DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieIA

Job bei Banken mit Studium in International Relations?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Job bei Banken mit Studium in International Relations?

Mich würde das Studium International Relations (auch genannt International Affairs) reizen und später würde ich gerne in den Bankensektor.

Meine Frage:

  • Ist der Einstieg in den Bankensektor mit einem Studium in International Relations gut möglich oder eher ziemlich schwer bis fast unmöglich?
  • Gibt es hier Leute, die International Relations studiert haben und von Ihrer Erfahrung berichten können?
antworten
WiWi Gast

Job bei Banken mit Studium in International Relations?

Das macht doch keinen Sinn. Wie kannst du International Relations studieren wollen und als Hauptziel den Bankensektor haben? Wo willst du mit so einem Studium in einer Bank Mehrwert stiften?

Deine Fähigkeiten bringen nur in internationalen Organisationen wie Uno, EU und Non Profit Unternehmen wie Caritas etwas.
Für das Bankwesen am besten Informatik, Jura/Wirtschaftsrecht oder BWL studieren.

Zum Verständnis: Das ist so wie wenn du eigentlich Schauspieler werden willst aber lieber einen Umweg gehst und Gesangsunterricht nimmst.

antworten
WiWi Gast

Job bei Banken mit Studium in International Relations?

Das ist so nicht ganz richtig... es gibt zahlreiche Beispiele von Menschen, die exotische Sachen studiert haben und nicht nur im Finanzsektor Fuss fassen konnten, sondern sogar reich wurden und als Legenden in der Finanzwelt gelten. Beispiele: George Soros, Carl Icahn, Lloyd Blankfein, Paul Singer...

WiWi Gast schrieb am 02.05.2019:

Das macht doch keinen Sinn. Wie kannst du International Relations studieren wollen und als Hauptziel den Bankensektor haben? Wo willst du mit so einem Studium in einer Bank Mehrwert stiften?

Deine Fähigkeiten bringen nur in internationalen Organisationen wie Uno, EU und Non Profit Unternehmen wie Caritas etwas.
Für das Bankwesen am besten Informatik, Jura/Wirtschaftsrecht oder BWL studieren.

Zum Verständnis: Das ist so wie wenn du eigentlich Schauspieler werden willst aber lieber einen Umweg gehst und Gesangsunterricht nimmst.

antworten
WiWi Gast

Job bei Banken mit Studium in International Relations?

Und genauso gibt es berühmte Schauspieler die eigentlich Sänger waren.

WiWi Gast schrieb am 02.05.2019:

Das ist so nicht ganz richtig... es gibt zahlreiche Beispiele von Menschen, die exotische Sachen studiert haben und nicht nur im Finanzsektor Fuss fassen konnten, sondern sogar reich wurden und als Legenden in der Finanzwelt gelten. Beispiele: George Soros, Carl Icahn, Lloyd Blankfein, Paul Singer...

Das macht doch keinen Sinn. Wie kannst du International Relations studieren wollen und als Hauptziel den Bankensektor haben? Wo willst du mit so einem Studium in einer Bank Mehrwert stiften?

Deine Fähigkeiten bringen nur in internationalen Organisationen wie Uno, EU und Non Profit Unternehmen wie Caritas etwas.
Für das Bankwesen am besten Informatik, Jura/Wirtschaftsrecht oder BWL studieren.

Zum Verständnis: Das ist so wie wenn du eigentlich Schauspieler werden willst aber lieber einen Umweg gehst und Gesangsunterricht nimmst.

antworten
WiWi Gast

Job bei Banken mit Studium in International Relations?

WiWi Gast schrieb am 02.05.2019:

Mich würde das Studium International Relations (auch genannt International Affairs) reizen und später würde ich gerne in den Bankensektor.

Meine Frage:

  • Ist der Einstieg in den Bankensektor mit einem Studium in International Relations gut möglich oder eher ziemlich schwer bis fast unmöglich?
  • Gibt es hier Leute, die International Relations studiert haben und von Ihrer Erfahrung berichten können?

In UK ist das recht gaengig. Aber wenn, dann wuerde ich IR nur an einer renommierten UK Uni studieren (UCL, LSE, Oxford, Cambridge, etc). Von einer deutschen mittelmaessigen Uni wirst du wohl kaum den Weg ins Banking finden in Deutschland. Wage da lieber den Schritt auf die Insel und mache dort dein Ding, das ist da eher moeglich.

antworten
WiWi Gast

Job bei Banken mit Studium in International Relations?

Schwierig in DE Banken. Mann sieht bei den Ausschreibungen (Trainee, Werkstudenten und Praktikanten) kaum Sozialwissenschaften oder sogar Int Bez. Meistens sind es WiWi, WIng, WInfo.

Mit viel Glück in eine Nischenabteilung: Government Affairs, Corporate Communications. Aber da konkurrierst mit Leuten aus anderen Disziplinen und du brauchst relevante Berufserfahrungen. Wenn du den Werdegang der IA Absolventen siehst, landen die meisten bei NGO & Public Sektor.

Bei den US/UK Banken sieht es besser aus. Mein Chef hatte Econ & IR studiert und damals eine Traineestelle bekommen.

antworten
WiWi Gast

Job bei Banken mit Studium in International Relations?

Klar schafft man es mit International Relations in diverse Bereiche von Banken. Du studierst praktisch eine Mischung aus VWL, Politik und Verwaltung/Public Management. Dabei kannst du dich ganz einfach auf VWL-Fächer spezialisieren und nebenbei immer noch PoWi oder Public Management Fächer belegen.

Ich habe selber Politikwissenschaften (wohlgemerkt ohne VWL-Anteil) studiert und war schon in diversen Bereichen von Banken.

Ich habe als erste Station ein Compliance Praktikum gemacht dann Inhouse Consulting und im Anschluss Private Wealth / Asset Management. Dabei sei angemerkt, dass ich nie ins IB wollte.

Das Private Wealth Praktikum habe ich im Gap-Year gemacht und dabei festgestellt, dass es mir nicht wirklich Spaß macht. Also: im Strategie-Bereich in der Industrie beworben und zwei Vorstellungsgespräche für Automobil gehabt. Habe dann 1 Automobil und 1 Versicherung gemacht. Trotzdem mache ich jetzt einen One-Year Management MSc einfach weil es mir nochmal ein paar neue Skills vermittelt.

Du siehst, es ist alles möglich. Du musst dich eben als Generalist verkaufen.

Wenn du die Kohle hast versuch einen IR Bachelor im Ausland zu machen und dann einen Management MSc on top. Wobei es mittlerweile auch in Deutschland ganz gute Programme gibt, wichtig ist nur irgendwo im 1.XX Bereich zu landen. Ich habe selber mit 1.4 abgeschlossen weil ich einfach immer super politik interessiert war und ich glaube nicht, dass mir ein mittelmäßiger bwl Bachelor meinen Werdegang so wie jetzt ermöglicht hätte. Und nein ich hätte auch nie einen 1.4 bwl bachelor geschafft.

antworten
WiWi Gast

Job bei Banken mit Studium in International Relations?

Jede Bank stellt mittlerweile nahezu alle Profile ein weil die Profile von nur BWLern gar nicht mehr den Ansprüchen genügen. Als Beispiel gehen ein Großteil aller High Performer sofort zu den bekannten Beratungen, DAX 30 Fast Lane Programmen oder IB. Dann ist schon mal ein riesiger Teil von den top 15-20% weg. D.h. du suchst dann natürlich die High Performer aus den anderen Studiengängen und stellst eben nicht die durchschnittlichen Profile ein. In den meisten Trainee Programmen der Universalbanken lernt man dann alle Funktionen einer Bank kennen. Da sollte man auch keine Scheu vor irgendwelchen anderen Profilen haben. Die haben im Zweifel auch nicht mehr Ahnung.

antworten

Artikel zu IA

Masterstudiengang »Internationale Beziehungen«

International-EU-Flaggen an langen Fahnenmasten.

Der Master-Studiengang »Internationale Beziehungen« bereitet Studierende auf eine berufliche Tätigkeiten in Verwaltung, Politikberatung, Wirtschaft und Wissenschaft auf nationaler und internationaler Ebene vor.

IREON - Fachportal für Internationale Beziehungen und Länderkunde

Das Portal für Internationale Beziehungen und Länderkunde bietet Literaturhinweise, Volltexte und Webseiten zu außen- und sicherheitspolitischen Themen sowie Fragen der internationalen wirtschafts- und entwicklungspolitischen Zusammenarbeit. europapolitischen und transatlantischen Themen

E-Book: Internationale Wirtschaftsbeziehungen

Abitur, Studienwahl, Berufswahl,

Das E-Book zum Thema Internationale Wirtschaftsbeziehungen zeigt, wie rasant sich die internationalen Wirtschaftsbeziehungen in den vergangenen 20 Jahren entwickelt haben, was für und was gegen Freihandel spricht und welche Aufgaben sich der Politik stellen.

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Eine blaue Mappe mit der weißen Aufschrift Bewerbung rechts oben in der Ecke, auf einem Hocker im Garten.

Die Hochschul-Recruiting-Studie 2014 der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf. Die Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf die Praxiserfahrung, den passenden Studiengang und Studienschwerpunkt.

Antworten auf Job bei Banken mit Studium in International Relations?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 8 Beiträge

Diskussionen zu IA

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie