DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieInterhyp

Re: Interhyp Vorstellungsgespräch - Fragen, Case Study, Rollenspiel

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Einstieg bei Interhyp

Hallo,ich habe ein Angebot von Interhyp erhalten als Junior Finanzberater. Hat jemand von euch berufliche Erfahrungen mit Interhyp und kann etwas über das Arbeitsklima und die Gehaltsaussichten sagen?
Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

Nicht schlecht, ich habs nicht geschaft, dieser jobfidence test war nicht mein ding. Klima soll gut sein

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

ja ich halte den test auch für etwas fragwürdig und vor allem auch welche Art irgendeine vorhandene oder nicht vorhandene Kompetenz gemessen werden soll, aber das ganze ist ja "wissenschaftlich erwiesen". Klima ist glaube ich auch gut, hatte in Mü so das gefühl.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

wie sind denn die gehaltsaussichten?
ist ja ein interessantes und wachstumsstarkes unternehmen

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

du kannst nach der Probezeit entscheiden, ob du weiterhin ein Festgehalt beziehst oder ob du provisionsbasiert arbeiten möchtest, aber wieviel du dann verdienrn kannst, weiß ich nicht, arbeite noch (?) nicht bei Interhyp

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

Also bei mir hat das Telefoninterview statt der angekündigten 30 min nur 5 min gedauert. Wohl eher kein gutes Zeichen ;-) !!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

Das Telefoninterview ist total egal, erkundige dich mal lieber über diesen Jobfidence test. Der ist echt übel. Bei den Fragen mußt du Rücksichtslosund Rücksichtsvoll gleichzeitig sein. Den Test halte ich für totalen Unfug, die Fragen sind echt bescheuert. Bereite dich darauf bloß gut vor und sei auf keinen Fall wie du wirklich bist, sondern antworte immer provokativ.

Eine Bsp. Frage: Ein Busfahrer macht die Tür zu obwohl ein Passant noch beim einsteigen ist. Der Passant regt sich auf das das gefährlich ist. Was wäre eine passende Antwort des Busfahrers:
Richtige Antwort wäre hier zu sagen, das ist überhaupt nicht gefährlich. Falsch vom Busfahrer wäre sich zu entschuldigen.

Ich hoffe du verstehst was ich damit meine. Könnte noch mehr von diesen Beispiel Fragen nennen, ein paar weis ich noch.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

Na dann immer raus damit. Ein paar weitere Beispiele können nicht schaden.

Bin mir trotzdem nicht sicher, on ich nicht eh raus bin. Nach dem kurzen Telefoninterview. Aufgehört haben wir, als sie nach meinen Kenntnissen und Fähigkeiten im Bausparen fragte (1-10) und ich habe mit 7 geantwortet. Hätte wohl höher gehen sollen.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

Gibts keine weiteren Erfahrungsberichte? Muss in 2 Wochen auch dort hin...
Mich würde auch interessieren, was die in den anschließenden Interviews noch fragen!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

Bis zu den Interviews mußt du erstmal kommen, die meisten fliegen nach diesem Jobfidence Test raus. Ging mir genau so. Wenn du im Interview bist hast du es eigentlich schon geschaft, bei uns haben alle eine Stelle bekommen die den Test gepackt haben.

Man muß morgens um 9 Uhr da sein, dann kommt der Test (2 Stunden), danach kommen total langweilige präsentationen, dann das Testergebnis.. Jeder bekommt einen Zettel wo eine Uhrzeit oder mehrere Uhrzeiten drauf stehen, das sind die Termine für ein Gespräch/Mehrere Gespräche. Hast du nur einen Termin, bist du raus. Hast du mehrere, bist du weiter. Ich hatte nur einen Termin, das war dann mit einem Psychologen der diesen Jobfidence Test entwickelt hat. Der hat mir dann erzählt wie scheiße ich bin und wie toll der Test ist.

Was sich allerdings gelohnt hat: Ich bin mit dem Auto angereist, und dann haben die mir kilometerpauschale erstattet.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

was war denn das für eine strecke, von sylt nach garmisch oder was?

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

der test ist gar nicht so schwer und die busfahrerantwort ist völlig falsch! entschuldigen gibt volle punktzahl und provozieren fliegt raus!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

Die Strecke war von FLensburg nach München.

Zum letzten posting: Daran was du da schreibst kann man sehen, daß du den Test gar nicht kennst. Es gibt nämlich keine Punktzahl und rausfliegen kann man auch nicht. Es wird ein Gutachten erstellt, da steht dann man ist zu weich, zu hart, zu unflexiblel.... Falsch und richtig gibt es nicht, Punkte erst recht nicht. Aber Hauptsache du kannst pöbeln...

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

ich will gar nicht pöbeln. ich hab an diesem test teilgenommen. ich wollte es nur kurz machen und nicht so stehen lassen. die busfahrer-frage ist eine beispielfrage, die gar nicht beantwortet wird. es gibt "idealpunkte" bei den verhaltensbereichen sind das mittlere ausprägungen. "rausfliegen" wird jeder, der dich im ausschlussbereich für die position befindet. so fliegt man für die vertriebsposition raus, wenn man regeltreu ist - erscheint mir verständlich. flexibilität ist in diesem fall "richtig".
vielleicht machen es dies anführungszeichen verständlicher.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

Hi Leute,
ich arbeite bei Interhyp und ich muss sagen, es macht richtig Spaß. Wenn man erst einmal die 7 Wochen Ausbildung hinter sich gebracht hat, gehts richtig los! Das Arbeitsklima ist super, aber es wird schon ein wachsames Auge auf die eigene Leistung geworfen und alles kann kontrolliert und gemessen werden.
Trotzdem würde ich so einen Job jedem empfehlen, der stressresistent und leistungsorientiert arbeiten möchte...

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

Die Busfahrerfrage gibt es definitiv, und man merkt wirklich das du den test nicht gemacht hast weil du nur Schwachsinn schreibst. ABer ist ja auch egal, es muß ja immer Leute mit einer Hasskappe geben.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

oh man, kein wunder, dass du kein auswahlverfahren bestehst. vermutlich scheiterst du schon an den ersten aufgaben - intelligenzanpassung und intelligenzorganisation - dir fehlt auffassungsgabe! busfahrerfrage ist die beispielfrage, die vorgelsen wird, damit auch JEDER versteht, wie man dieses arbeitsheft bearbeiten soll.
ich hab den job und bin sehr glücklich damit. dir auch noch viel erfolg für die zukunft und vor allem: selbstkritisch bleiben!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

Ein interessanter Beitrag von einem Insider:
Geld: Bei der Interhyp als Junior Berater anzufangen, ist finanziell nicht lukrativ. Du erhälst fest ca. 2,000 EUR/Monat und wenn du ein bestimmtes Volumen and Baufinanzierungsabschlüssen machst, kannst du noch mehr erhalten. Du erhälst anfänglich eher schlechte Kunden zugewiesen, bei denen nicht viel Provision abfällt. Erst nach einem Jahr, und wenn dein Teamleiter von dir überzeugt ist, dann werden die Kunden besser und lukrativer.

Kollegen: Nichtsdestotrotz ist die Atmösphäre sehr gut und die Expansion ermöglicht dir tolle Aufstiegschancen. Die beiden Bosse sind nah dran am geschehen, die zweite Führungseben trimmen die Teamleiter auf Zahlen und das ganze läuft.

test: Den Jobfidence Test kannst du meistern wenn du weisst was sie wollen: Sie wollen abschlussorientierte und keine prozessorientierten Typen. Achte bei den Antworten auf folgendes: angekommen ist besser als unterwegs, auf dem gipfel ist besser als beim klettern, im bus sitzen besser als nebenherlaufen usw. dann kommt das ganze zeichenzeugs. bin mir nicht sicher wie das gewertet wird. jedenfalls wirst du schon checken was sie letztlich wollen: aufgeweckte, hochdeutsch-sprechende und nette (teamfähige)Berater, die Geld und Provisionen mögen.

geld II: falls du dich gut schlägst und deine pipeline voll hast, sind min. 5000 EUR pro monat keine seltenheit.

du sitzt den ganzen tag vor dem bildschirm mit deinem headset an und um dich herum klingelt und quatscht es.

viel glück und bis bald!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

Also ich hab an dem Test teilgenommen und kann an dieser Stelle ausführlich davon berichten. Mit diesen Informationen sollte der Test für JEDEN sehr einfach machbar sein...

Folgende Bereiche werden getestet:

I. Intelligenz-Anpassung
d.h. Beherrschung numerischer und verbaler Fertigkeiten

4 Subtests:
1) Ergänze aus 4 Antwortvorgaben:
z.B. Ein Onkel ist … älter als sein Neffe (immer/meistens/manchmal/nie)
2) Ergänze aus 4 Antwortvorgaben:
z.B. Haus zu Garage wie Auto zu …
3) Mathematische Textaufgaben (Dreisatz)
4) Zahlenreihen ergänzen

II. Intelligenz-Organisation:
d.h Fähigkeit zu analytischem und kombinatorischem Denken

Ergänze letztes Feld einer 9-Felder-Matrix aus 8 gegebenen Antwortvorgaben

III. Umstellungs-Bereitschaft
d.h. Beweglichkeit in der Verfolgung von Zielen (regeltreu vs. flexibel)

Welche geometrische Figur finden Sie sympathischer?
z.B. geschlossene - offene, symmetrische - asymmetrische

IV. Leistungs-Motivation
d.h. Beweggründe, die zur Leistung anspornen (ergebnisorientiert vs. funktionsorientiert)

Welche bildliche Situation finden Sie sympathischer?
z.B. Berg hochklettern - den Gipfel bereits erstürmt zu haben

V. Stress-Stabilität
d.h. Ausmaß der Arbeits- und Konfliktlösefähigkeit in psychosozialen Belastungssituationen (stresslabil vs. stressstabil)

Welche der vier gegebenen Reaktionen halten Sie für angemessen/eher angemessen/weder noch/eher unangemessen/unangemessen?
z.B. Man wird mitten in der Nacht aus dem Bett geklingelt…

VI. Hartnäckigkeit
d.h. Reaktionstendenz beim Auftauchen von unerwarteten Schwierigkeiten, die die Zielerreichung behindern (nachgiebig vs. hartnäckig)

Welche der vier gegebenen Reaktionen halten Sie für voll zutreffend/eher zutreffend/weder noch/eher unzutreffend/voll unzutreffend?
z.B. Schmerzen während eines Marathon-Laufes… Aufgeben?, Weiterlaufen?...

Anmerkungen:
-Die Tests der Bereiche I bis IV sind zeitbegrenzt (ohne dass konkrete Zeiten genannt werden)
-Bei den Tests der Bereiche I und II sind hohe Werte vorteilhaft
-Bei den Tests der Bereiche II-VI sind eher mittlere Werte vorteilhaft, wobei aber Tendenzen zu ergebnisorientiert und zu stressstabil bestehen sollten

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

Hallo,

ich habe mich als Hochschulabsolventin für Business Development beworben. Weiß jemand etwas mehr über das Trainee? Wird das Gehalt dort auch so gering ausfallen? Es gibt ja schließlich keine "Kennzahlen" an denen man Provisionen fest machen kann.

Ich denke, dass Interhyp ein sehr interessantes Unternehmen ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

Hallo!

Hatte vor kurzem ein Telefoninterview, in dem ich auch nach meinen Gehaltsvorstellungen als Junior Finanzierungsberater gefragt wurde. Was kann man denn da verlangen? Eher 25000 oder eher 40000 ¤ p.a.? Sorry, aber habe keinen blassen Schimmer, ob es eher gerne gesehen wird, wenn man tiefstapelt (schließlich möchte man ja nicht überheblich sein) oder ob die lieber Leute haben wollen, die viel Geld verlangen, denn die müssen sich ja entsprechend anstrengen, um durch Provisionen auf das gewünschte Gehalt zu kommen.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

Hallo,

so gering sind die Gehälter gar nicht, die 40.000 kannst du ruhig angeben. Die hier genannten Zahlen sind übrigens nah an der Realität, beim Grundgehalt für Einsteiger gibts glücklicherweise etwas mehr.

Was die Telefoninterviews angeht, so muss man nicht mit Fachwissen angeben - auch Branchenfremde ohne Vorkenntnisse haben gute Chancen. Allein der Wille zählt - schließlich gibt es das Ausbildungsprogramm.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

hallo, ist ja super das man hier so einiges erfährt. ich bin gerade (4 tage nach telefoninterview) zum gespräch/test eingeladen worden. habe mich im bereich als servicemitarbeiter beworben. weiss jemand was man hier ca. an gehalt verlangen kann und noch weitere details zum test? sind diese bei allen stellen gleich? danke

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

Die Test sind bei allen Stellen gleich, lediglich die Auswertung verläuft leicht unterschiedlich.

Nur mal so zur Info: Die veranstalten JEDE WOCHE ein AC!

antworten
ThomKann

Re: Einstieg bei Interhyp

Gibt es irgendwo einen Online test zur Vorbereitung ?
Das wäre hilfreich, oder ??

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

Ich kann euch nur von dem Unternehmen Interhyp abraten!!!

Meiner Meinung nach eine total unseriöse Personalauswahl, anhand eines Persönlichkeitsmessverfahrens seine Mitarbeiter auszuwählen. Es gibt teilweise gar keine persönlichen Gespräche. Wenn man in dem Test schlecht abschneidet, ist man automatisch raus, ohne ein persönliches Gespräch gehabt zu haben. Das sagt doch allein schon alles über das Unternehmen...

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

War bei mir damals auch so. Telefoninterview, Einladung zu diesem depperten Jobfidence-Messverfahren und dann Absage. Zu einem persönlichen Gespräch kam es bei mir auch nicht. Ziemlich schwache Vorstellung meiner Meinung nach - Mitarbeiter sind anscheindend dort nicht sehr viel wert...

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg bei Interhyp

Kann mich meinen beiden Vorrednern nur anschließen. Personalauswahl anhand dieses ominösen Jobfidence-Messverfahres sehr sehr fragwürdig. Spricht nicht gerade für die Attraktivität des Arbeitgebers.

antworten
WiWi Gast

Jobfidence

In anderen Berufsfeldern wird der Test auch angewandt. Bin 2000 bei der Bewerbung zum Aufstieg in den gehobenen Polizeidienst wegen zu hoher Stressstabilität (98 von 100) gescheitert. Sollte man also nicht für möglich halten, dass man dabei zu stressstabil sein kann. Hab es jetzt geschafft, nicht rauszufliegen, aber man darf sich tatsächlich nicht so geben, wie man ist. Gutes Buch zur Vorbereitung auf den Jobfidence ist das Buch "Testtraining für Polizei und Feuerwehr". Da steht alles drin über den Jf. zum Lernen und Üben. Ist erfahrungsgemäß sowieso Auslegungs- bzw. Auswertungssache. Bei der Bewerbung zu einer UN mission war 98 bei der Stressstabilität wieder sehr positiv bewertet!
In diesem Sinne-viel Glück beim Test!

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Ich finde die strukturierte Aufgliederung sehr gut. Mich interessiert ob sich nun unter den aufgeführten Kapiteln noch weitere Testarten befinden. z.B. Sind unter den Subtest Mathematische Textaufgaben ausschließlich mathematische Textaufgaben oder ist dies nur ein Bsp. Gilt dies auch für die restlichen Subtest und die Intelligenz Organisation?? Des weiteren würde mich interessieren ob die 9 Felder Matrix mit Symbolen erfolgt?

Für eine Rückinfo wäre ich dankbar.

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Hier der Versuch einer Rückinfo auf Deine Frage.
Die einzelnen Testthemen, die dort angesprochen werden, entsprechen ziemlich genau dem JF-Test. Jedes Thema ist mit wirklich vielen Beispielen (und dazugehörigen) Lösungen unterlegt. Wirklich schwer sind logische Abstraktionen, welche im übrigen nichts mit den aristotelesschen syllogischen Denkweisen zu tun haben. Eine weitere interessante Geschichte ist die dort aufgezeigte Körpersprache bei Präsentationen und Interviews, insbesondere von sogenannten "Stressinterviews".
(bin übrigens kein Vertreter des Verlages, auch kein Buchhändler, sondern von diesem Buch wirklich überzeugt. Die Investition lohnt!
Gruss

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Mal ne blöde Frage...hab bei einem Personalberater auch den JF-Test gemacht...und auch so nen Testat mit meinen Ergebnissen bekommen. Könnt ich diese bei Interhyp nicht einfach vorzeigen...?Theoretisch könnt ich mir dann ja eine Anreise sparen!!Oder aber, wenn er den Jungens gefällt, direkt zum Interview kommen...;-) Oder mach ichs mir da zu einfach??

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Lass die Finger von dem Laden. Kenne einige Leute, die sich da persönlich vorgestellt haben und jeder hatte von schlechten Erfahrungen zu berichten... es gibt soviele gute Firmen, geh nicht zu den schlechten!

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Ich raffs nicht...einige berichten nur von guten Erfahrungen, andere nur von schlechten...entweder geht wirklich jeder mit völlig unterschiedlichen Erwartungen an den Jobeinstieg ran (was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann) oder aber viele Leute erzählen einfach nur Mist...Na ja, am besten wirds wohl sein, sich auf die eigenen Erfahrungen zu verlassen!!

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

hallo zusammen,
ich muss hier mal was richtig stellen: auch ich habe diesen test zuletzt gemacht und kann die kommentare von "schlechten unternemen" keineswegs nachvollziehen. das sind nur stimmen enttäuschter bewerber. ich habe den test gut hingekriegt und habe an dem verfahren nichts auszusetzen. die polizei benutzt das testverfahren ja auch....letztlich war dieses testverfahren ein sehr, sehr humaner, auf 90 min. abgekürzter AC, wobei nur in schriftlicher form, d.h. ohne gruppendiskussionen etc.
also da habe ich schon wesentlich "stressigere" tests erlebt.
FAZIT: ich habe von interhyp einen sehr netten und sympathischen eindruck gewonnen. potentielle bewerber sollten sich von den teilweise oben aufgeführten, negativen comments also nicht beienflussen. bewerbt euch und macht euch selber ein bild....grüsse von lukas.

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

klingt nach Werbung für Interhyp mein lieber Lukas

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Habe mich bei Interhyp beworben...vor rund 3 Wochen, bis jetzt aber nichts von denen gehört...dauerte das bei euch auch so lange??

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Will dir nicht zu nahe treten...aber wie kannst du sagen, laßt die Finger von Interhyp ohne dort gearbetet zu haben??Ich selber habe schlechte Erfahrungen mit den Personalern von Henkel gemacht, möchte jetzt aber nicht behaupten, dass man die Finger von Henkel lassen sollte...man kann sich durch den Bewerbungsprozess vielleicht ein kleines Bild von einem Unternehmen machen; die tägliche Arbeit ist dann aber noch etwas ganz anderes...

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Die kommischen Auswahlmethoden von Interhyp genugt auch nicht dazu die Persönlichkeit eines Berwerbers heraus zu finden. Ich finde die Firma unprofessionel.

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

....ging bei mir recht fix binnen 4 tagen. sorry, aber du wirst ne absage kriegen.....

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Jobfidence gut oder Jobfidence schlecht.... ist eigentlich doch egal!!!
Fakt ist die Firma macht sehr gute Zahlen und das dank Ihrer Mitarbeiter und Ihrem Jobfidence :)

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Hab jetzt mal wegen meiner Bewerbung nachgefragt...Auswahlverfahren läuft noch...die Zeiten, in denen man nach 4 Tagen Bescheid bekommt, sind anscheinend vorbei.Bin laut Interhyp (auch nach 2 Monaten) noch im Rennen...

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

hmm, bei mir hat es 4 tage gedauert :=)

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Hm, also ich habe den Test auch gemacht und die wollen mich sogar. Meiner Meinung nach spielt der Test und das Ergebnis gar keine Rolle. Die einzelnen Prüfpunkte sind so gewählt, dass das Ergebnis in die gewünschte Richtung interpretiert werden kann und man es Leuten mit gleichem Ergebnis sowohl positiv als auch negativ verkaufen kann. Ich glaube, dass es eher daurauf ankommt, was man für ein Typ ist. Ob der Eindruck sympathisch ist oder ob man den Eindruck einer Pflaume macht. Mein Telefoninterview hatte übrigens ungefähr 3 Minuten gedauert. Glaube, das schüchterne, introvertierte Leute null Chance haben, egal wie der Test ausfällt. Extrovertierte, sympathische aufgeschlossene Typen, kommen weiter. Egal wie der Test ausfällt. Seid Euch bewußt, dass man die ganze Zeit beobachtet wird, wie man sich in der Gruppe und gegenüber den Angestellten verhält. Manche unterhalten sich in den Pausen mit andern, manche staren halt nur aus dem Fenster. Man wird immer beobachtet.... wenn man sich das bewußt macht, ist man eigentlich schon durch. Glaub ich...

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Hallo. Ab wann fängst du denn an? Was habt ihr nach dem Test dann gemacht?

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Was passiert denn nach dem Test, bzw. bekommt man am Ende des Tages gleich Bescheid? Falls man den Test nicht besteht, "darf" man dann nach Hause?

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Muss man sich auf den Bewerbertag speziell auf was vorbereiten? Homepage von Interhyp, Baufiwissen, etc.?!?!?!?!?!?!

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Wenn man nach dem Test noch ein Interview hat, wird man dann sicher genommen? So hab ich das hier verstanden? Habt ihr noch am selben Tag erfahren ob ihr genommen wurdet?

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Nein, die melden sich 2 Tage später erst und teilen einem das Ergebnis am Telefon mit.

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

2 Tage nach dem Test gab es ein Telefonat, in dem die mir da positive Ergebnis mitgeteilt haben. Ob ich da anfange weiß ich noch nicht. Habe einen guten Job und bin mir noch nicht sicher ob es sich lohnt, diesen für die Interhyp aufzugeben. Wahrscheinlich nur, wenn es sich richtig im Portemonaie lohnt.

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Wenn die Dich nicht wollen, teilen die Dir das am gleichen Tag mit. Hast dann nur ein Gespräch, in dem der Test erleutert wird. Wenn Du mehrere Gespräche hast, sieht es schon ganz positiv aus. Die melden sich dann telefonisch noch einmal nach ein paar Tagen. Werden wohl untereinander erst die Ergebnisse und verschiedenen Eindrücke aus den unterschiedlichen Gesprächen analysieren.

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Also ich hatte 2 Gespräche. Ein Einzelgespräch und eins wg dem Test. Paar Tage später melden sie sich dann telefonisch. Fand den Ablauf am Nachmittag, das alles durcheinander war, die Leute zertreut, manche mussten richtig lange warten bis sie ihr Gespräche hatten, nicht so toll.

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Hallo zusammen!
Ich hatte neben der Testerläuterung noch ein weiteres Interview. Darin haben wir uns zu dritt eine halbe Stunde über meinen Lebenslauf u.a. unterhalten. Wer dabei der dritte im Bunde war, weiß ich bis jetzt nicht genau. Er erwähnte kurz was von Psycho-Onkel. Kennt den jemand? Ich habe im nachhinein gehört, dass einige dann noch ein drittes Gespräch hatten. Ist das das Gespräch mit Thema Gehaltsvorstellungen usw? Oder was geht da ab?
Zum Test: Ich halte den Test für ganz großen kokolores und bin 100 % überzeugt, dass ich den Test beim 2. und 3. Mal mit komplett anderen Ergebnissen abschließen könnte. Da ich ja so ergebnisorientiert sein soll, könnte es sein, dass ich meinen Gegenüber "überfahre" und nicht merke, was in ihm/ihr abgeht. Komisch ist nur, dass ich auch schon diverse Prüfungen und AC's hatte, in denen man feststellte, dass ich eine hohe Sozialkompetenz habe. Entweder irren diese diversen Prüfungskomissionen und auch meine Kunden, die sich teilweise schriftlich bei mir für die tolle, angenehme Beratung bedankt haben - und das waren mit Sicherheit nicht unbedingt Kunden, die zu den intelligentesten auf diesem Planeten gehörten - oder der Psycho-Test ist ganz großer Müll.
Naja, ich bin mal gespannt, Mo/Di soll ein Anruf kommen.
Insgesamt habe ich die Atmosphäre dort als sehr angenehm empfunden. Nur der Typ, der die Unternehmenspräsentation gemacht hat, hat ständig "normale" Banken in den Dreck gezogen. Ich denke, wenn man ein Unternehmen wie Interhyp hat, dass richtig gut performt, dann hat man es eigentlich nicht nötig, sich über Mitbewerber respektlos auszulassen. Was meint ihr?

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Ich bin vollkommen deiner Meinung, ich war auch dort.
Als was hast du dich beworben?

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Frust lass nach, Du bist umzingelt .......
Es muss schon hart sein, eine Absage zu bekommen !

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Hallo,
ich befinde mich derzeit auch mitten im Auswahlverfahren bei der Interhyp und habe den Jobfindence-Test gemacht, sowie auch die nachfolgenden Interviews.
Zuallererst erhebe ich größte Kritik an diejenigen, die eine Firma nach ihrem subjektiven Eindruck des JobFidence Tests als "unseriös" bewerten. Solche Kommentare sind absolut unterqualifiziert !!! Denjenigen kann ich als Tip auf den Weg geben, zuerst den Kopf einzuschalten und danach die Klappe aufzureissen. Danke!
Oder haltet ihr es für seriöser nach einem einstündigen Vorstellungsgespräch, in dem man weniger über die Stelle erfährt, als dann man von sich preisgibt einen Vertrag zu unterschreiben? Ich nicht.

1) Der JobFidence Test soll eine objektive Darstellung der jeweiligen Person sein. Ich persönlich finde das Auswahlverfahren aufwändig und ist auch sehr kostspielig für Interhyp. Ich habe nun schon einiges erlebt auf dem Arbeitsmarkt und finde ein ausführliches Auswahlverfahren (Telefoninterview, Jobfindencetest, persönliche Nachinterviews mit zukünftigen Vorgesetzten, Zweittermin zum Kennenlernen von evtl. künftigen Kollegen / Team) absolut SERIÖS. Dass ein psychologischer Test grundsätzlich nicht für jeden Verständlich ist, ist die eine Sache und auch seine Einschränkungen hat. Doch es ist eine einen an über 10000 Personen in der Praxis unter gleichen Bedingungen angewandten Test als "unserös" zu bezeichnen. Wer dies macht hat wohl den halben Tag verschlafen und / oder eine Absage danach bekommen.
Mit dem JobFidence Test arbeitet die Interhyp schon seit mehr als zwei Jahren (hab ich dort erfahren) und hat eine Trefferquote von 80%. Sprich 80% der Einstellungen auf Basis JobFidence und Interviews verlaufen positiv. Die restlichen 20% sind schwer ermittelbar, da diese davon abhängen wie man seine Talente auch nutzt.

2) Sich auf den Test vorzubereiten halte ich persönlich für eine weniger gute Idee. Der Test gibt ein sogenannten psyologisches Fremdbild wieder. Er sagt in aller Regel nicht wie "schlecht" ein Person ist, sondern mit welchen Eigenschaften und Voraussetzungen diese ausgestattet ist. Diese Eigenschaften sollten AUS DER SICHT BEIDER SEITEN !! möglichst gut zu den Anforderungen der künftigen Position passen. Wenn man sich hierauf vorbereitet und sich was künstlich zusammenkreuzt, dann ist es sehr gut Möglich, daß man bald wieder auf der Strasse steht, weil man sich und dem Arbeitgeber was vorgemacht hat.

3) Vorbereitung auf den Bewerbertag: Hierzu habe ich die Erfahrung gemacht, daß es sehr gut ist sich gründlich durch die Internetseite zu hangeln und Informationen über Gründung, Gründer, Filialen etc. anschaut und einprägt. Für die Interviews sollte man sich wie auf ein normales Vorstellungsgespräch vorbereiten. Lebenslauf erzählen können, eigene Schwächen und Stärken parat haben, wie sieht man sich im Job, was macht man wenn Probleme auftreten, wie stellt man sich den Job und den Alltag darin vor etc. pp.

Nichts desto trotz würden mich brennend Erfahrungen von Mitarbeitern der Firma Interhyp interessieren. Am besten in den internen Bereichen (z.B. Business Development, Projektmanagement etc.).

Viele Grüße schönen Tag und allen viel Erfolg die sich auf der Jobsuche befinden.

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Wurdest du von der Interhyp bezahlst, dass du das geschrieben hast!?!?
Stimmt und du kannst, obwohl du dort genauso wenig arbeitest wie wir, natürlich sagen, dass es dort toll, super und prima ist. Was ist das für eine Logik!?!?
Wg dem tollen Test: Du wirst immer Leute finden die 100% überzeugt sind und im Gegenzug gibt es genauso viele Leute/ Psychologen, die das Ganze für den größten Schmarn halten.

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Zur Vorbereitung auf den Tag kann man sich zwar durchs Net hangeln, aber da man die ganzen Infos auch an dem Tag gesagt bekommt, kann man das auch getrost lassen.
Empfehlen kann ich sich zur Vorbereitung ein Buch oder ein Programm zu kaufen und solche Tests (Textaufgaben, kleines 1x1, Windrose-Bilder etc.) zu üben und abzuchecken, was für einen Typ Mensch man in einer Branche erwartet könnte, denn dann kann man ganz gezielt den Psycho-Test austricksen. Natürlich muß man sich vorher im klaren darüber sein, was der Job bedeutet (Verkauf) und ob man das will oder nicht. Übrigens, wer im Internet recherchiert wird hinsichtlich Jobfidence schnell fündig und so kann man sich ganz leicht ausmalen, was man braucht, wie z.B. Ergebnisorientierung.
Viel Spaß!

antworten
WiWi Gast

Business Development

Hallo!
Habe mich kürzlich auch bei der Interhyp als Hochschulabsolvent für den Bereich Business Development beworben und habe in wenigen Tagen dieses Telefoninterview.
Was fragen Sie denn dort alles? kann sich da jmd erinnern? und wie sieht es in diesem Bereich mit spezifischen Baufinanz-Wissen aus - schließlich ist es ja keine Bewerbung als Finanzberater/Vertriebler?

Schon mal vielen Dank für Infos!
Tom

antworten
WiWi Gast

Business Development

Hallo!
Habe mich kürzlich auch bei der Interhyp als Hochschulabsolvent für den Bereich Business Development beworben und habe in wenigen Tagen dieses Telefoninterview.
Was fragen Sie denn dort alles? kann sich da jmd erinnern? und wie sieht es in diesem Bereich mit spezifischen Baufinanz-Wissen aus - schließlich ist es ja keine Bewerbung als Finanzberater/Vertriebler?

Schon mal vielen Dank für Infos!
Tom

antworten
WiWi Gast

Re: Business Development

Und? Wie ist es gelaufen?

antworten
WiWi Gast

Re: Business Development

ich bin im recall nach dem telef. interview und genauso werde ich die folgende veranstaltung auch ansehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

HI ho,
habe da mal ne Frage. Du hast gesagt das im Buch"Testrai...." alles über Jobfidence drin steht!? Habe nichts gefunden, heisst es dort anders? Warst du schon beim Test gewesen? Ich muss am 26.4.07 hin. Mein letzte Chance.... Kannst mir da bissel helfen?!

Thx u Gruss

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Und? Hat's geklappt?

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Hallo ich hab den Test auch gemacht. Ich kann nur raten bei den ersten Aufgaben Textaufgaben, Dreisatz, Zahlenreihen ergänzen und Gegenteil von Wörten suchen, sowie Gemeinsamkeiten suchen wie Auto verhält sich zu Garage wie Vogel zu Nest. Bitte so schnell als möglich zu antworten, evtl. auch die eine od. andere Frage die man so schnell nicht beantworten kann, zu überspringen da die Zeit rennt.

Auch bei den Zahlenreichen ergänzen ist es ebenfalls so. Vom Gefühlen ist es so dass es kürzer ist als 1 Minute und schon ist die Zeit rum. Textaufgaben mit Dreisatz kommen auch vor. Wenn man sich gut vorbereitet zum Beispiel unter http://ruv.cocomore.com/einstellungstest/index.php?idx=9
da findest man verschiedene Textaufgaben, Dreisatz und Zahlenreihen ergänzen. Aber auch wie auch beim ruv Test "Unterschiede erkennen" Das sind Symbole die man ergänzen muss. Das fand ich jetzt zum Beispiel super einfach weil es mir schon in der Schule voll Spaß gemacht hat, aber wer es nicht mag der hat es voll schwer. Das ist ebenfalls unter Zeitdruck zu erledigen, zum Schluss wenn die schweren Aufgaben kommen meint man es sind nur 3 Sek. die man Zeit hat zur Auswahl. Also alles in Allem mit Übung bekommt man das gut hin.

Wobei es schon so ist dass man den Test grade bei den Bildchen die Auswahl zwischen Arbeiten und sich seinen Erfolg ansehen, aussuchen muss, schon durchschauen kann. Die wollen den Durchschnittsmenschen, also geben wir denen den Durchschnittsmenschen. Gott sei Dank sind wir aber alle nicht gleich. Aber wie gesagt mit ein bißchen Vorbereitung sind wir alle Druchschnitt, so wie sie es wollen und wir bekommen den Job.

Wer sich die Fragen zu: Es schellt Sie jemand Mitten in der Nacht aus dem Bett" wie reagieren Sie? oder " Der Busfahrer klemmt sie in der Tür ein " wie reagieren Sie?, ausgedacht hat, ist sicherlich noch nicht von einem Kumpel aus dem Bett geschellt worden oder ist jemals mit dem Bus gefahren sonst wüßte man, dass man immer unterschiedlich auf die jeweilige Situation reagiert und niemals jeden Tag (oder Nacht) auf die Frage gleich reagiert und antwortet.

Ist man Z.B. zum WE erst um 3h im Bett und es schnell um fünf nach 3h reagiere ich anders als wenn ich schon um 22h schlafen ging. Und zum Busfahrer, ist er ein Nachbar und meine Eltern sind schon mit dem zur Schule gegangen, maul ich den anders an als wenn es mein Onkel wäre der Busfahrer ist, oder? Nun gut, sie wollen es so also bekommen sie die Antwort die sie hören wollen nicht wie wir wirklich reagieren, darin sehe ich das Problem.

Auch bei den "Formen" (Kreis Rechteckt Würfel) die in einem Teststück vorkommen und die man sich aussuchen soll ist es so. Die die immer die graden "Formen" nehmen sind nicht flexibel und nicht veränderungsbereit, die die immer die "offenen" Formen oder krummen Formen aussuchen sind stark veränderungsbereit, auch da bitte den Druchschnitt auswählen mal grade Form mal ungrade Form. Wenn man zu flexibel ist, ist das auch nichts! (Man soll sich auch anpassen können, aber wiederum nicht zu viel, so heißt es im Ergebnis) Ich hab den Test bestanden und den Job! Also keine Bange! Ich drück die Daumen! Es wird schon bei Euch klappen. Tät mich freuen von anderen Erfahrungen zum Test hier noch einiges zu lesen. Bin gespannt! Grüße Anna

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Hallo, ich hab noch vergessen zu schreiben, dass der Test unter 10.000 Akademikern (also nur Menschen mit abgeschlossener Hochschulausbildung) gemacht worden ist und nun mit uns als Otto-Normalverbraucher VERGLICHEN wird. Wer da also ein wenig schlechter abschneidet als er gedacht hat, das ist kein Grund zum traurig sein. Wie gesagt, kann man sich alles antrainieren und schon ist der Test bestanden. Wer aber meint ohne Vorbereitung in den Test zu gehen hat schon verloren. Das hat noch niemand geschafft und wenn ja bitte hier im Forum melden! :o) Grüße Anna

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Ist hier jemand, der diesen Donnerstag an der Bewerberkonferenz teilnimmt?

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Ich habe auch erst nach 3 Wochen einen Anruf erhalten. Dann gleich am selben Nachmittag das Telefoninterview. Am Ende des Gesprächs wurde ich schon zu dem Test nach München eingeladen.

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Noch jemand hier?

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Hallo,
ich habe auch bald den Test-Tag vor mir. Habe mich zur Finanzierungsberaterin im Vermittlergeschäft beworben und bin schon ganz gespannt. Ein Bekannt von mir arbeitet schon bei Interhyp und ist ganz begeistert.

Kann hier jemand über eigene Erfahrungen in der Firma schreiben ( das Forum ist ja anonym, als bitte ehrlich antworten) bzw. als Finanzierungsberater im Vermittlergeschäft? Wie sehen dort die Gehälter aus? Ähnlich wie als Privatkundenberater??

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Hallo,

auch ich habe Interesse an Interhyp. Ein Bekannter hat bisher gute Erfahrungen gemacht.

Mich ärgert, dass es hier einige frustrierte "Nicht-Angenommene" gibt, die hier ihren Frust loslassen.

Dachte, dass es auf die einfache Frage klare Antworten von Leuten gibt, die bei Interhyp tatsächlich Erfahrungen sammeln konnten.

mich interessiert zum Beispiel:

  • Wie ist das Betriebsklima (z.B. in Hamburg)?
  • Wie werden die Kunden verteilt? Gibt es Gezanke, Ellenbogenmentalität?
  • Warum gibt es jede Woche so einen AC? Fluktuation oder wirklich Wachstum (was doch auch mal begrenzt ist...)??
  • Verhältnis: Vorgesetzte zum Mitarbeiter?
  • wie wird die Leistung gemessen? Z.B. ein Darlehensvertrag pro Tag oder ähnlich?
  • Beratung des Kunden: Wirkliche Beratung oder ist der Druck zu groß, so dass auch, wie manchmal in der Bank, nicht wirklich kundenfreundlich entschieden wird??

Hoffe auf ehrliche Antworten von Erfahrenen und nicht frustirierten Abgesagten!!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

@Anna: Ich sollte mich wohl melden, denn ich habe den Test "geschafft", ohne jemals vorher etwas davon gehört zu haben und ohne gewusst zu haben, dass ich diesen Test machen werde.

Ich empfand den Test nicht als leicht, aber als durchschaubar. Im ersten Bereich gibt es nichts zu wissen - besser: nichts nicht zu wissen, denn hier ist ganz klar: je höher der Wert, desto besser (Wissen ist gut, mehr wissen ist besser). Der zweite Wert steht in Verbindung mit dem ersten - ganz klar. Hier muss es halt passen (oder passend gemacht werden ;-)).

Danach sollte man nicht den Fehler machen und meinen, dass Durchschnitt = gut ist. Es kommt auf die jeweiligen Anforderungen des Jobs an MIT TENDENZ ZUR MITTE. Jeder muss doch aber wissen, ob bei der Stelle eher Stressstabilität wichtig ist und ob man hartnäckig sein mmuss oder nicht.

Nach wie vor meine ich bei allen Auswahlverfahren, die ich bisher erlebt habe, egal ob aus der Sicht des Kandidaten oder der des Beobachters, ist das Wichtigste, sich so zu geben, wie man ist. Dazu, das ist natürlich wichtig, sollte man sich Gedanken machen, was wohl von einem erwartet wird und sich auch "in diese Richtung" verhalten oder antworten. Aber nie so, dass man sich verstellt, denn damit fliegt man über kurz oder lang auf die Schnauze - meiner Meinung nach.

Gruß vom "Jobfidence-Getesteten"

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

also ich arbeite dort und kann niemandem empfehlen, dort anzufangen. Interhyp kümmert sich nicht um die eigenen Mitarbeiter (und das schreibe ich nicht aus Frust oder so). Momentan haben wir eine große Kündigungswelle, daher auch die vielen Jobangebote auf der Homepage

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

aha? und wieso die Kündigungswelle? also ich hab nächsten donnerstag meinen Bewerbertag und fände es schon spannend wie du zu dieser Meinung kommst.

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Hallo,
ich habe die Bewerberkonfernz nun auch drei Wochen hinter mir und mir liegt ein konkretes Angebot als Finanzierungsberater vor. Die vorherigen Einträge zum Jobfidance-Test kann ich nur bestätigen, genauso ist es abgelaufen.
Aufgrund der letzten Einträge (vorallem der Eintrag vom 25.7.) bringt mich jetzt allerdings ins Grübeln, ob ich die Stelle annehmen soll. Bisher hatte ich einen guten Eindruck von Interhyp bzw. Prohyp aber bei der beschriebenen Kündigungswelle sind die Aussichten ja nicht so rosig.
Kannst du vielleicht noch kurz beschreiben, wie diese Kündigungen begründet sind? Kündigen die Mitarbeiter selbst oder werden sie gekündigt?

Ich bin allerdings in der sehr glücklichen Lage, noch zwei andere Angebote auf dem Tisch zu haben...

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Die vielen Jobangebote auf unserer Homepage kommen daher, dass wir ein wachstumsstarkes Unternehmen sind. Ich weiss nicht, wie Du darauf kommst- aber Kündigungswelle haben wir hier keine. Jedenfalls nicht, seit ich hier arbeite- und das ist schon ziemlich lange.

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Hallo,

sollten wir uns wirklich von so einer einzelnen Aussage leiten lassen? Wo wir noch nicht einmal wissen, ob er/sie wirklich bei der Interhyp arbeitet? Ich finde nicht. Aber von einer "Kündigungswelle" hab ich ausser hier noch nirgendwo was gelesen.

Ich hab wie gesagt morgen meinen "Bewerbertag" und kann glücklicherweise auch gelassen an die Sache gehen, da auch mir ein zweites interessantes Angebot vorliegt.

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Bei Interhyp haben sowohl ein Geschäftsführer als auch der Vertriebsleiter das Unternehmen verlassen. Das hat m.E. schon einiges zu sagen. Sicherlich sind die gerade am umstrukturieren.

Aus guter Quelle weiss ich jedoch sicher, dass die Gehälter, die in den Vorstellungsgesprächen verspochen werden nur in den wenigsten Fällen erreicht werden. Über 3 Ecken kenne ich jemand, der mangels Eignung aus Sicht des Unternehmens noch während der Probezeit gegangen wurde..... aber wer von seinen Qualitäten überzeugt ist, sollte m.E. den Einstieg versuchen!

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

niemand sagt dass ihr euch leiten lassen sollt, ich versuche hier nur meine Eindrücke der letzten 5Jahre zu beschreiben.

Und die Kündigungswelle kann wohl keiner mehr leugnen. Man muss aber sagen, dass die fast alle in München passieren und die meisten von euch sich wohl in die Niederlassungen bewerben.

Man kann bei Interhyp gutes Geld verdienen, aber seid euch bewusst dass das alles zu Lasten von Entwicklung und Weiterbildung geht.

Es sind übrigens jetzt binnen 1Woche die beiden mit-höchsten der Firma gegangen (Geschäftsführer Prohyp und Vertriebsleiter Interhyp), was nicht nach Zufall klingt.

Aber natürlich soll sich jeder seine eigene Meinung bilden.

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

und? wie ist es euch ergangen?

Da ich in dem Unternehmen ein paar Leute kenne weiß ich, dass wohl 2-3 hohe Tiere das Unternehmen von einigen Tagen verlassen haben. Da ist also schon was dran, nur sollte man sich dadurch natürlich nicht beirren lassen.

Eines kann ich jedoch von meinen Bekannten sagen: die haben nur 24 Tage Urlaub, keine Gleitzeit und auch sonst keine Sozialleistungen. Einzig die Option, wenn man wirklich gut ist, dass man halt viel Kohle schäffeln kann. Allerdings sollte man wohl nach spätestens 3 Jahren den Absprung schaffen, weil man sich sonst am Arbeitsmarkt disqualifiziert. Ist ja so ähnlich bei vielen Vertriebsjobs.

Allen die es angehen, viel Erfolg!

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Wow wie geil- die Stelle fürs Business Development war exakt vor einem Jahr bereits ausgeschrieben und ist anscheinend seitdem nicht mehr aus dem Netz genommen worden... die Firma ist einfach nur noch schlecht.

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

HALLO ZUSAMMEN!!
Meine Frage richtet sich in Prohypmitarbeiter! Ich kann mit dem Negativgequatsche der "Gescheiterten" eh nüscht anfangen...

ich habe mich vor kurzem als Key Account Manager beworben und seoben das Telefoninterview geführt. (40min.!!) Kann mich wirklich nicht beschweren- ein tolles Telefonat!

Aber nun zu meiner Frage: Durchläuft man für die o. a. Position ebenfalls den "Jobfidence" Test?? Hätte da im Übrigen nichts gegen, da eine mögliche Absage doch auch als "Richtungsweiser" für einen selbst verstanden werden kann - dann ist man eben in einem anderen Unternehem noch viel besser aufgehoben! ; ))
Auch eine ungefähre Angabe zum Grundgehalt und Gesamtgehalt wäre sehr hilfreich!!

Ich danke euch für die Infos!!!

Mit besten Grüßen
Jan

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

ja, den Test durchläuft jeder.

Ich nehme an KAM für die Region, weil in München hat man sich nicht unsanft von einigen Kollegen dieser Zunft getrennt ;-)

Eines kann ich aus sicherer Quelle sagen: den "Key" kannst du aus deiner Stellenbeschreibung getrost streichen. Diese Jobs sind reine Account Manager, die großen Fische landen nämlich in der Zentrale und dort gibt es genau 2 Leute, die sich darum kümmern.

Ansonsten soll man immer auf seinen Bauch hören, viel Erfolg beim Test und ggf. Gespräch!

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Vielen Dank für die Info! Hab soeben die Einladung für nächste Woche Freitag erhalten - bin gespannt....
Mit welchem Gehalt & welchem Prov.schlüssel kann ich als (Key) Account Manager rechnen??

Dank & Gruß!!

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Provision bekommen nur die Finanzierungsberater - die KAM's erhalten Festgehalt plus Bonus. Wie gesagt, du darfst den Job nicht überbewerten - du betreust ne Menge kleiner unprofessioneller Vermittler da draussen, hälst ein paar Veranstaltung oder bist mal auf ner Messe. Das ist jetzt nix wofür man ein Studium braucht - haben die KAM's in der Regel meines Wissens auch nicht.......

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

naja.... da spricht aber jemand nicht die Wahrheit ...

15Leute in nichtmal 3Monaten ist schon nicht ganz wenig.

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Hey,
sagt doch mal, wieviel Gehalt und zwar Brutto kann ich am Anfang als Privatkundenberater oder Baufiberater bei IH verdienen???

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Das wichtigste bei der Interhyp ist, dass Du in Deinem Lebenslauf einen namhaften Arbeitgeber hast, dann steigen Deine Chancen extrem egal welche Position Du bei dem besetzt hast.

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

30.000 als Junior, 33.000 als normalo.

Die Aussichten auf eine Umstellung in das variable Provisionsmodell sind schlecht (siehe jüngste Gewinnwarnung). Der Einstiegszeitpunkt jetzt ist leider extrem schlecht.

Es werden leider immer extrem hohe Gehälter in Aussicht gestellt, aber nie wird verraten, dass diese max. durch 10% der Berater erreicht werden. Das Geld liegt auch hier nicht auf der Strasse....

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Warum ist im Moment der Einstieg so schlecht? Und warum wollen oder können die nicht auf das variable Gehalt umstellen?Geben die einem einen unbefristeten Vertrag??

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Soo, wollte einfach mal Rückinfo zu den vergangenen Tagen geben:

Habe mich, wie o. a., als KAM beworben... Der Jobfidence Test war klasse - habe dort super abgeschnitten und prompt einen weiteren Termin mit den Regionalleiter vereinbaren können! ; ) Sieht also alles recht positiv aus.. Am kommenden Montag wird sich wohl direkt die Geschäftsführerin bei mir melden um weitere Details zu besprechen, bzw. zu verhandeln...
Der nächste Schritt ist dann wohl die 6 wöchige "Ausbildung" in München - um diesen Termin kommt man wohl nicht rum.. : (
Nichts desto trotz freue ich mich auf die kommenden Herausforderungen und wünsche allen weiteren Bewerbern viel Erfolg!! Und keine Angst, es wird alles nicht so heiß gegessen, wie gekocht - geht einfach ganz entspannt an die Sache ran...

Alles gute für Euch & nochmals vielen Dank für die hilfreichen Infos!!

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

schau doch mal die Pressemitteilungen auf der Homepage an: Gewinnwarnung.

Die können dich nur dann umstellen, wenn sichergestellt ist, dass sie dir soviele Leads liefern können, dass du die Zahlen auch erreichen kannst. Und momentan scheint das wohl eher nicht der Fall zu sein....... schau dir doch mal den Aktienkurs an.
Ein bisslein mehr nachdenken bei der Jobwahl kann vor Überraschungen schützen........

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

ich hab gehört, man kann diese Fragen zu jobfidence runterladen. Hat jemand die Frage oder mathematische Aufgaben??
Ich muss nächste Woche machen.

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Um einfach mal den Neueinsteigen die Angst zu nehmen:

  • Der Jobfidence Test ist nicht das " A und O" !
  • Genau so wichtig ist das pesönliche Gespräch.
  • man kann sich mit herkömmlicher Literatur (um die 20 EUR) auf den Einstellungstest super vorbereiten
  • grundsätzlich: keine Panik ! wenn Du was kannst und den Erfolgswillen hast, bist Du bei der Interhyp genau richtig !

Ich habe meine Onlinebewerbung im Mai abgeschickt und ca. 3 Tage später ein Telefoninterview gehabt, welches maximal 10 min gedauert hat. Im Anschluss an dieses Gespräch wurde ich sofort zur nächsten Bewerberkonferenz eingeladen. Diese fand damals noch ausschließlich in München statt, wir waren ca. 20 ausgewählte Teilnehmer. Übernachtung und Anfahrt wurden komplett von der Interhyp bezahlt.

Ein durchweg positiver Eindruck beherrschte den ganzen Bewebungstag. Zum "sagenumwobenen Test":

Kein Problem: Buch kaufen - Einstellungstests (gleicher Test wird auch von der Polizei verwendet) -keine Extreme ankreuzen - gutes Mittelfeld ist gefragt !

Nach dem Test folgen unvoreingenommene Einzelgespräche mit Teamleitern und Führungskräften. Diese sind zu diesem Zeitpunkt noch nicht über die Testergebnisse informiert, daher fließt deren Meinung völlig unvoreingenommen in das Auswahlverfahren ein.

Nach 1-3 Tagen erhätst Du einen Anruf mit einem Jobangebot oder einer Absage.

Ich arbeite seit Mitte diesen Jahres bei der Interyp und bin immer noch von der Professionalität in allen Bereichen beeindruckt !

Man erhält ein Fixum und kann nach frühestens Ablauf der Probezeit in das Gehaltsmodell wechseln, wenn dies gewünscht und von den Umsatzzahlen her sinnvoll ist.

Ich habe bereits im 3. Monat innerhalb der Probezeit Umsätze erzielen können, die das Fixum überschreiten, daher kann ich nur sagen, das Gehaltsmodell funktioniert ! Alles andere liegt nur an Dir !

Das Fixum ist ausserordentlich fair und in der Gehaltsskala sehr hoch angesetzt, je nach dem, ob Du als Junior - Finanzierungsberater, Finanzierungsberater oder Senior- Finanzierungsberater eingestellt wirst.

Das hängt natürlich von Deinen Vorkenntnissen ab und ist mehr oder weniger auch Verhandlungssache. Das Fixum ist aber für alle 3 Stufen absolut attraktiv !

Betriebsklima : Optimal, da durch das Bewerber- Auswahlverfahren ein Team zusammengestellt wird, dass aus intelligenten, leistungsfähigen Mitarbeitern besteht ( man muss keinen durchschleifen, der nicht will oder kann)

Verhältnis zu Vorgesetzten: eher freundschaftlich, wenn Du Leistung bringst und erfolgreich bist, geht es der Firma gut und damit auch Dir !
Du bestimmst Dein Einkommen selbst und es ist wirklich überdurchschnittlich !
Läuft es nicht so gut, bekommst Du jede Hilfestellung, die Du brauchst, um auf die richtige Schiene zu kommen - ohne "Druck von oben " !

Also - lasst Euch nicht abschrecken, gute Leute werden immer ihren Platz finden !

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Mich würde mal interessieren, welche Hilfsmittel man bei den "Rechen"Tests benutzen darf: Taschenrechner, Papier und Bleistift oder lediglich das vielbeschworene "Intelligenzrund" zwischen den Ohren.

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Bei dem Test kann man natürlich den Taschenrechner nehmen, aber auch für Nebenrechnugen ist genug Platz vorhanden, was auch aktiv angeboten wird.

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

ganz ehrlich?

man könnte meinen diesen Beitrag hat die Personalabteilung dort erstellt......

Aus eigener erfahrung (und ich kenne den Großteil der MA dort) kann ich darüber nur schmunzeln.....

Ob der Job etwas für einen ist muss jeder selbst herausfinden. Sicherlich kann man sehr viel Geld verdienen, wie in jedem anderen Unternehmen aber auch ist die anzahl derer, die "outperformen" bei ca. 10%.

es geht nicht alles nach leistung, sondern oft leider auch nach sympathie. dafür kann ich genügend beispiele aufzählen.

aber das eigentlich entäuschende an der interhyp ist, dass der MA nur als ressource gesehen wird und die firma keinen cent in seine leute investiert. klar gibt es ein 6 wöchiges ausbildungsprogramm, aber danach wird man nie wieder was von der firma bekommen.

nur mal ein beispiel: die ma die schon lange dabei sind haben alle 30 tage urlaub, neue bekommen nur noch 24 oder 25 tage.
d.h. dass ihr im vertrieb mal schön für die hälfte des teams eine woche länger arbeiten dürft, um deren umsätze mitzuverdienen. insider wissen wovon ich spreche.

inzwischen haben wirklich viele gute leute die firma verlassen und die letzten zahlen sprechen auch nicht wirklich für das unternehmen.

probieren geht über studieren - aber ich rate jemandem, genau hinzusehen und kritisch zu prüfen.

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

Ich hatte mich für einen Job in einem Zentralbereich beworben und habe das Telefoninterview, den Jobfidence und ein Bewerbungsgespräch hinter mich gebracht. Dadurch konnte ich einen ganz guten Einblick in das Unternehmen bekommen und der war leider nicht der Beste. Es ging damit los, dass mich der Abteilungsleiter in - für ein Bewerbungsgespräch völlig unangenessen - legerer Kleidung begrüßte. Als die Mitarbeiter der Personalabteilung diesen noch sehr jungen Abteilungsleiter dann auch noch mit einem niedlichen Kosenamen betitelten und vor uns Bewerbern albern herummachten, konnte ich mir nicht mehr vorstellen, diese Person jemals als meinen Chef zu akzeptieren. Man erklärte mir dann, dass eine 50-60 Stunden-Woche normal wäre, jedoch keine Überstunden bezahlt oder erfasst werden. D.h., dass die Mitarbeiter dieser Abteilung jede Woche 10-20 unbezahlte Überstunden leisten. Aus weiteren Schilderungen glaube ich auch den Grund dieser Mehrarbeit erkannt zu haben: in dieser Abteilung wurde wohl alles abgeladen, was man irgendwie nicht zuordnen konnte und einige Mitarbeiter sahen ihren Job wohl eher als Sprungbrett für eine Führungsaufgabe im Vertrieb. Der Titel der ausgeschriebenen Stelle hörte sich deutlich hochtrabender an, als das, was tatsächlich dahinter zu stecken schien. Die Abteilung hatte offensichtlich keine Strategie für den Aufbau von Kernkompetenzen oder dem Setzen von Schwerpunkten, um sich für die Bewältigung der künftigen Herausforderungen des sehr schnell wachsenden Unternehmens sinnvoll aufzustellen. Am Ende passierte dann noch was sehr witziges - man sollte einen adressierten (!) Feedback-Bogen ausfüllen und die ganze Veranstaltung bewerten! Ja so bekommt die Interhyp ganz sicher ehrliche Rückmeldung! ;-) Welcher ernsthafte Bewerber ist schon so doof und wird dort schlechte Noten vergeben?!

Die Interhyp hat auf mich einen netten, aber sehr unprofessionellen Eindruck gemacht. Dennoch glaube ich, dass Bewerber, die frisch vom Studium kommen, hier die Chance auf eine schnelle Karriere haben, auch wenn sie nicht die Überflieger sind. Und was den Jobfidence angeht - einer meiner Mitbewerber hat mir erklärt: er hat sich Literatur besorgt und vorher geübt und geübt und dann kann auch nichts schief gehen!

antworten
WiWi Gast

Re: Jobfidence

für welche Abteilung war denn dein Gespräch?

Mir kommt das Ganze nämlich sehr bekannt vor....

Was mich allerdings wundert ist, dass man das mit den Überstunden scheinbar noch sonderlich toll findet - mir kam es so vor als wären die da besondern stolz drauf....

antworten
Spannie

Re: Jobfidence

Die Frage, die man sich stellen muss ist, ob die Fuehrungskraefte auch Jobfidence durchlaufen mussten?

Wenn man sich da mal als Beispiel XXXXXX, Head of Human Resources nimmt. Er ist auf grund seiner bisherigen Karriere total unterqulifiziert fuer den Job und verdient dafuer noch ¤ 120.000 p.a.

Wenn Sie mich fragen, ist entweder das Jobfidence system so schlecht oder er musste den Test nicht durchlaufen, denn wenn der Test so gut ist wie Herr XXXXXX immer bestaetigt, haette man solche Fuehrungskraefte niemals eingestellt.

Die Frage, die man sich stellen muss ist, will man fuer eine Firma arbeiten, die von einem verlangt, dass man in ein gewisses Verhaltensmuster passt und in Wahrheit dessen Fuehrungsmitglieder dem Verhaltensmuster ueberhaupt nicht entsprechen, nur weil man nicht in der Lage war entsprechende Fuehrungskraefte fuer die Firma zu gewinnen?

antworten

Artikel zu Interhyp

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Eine blaue Mappe mit der weißen Aufschrift Bewerbung rechts oben in der Ecke, auf einem Hocker im Garten.

Die Hochschul-Recruiting-Studie 2014 der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf. Die Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf die Praxiserfahrung, den passenden Studiengang und Studienschwerpunkt.

So gelingt ein erfolgreicher Berufseinstieg

Berufseinstieg: Tipps zum Berufsstart

Der erste Arbeitstag steht bald an und die Nervosität steigt. Nach dem Studium beginnt nun ein weiterer Lebensabschnitt. Es ist eine völlig neue Welt mit anderen Spielregeln: Wie freundlich sind die Kollegen? Ist der Chef auch während der Arbeit nett? Was tun, wenn man eine Aufgabe nicht erledigen kann? Die besten Tipps für einen gelungenen Berufseinstieg!

OECD-Bildungsbericht 2014 - Rekordniveau bei Hochschulabschlüssen

Eine bunte Rechenmaschine für Kinder aus Holzkugeln.

In Deutschland erwerben mit 31 Prozent so viele wie nie einen Hochschulabschluss und ihre Jobaussichten sind perfekt. Nur 2,4 Prozent der Akademiker sind arbeitslos und sie verdienten 2012 mit einem Studium 74 Prozent mehr als ohne. Das geht aus dem aktuellen OECD-Bericht 2014 „Bildung auf einen Blick“ hervor.

6 Prozent mehr Hochschul­absol­venten im Jahr 2013

Eine undurchsichtige Tür mit dem angeklebten Papierschild Prüfung.

Im Prüfungsjahr 2013 erwarben rund 436 400 Absolventinnen und Absolventen einen Hochschul­abschluss an deutschen Hochschulen. In den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften waren es insgesamt 139 756 Hochschul­absol­venten, von denen 80 529 einen Bachelorabschluss machten.

Antworten auf Re: Interhyp Vorstellungsgespräch - Fragen, Case Study, Rollenspiel

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 312 Beiträge

Diskussionen zu Interhyp

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie