DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WiePersonalentwicklung

Quereinstieg Personalentwicklung

Autor
Beitrag
Louis

Quereinstieg Personalentwicklung

Hallo zusammen,

ich suche nach ergänzendem Rat von Leuten, die etwas zu Erfolgschancen bzw. zur Herangehensweise bei meinem Wunsch nach einem Quereinstieg im Bereich Personalentwicklung sagen können.

Ich habe eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel und ein Sozialpädagogik Studium (FH) sowie vier Jahre Berufserfahrung im Bildungsträgerbereich. Dass meine Erfolgsaussichten nicht ideal sind, weiß ich. Dennoch will ich nichts unversucht lassen.

Über einen Bildungsscheck hätte ich nun die Möglichkeit, eine Weiterbildung zu machen. Hier müsste ich mich zwischen einem freien Bildungsträger, der in einem Angebot "Personalentwickler" neben allgemeinen kaufmännischen, rechtlichen und HR-spezifischen Grundlagen auch ein Modul Wirtschaftsenglisch, SAP Basic-Zertifikate (HCM und Allgemeiner Anwender (?), den ADA-Schein und TÜV Zertifzierungen zum Qualitätsauditor , Qualitätsmanager und Qualitätsbeauftragten und spezifischeren Weiterbildungsangeboten (ggf. auch IHK-zertifizierter Personalentwickler), die sich eher speziell mit konkreter Methodik der PE beschäftigen, entscheiden.

Ersteres Angebot vermittelt mir sicher wichtige Grundlagen und ich kann mir SAP-Kenntnisse erarbeiten und mein Englisch auffrischen, was mir sehr wichtig erscheint. Allerdings fehlt mir hier die konkrete Methodik. Die Methodiklastigeren Angebot sind im Gegenzug aber sehr schlank und vermitteln nichts in Richtung SAP, Englisch oder generelle kfm. Hintergründe.

Wer kann mir eine Einschätzung geben, was mir in der Praxis besere Karten verschafft und mir ggf. noch weitere Tipps geben?

Vielen Dank!

antworten

Artikel zu Personalentwicklung

Weltwirtschaftskrise bringt Personalentwickler in schwierige Lage

Weltwirtschaftkrise Personaler Karriere

Die Weltwirtschaftskrise bringt Personalentwickler in eine schwierige Lage: Einerseits sollen sie Stellen abbauen und Kosten senken. Andererseits trifft der Mangel an hoch qualifizierten Fachkräften die Unternehmen doppelt hart.

Studie Personalentwicklung 2008: Personalentwicklung ist Strategiethema

Ein blaues Schild mit der weißen Aufschrift Personal.

61,5 Prozent der Personalleiter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz messen der Personalentwicklung einen hohen Stellenwert bei. Nur 6,2 Prozent bewerten die Personalentwicklung als eher unbedeutend für ihr Unternehmen. Dabei

Skript-Tipp: Management Development - Personalentwicklung

Ein blaues Schild mit der weißen Aufschrift Personal.

So manch gelungenes Skript ist in den Weiten des Internet verborgen. WiWi-TReFF stellt euch im Skript-Tipp der Woche jeweils eines davon vor. Diese Woche ein Skript zu Management Development (Personalentwicklung).

Personalentwicklung für den Mittelstand

Ziel des mit 1,6 Millionen Euro geförderten Projekts »Nova.PE« ist es, kleine und mittlere Unternehmen auf den Gebieten Wissensmanagement und Personalentwicklung zu unterstützen. Die Teilnahme ist für Unternehmen kostenlos.

Studie über Strategien zur Mitarbeiterförderung

Bürogebaeude Frankfurt an dem der neue Markenname "Deloitte" steht.

In drei Jahren wird die erste Welle der Baby Boomer 62 Jahre alt. Laut Umfrage von Deloitte schätzt ein Drittel aller befragten Unternehmen, dass sie bis 2008 mindestens elf Prozent ihrer derzeitigen Belegschaft verlieren.

HR-Barometer: Mitarbeiterentwicklung & Kostenabbau im Fokus

Das Schild "Fokusgruppe" weisst den Teilnehmern einer Fokusgruppe zum Thema "Imageanalyse in der Bierbranche" an der Uni den Weg.

Die Personal- und Führungskräfteentwicklung steht für die Personalleiter in Unternehmen derzeit an oberster Stelle ihrer Themenagenda. Das Thema »War for Talents« steht dagegen ganz unten auf der HR-Agenda.

Aufbaustudium Personalentwicklung in Erfurt

Aufbaustudium Personalentwicklung

Noch einige freie Studienplätze am Zentrum für Weiterbildung der FH Erfurt - Anmeldung bis 1. März möglich

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Antworten auf Quereinstieg Personalentwicklung

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 1 Beiträge

Diskussionen zu Personalentwicklung

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie