DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieMcPaper

Mc Paper

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Mc Paper

Kann mir jemand was über Mc Paper sagen? Betriebsklima, Gehalt,...?

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper

Das Betriebsklima ist eigentlich ziemlich angenehm. Leider ist der Stundenlohn sehr niedrig. Für 6 euro die Stunde lohnt sich das einfach nicht. LG Sara

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper

Hallo.
Habe am Samstag ein Vorstellungsgespräch bei Mc Paper. Welchen Stundenlohn würde ich dort haben?? 8 - 9 Euro war also Brutto??? Für 20 Stunden würde ich ja dann fast nix verdienen,nur mir fällt die Decke auf dem Kopf. Bin seit einem Jahr zu Hause. Gruss Denise

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper

dann such dir ein hobby, wenn dir die decke auf den kopf fällt

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper

Ich selber bin bei Mc Paper beschäftigt....

Als Aushilfe wirst du 6 euro bekommen und ca. 40 stunden im momat haben. Ich selber arbeite 120 Stunden als Stellvertretung der Filialleitung... bekomme 9€ BRUTTO

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper

Hey,
Ich hab auch bei Mcpaper gearbeitet als Aushilfe....
Verdienen tust da echt wenig für ne teilweise verdammt harte Arbeit.... 6? die Stunde als Aushilfe... Und das obwohl du (fast) dieselbe Arbeit machst wie die Teilzeitleute die 9? bekommen...
Also ich war net begeistert vom Arbeitsklima, aber das liegt vll auch individuell an den jeweiligen Filialleitern...
Ich für meinen Teil bin froh dass ich da weg bin^^

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper Gehalt, Urlaub ...

Wie sieht es bei McPaper mit den gesetzlichen Regelungen aus, speziell für Aushilfen (minijob). Damit meine ich Urlaubsanspruch, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und Feiertagszuschläge usw.
Habe gehört, dass man nur für die Stunden bezahlt wird, die man auch anwesend war. Auch Urlaub soll es dort nicht geben, stimmt das?
LG

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper Gehalt, Urlaub ...

mit dem urlaub kannst du als minijobber wirklich vergessen. den bekommst du da nicht. obwohl, meine kollegin hat sich schon beschwert - ich habe zum glück mein urlaubsanspruch da ich kein minijobber dort bin. also bei uns - damit meine ich meine kolleginnen - wird es am 2013 zwecks urlaubsanspruch geändert - die erhalten diesen nun. tja da sieht man mal wieder - man darf sich nichts gefallen lassen!!!

antworten
WiWi Gast

Re: McPaper

wie viel verdient man als Vollzeitkraft???

antworten
WiWi Gast

Re: Aushilfe bei McPaper

Hallo, ich habe ebenfalls als Aushilfe bei McPaper gearbeitet und kann es nur bedingt empfehlen. Zum Glück hatte ich einigermaßen nette Kollegen, die den schlechten Lohn und die schlechten Arbeitsbedingungen wieder etwas wett gemacht haben.
Wenn man Glück hat und einen netten Chef hat, kann man nach Urlaub fragen und dann wird das koordiniert.
Sonst bekommt man bis auf die läppischen 6? pro Stunde rein gar nichts von McPaper, obwohl im Grunde genommen fast die gleichen Aufgaben wie Teil-oder Vollzeit Kräfte hat (obwohl die auch nicht viel mehr verdienen, Teilzeit 9? BRUTTO ._.).
Ich bin froh dass ich da weg bin und nicht auf den Job angewiesen war.

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper Gehalt, Urlaub ...

Hallo,
in welcher Filiale gibt es bitteschön Urlaub für Aushilfen? Arbeite schon seit 5 Jahren als Aushilfe, aber Urlaub oder gar Krankengeld-Fehlanzeige! Wo kann ich mich denn beschweren, damit ich auch in den Genuss des mir zustehenden Urlaubsanspruches komme? Für eine entsprechende Antwort bin ich sehr dankbar...

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper Gehalt, Urlaub ...

Geh zum Anwalt...

Lounge Gast schrieb:

Hallo,
in welcher Filiale gibt es bitteschön Urlaub für Aushilfen?
Arbeite schon seit 5 Jahren als Aushilfe, aber Urlaub oder
gar Krankengeld-Fehlanzeige! Wo kann ich mich denn
beschweren, damit ich auch in den Genuss des mir zustehenden
Urlaubsanspruches komme? Für eine entsprechende Antwort bin
ich sehr dankbar...

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper

Ich habe auch einige Zeit bei McPaper als Aushilfe gearbeitet und kann jedem davon nur abraten. Zuerst wird von einem erwartet 3x6 Stunden unbezahlt zur Einarbeitung zu kommen. Bei Ladenöffnung wird erwartet eine halbe Stunde früher zu kommen um den Laden zu putzen (selbstverständlich unbezahlt) und wenn man abschließen muss wird die Zeit für die Abrechnung usw (meistens auch ca. ne halbe Stunde) nicht bezahlt. Man muss jedem Kunden ein Zusatzprodukt anbieten (auch nem 80 Jährigen mal ein rosa Pferdemäppchen, wenn es im Angebot ist) und wird regelmäßig kontrolliert, dass man dieses Produkt anbietet, sonst wird einem gekündigt. Man muss zu Beginn auch ca. 150 Fragen über die Produkte lernen, um anständig zu beraten.

Zudem durfte Ich bei einem sechs Stunden Tag nicht mal auf Toilette gehen, denn selbst bei Hochbetrieb musste ich alleine arbeiten. Bei mir wurde am Ende auch ein ganzer Tag Gehalt unterschlagen, zum Glück habe ich aber regelmäßig Liste geführt und konnte mir das Gehalt noch anrechnen lassen. Extrem unfreundliche Regionale Betriebleitung! War froh, dass ich nur übergangsweise dort gearbeitet habe. Von diesem Arbeitgeber würde ich die Finger lassen.

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper stellvertretende Filialleitung

Ich habe 18 Monate als Aushilfe und seit fast 6 Monaten als Stellvertretende Filialleitung. Und nach meiner Erfahrung wuerde ich es nicht empfehlen bei McPaper anzufangen. Die Zeit die du vor und nach den Ladenoeffnungszeiten da verbringst werden dir nicht mal als Festeingestellte/r angerechnet (1 Stunde vor Ladenoeffnung und so lange du Abends halt brauchst). Es ist eine harte Arbeit und nicht sehr dankbar.

Zur Zeit habe ich auch Probleme mit meinem Vorgesetzten (Filialleitung) da ich extrem viel Druck bekomme. Ich kriege ein Stapel Papier vorgesetzt und soll das alles erledigen. Mein Vorgesetzter hat staendig frei, und ich arbeite seit fast 3 Monaten durch, weil ich "so viele Minusstunden habe".
Ich bin deswegen auch oefters krank, besonders Mandelentzuendung und vor 3 Wochen wurde mir die Krankschreibung verweigert. Also stand ich da mit Fieber an der Kasse und habe gearbeitet.
Die Krankschreibung im Januar wurde mir auch nicht gegeben. Stattdessen wurde mir "frei" gegeben, wodurch natuerlich an die 40 Minusstunden enstanden.

Ich weiss nicht wie es in anderen Filialen zugeht, aber ich empfehle es keinem dort zu arbeiten. Da ist sogar McDonalds besser.
Zum Glueck bin ich in ein paar Monaten da weg, und dann geht es nur noch Berg auf :)

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper stellvertretende Filialleitung

Ich habe heute bei Mc Paper als Praktikantin für eine Woche angefangen, da sie mich und eine andere am 1.8 einstellen wollen
Ich fand es echt sehr komisch, das kein vorstellungsgespräch nötig war.. hab Früh meine Bewerbung abgegeben, Mittag hatte ich die zusage.. Heute wurde uns soo viel erzählt, was wir alles wissen müssen (warenwirtschaft, wareneingang, Kasse, Kundengespräch und sämtliche passwörter für Kasse und PC) Und das alles in 5 Std.. Mir war es heute bisschen viel, da ich nach einem Jahr wieder ins Berufsleben einsteige. Dann wird hinter dem Rückken anderer Aushilfen gelästert.. Ich hab keine Ahnung, was ich davon halten soll.

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper Gehalt, Urlaub ...

Wo gibt es ......
bei Mäc Geiz gibt es als Minijobber 24 Tage Urlaub, Bezahlung bei Krankheit, Weihnachtsgutscheine und dort wird immer gesucht...
Grüße Helen

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper Filialleitung

Ohh mein Gott wie war. ich bin Filialleitung bei Mc Paper und kann euch alle so gut verstehen! Hätte ich mal vorher gelesen was ihr alle zu sagen habt...
Als ich mal krank war wurde mir angeraten mir ein paar pillen einzuschmeißen dann würde es uns allen besser gehen... als ich dann beim arzt war und krankgeschrieben war, fragte mich meine vorgesetze allen ernstes, ob ich bescheurt bin??? Was für ein Arbeitgeber

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper

Ich bin seit einem knappen halben Jahr als Aushilfe bei McPaper.
Ich finde es teilweise schon frech, dass man ua. bei 6 Stunden Arbeitszeit noch nicht mal mehr auf Toilette gehen darf - obwohl man soweit ich weiß eigentlich ab 6 Stunden Recht auf Pause hat. Der Lohn ist natürlich auch nicht toll, dazu kommt, dass ich als Aushilfe immer die doofen Zeiten bekomme (bzw in den Ferien genau 2 mal arbeiten durfte) und der Neffe des Chefs die Ferien durchgearbeitet hat - auch als Aushilfe. Allerdings bekommen wir - laut des Chefs - ab 2015 Mindestlohn; ich glaubs aber erst,
wenn ichs aufm Kontoauszug sehe.

Außerdem wird sehr viel von einem erwartet- nach kürzester Zeit, und die Zeit vor/nach Ladenschluss wird nicht bezahlt, was häufig jeweils eine halbe Stunde ist.

Kurzum- man sollte es sich überlegen, ob man da wirklich Lust drauf hat.

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper Marktleitung Vorstellungsgespräch

Hallo ich habe nächste Woche auch ein Vorstellungsgespräch bei mcpaper als marktleitung ! In welchen Filialen seid ihr eingesetzt ?

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper Filialeitung, Erfahrungen

Ui wo denn? Ich bin in NRW Filialeitung, muss sagen bei mir und im Umfeld passt es aber. AUch wenn man meiste ZEit alleine stehen,es gibt FILialen da rennen die Kunden nicht die Türen ein...MAn sollte die Kirche mal im DOrf lasse. Man kann über alles reden und kann es auch regeln das man nicht volle 6 Stunden alleine steht. Passiert eigentlich nur in Notfällen. ANscheinend sind hier viele im falschen Gebiet eingesetzt oder kommen nicht damit klar, dass man arbeiten muss. Einige denken sich ach da ist nicht viel los und wundern sich dann das sie was arbeiten müssen.Und man sollte manchmal froh sein arbeit zu haben udn wenn ich krank bin, bin ich krank und sag nee kannst dich nicht krankschreiben lassen gibt es nciht.

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper Filialeitung Erfahrungen

Habe selbst einige Jahre bei McPaper gearbeitet -Aushilfe bis Filialleitung- und kann es nicht empfehlen.

Aushilfen hatten keinen Urlaub bekommen, waren sie mal krank, wurde die Krankschreibung ignoriert und ihnen "frei" gegeben.
Zum Urlaub habe ich mal ein interessantes Gespräch mithören dürfen:
Vertriebsmanager "Die Aushilfe in Filiale X hat Urlaub beantragt"
Vertriebsleiter: "Ja natürlich dürfen Aushilfen das, aber nur einmal, danach sind sie weg."
Sehr sympathisch.

Es haben schon mehrfach Aushilfen Urlaub erfolgreich eingeklagt, geändert hat sich jedoch nichts. Es ist sogar so, dass dieses ausgezahlte Geld dann der Filiale negativ angerechnet wird und die Mitarbeiter über Monate wegen schlechter Zahlen keine weiteren Aushilfen dazuholen dürfen. Dinge wie Schaufenster putzen, vor und nach der Arbeit unbezahlt arbeiten (sollte mal eine Tür defekt sein, wird erwartet, dass ihr auf den Sicherheitsdienst/Notdienst wartet, was mitunter Stunden -unbezahlt, versteht sich natürlich- bis in die Nacht dauern kann), Kunden als potentielle Ladendiebe im Auge behalten, kommen natürlich auch dazu. 6 Stunden steht man auch als Aushilfe häufig alleine, teilweise noch länger (11 Stunden - ohne jede Form von Pause oder die Möglichkeit ein WC aufzusuchen- hatte ich mehrfach).

Gleichzeitig wird erwartet, dass man das gesamte Sortiment eigentlich von Beginn an kennt, jedem Kunden ein teils völlig schwachsinniges Zusatzprodukt anbieten muss und sich dafür mit einem Lächeln auf den Lippen anblaffen lässt. Jeden Monat gingen unbekannte Testkunden um, beantwortete man deren Fragen falsch, bot kein Zusatzprodukt an oder kam nicht direkt dazu, den anderen Kunden hinterher zu räumen, gibt es schlechte Testergebnisse, zu denen die betreffenden Mitarbeiter eine Stellungnahme (auf keinen Fall erklären, sondern eingestehen, entschuldigen, Besserung geloben) an den Vertriebsleiter schicken müssen. Bei schlechte Testergebnisse werden die "schuldigen" Mitarbeiter auch über einen internes Nachrichtensystem allen anderen namentlich bekannt gegeben ("Frau X, wie konnte das denn bitte passieren") und zum Monatsende indirekt für schlechte Gesamtergebnisse des Gebiets verantwortlich gemacht.

Zum Posten des Filialleiters (Stellvertreter meist genauso):
Feste Mitarbeiter und Filialleiter wurden nicht viel besser behandelt oder bezahlt. Bei Filialleitern kommen noch massig unbezahlte Überstunden dazu, da man regelmäßig einspringen muss, übrigens auch in anderen Filialen, wenn jemand krank wird oder gekündigt hat (Aushilfen sind Durchlaufware). Aushilfen bleiben sehr selten länger als ein halbes Jahr, also lernt man ständig neu an, muss Dienstpläne kurzfristig ändern/dem Filialleiter alle die unbesetzten Stunden geben und nicht selten auch Urlaube verschieben.

Dazu kommt eine Menge Papierkram. Der wäre gar nicht so schlimm, wenn man die Stunden dafür hätte. In der Regel sind die Mitarbeiterstunden aber so eng geplant, dass man als Filialleiter natürlich genauso die meisten Stunden alleine ist und die Büroarbeit entweder vorne an der Kasse macht, wenn man denn dazu kommt, oder eben unbezahlt nach seiner eigentlichen Arbeitszeit.
In gewissen Abständen gibt es Konferenzen, auf denen die Filialleiter mit den schlechtesten Ergebnissen wortwörtlich vorgeführt wurden. Gegen die schlechte Ergebnisse kann der Filialleiter aber zum Teil gar nichts machen. Da die Mitarbeiter meist alleine stehen, kann gegen Ladendiebe kaum etwas unternommen werden (und bei der Bezahlung sollte man ehrlich nicht seine Gesundheit riskieren und sich vielleicht noch von einem überraschten Ladendieb attackieren lassen). Andere Zielzahlen wurden einfach mal angehoben, warum auch immer, und rücken so in noch weitere Ferne.
Gerade unter einigen Filialleitern und von den Vorgesetzten aus wurde über jeden hinter seinem Rücken heftigst gelästert. Das ist also wirklich nur ein Posten, wenn man das Geld dringend braucht und sich aus der Position heraus anderweitig bewerben möchte.

Es gibt natürlich auch positive Seiten.
Je nach Gebiet gibt es nette Stammkunden, über deren Besuche man sich sehr freut. Und man kann auch großes Glück mit seinen Mitarbeitern haben.
Das wiegt in meinen Augen aber gerade bei der schlechten Bezahlung (eine Firma, die jetzt durch Mindestlohn den Mitarbeitern mehr zahlen muss, kann sich für diese Leistung nicht auf die Schulter klopfen) die Nachteile nicht auf.

Mein Tipp also: Finger weg, etwas besseres findet man immer.

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper Filialeitung Erfahrungen

Oh ja ich kann euch nur zustimmen.
Bin Filialleiter in Hessen. Ich bin auch sehr viel alleine, weil ich meine Aushilfen nicht öfter einsetzen darf laut Vorgabe.
Und jetzt, wo sie Mindestlohn bekommen, haben sie netto sogar mehr pro Stunde als ich, da Aushilfen ja keine Abzüge haben.

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper Gehalt

Ich bin seit Jahren bei Mc Paper beschäftigt. Wenn meine Kollegen nicht so nett wären , dann würde ich nicht da arbeiten. Ein Unternehmen was Vertriebsleiter und Vertriebsmanager bezahlt, sollte den eigentlichen Mitarbeitern in den Filialen mehr Stundenlohn zahlen. Die Vertriebsleiterin bei uns hat absolut keine Ahnung vom Sortiement. Kann keine Kasse bedienen und kriegt viel Geld.

Lounge Gast schrieb:

Kann mir jemand was über Mc Paper sagen? Betriebsklima,
Gehalt,...?

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper Filialeitung Erfahrungen

Was soll das ganze Gejammer ? Wieso lässt sich das jeder gefallen,es gibt eindeutige Grundsatzurteile Betreffs Arbeitszeit und deren Bezahlung,also wenn man betrieblich bedingt eine halbe Stunde vor Ladenöffnung da sein muss ist das zu vergütende Arbeitszeit,wieso geht keiner zum Arbeitsgericht und klagt für sein Recht?Ist dann doch bequemer sich anonym(feige) per internet zu beschweren,hat sich schon mal jemand gefragt was mit Betriebsrat oder Gewerkschaft ist? Scheint fast so als ob bei dem Verein die Gesetzgebung der BRD keine Gültigkeit hat,Leute was ist los ?Alles was über der Verkäuferin steht verdient sich dumm und dämlich,die die Arbeit vor Ort machen werden klein und dumm gehalten,das Druckmittel Kündigung zieht doch schon lange ncht mehr,euer Arbeitgeber weis so schon kaum wo er neue Leute hernehmen soll,das sieht man doch an den Versetzungen in den Filialen wo weder Logik noch Verstand zu sehen ist, wenn mal mal überlegt wie gewisse Gebietsleiter mit euch umspringen,da stellt sich doch die Frage ob es die Verantwortlichen bzw. die Besitzer der Kette überhaupt wissen,eine Frau die gezwungen wird den ganzen Tag nicht auf Toilette zu gehen? Hallo ? Offiziel darf man ja,,,,Laden zuschließen ....aber wehe man macht es...Hallo..es gibt Rechte..Pflichten habt ihr doch auch...sollte es einer der Obrigkeiten lesen und tatsächlich an den Mißständen im Unternehmen interessiert sein,dann steh ich gern Rede und Antwort,aber vielleicht ist es ja bequemer die Augen zu schließen,so lang das Konto schön voll ist schaut man doch lieber weg wie hier mit Menschenrechten umgesprungen wird,ich leite selber ein Unternehmen und würde mich schämen wenn ich mit meinen Angestellten so umspringe...im übrigen saug ich mir nichts aus den Fingern,ich könnte alles mit Fakten und Zahlen belegen,aber wer will das schon wissen....eine Mitarbeiterin bringt es im Jahr gut auf 150 bis 200 Arbeitsstunden die nicht bezahlt werden...das ausrechnen wieviel das ist für alle zusammen überlass ich anderen.....neben der Personalnummer seit ihr auch noch Menschen,seid nicht Eigentum des Unternehmens...Vertäge müssen von zwei seiten geschlossen und auch eingehalten werden...also bei Fragen gern Kontakt mit mir aufnehmen..

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper Filialleiterin NRW - Gehalt

Ich habe auch eine Frage bitte... Was bekommt man (Frau) denn nun brutto als Filialleiterin in NRW?

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper Filialleitung NRW - Gehalt, Erfahrungen

Traurigerweise muss ich dem Ganzen zustimmen. Ich arbeitete auch bei McPaper als Filialleitung und im Prinzip war bei uns alles was du tust falsch, selbst, wenn du es exakt so machst, wie dein VM das von dir verlangt. Es wird immer etwas gefunden. Und wenn es nichts in der Filiale selbst ist, dann gibt es plötzlich irgendwelche zwischenmenschlichen Probleme, die vorher nicht da waren.
Ich bin durch McPaper krank geworden und bin froh dort weg zu sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper Filialleitung

Darf ich fragen in welcher Stadt ? Habe es auch durch und werde gegen dieses Unternehmen vorgehen

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper Filialleitung

Und bist du gegen die vorgegangen?

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper Filialleitung Gehalt

Ich verdiene als Filialleitung 1430? brutto, knapp 1050? bekomme ich raus.
Man lässt das alles mit sich machen, weil man froh ist, überhaupt Arbeit zu haben!
Und über einige Punkte lässt sich nicht verhandeln, wenn ich auf's Klo muss,
gehe ich. Tür zu für 5 Min. und gut. Da KANN keiner was sagen!
Ich mach das auch nicht mit, wenn ich mal wieder die Aushilfsstunden kürzen soll. Ich setze
dennoch soviel ein, wie nötig. Punkt.
Ich stehe 6 Std. täglich alleine im Laden, aber keine Minute länger. Bürokram erledige
ich an der Kasse, der Rest ist eine reine Organisationsfrage.
15 Min. vor Arbeitsbeginn zu erscheinen ist allgemein üblich, wischen und
fegen ebenfalls.

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper

Ich würde mich gerne mit einigen von Euch mal austauschen, da würde ich mich sehr drüber freuen.

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper

Arbeite jetzt auch seit einer Weile bei McPaper und kann absolut ALLES obengenannte bestätigen. Habe auch schon mit Kollegen aus anderen Filialen gesprochen, genau das gleiche, das hat bei McPaper scheinbar seit Jahren Methode. Ziehe im Moment auch in Erwägung, etwas rechtliches dagegen zu unternehmen.
Ich mich freuen, mich vielleicht mit ein paar von euch ausztauschen zu können (ich weiß nicht so genau, wie das hier im Rahmen des Forums geht), habe nächste Woche ein Gespräch mit der regionalen Betriebsleitung und bin sehr gespannt wie das läuft. Wenn ich hier so die Posts lese, unglaublich, seit wann McPaper das schon abzieht.

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper

Bist Du in NRW beschäftigt?
katzeshiva@gmx.de
Wenn Du magst, meld Dich einfach..

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper Vorstellungsgespräch

Hatte heute ein Vorstellungsgespräch, aber werde es mir jetzt wohl noch einmal überlegen...da habe ich echt keine Lust drauf

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper

Ich arbeite seit einigen Jahren bei McPaper. Ich kann euch nur raten, lasst die Finger davon. Es findet sich meiner Meinung nach immer etwas besseres.

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper

warum sollte auch man als wiwi auch bei mcpaper anfangen?

Da hat man als schüler gearbeitet. Bereits als student verkauft man sich da unter wert.

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper Kündigung

WiWi Gast schrieb am 16.01.2010:

Ich selber bin bei Mc Paper beschäftigt....

Als Aushilfe wirst du 6 euro bekommen und ca. 40 stunden im momat haben. Ich selber arbeite 120 Stunden als Stellvertretung der Filialleitung... bekomme 9€ BRUTTO

Hallo hab eine Frage wenn man Kündigung abgeht und erst 2 Wochen gearbeitet hat wie lange muss man noch arbeiten bei aushilfe

antworten
WiWi Gast

"Flexibilität ist oberstes Gebot"

Ich bin zwar kein Wirtschaftswissenschaftler, möchte aber unbedingt wieder arbeiten, gerne in Teilzeit aus (gesundheitlichen) Gründen. So war ich verständlicherweise froh, über die Chance auf ein Vorstellungsgespräch bei McPaper in einer NRW Filiale. Beworben hatte ich mich auf eine Teilzeitstelle mit 20 Std./Woche, wobei - wie ich erfuhr - schon die Verteilung der Arbeitsstunden äußerst flexibel gehandhabt wird: 1 Woche an 3-4 Tagen oder jede Woche 3 Tage, aber immer zwischen 3-6 Stunden/Arbeitstag. Darüber hinaus habe ich "Gewehr bei Fuß" zu stehen, für den Fall personeller Engpässe (z.B. durch plötzliche Krankheitsausfälle etc.) Im gleichen Atemzuge fragte man mich aus, wie viele "Termine" ich denn so persönlich im Monat hätte, weil es" schließlich nicht ginge, dass man mich anruft und ich ständig ablehne". Dann habe man ein Problem mit mir. Es käme ja schließlich nicht ständig vor...(Bei den "Terminen" geht es - wohlgemerkt - um Verabredungen in meiner Freizeit, von mir geplant auf der Grundlage des versprochenen (verbindlichen) Arbeitsplanes - erstellt einen Monat im Voraus (!) Ich bin absolut bereit, mal auszuhelfen, wenn Not am Mann ist - schließlich kann man über alles r e d e n und sich einigen. Das scheint aber nicht auszureichen, jedenfalls warf mir meine Gesprächspartnerin mangelnde Flexibilität vor und unterstellte mir Unwilligkeit. Für mich zählt Verlässlichkeit zu den wichtigsten Tugenden - privat und beruflich. Deshalb fand ich es gar nicht OK, dass man mich - trotz von McPaper selbst gewählten Termines - ca. 15 Minuten auf das Gespräch warten ließ und dann nicht einmal nötig hatte, sich dafür bei mir zu entschuldigen. Das ist "mangelnder Respekt" vor dem Bewerber und lässt Rückschlüsse auf den Umgang mit den Mitarbeitern zu....

antworten
WiWi Gast

"Mc-Paper: Flexibilität ist oberstes Gebot"

Ich möchte unbedingt arbeiten, gerne in Teilzeit aus (gesundheitlichen) Gründen. So war ich verständlicherweise froh, über die Chance auf ein Vorstellungsgespräch bei McPaper in einer NRW Filiale. Beworben hatte ich mich auf eine Teilzeitstelle mit 20 Std./Woche, wobei - wie ich erfuhr - schon die Verteilung der Arbeitsstunden äußerst flexibel gehandhabt wird: 1 Woche an 3-4 Tagen oder jede Woche 3 Tage, aber immer zwischen 3-6 Stunden/Arbeitstag. Darüber hinaus habe ich "Gewehr bei Fuß" zu stehen, für den Fall personeller Engpässe (z.B. durch plötzliche Krankheitsausfälle etc.) Im gleichen Atemzuge fragte man mich aus, wie viele "Termine" ich denn so persönlich im Monat hätte, weil es" schließlich nicht ginge, dass man mich anruft und ich ständig ablehne". Dann habe man ein Problem mit mir. Es käme ja schließlich nicht ständig vor...(Bei den "Terminen" geht es - wohlgemerkt - um Verabredungen in meiner Freizeit, von mir geplant auf der Grundlage des versprochenen (verbindlichen) Arbeitsplanes - erstellt einen Monat im Voraus (!) Ich bin absolut bereit, mal auszuhelfen, wenn Not am Mann ist - schließlich kann man über alles r e d e n und sich einigen. Das scheint aber nicht auszureichen, jedenfalls warf mir meine Gesprächspartnerin mangelnde Flexibilität vor und unterstellte mir Unwilligkeit. Für mich zählt Verlässlichkeit zu den wichtigsten Tugenden - privat und beruflich. Deshalb fand ich es gar nicht OK, dass man mich - trotz von McPaper selbst gewählten Termines - ca. 15 Minuten auf das Gespräch warten ließ und dann nicht einmal nötig hatte, sich dafür bei mir zu entschuldigen. Das ist "mangelnder Respekt" vor dem Bewerber und lässt Rückschlüsse auf den Umgang mit den Mitarbeitern zu.... (Passt perfekt ins Bild, das die Vorgängerkommentare von McP. zeichnen.)

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper

Wenn man seinen Job ordentlich macht und sich vernünftig organisiert, kann man es gut aushalten. Es ist halt ein Job und kein Freizeitvergnügen.

antworten
WiWi Gast

Re: Mc Paper

WiWi Gast schrieb am 14.11.2017:

Wenn man seinen Job ordentlich macht und sich vernünftig organisiert, kann man es gut aushalten. Es ist halt ein Job und kein Freizeitvergnügen.

Richtig.
Es gibt immer Dinge, die man anders oder besser machen kann, in welchem Beruf gibt es das nicht?
Im Büro muss ich meinen Arbeitsplatz genauso sauber halten wie meinen Laden im Verkauf.
15 Min. vor Schichtbeginn am Arbeitsplatz zu sein ist völlig normal.

Ich habe ein gutes Verhältnis zu meiner VM, ansonsten besteht immer die Möglichkeit, die Filiale zu wechseln, wenn man nicht miteinander klar kommt.
Man muss nur mal sein Maul aufmachen, nur sprechenden Menschen kann geholfen werden!

antworten
WiWi Gast

Re: McPaper

WiWi Gast schrieb am 28.11.2012:

wie viel verdient man als Vollzeitkraft???

antworten
WiWi Gast

Re: McPaper

WiWi Gast schrieb am 01.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 28.11.2012:

wie viel verdient man als Vollzeitkraft???

19,10 EUR Stunde

antworten
WiWi Gast

Re: McPaper

WiWi Gast schrieb am 02.01.2019:

wie viel verdient man als Vollzeitkraft???

19,10 EUR Stunde
Nie im Leben bekommt man.bei Mc soviel Kohle....Never.....

Für mich einer der asozialsten AG die es gibt

antworten
harddone

Re: McPaper

150 Stunden im Monat, 1550,00 € Brutto

Ich bin oft bis zu 6 Stunden alleine im Geschäft, ohne mal die Möglichkeit die Toilette aufzusuchen (was ja nicht erlaubt ist, da der Laden dann kurze Zeit unbeaufsichtig ist,

antworten

Artikel zu McPaper

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein weißes Schild an einer roten Wand mit roter Aufschrift Warenausgabe und einem Pfeil nach links.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Eine blaue Mappe mit der weißen Aufschrift Bewerbung rechts oben in der Ecke, auf einem Hocker im Garten.

Die Hochschul-Recruiting-Studie 2014 der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf. Die Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf die Praxiserfahrung, den passenden Studiengang und Studienschwerpunkt.

So gelingt ein erfolgreicher Berufseinstieg

Berufseinstieg: Tipps zum Berufsstart

Der erste Arbeitstag steht bald an und die Nervosität steigt. Nach dem Studium beginnt nun ein weiterer Lebensabschnitt. Es ist eine völlig neue Welt mit anderen Spielregeln: Wie freundlich sind die Kollegen? Ist der Chef auch während der Arbeit nett? Was tun, wenn man eine Aufgabe nicht erledigen kann? Die besten Tipps für einen gelungenen Berufseinstieg!

OECD-Bildungsbericht 2014 - Rekordniveau bei Hochschulabschlüssen

Eine bunte Rechenmaschine für Kinder aus Holzkugeln.

In Deutschland erwerben mit 31 Prozent so viele wie nie einen Hochschulabschluss und ihre Jobaussichten sind perfekt. Nur 2,4 Prozent der Akademiker sind arbeitslos und sie verdienten 2012 mit einem Studium 74 Prozent mehr als ohne. Das geht aus dem aktuellen OECD-Bericht 2014 „Bildung auf einen Blick“ hervor.

6 Prozent mehr Hochschul­absol­venten im Jahr 2013

Eine undurchsichtige Tür mit dem angeklebten Papierschild Prüfung.

Im Prüfungsjahr 2013 erwarben rund 436 400 Absolventinnen und Absolventen einen Hochschul­abschluss an deutschen Hochschulen. In den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften waren es insgesamt 139 756 Hochschul­absol­venten, von denen 80 529 einen Bachelorabschluss machten.

Antworten auf Mc Paper

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 44 Beiträge

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie