DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieTitel

Master Titel

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Master Titel

Moin @ Forum,
Ich habe heute meine Master certificate erhalten und möchte gern ab jetzt nur noch Master XYZ. Kann ich darauf bestehen. Habe ich da irgendwelche rechtliche Ansprüche?

Danke im Voraus...

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Ich bin zwar auch ein wenig stolz auf meinen MBA, aber rechtliche Ansprüche hast Du deshalb bestimmt nicht... Dann musst Du schon noch Deinen Dr. machen!

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

lass dich doch auf Yoda umtaufen, master

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

was ist denn Yoda?

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Lass dich doch Master of the Universe nennen...

Voll banane die Leute hier... Leiste erstmal was im Job und lass dich dann als King Kong des Business bezeichnen... Das interessiert keine socke was Du für einen Master gemacht hast... Am Ende zählt die Performance

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Mein Freund ist MSc, MBA und PhD... und erfahren habe ich das erst nach vielen Jahren, als ich zufälligerweise eine Urkunde in einer Kiste gefunden habe. Mir war schon vorher klar, das er super schlau ist, na ja, jedenfalls echte Genies legen keinen Wert auf Titel sondern auf die Forschung und Leistung die sie erbringen können.

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

übrigens hat man darauf, dr oder prof genannt zu werden keinen anspruch, da dies nur ein (hoher) akademischer grad ist.
oder hast du etwa einen anspruch darauf, dipl- xy genannt zu werden.

allenfalls aus höflichkeit!

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Ich finde es eigentlich keine schlechte Idee. Ich denke vorallem im Unternehmen ist es wichtig zu wissen, wer einen Bachelor, Diplom, Master oder Dr. hat.
@Vorvorposter: Wie kann man mit jemand zusammen sein ohne zu wissen was für Vergangenheit er hat. Worüber sprecht ihr, wenn du nicht mal wiesst was deinen Freund studiert hat und was für Abschlüsse er hat. Willst du uns hier verarschen oder ist euer Beziehung nur eine Bettgeschichte, dann kann ich dich verstehen...

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Gerade im Unternehmen ist es nicht wichtig zu wissen ob einer Dipl-Kaufmann oder Dipl-Betriebswirt ist. Ist doch voll der quatsch, interessiert niemanden.

Wo lebst du eigentlich? Hast wohl außer im Praktikum noch nichts von der Wirtschaftswelt gesehen???

Wenn man nichts anderes vorweisen kann, dann macht man sich was aus dummen Titeln. . . . hat man es drauf, dann glänzt man mit Leistung. Außerdem hat sowieso jeder irgendeinen Titel, und wenn es Bankkaufmann ist. Sollen wir denn also jetzt so anreden???

Mein Gott, was habt ihr alle für Minderwertigkeitskomplexe . . . . . .

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Ein Master ist schon was anderes und nicht mit Bankkaufmann zu vergleichen. Ich denke wer einen Titel von Master abwärts hat, sollte auch so ganannt werden. Alles was drünter liegt muss nicht sein...

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

HA da lach ich über....

hier in der Firma intrissiert das keine SAU!!

Sorry! Aber wer einen Titel hat oder nicht ist sowas von egal....
Es sei denn er ist Dr. dann ist das was anderes aber alles drunter ist der letzte Dreck und dient nur als Bild auf dem Klo!
Wenn man erst im Job ist und durch echte Leistung zeigt was man drauf hat ist viel wichtiger!!

Dein Diplom Master BA... alles nur um überhaupt in eine bessere Jobauswahl zu gelangen!! (hat das hier immer noch keiner gerafft!!!

Ich habe selbst ein Diplom und ich nennt auch keiner Dipl-Betreiswirt ... BLAbla

Sorry denen ich die Illusion geraubt habe.... :-)

xx

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Wer einen Dr. oder Prof. Titel hat, der hat das Recht, mit diesen Titeln angesprochen zu werden und der Anstand gebietet es, diese Leute mit ihrem Titel anzusprechen - aber gerade von Anstand haben die meisten ja noch nie etwas gehört. Das Einzige, was scheinbar zählt, ist die Kohle die man verdient - echt schwach sowas.

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Wie ist das denn bei Lidl/Aldi ?

Will da unbedingt an der Kasse als VL sitzen, will auf meinem Namensschild aber "Dipl-Kaufmann" stehen haben damit Ali und Jewgeni an als Kunden sehen, dass ich Akademiker bin und studiert habe.

Geht das wohl????

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

ALso wenn ich in einer Diskussion mit jemanden keine Argumente mehr habe, dann sage ich "Ich hab ein Diplom" und dann ist die Diskussion beendet.

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

na siehst du!
dabei ist der Master noch besser als ein Diplom. Ich habe hier im Büro meinen Kollegen bereits bescheidgegeben, dass ich ab sofort Herr Master XYZ heisse.

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Ich bin der Meinung des Threadstarters. Man sollte schon drauf bestehen können. Schliesslich hat man 5 Jahre lang tag und nacht für den Master gelernt. Anerkennung braucht jeder nicht nur ein Dr.

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

sorry leute..ihr seid alle so krank

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

unterlass bitte solche dumme Kommentare

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Natürlich kann es vorkommen, das man es nicht wissen kann, was der Partner gemacht hat. Wenn mir jemand von sich aus erzählt, was er studiert hat, dann ist es okay, aber ansonsten frage ich doch nicht! Und ja, ich wußte schon das er studiert hat, aber doch nicht welchen Abschluss er hat! Dann muss es doch nicht gleich eine Bettgeschichte sein! Es gibt eben auch Männer, die nicht über ihre Arbeit reden wollen und nicht mit Master angesprochen werden wollen und sich lieber von mir unterhalten lassen (verbal!), wenn sie abends nach Hause kommen.

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

also ich kann das verstehen!
Klingt doch total hammer, wenn man "MASTER P, come on dude! Lets rock the job" hinterhergerufen bekommt...
"Diplom P, los, lass arbeiten!" klingt dagegen lahm...

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

@vorvorposterin
wer soll diesen Schwachsinn glauben? du bist lange mit einem Mann zusammen ohne zu wissen, dass er einen Dr. Titel trägt? Ich bitte dich! Eins ist schon mal sicher etweder hast du nicht studiert und bei euch wird auf Bild-Zeitung niveau geredet oder du kannst nicht lügen...

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

ne also Dilpom P geht gar nicht. Ich bin auch dafür, dass der Mastertitel gennant wird. Diplom, Bachelor und BA sollte man wie bisher gehabt lassen...

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Ich bin Dipl.Kff und lese die financial times... und außerhalb Deutschlands ist es nicht üblich seinen Dr.Titel zu benutzen, außer wenn man medical Dr. ist! Das kannst du mir glauben oder nicht, ist mir egal. Und die berufliche Position definiert sich hauptsächlich darüber wieviele Leute man führt bzw. wie groß das zu verwaltende Budget ist. Jedenfalls lachen doch viele Ausländer über die deutsche Lächerlichkeit der Anrede mit Sehr geehrter Herr Prof.Dr.Dr.... und andere Leute außerhalb dieses Forums haben noch andere Themen außer Titel+Studium. Aber für manche scheint jede Unterhaltung ungleich Studium gleich Bildzeitung-Niveau zu sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

ja so ist das in deutschland. wir sind nicht ausserhalb hier...

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Ich kann es schon nachvollziehen wenn man nach den ganzen Mühen auch stolz auf seinen Abschluss ist. Wer allerdings Herr Master XY genannt werden möchte (abgesehen, dass sich das reichlich dämlich anhört) und vor allem darauf besteht..... der macht sich lächerlich, wird von seinen Kollegen wahrscheinlich ausgelacht und nicht mehr respektiert. Conclusion: Threadstarter wahrscheinlich noch recht jung und unreif.... wie leider unheimlich Viele in diesem Forum.

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

hm, die forderung dieser anrede erinnert mich an "grandmaster B" (bud bundy). niedlich...

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

"Ja, so ist das in Deutschland, wir sind nicht ausserhalb hier..."

-> In jedem größeren Betrieb sind Leute aus dem Ausland, da muss man sich mal interkulturell weiterbilden und nicht so ein Statement abgeben: Wir Deutschland, alles außerhalb egal! Es sollte wirklich eine Pflicht bestehen, das Jeder mindestens für 6 Monate ins Ausland muss, um mal zu sehen, das Deutschland nicht das Zentrum der Welt ist!

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

wow, dieser thread toppt fast alles, was bisher da war...

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Ja der Meinung bin ich auch!!

Echt wieder der brüller hier!!
Ich lach mich auf der Arbeit täglich unter den Schreibtisch!!

So einen Schwachsinn....

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Ich gebe euch recht. Der Thread ist wirklich der Hammer. Man muss aber auch bedenken, dass der Threadstarter irgendwo recht hat. Es ist nun mal nicht einfach so einen Master Titel zu erlangen. Ich mache auch in einem Jahr meinen Master und fände es echt cool mit Master XYZ gennant zu werden. So ist man im Unternehmen nach den Dr. an der Reihe...

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

... wie gesagt... vielleicht nachvollziehbar.... aber darauf bestehen???

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

warum denn nicht. Solange es nachvollziehbar ist sollte man darauf bestehen. Man muss lernen die minimal Chancen, die sich ergeben zu nutzen. Ich stelle mir sogar eine Klage vor dem Gericht vor. Wenn einer, was geschaft hat, sollte es auch anerkannt werden.

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

dieser Thread zeigt nur mal wieder die typischen Vorurteile, die man gegen BWL Studenten hat.
Nämlich, dass die sich nur für Titel, Karriere, Auto, Fitness, Frauen interesieren, und sonst gar nix.
Kultur ist da ein Fremdwort, es sei den es würde die Karriere voranbringen.

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

wofür lebt man denn sonst?

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

sehe ich auch so

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Wie unausprechbar peinlich und grotesk hörte sich denn eine Anrede "Master Müller" an?

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Aber ich erinnere mich, das früher auch gern Berufstitel als Anrede benutzt wurden. Also "Ah, da kommt der Herr Ingenieur" oder "Guten Morgen Herr Diplom Kaufmann" oder "Gestern habe ich den Lehrer Müller gesehen"... vielleicht sollte so etwas wieder eingeführt werden...

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Hut ab vor all diesen "interessanten" Kommentaren.... wenn man bedenkt, dass Deutschland eines der wenigen Länder dieser Erde ist wo es den Term "Sie" gibt oder "Herr, Frau" überhaupt bei der Anrede verwendet wird.....

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Ne...der Nationalhymnen-Thread war sogar noch besser (=da hatte sich einer erkundigt, angeblich ein Burschenschaftler, wie es wohl bei den Unternehmen ankommen würde, wenn man zu Beginn eines Vorstellungsgespräches die Nationalhymne anstimmen würde). Wurde leider gelöscht. Auch witzig, der Bilingualist, der bei seinem Vorstellungsgespräch nach jedem Satz von der einen in die andere Sprache switchen wollte, um hiermit seine sprachliche Kompetenz zu untermauern. Irgendwie habe ich den Verdacht, dass all diese Blödelthreads aus derselben Feder stammen - wie jetzt auch dieser Großmeister-Thread.

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Kommt ja fast auf das Niveau wie RTL und Bild ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Wir sind schon bei 9Live

Wäre es nur RTL, wär es geil . . .

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

solche nasen nennt man dann höchstens master of desaster...

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

es werden mit der Zeit mehr Bachelor Absolventen geben. Dagegen dürfen nur wenige gute den master machen. Von daher ist es wichtig, dass man unterscheidet wer bachelor hat und wer master ist. Ich gebe dem Threadstarter meine Stimme!

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

So einen Quatsch können nur Leute sagen, die außer kurzen Praktika noch niemals längerfristig in einem Unternehmen gearbeitet habe.

Ich arbeite nun schon seit 2 Jahren in einer Bank und es ist sowas von egal, ob jemand Bachelor oder Master ist, Dipl-Kaufmann oder Diplom-Betriebswirt, Uni/BA/Fh/IHK blablabla

Das was man in dem entsprechenden Studium gelernt hat, drückt sich durch die Leistung aus, nicht den Titel.

Die meisten in diesem Forum sind so dermaßen naiv !!

ICH MEINE GENAU DICH !!!!!!!!!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

es ist naiv zu behaupten es gäbe keinen Unterschied zwichen Bachelor, Diplom und Master. Bei den meisten unternehmen steigt man mit einem Master in höhere position ein.

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Ist auch so Mr. Bankmann! Wach mal auf! Nur so aus Neugier... selber "nur" Bachelor, wie? Eine Gleichbehandlung ist auch aus politischen Gründen schwierig. Bei uns werden SAP Berater nicht eingestellt, da diese im Augenblick so viel Geld verdienen, dass sie mit Unit Direktoren auf einer Ebene stehen würden. Also.... extern... und Rechnungen schicken lassen... das geht! Auch Blödsinn, rein ökonomisch betrachtet... so ist die Welt aber nun einmal. In Deutschland sind die Unterschiede von Master und Bachelor vielleicht noch nicht sehr ausgeprägt... warum? Geld sparen und keine Erfahrung. KEIN Land auf dieser Erde, was schon lange diese Abschlüsse "führt" verhält sich so gleichstellend. Wird hier auch passieren - früher oder später. Wer ist jetzt naiv??? Guck mal in den Spiegel!

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Mein Gott! Jeder weiß doch von sich aus, wieviel er konnte nach 6 Semestern Studium! Wenn hier irgendwer denkt, das das Bachelorstudium das gleiche leisten kann, wie das Diplomstudium/Master nur eben in kürzerer Zeit und dazu noch Praxisorientiert+International etc. der ist ein Vollidiot!

Es werden ja nicht von heute auf morgen alle Professoren ausgewechselt und die Vorlesungen heißen vielleicht ein bißchen anders, der Inhalt ist gleich! Kann ja jeder an seine alte Uni schauen, wie "unglaublich anders" die Bachelorstudiengänge sind! Die können schon deshalb die nächsten Jahre keine großartig anderen Sachen machen, weil immer noch die Diplomleute zu Ende studieren müssen und keine Uni bietet jetzt x Varianten einer Lehrveranstaltung!

Und irgendwann nachdem die ersten Bachelors antreten und das gleiche Gehalt beziehen wie Diplom/Master dann aber nicht die gleiche Leistung erbringen können (die wenigen Spitzenleute mal außer Acht gelassen), wird den Arbeitgebern mal ein Lichtlein aufgehen... in Deutschland studieren ohnehin schon extrem wenig Leute, ich finde es unglaublich dumm, dann auch noch die Zulassung zum Masterstudium auf 30% der Bachelor-Absolventen zu beschränken!

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Genau so wie die stars ihren namen benutzen um bevorzügt zu werden, kann die Nennung des Titels von Vorteil für den Titelinhaber. Also Herr Bachelor Xyz, Herr Diplom Xyz, Herr Master Xyz sind positiv z betrachten.

Meine Meinung nur!

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

dieses Forum ist einfach nur spassig.
Das ist auch der einzigste Grund, warum ich hier reinschaue.
Ist total witzig und lachen ist gesund.

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

EINZIGE GRUND!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Beim Durchlesen der Posts habe ich abwechselnd Lachkrämpfe und kalte Schauer über den Rücken bekommen. Erstmal ist das ganze Thema (gott sei dank) völlig realitätsfern. Wenn ich jemanden mit Meister anspreche, dann möchte ich i.d.R., dass der mein Auto repariert oder einen Parkettfußboden fachmännisch verlegt. Wer sehr viel wert auf Titel legt, der möge bitte nach Österreich oder Italien gehn. Dort wird teilweise jeder mit "Dottore" angeredet, der das Abi erfolgreich beendet hat.

Grundsätzlich: Bildungsabschlüsse sind eine zutiefst egoistische Sache. Wer einen Abschluß macht, hat erstmal noch nichts geleistet, was der Allgemeinheit zu Gute käme - im Gegenteil. Meist hat derjenige ewig die Bildungsbudgets belastet, während andere schon seit Jahren Steuern bezahlen. Als Doktor oder Professor hat man wenigstens einen Bildungs- oder Forschungsauftrag. Bachelor- oder Masterabschlüsse kann man sich auch irgendwo einkaufen. Wieso sollte man sowas auch noch bewundern?
Wer sich im Job durchsetzt, der hat auch Respekt verdient und darf sich mit Titeln schmücken. Ich hab schon so einige Master scheitern sehn. Nur weil sich jemand "Größter Führer aller Zeiten" schimpft, muss derjenige noch lange kein militärsiches Genie sein. Im Gegenteil - wer einfach alles ins Schaufenster stellt was er hat, ist im Grunde doch ein armseeliger Mensch.

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Stimmt, Herr Bachelor und Herr Master und Herr Azubi oder Frau IHK machen sich echt gut.

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Das Beste was ich je gesehen habe... war ein Kürzel für eine angehende Diplomkauffrau... habe aber die Bezeichnung vergessen... das war aber Top :-) Lach mich kaputt!

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

dieser thread belegt platz eins der Chartlist "Die dummsten Thread aller zeiten"

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

ein Master titel ist nicht das größte auf der welt!

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Manche hier scheinen zu verleugnen/vergessen, dass es auch Bachelors mit 8 Semestern gibt. Der Grund warum auch die meisten keinen Master ranhängen ist, dass sie sich nach 6 Semestern bereit für den Berufsalltag fühlen und keine Lust haben noch 4 Semester für einen Master ranzuhängen.
Da Lob ich mir meine 8 Semester BA gang und im Anschluss "nur" 2 Semester Master!

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

wo gibt es den ein Bachelor der 8 semester dauert?

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Kann man den 2-Semester Master denn nur an den 8-Semester Bachelor hängen oder ist es auch möglich einen kurzen Master an ein 6-Semester Bachelorstudium zu hängen?

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

wer mit seinem Titel angesprochen werden will, der muss nach Österreich. Dort wrd auch ein Master, Diplom oder Magister in den Ausweis eingetragen. Es kann da durchaus vorkommen, dass man dann mit Guten Tag Herr Diplom - Kaufmann etc. von den Nachbarn angesprochen wird.
Die Österreicher übertreffen uns noch mit ihrem Titelwahn.
Aber sonst auf der Welt gibt es das nirgends. In den USA wird nur ein Arzt Dr gennant, sonst niemand.

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Also, den Master von 2 Semestern kann man meines Wissens nur mit einem 8 Semestrigen vorstudium absolvieren. Sei es Diplom (schwachsinn) oder bachelor.
Mein 8 Semestriger Studiengang wird z.B an der FH-Wiesbaden angeboten, inclusive Praktikum und Auslandsstudium.
Korrigiert mich wenn ich daneben liege, aber soweit ich die Mastergänge gecheckt habe wird immer 8 Semester vorrausgesetzt oder bei den 4. semestrigen--> 6 Semester BA. Mir wird die Entscheidung relativ leicht fallen--> 1Jahr Master ist echt nicht die Welt, bei 2 Jahren würd ichs mir überlegen.

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

In den USA werden Richter auch mit Judge X angesprochen, Polizisten mit Officer, der Regierungschef mit Mr. President, ausgediente Offiziere mit Sir und wird wohl noch einige andere geben...

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

ist es jetzt denn gut oder schlecht was die Amis da machen?Hast du auch eine meinung dazu?

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Amtsträger, was Richter, Polizeibeamte oder ein Regierungschef nun mal sind, werden in fast allen Ländern mit Ihrem jeweiligen Titel angesprochen. Diese Beispiele finde ich nicht sonderlich gelungen und keineswegs überzeugend.

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

eben. In den USA wird aber kein Akademiker mit seinem Titel angesprochen ( außer eben Ärzte mit Doctor).
Wie gesagt, wenn du unbedingt mit deinem Titel angesprochen werden willst, dann gehe nach Österreich.
Dort wird ein Diplom, Magister etc. in den Ausweis eingetragen und es kann vorkommen, dass der Arzt bei der Untersuchung sagt : "Bitte einatmen, Herr Diplom - Kaufmann". Dies ist kein Witz, das stand mal so in einem Unispiegel Artikel.
Diesr hier ist auch ganz witzig zu lesen :

http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/0,1518,363231,00.html

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

In den USA werden Richter auch mit Judge X angesprochen, Polizisten
mit Officer, der Regierungschef mit Mr. President, ausgediente
Offiziere mit Sir und wird wohl noch einige andere geben...

Das sind ja auch alles Berufstitel, die ausgeübt werden oder früher mal ausgeübt wurden. Es wird kein Mensch allein aufgrund einer Weiterbildung betitelt. Geh arbeiten und verdiene dir deinen Titel.

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

siehe ich auch so

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

echt cool der thread hier. Ich für mein Teil würde auch schon gern darauf bestehen, dass ich mit Titel gennant werden. Schliesslich habe ich was geschafft. So ein Studium über die Bühne zu bringen ist net einfach. Ausserdem je höher man kommt desto weniger leistet man im Unternehmen. Allerdings der Druck auf einem steigt und man hat mehr verantwortung. Hierfür braucht man viel mehr Menschenkenntnisse und durchsetzungsvermögen als irgendwelche fachliche tätigkeiten. Also um genau zu wissen, wer welche qualis hat, ist es schon wichtig, dass der Titel davor steht.
I vote for Master XYZ.

antworten
tsitsioni

Re: Master Titel

..je höher man kommt desto weniger leistet man im Unternehmen.

solche Worte aus dem Mund eines Studenten zeugen tatsächlich mal wieder von viel Ahnung und Erfahrung.

Hierfür braucht man viel mehr Menschenkenntnisse und Durchsetzungsvermögen als irgendwelche fachlichen Tätigkeiten

Richtig! Aber mal ne Frage: Hast Du in Deinem Masterstudium Fächer wie Menschenkenntniss und Durchsetzungsvermögen? Eher nicht! Aber während des Studiums lernt man ja ständig andere Studenten kennen und kann sich immerhin gegenüber den Erstsemestern an der Theke durchsetzen, Respekt.

um genau zu wissen, wer welche Qualis hat, ist es schon wichtig, dass der Titel davor steht

...ich erinnere da nur an den Hauptmann von Köpenick, falls Dir das was sagt. Titel sagen nichts über Qualis aus - lediglich dass jemand etwas geleistet hat. Aber weder wie gut er ist, noch wie er sein Wissen umsetzt.

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Ich für mein Teil... Junge junge, das heisst doch "ich für meinEN Teil".

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

einfach nur geil!

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

bitte H4 Leute, sucht euch ein anderes Forum! Ich lach über die Beiträge hier immernochl.... köstlich

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Ja das würde ich auch schreiben, wenn ich keinen Titel hätte ;) junge junge ich glaub Du hast ja mal absolut keinen Plan von der Wirtschaft! Viel Erfolg Dir noch!

Lounge Gast schrieb:

Gerade im Unternehmen ist es nicht wichtig zu wissen ob einer
Dipl-Kaufmann oder Dipl-Betriebswirt ist. Ist doch voll der
quatsch, interessiert niemanden.

Wo lebst du eigentlich? Hast wohl außer im Praktikum noch
nichts von der Wirtschaftswelt gesehen???

Wenn man nichts anderes vorweisen kann, dann macht man sich
was aus dummen Titeln. . . . hat man es drauf, dann glänzt
man mit Leistung. Außerdem hat sowieso jeder irgendeinen
Titel, und wenn es Bankkaufmann ist. Sollen wir denn also
jetzt so anreden???

Mein Gott, was habt ihr alle für Minderwertigkeitskomplexe .
. . . . .

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Ich finde die neuen akad. Grade höchst diskutabel, da die Anrede keine
Signalwirkung mehr ermöglicht. Früher konnte man sofort das Leistungsniveau
seines Gesprächspartners einordnen (1. Universität 2. Fach"hochschule" 3. Residualausbildung) und sein eigenes Verhalten entsprechend nach unten nivellieren.

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

herrlich :) oh man der einstiegspost ist weltklasse!

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Hallo,
ich habe die Diskussion mitgelesen.
Aus meiner Sicht gibt es zwei Situationen in denen es ggf. wichtig ist die Ausbildung zu benennen. Die Bezahlung und Gehaltseinstufung oder Verhandlung wird doch von der Ausbildung (oder Studium) und von der Berufserfahrung abhängig sein.
Zum anderen kann es sein (jedenfalls in manchen Branchen), dass es gewisse Vorteile hat den Titel am Nmensschild der Tür, der Visitenkarte oder im Briefkopf stehen zu haben. Titel öffnen Türen und bringen in manchen Situationen einen Respekt des Gesprächspartners .. die fachliche Meinung wird ernster genommen oder Anträge gehen schneller durch, etc.

Natürlich wird sich niemand nach seinem Titel unterhalb dem Promotionsniveau benennen lassen. Auch viele Doktoren lassen sich nicht so nennen. Andererseitz ist gerade eine Promotion eine sehr arbeitsaufwendige Sache und es ist verständlich, wer darauf stolz ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Master Titel

Zunächst einmal: Ich wundere mich immer wieder, wie einige Master ihren Titel besser darstellen wollen, als er in Wirklichkeit ist. Nein, der Master ist nicht der höhcste Universitätsabschluss in Deutschland. Der Master ist auch nicht besser als das Diplom, sondern enspricht GENAU dem alten Diplom, wobei das Diplom in der Regel schwieriger zu bekommen war, da weniger verschult. Der Bachelor hingegen ist ein erster qualifizierender Abschluss. Erst ab einer Habilitation bzw. einer Promotion mit Auszeichnung kann man von einem Vollakademiker reden. Ob man nun seinen Dr. immer anführen muss, vorallem die Dr. h.c. sein mal dahingestellt und dient nur Prolls. Richtige Wissenschaftlicher lassen sich in der Regel beim Vornamen anreden und sind nicht förmlich.

Vllt. bekommen hier einige einen Kick, wenn beim Arzt man mit Master P angesprochen wird. Die ungebildeten werden dann staunen. Also ein Master, wie früher in den Jackie Chan und Bruce Lee Filmen. The man halt. Nur wenn der "Master" ein 25 Greenhorn ist, wirds eher peinlich.
Interessant finde ich auch, dass sich viele Ärzte mit Herr Dr. anreden lassen, wobei viele nicht mal den Dr. haben:)

antworten

Artikel zu Titel

Titelhandel mit Hochschulabschlüssen

Titelhandel mit Hochschulabschlüssen

Durch eine Positivliste des U.S. Secretary of Education mit 6.900 anerkannten US Hochschulen und Programmen soll Titelhändler die Arbeit erschwert werden.

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein weißes Schild an einer roten Wand mit roter Aufschrift Warenausgabe und einem Pfeil nach links.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Eine blaue Mappe mit der weißen Aufschrift Bewerbung rechts oben in der Ecke, auf einem Hocker im Garten.

Die Hochschul-Recruiting-Studie 2014 der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf. Die Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf die Praxiserfahrung, den passenden Studiengang und Studienschwerpunkt.

So gelingt ein erfolgreicher Berufseinstieg

Berufseinstieg: Tipps zum Berufsstart

Der erste Arbeitstag steht bald an und die Nervosität steigt. Nach dem Studium beginnt nun ein weiterer Lebensabschnitt. Es ist eine völlig neue Welt mit anderen Spielregeln: Wie freundlich sind die Kollegen? Ist der Chef auch während der Arbeit nett? Was tun, wenn man eine Aufgabe nicht erledigen kann? Die besten Tipps für einen gelungenen Berufseinstieg!

OECD-Bildungsbericht 2014 - Rekordniveau bei Hochschulabschlüssen

Eine bunte Rechenmaschine für Kinder aus Holzkugeln.

In Deutschland erwerben mit 31 Prozent so viele wie nie einen Hochschulabschluss und ihre Jobaussichten sind perfekt. Nur 2,4 Prozent der Akademiker sind arbeitslos und sie verdienten 2012 mit einem Studium 74 Prozent mehr als ohne. Das geht aus dem aktuellen OECD-Bericht 2014 „Bildung auf einen Blick“ hervor.

Antworten auf Master Titel

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 76 Beiträge

Diskussionen zu Titel

20 Kommentare

Wie den Titel angeben?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 10.02.2019: Aber nur 87% schaffen auch den Abschluss. Das wären bei einer Studienanfängerquote v ...

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie