und sofern Du hier auch Deine Zukunft siehst) empfiehlt sich einfach München, da hier viele Anbieter von gut "verkaufbaren" Produkten zu finden sind.

Danke dir für die Antwort. Ich habe schon fast "befürchtet", dass MUC im Tech Bereich die beste Anlaufstelle in DE ist. Werde mich aber mal in Berlin & HH etwas umschauen, vielleicht findet sich auch dort etwas interessantes. AWS & Hubspot sind zumindest noch in Berlin nach kurzer Recherche.

antworten

Artikel zu Hightech

Trotz Fachkräftemangel gute Aussichten in der Hightech-Branche

Ein Kletterer steht auf dem Gipfel eines Berges.

Die deutsche Hightech-Branche blickt mit Zuversicht auf das laufende Jahr. 81 Prozent der Unternehmen erwarten in den kommenden sechs Monaten steigende Umsätze. Die positive Geschäftsentwicklung hat Auswirkungen auf die Beschäftigungsentwicklung. Mehr als zwei Drittel der ITK-Unternehmen wollen in diesem Jahr neue Mitarbeiter einstellen.

Erstmals mehr als 900.000 Arbeitsplätze in der Hightech-Branche

Zum Auftakt der CeBIT hat der Hightech-Verband BITKOM seine neue Prognose für das Wachstum des deutschen ITK-Marktes bekanntgegeben. Der Umsatz mit Informationstechnologie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik wird demnach 2013 um 1,4 Prozent auf 153 Milliarden Euro steigen.

Hightech-Branche für 2013 optimistisch

Ein rundes gemaltes Gesicht in bunten Farben auf einer geschlossenen Ja­lou­sie.

Drei Viertel der IT- und Telekommunikationsunternehmen erwarten im ersten Halbjahr 2013 steigende Umsätze. Die Finanzierungssituation der Unternehmen hat sich ebenfalls verbessert und der BITKOM-Index steigt von 41 auf 64 Punkte.

Die Hightech-Trends des Jahres 2012

Das weiße Applezeichenhängt in einem Foyer eines Gebäudes aus Glas.

Die wichtigsten Hightech-Themen des Jahres 2012 sind Cloud-Computing, mobiles Computing, IT-Sicherheit und Social Media. Das geht aus einer Umfrage des BITKOM in der ITK-Branche hervor.

DIHK-Gründerreport 2010: Hightech-Pioniere gesucht

Deutsche Industrie China

Die Angst vor Arbeitslosigkeit hat eine Gründerwelle ausgelöst. Allerdings fehlt es vielen der angehenden Unternehmer an Innovationspotenzial. Das zeigt der aktuelle Gründerreport des Deutschen Industrie- und Handelskammertages.

Unternehmensranking: Technology Fast 500 Ranking 2007

Technology Fast 500

Beim Technology Fast 500 Unternehmensranking 2007 prämiert Deloitte die am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in der EMEA-Region.

Unternehmensranking 2006 - Technology Fast 500

Ein Arbeitsraum mit technischen Geräten und Pappfiguren in schwarz weiß.

Das diesjährige Fast-500-Ranking der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte wurde zu 44 Prozent von Softwareunternehmen dominiert. 16 Prozent stammten aus dem Netzwerk- und Kommunikationssektor.

Top Qualifikation der Arbeitskräfte in Deutschland

Eine wehende Deutschlandflagge mit Bundesadler vor blauem Himmel.

Internationale Unternehmen bewerten die Attraktivität des Investitionsstandorts Deutschland. Top bei Forschung und Ausbildung jedoch schlechtere Noten für das soziale Klima.

Unternehmensranking 2003 - Top 50 Technologieunternehmen

Rätsel

Das Unternehmensranking des Wettbewerbs »Technology Fast 50 in Deutschland« stammt von Deloitte & Touche.

1.218 Prozent Wachstum: Europas 500 beste Hightech-Unternehmen

Ein Handyvideo auf ein gelbes Haus in der Nachbarschaft.

Softwareunternehmen dominieren das »Deloitte European Technology Fast 500-Ranking« - Preisverleihung am 8. Dezember 2003 in London

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Antworten auf Wo den Berufseinstieg machen?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 3 Beiträge

Diskussionen zu Hightech

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie