DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieMBB

Absage bei Mck & Bain

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Hallo Leute,

ich habe mich für einen FT Einstieg bei allen großen Beratungen beworben und mit folgendem Profil eine Absage von McK und Bain bekommen:

  • Abi 1,5
  • B.Sc. 1,7 (Mannheim)
  • M.Sc. 1,2 (WHU)

Praktika: DAX 30 Produktmanagement, DAX 30 Controlling in Dubai, T3 UB, DAX 30 Inhouse, T2 UB

  • Viele außercurriculares

Natürlich war mir klar, dass sich das Verhältnis von Bewerbern zu offenen Stellen wegen Corona nicht gerade verbessert hat, dennoch bin ich ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht. Ich kannte beide Unternehmen von on-campus Recruitingevents und habe meine Anschreiben von Consultants gegenlesen lassen, daran ist es also nicht gescheitert. Habt ihr eine Idee woran es sonst gelegen haben könnte? Auf telefonische Nachfrage gab es nur die Auskunft, dass man mir keine Auskunft geben dürfe...

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Auslandssemester?

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

anscheinend Einstellungsstopp. Also wüsste nicht, warum mit dem Profil nicht eingeladen wird...

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Klasse Profil. I feel you ...

Versuche mich momentan zwar nur auf Praktika Stellen zu bewerben und auch kein MBB und bekomme reihenweise E-Mail Absagen. Sehr frustrierend da ich auch ein mehr als solides Profil habe und definitiv keine unrealistischen Praktika als Ziel habe.

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Laut meinen (zugegebenermaßen wenigen) Kontakten in der UB wird momentan sehr verhalten eingestellt - dennoch hätte ich bei deinem Profil auch erwartet, dass es zumindest für einen späteren/aufgeschobenen Einstieg berücksichtig wird. Ich kann nur aus der Exoten-Perspektive (Physiker) die Rückmeldung geben, dass auch ich sowohl bei den großen als auch bei den spezialisierten UBs wie d-fine, die sich an unserer Uni immer stark um Physiker beworben haben, bisher nur Absagen kassiert habe.

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

WiWi Gast schrieb am 29.10.2020:

Auslandssemester?

Je eines im Bachelor & Master

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

WiWi Gast schrieb am 29.10.2020:

Ich kannte beide Unternehmen von on-campus Recruitingevents und habe meine Anschreiben von Consultants gegenlesen lassen, daran ist es also nicht gescheitert.

Anschreiben juckt niemanden.. Vielleicht keine Auslandserfahrung?

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Wohl leider durch die aktuellen Umstände... das tut mir wirklich Leid für dich. Aber versuche es positiv zu sehen: bei BCG hat's ja für eine Einladung gereicht und ich denke mal auch für T2 (?). Das ist in diesen Zeiten ja schon einiges wert. Ich muss aber gestehen, dass mich das für meine baldigen MBB Bewerbungen nicht allzu positiv stimmt....

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Einstellung bei Bewerbung heute ist frühestens Mai 2021, aber einen Einstellungsstop in dem Sinne gibt es nicht. Aktuell sind halt alle Plätze voll.

Klar ist das Profil sehr gut, aber eben auch sehr "langweilig". Typisches BWLer Profil, wenn davon sich genug andere bewerben, dann wird man halt nicht eingeladen.

WiWi Gast schrieb am 29.10.2020:

anscheinend Einstellungsstopp. Also wüsste nicht, warum mit dem Profil nicht eingeladen wird...

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Sorry, den Punkt mit den Auslandssemestern hatte ich vergessen, da das in meinen Studiengängen eh Standard war.

Falls es eine Rolle spielt: Im Bachelor war ich in Taiwan, im Master in Sao Paulo.

Dazu wie gesagt ein Auslandspraktikum.

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Wenn d-fine dir abgesagt hat, dann lag es eher an dir oder du hast irgendwie Pech gehabt. Laut LinkedIn haben sie dieses Jahr 150 Leute eingestellt - bei ca. 800 Beratern im Unternehmen ist das ne Menge.

WiWi Gast schrieb am 29.10.2020:

Laut meinen (zugegebenermaßen wenigen) Kontakten in der UB wird momentan sehr verhalten eingestellt - dennoch hätte ich bei deinem Profil auch erwartet, dass es zumindest für einen späteren/aufgeschobenen Einstieg berücksichtig wird. Ich kann nur aus der Exoten-Perspektive (Physiker) die Rückmeldung geben, dass auch ich sowohl bei den großen als auch bei den spezialisierten UBs wie d-fine, die sich an unserer Uni immer stark um Physiker beworben haben, bisher nur Absagen kassiert habe.

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Starkes Profil, im Notfall geh zu Tier2

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Mit ziemlich hoher Sicherheit der aktuellen Coronasituation geschuldet. Es ist kein Geheimnis, dass es die Beratungen besonders hart getroffen hat. Davon sind sind auch die MBB-Beratungen nicht verschont geblieben.

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

WiWi Gast schrieb am 29.10.2020:

Wohl leider durch die aktuellen Umstände... das tut mir wirklich Leid für dich. Aber versuche es positiv zu sehen: bei BCG hat's ja für eine Einladung gereicht und ich denke mal auch für T2 (?). Das ist in diesen Zeiten ja schon einiges wert. Ich muss aber gestehen, dass mich das für meine baldigen MBB Bewerbungen nicht allzu positiv stimmt....

ist das so an TE? hast du überall Einladungen bekommen außer die genannten`? Oder wartest du noch auf Antwort?

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Die Anforderungen sind halt weiter gestiegen. Wundert mich auch etwas, dass es nicht mal für eine Einladung zum Gespräch reicht. Das ist schade. Insbesondere weil dein Profil so stark zugeschnitten auf UB ist.

Aber die Reaktion im Forum ist jetzt auch ein bisschen übertrieben. Keine Frage ist das ein sehr starkes Profil. Die Noten sind für BWL jetzt nicht überragend (soweit ich das als MINTler beurteilen kann), die Praktika sind sehr gut. Am Ende entscheiden halt vllt. die Nuancen und dann gab es vllt. ein paar mehr BWLer mit etwas besserem Profil. Ich denke in einer normaleren Zeit wären die Chancen besser gewesen.

Den Einstellungsstopp kann ich so auch nicht bestätigen. Habe Einladungen zu den thematisieren Unternehmen erhalten.

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

WiWi Gast schrieb am 29.10.2020:

Die Anforderungen sind halt weiter gestiegen. Wundert mich auch etwas, dass es nicht mal für eine Einladung zum Gespräch reicht. Das ist schade. Insbesondere weil dein Profil so stark zugeschnitten auf UB ist.

Aber die Reaktion im Forum ist jetzt auch ein bisschen übertrieben. Keine Frage ist das ein sehr starkes Profil. Die Noten sind für BWL jetzt nicht überragend (soweit ich das als MINTler beurteilen kann), die Praktika sind sehr gut. Am Ende entscheiden halt vllt. die Nuancen und dann gab es vllt. ein paar mehr BWLer mit etwas besserem Profil. Ich denke in einer normaleren Zeit wären die Chancen besser gewesen.

Den Einstellungsstopp kann ich so auch nicht bestätigen. Habe Einladungen zu den thematisieren Unternehmen erhalten.

Sorry in welcher Welt lebst du denn bitte?
Noten nicht überragend? Das ist in Mannheim top 15% und an der WHU top 5%.
Bei der Leistungsdichte ist das wirklich eine klasse Leistung. Kombiniert mit den Praktika ist das kaum zu toppen.

Und MINTler bewerben sich bei MBB auch mehr als genug...

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Gibt es eine sinnvolle Überbrückung für dich, sodass du evtl. nächstes Jahr einen neuen Versuch starten kannst?

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

WiWi Gast schrieb am 29.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 29.10.2020:

Die Anforderungen sind halt weiter gestiegen. Wundert mich auch etwas, dass es nicht mal für eine Einladung zum Gespräch reicht. Das ist schade. Insbesondere weil dein Profil so stark zugeschnitten auf UB ist.

Aber die Reaktion im Forum ist jetzt auch ein bisschen übertrieben. Keine Frage ist das ein sehr starkes Profil. Die Noten sind für BWL jetzt nicht überragend (soweit ich das als MINTler beurteilen kann), die Praktika sind sehr gut. Am Ende entscheiden halt vllt. die Nuancen und dann gab es vllt. ein paar mehr BWLer mit etwas besserem Profil. Ich denke in einer normaleren Zeit wären die Chancen besser gewesen.

Den Einstellungsstopp kann ich so auch nicht bestätigen. Habe Einladungen zu den thematisieren Unternehmen erhalten.

Sorry in welcher Welt lebst du denn bitte?
Noten nicht überragend? Das ist in Mannheim top 15% und an der WHU top 5%.
Bei der Leistungsdichte ist das wirklich eine klasse Leistung. Kombiniert mit den Praktika ist das kaum zu toppen.

Und MINTler bewerben sich bei MBB auch mehr als genug...

Ich möchte weder dich noch den TE persönlich angreifen und ich denke ein sachlicherer Ton hilft eher in der Diskussion.

Der TE hat explizit nach Gründen gefragt an denen es gelegen haben könnte und nicht nach Bestätigung für das wirklich sehr starke Profil. Das einzige was ich hier auf Basis der Informationen ausmachen kann, das nicht durchgehend top 5% ist, sind die Noten. Das gilt für den Bachelor und vermutlich auch für das Abi.

In normalen Zeiten ist das wahrscheinlich kein Absagegrund aber aktuell kann es halt schon sein. Auf eine wahrscheinlich deutlich verkleinerte Zahl von Stellen kommt eine noch weiter erhöhte Zahl von Bewerbungen. Dass BWLer dann auch noch den Großteil der Bewerbungen stellen und die top 5% vermutlich auch inhaltlich vergleichbare Praktika vorweisen, macht die Sache nicht leichter.

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

WiWi Gast schrieb am 29.10.2020:
Habt ihr eine Idee woran es sonst gelegen haben könnte?

Daran, dass andere Bewerber besser für die zu besetzende Stelle geeignet waren.

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Is halt so, war es auch schon vor Corona. Habe Kollegen die 1.1, 1.5, 1.1 hatten und 2 Tier 2 Praktika aber nicht eingeladen wurden. Sein bester Kollege und ich mit 2.x, 1.7 und 1.5 aber schon, muss man nicht verstehen, ist halt UB in Deutschland. In UK und Co bewirbt man sich teilweise nichtmal mit Noten... laecherlich alles

WiWi Gast schrieb am 29.10.2020:

Hallo Leute,

ich habe mich für einen FT Einstieg bei allen großen Beratungen beworben und mit folgendem Profil eine Absage von McK und Bain bekommen:

  • Abi 1,5
  • B.Sc. 1,7 (Mannheim)
  • M.Sc. 1,2 (WHU)

Praktika: DAX 30 Produktmanagement, DAX 30 Controlling in Dubai, T3 UB, DAX 30 Inhouse, T2 UB

  • Viele außercurriculares

Natürlich war mir klar, dass sich das Verhältnis von Bewerbern zu offenen Stellen wegen Corona nicht gerade verbessert hat, dennoch bin ich ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht. Ich kannte beide Unternehmen von on-campus Recruitingevents und habe meine Anschreiben von Consultants gegenlesen lassen, daran ist es also nicht gescheitert. Habt ihr eine Idee woran es sonst gelegen haben könnte? Auf telefonische Nachfrage gab es nur die Auskunft, dass man mir keine Auskunft geben dürfe...

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Die Anforderungen sind halt weiter gestiegen. Wundert mich auch etwas, dass es nicht mal für eine Einladung zum Gespräch reicht. Das ist schade. Insbesondere weil dein Profil so stark zugeschnitten auf UB ist.

Aber die Reaktion im Forum ist jetzt auch ein bisschen übertrieben. Keine Frage ist das ein sehr starkes Profil. Die Noten sind für BWL jetzt nicht überragend (soweit ich das als MINTler beurteilen kann), die Praktika sind sehr gut. Am Ende entscheiden halt vllt. die Nuancen und dann gab es vllt. ein paar mehr BWLer mit etwas besserem Profil. Ich denke in einer normaleren Zeit wären die Chancen besser gewesen.

Den Einstellungsstopp kann ich so auch nicht bestätigen. Habe Einladungen zu den thematisieren Unternehmen erhalten.

Sorry in welcher Welt lebst du denn bitte?
Noten nicht überragend? Das ist in Mannheim top 15% und an der WHU top 5%.
Bei der Leistungsdichte ist das wirklich eine klasse Leistung. Kombiniert mit den Praktika ist das kaum zu toppen.

Und MINTler bewerben sich bei MBB auch mehr als genug...

Ich möchte weder dich noch den TE persönlich angreifen und ich denke ein sachlicherer Ton hilft eher in der Diskussion.

Der TE hat explizit nach Gründen gefragt an denen es gelegen haben könnte und nicht nach Bestätigung für das wirklich sehr starke Profil. Das einzige was ich hier auf Basis der Informationen ausmachen kann, das nicht durchgehend top 5% ist, sind die Noten. Das gilt für den Bachelor und vermutlich auch für das Abi.

In normalen Zeiten ist das wahrscheinlich kein Absagegrund aber aktuell kann es halt schon sein. Auf eine wahrscheinlich deutlich verkleinerte Zahl von Stellen kommt eine noch weiter erhöhte Zahl von Bewerbungen. Dass BWLer dann auch noch den Großteil der Bewerbungen stellen und die top 5% vermutlich auch inhaltlich vergleichbare Praktika vorweisen, macht die Sache nicht leichter.

Deine Einschätzung ist totaler Unsinn. Vielleicht sollte man weiterdenken, denn wenn das Profil passt, liegt es wohl an externen Faktoren. Er liegt deutlich unter <5 und BCG steht auf einer Stufe McKinsey. Wir reden hier über die 1. Vorauswahl.

Alleine die Aussage "warum nicht durchgehend 5% erreicht wurde" und damit Mannheim BWL Top15% mit anderen Hochschulabschlüssen in einem Topf zu werfen, macht dich total unglaubwürdig. Die Leistungsdichte ist in Mannheim eine ganze andere. BWL ist auch der klassische Abschluss für das UB Geschäft. MINTler sind Exoten dort.

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Um den Mutmaßungen mal ein Ende zu bereiten, weder McK noch Bain haben einen Einstellungsstopp. McK sucht ab Mai wieder und Bain hat Leute die erst nächstes Jahr einsteigen sollten jetzt auf November vorgezogen. Beide machen seit einigen Wochen auch wieder massiv Werbung für den Festeinstieg und Praktika Programme. Es sollte auch jedem klar sein, dass man bei heutiger Bewerbung nicht in drei Monaten einsteigen kann, die Zeiten waren einmal.
Einzig BCG hatte für den Großteil des Jahres alle Prozesse gestoppt und erst im Herbst wieder aufgenommen. Ich nehme mal an, dass die auch noch eine Weile ihr Backlog abarbeiten werden. In meinem Umfeld hatten fast alle den Prozess abgebrochen, weil die anderen Interviews weiterhin stattgefunden haben.

Profil ist im Allgemeinen sehr gut, aber eben auch nicht herausragend. Andere Bewerber mit WiWi Hintergrund bringen halt eventuell auch Praktika bei MBB, BB, Top PE/VC mit, was dann nochmal den kleinen Unterschied macht, der in diesen Zeiten ausschlaggebend sein kann. Ich würde mir keinen allzu großen Kopf machen, bei mir im Freundeskreis geht es aktuell vielen wie dir auch. Falls du unbedingt zu einem der beiden willst, erwäge nochmal wie du eventuell das nächste Jahr sinnvoll füllen kannst (persönliche Ziele, MBB Praktika...) und bewirb dich dann nochmal. Viel Erfolg!

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Abi wäre vor 10-20 Jahren herausragend, heute ist 1,5 nur noch besserer Durchschnitt.
1,7 in Mannheim (vermutlich BWL) ist gut, aber auch nicht herausragend.
1,2 im Master klingt super aber du weißt ja an privaten Hochschulen haben alle Kunden sehr gute Noten. ;)

Ansich also ein solides bis gutes Profil aber gerade in Krisenzeiten muss man noch besser sein.

WiWi Gast schrieb am 29.10.2020:

Hallo Leute,

ich habe mich für einen FT Einstieg bei allen großen Beratungen beworben und mit folgendem Profil eine Absage von McK und Bain bekommen:

  • Abi 1,5
  • B.Sc. 1,7 (Mannheim)
  • M.Sc. 1,2 (WHU)

Praktika: DAX 30 Produktmanagement, DAX 30 Controlling in Dubai, T3 UB, DAX 30 Inhouse, T2 UB

  • Viele außercurriculares

Natürlich war mir klar, dass sich das Verhältnis von Bewerbern zu offenen Stellen wegen Corona nicht gerade verbessert hat, dennoch bin ich ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht. Ich kannte beide Unternehmen von on-campus Recruitingevents und habe meine Anschreiben von Consultants gegenlesen lassen, daran ist es also nicht gescheitert. Habt ihr eine Idee woran es sonst gelegen haben könnte? Auf telefonische Nachfrage gab es nur die Auskunft, dass man mir keine Auskunft geben dürfe...

antworten
listrea

Absage bei Mck & Bain

WiWi Gast schrieb am 30.10.2020:

Ich möchte weder dich noch den TE persönlich angreifen und ich denke ein sachlicherer Ton hilft eher in der Diskussion.

Der TE hat explizit nach Gründen gefragt an denen es gelegen haben könnte und nicht nach Bestätigung für das wirklich sehr starke Profil. Das einzige was ich hier auf Basis der Informationen ausmachen kann, das nicht durchgehend top 5% ist, sind die Noten. Das gilt für den Bachelor und vermutlich auch für das Abi.

In normalen Zeiten ist das wahrscheinlich kein Absagegrund aber aktuell kann es halt schon sein. Auf eine wahrscheinlich deutlich verkleinerte Zahl von Stellen kommt eine noch weiter erhöhte Zahl von Bewerbungen. Dass BWLer dann auch noch den Großteil der Bewerbungen stellen und die top 5% vermutlich auch inhaltlich vergleichbare Praktika vorweisen, macht die Sache nicht leichter.

Es bringt nichts, wenn du eine gelassenere und sachlichere Diskussion forderst, dann aber hinten raus immer wieder gegen BWL'er Spitzen verteilst. Auch bringt es nichts wahllose Grenzen (Top5%) einzustreuen. Niemand in der Praxis schaut sich jede Nachkommastelle bei Noten an. Es gibt Richtwerte und wenn sie überschritten wurden, werden andere Dinge wichtig.

Mal ein paar tiefgründigere Gedanken, da gerade nichts zu tun ist:
Wenn man dem TO einen Vorwurf machen kann, dann dass er damals lieber anstatt des Risikos für die allseits beliebte Kante im Lebenslauf das dritte oder vierte "namhafte" Praktikum gemacht hat. Das ist auch vollkommen verständlich, sorgt aber auch dafür, dass er in Zeiten von Corona einfach nur einer von sehr vielen ist, die dieses "Problem" haben. Es herrscht nunmal Einstellungsstopp bis Anfang nächsten Jahres - oder Ostern - oder länger, weil die aktuelle Projektierung bei den UBs dank der jüngsten Entwicklung nicht abgeschlossen werden kann. Darunter leiden dann alle UBs die gerne nach Lust und Laune restrukturieren möchten, weil... nun darauf haben sie ja Jahrelang hingearbeitet. Nur leider bremst die Politik mit Logdowns, was die Kundenseite (der UBs) sehr zögerlich agieren lässt. Also im Klartext, alles wird nach hinten verschoben.

Was man dagegen machen kann? Nun, ganz einfach: Nichts. Ich erinnere mich an die letzte Finanzkrise, wo in London die Absolventen der Top-Schools teilweise an den U-bahnausgängen der City ihre CVs verteilt haben. Es sind halt einfach verlorene Monate, die man auch nicht mit irgendwas aufholen kann. Es gibt kein Patentrezept dafür was jetzt besonders diejenigen hart trifft, die gedacht haben, dass eine Karriere immer nach Plan funktioniert, wenn man sich denn nur an die Regeln hält. Und es trifft vor allem diejenigen hart, die in den letzten acht bis zehn Jahren Abi gemacht und studiert haben. Denn sie kennen es schlicht nicht. Als ich damals im Studium mein erstes Praktikum in einer großen Bank gemacht hatte, wurden in der Nachbarabteilung (Aktienresearch Inhouse, sowas gab es damals noch) 48 von 50 Leuten entlassen oder in andere Abteilungen "versetzt". Man kann sich die Stimmung vorstellen, die in dem Jahr geherrscht hat.

In den höheren Entscheidungsebenen der Unternehmen kennt man diese Zeiten natürlich auch noch. Vielleicht sind auch jetzt einige Manager dabei, die damals an der U-Bahn gestanden haben. Denn natürlich haben diese später alle einen Job bekommen. Nur weil man ein paar Monate nach dem Abschluss nicht gearbeitet hat, ist ja die Karriere nicht im Eimer.
Ich erwarte auch nicht von zukünftigen Bewerbern, dass sie mir die allgemeine Corona-Schwäche als eine persönliche Stärke verkaufen wollen - was für ein Bullshit. Aber ich werde das Gefühl nicht los, dass es genügend Bewerber geben wird, die nächstes Jahr genau das tun werden. Warum? Weil es mal wieder einen Markt geben wird, wo alle hereinpreschen, dass es doch bitte die und die Dinge während Corona gegeben haben muss, die den persönlichen Erfolg versprechen. Und die Worthülsen in den Lebensläufen und Anschreiben gleichen sich relativ schnell wieder an.

Was man jetzt tun kann? Nun - die Unternehmen, um die es hier geht erwarten dass man ungleichförmig ist - man könnte auch sagen "kreativ". Jemand der von einer namhaften Uni kommt und namhafte Praktika vorweist signalisiert, dass er weiß wie das Spiel gespielt wird. Er hat jetzt also ein wenig Luft zu zeigen, dass er auch mit ungewohnten Situationen fertig werden kann.
Was heiß das nun genau - nun, das ist das schöne an der Sache. Gäbe es diese eine Lösung, würden sie ja alle machen.

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

WiWi Gast schrieb am 30.10.2020:

Die Anforderungen sind halt weiter gestiegen. Wundert mich auch etwas, dass es nicht mal für eine Einladung zum Gespräch reicht. Das ist schade. Insbesondere weil dein Profil so stark zugeschnitten auf UB ist.

Aber die Reaktion im Forum ist jetzt auch ein bisschen übertrieben. Keine Frage ist das ein sehr starkes Profil. Die Noten sind für BWL jetzt nicht überragend (soweit ich das als MINTler beurteilen kann), die Praktika sind sehr gut. Am Ende entscheiden halt vllt. die Nuancen und dann gab es vllt. ein paar mehr BWLer mit etwas besserem Profil. Ich denke in einer normaleren Zeit wären die Chancen besser gewesen.

Den Einstellungsstopp kann ich so auch nicht bestätigen. Habe Einladungen zu den thematisieren Unternehmen erhalten.

Sorry in welcher Welt lebst du denn bitte?
Noten nicht überragend? Das ist in Mannheim top 15% und an der WHU top 5%.
Bei der Leistungsdichte ist das wirklich eine klasse Leistung. Kombiniert mit den Praktika ist das kaum zu toppen.

Und MINTler bewerben sich bei MBB auch mehr als genug...

Ich möchte weder dich noch den TE persönlich angreifen und ich denke ein sachlicherer Ton hilft eher in der Diskussion.

Der TE hat explizit nach Gründen gefragt an denen es gelegen haben könnte und nicht nach Bestätigung für das wirklich sehr starke Profil. Das einzige was ich hier auf Basis der Informationen ausmachen kann, das nicht durchgehend top 5% ist, sind die Noten. Das gilt für den Bachelor und vermutlich auch für das Abi.

In normalen Zeiten ist das wahrscheinlich kein Absagegrund aber aktuell kann es halt schon sein. Auf eine wahrscheinlich deutlich verkleinerte Zahl von Stellen kommt eine noch weiter erhöhte Zahl von Bewerbungen. Dass BWLer dann auch noch den Großteil der Bewerbungen stellen und die top 5% vermutlich auch inhaltlich vergleichbare Praktika vorweisen, macht die Sache nicht leichter.

Deine Einschätzung ist totaler Unsinn. Vielleicht sollte man weiterdenken, denn wenn das Profil passt, liegt es wohl an externen Faktoren. Er liegt deutlich unter <5 und BCG steht auf einer Stufe McKinsey. Wir reden hier über die 1. Vorauswahl.

Alleine die Aussage "warum nicht durchgehend 5% erreicht wurde" und damit Mannheim BWL Top15% mit anderen Hochschulabschlüssen in einem Topf zu werfen, macht dich total unglaubwürdig. Die Leistungsdichte ist in Mannheim eine ganze andere. BWL ist auch der klassische Abschluss für das UB Geschäft. MINTler sind Exoten dort.

Unsinnig ist das was du hier schreibst. Oder wie genau kannst du erklären, dass Leute eigenladen werden trotz externer Faktoren wie Corona?
Wenn das Profil und der Fit so perfekt wäre, hätte es eine Einladung gegeben - Punkt!

Von dir kommt hier 0% Ursachenanalyse und nur Emotionalität. Es bringt hier gar nichts für die Sache zu betonen wie toll doch Mannheim ist und deine Aussagen über MINTler helfen auch niemandem weiter.

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Warst du mal bei nem Recruiting Event?

Bin bei einer der 2 Firmen. Wenn du bei nem Recruiting Event negativ aufgefallen bist hast du keine Chance mehr. Habe auch schon super Bekannte empfohlen, die aufgrund schlechter Recruiting workshop Bewertung nicht eingeladen wurden.

WiWi Gast schrieb am 29.10.2020:

Hallo Leute,

ich habe mich für einen FT Einstieg bei allen großen Beratungen beworben und mit folgendem Profil eine Absage von McK und Bain bekommen:

  • Abi 1,5
  • B.Sc. 1,7 (Mannheim)
  • M.Sc. 1,2 (WHU)

Praktika: DAX 30 Produktmanagement, DAX 30 Controlling in Dubai, T3 UB, DAX 30 Inhouse, T2 UB

  • Viele außercurriculares

Natürlich war mir klar, dass sich das Verhältnis von Bewerbern zu offenen Stellen wegen Corona nicht gerade verbessert hat, dennoch bin ich ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht. Ich kannte beide Unternehmen von on-campus Recruitingevents und habe meine Anschreiben von Consultants gegenlesen lassen, daran ist es also nicht gescheitert. Habt ihr eine Idee woran es sonst gelegen haben könnte? Auf telefonische Nachfrage gab es nur die Auskunft, dass man mir keine Auskunft geben dürfe...

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Kann ich für Bain bestätigen. Es werden wieder massiv Leute vorgezogen und die Recruiting Engine läuft auf Hochtouren. Es wird auch massiv versucht Leute aus den Educational Leaves zu holen. Deutschland Schweiz ist ausverkauft und muss Leute aus Europa hinzuziehen zum Staffing.

WiWi Gast schrieb am 30.10.2020:

Um den Mutmaßungen mal ein Ende zu bereiten, weder McK noch Bain haben einen Einstellungsstopp. McK sucht ab Mai wieder und Bain hat Leute die erst nächstes Jahr einsteigen sollten jetzt auf November vorgezogen. Beide machen seit einigen Wochen auch wieder massiv Werbung für den Festeinstieg und Praktika Programme. Es sollte auch jedem klar sein, dass man bei heutiger Bewerbung nicht in drei Monaten einsteigen kann, die Zeiten waren einmal.
Einzig BCG hatte für den Großteil des Jahres alle Prozesse gestoppt und erst im Herbst wieder aufgenommen. Ich nehme mal an, dass die auch noch eine Weile ihr Backlog abarbeiten werden. In meinem Umfeld hatten fast alle den Prozess abgebrochen, weil die anderen Interviews weiterhin stattgefunden haben.

Profil ist im Allgemeinen sehr gut, aber eben auch nicht herausragend. Andere Bewerber mit WiWi Hintergrund bringen halt eventuell auch Praktika bei MBB, BB, Top PE/VC mit, was dann nochmal den kleinen Unterschied macht, der in diesen Zeiten ausschlaggebend sein kann. Ich würde mir keinen allzu großen Kopf machen, bei mir im Freundeskreis geht es aktuell vielen wie dir auch. Falls du unbedingt zu einem der beiden willst, erwäge nochmal wie du eventuell das nächste Jahr sinnvoll füllen kannst (persönliche Ziele, MBB Praktika...) und bewirb dich dann nochmal. Viel Erfolg!

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Junge Junge ... kann man sich hier mal im Forum für eine Narrative entscheiden (nicht der TE)
Auf der einen Seite liest man hier ständig, dass die ganzen Beratungen momentan bluten ohne Ende und hier liest man es werden sogar Leute aus dem educational Leave zurückgeholt?

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

WiWi Gast schrieb am 30.10.2020:

Deine Einschätzung ist totaler Unsinn. Vielleicht sollte man weiterdenken, denn wenn das Profil passt, liegt es wohl an externen Faktoren. Er liegt deutlich unter <5 und BCG steht auf einer Stufe McKinsey. Wir reden hier über die 1. Vorauswahl.

Alleine die Aussage "warum nicht durchgehend 5% erreicht wurde" und damit Mannheim BWL Top15% mit anderen Hochschulabschlüssen in einem Topf zu werfen, macht dich total unglaubwürdig. Die Leistungsdichte ist in Mannheim eine ganze andere. BWL ist auch der klassische Abschluss für das UB Geschäft. MINTler sind Exoten dort.

Unsinnig ist das was du hier schreibst. Oder wie genau kannst du erklären, dass Leute eigenladen werden trotz externer Faktoren wie Corona?
Wenn das Profil und der Fit so perfekt wäre, hätte es eine Einladung gegeben - Punkt!

Von dir kommt hier 0% Ursachenanalyse und nur Emotionalität. Es bringt hier gar nichts für die Sache zu betonen wie toll doch Mannheim ist und deine Aussagen über MINTler helfen auch niemandem weiter.

Deine Maßstäbe sind einfach nicht differenziert hier mit top 5% argumentieren, aber Mannheim außer Acht zu lassen. Es ist nun mal die BWL Uni mit der höchsten Leistungsdichte. Wie erklärst du dir dann, dass er bei BCG eingeladen worden ist? oder bei RB? Also passt der CV. Ursache ist, dass sie voll sind mit Bewerber und jetzt einen Cut machen bzw. dank Corona. Externe Ursachen gelten nicht?
MINTler erwähne ich, weil du als MINTler ja anscheinend die neuen Maßstäbe setzt.

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Ich arbeite bei McK und vermute, dass viele, die jetzt nicht eingeladen wurden, alles auf Corona schieben und verbreiten, dass dort gar nicht mehr eingestellt wird. Dies stimmt natürlich nicht, wie auch zahlreiche Kollegen von mir und aus anderen Beratungen bereits geschrieben haben. Für jeden Bewerber ist es aber natürlich eine einfache Erklärung, dass Corona schuld ist.

Ich verstehe voll, dass die Situation auf dem Arbeitsmarkt für Berufseinsteiger aktuell sehr schwierig ist. Allerdings wäre es gut, wenn man keine Fehlinformationen verbreitet und "Die Beratungen bluten alle", "Keine Beratung stellt mehr ein" etc. verbreitet, nur weil man nicht eingeladen wurde (oder Freunde usw.). Bei uns und den Kollegen von Bain läuft es derzeit gut, BCG hatte Probleme, aber ist auch wieder im Kommen.

Ich kann mir vorstellen, dass das Profil vom TE einfach nicht "besonders" genug ist. Viele Leute bei uns haben ein sehr ähnliches Profil und mit den Leistungen kommt man auf jedenfall in Frage. Eventuell ist einfach der Bedarf an BWLern mit "Standard-Profil" aktuell gedeckt und es werden andere Profile gesucht.

WiWi Gast schrieb am 30.10.2020:

Junge Junge ... kann man sich hier mal im Forum für eine Narrative entscheiden (nicht der TE)
Auf der einen Seite liest man hier ständig, dass die ganzen Beratungen momentan bluten ohne Ende und hier liest man es werden sogar Leute aus dem educational Leave zurückgeholt?

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

WiWi Gast schrieb am 30.10.2020:

Junge Junge ... kann man sich hier mal im Forum für eine Narrative entscheiden (nicht der TE)
Auf der einen Seite liest man hier ständig, dass die ganzen Beratungen momentan bluten ohne Ende und hier liest man es werden sogar Leute aus dem educational Leave zurückgeholt?

Kann es von einer T2 berichten: Der Sommer war hart, weil viele Projekte ausgelaufen sind und nicht so viel neues nachkam (also verstärktes Sommerloch ggü. sonst). Jetzt ist tatsächlich der Beach wieder so gut wie leer.

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Ersteres sind halt Outside-in Bachelorstudies. Zweiteres sind Mitarbeiter bei den Unternehmen die ihre Projekte nicht gestaffed bekommen.

WiWi Gast schrieb am 30.10.2020:

Junge Junge ... kann man sich hier mal im Forum für eine Narrative entscheiden (nicht der TE)
Auf der einen Seite liest man hier ständig, dass die ganzen Beratungen momentan bluten ohne Ende und hier liest man es werden sogar Leute aus dem educational Leave zurückgeholt?

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

+1
Das Geschäft läuft wieder gut an.

WiWi Gast schrieb am 30.10.2020:

Ich arbeite bei McK und vermute, dass viele, die jetzt nicht eingeladen wurden, alles auf Corona schieben und verbreiten, dass dort gar nicht mehr eingestellt wird. Dies stimmt natürlich nicht, wie auch zahlreiche Kollegen von mir und aus anderen Beratungen bereits geschrieben haben. Für jeden Bewerber ist es aber natürlich eine einfache Erklärung, dass Corona schuld ist.

Ich verstehe voll, dass die Situation auf dem Arbeitsmarkt für Berufseinsteiger aktuell sehr schwierig ist. Allerdings wäre es gut, wenn man keine Fehlinformationen verbreitet und "Die Beratungen bluten alle", "Keine Beratung stellt mehr ein" etc. verbreitet, nur weil man nicht eingeladen wurde (oder Freunde usw.). Bei uns und den Kollegen von Bain läuft es derzeit gut, BCG hatte Probleme, aber ist auch wieder im Kommen.

Ich kann mir vorstellen, dass das Profil vom TE einfach nicht "besonders" genug ist. Viele Leute bei uns haben ein sehr ähnliches Profil und mit den Leistungen kommt man auf jedenfall in Frage. Eventuell ist einfach der Bedarf an BWLern mit "Standard-Profil" aktuell gedeckt und es werden andere Profile gesucht.

WiWi Gast schrieb am 30.10.2020:

Junge Junge ... kann man sich hier mal im Forum für eine Narrative entscheiden (nicht der TE)
Auf der einen Seite liest man hier ständig, dass die ganzen Beratungen momentan bluten ohne Ende und hier liest man es werden sogar Leute aus dem educational Leave zurückgeholt?

antworten
ExBerater

Absage bei Mck & Bain

Mal aus meiner Erfahrung. meine Firma arbeitet gleichermaßen für alle Beratungen und für uns war Mitte März bis Ende Mai recht hart.

Dann ging es wieder hoch langsam, dann kam das Sommerloch, und jetzt September und Oktober nie gesehen Rekordmonate. Es scheint als gehe in den Beratungen VOLL die Post ab.
September hatten wir ein Rekordergebnis, Oktober jetzt noch mal 20% (!!) höher. Das ist schon ziemlich absurd aber wahr

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

WiWi Gast schrieb am 30.10.2020:

Abi wäre vor 10-20 Jahren herausragend, heute ist 1,5 nur noch besserer Durchschnitt.
1,7 in Mannheim (vermutlich BWL) ist gut, aber auch nicht herausragend.
1,2 im Master klingt super aber du weißt ja an privaten Hochschulen haben alle Kunden sehr gute Noten. ;)

Ansich also ein solides bis gutes Profil aber gerade in Krisenzeiten muss man noch besser sein.

Bei solchen Kommentaren kann man nur den Kopf schütteln.

1,5 im Abi soll besserer Durchschnitt sein?
1,2 an der WHU weil man ja dafür bezahlt?

Ich höre da einfach nur Neid und Missgunst raus. Schade!

antworten
robstudy101

Absage bei Mck & Bain

WiWi Gast schrieb am 29.10.2020:

Hallo Leute,

ich habe mich für einen FT Einstieg bei allen großen Beratungen beworben und mit folgendem Profil eine Absage von McK und Bain bekommen:

  • Abi 1,5
  • B.Sc. 1,7 (Mannheim)
  • M.Sc. 1,2 (WHU)

Praktika: DAX 30 Produktmanagement, DAX 30 Controlling in Dubai, T3 UB, DAX 30 Inhouse, T2 UB

  • Viele außercurriculares

Natürlich war mir klar, dass sich das Verhältnis von Bewerbern zu offenen Stellen wegen Corona nicht gerade verbessert hat, dennoch bin ich ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht. Ich kannte beide Unternehmen von on-campus Recruitingevents und habe meine Anschreiben von Consultants gegenlesen lassen, daran ist es also nicht gescheitert. Habt ihr eine Idee woran es sonst gelegen haben könnte? Auf telefonische Nachfrage gab es nur die Auskunft, dass man mir keine Auskunft geben dürfe...

Also sry aber ich muss jetzt da ehrlich mal was dazu sagen. Vielleicht liegt es daran, dass du einfach viel zu wenig Einzigartigkeit -Merkmale hast... Hast du lebensentscheidende Ereignissem... Hast du irgendwann mal was wirklich Außergewöhnliches gemacht? BWL Mannheim, Master WHU, Auslandssemester Taiwan, Sao Paulo, Noten von 1,2-1,7... Toll! Aber wieso du und nicht jeder andere der die 30k für seinen Master hatte? Stell dir einfach mal diese Frage... Wieso sollte jemand dich bei einem dieser Unternehmen einstellen und nicht jeden anderen BWLer? Noten sind kein Argument!

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

robstudy101 schrieb am 30.10.2020:

Hallo Leute,

ich habe mich für einen FT Einstieg bei allen großen Beratungen beworben und mit folgendem Profil eine Absage von McK und Bain bekommen:

  • Abi 1,5
  • B.Sc. 1,7 (Mannheim)
  • M.Sc. 1,2 (WHU)

Praktika: DAX 30 Produktmanagement, DAX 30 Controlling in Dubai, T3 UB, DAX 30 Inhouse, T2 UB

  • Viele außercurriculares

Natürlich war mir klar, dass sich das Verhältnis von Bewerbern zu offenen Stellen wegen Corona nicht gerade verbessert hat, dennoch bin ich ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht. Ich kannte beide Unternehmen von on-campus Recruitingevents und habe meine Anschreiben von Consultants gegenlesen lassen, daran ist es also nicht gescheitert. Habt ihr eine Idee woran es sonst gelegen haben könnte? Auf telefonische Nachfrage gab es nur die Auskunft, dass man mir keine Auskunft geben dürfe...

Also sry aber ich muss jetzt da ehrlich mal was dazu sagen. Vielleicht liegt es daran, dass du einfach viel zu wenig Einzigartigkeit -Merkmale hast... Hast du lebensentscheidende Ereignissem... Hast du irgendwann mal was wirklich Außergewöhnliches gemacht? BWL Mannheim, Master WHU, Auslandssemester Taiwan, Sao Paulo, Noten von 1,2-1,7... Toll! Aber wieso du und nicht jeder andere der die 30k für seinen Master hatte? Stell dir einfach mal diese Frage... Wieso sollte jemand dich bei einem dieser Unternehmen einstellen und nicht jeden anderen BWLer? Noten sind kein Argument!

Naja "DAX 30 Controlling in Dubai" finde ich jetzt nicht gewöhnlich...

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Sicherlich wird die Person auch spannendes erlebt haben, aber was erwartest du denn von einem Profil, bei dem einfach nur die Eckdaten zusammengefasst sind? Er/ sie hat doch schon einiges gesehen mit zwei Auslandspraktika außerhalb von Europa, einem Praktikum in Dubai ... Was erwartest du denn? Dass er/ sie mit Mitte 20 nebenbei noch drei Promotionen abgeschlossen hat und gleichzeitig Profifußballer war?

Klar ist das nicht das einzigartigste Profil jemals, aber es ist ein super Profil, die Person ist viel rumgekommen, hat viele Erfahrungen in Praktika gesammelt und dabei auch konsistent sehr gute Noten geschrieben. Man kann die Kirche auch mal im Dorf lassen: Warum sollte das Unternehmen nicht "jeden anderen BWLer einstellen"? Na ja, weil es prozentual extrem wenige BWLer mit so einem starken Profil gibt, insbesondere was die Praktika angeht. Einfach ein gutes Gesamtpaket.

robstudy101 schrieb am 30.10.2020:

Hallo Leute,

ich habe mich für einen FT Einstieg bei allen großen Beratungen beworben und mit folgendem Profil eine Absage von McK und Bain bekommen:

  • Abi 1,5
  • B.Sc. 1,7 (Mannheim)
  • M.Sc. 1,2 (WHU)

Praktika: DAX 30 Produktmanagement, DAX 30 Controlling in Dubai, T3 UB, DAX 30 Inhouse, T2 UB

  • Viele außercurriculares

Natürlich war mir klar, dass sich das Verhältnis von Bewerbern zu offenen Stellen wegen Corona nicht gerade verbessert hat, dennoch bin ich ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht. Ich kannte beide Unternehmen von on-campus Recruitingevents und habe meine Anschreiben von Consultants gegenlesen lassen, daran ist es also nicht gescheitert. Habt ihr eine Idee woran es sonst gelegen haben könnte? Auf telefonische Nachfrage gab es nur die Auskunft, dass man mir keine Auskunft geben dürfe...

Also sry aber ich muss jetzt da ehrlich mal was dazu sagen. Vielleicht liegt es daran, dass du einfach viel zu wenig Einzigartigkeit -Merkmale hast... Hast du lebensentscheidende Ereignissem... Hast du irgendwann mal was wirklich Außergewöhnliches gemacht? BWL Mannheim, Master WHU, Auslandssemester Taiwan, Sao Paulo, Noten von 1,2-1,7... Toll! Aber wieso du und nicht jeder andere der die 30k für seinen Master hatte? Stell dir einfach mal diese Frage... Wieso sollte jemand dich bei einem dieser Unternehmen einstellen und nicht jeden anderen BWLer? Noten sind kein Argument!

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Was ich auch nicht verstehe warum man von Mannheim an die WHU geht zum Master.
Mannheim Bachelor ... definitiv top, WHU Bachelor ... top, wissen wir alle. Aber WHU Master? Ist jetzt ja nicht so für die Selektivität bekannt.

Also rein auf den ersten Blick - bin kein MBB Berater oder ähnliches - kommt mir dieser Schritt schon mal komisch vor und die Kombi Mannheim & WHU wirkt dann fast schon zu kitschig.

Gegeben der hohen Kosten der WHU wäre ein Upgrade von Mannheim wohl eher Bocconi/HSG/LSE/LBS für Graduate Programme gewesen.

Oder liege ich da falsch?

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

robstudy101 schrieb am 30.10.2020:

Hallo Leute,

ich habe mich für einen FT Einstieg bei allen großen Beratungen beworben und mit folgendem Profil eine Absage von McK und Bain bekommen:

  • Abi 1,5
  • B.Sc. 1,7 (Mannheim)
  • M.Sc. 1,2 (WHU)

Praktika: DAX 30 Produktmanagement, DAX 30 Controlling in Dubai, T3 UB, DAX 30 Inhouse, T2 UB

  • Viele außercurriculares

Natürlich war mir klar, dass sich das Verhältnis von Bewerbern zu offenen Stellen wegen Corona nicht gerade verbessert hat, dennoch bin ich ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht. Ich kannte beide Unternehmen von on-campus Recruitingevents und habe meine Anschreiben von Consultants gegenlesen lassen, daran ist es also nicht gescheitert. Habt ihr eine Idee woran es sonst gelegen haben könnte? Auf telefonische Nachfrage gab es nur die Auskunft, dass man mir keine Auskunft geben dürfe...

Also sry aber ich muss jetzt da ehrlich mal was dazu sagen. Vielleicht liegt es daran, dass du einfach viel zu wenig Einzigartigkeit -Merkmale hast... Hast du lebensentscheidende Ereignissem... Hast du irgendwann mal was wirklich Außergewöhnliches gemacht? BWL Mannheim, Master WHU, Auslandssemester Taiwan, Sao Paulo, Noten von 1,2-1,7... Toll! Aber wieso du und nicht jeder andere der die 30k für seinen Master hatte? Stell dir einfach mal diese Frage... Wieso sollte jemand dich bei einem dieser Unternehmen einstellen und nicht jeden anderen BWLer? Noten sind kein Argument!

Man muss Beratungen jetzt auch nicht selektiver darstellen als sie es wirklich sind. Das Profil des TE ist schon sehr gut. Nicht jeder, der bei MBB arbeitet hat ein super außergewöhnliches Profil, was auch aufgrund der Größe gar nicht möglich ist.

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

robstudy101 schrieb am 30.10.2020:

Also sry aber ich muss jetzt da ehrlich mal was dazu sagen. Vielleicht liegt es daran, dass du einfach viel zu wenig Einzigartigkeit -Merkmale hast... Hast du lebensentscheidende Ereignissem... Hast du irgendwann mal was wirklich Außergewöhnliches gemacht? BWL Mannheim, Master WHU, Auslandssemester Taiwan, Sao Paulo, Noten von 1,2-1,7... Toll! Aber wieso du und nicht jeder andere der die 30k für seinen Master hatte? Stell dir einfach mal diese Frage... Wieso sollte jemand dich bei einem dieser Unternehmen einstellen und nicht jeden anderen BWLer? Noten sind kein Argument!

Selten einen so nutzlosen Beitrag gesehen. Du hast offensichtlich nichts, aber auch gar nichts mit Beratungen zu tun.

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

WiWi Gast schrieb am 31.10.2020:

robstudy101 schrieb am 30.10.2020:

Also sry aber ich muss jetzt da ehrlich mal was dazu sagen. Vielleicht liegt es daran, dass du einfach viel zu wenig Einzigartigkeit -Merkmale hast... Hast du lebensentscheidende Ereignissem... Hast du irgendwann mal was wirklich Außergewöhnliches gemacht? BWL Mannheim, Master WHU, Auslandssemester Taiwan, Sao Paulo, Noten von 1,2-1,7... Toll! Aber wieso du und nicht jeder andere der die 30k für seinen Master hatte? Stell dir einfach mal diese Frage... Wieso sollte jemand dich bei einem dieser Unternehmen einstellen und nicht jeden anderen BWLer? Noten sind kein Argument!

Selten einen so nutzlosen Beitrag gesehen. Du hast offensichtlich nichts, aber auch gar nichts mit Beratungen zu tun.

Der Typ studiert VWL in Freiburg und postet seit Tagen nur Stuss in verschiedensten Threads. Einfach ignorieren.

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

WiWi Gast schrieb am 30.10.2020:

Kann es von einer T2 berichten: Der Sommer war hart, weil viele Projekte ausgelaufen sind und nicht so viel neues nachkam (also verstärktes Sommerloch ggü. sonst). Jetzt ist tatsächlich der Beach wieder so gut wie leer.

Arbeite bei MBB und kann Ähnliches berichten.

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

WiWi Gast schrieb am 31.10.2020:

robstudy101 schrieb am 30.10.2020:

Also sry aber ich muss jetzt da ehrlich mal was dazu sagen. Vielleicht liegt es daran, dass du einfach viel zu wenig Einzigartigkeit -Merkmale hast... Hast du lebensentscheidende Ereignissem... Hast du irgendwann mal was wirklich Außergewöhnliches gemacht? BWL Mannheim, Master WHU, Auslandssemester Taiwan, Sao Paulo, Noten von 1,2-1,7... Toll! Aber wieso du und nicht jeder andere der die 30k für seinen Master hatte? Stell dir einfach mal diese Frage... Wieso sollte jemand dich bei einem dieser Unternehmen einstellen und nicht jeden anderen BWLer? Noten sind kein Argument!

Selten einen so nutzlosen Beitrag gesehen. Du hast offensichtlich nichts, aber auch gar nichts mit Beratungen zu tun.

Der Typ studiert VWL in Freiburg und postet seit Tagen nur Stuss in verschiedensten Threads. Einfach ignorieren.

Wirklich was hier Leute für Schwachsinn erzählen. Nicht einzigartig genug? Er hat ein klassisches Berater Profil und will, siehe da, Berater werden. Nicht jeder bei MBB hat ein einzigartiges Profil sondern viele einfach ein sehr gutes.

Auch der Typ der meint es könnte daran liegen, dass er zum Master an die WHU ist. Also wirklich, ebenso so ein Schwachsinn. Es stimmt, dass der Bachelor angesehener ist, aber Recruiter unterscheiden da nicht so sehr und wer sagt, dass einem ein WHU Master schlecht angerechnet wird hat wohl auch noch nie eine Beratung von innen gesehen...

antworten
robstudy101

Absage bei Mck & Bain

WiWi Gast schrieb am 31.10.2020:

robstudy101 schrieb am 30.10.2020:

Also sry aber ich muss jetzt da ehrlich mal was dazu sagen. Vielleicht liegt es daran, dass du einfach viel zu wenig Einzigartigkeit -Merkmale hast... Hast du lebensentscheidende Ereignissem... Hast du irgendwann mal was wirklich Außergewöhnliches gemacht? BWL Mannheim, Master WHU, Auslandssemester Taiwan, Sao Paulo, Noten von 1,2-1,7... Toll! Aber wieso du und nicht jeder andere der die 30k für seinen Master hatte? Stell dir einfach mal diese Frage... Wieso sollte jemand dich bei einem dieser Unternehmen einstellen und nicht jeden anderen BWLer? Noten sind kein Argument!

Selten einen so nutzlosen Beitrag gesehen. Du hast offensichtlich nichts, aber auch gar nichts mit Beratungen zu tun.

Der Typ studiert VWL in Freiburg und postet seit Tagen nur Stuss in verschiedensten Threads. Einfach ignorieren.

Wirklich was hier Leute für Schwachsinn erzählen. Nicht einzigartig genug? Er hat ein klassisches Berater Profil und will, siehe da, Berater werden. Nicht jeder bei MBB hat ein einzigartiges Profil sondern viele einfach ein sehr gutes.

Auch der Typ der meint es könnte daran liegen, dass er zum Master an die WHU ist. Also wirklich, ebenso so ein Schwachsinn. Es stimmt, dass der Bachelor angesehener ist, aber Recruiter unterscheiden da nicht so sehr und wer sagt, dass einem ein WHU Master schlecht angerechnet wird hat wohl auch noch nie eine Beratung von innen gesehen...

Aber genau das sagst du doch... Ein klassisches Berater-Profil... Wenn es mit der aktuellen Lage zu tun hat, dann war es eben trotzdem nicht genug genug für die aktuell extrem wenig verfügbaren Plätze... Heißt ja nicht, dass man es nicht wieder probieren kann oder?

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

WiWi Gast schrieb am 31.10.2020:

Was ich auch nicht verstehe warum man von Mannheim an die WHU geht zum Master.
Mannheim Bachelor ... definitiv top, WHU Bachelor ... top, wissen wir alle. Aber WHU Master? Ist jetzt ja nicht so für die Selektivität bekannt.

Also rein auf den ersten Blick - bin kein MBB Berater oder ähnliches - kommt mir dieser Schritt schon mal komisch vor und die Kombi Mannheim & WHU wirkt dann fast schon zu kitschig.

Gegeben der hohen Kosten der WHU wäre ein Upgrade von Mannheim wohl eher Bocconi/HSG/LSE/LBS für Graduate Programme gewesen.

Oder liege ich da falsch?

Vom WHU Master gehen die Leute (in Relation zu seiner Größe) in Scharen und mit deutlich weniger überdurchschnittlichem Profil zu MBB

antworten
Arl Kess

Absage bei Mck & Bain

Mck und Bain sind doch inzwischen auch überholt und von kleinen Nischenberatungen in vielen Kompetenzfeldern outperformed worden.

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Ich habe im März ebenfalls eine Absage von McK bekommen mit:
-1.4 Abi
-Top 3% Bachelor an internationaler CEMS Uni mit Auslandssemester
-LSE Master (noch ohne Noten bei Bewerbung)
-4 Praktika von Startup, DAX30 bis T2 UB

Bain hatte ich mich nicht beworben, BCG hat eingeladen.

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Arl Kess schrieb am 02.11.2020:

Mck und Bain sind doch inzwischen auch überholt und von kleinen Nischenberatungen in vielen Kompetenzfeldern outperformed worden.

Vor allem was e-commerce und digitalisierung der unternehmensinternen prozesse angeht

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

WiWi Gast schrieb am 02.11.2020:

Ich habe im März ebenfalls eine Absage von McK bekommen mit:
-1.4 Abi
-Top 3% Bachelor an internationaler CEMS Uni mit Auslandssemester
-LSE Master (noch ohne Noten bei Bewerbung)
-4 Praktika von Startup, DAX30 bis T2 UB

Bain hatte ich mich nicht beworben, BCG hat eingeladen.

dann ist McKinsey anscheinend voll. Ich wüsste nicht, warum Mckinsey neuerdings höhere Anforderungen haben sollte als BCG.

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

WiWi Gast schrieb am 02.11.2020:

Ich habe im März ebenfalls eine Absage von McK bekommen mit:
-1.4 Abi
-Top 3% Bachelor an internationaler CEMS Uni mit Auslandssemester
-LSE Master (noch ohne Noten bei Bewerbung)
-4 Praktika von Startup, DAX30 bis T2 UB

Bain hatte ich mich nicht beworben, BCG hat eingeladen.

dann ist McKinsey anscheinend voll. Ich wüsste nicht, warum Mckinsey neuerdings höhere Anforderungen haben sollte als BCG.

Mir wurde von Freunden bei mck gesagt, dass im Oktober jetzt auch mit die größte kohorte aller Zeiten angefangen hat, weil so viele verschoben wurden, die vorher einen festeinstieg geplant hatten. Das geht wohl noch ein bisschen so.

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

WiWi Gast schrieb am 02.11.2020:

Ich habe im März ebenfalls eine Absage von McK bekommen mit:
-1.4 Abi
-Top 3% Bachelor an internationaler CEMS Uni mit Auslandssemester
-LSE Master (noch ohne Noten bei Bewerbung)
-4 Praktika von Startup, DAX30 bis T2 UB

Bain hatte ich mich nicht beworben, BCG hat eingeladen.

Sehr gutes Profil.

antworten
WiWi Gast

Absage bei Mck & Bain

Echt ein top Profil. Dass es da nicht geklappt hat, ist wohl auch eher der Situation geschuldet bzw war Pech.

WiWi Gast schrieb am 02.11.2020:

Ich habe im März ebenfalls eine Absage von McK bekommen mit:
-1.4 Abi
-Top 3% Bachelor an internationaler CEMS Uni mit Auslandssemester
-LSE Master (noch ohne Noten bei Bewerbung)
-4 Praktika von Startup, DAX30 bis T2 UB

Bain hatte ich mich nicht beworben, BCG hat eingeladen.

antworten

Artikel zu MBB

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Eine blaue Mappe mit der weißen Aufschrift Bewerbung rechts oben in der Ecke, auf einem Hocker im Garten.

Die Hochschul-Recruiting-Studie 2014 der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf. Die Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf die Praxiserfahrung, den passenden Studiengang und Studienschwerpunkt.

So gelingt ein erfolgreicher Berufseinstieg

Berufseinstieg: Tipps zum Berufsstart

Der erste Arbeitstag steht bald an und die Nervosität steigt. Nach dem Studium beginnt nun ein weiterer Lebensabschnitt. Es ist eine völlig neue Welt mit anderen Spielregeln: Wie freundlich sind die Kollegen? Ist der Chef auch während der Arbeit nett? Was tun, wenn man eine Aufgabe nicht erledigen kann? Die besten Tipps für einen gelungenen Berufseinstieg!

OECD-Bildungsbericht 2014 - Rekordniveau bei Hochschulabschlüssen

Eine bunte Rechenmaschine für Kinder aus Holzkugeln.

In Deutschland erwerben mit 31 Prozent so viele wie nie einen Hochschulabschluss und ihre Jobaussichten sind perfekt. Nur 2,4 Prozent der Akademiker sind arbeitslos und sie verdienten 2012 mit einem Studium 74 Prozent mehr als ohne. Das geht aus dem aktuellen OECD-Bericht 2014 „Bildung auf einen Blick“ hervor.

6 Prozent mehr Hochschul­absol­venten im Jahr 2013

Eine undurchsichtige Tür mit dem angeklebten Papierschild Prüfung.

Im Prüfungsjahr 2013 erwarben rund 436 400 Absolventinnen und Absolventen einen Hochschul­abschluss an deutschen Hochschulen. In den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften waren es insgesamt 139 756 Hochschul­absol­venten, von denen 80 529 einen Bachelorabschluss machten.

Antworten auf Absage bei Mck & Bain

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 53 Beiträge

Diskussionen zu MBB

7 Kommentare

MBB Einstieg

WiWi Gast

Hier gibt es genug Wirtschaftsingenieure und Leute von technischen Unis die wissen, was ein Elektrotechnik Studium bedeutet. Ich f ...

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie