DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieKarrierewege

Re: Karrierewege

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Karrierewege

Servus,

hab die letzten Tage hier vorbeigeschaut und einiges mitgenommen. Generell sind mir die riesen Unterschiede bezüglich späterer Berufsfelder nach einem Wirtschaftsstudium aufgefallen. Sachbearbeiter bis Management Ebene - alles drin. Würde mich sehr freuen wenn die jenigen die ihren Einstieg und einige Jahre Ae schon auf dem Buckel haben ihren Weg übersichtlich, grob schildern und wir in diesem Thread so mögliche Karrierewege darlegen. Also welchen Bildungshintergrung (bwl, wiwi, wing...) master, bachelor, Auslandssemester... Alternativ wo man gerade steht und was geplant ist.

Bsp:

G9 Abi 1,5 ->
Bsc. BWL an der LMU 2,1:
Finance Schwerpunkt
7 Semester, 1 in USA
im 3. Praktikum Audit big4, nach 5. Praktikum Tas big4 ->
Einstieg big 4 audit 42k all in ->
3 Jahre später Wechsel in die Industrie: Rechnungswesen 56k 40h/w

könnt dann ja auch noch 1-2 Sätze dazuschreiben z.b. was ihr anders gemacht hättet

Gruß
AL

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Abi 2,2 in 12 Jahren
Uni Bremen BWL
im 3.Semester 3 Monate Auslandspraktikum, 3 Monate Audit b4
Finance Schwerpunkt und Ziel Trainee Stelle in der Industrie

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Realschule 3,6
Kfm. Ausbildung 3,3
FH-Reife 3,1
3 Jahre Vertrieb, 10 MA
B.A. SoWi 2,2
M.Sc. International Business 1,7
Trainee Sales Konzern
Business Development Manager, 62k (bin 33)

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Spricht man in diesem Zusammenhang von der so oft gehörten Noteninflation?

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Der MSc absolut, beim Bachelor war ich unter den besten 20 %, den musste ich mir echt erarbeiten.

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

laaaaanngweilig. Jetzt mal im Ernst: bei solchen Lebensläufen kann man von LEBENSlauf schon gar nicht mehr sprechen...

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Wieso von "solchen"?
1/2x Praktikum im ganzem Studium, nix im Ausland etc.
Absolut durchschnittliche Profile, wenn nicht sogar weniger..

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Deshalb der thread: was ist alles möglich? Wie habt ihr euch dahin gekämpft wo ihr nun steht...

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Abi: 3,4
B.Sc.: 2,5
M.Sc.: 1,6
Einstieg als Steuerassistent mit 45k
Steuerberaterexamen
Aktuell 65k nach 4 Jahren Berufserfahrung

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Abi:1.0
jetzt 1. Semester Hsg

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Abi: 2,8
Studium: abgebrochen
Einstieg: 42K
Nach 7 Jahren jetzt: 120K

Fazit: Wer brauch schon geradlinige Lebensläufe:-)

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

"Abi: 2,8
Studium: abgebrochen
Einstieg: 42K
Nach 7 Jahren jetzt: 120K

Fazit: Wer brauch schon geradlinige Lebensläufe:-)"

Jetzt bin ich gespannt. Gib uns doch mal ein paar Stationen in den 7 Jahren.

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Einstieg: Projekt-Mgmt., dann Teamleiter, dann KAM
dann Wechsel: Teamleiter KAM
Branche: Finance

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

  1. Abi: 3,5
  2. Studium 1: abgebrochen
  3. dann Ausbildung: 1,8
  4. zwei Jahre BE im Beruf gesammelt
  5. Studium 2 berufsbegleitend angefangen und beendet: 2,8
  6. Einstieg als Trainee 3. Quartal 2016 mit 48K (Bankensektor)
  7. AB SS 2017 folgt der Master berufsbegleitend

-->Alter 26

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Realschule: 3,3
Ausbildung: 3,4
1 Jahr Berufserfahrung Werbeagentur
Zivi
Weiterbildung: 1,3
IT-Berater: 70k
Alter: 28

antworten
headofsales

Re: Karrierewege

  • Abi 13 Jahre mit 1,9
  • Zivi
  • LMU BSc BWL mit 2,3 (kein Ausland)
  • Big4 5 Monate Consulting Praktikum
  • Big4 2 Jahre Werkstudent
  • Master CEMS an einer schlechten CEMS Uni, Austausch an einer guten
  • Biz Dev 3 Monate bei Rocket Internet
  • Einstieg bei Google/Facebook in Dublin im Account Mgmt mit 62k all-in
  • Wechsel nach 1 Jahr zu SaaS Firma (Unicorn mit 500-1000MA) in Dublin, New Business Sales also Country Lead mit 70k all-in (40h/woche)
antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Abi: 2.6
Zivildienst

  1. Studium abgebrochen
  2. Studium BSc 1.1
  3. Studium MSc voraussichtlich 1.2-1.4
    Auslandssemester in China
    Einstiegsgehalt ab Juli 2017 70k + bonus (IBD)
antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Welche Weiterbildung? Danle

Lounge Gast schrieb:

Realschule: 3,3
Ausbildung: 3,4
1 Jahr Berufserfahrung Werbeagentur
Zivi
Weiterbildung: 1,3
IT-Berater: 70k
Alter: 28

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Abi 2,2
Doppelstudium: Mathematik M.Sc. 1,2 & Wirtschaft B.Sc. 2.5
IT-Beratung 58k (3-Jahre)
Versicherung 66K
Alter: 30

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

G9 in Bayern, Abitur 2,0.
-> Duales Studium bei Dax30 Automobil/IGM. Ausbildung 2, Dipl.-Ing.(FH) 1,7 (3 Praktika, eines davon in Shanghai)
-> Berufsbegleitender Master Wiwi 1,7 (ein "Praktikum" in meiner Fachabteilung)
-> Entwicklung 49.000 -> 82.000 innerhalb von 7 Jahren
-> mittlerweile bin Führungskraft und Projektleiter, weitere Entwicklungsschritte sind vereinbart (3. interner Stellenwechsel erfolgt in 2017)

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Endlich mal ein paar Erfolgsgeschichten ohne Studium.:-)

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Abi mit 2,7
BWL Studium nach 2 Semester abgebrochen
Wirtschaftsrechtstudium mit LL.B. (2,3) und LL.M. (1,7) beendet.
Während dem Studium 4 Monate Vollziet und 8 Monate Teilzeit beim Steuerberater als Assistent gearbeitet.
Nach LL.M. direkt als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni geblieben (38K Brutto)
Nach 4 Jahren Position intern in der Uni gewechselt und jetzt bei 46K Brutto.
Schönes Leben mit bester Work Life Balance.

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Abi 1,7
BWL Bachelor 2,3
Einstieg DAX30: ca. 50k / Jahr
nach 5 Jahren: ca. 85k / Jahr

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Na da kann ich mit reden! :-)

  1. Hauptschule: 2,5
  2. Realschule 2,8
  3. IT Ausbildung 1,4 (parallel Fachabi 1,7)
  4. Einstieg nach Ausbildung: 36k
  5. Wechsel IT Beratung: 45k - 75k
  6. Wechsel technischen Vertrieb: 95k

Alter: 28

Lounge Gast schrieb:

Abi: 2,8
Studium: abgebrochen
Einstieg: 42K
Nach 7 Jahren jetzt: 120K

Fazit: Wer brauch schon geradlinige Lebensläufe:-)

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Abi 2,1
Banklehre 2,3 --> ich habe es gehasst
Bachelor 1,7, 6 Monate Werkstudent Rechnungswesen Dax 30, daraus folgend parallel zum Studium Vollzeitstelle andere Abteilung 3 Monate, daraus über Empfehlung folgend 1 Jahr Werkstudent Business Development Tochter Dax 30. Zwischen Bachelor und Master 2 Monate Finance internship im Ausland
Master 1,6, 1,5 Jahre Werkstudent Bank consulting
Jetzt Einstieg Inhouse consulting Dax 30 65k all in

Und Trotzdem ein gutes Studentenleben gehabt...

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

push

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

FHR 2,1
FH BA BWL 1,7; Finance Major, Auslandspraktikum bei VW-Tochter, 6M+ Werkstudent bei TecDax30, 2 Auslandssemester in Russland

geplant: ab Herbst Praktikum im Audit, danach TAS um im Anschluss den Einstieg in big4 valuation&strategy zu machen.

Dort dann ~2 Jahre arbeiten, CFA&GMAT machen und sich für nen MFin bei LSE,Imperial,ESADE,FSFM bewerben.

Danach (wenn es klappen sollte) ~2 Jahre im IBD M&A und wieder weg für einen MBA in den USA.

Ich denke Imperial, ESADE und FSFM sowieso komme ich mit einem 700+ GMAT rein.
LSE vielleicht der MAccFin. Aber das liegt noch weit in der Zukunft. Mal schauen, wie sich Brexit auf die Unis in UK auswirkt.

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Abi 3.4
Bwl Bachelor 3.0
Bwl Master 1.3

Bmw Marketing, bin damals glücklich in ein Praktikum gekommen

55000 mit 28 und zwei Jahren Berufserfahrung

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Realschule 3,0
Abi /
Ausbildung 1,7
Bund mit Auslandserfahrung
Studium B.A 2,3
M.Sc. Wiwi 2,1

2x Ausland und 1x Dax Praktikum

Ende 20 lückenloser Lebenslauf - und seit einigen Monaten arbeitssuchend Absolvent: Bewerbungen 100+

Was läuft falsch?

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Nichts, das ist Realität. Was ist denn dein USP? Dein Werdegang entspricht dem geforderten 0815 Profil und trifft auf taaaaausende zu.

Lounge Gast schrieb:

Realschule 3,0
Abi /
Ausbildung 1,7
Bund mit Auslandserfahrung
Studium B.A 2,3
M.Sc. Wiwi 2,1

2x Ausland und 1x Dax Praktikum

Ende 20 lückenloser Lebenslauf - und seit einigen Monaten
arbeitssuchend Absolvent: Bewerbungen 100+

Was läuft falsch?

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Einfach sehr, sehr langweilig.

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Abi: 3,2
3 Jahre kfm. Ausbildung
1 Jahr gearbeitet
B.A in Business Administration (Provinzuni): 2,7
2 Jahre gearbeitet
Wechsel zu Big 4
56T? mit 30

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Du bist bei Berufseinstieg schon Ende 20, hast nur ein Praktikum in Bachelor und Master absolviert und dein ganzes Profil schreit (maximal) durchschnittlich. Hast du wenigstens einen sinnvollen Schwerpunkt gewählt und bewirbst dich dann auch auf dementsprechende Stellen? Ansonsten sehe ich schwarz.

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Abi 2,5
Wehrdienst
3 Jahre duales Studium Volksbank, Bachelor 2,0
rd. 3 Jahre Kreditanalyst Volksbank, parallel FU Hagen M.Sc. 1,7
Einstieg Big4 2016 mit 26, 48T? + Bonus

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Abi 1,4
Studium Mathe + Geschichte Lehramt, abgebrochen
3 Jahre professionell Poker gespielt
Zweitstudium, BWL-Tourismus DHBW
BA mit 2,2
Während des Studiums und danach 2 Jahre im PM bei mittelgroßem Reiseveranstalter.
Wechsel in Konzernzentrale, Prozessverantwortlicher für eine bestimmte Prozessgruppe im Konzern.
Aktuell 40 Stunden bei 45k. Worst Case ende ich in paar Jahren bei 55k durch tarifliche Steigerungen. Dazu müsst ich mich aber schon eher dumm anstellen.

Bin sehr zufrieden mit der Entwicklung seit Aufnahme des zweiten Studiums. Gehalt ist nicht gigantisch aber ich wohne in ner günstigen Stadt und habe mich bewusst für die Branche entschieden trotz des Wissens, dass sie sehr schlecht zahlt.

Was würde ich anders machen: Erststudium schneller abbrechen und das Pokern auf 1 bis 2 Jahre einschränken. Waren beides Erfahrungen die es wert waren gemacht zu werden aber ich hätte keine 6 Jahre dafür opfern sollen sondern vllt nur 3 für beides zusammen. Hat mir aber auch beigebracht nicht mehr lange zu fackeln sondern schnell eine Entscheidung zu treffen wie ich mit Dingen umgehen will. Sonst passts.

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Abi: 1,5
Dualer BWL-Bachelor: 1,4 (FMCG Company)
Master in Management am ICL (upper second class)
Danach erst ein Praktikum bei L.E.K.
dann Einstieg bei Roland Berger. (Mittlerweile knapp 4 Jahre, zuletzt Senior Consultant)
Bin aktuell für meinen MBA freigestellt (Alliance Manchester) - nach Rückkehr dann (voraussichtlich) Project Manager.

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Dafür war ich 2x im Ausland
Ja ich bewerbe mich auf entsprechende Stellen.
Aber habe halt nichts klassiches gemacht wie Controlling oder Finance studiert, daher gibt es nicht unbedingt DIE Abteilung bzw. sind da wenn ING. vertreten.

Was ist denn eurer Meinung nach euer USP? oder war er als Absolvent.
Was soll ich da groß für einen USP haben?

Jeder ist ersetzbar - natürlich verkauf ich mich anders, aber wenn wir ehrlich sind.

PS: Ich glaube die meisten haben ABI gemacht - Ich nicht. Habe auch erst spät studiert und es geschafft. Ok - können auch viele. Aber zeugt von flexibilität, ehrgeiz.

Und zum Thema Durchschnitt denke ich eher:
ABI - Uni -Berufseinstieg - das ist durchschnitt. habe auch eine ausbildung und berufserfahrung, (dienstleistung) hilft mir nicht allzu sehr beim berufseinstieg (fachlich) aber persönliche kompetenz ist gegeben.

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Du hast zwar ein bisschen drum rum geredet, aber im Endeffekt hast du also keinen Schwerpunkt? 2x Ausland ist halt heutzutage auch kein Selling Point mehr, Auslandserfahrung wird einfach vorausgesetzt. Und zum Rest braucht man glaube ich nichts sagen. Anderen Leuten ihren besseren Schulabschluss schlecht reden zu wollen, zeugt nicht gerade von Größe.

USPs haben viele andere Absolventen, beispielsweise über Schwerpunkte und eine zielgerichtete Praktikaplanung sowie dazu passende Extracurriculars. Du hast leider nichts davon hinbekommen und das kriegst du dann jetzt bei den Bewerbungen zu spüren.

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Ich wollte keinem einen Schulabschluss schlecht reden!
Ich habe nur verdeutlicht was Durchschnitt ist - als du schriebst ich sei Durchschnitt. Von den Noten her ok - aber mein Lebenslauf ist nicht Durchschnitt.
Will mich damit nicht hervorheben, möchte nur sagen, das er eben anders verlief und ich stolz bin, dort wo ich nun bin.

Es gibt immer noch Leute, die nicht 1x mal im Ausland waren und auch nicht 10x Praktika absolvierten und trotzdem was bekommen, also so normal kann das nicht sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Fachabitur (12 Jahre)
Bachelor BWL (FH) (Controlling Schwerpunkt) (3 Jahre)
Master BWL (FH) (Controlling Schwerpunkt) (2 Jahre)
DAX 30 Traineeprogramm Controlling (1,5 Jahre)
DAX 30 Referent Group Controlling (1,5 Jahre)
Vorstandsassi vom CFO (aktuelle Tätigkeit)
Alter: 27
Nächster Step: Gerne Teamleiter/Abteilungsleiter Controlling, je nachdem wie stark mein Sponsor mich pusht.

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

push

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

Abitur G9 2.3 (nie richtig gelernt, nur gesoffen)

  1. Studium Jura nach 4 Semestern abgebrochen (auch nur gefeiert um ehrlich zu sein)
  2. Studium Politikwissenschaften und VWL-Nebenfach dann durchgezogen mit 1.2
    Praktika in Mailand und Panama (leider kein Auslandssemester).
    Nun PR Referent bei einer Bank in FFM.
    Gehalt: 60k all in.
    Bin 29 Jahre alt und mehr als zufrieden.

Next step: MBA oder externe Promotion.

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

  1. ländliche Realschule
  2. Lehre
  3. Abitur nach der 12. mit Fachabi aufgehört
  4. FH Studium Informatik
  5. 4 Jahre Softwareentwickler Mittelstand in der Provinz
  6. 5 Jahre IT-Beratung intl.
  7. Einstieg bei Big4 IT Advisory als Manager

... anstrengen Jungs... es muss nicht immer der Megageile intl. Mastertitel einer sündteuren Eliteuni sein...

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

WiWi Gast schrieb am 05.03.2018:

Abitur G9 2.3 (nie richtig gelernt, nur gesoffen)

  1. Studium Jura nach 4 Semestern abgebrochen (auch nur gefeiert um ehrlich zu sein)
  2. Studium Politikwissenschaften und VWL-Nebenfach dann durchgezogen mit 1.2
    Praktika in Mailand und Panama (leider kein Auslandssemester).
    Nun PR Referent bei einer Bank in FFM.
    Gehalt: 60k all in.
    Bin 29 Jahre alt und mehr als zufrieden.

Next step: MBA oder externe Promotion.

Geiler typ, haha!

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

  • Abi: 3,2; G9
  • 1 Jahr dann erstmal gearbeitet (handwerklich und im Büro), wusste noch nicht was ich studieren soll oder ob
  • B.Sc Internationales Management 2,1
    -AuslandsJAHR englischsprachiger Raum inkl. Double Degree (First Class Honours)
  • 1x Praktikum Big Four, 1x Praktikum großer deutscher Automobilkonzern, 1x Werkstudent Dax30
  • Auslandsstipendium + ehrenamtliche Vorstandstätigkeit Hochschulverein
  • M.Sc 1,x
  • Jobsuche: 0 Monate (gutes Angebot erhalten während Masterstudium; effektiv also nur 1 Bewerbung)
  • Berufseinstieg mit 27 Hidden Champion all-in 60k

ziemlich geradlinig wie ich finde, bis auf das 1 Jahr nach dem Abitur und die manchmal etwas längeren Pausen zwischen den Praktika und Semesterstart. Bin so eigentlich sehr zufrieden, 1 Jahr früher oder späterspielt ja dann sowieso keine Rolle mehr.

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

abi 3,0 ( 1 mal durchgefallen)

  1. Studium VWL abgebrochen
  2. Studium Politik abgebrochen
  3. Studium BWL Target Ausland top 5% (1,5) (Aufnahmetest)
    Master BWL Target Ausland top 10% (1,5)

1 Praktikum Big 4 Consulting + 2 Praktikum T3 UB

jetzt T2 UB seit 2 Jahren

antworten
WiWi Gast

Re: Karrierewege

WiWi Gast schrieb am 16.05.2018:

  • Abi: 3,2; G9
  • 1 Jahr dann erstmal gearbeitet (handwerklich und im Büro), wusste noch nicht was ich studieren soll oder ob
  • B.Sc Internationales Management 2,1
    -AuslandsJAHR englischsprachiger Raum inkl. Double Degree (First Class Honours)
  • 1x Praktikum Big Four, 1x Praktikum großer deutscher Automobilkonzern, 1x Werkstudent Dax30
  • Auslandsstipendium + ehrenamtliche Vorstandstätigkeit Hochschulverein
  • M.Sc 1,x
  • Jobsuche: 0 Monate (gutes Angebot erhalten während Masterstudium; effektiv also nur 1 Bewerbung)
  • Berufseinstieg mit 27 Hidden Champion all-in 60k

ziemlich geradlinig wie ich finde, bis auf das 1 Jahr nach dem Abitur und die manchmal etwas längeren Pausen zwischen den Praktika und Semesterstart. Bin so eigentlich sehr zufrieden, 1 Jahr früher oder späterspielt ja dann sowieso keine Rolle mehr.

Hidden champion aus Japan?

antworten

Artikel zu Karrierewege

Fast jeder zweite DAX-Chef ist Wirtschaftswissenschaftler

Karriere zum DAX-CEO: Eine junger Manager im Anzug läuft eine lange Treppe hoch.

Die Wirtschaftswissenschaftler dominieren das Topmanagement der DAX-Unternehmen. 56 Prozent der Vorstände in MDAX-Unternehmen und 47 Prozent der Vorstände im DAX und SDAX sind Wirtschaftswissenschaftler. Von den CEOs der TecDAX-Unternehmen hat dagegen lediglich jeder dritte Wirtschaftswissenschaften studiert. Jeder fünfte Vorstandschef, der erstmals ein Unternehmen führte, war zuvor Finanzvorstand. Die CEOs waren vorher am häufigsten Unternehmensberater, wie die Lebensläufe von 170 DAX-Vorständen laut dem "Headhunter" Korn Ferry zeigen.

Wissenschaftskarriere: Rechtsgrundlage für klare Karrierewege geschaffen

Eine aufsteigende Treppe mit einem Pfeil in weiss nach oben zeigend.

Bessere Berufsperspektiven für Doktoranden, wissenschaftlichen Mitarbeitern und Post-Docs sind mit dem neuen Wissenschaftszeitvertragsgesetz in Sicht. Weniger Befristungen und verlässlichere, planbare Karrierewege verspricht die Bundesregierung für den wissenschaftlichen Nachwuchs. Damit sollen sich zukünftig mehr junge Forscherinnen und Forscher für eine akademische Karriere entscheiden. Eine Milliarde Euro in zehn Jahren will der Bund zudem für zusätzliche Tenure-Track-Professuren ausgeben.

HIS-Studie: Akademiker beurteilen ihren Bildungsweg positiv

Weg

Zehn Jahre nach Erwerb der Hochschulreife ziehen die Studienberechtigten des Jahrgangs 1998/99 eine positive Bilanz: Mehr als drei Viertel sind zufrieden mit ihrem bisherigen Bildungsweg. In besonders hohem Maße trifft dies auf die Studienberechtigen zu, die nach dem Erwerb der Hochschulreife einen akademischen Bildungsweg eingeschlagen haben.

Studie: Absolventen-Jahrgang 2005 hoch qualifiziert und gefragt

Eine Hochzeitstorte.

Das HIS-Institut für Hochschulforschung beobachtet seit fast einem Vierteljahrhundert die Werdegänge von Absolvent(inn)en deutscher Hochschulen über die entscheidenden ersten Jahre nach dem Studienabschluss hinweg. Nun liegen die Ergebnisse zu den beruflichen Entwicklungen des Absolventjahrgangs 2005 für die ersten fünf Jahre nach dem Studienabschluss vor.

Absolventen-Studie: Zehn Jahre nach dem Examen - Aufgestiegen und erfolgreich

Erfolg

Hochschulabsolventinnen und -absolventen befinden sich zehn Jahre nach dem Examen zumeist in angemessenen, gut bezahlten beruflichen Positionen. Dies geht aus der aktuellen HIS Absolventen-Studie »Aufgestiegen und erfolgreich« hervor, in der insgesamt 5477 Befragte aller Fachrichtungen und Hochschularten Angaben zu ihrem Werdegang gemacht haben.

Mit Hochschulreife alle Karrierewege offen halten

Ein offenes Lamellenrollo.

Einen Schulabschluss zu haben, der alle Möglichkeiten offen lässt, ist der von den Studienberechtigten am häufigsten genannte Grund für den Erwerb der Hochschulreife (77 %).

Der Weg in die Manager-Ebene

Eine Klingel mit leicht grünem Hintergrund und den Worten Chefetage, Projekt Management.

Viele Menschen Träumen davon, Manager zu sein. Führungskräfte verdienen zwar meist sehr gut aber befinden sich immer unter großem Stress. Zudem ist der Weg in diesen Berufszweig steil und nicht jeder schafft es, am Ende anzukommen.

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

Antworten auf Re: Karrierewege

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 47 Beiträge

Diskussionen zu Karrierewege

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie