DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieStädte-Ranking

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Hallo!

Welche Städte findet ihr zum Leben und Arbeiten in Deutschland attraktiv? Nennt bitte Eure Top 5 hinsichtlich u.a.:

  • Ausgehmöglichkeiten/ Events
  • Natur
  • Freundlichkeit
  • Freizeittätigkeiten

München, Stuttgart, Frankfurt, Ulm, Köln, Hamburg, Düsseldorf, Nürnberg, Hannover, Würzburg, Darmstadt, Karlsruhe, Freiburg, Berlin etc... was sagt euch zu und wieso?

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Berlin ist die beste Stadt, solange man noch jung ist und das Leben genießen möchte.

So viele Orte auszugehen, super günstig und und und...

Paar Jahre Berlin sollte jeder mal gemacht haben

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

Berlin ist die beste Stadt, solange man noch jung ist und das Leben genießen möchte.

So viele Orte auszugehen, super günstig und und und...

Paar Jahre Berlin sollte jeder mal gemacht haben

What? Dein ernst? Also relativ konservativer Mensch hat mir Berlin überhaupt nicht gefallen, konnte mit der Stadt 0,0 nichts anfangen.

München dagegen hat mir schon sehr viel besser gefallen.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Köln ist super!

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Berlin ist für mich der absolute Horror. War da schon 5,6 Mal und ich werde mit dieser Stadt einfach nicht warm. Finde die Stadt ansich hässlich und auch etwas zu groß/zu verteilt. Was aber am schlimmsten ist sind die Schar an Hipstern und Künstlern die mittlerweile da wohnen. Diese ganze "Ich mach nen Fashion Blog oder meine eigene Kunst Galerie, aber erst nachdem ich mir einen laktosefreien Sojalatte mit nem Tripleshot Himbeer Aroma geholt hab" Mentalität ist einfach 0,00 meins. Für mich einfach auch die Stadt in Deutschland für gescheiterte Existenzen und Leute, die ihr Leben realitätsfern leben. Außerdem brauch ich auch nicht diese ganze Techno Szene.

Für mich ist ganz klar:

Nr 1: Hamburg, und das mist Abstand. Wunderschöne Stadt, es rennen nicht so viele Clowns rum wie in Berlin. Mit der Reeperbahn und der Schanze hat man eine, beziehungsweise zwei zentrale Anlaufstellen zum Party machen und es verläuft sich alles nicht so. Hab in Hamburg 6 Monate gearbeitet und würde jederzeit wieder dorthin zurück.

Nr 2: Würzburg: nähe meiner Heimat, schöne Stadt, hat auch Kneipen/Disco/Kulturmäßig enorm viel zu bieten.

Nr. 3: Köln. Kanns gar nicht so richtig begründen warum, gefällt mir einfach.

Den restlichen Städten steh ich eigentlich relativ neutral gegenüber. Nur Frankfurt find ich auch nicht sonderlich schön.

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

Berlin ist die beste Stadt, solange man noch jung ist und das Leben genießen möchte.

So viele Orte auszugehen, super günstig und und und...

Paar Jahre Berlin sollte jeder mal gemacht haben

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Berlin für die besten girls und nice shisha bars, München für Möchtegern High-Society (Kultur bla bla) und Langweiler, Frankfurt für den Banking Lifestyle

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

Köln ist super!

Recht hat er!

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Hannover und Darmstadt vorschlagen aber keine einzige ostdeutsche Stadt wie Erfurt oder Leipzig?

Für mich
1 Köln
2 Hamburg
3 Berlin

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

Hallo!

Welche Städte findet ihr zum Leben und Arbeiten in Deutschland attraktiv? Nennt bitte Eure Top 5 hinsichtlich u.a.:

  • Ausgehmöglichkeiten/ Events
  • Natur
  • Freundlichkeit
  • Freizeittätigkeiten

München, Stuttgart, Frankfurt, Ulm, Köln, Hamburg, Düsseldorf, Nürnberg, Hannover, Würzburg, Darmstadt, Karlsruhe, Freiburg, Berlin etc... was sagt euch zu und wieso?

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

In Deutschland für mich Köln, in DACH ganz klar Zürich, ist in den meisten Hinsichten noch deutlich lebenswerter!

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Münster.

Geile Uni, Geile Mädels, Geiler Techno und günstiger Sprit.
Es gibt nichts geileres als im Sommer mit dem Rad durch die Stadt zu fahren.
Wat willste mehr.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Jaja, mach erstmal dein zweites Semester zuende und in ein paar Jahren reden wir dann nochmal.
Arbeitsmarkt dort = fail

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

Münster.

Geile Uni, Geile Mädels, Geiler Techno und günstiger Sprit.
Es gibt nichts geileres als im Sommer mit dem Rad durch die Stadt zu fahren.
Wat willste mehr.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Was habt ihr alle mit Köln?
In Frankfurt und München spielt die Musik.
Außerdem sind beide in den Top10 der lebenswertesten Städte der Welt ;)

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Düsseldorf!

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Ludwigshafen !!!

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Düsseldorf! Kann man auch an verschiedenen Rankings sehen, ist aber natürlich subjektiv. Und bitte keine Ranking Diskussion. War einfach nice to know.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Wuppertal!

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Tehran

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

FFM!

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Düsseldorf

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

Jaja, mach erstmal dein zweites Semester zuende und in ein paar Jahren reden wir dann nochmal.
Arbeitsmarkt dort = fail

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

Münster.

Geile Uni, Geile Mädels, Geiler Techno und günstiger Sprit.
Es gibt nichts geileres als im Sommer mit dem Rad durch die Stadt zu fahren.
Wat willste mehr.

Ja das stimmt wohl, als Arbeitgeber kommt hier echt nur die Uni selbst und zeb in Frage.
Einfach immer weiterstudieren :D

Aber wer in Münster studiert der hat den Berufseinstieg in Düsseldorf eigentlich schon fest im Lebenslauf im stehen ;)

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Köln, wobei es mir reicht im Umkreis von Köln zu leben. Ansonsten Hamburg, Berlin ist sehr eigen und alternativ.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Frankfurt am Main ist eine hässliche Stadt und für mich eine Lego-Stadt --> Mal hier paar Wolkenkratzer mal da, einfach null "Harmonie". In Frankfurt habe ich ansatzweise nicht mal ne Stunner-Frau gesehen. Frauentechnisch also ne tote Hose:))
Stuttgart ist kleiner und viel grün, die schönsten Frauen, die ich bis jetzt gesehen habe, bezogen auf die "Stichprobe".
Düsseldorf ist mehr nach dem Motto "gewollt, aber nicht gekonnt" was das Mindset angeht (High-Society und so haha).
München ist für mich zu groß und "möchtegern".

Köln ist "perfekt" im Sinne von weder zu groß noch zu klein und man hat alles, was man braucht.

In Hamburg und Berlin war ich noch nicht. Hamburg soll sehr schön sein.
Und Berlin finden Leute entweder top oder flop, ne Zwischenstufe gibt es nicht:))

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Münster ist einfach mist... Wenn man im Master gut abschneiden will, hat man kein Leben. Außer man ist im Schwerpunkt Marketing oder Management.

Schöne Städte sind mMn Dresden, Würzburg, Köln. Allerdings mit überschaubaren Arbeitgeberangebot.

Wenn es nach Jobmöglichkeiten geht auf jeden Fall München und Stuttgart.

Frankfurt hat zwar viel für Banking die Stadt ist aber hässlich und zu viele Assis.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

  1. Frankfurt, da Heimatstadt, Heimatuni, Mix aus Moderne und Tradition.

  2. Stuttgart. Sehr sympathische Menschen, sehr schöne Umgebung

  3. Hamburg/Düsseldorf.

Köln ist viel zu bunt und linksliberal.
Und wenn man sich das Bildungssystem anschaut....

München ist Schickeria pur, überteuert und abgehoben.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Und weil FFM so hässlich ist, haben sie es nur in die Top 10 der lebenswertesten Städte weltweit geschafft.
Oh und im aktuellen Städteranking Top 5.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Ich habe in Köln, Berlin, Hamburg und München gewohnt. Mein persönliches Ranking:

  1. Köln
  2. Berlin
  3. Hamburg
  4. München
antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Finde Münster auch top. Schon vergessen, dass das Thema hier "Lebensqualität" heißt? Bei der Diskussion muss man natürlich immer davon ausgehen, dass man vor Ort auch einen Job findet. Wenn man das aber tut sind allgemein mittelgroße, wohlhabende Städte wie Münster für mich top. Sogar noch kleinere Städte a la Lüneburg oder Konstanz finde ich bieten eine weit höhere Lebensqualität als Großstädte (wie gesagt, Job muss es eben möglich machen).

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

In Bezug auf die vier Kriterien ist es Köln, außer bei Natur ist da alles dabei. Für Architekturliebhaber ist es aber allerdings nichts, man muss mit dem gelebten Chaos auskommmen. Wenn man mal Abwechslung braucht, hat man im Umkreis ein großes Angebot.

Was an Frankfurt so toll sein soll, bleibt mir ein Rätsel. Gut, das Lohnniveau ist ordentlich, aber Legostadt trifft es ganz gut. Dazu eine einseitige Wirtschaft usw.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

  1. München (englischer Garten, Brauhaus Kultur)
  2. Düsseldorf (Rhein, Restaurants, Shopping)
  3. Frankfurt (Taunus, Banker, Bars, International)
  4. Hamburg (Hafen, symbiose aus modern und hansezeit)
  5. Köln (studentisch, bodenständig)
  6. Stuttgart (Verkehr Katastrophe, Feinstaub)
  7. Leipzig (Dialekt Katastrophe, Stadt schön)
  8. Berlin (zu weitläufig, lange Wege, zu viele Hipster)
antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Normalerweise müsste man die Lebensqualität noch in Gehaltsstufen einteilen...
Mit 60k brutto hast du in Leipzig oder Dresden ein schöneres Leben als in München oder FFM

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 14.04.2018:

Normalerweise müsste man die Lebensqualität noch in Gehaltsstufen einteilen...
Mit 60k brutto hast du in Leipzig oder Dresden ein schöneres Leben als in München oder FFM

100% , gibt Kleinstädte Nähe Köln, die ähnliche Kosten habwn

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 14.04.2018:

Normalerweise müsste man die Lebensqualität noch in Gehaltsstufen einteilen...
Mit 60k brutto hast du in Leipzig oder Dresden ein schöneres Leben als in München oder FFM

Als ob man sein Leben im Westen für sowas wegwerfen würde :D

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 14.04.2018:

Normalerweise müsste man die Lebensqualität noch in Gehaltsstufen einteilen...
Mit 60k brutto hast du in Leipzig oder Dresden ein schöneres Leben als in München oder FFM

Du musst in Leipzig aber auch erstmal einen Job finden, der so viel zahlt.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

  1. Wuppertal/Hamburg
  2. Köln
  3. Düsseldorf
antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Hamburg, definitiv meine Nummer 1!
Komme ursprünglich aus dem Westen, aber lebe nun seit 7 Jahren hier.
Die Stadt mit der Binnenalster, die Menschen bunt gemischt (nicht wie in Berlin zu 70% von den jungen Leuten Hipster) und arbeitstechnisch auch viel möglich

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Ich möchte hier auch mal eine Lanze für Wuppertal brechen.

Wenn man von der Schwebebahnstrecke absieht hat Wuppertal viele schöne Ecken, Natur und Parks im Überfluss, viele Vereine und günstigen, aber hochwertigen Wohnraum.

Für den Job kann man nach Düsseldorf, Köln oder Dortmund pendeln. Einzig das schlechte Straßennetz in NRW macht einem da einen Strich durch die Rechnung.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 14.04.2018:

Münster ist einfach mist... Wenn man im Master gut abschneiden will, hat man kein Leben. Außer man ist im Schwerpunkt Marketing oder Management.

Im neugemachten Jurididum Innenhof lässt sich so ein Sommer auch ganz nett verbringen.

antworten
Der Hamburger

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Ganz Klar Hamburg!!!!111einseinself

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Ist das hier immer die gleiche Person mit Wuppertal? :D

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Also gelebt hab ich bisher nur in Freiburg und Hannover (und Lörrach und Baden-Baden aber die sind nicht nur aufgrund der Größe ziemlich raus aus jeder Betrachtung) und von den beiden steht Freiburg weit weit vor Hannover.

Freiburg hat Natur, Flair, ist einfach schöner und bietet insgesamt ne viel schönere Atmosphäre.

Hannover dagegen hat das bessere Nachtleben und die bessere Verkehrsanbindung. Freiburg hat halt nur den Nord-Süd-ICE und keinen Flughafen (wobei BSL und FKB je nur ne Stunde entfernt sind - geht also noch halbwegs). Außerdem ist Hannover merklich günstiger.

Besucht habe ich viele Städte aber kann man nach wenigen Tagen wirklich etwas über die Stadt sagen? Ich weiß, dass ich Berlin und das Ruhrgebiet nicht mag. Ich weiß, dass ich Hamburg, Köln, Heidelberg, München und ein paar andere schön fand. Aber das sind wie gesagt Eindrücke als Besucher für wenige Tage - nicht als Einwohner.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Echterdingen aufgrund des Paradise. Top Arbeitgeber

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

München ist für mich völlig konkurrenzlos.

Hochbezahlte Jobs wachsen praktisch auf Bäumen.
Sehr hoher Lebensstandard in Sachen Bildung, Sicherheit, Gesundheit
Tolle Essens/Einkaufs/Ausgeh-Möglichkeiten mit der Ausnahme von guten Clubs (dafür fliegt man dann übers Wochenende mal nach Berlin oder Tel Aviv)
Freizeitmöglichkeiten in den nahen Bergen und an den traumhaften Seen

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Immer unterschätzt, aber definitiv Lebenswert (und vergleichsweise günstig): Bremen. Mit Bürgerpark, Biergartenmeile an der Weser und schöner Altstadt. Wer Hamburg mag, es aber kleiner möchte wird Bremen lieben.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

FFM/Köln/Berlin weil dort die angenehmsten Leute leben und man unendlich Freizeitmöglichkeiten hat.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 14.04.2018:

Immer unterschätzt, aber definitiv Lebenswert (und vergleichsweise günstig): Bremen. Mit Bürgerpark, Biergartenmeile an der Weser und schöner Altstadt. Wer Hamburg mag, es aber kleiner möchte wird Bremen lieben.

Wie sieht’s da mir Karrieremöglichkeiten aus? Außer Airbus ist da nix los oder?

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Hachez...Ach ne, die hauen ab nach Polen!

WiWi Gast schrieb am 14.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 14.04.2018:

Immer unterschätzt, aber definitiv Lebenswert (und vergleichsweise günstig): Bremen. Mit Bürgerpark, Biergartenmeile an der Weser und schöner Altstadt. Wer Hamburg mag, es aber kleiner möchte wird Bremen lieben.

Wie sieht’s da mir Karrieremöglichkeiten aus? Außer Airbus ist da nix los oder?

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Also du kannst in Stettin bzw. Slubice wohnen und dann immer nach Berlin pendeln. So sparst du Lebensunterhaltungskosten. Ist vergleichbar mit dem Boy der in Frankreich wohnt und in der Schweiz.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Sicherheit?
In München fand schon etwas statt (Shopping-Mall Attentat etc) und am Münchener Hbf fühle ich mich unsicherer dank den Menschen, die dort anzutreffen sind.

Nicht so schlimm wie am FFM, aber trotzdem schlimm.
Das Bahnhofsviertel in FFM ist eh eine Schande für Deutschland und das noch in der Finanz- und Bankenmetropole Deutschlands.

WiWi Gast schrieb am 14.04.2018:

München ist für mich völlig konkurrenzlos.

Hochbezahlte Jobs wachsen praktisch auf Bäumen.
Sehr hoher Lebensstandard in Sachen Bildung, Sicherheit, Gesundheit
Tolle Essens/Einkaufs/Ausgeh-Möglichkeiten mit der Ausnahme von guten Clubs (dafür fliegt man dann übers Wochenende mal nach Berlin oder Tel Aviv)
Freizeitmöglichkeiten in den nahen Bergen und an den traumhaften Seen

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 14.04.2018:

Sicherheit?
In München fand schon etwas statt (Shopping-Mall Attentat etc) und am Münchener Hbf fühle ich mich unsicherer dank den Menschen, die dort anzutreffen sind.

Nicht so schlimm wie am FFM, aber trotzdem schlimm.
Das Bahnhofsviertel in FFM ist eh eine Schande für Deutschland und das noch in der Finanz- und Bankenmetropole Deutschlands.

WiWi Gast schrieb am 14.04.2018:

München ist für mich völlig konkurrenzlos.

Hochbezahlte Jobs wachsen praktisch auf Bäumen.
Sehr hoher Lebensstandard in Sachen Bildung, Sicherheit, Gesundheit
Tolle Essens/Einkaufs/Ausgeh-Möglichkeiten mit der Ausnahme von guten Clubs (dafür fliegt man dann übers Wochenende mal nach Berlin oder Tel Aviv)
Freizeitmöglichkeiten in den nahen Bergen und an den traumhaften Seen

Das neue bayerische Polizeigesetz, welches nun bald verabschiedet werden soll, ist das mit Abstand strengste Polizeigesetz in ganz Deutschland. Die Polizei in Bayern wird bald weitreichende Befugnisse zur Prävention und Überwachung von möglichen Gefährdern haben.

Da fühle ich mich persönlich sicherer als z.B. in Berlin.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Ich bin jung und stehe auf Hipster-Bräute, daher: Berlin > Köln > Rest

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Das im Olympia Einkaufszentrum war kein wahlloses Attentat, der Täter hat dort gezielt Migrantenkinder erschossen hat, die ihn in der Schule gemobbt haben. Sowas kann überall passieren (wie zB Robert Steinhäuser in Erfurt, Tim Kretschmar in Winnenden bei Stuttgart etc).

Und Bahnhöfe sind dank unserer Bundespolitik überall schäbig.

WiWi Gast schrieb am 14.04.2018:

Sicherheit?
In München fand schon etwas statt (Shopping-Mall Attentat etc) und am Münchener Hbf fühle ich mich unsicherer dank den Menschen, die dort anzutreffen sind.

Nicht so schlimm wie am FFM, aber trotzdem schlimm.
Das Bahnhofsviertel in FFM ist eh eine Schande für Deutschland und das noch in der Finanz- und Bankenmetropole Deutschlands

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 14.04.2018:

Ich bin jung und stehe auf Hipster-Bräute, daher: Berlin > Köln > Rest

Mal eine ehrliche Frage: Gibt es die eigentlich auch ohne psychischen Schaden? Finde die nämlich auch ganz süß, aber da war nie wirklich etwas beziehungsfähiges dabei.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Der Hamburger schrieb am 14.04.2018:

Ganz Klar Hamburg!!!!111einseinself

Koprriiger ; 111Brandeinseinself

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Wenn ich zum Leben wählen müsste, folgende Präferenz (komme aus NRW)

  1. Wien (ok ist nicht D, aber fühlt sich auch nicht wie Ausland an)
  2. Berlin
  3. Köln
  4. Frankfurt
  5. Hamburg
  6. Düsseldorf
  7. München
    (...)
    999.) Stuttgart

Hab in all diesen Städten mindestens ein paar Monate gelebt, zu den restlichen Großstädten (Dresden, Leipzig, Hannover, ...) kann ich deshalb nicht viel sagen.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Buxtehude

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

achso keine Ahnung warum bei Stuttgart da jetzt eine 8. steht (muss automatisch erfolgt sein), aber eigentlich sollte da eine 999 stehen weil ich lieber in Kabul leben würde also nochmal im Schwabenländle.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Lebe in Berlin und die Stadt ist so stark durch ihre Bezirke geprägt, die ja größtenteils ursprünglich selbst Großstädte mit über 300.000 Einwohnern historisch waren- da ist für jeden was dabei. Wohne in Marienfelde und da gibst keine Hipster. Wenn man natürlcuh Berlin nur mit Kreuzberg, teilen von (!) Neukölln und teilen von Friedrichshain Kreuzberg verbindet ist das Klischee perfekt.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Ich wundere mich hier wirklich, warum keiner Rostock erwähnt.
Ich wohne in Brandeburg (Bundesland). Nach dem Abi gingen gefühlt 90% nach Berlin oder Rostock.
Rostock ist für mich die Großstadt Nummer 1 in Sachen Lebensqualität, jedenfalls im Sommer, wenn gutes Wetter ist. Schwerin gefällt mir auch sehr.
Bin aber für‘s Studium der BWL in den Westen gezogen.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

1.Stuttgart. Sympathische Stadt mit idealer Größe. Sehr grüne Stadt mit viel Wald und tollen Parks, die wegen der Feinstaubproblematik an einer (!) Stelle leider ein zweifelhaftes Image genießt. Der Verkehr ist zwar übel, das ist in Köln, München und Hamburg aber nicht anders. Der Wirtschaftsstandort ist natürlich auch super.

  1. Köln
  2. München
  3. Hamburg. Wäre es in Hamburg immer Sommer, wäre diese Stadt ganz vorne. Die grauen und trostlosen Winter finde ich aber abschreckend.
antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Habe ein Jahr in Stuttgart gelebt und Frage mich, wie man hier von einer hohen Lebensqualität sprechen kann...
Klar die Stadt ist als Wirtschaftsstandort ein absoluter Traum (hier kann man sich durch Unternehmenswechsel auch recht flott zu ordentlichen Gehältern hocharbeiten).
Dennoch, die Stadt ist keineswegs schön, Mieten extrem hoch und kaufen ist unbezahlbar trotz ordentlichem Gehalt. Die Verkehrssituation zum pendeln ist bedeutend schlimmer als in München...

Mein Favorit ist hier bereits genannt:
Freiburg: Seen, Berge, Jobs, bezahlbar und nette Menschen was will man mehr.
Köln und Hamburg rangieren für mich dicht dahinter, gefolgt von Leipzig.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Kann das mit München bestätigen! mir ist aufgefallen, dass gerade die Zugezogenen extrem auf diesem Trip sind, obwohl die bspw. (meiner Erfahrung nach) oft in irgendwelchen Dörfern aufgewachsen sind. Ich denke, die Stadt zieht besonders Pseudos an, die in Ihren Heimatdörfern mit Ihrer Arroganz nichts mehr anzufangen wussten

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

Berlin für die besten girls und nice shisha bars, München für Möchtegern High-Society (Kultur bla bla) und Langweiler, Frankfurt für den Banking Lifestyle

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Eindeutig Leipzig. Kenne viele Leute in der Stadt die aus anderen Städten wie Hamburg, Berlin oder Stuttgart zugezogen sind und die Stadt in den Himmel loben.

Viel grün, extrem viele Seen im Umland (geflutete Tagebauseen), mehrfach ausgezeichnete schönste Innenstadt, relativ günstige Preise und modern. Aber auch Hipster-Ecken, wenn man das mal will...

Einziges Problem: Job-Alternativen mit sehr hohen Einkommen sind rar. Porsche und BMW vor Ort, aber auch VNG (einziger Konzern in Ostdeutschland), EEX (weltgrößte Strombörse) oder enviaM haben auch gut bezahlte Jobs. Nicht soo gut zahlend, aber okay und mit hoher Arbeitsqualität sind auch die vielen Startups vor Ort

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 14.04.2018:

Habe ein Jahr in Stuttgart gelebt und Frage mich, wie man hier von einer hohen Lebensqualität sprechen kann...
Mieten extrem hoch und kaufen ist unbezahlbar trotz ordentlichem Gehalt.

Klar, wenn man Mieten berücksichtigt, sieht es für München, Stuttgart, Hamburg und Köln nicht mehr gut aus. Pendeln und ÖPNV sind in Stuttgart zugegeben bescheiden. Ich hab damals in Stuttgart in Halbhöhenlage gewohnt und war mit dem Auto in 10 Minuten bei der Arbeit. Dieser Zeit und der Qualität, die ich dort erlebt habe, trauere ich echt hinterher. Die Stadt als solche finde ich im Gegensatz zu dir echt toll. Königstraße, Schlossplatz, Oper, aber auch diverse Clubs, die im Zentrum in 15 min fußläufig zu erreichen sind. Das habe ich in der Dichte sekten erlebt. Wenn man sich ins Auto setzt, ist man in 20 min auf dem Land, in 30 min auf der schwäbischen Alb.

Ich fand Stuttgart top :D

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Wenn man das Glück hat einen Job bei ThyssenKrupp, RWE oder E.ON (gibt noch weitere interessante Unternehmen) angeboten zu bekommen, ist Essen (Grüne Hauptstadt Europas 2017) vom Preis-Leistungs-Verhältnis eine Stadt mit super Lebensqualität.

Die Mieten am Baldeneysee sind im Gegensatz zu den Metropolen in Deutschland sehr günstig (1000€ kalt für 120qm2 Neubau am See aber auch viele alte Stadtvillen), man lebt im Grünen und hat zahlreiche Freizeitaktivitäten / Kulturangebote. Man muss natürlich auch ein bisschen mit dem alten Ruhrgebietscharme klar kommen.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Bist du dir da sicher? Ich habe beides hinter mir. Stuttgart war mir dabei um einiges lieber...

WiWi Gast schrieb am 14.04.2018:

achso keine Ahnung warum bei Stuttgart da jetzt eine 8. steht (muss automatisch erfolgt sein), aber eigentlich sollte da eine 999 stehen weil ich lieber in Kabul leben würde also nochmal im Schwabenländle.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Nürnberg
Weltweit auf Platz 2 im Verhältnis aus Lebensqualität und Preisniveau.
Heißt also, selbst wenn andere Städte mehr zu bieten haben, kann der normale Arbeitnehmer in Nürnberg am besten leben, weil er mehr für sein Geld bekommt.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 14.04.2018:

Lebe in Berlin und die Stadt ist so stark durch ihre Bezirke geprägt, die ja größtenteils ursprünglich selbst Großstädte mit über 300.000 Einwohnern historisch waren- da ist für jeden was dabei. Wohne in Marienfelde und da gibst keine Hipster. Wenn man natürlcuh Berlin nur mit Kreuzberg, teilen von (!) Neukölln und teilen von Friedrichshain Kreuzberg verbindet ist das Klischee perfekt.

Dafür gibts in Marienfelder aber sonst auch Nichts :D

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Einige hier haben wohl nur mal einen Städtetrip gemacht oder sich ein Ranking angesehen und geben anhand dessen ihre Einschätzung ab.
Essen ist Mist, da gibts nichts schön zu reden. Köln im Grunde auch, zumindest wenn man mal von der Rheinpromenade absieht, aber dafür sind die Mieten preiswert und die Leute „jeck“. Düsseldorf ist das Gegenteil, an sich ganz schön aber auch krass spiessig und mehr Dorf als Großstadt. Ähnliches gilt für Stuttgart und eingeschränkt auch München.

Würde aus dieser Liste aber wohl dennoch München wählen, wenn ich mich entscheiden könnte.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 15.04.2018:

Einige hier haben wohl nur mal einen Städtetrip gemacht oder sich ein Ranking angesehen und geben anhand dessen ihre Einschätzung ab.
Essen ist Mist, da gibts nichts schön zu reden. Köln im Grunde auch, zumindest wenn man mal von der Rheinpromenade absieht, aber dafür sind die Mieten preiswert und die Leute „jeck“. Düsseldorf ist das Gegenteil, an sich ganz schön aber auch krass spiessig und mehr Dorf als Großstadt. Ähnliches gilt für Stuttgart und eingeschränkt auch München.

Okay Messias, du hast natürlich die Weisheit mit Löffeln gefressen. Danke, dass du so gütig bist und uns alle aufgeklärt hast.

Wie wir deinen Aussagen entnehmen können, ist jede genannte Großstadt hier natürlich ein totaler Reinfall und 0,0 Lebenswert.

Ich nehme mal an, du wohnst auf dem Dorf. Jetzt hast du es uns in den Großstädten aber mal gezeigt, wie doof die sind ,durchgängig in voller Bandbreite, ob Köln, Düsseldorf, Essen oder München.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Lebensqualität hängt stark vom Lebensabschnitt ab. Jetzt wo ich jung bin will ich in eine richtige Stadt wie São Paulo, London oder Hong Kong. Da langweilen mich Bremen und Essen und Nürnberg zu Tode.

Hinterher würde ich dann sehr gerne die Lebensqualität in einer deutschen Stadt genießen und kann sie auch viel mehr wertschätzen.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Das Schönste an Berlin ist dir Autobahn nach München.

Essen? Dauert viel zu lange nach Italien und in die Berge.

antworten
Threadstarter

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Ich werf auch mal die Sternstadt in die Runde. Keine Ahnung, warum Stuttgart so extrem unterschiedlich wahrgenommen wird. Für mich auf einem Niveau mit München.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 15.04.2018:

Einige hier haben wohl nur mal einen Städtetrip gemacht oder sich ein Ranking angesehen und geben anhand dessen ihre Einschätzung ab.
Essen ist Mist, da gibts nichts schön zu reden. Köln im Grunde auch, zumindest wenn man mal von der Rheinpromenade absieht, aber dafür sind die Mieten preiswert und die Leute „jeck“. Düsseldorf ist das Gegenteil, an sich ganz schön aber auch krass spiessig und mehr Dorf als Großstadt. Ähnliches gilt für Stuttgart und eingeschränkt auch München.

Würde aus dieser Liste aber wohl dennoch München wählen, wenn ich mich entscheiden könnte.

Und du hast in Essen und Köln gelebt um so ein Urteil bilden zu können?

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 15.04.2018:

Das Schönste an Berlin ist dir Autobahn nach München.

Essen? Dauert viel zu lange nach Italien und in die Berge.

Ich wohne derzeit in Essen. Genau das ist auch ein wenig der Punkt warum ich überlege mich beruflich umzuorientieren. Aber rein von der Lebensqualität ist Essen schon stark unterschätzt glücklicherweise :D

Bei RWE, EON, TK, Evonik, Medion, Brenntag, Hochtief kann man gut Geld verdienen und trotzdem zu günstigen Mieten wohnen. Mit 600.000 Einwohner ist Essen auch eine der größten Städte Deutschlands. Wenn man dann noch Dortmund, Mülheim, Wuppertal, Düsseldorf hinzu zählt hat man wohl auch viele andere Städte mit guten Arbeitgebern, welche in nur 20 Minuten (reine Zugfahrzeit) zu erreichen sind.

Das bieten wirklich nur die wenigsten anderen Städte in Deutschland.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 15.04.2018:

Lebensqualität hängt stark vom Lebensabschnitt ab. Jetzt wo ich jung bin will ich in eine richtige Stadt wie São Paulo, London oder Hong Kong. Da langweilen mich Bremen und Essen und Nürnberg zu Tode.

Das hat weniger mit dem Lebensabschnitt, als den persönlichen Präferenzen zutun. Mich konntest du mit Städten schon immer jagen, selbst mit Anfang 20 hätte ich lieber irgendwo in der Pampa gewohnt also gezungen zu sein, in die Uni-Stadt zu ziehen. Wenigstens könnte ich das im Berufsleben realisieren. Die Hälfte des Einkommens sparen zu können und trotzdem eine absolut zufriedenstellende Wohnsituation zu haben ist zumindest für mich was schönes.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 15.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 15.04.2018:

Einige hier haben wohl nur mal einen Städtetrip gemacht oder sich ein Ranking angesehen und geben anhand dessen ihre Einschätzung ab.
Essen ist Mist, da gibts nichts schön zu reden. Köln im Grunde auch, zumindest wenn man mal von der Rheinpromenade absieht, aber dafür sind die Mieten preiswert und die Leute „jeck“. Düsseldorf ist das Gegenteil, an sich ganz schön aber auch krass spiessig und mehr Dorf als Großstadt. Ähnliches gilt für Stuttgart und eingeschränkt auch München.

Würde aus dieser Liste aber wohl dennoch München wählen, wenn ich mich entscheiden könnte.

Und du hast in Essen und Köln gelebt um so ein Urteil bilden zu können?

Ja hab ich. Deswegen hab ich ja auch nur zu diesen 4 Städten was gesagt. Wer übrigens denkt, dass in einer Stadt was los sein muss, nur weil sie >500k Einwohner hat, der war halt noch nie in NRW. Mit Ausnahme von Köln und Abstrichen Düsseldorf sind das alles trotzdem nur große Dörfer, denn die Leute wohnen dort zwar, arbeiten jedoch idR bestenfalls in schlecht bezahlten Jobs (wenn überhaupt) und entsprechend schlecht ist es eben um die Kultur bestellt.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Ich habe in Münster und Köln studiert und lebe und arbeite jetzt in Düsseldorf. Zwischenzeitlich war ich beruflich in Hamburg.

Mein Fazit:

Münster: Sehr schöne, sichere Stadt mit einer hohen Akademikerdichte, äußerst familientauglich. Mit dem Fahrrad kommt man überall schnell hin (leider gibt es keine U-Bahnen/Straßenbahnen), ausreichend Ausgehmöglichkeiten. Ich bin kein Fan von lauten, hektischen Großstädten, allerdings war mir Münster doch ein wenig zu kleinstädtisch.

Köln: Ich mag Städte an großen Flüssen, der Rhein gibt mir ein Gefühl von Urlaub. Sowohl für Studenten als auch für ambitionierte Karrieremenschen eine super Stadt. Kulturell sehr abwechslungsreich, sehr nette Menschen und eine ingesamt hohe Lebensqualität.

Hamburg: Sehr schöne Stadt, tolles Flair. Interessante Menschen. Sehr abwechslungsreich. Hat mir alles sehr gut gefallen. Insgesamt ein wenig zu versträut.

Düsseldorf: Meine absolute Nummer 1. Nicht zu groß und nicht zu klein. Ich bin innerhalb von 5 Minuten in der Innenstadt (Altstadt), in 10 Minuten am Hauptbahnhof und in 20 Minuten am Flughafen. Auch hier denk ich, ich bin im Urlaub wenn ich im Sommer am Rhein sitze. Sehr saubere, gepflegte und grüne Stadt. Entgegen vieler Vorurteile sind die Menschen, ähnlich wie in Köln, sehr nett und offen. Kulturell unglaublich vielseitiges Angebot. Super viele gute Restaurants, sowohl für den großen als auch für den kleinen Geldbeutel, Kneipen und Bars, weitläufige Parks,...Düsseldorf kombiniert die Vorzüge einer Großstadt mit denen einer Kleinstadt.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Alles ergebnisoffen, weil jeder andere Vorstellungen und Prioritäten hat.

Ich finde Städte zum Leben grausam. Kaum Bindung zueinander, kein Interesse aneinander, alles "schnell schnell" ohne Bestand.
Ich lebe unter der Woche traumhaft gerne in einem idyllischen Vorort, schön spießig. Wenn ich Mehl und Milch brauche, helfen die Nachbarn gerne, eingebrochen wird wenig, weil alle aufeinander achtgeben. Andererseits nervt viele meiner Freunde diese Neugier und die sind, gerade weil sie die Anonymität mögen, im Stadtkern. Mir reicht es dagegen, an den Wochenenden nach Berlin oder Hamburg zu düesen und dann am Wochenende die Vorteile dieser Städte auskosten zu können. So habe ich FÜR MICH das beste Gesamtpaket beider "Welten": Unter der Woche die Ruhe eines Dorfes und am Wochenende die Möglichkeiten einer Großstadt (die ich unter der Woche sowieso nicht nutzen könnte).

Die für mich in Summe beste deutsche Stadt ist Berlin. Dort ist das Angebot an Kultur in Deutschland unschlagbar.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Nur mal auf Deutschland bezogen:

  1. München: Lebensqualität einfach am höchsten. Einzig die Geschäfte könnten etwas länger offen sein und wenn der Flughafen nicht jedes Mal eine 70€ Taxifahrt von der Stadt entfernt wäre würden die Wochenend Ausflüge einen Tick mehr Spass machen.
  2. Hamburg: Ähnlich wie München von der Lage in Europa nicht so attraktiv zudem keine guten Flugverbindungen
  3. Düsseldorf: Benelux recht gut erreichbar und im Vergleich zum Pott noch OKes Publikum

Danach kommt eigentlich lange nichts mehr Frankfurt ist mir zu klein und Berlin naja bis auf die Größe nichts zu bieten zudem ist das Publikum schon reichlich seltsam.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Grossburgwedel hat meiner Meinung nach die hoechste Lebensqualitaet.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Ich habe längere Zeit im Großraum Berlin, in Bremen, Mannheim, Frankfurt und München gelebt, außerdem habe ich regelmäßig Zeit in Hamburg verbracht.

  • Ich bin kein großer Fan der Berliner und damit meine ich die Zugezogenen. Diese Stadt wird von den Menschen so extrem gehyped und mystifiziert, das ist schon nicht mehr lustig. Ich bin im Berliner Speckgürtel aufgewachsen, aber so richtig zieht es mich nicht mehr dahin zurück.

  • In Bremen war ich viele Jahre. Mag ich gar nicht. Vor allem wirkt alles dreckig, asi und unsicher auf mich. In keiner anderen Stadt bin ich nachts wach geblieben, wenn meine Freundin allein feiern war. Aber wer mal die Bremer Discomeile und das Volk am Hbf gesehen hat, kann verstehen, dass man sich da Sorgen macht. Nach Bremen würde ich nie wieder ziehen.

  • In Frankfurt hat's mir auch nicht gefallen. Ich fand den Kontrast zwischen den Glaspalästen der Banken und dem Dreck und der Armut gerade im Bahnhofsviertel unglaublich. Noch nie vorher habe ich Leute morgens auf der Straße spritzen sehen...

  • Mannheim war schon ganz cool. Nicht weil die Stadt so herausragend ist, aber die Pfalz als Naherholungsgebiet ist toll. Rieslingschorle und Weinfeste an jedem Wochenende von Frühjahr bis Herbst? Der Hammer!

  • München gefällt mir im Moment sehr gut, man kommt von der Stadt sehr schnell in die tollste Natur (es sei denn, man ist unglaublicher Meer-Fan). Ich bin so froh mich nach einer Arbeitswoche auf den Isartrails austoben zu können ohne eine weite Anfahrt zu haben. Die Biergärten sind toll und bis auf die Miete unterscheiden sich die Preise nicht zu anderen Städten.

  • Hamburg finde ich auch toll, wäre das Wetter nicht so ätzend könnte ich darüber nachdenken dort als nächstes hinzuziehen. Aber nach einigen Jahren Bremen brauche ich diese grauen Wolken und den Dauerregen nicht;-)
antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Als Berliner, den es nach Köln verschlagen hat kann ich beim besten Willen nicht verstehen wo der Köln-Hype hier herkommt. Das einziges, was meiner Meinung nach im Vergleich zu Berlin für Köln spricht ist die zentrale Lage.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Als Berliner mit Lebenserfahrung im Rheinland und auch in verschiedenen süddeutschen Gefilden muss ich eine Lanze für die Kölner brechen: sie sind relativ locker, umgänglich und tolerant. Das sind die Berliner auch. Allerdings sind die Berliner dabei noch etwas direkter als die Kölner, was wiederum zu viel ist für den unlockeren Rest von Deutschland. Unter ästhetischen Gesichtspunkten finde ich Köln zwar bemerkenswert unansehnlich, eine nette und lebenswerte Gegend ist es aber allemal!

WiWi Gast schrieb am 16.04.2018:

Als Berliner, den es nach Köln verschlagen hat kann ich beim besten Willen nicht verstehen wo der Köln-Hype hier herkommt. Das einziges, was meiner Meinung nach im Vergleich zu Berlin für Köln spricht ist die zentrale Lage.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 16.04.2018:

Grossburgwedel hat meiner Meinung nach die hoechste Lebensqualitaet.

Habe selbst eine Zeit lang im Einzugsgebiet Großburgwedel gelebt und kann diese Meinung nur bestätigen

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Weite Teile des Ruhrgebietes und Rhein-Main sind sozial schon verloren. Favela-Style a la Rio gibt es da bald. Die No-Go-Areas sind ja schon da. Danke Angie&Co

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 16.04.2018:

Als Berliner mit Lebenserfahrung im Rheinland und auch in verschiedenen süddeutschen Gefilden muss ich eine Lanze für die Kölner brechen: sie sind relativ locker, umgänglich und tolerant. Das sind die Berliner auch. Allerdings sind die Berliner dabei noch etwas direkter als die Kölner, was wiederum zu viel ist für den unlockeren Rest von Deutschland. Unter ästhetischen Gesichtspunkten finde ich Köln zwar bemerkenswert unansehnlich, eine nette und lebenswerte Gegend ist es aber allemal!

WiWi Gast schrieb am 16.04.2018:

Als Berliner, den es nach Köln verschlagen hat kann ich beim besten Willen nicht verstehen wo der Köln-Hype hier herkommt. Das einziges, was meiner Meinung nach im Vergleich zu Berlin für Köln spricht ist die zentrale Lage.

Kann dir als Düsseldorfer zu 100% recht geben!

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

München ist eine tolle Stadt, man sollte nur Gebiete wie Solln, Grünwald etc. meiden, wenn einem den ganzen Schickimicki-Shit nicht gefällt. Das einzige Problem sind wohl die Mietpreise. Die werden eben nochmal um bis zu 30% steigen. Wer das noch bezahlen kann ist mir ehrlich gesagt schleierhaft.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Für mich wäre es ebenfalls Stuttgart - Hat mich absolut überzeugt diese Stadt!
Kann mir sehr gut vorstellen, dort in Zukunft langfristig hinzuziehen...

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Ganz klar Mannheim.

  1. Die beste Uni in der BRD
  2. Man wohnt so zentral dass man schnell "überall" ist
  3. Es gibt dort sehr schöne Ecken.
  4. Günstige Mieten
antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 16.04.2018:

München ist eine tolle Stadt, man sollte nur Gebiete wie Solln, Grünwald etc. meiden, wenn einem den ganzen Schickimicki-Shit nicht gefällt. Das einzige Problem sind wohl die Mietpreise. Die werden eben nochmal um bis zu 30% steigen. Wer das noch bezahlen kann ist mir ehrlich gesagt schleierhaft.

Alte Mietverträge, geerbtes Eigenheim und Menschen mit unnötig hohen Ausgaben für die Miete/ Wohnungskredit.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 17.04.2018:

Ganz klar Mannheim.

  1. Die beste Uni in der BRD
  2. Man wohnt so zentral dass man schnell "überall" ist
  3. Es gibt dort sehr schöne Ecken.
  4. Günstige Mieten

was zum teufel hat die qualität der universität mit der lebensqualität einer stadt zu tun?

Zumal Mannheim grundsätzlich als eine der hässlichsten Städte Deutschlands bezeichnet wird. Reines Gepushe der Uni von einem Student mal wieder

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 17.04.2018:

Ganz klar Mannheim.

  1. Die beste Uni in der BRD
  2. Man wohnt so zentral dass man schnell "überall" ist
  3. Es gibt dort sehr schöne Ecken.
  4. Günstige Mieten

Ganz klar.

  1. Für alle Fächer? Und wie siehst du das in 3 Jahren?
  2. Mannheim ist also am tollsten, weil es nah zu den tollen Orten ist?
  3. Das ist natürlich ein Punkt, den Mannheim ganz exklusiv für sich beanspruchen kann.
  4. Demzufolge ist Grossburgwedel wie oben schon erkannt doch die beste Stadt.

Vielleicht sollten wir einen Thread aufmachen, welches die schönste Farbe ist, das halte ich für ähnlich zielführend wie diesen hier.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 17.04.2018:

Vielleicht sollten wir einen Thread aufmachen, welches die schönste Farbe ist, das halte ich für ähnlich zielführend wie diesen hier.

Das müsste "gelb" sein, oder?

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 17.04.2018:

Das müsste "gelb" sein, oder?

...oder rot. Die Mischung also: Orange.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Mannheim hatte ich eine Zeitlang "Zwischenstopp" auf Projekt: Das einzig Gute an dieser Stadt ist die "Nähe" zu Frankfurt und Stuttgart.

Oft unterschätzt aber bereits genannt: Leipzig. Das Publikum ist zwar in manchen Teilen gewöhnungsbedürftig und beruflich muss man die Augen offen halten, die Stadt ist aber sehr weltoffen, dynamisch und wirkt jung. Dazu bezahlbare Mieten bzw. Eigentum und viele Seen in der Umgebung. Der Flughafen wird zudem auch stärker ausgebaut. Dazu ist Berlin auch nur eine Stunde ICE entfernt.

Ich persönlich liebe zudem Hamburg. Einziges Problem halt das Wetter. Aber an einem sonnigen Tag am Alsterufer oder der Elbe chillen ist einfach immer wieder Bombe. Allerdings immer höheres Mietniveau.

Oft wird auch FFM unterschätzt. Natürlich hat man hier einen hohen Kontrast, aber Sachsenhausen, Bornheim, Bockenheim etc. sind tolle Viertel und im Sommer ist die Stadt mit dem Main und seinen Strandbars der Kracher. Zudem place to be für - bis auf Automotive - nahezu jeden Karrierepfad.

WiWi Gast schrieb am 17.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 17.04.2018:

Ganz klar Mannheim.

  1. Die beste Uni in der BRD
  2. Man wohnt so zentral dass man schnell "überall" ist
  3. Es gibt dort sehr schöne Ecken.
  4. Günstige Mieten

was zum teufel hat die qualität der universität mit der lebensqualität einer stadt zu tun?

Zumal Mannheim grundsätzlich als eine der hässlichsten Städte Deutschlands bezeichnet wird. Reines Gepushe der Uni von einem Student mal wieder

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

This.

WiWi Gast schrieb am 14.04.2018:

  1. München (englischer Garten, Brauhaus Kultur)
  2. Düsseldorf (Rhein, Restaurants, Shopping)
  3. Frankfurt (Taunus, Banker, Bars, International)
  4. Hamburg (Hafen, symbiose aus modern und hansezeit)
  5. Köln (studentisch, bodenständig)
  6. Stuttgart (Verkehr Katastrophe, Feinstaub)
  7. Leipzig (Dialekt Katastrophe, Stadt schön)
  8. Berlin (zu weitläufig, lange Wege, zu viele Hipster)
antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Was aus meiner Sicht im Vergleich gegen Köln spricht ist das Fehlen großer Altbauwohnungen (wie es sie in Berlin reichlich gibt), einfach weil in Köln die Altbauten (so es sie überhaupt noch gibt) relativ klein sind, d.h. eine ganze Etage hat maximal 100 m2.

WiWi Gast schrieb am 16.04.2018:

Als Berliner mit Lebenserfahrung im Rheinland und auch in verschiedenen süddeutschen Gefilden muss ich eine Lanze für die Kölner brechen: sie sind relativ locker, umgänglich und tolerant. Das sind die Berliner auch. Allerdings sind die Berliner dabei noch etwas direkter als die Kölner, was wiederum zu viel ist für den unlockeren Rest von Deutschland. Unter ästhetischen Gesichtspunkten finde ich Köln zwar bemerkenswert unansehnlich, eine nette und lebenswerte Gegend ist es aber allemal!

WiWi Gast schrieb am 16.04.2018:

Als Berliner, den es nach Köln verschlagen hat kann ich beim besten Willen nicht verstehen wo der Köln-Hype hier herkommt. Das einziges, was meiner Meinung nach im Vergleich zu Berlin für Köln spricht ist die zentrale Lage.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Hahaha nice one

WiWi Gast schrieb am 14.04.2018:

Echterdingen aufgrund des Paradise. Top Arbeitgeber

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Habe in HH, Berlin und Dresden gewohnt (jeweils >5 Jahre).

  • Der Norden fällt für mich aufgrund des schlechten Wetters weg. Würde Hamburg im Süden liegen, dann wäre es meine Nummer 1.
  • Berlin ist so eine Sache. Jeder Kiez ist wie eine eigene Kleinstadt. Wenn man sich dort einen schönes grünes Stadtteil aussucht, dann lässt es sich auch dort gut leben. Mein Ding ist es aber nicht mehr.
  • Dresden ist echt eine schöne Stadt. Meiste Zeit gutes Wetter, sehr viele Seen im Umland, in 20 Min mit der Bahn in der Sächsischen Schweiz - Perfekt zum Wandern, viel Natur in der Stadt, günstige Mieten... aber Dialekt und Mentalität der Ostdeutschen geht mir langsam auf die Nerven. Außerdem ist die Zug- und Fluganbindung ziemlich dürftig.

Deswegen, interessanter Thread. Suche noch Inspiration, da ich in einigen Monaten meine Zelte in DD abbauen werde und noch nicht sicher bin, welche Stadt ich mir danach aussuche.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Leipzig ist ja noch recht liberal, aber die "nat. befreite Zone" Dresden würden mich keine 10 Pferde bekommen

WiWi Gast schrieb am 18.04.2018:

Habe in HH, Berlin und Dresden gewohnt (jeweils >5 Jahre).

  • Der Norden fällt für mich aufgrund des schlechten Wetters weg. Würde Hamburg im Süden liegen, dann wäre es meine Nummer 1.
  • Berlin ist so eine Sache. Jeder Kiez ist wie eine eigene Kleinstadt. Wenn man sich dort einen schönes grünes Stadtteil aussucht, dann lässt es sich auch dort gut leben. Mein Ding ist es aber nicht mehr.
  • Dresden ist echt eine schöne Stadt. Meiste Zeit gutes Wetter, sehr viele Seen im Umland, in 20 Min mit der Bahn in der Sächsischen Schweiz - Perfekt zum Wandern, viel Natur in der Stadt, günstige Mieten... aber Dialekt und Mentalität der Ostdeutschen geht mir langsam auf die Nerven. Außerdem ist die Zug- und Fluganbindung ziemlich dürftig.

Deswegen, interessanter Thread. Suche noch Inspiration, da ich in einigen Monaten meine Zelte in DD abbauen werde und noch nicht sicher bin, welche Stadt ich mir danach aussuche.

antworten

Artikel zu Städte-Ranking

Städte für Akademiker: Erlangen, Jena und München sind am beliebtesten

Ein Mädchen in Jens und türkisem schulterfreien T-Shirt sitzt bei einer Vorführung im Schneidersitzt auf hellgrauem Kopfsteinplaster. Über ihrer Schulter hängt eine schwarze Tasche mit weißer Aufschrift "I - rotes Herz - Berlin".

Erlangen, Jena und München sind die Städte mit dem höchsten Akademikeranteil in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt der große Städtevergleich 2015 von ImmobilienScout24 und der WirtschaftsWoche, bei dem 69 kreisfreie Städte unter die Lupe genommen wurden. Universitätsstädte punkten mit gut qualifizierten Arbeitnehmern und innovativen Forschungseinrichtungen. Dies spiegelt sich auch in den Immobilienpreisen und Mieten wider.

Bankenmetropole Frankfurt beliebt bei Absolventen

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Die Metropolregion Rhein-Main um Frankfurt gehört zu den beliebtesten Regionen für gutausgebildete Fachkräfte. Jobmotoren sind vor allem die Banken und Wirtschaftsinstitute sowie die Frankfurter Messe und der Flughafen. Problematisch sind lediglich die hohen Mieten am Main.

Job-Chancen Städte-Ranking 2014: Frankfurt top – Bochum Flop

Ein Mädchen in Jens und türkisem schulterfreien T-Shirt sitzt bei einer Vorführung im Schneidersitzt auf hellgrauem Kopfsteinplaster. Über ihrer Schulter hängt eine schwarze Tasche mit weißer Aufschrift "I - rotes Herz - Berlin".

Städte wie Berlin und Köln locken mit Großstadtflair. Ihr Angebot an offenen Jobs ist im Verhältnis zur Einwohnerzahl aber eher gering. Gewinner unter den deutschen Großstädten ist auch 2014 Frankfurt am Main. Bochum bildet hingegen mit den wenigsten Jobangeboten das Schlusslicht.

6. Städte-Ranking: Hamburg am dynamischsten - Höchster Wohlstand in München

Der Blick über die Dächer einer Stadt.

Hamburg ist Dynamik-Sieger des 6. Großstadtrankings von Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) und WirtschaftsWoche. Beim absoluten Niveau von Wirtschaftskraft und Wohlstand reicht keine deutsche Metropole an Bayerns Hauptstadt heran.

Handelsregister-Städteranking 2007: Frankfurt übernimmt Spitze

Skyline-Frankfurt-Börse

Im Verhältnis zur Einwohnerzahl wies Frankfurt 2007 mit knapp sechs Handelsregister-Neueintragungen pro 1.000 Einwohner die höchste Anzahl vor der Rheinmetropole Düsseldorf auf.

4. Städte-Ranking 2007 - Dresden bei Wirtschaftsdynamik und München bei Wohlstand vorne

Der Blick über die Dächer einer Stadt.

München und Dresden sind strahlende Sieger beim Großstadt-Ranking 2007 von Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) und WirtschaftsWoche.

3. Städteranking 2006: Dresden ist Aufsteiger des Jahres

Der Blick über die Dächer einer Stadt.

Wie im Vorjahr gewinnt München den Wettbewerb der 50 von INSM und »Wirtschaftswoche« untersuchten größten deutschen Städte vor Frankfurt/Main, Stuttgart, Düsseldorf und Mainz.

2. Städteranking: München ist erfolgreichste Stadt Deutschlands

Der Blick über die Dächer einer Stadt.

Städteranking untersucht erneut die 50 einwohnerstärksten Städte Deutschlands nach 120 ökonomischen und strukturellen Indikatoren wie Produktivität, Bruttoeinkommen oder Investitionen. Freiburg ist der Aufsteiger des Jahres.

Capital-Städtetest: München mit besten Wirtschaftsperspektiven

Eine Holzhütte in den Bergen.

Die Spaltung innerhalb Deutschlands nimmt zu. 60 deutsche Städte wurden für das aktuelle Ranking der Wirtschaftszeitung Capital bezüglich Wachstum, Beschäftigung, Bevölkerungszahl und Kaufkraft beurteilt.

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

Antworten auf Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 283 Beiträge

Diskussionen zu Städte-Ranking

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie