DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieStädte-Ranking

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Auch einer der Gründe warum ich kommendes Jahr wegziehen werde. Schade eigentlich, da die Stadt selbst sehr schöne Ecken hat.

WiWi Gast schrieb am 18.04.2018:

Leipzig ist ja noch recht liberal, aber die "nat. befreite Zone" Dresden würden mich keine 10 Pferde bekommen

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Das klingt aber so, als wäre Freiburg genau das richtige für dich:

  • deutschlandweit das beste Wetter
  • Sehr viel Natur in direkter Umgebung (Seen, Alpen, Wälder...)
  • Schnell in der Schweiz/Frankreich/Italien
  • studentisch geprägt / junge Stadt mit vielen Ausgehmöglichkeiten (Frauenanteil sehr hoch)
  • nicht viele Konzerne, aber sehr viele gutzahlende KMUs im Umland

Allerdings mit dem Nachteil, dass die Zugverkehrsanbindung Richtung Norden recht eingeschränkt ist. Mieten sind zwar nicht niedrig, aber immerhin deutlich besser als in Stuggi.

Überzeugt?

WiWi Gast schrieb am 18.04.2018:

Auch einer der Gründe warum ich kommendes Jahr wegziehen werde. Schade eigentlich, da die Stadt selbst sehr schöne Ecken hat.

WiWi Gast schrieb am 18.04.2018:

Leipzig ist ja noch recht liberal, aber die "nat. befreite Zone" Dresden würden mich keine 10 Pferde bekommen

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Lüneburg bzw Winsen/L.?

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 20.04.2018:

Lüneburg bzw Winsen/L.?

Lüneburg ist auf jeden Fall absolut empfehlenswert. Die Stadt hat eine angenehme Größe und man ist relativ schnell in Hamburg.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Für mich hat Franken die höchste Lebensqualität, konkret das Städtedreieck Nürnberg-Würzburg-Bamberg.

Die Franken sind nicht so selbstverliebt wie die Altbayern (mia san mia), sondern bodenständiger. Es gibt eine herrliche Bier- und Weinkultur.
Die Großflughäfen in Frankfurt und München sind rund 2 h entfernt, Nürnberg hat aber auch einen eigenen. Es gibt viele gute Arbeitgeber (Siemens, Bosch, ZF, Schaeffler, Adidas, MAN, etc.) und vor allem sind die Lebenshaltungskosten noch erträglich.

Franken ist die wohl am meisten unterschätzte Region in Deutschland.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 21.04.2018:

Für mich hat Franken die höchste Lebensqualität, konkret das Städtedreieck Nürnberg-Würzburg-Bamberg.

Die Franken sind nicht so selbstverliebt wie die Altbayern (mia san mia), sondern bodenständiger. Es gibt eine herrliche Bier- und Weinkultur.
Die Großflughäfen in Frankfurt und München sind rund 2 h entfernt, Nürnberg hat aber auch einen eigenen. Es gibt viele gute Arbeitgeber (Siemens, Bosch, ZF, Schaeffler, Adidas, MAN, etc.) und vor allem sind die Lebenshaltungskosten noch erträglich.

Franken ist die wohl am meisten unterschätzte Region in Deutschland.

Als Franke stimme ich dir zu. Die unterschätzte Region hat vieles zu bieten: vielfältige Landschaft, Seen, fränkische Jura, Vekehrsanbindung, bezahlbarer Wohnraum. Habe früher es alles selbstverständlich genommen und wollte weg und die Welt sehen. Nun nach Studium und Arbeit ausserhalb Frankens, weiss ich endlich wie gut Franken ist. Ich vermisse die Region und Leute.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Ich finde Aurich und Leer sollten mit in die Liste aufgenommen werden. Leben und arbeiten wo andere Urlaub machen!

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Mein Ranking:

  • Erlangen (schönes Städtchen, das ist Geld, 20k Studenten, einfach lebenswert und Arbeit findet man auch)
  • Freiburg (bestes Wetter in DE, Lanschaft sehr schön)
  • Hamburg (ganz eigen, rau und lebendig)
antworten
Wolfram

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Meine top 3:

  1. Düsseldorf- wunderschöne Ecken, tolle Mentalität, super viele Bars und alles fußläufig erreichbar!
  2. Köln- ebenfalls nette Leute, angenehmes Flair, tolle Bars, Kneipen
  3. Dortmund- man kann dort sehr gut und günstig wohnen und hat dennoch alles, was man so braucht. Wenig Poser, da lebt man als Akademiker daher wie ein Fürst.
antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Ist überall gut, wenn man das Geld für eine schöne Wohnung in einer ruhigen, aber dennoch gut angebundenen Ecke hat.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Ich nehme mal alle deutschen Großstädte ab 200.000 Einwohner in das Ranking. Dabei habe ich versucht, möglichst objektive Kriterien bei der Bewertung der einzelnen Städte zu berücksichtigen (allg. Beliebtheit/Dynamik, Armut, Studierendendichte, kulturelles Angebot, Restaurant- und Kneipendichte, Sonnenstunden, Gewaltverbrechen, Lebenserwartung, Luftverschmutzung, Bildungsmöglichkeiten). Des Weiteren unterteilen ich die Städte nochmals in verschiedene Größenkategorien, da ja jeder einzelne Mensch andere Präferenzen hat, was die Wohlfühlgröße der Stadt angeht.

  1. ++ München -- Dresden -- Münster -- Freiburg
  2. ++/+ Frankfurt -- Stuttgart -- Karlsruhe/Augsburg -- Rostock
    • Hamburg -- Leipzig -- Mainz
      ________________________________________________________________________________________
  3. o/+ Berlin -- Düsseldorf/Nürnberg -- Bonn/Wiesbaden. -- Lübeck/Aachen/Erfurt
  4. o Köln -- Mannheim -- Kiel/Braunschweig
  5. o/- Bremen/Hannover -- Bielefeld -- Chemnitz
    ________________________________________________________________________________________
    • Essen -- Halle/Magdeburg/Kassel
  6. -/-- Dortmund -- Bochum/Wuppertal -- Krefeld
  7. -- Duisburg -- Mönchengladbach/Gelsenkirchen -- Oberhausen
antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Und deine objektiven Kriterien wurden durch dich subjektiv bewertet ?

Ich denke eine Beurteilung der Lebensqualität ist eine individuelle Beurteilung. Klar, kann man sowas wie Kriminalität mittels Statistiken objektiv bewerten (keine Ahnung ob du das gemacht hast), aber letztlich ist die Gewichtung der einzelnen Kriterien individuell.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Glückwunsch zum schlechtesten Städteranking aller Zeiten.

Hier das einzig wahre Ranking:

  • Hamburg, München
  • Düsseldorf, Frankfurt
  • Süße Studienstädte (Heidelberg, Freiburg, Würzburg, usw.)
  • Rest außer die altbekannten Shitholes (Duisburg, Chemnitz und Konsorten)
  • Shitholes

Du kannst mir glauben, ich kenn mich da besser aus als du.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 07.11.2018:

Und deine objektiven Kriterien wurden durch dich subjektiv bewertet ?

Ich denke eine Beurteilung der Lebensqualität ist eine individuelle Beurteilung. Klar, kann man sowas wie Kriminalität mittels Statistiken objektiv bewerten (keine Ahnung ob du das gemacht hast), aber letztlich ist die Gewichtung der einzelnen Kriterien individuell.

Gewichtung hin oder her.
Er hat zumindest versucht es so objektiv wie möglich zu halten.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Interessanter Ansatz. Um mal die "Oberen" heranzuziehen. Wie schafft es Rostok in die zweite Reihe, Mainz aber bspw. nur in die dritte?

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

  1. Meppen (Bestes Verhältnis)
  2. Duisburg (Ausnahme einzelne Viertel)
  3. Gelsenkirchen (Kultiger Ruhrpott)
  4. Brandenburg (Retro-Staat und viel cooler als Potsdam

Das wäre meine ehrliche Rangliste.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

  1. Hamburg & München
    gefolgt von
  2. Düsseldorf & Frankfurt

Wer Frankfurt oder Düsseldorf davor sieht, hat keine Ahnung

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 07.11.2018:

Ich nehme mal alle deutschen Großstädte ab 200.000 Einwohner in das Ranking. Dabei habe ich versucht, möglichst objektive Kriterien bei der Bewertung der einzelnen Städte zu berücksichtigen (allg. Beliebtheit/Dynamik, Armut, Studierendendichte, kulturelles Angebot, Restaurant- und Kneipendichte, Sonnenstunden, Gewaltverbrechen, Lebenserwartung, Luftverschmutzung, Bildungsmöglichkeiten). Des Weiteren unterteilen ich die Städte nochmals in verschiedene Größenkategorien, da ja jeder einzelne Mensch andere Präferenzen hat, was die Wohlfühlgröße der Stadt angeht.

  1. ++ München -- Dresden -- Münster -- Freiburg
  2. ++/+ Frankfurt -- Stuttgart -- Karlsruhe/Augsburg -- Rostock
    • Hamburg -- Leipzig -- Mainz
      ________________________________________________________________________________________
  3. o/+ Berlin -- Düsseldorf/Nürnberg -- Bonn/Wiesbaden. -- Lübeck/Aachen/Erfurt
  4. o Köln -- Mannheim -- Kiel/Braunschweig
  5. o/- Bremen/Hannover -- Bielefeld -- Chemnitz
    ________________________________________________________________________________________
    • Essen -- Halle/Magdeburg/Kassel
  6. -/-- Dortmund -- Bochum/Wuppertal -- Krefeld
  7. -- Duisburg -- Mönchengladbach/Gelsenkirchen -- Oberhausen

Also ich habe meinen Bachelor in Chemnitz gemacht und bin etwas über die hohe Platzierung erstaunt. Das einzig gute waren die günstigen Mieten, Jobmäßig ist es mau, die Stadt ist alles andere als schön und Anbindung schlecht. Da würde ich Dortmund oder Essen beispielsweise deutlich vorziehen, zwar auch nicht gerade schön, aber wenigstens etwas mehr Industrie, gute Anbindung nach Düsseldorf/Köln und mehr los als in Chemnitz.
Da würde ich Städte wie Würzburg oder Heidelberg deutlich vorziehen.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 07.11.2018:

  1. Hamburg & München
    gefolgt von
  2. Düsseldorf & Frankfurt

Wer Frankfurt oder Düsseldorf davor sieht, hat keine Ahnung

München stimme ich dir zu aber Hamburg ist echt nicht so toll.
Würde HH definitiv mit FFM tauschen!

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 07.11.2018:

Interessanter Ansatz. Um mal die "Oberen" heranzuziehen. Wie schafft es Rostock in die zweite Reihe, Mainz aber bspw. nur in die dritte?

Mainz ist (im direkten Vergleich mit Rostock) die wesentlich dynamischere Stadt und hat weniger mit Armut zu tun. Außerdem punktet Mainz mit Bildungsmöglichkeiten, einer hohen Studierendendichte und einer recht hohen Lebenserwartung für beide Geschlechter. Weiter vorne liegt Rostock bei der Anzahl der Kulturveranstaltungen sowie bei den Freizeitmöglichkeiten (Lagevorteil Ostsee). Auch die Anzahl der Sonnenstunden liegt weit über den Schnitt. Hinzu kommen die geringe Zahl an (zahlenmäßig erfassten) Gewaltverbrechen und sexuellen Nötigungen pro EW und die gute Luftqualität (CO2, Feinstaub, Ozon). Wenn man nun diese Zahlenwerte ins Verhältnis setzt, liegt Rostock somit leicht, aber eindeutig vor Mainz.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Heidelberg und Würzburg haben weniger als 200.000 EW, daher sind sie nicht aufgeführt. Heidelberg würde in einer Reihe mit München, Dresden, Münster und Freiburg stehen, Würzburg ließe sich in dieselbe Kategorie wie Hamburg und Mainz einordnen, obwohl es nur sehr knapp an die Gruppierung um Frankfurt und Stuttgart grenzt.

Und so richtig weit oben liegt Chemnitz auch nicht. Liegt ja eher im unteren Mittelfeld, bzw. grenzt auch schon knapp an die Essen-Gruppierung. Chemnitz punktet mit ner recht hohen Studierendenquote , vielen Sonnenstunden, geringer Gewaltverbrechensquote (die Zahlen stammen allerdings aus 2017, wie die Zahlen nach 2018 und den Ausschreitungen aussehen, weiß ich nicht), und einer sehr guten Luftqualität

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 07.11.2018:

WiWi Gast schrieb am 07.11.2018:

Interessanter Ansatz. Um mal die "Oberen" heranzuziehen. Wie schafft es Rostock in die zweite Reihe, Mainz aber bspw. nur in die dritte?

Mainz ist (im direkten Vergleich mit Rostock) die wesentlich dynamischere Stadt und hat weniger mit Armut zu tun. Außerdem punktet Mainz mit Bildungsmöglichkeiten, einer hohen Studierendendichte und einer recht hohen Lebenserwartung für beide Geschlechter. >[...]
Wenn man nun diese Zahlenwerte ins Verhältnis setzt, liegt Rostock somit leicht, aber eindeutig vor Mainz.

Wow, du hast dir ja richtig Gedanken gemacht. Hast du zu dem Thema eine wissenschaftliche Arbeit geschrieben, oder wie kommt es, dass du da Stunden/Tage an Zeit investiert hast?

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Habe Geschichte, Geografie und Soziologie studiert und mich intensiv mit den Themen Stadtsoziologie und Stadtgeografie befasst, daher mein Interesse an der Thematik. Es gibt übernatürlich auch noch weitere Kriterien, die man bei einem solchen Ranking einbeziehen könnte z.B. die durchschnittliche Erreichbarkeit anderer Großstädte/Metropolregionen, Kinderbetreuungsangebote, etc. Ganz objektiv kann ein solches Ranking niemals sein. Außerdem können wichtige Einflussfaktoren gar nicht objektiv gemessen werden, z.B. Schönheit des Stadtbildes, da das sehr subjektiv ist. Ich habe versucht, mich auf Faktoren zu beschränken, die für die meisten ein Gradmesser für Lebensqualität sind (Sicherheit, Freizeitmöglichkeiten, Gesundheit, Kultur- und Bildungsmöglichkeit, Wetter, Wohlstand, Bevölkerungsstruktur).

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 15.04.2018:

Nürnberg
Weltweit auf Platz 2 im Verhältnis aus Lebensqualität und Preisniveau.
Heißt also, selbst wenn andere Städte mehr zu bieten haben, kann der normale Arbeitnehmer in Nürnberg am besten leben, weil er mehr für sein Geld bekommt.

woher die info?

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Dresden aber nur, wenn man "deutsch" aussieht und einen die Skinheads im Stadtbild nicht stören, gleiches gilt leider auch für Rostock

WiWi Gast schrieb am 07.11.2018:

  1. ++ München -- Dresden -- Münster -- Freiburg
antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Jede deutsche Stadt kackt gegen Wien ab. Sorry meine nördlichen Bros.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 08.02.2019:

Jede deutsche Stadt kackt gegen Wien ab. Sorry meine nördlichen Bros.

Ist zwar sehr schön die Stadt und hat auch einen sehr guten Lebensstandard. Kommt mir aber etwas versnobt vor, für junge Menschen gibt es bestimmt bessere Alternativen.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Also...

Mein subjektives Ranking mit besonderem Fokus auf Kulturangebot, Heterogenität, Natur, Kosten

  1. Berlin
  2. Hamburg
  3. Düsseldorf
  4. München
  5. Frankfurt (bzw: Umland)

Habe Projektbedingt in allen Städten min 4 Monate gelebt

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Top-Tier: FFM, München, Stuttgart, Zürich, Wien. Alles Elite, alles Spitze.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 08.02.2019:

Jede deutsche Stadt kackt gegen Wien ab. Sorry meine nördlichen Bros.

Ist zwar sehr schön die Stadt und hat auch einen sehr guten Lebensstandard. Kommt mir aber etwas versnobt vor, für junge Menschen gibt es bestimmt bessere Alternativen.

In Wien gibt es alles. Vom Schnöselbezirk über Hipster Viertel, Techno Meile bis hin zum Ghetto ist alles dabei.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Stimmt

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 08.02.2019:

Jede deutsche Stadt kackt gegen Wien ab. Sorry meine nördlichen Bros.

Ist zwar sehr schön die Stadt und hat auch einen sehr guten Lebensstandard. Kommt mir aber etwas versnobt vor, für junge Menschen gibt es bestimmt bessere Alternativen.

In Wien gibt es alles. Vom Schnöselbezirk über Hipster Viertel, Techno Meile bis hin zum Ghetto ist alles dabei.

Das mag ja stimmen, allerdings ist im Thread-Titel explizit nach der Lebensqualität DEUTSCHER Städte gefragt. Kann sein, dass ich mich irre, aber Wien liegt nicht in Deutschland...

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Dann geh du mal in FFM nachts in der Bahnhofsgegend spazieren.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Einfach in Lu wohnen und dann in Ma/HD/Lu arbeiten und in Ma/HD leben :) Top Lebensqualität.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Das Städte-Dreieck Nürnberg-Erlangen-Fürth: Bezahlbar, schöne Natur, von vegan-Hipster-Lifestyle bis Spießer-Leben alles gut möglich ;) und natürlich gute Arbeitgeber, die nach IGM bezahlen.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Nürnberg Hype *gähn*

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 08.02.2019:

Das Städte-Dreieck Nürnberg-Erlangen-Fürth: Bezahlbar, schöne Natur, von vegan-Hipster-Lifestyle bis Spießer-Leben alles gut möglich ;) und natürlich gute Arbeitgeber, die nach IGM bezahlen.

Viel zu provonziell. Eine Top-Stadt zeichnet sich durch Top-Infrastruktur aus.
Kein internationaler Airport mit astreinen Verbindungen = Kaff

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Wieso rankt hier jeder München so hoch? Viel zu groß, unpersönlich, schnell lebig, teuer etc...

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

München und groß? München ist ein kleines Dorf und wäre in anderen großen Städten nur ein Stadtteil

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 08.02.2019:

Das Städte-Dreieck Nürnberg-Erlangen-Fürth: Bezahlbar, schöne Natur, von vegan-Hipster-Lifestyle bis Spießer-Leben alles gut möglich ;) und natürlich gute Arbeitgeber, die nach IGM bezahlen.

Viel zu provonziell. Eine Top-Stadt zeichnet sich durch Top-Infrastruktur aus.
Kein internationaler Airport mit astreinen Verbindungen = Kaff

Je nachdem, wo in München man wohnt ist man von Nürnberg doch genauso schnell am Münchner Flughafen.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Was ist der Schnöselbezirk in Wien? Innere Stadt oder 18./19. ?

WiWi Gast schrieb am 08.02.2019:

Jede deutsche Stadt kackt gegen Wien ab. Sorry meine nördlichen Bros.

Ist zwar sehr schön die Stadt und hat auch einen sehr guten Lebensstandard. Kommt mir aber etwas versnobt vor, für junge Menschen gibt es bestimmt bessere Alternativen.

In Wien gibt es alles. Vom Schnöselbezirk über Hipster Viertel, Techno Meile bis hin zum Ghetto ist alles dabei.

Das mag ja stimmen, allerdings ist im Thread-Titel explizit nach der Lebensqualität DEUTSCHER Städte gefragt. Kann sein, dass ich mich irre, aber Wien liegt nicht in Deutschland...

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Bremen = Hell on earth

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 05.02.2019:

woher die info?

Ist von Mercer.
Die erstellen regelmäßig Rankings zu Lebensqualität und Preisniveau für Städte weltweit. In Kombination ergeben diese beiden Rankings quasi die Städte mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Dort eben Nürnberg auf Platz 2, Platz 1 ist übrigens Ottawa.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

19, 14, 13 und innere Stadt.

WiWi Gast schrieb am 08.02.2019:

Was ist der Schnöselbezirk in Wien? Innere Stadt oder 18./19. ?

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 09.02.2019:

19, 14, 13 und innere Stadt.

WiWi Gast schrieb am 08.02.2019:

Was ist der Schnöselbezirk in Wien? Innere Stadt oder 18./19. ?

und die hipsterbezirke? ;D

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 08.02.2019:

WiWi Gast schrieb am 08.02.2019:

Das Städte-Dreieck Nürnberg-Erlangen-Fürth: Bezahlbar, schöne Natur, von vegan-Hipster-Lifestyle bis Spießer-Leben alles gut möglich ;) und natürlich gute Arbeitgeber, die nach IGM bezahlen.

Viel zu provonziell. Eine Top-Stadt zeichnet sich durch Top-Infrastruktur aus.
Kein internationaler Airport mit astreinen Verbindungen = Kaff

Für was brauchst man denn den Flughafen?
Ich gehe jetzt rein von privatem Nutzen aus und da hat man zumindest innereuropäisch ein paar gute Verbindungen und der Airport ist halt insofern top,dass man keine 10 Minuten bis zum Gate braucht und die Ubahn direkt vor der Tür hält. Für Langstreckenflüge muss man meist nach München, aber ob man jetzt 2 Mal im Jahr noch ne Stunde ICE fahren muss ist jetzt für mich kein riesen Nachteil.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 08.02.2019:

Dann geh du mal in FFM nachts in der Bahnhofsgegend spazieren.

Wohne in der Taunustrasse seit 5 Monaten und hab bisher keine Probleme gehabt.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

In was genau ist Stuttgart "spitze"? außer Schadstoffbelastung der Luft

WiWi Gast schrieb am 08.02.2019:

Top-Tier: FFM, München, Stuttgart, Zürich, Wien. Alles Elite, alles Spitze.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Das zeigt die Unsinnigkeit dieser Diskussion - Dir ist München zu "zu groß, unpersönlich, schnelllebig", mir (als geborenem Berliner) zu klein, langsam, provinziell, ...
Hängt alles von den persönlichen Vorlieben ab

WiWi Gast schrieb am 08.02.2019:

Wieso rankt hier jeder München so hoch? Viel zu groß, unpersönlich, schnell lebig, teuer etc...

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Ich kenne niemanden (außer Studenten bei denen Papa alles bezahlt) der gerne in München lebt. Grund ist einfach der Preis.

Die meisten würden nach Augsburg oder Rosenheim gehen, haben aber keine Lust auf das Pendeln.
Die Städte sind auch sau teuer, aber noch nicht ganz so Irre wie München.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 17.04.2018:

Vielleicht sollten wir einen Thread aufmachen, welches die schönste Farbe ist, das halte ich für ähnlich zielführend wie diesen hier.

Das müsste "gelb" sein, oder?

Das können wir ja auch mal mit den Städten machen, man muss ja nicht immer in Schwarz und Weiß denken:

Wir nehmen einfach die Mietpreise von München, die Menschen aus dem Frankfurter Bahnhofsviertel, das Hamburger Wetter und das Image von Mannheim. Und schon haben wir Berlin.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 11.02.2019:

Ich kenne niemanden (außer Studenten bei denen Papa alles bezahlt) der gerne in München lebt. Grund ist einfach der Preis.

Die meisten würden nach Augsburg oder Rosenheim gehen, haben aber keine Lust auf das Pendeln.
Die Städte sind auch sau teuer, aber noch nicht ganz so Irre wie München.

Wieder lese ich heraus das einzige Argument gegen München sind die Kosten

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

In München denken auch die Einsteiger mit MSc mit 2k Netto gehören sie zur Elite. Allgemeines Problem in München 80% denken sie gehören dazu und die anderen 20% wohnen in starnberg.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 11.02.2019:

Wir nehmen einfach die Mietpreise von München, die Menschen aus dem Frankfurter Bahnhofsviertel, das Hamburger Wetter und das Image von Mannheim. Und schon haben wir Berlin.

Made my Day. Und dabei stimmt es (bis auf das Wetter) sogar.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Die Lebenshaltungskosten sind doch auch ein wesentlicher Faktor im Bezug auf die Lebensqualität. Wenn ich in einer teuren Stadt lebe, ohne mir die Mieten etc. leisten zu können, kann meine subjektive Lebensqualität nicht groß sein.

Für einen Wochenendtrip finde ich persönlich München sehr schön. Leben möchte ich da allerdings nicht. Die Kosten sind ein Faktor. Zweiter Faktor: der Menschenschlag dort ist einfach nicht meins (2 x 3 Monate dort gelebt). Da können die Berge und der Gardasee noch so nah sein.

WiWi Gast schrieb am 11.02.2019:

WiWi Gast schrieb am 11.02.2019:

Ich kenne niemanden (außer Studenten bei denen Papa alles bezahlt) der gerne in München lebt. Grund ist einfach der Preis.

Die meisten würden nach Augsburg oder Rosenheim gehen, haben aber keine Lust auf das Pendeln.
Die Städte sind auch sau teuer, aber noch nicht ganz so Irre wie München.

Wieder lese ich heraus das einzige Argument gegen München sind die Kosten

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Der war gut. Und vorallem die einkommen aus brandenburg nicht vegessen.

WiWi Gast schrieb am 11.02.2019:

Vielleicht sollten wir einen Thread aufmachen, welches die schönste Farbe ist, das halte ich für ähnlich zielführend wie diesen hier.

Das müsste "gelb" sein, oder?

Das können wir ja auch mal mit den Städten machen, man muss ja nicht immer in Schwarz und Weiß denken:

Wir nehmen einfach die Mietpreise von München, die Menschen aus dem Frankfurter Bahnhofsviertel, das Hamburger Wetter und das Image von Mannheim. Und schon haben wir Berlin.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 11.02.2019:

Das können wir ja auch mal mit den Städten machen, man muss ja nicht immer in Schwarz und Weiß denken:

Wir nehmen einfach die Mietpreise von München, die Menschen aus dem Frankfurter Bahnhofsviertel, das Hamburger Wetter und das Image von Mannheim. Und schon haben wir Berlin.

Das war gut. Wobei alle diese Städte nicht an das Verwaltungsversagen Berlins nähern. Siehe Flughafen, Schulmisere, Versorgung. Aber dafür geschlechtergerechte Toiletten und politisch korrekte Strassennamen.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Ein extrem unsympathischer Fußballverein und viele versnobte Leute kommen noch dazu. Stadt, Umland und Biergartenkultur sind aber tatsächlich sehr schön.

Berlin finde ich auch ganz ganz schrecklich. Dauerhaft kriegen mich da keine 10 Pferde hin.

WiWi Gast schrieb am 11.02.2019:

Ich kenne niemanden (außer Studenten bei denen Papa alles bezahlt) der gerne in München lebt. Grund ist einfach der Preis.

Die meisten würden nach Augsburg oder Rosenheim gehen, haben aber keine Lust auf das Pendeln.
Die Städte sind auch sau teuer, aber noch nicht ganz so Irre wie München.

Wieder lese ich heraus das einzige Argument gegen München sind die Kosten

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 11.02.2019:

In München denken auch die Einsteiger mit MSc mit 2k Netto gehören sie zur Elite. Allgemeines Problem in München 80% denken sie gehören dazu und die anderen 20% wohnen in starnberg.

Klar für 2000€ gibts noch nicht mal ne etwas größere Wohnung.

Das nötige Kleingeld sollte schon vorhanden sein.

antworten
ExBerater

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Ich habe in meinem Leben gewohnt in Bielefeld, Essen, Duisburg, Krefeld, München und war längere Zeit in Berlin, Hamburg und Köln und auch oft in Frankfurt.

Rückblickend betrachtet würde ich sagen ich habe mich nirgends so wohl gefühlt wie in Düsseldorf. Der wohlfühlfaktorwohlfühlfaktor hängt aber stark von persönlichen Präferenzen ab. Der eine mag die ranzige Berliner Hinterhofszene, ich liebe die extrem vielen hochwertigen Restaurants in Düsseldorf, die perfekte Lage am Rhein sowie sie gerade noch überschaubare Größe. Es gibt viele schicke Gegenden in Düsseldorf und generell hat man den Eindruck einer erfolgreichen und leistungsorientierten Stadt ohne dass es zu arrogant ist.

Daneben ist Düsseldorf aber auch unter finanziellen Faktoren ein guter Kompromiss im Vergleich zu Hamburg oder München

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 11.02.2019:

Ein extrem unsympathischer Fußballverein und viele versnobte Leute kommen noch dazu. Stadt, Umland und Biergartenkultur sind aber tatsächlich sehr schön.

Berlin finde ich auch ganz ganz schrecklich. Dauerhaft kriegen mich da keine 10 Pferde hin.

WiWi Gast schrieb am 11.02.2019:

Ich kenne niemanden (außer Studenten bei denen Papa alles bezahlt) der gerne in München lebt. Grund ist einfach der Preis.

Die meisten würden nach Augsburg oder Rosenheim gehen, haben aber keine Lust auf das Pendeln.
Die Städte sind auch sau teuer, aber noch nicht ganz so Irre wie München.

Wieder lese ich heraus das einzige Argument gegen München sind die Kosten

Bin gerade für ein Praktikum und du sprichst mir aus der Seele.

Selbst im Umland wirst du als Auswärtiger dumm angeschaut, selbst wenn du jeden zweiten Tag zur Gym gehst, wirst du immer noch nach dem Namen gefragt. Das wäre kein Problem für mich, wenn der Seppel nebenbei aber die Anderen einfach so durchlässt.

Ne Leute nach München kriegt mich keiner mehr. Reicht schon, wenn ich morgens in München 10 jährige kids mit Stone Island Klamotten rumlaufen sehe.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Ich selbst bin aus einer Kleinstadt in BaWü und habe länger in Stuttgart gewohnt. Oft habe ich mich gefragt, warum behauptet wird, dass die Schwaben so sehr verschlossen wären. Erst als ich als Berater öfter im Rheinland unterwegs war, hab ich es verstanden. Dort sind die Leute, im Vergleich zu dem was ich als Schwabe gewohnt bin, extrem viel offener. Man ist beim Kunden und relativ schnell kommt es mal vor, dass man zusammen ein Bier trinken geht oder sonst was unternimmt.

Da herrscht eher die Einstellung, ein Fremder ist ein Freund, den man noch nicht kennt. In Schwaben ist es eher: Ein Fremder könnte Dir was böses wollen, pass lieber auf und sei vorsichtig. Erst wenn sich der Fremde länger "bewiesen" hat, kann er zum Freund werden, dann aber fürs Leben.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Ich verstehe dieses ganze Bashing gegenüber anderen Städten einfach nicht. Der Titel suggeriert und verlangt schon eine subjektive Meinung, da muss man doch nicht den Wohnort von anderen Menschen, der mit großer Sicherheit auch die Heimat vieler darstellt, so runter machen.

Nicht jeder Berliner findet den rot-rot-grünen Senat toll und genauso wenig ist jeder Münchner versnobbt.

Ich bin jedes mal beeindruckt von der Dynamik und der Vielfalt sowie den zahlreichen Sehenswürdigkeiten in Berlin, aber auch der Gemütlichkeit und dem Flair in München. Jede Stadt hat doch seine Vorzüge und man muss es doch tolerieren, dass jeder andere Präferenzen hat.

Viele hier in dem Forum prahlt mit den eigenen Erfahrung und den zahlreichen Auslandsaufenthalten, aber Toleranz und Offenheit haben dabei scheinbar die wenigstens gelernt.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 11.02.2019:

Ein extrem unsympathischer Fußballverein und viele versnobte Leute kommen noch dazu. Stadt, Umland und Biergartenkultur sind aber tatsächlich sehr schön.

Berlin finde ich auch ganz ganz schrecklich. Dauerhaft kriegen mich da keine 10 Pferde hin.

Ich kenne niemanden (außer Studenten bei denen Papa alles bezahlt) der gerne in München lebt. Grund ist einfach der Preis.

Die meisten würden nach Augsburg oder Rosenheim gehen, haben aber keine Lust auf das Pendeln.
Die Städte sind auch sau teuer, aber noch nicht ganz so Irre wie München.

Wieder lese ich heraus das einzige Argument gegen München sind die Kosten

Bin gerade für ein Praktikum und du sprichst mir aus der Seele.

Selbst im Umland wirst du als Auswärtiger dumm angeschaut, selbst wenn du jeden zweiten Tag zur Gym gehst, wirst du immer noch nach dem Namen gefragt. Das wäre kein Problem für mich, wenn der Seppel nebenbei aber die Anderen einfach so durchlässt.

Naja das zeigt, dass sie sich an dich erinnern.

Ne Leute nach München kriegt mich keiner mehr. Reicht schon, wenn ich morgens in München 10 jährige kids mit Stone Island Klamotten rumlaufen sehe.

Kinder die Freizeit Kleidung tragen ?

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 11.02.2019:

Ich selbst bin aus einer Kleinstadt in BaWü und habe länger in Stuttgart gewohnt. Oft habe ich mich gefragt, warum behauptet wird, dass die Schwaben so sehr verschlossen wären. Erst als ich als Berater öfter im Rheinland unterwegs war, hab ich es verstanden. Dort sind die Leute, im Vergleich zu dem was ich als Schwabe gewohnt bin, extrem viel offener. Man ist beim Kunden und relativ schnell kommt es mal vor, dass man zusammen ein Bier trinken geht oder sonst was unternimmt.

Da herrscht eher die Einstellung, ein Fremder ist ein Freund, den man noch nicht kennt. In Schwaben ist es eher: Ein Fremder könnte Dir was böses wollen, pass lieber auf und sei vorsichtig. Erst wenn sich der Fremde länger "bewiesen" hat, kann er zum Freund werden, dann aber fürs Leben.

Das Konzept wird doch auch z.B. in München angewandt da werden halt Stammkunden und Freunde von Freunden bevorzugt und nicht jeder Hinz und Kunz der Neu zugezogen ist.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 11.02.2019:

Ich verstehe dieses ganze Bashing gegenüber anderen Städten einfach nicht. Der Titel suggeriert und verlangt schon eine subjektive Meinung, da muss man doch nicht den Wohnort von anderen Menschen, der mit großer Sicherheit auch die Heimat vieler darstellt, so runter machen.

Nicht jeder Berliner findet den rot-rot-grünen Senat toll und genauso wenig ist jeder Münchner versnobbt.

Ich bin jedes mal beeindruckt von der Dynamik und der Vielfalt sowie den zahlreichen Sehenswürdigkeiten in Berlin, aber auch der Gemütlichkeit und dem Flair in München. Jede Stadt hat doch seine Vorzüge und man muss es doch tolerieren, dass jeder andere Präferenzen hat.

Viele hier in dem Forum prahlt mit den eigenen Erfahrung und den zahlreichen Auslandsaufenthalten, aber Toleranz und Offenheit haben dabei scheinbar die wenigstens gelernt.

Schön gesagt. Zu deinem letzten Absatz: es handelt sich um ein anonymes Forum, in dem sich vermutlich zum Großteil unreife Studenten tummeln, die sich über das Tier ihrer Uni definieren. Dass dadurch autmatisch abwertende Kommentare entstehen, liegt in der Natur der Sache..

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Die versnobten Leute hier sind zu 99% keine geborenen Münchner, geschweige denn aus Bayern.

WiWi Gast schrieb am 11.02.2019:

Ein extrem unsympathischer Fußballverein und viele versnobte Leute kommen noch dazu. Stadt, Umland und Biergartenkultur sind aber tatsächlich sehr schön.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Finde Ruhrgebiet und Rheinland fett. Im Pott Bochum oder Dortmund.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 07.11.2018:

Also ich habe meinen Bachelor in Chemnitz gemacht und bin etwas über die hohe Platzierung erstaunt. Das einzig gute waren die günstigen Mieten, Jobmäßig ist es mau, die Stadt ist alles andere als schön und Anbindung schlecht. Da würde ich Dortmund oder Essen beispielsweise deutlich vorziehen, zwar auch nicht gerade schön, aber wenigstens etwas mehr Industrie, gute Anbindung nach Düsseldorf/Köln und mehr los als in Chemnitz.
Da würde ich Städte wie Würzburg oder Heidelberg deutlich vorziehen.

Liegt wahrscheinlich daran, dass derjenige, der diese Liste oben aufgestellt hat, gar keine Ahnung hat und Städtenamen nur wild aufgereiht hat. Alleine Dresden auf den 1. Platz zu stellen spricht Bände und zeigt nur die Unglaubwürdigkeit der Liste. Auf 2. Platz Stuttgart und Rostock. Da brauch ich nichts mehr zu sagen.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 08.02.2019:

Das Städte-Dreieck Nürnberg-Erlangen-Fürth: Bezahlbar, schöne Natur, von vegan-Hipster-Lifestyle bis Spießer-Leben alles gut möglich ;) und natürlich gute Arbeitgeber, die nach IGM bezahlen.

Viel zu provonziell. Eine Top-Stadt zeichnet sich durch Top-Infrastruktur aus.
Kein internationaler Airport mit astreinen Verbindungen = Kaff

Wie lange brauchst du von vom Umland zum Flughafen Düsseldorf? Bestimmt eine Stunde. Von Nürnberg aus fliegst du entweder direkt über NUE oder bist in einer Stunde am Flughafen MUC.

antworten
ExBerater

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Naja eine Stunde ??? Das ist dann aber schon 50km entfernt von Düsseldorf und dann auch nur wenn es im Süden ist. Ich wohne in einer 30km entfernten Nachbarstadt und habe immer so 20min gebraucht. Düsseldorf ist was die Flughafen Anbindung angeht schon fast einmalig zumindest was die internationalen Flughäfen angeht.

Es macht auch wirklich keinen Sinn jetzt die Diskussion vom der eigentlichen Stadt auf ein beliebiges Umland zu verlagern. Entweder vergleicht man Stadt mit Stadt oder man lässt es.

WiWi Gast schrieb am 12.02.2019:

Das Städte-Dreieck Nürnberg-Erlangen-Fürth: Bezahlbar, schöne Natur, von vegan-Hipster-Lifestyle bis Spießer-Leben alles gut möglich ;) und natürlich gute Arbeitgeber, die nach IGM bezahlen.

Viel zu provonziell. Eine Top-Stadt zeichnet sich durch Top-Infrastruktur aus.
Kein internationaler Airport mit astreinen Verbindungen = Kaff

Wie lange brauchst du von vom Umland zum Flughafen Düsseldorf? Bestimmt eine Stunde. Von Nürnberg aus fliegst du entweder direkt über NUE oder bist in einer Stunde am Flughafen MUC.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Hamburg ist mit Sicherheit die ästhetischste Stadt Deutschlands, wenn auch mit die Teuerste.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Na wenn die Ansicht in die Richtung geht, dann fällt München komplett aus der Liste raus. Aus dem Stadtzentrum braucht man schon alleine eine Stunde mit den Öffentlichen bis zum Flughafen und mit dem Auto hat man Glück, wenn man es in 1 - 1,5 Stunden schafft (natürlich nicht vom Stadtsüden aus).

ExBerater schrieb am 12.02.2019:

Naja eine Stunde ??? Das ist dann aber schon 50km entfernt von Düsseldorf und dann auch nur wenn es im Süden ist. Ich wohne in einer 30km entfernten Nachbarstadt und habe immer so 20min gebraucht. Düsseldorf ist was die Flughafen Anbindung angeht schon fast einmalig zumindest was die internationalen Flughäfen angeht.

Es macht auch wirklich keinen Sinn jetzt die Diskussion vom der eigentlichen Stadt auf ein beliebiges Umland zu verlagern. Entweder vergleicht man Stadt mit Stadt oder man lässt es.

WiWi Gast schrieb am 12.02.2019:

Das Städte-Dreieck Nürnberg-Erlangen-Fürth: Bezahlbar, schöne Natur, von vegan-Hipster-Lifestyle bis Spießer-Leben alles gut möglich ;) und natürlich gute Arbeitgeber, die nach IGM bezahlen.

Viel zu provonziell. Eine Top-Stadt zeichnet sich durch Top-Infrastruktur aus.
Kein internationaler Airport mit astreinen Verbindungen = Kaff

Wie lange brauchst du von vom Umland zum Flughafen Düsseldorf? Bestimmt eine Stunde. Von Nürnberg aus fliegst du entweder direkt über NUE oder bist in einer Stunde am Flughafen MUC.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

S8 von München Hbf zum Flughafen: 40 Minuten.

Welche Metropolen haben denn den Flughafen direkt vor der Haustür innerhalb von 30 Minuten? In Europa kenne ich auf Anhieb keine. Das einzige was dem Flughafen fehlt ist ein Fernbahnhof bzw. eine Express S Bahn die nur am Hbf und Ostbahnhof hält und dann durchfährt. Die wäre locker in 20 Minuten am Flughafen.

WiWi Gast schrieb am 12.02.2019:

Na wenn die Ansicht in die Richtung geht, dann fällt München komplett aus der Liste raus. Aus dem Stadtzentrum braucht man schon alleine eine Stunde mit den Öffentlichen bis zum Flughafen und mit dem Auto hat man Glück, wenn man es in 1 - 1,5 Stunden schafft (natürlich nicht vom Stadtsüden aus).

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 12.02.2019:

S8 von München Hbf zum Flughafen: 40 Minuten.

Welche Metropolen haben denn den Flughafen direkt vor der Haustür innerhalb von 30 Minuten? In Europa kenne ich auf Anhieb keine. Das einzige was dem Flughafen fehlt ist ein Fernbahnhof bzw. eine Express S Bahn die nur am Hbf und Ostbahnhof hält und dann durchfährt. Die wäre locker in 20 Minuten am Flughafen.

WiWi Gast schrieb am 12.02.2019:

Na wenn die Ansicht in die Richtung geht, dann fällt München komplett aus der Liste raus. Aus dem Stadtzentrum braucht man schon alleine eine Stunde mit den Öffentlichen bis zum Flughafen und mit dem Auto hat man Glück, wenn man es in 1 - 1,5 Stunden schafft (natürlich nicht vom Stadtsüden aus).

Frankfurt? Vom HBF fährt man schöne 8 Minuten zum Flughafen.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Köln und Düsseldorf zum Beispiel. Darum liebt man euch Bazis in Restdeutschland.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Ich brauche von meiner Wohnung in der Römerstraße zum Flughafen München 25 Minuten mit dem Taxi/Uber.

WiWi Gast schrieb am 12.02.2019:

Na wenn die Ansicht in die Richtung geht, dann fällt München komplett aus der Liste raus. Aus dem Stadtzentrum braucht man schon alleine eine Stunde mit den Öffentlichen bis zum Flughafen und mit dem Auto hat man Glück, wenn man es in 1 - 1,5 Stunden schafft (natürlich nicht vom Stadtsüden aus).

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 12.02.2019:

S8 von München Hbf zum Flughafen: 40 Minuten.

Welche Metropolen haben denn den Flughafen direkt vor der Haustür innerhalb von 30 Minuten? In Europa kenne ich auf Anhieb keine. Das einzige was dem Flughafen fehlt ist ein Fernbahnhof bzw. eine Express S Bahn die nur am Hbf und Ostbahnhof hält und dann durchfährt. Die wäre locker in 20 Minuten am Flughafen.

WiWi Gast schrieb am 12.02.2019:

Na wenn die Ansicht in die Richtung geht, dann fällt München komplett aus der Liste raus. Aus dem Stadtzentrum braucht man schon alleine eine Stunde mit den Öffentlichen bis zum Flughafen und mit dem Auto hat man Glück, wenn man es in 1 - 1,5 Stunden schafft (natürlich nicht vom Stadtsüden aus).

In FFM bist du eigentlich egal von wo aus in unter 30min am Flughafen! Mit der Bahn vom HBF noch deutlich schneller.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 12.02.2019:

Hamburg ist mit Sicherheit die ästhetischste Stadt Deutschlands, wenn auch mit die Teuerste.

Mit Sicherheit?
Hamburg ist schön aber das sind andere auch. Heidelberg, Freiburg, Konstanz zb.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Zürich, 10 Minuten vom HB zum Flughafen. Auch sonst kann keine deutsche Stadt mit der Lebensqualität mithalten.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 12.02.2019:

Zürich, 10 Minuten vom HB zum Flughafen. Auch sonst kann keine deutsche Stadt mit der Lebensqualität mithalten.

Denn jeder Mensch weiß, dass man die Qualität einer Stadt daran misst, wie lange man zum Flughafen braucht.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Bitte? Hamburg mit seiner völlig zerbombten und im Waschbeton-Stil der 50er/60er wiederaufgebauten Innenstadt, da ist eigentlich nur noch Köln weniger ästhetisch (aber da sind wenigstens die großen Kirchen stehen geblieben)

WiWi Gast schrieb am 12.02.2019:

Hamburg ist mit Sicherheit die ästhetischste Stadt Deutschlands, wenn auch mit die Teuerste.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Definiert sich eure Lebensqualität wirklich nur über die Stadt, in der ihr wohnt? Freunde, Beziehung, Bekanntschaften, etc. sind doch das, was evtl. neben einem Hobby die Lebensqualität definieren.

Dass ich die richtigen Leute finde, mit denen ich was machen kann - Abends in ne Bar oder so, dass ich evtl. eine Partnerin finde, etc. das sind doch die Dinge die ausschlaggebend sind. Und das kann dir in jeder Stadt passieren oder halt auch nicht.

Ist doch völlig unwichtig, ob ich jetzt in 20min oder in 40min am Flughafen bin.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 12.02.2019:

Zürich, 10 Minuten vom HB zum Flughafen. Auch sonst kann keine deutsche Stadt mit der Lebensqualität mithalten.

Sehr zielführend, wenn nach dt. Städten gefragt wird! Die Stadt ist aber tatsächlich schön!

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Der Flughafenvergleich ist echt ganz toll.... es zählen so viele subjektive Dinge mit rein! Der eine mag es lieber grün und ruhig, der andere lieber Entertainment und ihm reicht "etwas grün.

Man sollte evtl. erst mal definieren, was "lebenswert" für den TE bedeutet.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Beim Flughafenvergleich ist Berlin der Gewinner mit 3 Flughäfen. Wenn BER irgendwann mal in Betrieb geht.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Lustig, aber Unsinn. Berlin hat deutlich niedrigere Mieten als München (17,90 EUR/qm vs 11,40 EUR/qm, Quelle: immowelt.de), war 2018 die sonnigste Stadt Deutschlands (Quelle: Deutscher Wetterdienst) und ist international ein Aushängeschild Deutschlands (z.B. Platz 6 in der Monocle Quality of Life Survey 2018 - bei der übrigens München aus Platz 1 liegt; "best city in the world for millennials" bei Nestpick; Platz der "most livable Cities in the World’" bei Metropolis usw,)

Wir nehmen einfach die Mietpreise von München, die Menschen aus dem Frankfurter Bahnhofsviertel, das Hamburger Wetter und das Image von Mannheim. Und schon haben wir Berlin.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 12.02.2019:

S8 von München Hbf zum Flughafen: 40 Minuten.

Welche Metropolen haben denn den Flughafen direkt vor der Haustür innerhalb von 30 Minuten? In Europa kenne ich auf Anhieb keine. Das einzige was dem Flughafen fehlt ist ein Fernbahnhof bzw. eine Express S Bahn die nur am Hbf und Ostbahnhof hält und dann durchfährt. Die wäre locker in 20 Minuten am Flughafen.

WiWi Gast schrieb am 12.02.2019:

Na wenn die Ansicht in die Richtung geht, dann fällt München komplett aus der Liste raus. Aus dem Stadtzentrum braucht man schon alleine eine Stunde mit den Öffentlichen bis zum Flughafen und mit dem Auto hat man Glück, wenn man es in 1 - 1,5 Stunden schafft (natürlich nicht vom Stadtsüden aus).

Nürnberg. Auch wenn der Kollege jetzt wieder vom Nürnberg Hype spricht. Aber ich kann vom Land (Hersbruck 30km entfernt), in 40 Minuten am Flughafen sein. Bahnhof - Zug - Hauptbahnhof - U-Bahn) und bin dann direkt vor dem Eingang zum Flughafen. Ist schon top. Halt kein großer Flughafen.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 12.02.2019:

Lustig, aber Unsinn. Berlin hat deutlich niedrigere Mieten als München (17,90 EUR/qm vs 11,40 EUR/qm, Quelle: immowelt.de), war 2018 die sonnigste Stadt Deutschlands (Quelle: Deutscher Wetterdienst) und ist international ein Aushängeschild Deutschlands (z.B. Platz 6 in der Monocle Quality of Life Survey 2018 - bei der übrigens München aus Platz 1 liegt; "best city in the world for millennials" bei Nestpick; Platz der "most livable Cities in the World’" bei Metropolis usw,)

Wir nehmen einfach die Mietpreise von München, die Menschen aus dem Frankfurter Bahnhofsviertel, das Hamburger Wetter und das Image von Mannheim. Und schon haben wir Berlin.

Wetter ist in Nürnberg, Würzburg und besonders in Freiburg noch deutlich besser!

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Das Zitat des Typen, der nach europäischen Metropolen mit Flughäfen in weniger als 30 Minuten Entfernung gefragt hat, wurde leider abgeschnitten. Mea culpa.

WiWi Gast schrieb am 12.02.2019:

Denn jeder Mensch weiß, dass man die Qualität einer Stadt daran misst, wie lange man zum Flughafen braucht.
Sehr zielführend, wenn nach dt. Städten gefragt wird! Die Stadt ist aber tatsächlich schön!

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Mir nützt die zweifellose Schönheit von zb München, wenn mir die Menschen nix geben.

Ganz klar...Köln.

Nicht umsonst die Stadt mit dem größten Lokalpatriotismus.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 12.02.2019:

Mir nützt die zweifellose Schönheit von zb München, wenn mir die Menschen nix geben.

Ganz klar...Köln.

Nicht umsonst die Stadt mit dem größten Lokalpatriotismus.

Bin auch seit 3 Jahren Wahl-Kölner.
Als gebürtiger Bayer zieht es mich langfristig natürlich auch wieder eher in den Süden, denn man muss ehrlich sagen, dass Köln - wie im Grunde alle NRW-Städte außer mit Abstrichen Bonn/ Düsseldorf/ Münster- echt nicht schön ist. Das Angebot an Kultur, gerade wenn man nicht nur auf Schickimicki ala Minga/ Düsseldorf steht, ist allerdings kaum zu schlagen und die Leute sind sehr leicht zugänglich. Außerdem hat man eine gute Kombination aus erträglichen Lebenshaltungskosten und vernünftigen Gehältern sowie eine sehr gute Anbindung Richtung Eifel (Natur), Ausland und Rheinland/ Ruhrgebiet.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Ich weiß nicht, Leute... irgendwie fehlt mir da auch der kulturelle Aspekt im Sinne der Mentalität. Mir als Münchner wird Wien immer näher sein als Köln, Berlin oder Hamburg.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

wie oft fliegt ihr denn bitte, wenn die flughafennähe so wichtig für den wohnort ist.

ich zieh doch keine stadt x der stadt y vor, weil der flughafen da zwanig minuten näher dran ist.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 08.02.2019:

Jede deutsche Stadt kackt gegen Wien ab. Sorry meine nördlichen Bros.

Ich habe in mehreren deutschen Großstädten gelebt und kann bestätigen: Wien ist die mit Abstand geilste Stadt, in der ich bisher gelebt habe.

Wien ist aber auch Österreich und dementsprechend hier nicht von Relevanz... ;-)

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Wir wohnen gar nicht in einer Stadt, sondern auf dem Land und das sehr gerne. Nicht jeder möchte unbedingt unter typischem großstädtischem Grünenwähler und "Wir sind ja alle so supi Weltverbesserer" leben, wo man nur noch vegan isst und eine Frau nicht mehr als Frau bezeichnen darf, weil das schon sexistisch ist und das Kind was seine Hausaufgaben nicht gemacht hat, darf man auch keinen Hausarrest mehr geben, da das autoritär wäre. Das mit der Nähe zum Flughafen ist typisch Großstädter. Einerseits Grün wählen fürs gute Gewissen, dann aber jedes WE per Billigflieger irgendwo hin düsen.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Weird flex, but ok

WiWi Gast schrieb am 13.02.2019:

Wir wohnen gar nicht in einer Stadt, sondern auf dem Land und das sehr gerne. Nicht jeder möchte unbedingt unter typischem großstädtischem Grünenwähler und "Wir sind ja alle so supi Weltverbesserer" leben, wo man nur noch vegan isst und eine Frau nicht mehr als Frau bezeichnen darf, weil das schon sexistisch ist und das Kind was seine Hausaufgaben nicht gemacht hat, darf man auch keinen Hausarrest mehr geben, da das autoritär wäre. Das mit der Nähe zum Flughafen ist typisch Großstädter. Einerseits Grün wählen fürs gute Gewissen, dann aber jedes WE per Billigflieger irgendwo hin düsen.

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast schrieb am 11.02.2019:

In München denken auch die Einsteiger mit MSc mit 2k Netto gehören sie zur Elite. Allgemeines Problem in München 80% denken sie gehören dazu und die anderen 20% wohnen in starnberg.

In starnberg wohnt man nicht. Sondern drumherum. Also kein insider

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Das Rheinland - insbesondere Köln

antworten
WiWi Gast

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Hamburg, Frankfurt, Muenchen.
Ich nenne es auch immer "El Tridente der lebenswerten Staedte."

antworten

Artikel zu Städte-Ranking

Städte für Akademiker: Erlangen, Jena und München sind am beliebtesten

Ein Mädchen in Jens und türkisem schulterfreien T-Shirt sitzt bei einer Vorführung im Schneidersitzt auf hellgrauem Kopfsteinplaster. Über ihrer Schulter hängt eine schwarze Tasche mit weißer Aufschrift "I - rotes Herz - Berlin".

Erlangen, Jena und München sind die Städte mit dem höchsten Akademikeranteil in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt der große Städtevergleich 2015 von ImmobilienScout24 und der WirtschaftsWoche, bei dem 69 kreisfreie Städte unter die Lupe genommen wurden. Universitätsstädte punkten mit gut qualifizierten Arbeitnehmern und innovativen Forschungseinrichtungen. Dies spiegelt sich auch in den Immobilienpreisen und Mieten wider.

Bankenmetropole Frankfurt beliebt bei Absolventen

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Die Metropolregion Rhein-Main um Frankfurt gehört zu den beliebtesten Regionen für gutausgebildete Fachkräfte. Jobmotoren sind vor allem die Banken und Wirtschaftsinstitute sowie die Frankfurter Messe und der Flughafen. Problematisch sind lediglich die hohen Mieten am Main.

Lebensqualität: München bleibt Nummer eins in Deutschland

Ein Glas Weizenbier steht auf einer Holzbank.

München, Düsseldorf und Frankfurt am Main liegen im internationalen Vergleich der Lebensqualität in 230 Großstädten erneut unter den Top 10. Wien ist internationaler Spitzenreiter, gefolgt von Zürich und Auckland. Bagdad bleibt das Schlusslicht.

Job-Chancen Städte-Ranking 2014: Frankfurt top – Bochum Flop

Ein Mädchen in Jens und türkisem schulterfreien T-Shirt sitzt bei einer Vorführung im Schneidersitzt auf hellgrauem Kopfsteinplaster. Über ihrer Schulter hängt eine schwarze Tasche mit weißer Aufschrift "I - rotes Herz - Berlin".

Städte wie Berlin und Köln locken mit Großstadtflair. Ihr Angebot an offenen Jobs ist im Verhältnis zur Einwohnerzahl aber eher gering. Gewinner unter den deutschen Großstädten ist auch 2014 Frankfurt am Main. Bochum bildet hingegen mit den wenigsten Jobangeboten das Schlusslicht.

6. Städte-Ranking: Hamburg am dynamischsten - Höchster Wohlstand in München

Der Blick über die Dächer einer Stadt.

Hamburg ist Dynamik-Sieger des 6. Großstadtrankings von Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) und WirtschaftsWoche. Beim absoluten Niveau von Wirtschaftskraft und Wohlstand reicht keine deutsche Metropole an Bayerns Hauptstadt heran.

Handelsregister-Städteranking 2007: Frankfurt übernimmt Spitze

Skyline-Frankfurt-Börse

Im Verhältnis zur Einwohnerzahl wies Frankfurt 2007 mit knapp sechs Handelsregister-Neueintragungen pro 1.000 Einwohner die höchste Anzahl vor der Rheinmetropole Düsseldorf auf.

4. Städte-Ranking 2007 - Dresden bei Wirtschaftsdynamik und München bei Wohlstand vorne

Der Blick über die Dächer einer Stadt.

München und Dresden sind strahlende Sieger beim Großstadt-Ranking 2007 von Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) und WirtschaftsWoche.

ifo-Ranking: Lebensqualität in den Regionen 2007

Wertschöpfung Staat ifo

Das ifo-Institut zieht erstmalig für Deutschland ein alternatives Verfahren zur Bewertung der Lebensqualität heran, das ohne willkürliche Gewichtungen auskommt.

3. Städteranking 2006: Dresden ist Aufsteiger des Jahres

Der Blick über die Dächer einer Stadt.

Wie im Vorjahr gewinnt München den Wettbewerb der 50 von INSM und »Wirtschaftswoche« untersuchten größten deutschen Städte vor Frankfurt/Main, Stuttgart, Düsseldorf und Mainz.

2. Städteranking: München ist erfolgreichste Stadt Deutschlands

Der Blick über die Dächer einer Stadt.

Städteranking untersucht erneut die 50 einwohnerstärksten Städte Deutschlands nach 120 ökonomischen und strukturellen Indikatoren wie Produktivität, Bruttoeinkommen oder Investitionen. Freiburg ist der Aufsteiger des Jahres.

Capital-Städtetest: München mit besten Wirtschaftsperspektiven

Eine Holzhütte in den Bergen.

Die Spaltung innerhalb Deutschlands nimmt zu. 60 deutsche Städte wurden für das aktuelle Ranking der Wirtschaftszeitung Capital bezüglich Wachstum, Beschäftigung, Bevölkerungszahl und Kaufkraft beurteilt.

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Antworten auf Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 221 Beiträge

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie