DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieKPMG

Start @ KPMG

Autor
Beitrag
Starter

Start @ KPMG

Servus Zusammen,

da ich auch schon einige Jahre mir immer mal wieder Informationen hier aus dem Forum hole, wollte ich jetzt mal welche zurückgeben.

Wie der Titel schon sagt, habe ich vor nicht all zu langer Zeit bei KPMG in Frankfurt angefangen und möchte hier einfach mal meine Erfahrungen schildern und im Folgenden auch noch Fragen beantworten, die sich vll noch ergeben.

Erster Tag:
In freudiger Erwartung betrete ich The Squaire am Frankfurter Flughafen, in dem sich KPMG befindet. Sehr beeindruckendes und großzügiges Atrium und am Ende sehe ich die vier Buchstaben an der Wand also nix wie hin.
Im Eingangsbereich an der Anmeldung gemeldet den Weg erklärt bekommen und schon Stand man ein Stockwerk höher und konnte sich sein Namensschild abholen.
Mit den anderen Einsteigern haben wir dann noch kurz gewartet, bis die Veranstaltung los ging.
Dann gabs wie üblich die Begrüßung, Vorstellung der Moderatoren und erste Infos zum Unternehmen und der Struktur.

Um das ganze etwas abzukürzen jetzt nur Stichpunkte:

  • Kaffeepause
  • Kennenlernspiel
  • Vorträge
  • Mittagspause
  • Empfang IT Equipment
  • Einführung in den Umgang mit der IT bei KPMG und einigen Regeln zur Nutzung

Alle Starter waren super aufgeschlossen und kommunikationsfreudig und es wurde auch mehrfach darauf hingewiesen, dass man schon vom ersten Tag mit dem Netzwerken beginnen soll.

Dann wurden die allermeisten, wie ich auch, von Kollegen aus ihrer zukünftigen Abteilung abgeholt und schonmal in die Location eingewiesen. Um 18:00Uhr war dann der erste Feierabend gekommen an der neuen Wirkungsstätte.

Tag 2
Kennenlernen der Kollegen sofern sie alle vor Ort und nicht beim Mandanten unterwegs sind. Dann geht es weiter mit diversen administrativen Sachen. E-Learnings werden euch die nächsten zwei Tage begleiten, Drucker einrichten usw.
Und weil die Frage anscheint super wichtig für manche ist kurz zum Telefon. Man bestellt sich in den ersten Tagen ein Handy zumindest als Festangestellter, Praktikanten meines Wissens nicht, es gibt nur iPhones zur Auswahl aber da alle vom fünfer bis zum neuen Xs. Das Siebener gibt's umsonst, bei den anderen müsst ihr je nach Modell und Kapazität drauf zahlen.

Bei mir war nach zwei Tagen die Schonfrist rum und es ging an erste Projektaufgaben. Hier wird schon erwartet, dass man recht selbstständig damit klar kommt aber natürlich kann man gerade auch am Anfang immer mal die Kolleginnen und Kollegen fragen. Die sind im Regelfall wenn sie nicht zu arg unter Druck stehen sehr hilfsbereit.

Danach wird man schnell ins Projektgeschehen eingebunden und nach ein paar Wochen fühlt man sich schon sehr heimisch.

Soweit meine erste Zeit bei KPMG.
Ich möchte darauf hinweisen, dass dies hier meine persönlichen Erfahrungen sind und das nicht bedeutet, dass es überall gleich abläuft.

Solltet ihr noch Fragen haben gerne her damit.

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Kann ich so bestätigen, auch wenn mein Berufseinstieg schon 2,5 Jahre her ist.
Ich hatte nur ein paar Tage länger Schonfrist, dann kam aber auch zügig das kalte Wasser. Dennoch standen sowohl auf Staff-, als auch auf Managerebene die Kollegen für Fragen zur Verfügung und haben Hilfestellungen gegeben.

antworten
StarterKPMG

Start @ KPMG

Ein KPMGler schrieb am 14.11.2018:

Willkommen an Bord.
Welcher Bereich?

Danke
PS Consulting

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Praktikum?

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

WiWi Gast schrieb am 15.11.2018:

Kann ich so bestätigen, auch wenn mein Berufseinstieg schon 2,5 Jahre her ist.
Ich hatte nur ein paar Tage länger Schonfrist, dann kam aber auch zügig das kalte Wasser. Dennoch standen sowohl auf Staff-, als auch auf Managerebene die Kollegen für Fragen zur Verfügung und haben Hilfestellungen gegeben.

Wie kalt war das Wasser ? Stelle mir das komisch vor in einer komplett neuen Umgebung zu sein und schon selbstverständlich neue Aufgaben zu bekommen... wie seit ihr damit klargekommen? Und inwiefern gabs dabei auch mal Probleme?(z.B das Leute euch mal nicht weitergeholfen haben oder nervig reagiert haben etc.?

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Wie Netzwerkt ihr im Praktikum?

antworten
StarterKPMG

Start @ KPMG

WiWi Gast schrieb am 15.11.2018:

Kann ich so bestätigen, auch wenn mein Berufseinstieg schon 2,5 Jahre her ist.
Ich hatte nur ein paar Tage länger Schonfrist, dann kam aber auch zügig das kalte Wasser. Dennoch standen sowohl auf Staff-, als auch auf Managerebene die Kollegen für Fragen zur Verfügung und haben Hilfestellungen gegeben.

Die Kollegen sind wirklich super. Hatte ich so noch nicht in den vorherigen Jahren bei andern Arbeitgebern.

antworten
StarterKPMG

Start @ KPMG

WiWi Gast schrieb am 18.11.2018:

Wie Netzwerkt ihr im Praktikum?

Da ich kein Praktikum mache sondern normal angestellt bin, kann ich dir das nicht beantworten.
Aber von der Beobachtung her sind die Praktikanten ganz normal in den Alltag eingebunden also lernen eben auch diverse Leute kennen. Man muss eben auch etwas pro aktiv tätig sein.
Nach dem Praktikum gibt es wohl eine Plattform mit der KPMG und die Praktikanten bis zum Abschluss des Studiums in Kontakt bleiben.

antworten
StarterKPMG

Start @ KPMG

WiWi Gast schrieb am 18.11.2018:

WiWi Gast schrieb am 15.11.2018:

Kann ich so bestätigen, auch wenn mein Berufseinstieg schon 2,5 Jahre her ist.
Ich hatte nur ein paar Tage länger Schonfrist, dann kam aber auch zügig das kalte Wasser. Dennoch standen sowohl auf Staff-, als auch auf Managerebene die Kollegen für Fragen zur Verfügung und haben Hilfestellungen gegeben.

Wie kalt war das Wasser ? Stelle mir das komisch vor in einer komplett neuen Umgebung zu sein und schon selbstverständlich neue Aufgaben zu bekommen... wie seit ihr damit klargekommen? Und inwiefern gabs dabei auch mal Probleme?(z.B das Leute euch mal nicht weitergeholfen haben oder nervig reagiert haben etc.?

Sehr kalt aber wenn du Schwimmbewegungen ausführst wird dir ja warm ;)
Man muss zusehen das man sich Sachen die man nicht weis oder beherrscht rasch aneignet. Durch Internetrecherche oder eben die Kollegen oder Vorgesetzten die einem Unterlagen zur Verfügung stellen. Wobei die jüngeren MA auch einen Ansprechpartner haben wenn ich das richtig mitbekommen habe. Da ich nicht mehr ganz so jung bin waren da die Anforderungen vll etwas anders.
Da meine Kollegen alle sehr freundlich sind habe ich mich schnell an die Umgebung gewöhnt. Beim gemeinsamen Mittagessen lernt man sich ja auch etwas besser kennen und weis irgendwann wer für was der richtige Ansprechpartner ist.

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Gab es einen Parkplatz im Squaire dazu? :D

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

WiWi Gast schrieb am 19.11.2018:

Gab es einen Parkplatz im Squaire dazu? :D

Für Angestellte ja, für Praktikanten nein.

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

WiWi Gast schrieb am 19.11.2018:

Gab es einen Parkplatz im Squaire dazu? :D

Für Angestellte ja, für Praktikanten nein.

was natürlich auch verständlich ist

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Hallo Starter,

vielen Dank für das Teilen deiner Infos. Fange auch bald im Advisory an und würde gerne nähere Einblicke zum Ablauf beim Mandanten haben. Sprich: arbeitet man tatsächlich im direkten Austausch mit dem Mandanten zusammen zu bestimmten Themen? Kann mir im Moment noch nicht vorstellen wie das verläuft, weil ich auch noch nie ein Praktikum o.Ä. in der Beratung gemacht habe. Wenn du möchtest gib gerne ein paar Einblicke. Wie hast du das Leben im Hotel verkraftet? Verabredet man sich noch mit den Kollegen am Abend oder ist jeder eher für sich? Wie sind deine aktuellen Arbeitszeiten so? Bist du für längere Zeit auf einem Mandat oder jede ein/zwei Wochen woanders? Fragen über Fragen :)

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

A) Im Forum hat jemand in einem kpmg Thread kommentiert: Zugfahrten sind keine Arbeitszeit, Autofahrten schon. Stimmt das so?

B) Spesen 24 € bzw 12 €, d.h. wenn Mo-Do auf dem Mandat heißt ca. 300€ netto auf das Monatsgehalt drauf, richtig?

C) Muss man sich selbst um die Buchung von Hotels kümmern? Muss man das Geld dann vorstrecken?

D) Kann ich selbst entscheiden ob ich ICE fahre oder fliege z.B. auf der Strecke Köln Hamburg?

E) Was zahlt man zu für ein iPhone X? :)

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

welche laptops gibt es bei kpmg? Lg

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Lenovo Thinkpad T570. Oder ein Yoga, wenn dir das lieber ist.

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

WiWi Gast schrieb am 24.11.2018:

A) Im Forum hat jemand in einem kpmg Thread kommentiert: Zugfahrten sind keine Arbeitszeit, Autofahrten schon. Stimmt das so?

B) Spesen 24 € bzw 12 €, d.h. wenn Mo-Do auf dem Mandat heißt ca. 300€ netto auf das Monatsgehalt drauf, richtig?

C) Muss man sich selbst um die Buchung von Hotels kümmern? Muss man das Geld dann vorstrecken?

D) Kann ich selbst entscheiden ob ich ICE fahre oder fliege z.B. auf der Strecke Köln Hamburg?

E) Was zahlt man zu für ein iPhone X? :)

Bin seit 1,5 Jahren nicht mehr bei KPMG, aber das meiste sollte noch so stimmen:

A) Grundsätzlich ist Reisezeit = Arbeitszeit. Gibt aber sicherlich Consultants, die die Zeit, die sie im Flieger schlafen, von der Arbeitszeit abziehen. Bei Bahnfahrten haben die meisten immer noch den Laptop offen gehabt und gearbeitet.

B) Kommt ungefähr hin.

C) Ja, das macht man selbst. Mit der Firmenkreditkarte ist das Vorstrecken auch kein Problem. Theoretisch kannst du auch das Reisebüro der Firma anrufen und die kümmern sich um die Buchungen deiner Reise aber als festangestellter Consultant macht man das lieber selbst (Stichwörter: Kontrolle, Flexibilität, Bonusprogramme etc.).

D) Im Grunde ist es dir überlassen wie du zum Mandanten kommst. Selbstverständlich ist man darauf bedacht, das kosten- und zeitgünstigste Transportmittel zu nehmen. Wenn die Bahnfahrt also total günstig ist, du dafür aber zu ungünstigen Zeiten oder sehr lange fahren müsstest, würde man den teueren Flug nehmen. Am Anfang hängt man sich aber eh an die Teamkollegen an.

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

WiWi Gast schrieb am 24.11.2018:

A) Im Forum hat jemand in einem kpmg Thread kommentiert: Zugfahrten sind keine Arbeitszeit, Autofahrten schon. Stimmt das so?

B) Spesen 24 € bzw 12 €, d.h. wenn Mo-Do auf dem Mandat heißt ca. 300€ netto auf das Monatsgehalt drauf, richtig?

C) Muss man sich selbst um die Buchung von Hotels kümmern? Muss man das Geld dann vorstrecken?

D) Kann ich selbst entscheiden ob ich ICE fahre oder fliege z.B. auf der Strecke Köln Hamburg?

E) Was zahlt man zu für ein iPhone X? :)

A) Keine Ahnung. Bei PwC ist beides abzüglich 30 Minuten pro Strecke Arbeitszeit. Könnte bei KPMG genauso sein.

B) Jein. Du musst halt auch bedenken, dass du quasi gezwungen bist, am Abend im (Hotel-) Restaurant zu essen, was natürlich einiges kostet. Wenn du zuhause immer kochst, hast du dadurch höhere Kosten. Wenn du zuhause sowieso auch jeden Tag ins Restaurant gehen würdest, kann man das so sehen, dass das zusätzliches netto Geld ist.

C) Ja. Gibt interne Portale, über die du selbst buchst und selbst den Preis vorstreckst. Kriegst das Geld aber schon nach einer Woche zurück.

D) Du musst halt theoretisch die wirtschaftlichste Methode für dein Unternehmen wählen. Referenzwerte bei PwC (wird bei KPMG nicht viel anders sein) ist, bis 100-120km maximal pro einfache Strecke PKW, ab 30km Entfernung Hotelübernachtung möglich, Fliegen nur wenn ICE > 3h fährt, da umwelttechnisch kritisch.

E) Keine Ahnung

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

WiWi Gast schrieb am 24.11.2018:

Lenovo Thinkpad T570. Oder ein Yoga, wenn dir das lieber ist.

auch für Praktikanten?

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Danke für eure Antworten!! :)

Noch eine Frage: Ich habe keine Auto. Ist das unter den Consultants üblich, dass jeder (wenns möglich/praktisch ist) mit eigenem PKW anreist?
Habe noch keine Ahnung wo die Mandanten sitzen. Kann ich also dann mit Bahn und ggf. Taxi oder Mietwagen anreisen?

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

WiWi Gast schrieb am 24.11.2018:

Danke für eure Antworten!! :)

Noch eine Frage: Ich habe keine Auto. Ist das unter den Consultants üblich, dass jeder (wenns möglich/praktisch ist) mit eigenem PKW anreist?
Habe noch keine Ahnung wo die Mandanten sitzen. Kann ich also dann mit Bahn und ggf. Taxi oder Mietwagen anreisen?

Die meisten Consultants hatten bei mir gar kein eigenes Auto, da es Mo-Do eh nur rumstehen würde. Ein paar Spezialisten fahren mit dem eigenen Auto, weil es a) vielleicht einfach von Heimatort zum Kunden einfacher/schneller ist oder b) sie mehrere hundert Kilometer gerne mit ihrer verhältnismäßig günstigen Kiste runterrattern, um das Kilometergeld einzusacken.
Taxifahrt innerstädtisch und für abgelegenere Orte Mietwagen ist recht normal.

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Ok, dann brauch ich mir schon mal keine Sorgen um mein nicht vorhandenes Auto machen!

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

WiWi Gast schrieb am 24.11.2018:

WiWi Gast schrieb am 24.11.2018:

Lenovo Thinkpad T570. Oder ein Yoga, wenn dir das lieber ist.

auch für Praktikanten?

Ja, auch für Praktis.

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Welches Handy bekommt ihr denn?

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

iPhone 7 ohne Zuzahlung

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Kann man auch privat nutzen? Wer wird dann kontrollieren? :-)

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

WiWi Gast schrieb am 25.11.2018:

Kann man auch privat nutzen? Wer wird dann kontrollieren? :-)

Ja, man darf die Diensthandys ausdrücklich auch privat Nutzen

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Habe auch die Frage inwiefern man das Handy (v.a. im Bezug auf die neue DSVGO) privat nutzen darf? (Whatsapp)
Muss man für die private Nutzung einen bestimmten Betrag zuzahlen?
Wie viel zahlt man für ein Upgrade auf iPhone X hinzu?

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

WiWi Gast schrieb am 25.11.2018:

Habe auch die Frage inwiefern man das Handy (v.a. im Bezug auf die neue DSVGO) privat nutzen darf? (Whatsapp)
Muss man für die private Nutzung einen bestimmten Betrag zuzahlen?
Wie viel zahlt man für ein Upgrade auf iPhone X hinzu?

Du willst also WhatsApp mit deiner Firmenrufnummer privat nutzen? LOL

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

WiWi Gast schrieb am 26.11.2018:

WiWi Gast schrieb am 25.11.2018:

Habe auch die Frage inwiefern man das Handy (v.a. im Bezug auf die neue DSVGO) privat nutzen darf? (Whatsapp)
Muss man für die private Nutzung einen bestimmten Betrag zuzahlen?
Wie viel zahlt man für ein Upgrade auf iPhone X hinzu?

Du willst also WhatsApp mit deiner Firmenrufnummer privat nutzen? LOL

Gib doch eine Antwort, die auf diese Frage eingeht und trag zum Thema bei. „LOL“.

antworten
Ein KPMGler

Start @ KPMG

Klar, macht jeder.
Das Teil heißt allerdings DSGVO.

Ist auch explizit erlaubt.

Über Verschlüsselung bzw die Ermangelung dessen muss sich jeder selbst im Klaren sein - allerdings sollte hier nicht der Arbeitgeber das Schrenkgespenst sein, sondern eher Facebook et al.

Da gibts ja aber auch genügend andere Messenger.

WiWi Gast schrieb am 26.11.2018:

Habe auch die Frage inwiefern man das Handy (v.a. im Bezug auf die neue DSVGO) privat nutzen darf? (Whatsapp)
Muss man für die private Nutzung einen bestimmten Betrag zuzahlen?
Wie viel zahlt man für ein Upgrade auf iPhone X hinzu?

Du willst also WhatsApp mit deiner Firmenrufnummer privat nutzen? LOL

antworten
StarterKPMG

Start @ KPMG

WiWi Gast schrieb am 24.11.2018:

Hallo Starter,

vielen Dank für das Teilen deiner Infos. Fange auch bald im Advisory an und würde gerne nähere Einblicke zum Ablauf beim Mandanten haben. Sprich: arbeitet man tatsächlich im direkten Austausch mit dem Mandanten zusammen zu bestimmten Themen? Kann mir im Moment noch nicht vorstellen wie das verläuft, weil ich auch noch nie ein Praktikum o.Ä. in der Beratung gemacht habe. Wenn du möchtest gib gerne ein paar Einblicke. Wie hast du das Leben im Hotel verkraftet? Verabredet man sich noch mit den Kollegen am Abend oder ist jeder eher für sich? Wie sind deine aktuellen Arbeitszeiten so? Bist du für längere Zeit auf einem Mandat oder jede ein/zwei Wochen woanders? Fragen über Fragen :)

Nochmal kurz zu deiner Frage.
Wie das im Advisory läuft kann ich dir leider nicht sagen bin im Consulting und kenne auch noch keinen dort.
Das Leben im Hotel ist meiner Ansicht nach gut. Habe dort einen geregelten Ablauf mit Sport ;) Und ja ich verabrede mich abends noch mit Kollegen aber sicher nicht jeden Abend.
Die Arbeitszeiten variieren je nach Auftragslage es gibt Wochen da musst du mal länger arbeiten und dann gibt's wieder eine Woche oder ein Tag bei dem dein Manager sagt das du Freitags auch mal um zwei Schluss machen sollst um Überstunden abzubauen. Insgesamt finde ich sie aber ok.
Ich bin nicht für längere Zeit dort aber das kommt auch aufs Projekt an. Kollegen sind über Monate jede Woche vor Ort und andere nur eins zwei Tage die Woche.

Gruss

antworten
StarterKPMG

Start @ KPMG

WiWi Gast schrieb am 25.11.2018:

Habe auch die Frage inwiefern man das Handy (v.a. im Bezug auf die neue DSVGO) privat nutzen darf? (Whatsapp)
Muss man für die private Nutzung einen bestimmten Betrag zuzahlen?
Wie viel zahlt man für ein Upgrade auf iPhone X hinzu?

Zur Ergänzung du musst nichts für die private Nutzung zahlen.

Weis nicht mehr wie hoch die Zuzahlung ist und ob die sich mit der Zeit verändert, siehst du dann wenn es soweit ist.

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

StarterKPMG schrieb

Nochmal kurz zu deiner Frage.
Wie das im Advisory läuft kann ich dir leider nicht sagen bin im Consulting und kenne auch noch keinen dort.
Das Leben im Hotel ist meiner Ansicht nach gut. Habe dort einen geregelten Ablauf mit Sport ;) Und ja ich verabrede mich abends noch mit Kollegen aber sicher nicht jeden Abend.
Die Arbeitszeiten variieren je nach Auftragslage es gibt Wochen da musst du mal länger arbeiten und dann gibt's wieder eine Woche oder ein Tag bei dem dein Manager sagt das du Freitags auch mal um zwei Schluss machen sollst um Überstunden abzubauen. Insgesamt finde ich sie aber ok.
Ich bin nicht für längere Zeit dort aber das kommt auch aufs Projekt an. Kollegen sind über Monate jede Woche vor Ort und andere nur eins zwei Tage die Woche.

Gruss

Sorry für meine Unwissenheit, kannst du mir sagen was der Unterschied zw. Consulting und Advisory ist?

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Das ist leider sehr viel Text. Kannst du das nicht aus deiner Erfahrung her selbst in 2 kurzen Sätzen zusammenfassen?

StarterKPMG schrieb am 27.11.2018:

WiWi Gast schrieb am 26.11.2018:

Sorry für meine Unwissenheit, kannst du mir sagen was der Unterschied zw. Consulting und Advisory ist?

Ist eine andere Dienstleistung.
Hier der Link:
home.kpmg.com/de/de/home/dienstleistungen/advisory/deal-advisory.html
Da wird alles erklärt.

antworten
Ein KPMGler

Start @ KPMG

Das sind ca 30 Zeilen á ca 6-8 Wörter Text pro Zeile!

Wachs heute mal über Dich hinaus!

Lies! Lerne!

WiWi Gast schrieb am 27.11.2018:

Das ist leider sehr viel Text. Kannst du das nicht aus deiner Erfahrung her selbst in 2 kurzen Sätzen zusammenfassen?

StarterKPMG schrieb am 27.11.2018:

WiWi Gast schrieb am 26.11.2018:

Sorry für meine Unwissenheit, kannst du mir sagen was der Unterschied zw. Consulting und Advisory ist?

Ist eine andere Dienstleistung.
Hier der Link:
home.kpmg.com/de/de/home/dienstleistungen/advisory/deal-advisory.html
Da wird alles erklärt.

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

StarterKPMG schrieb am 27.11.2018:

WiWi Gast schrieb am 26.11.2018:

Sorry für meine Unwissenheit, kannst du mir sagen was der Unterschied zw. Consulting und Advisory ist?

Ist eine andere Dienstleistung.
Hier der Link:
https://home.kpmg.com/de/de/home/dienstleistungen/advisory/deal-advisory.html
Da wird alles erklärt.

Hier nochmal der Fragesteller. Danke für die Antwort.
Wusste nicht dass mit Advisory immer Deal Advisory gemeint ist. In meinem Vorstellungsgespräch sprachen die Herren nämlich einmal von Advisory und ich hab es mit Beratung gleichgesetzt.
Fange aber eigentlich an in der Beratung, das heißt also Consulting.

An den letzten Beitrag, der nach genauerer Erklärung in eigenen Worten gefragt hat.
Deal Advisory ist alles rund um Übernahme, Fusion etc.
und Consulting die klassische Beratung zu verschiedenen Themen.

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

WiWi Gast schrieb am 27.11.2018:

Sorry für meine Unwissenheit, kannst du mir sagen was der Unterschied zw. Consulting und Advisory ist?

Ist eine andere Dienstleistung.
Hier der Link:
home.kpmg.com/de/de/home/dienstleistungen/advisory/deal-advisory.html
Da wird alles erklärt.

Hier nochmal der Fragesteller. Danke für die Antwort.
Wusste nicht dass mit Advisory immer Deal Advisory gemeint ist. In meinem Vorstellungsgespräch sprachen die Herren nämlich einmal von Advisory und ich hab es mit Beratung gleichgesetzt.
Fange aber eigentlich an in der Beratung, das heißt also Consulting.

An den letzten Beitrag, der nach genauerer Erklärung in eigenen Worten gefragt hat.
Deal Advisory ist alles rund um Übernahme, Fusion etc.
und Consulting die klassische Beratung zu verschiedenen Themen.

Dem ist auch nicht so. War etwas irreführend.
Hier der richtige Link
https://home.kpmg.com/de/de/home/dienstleistungen/advisory/consulting.html

Sowohl Deal Advisory, Consulting als auch viele andere Dienstleistungen sind bei Advisory aufgehängt.

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

:DDD
Bester Beitrag 2018

WiWi Gast schrieb am 27.11.2018:

Das ist leider sehr viel Text. Kannst du das nicht aus deiner Erfahrung her selbst in 2 kurzen Sätzen zusammenfassen?

StarterKPMG schrieb am 27.11.2018:

WiWi Gast schrieb am 26.11.2018:

Sorry für meine Unwissenheit, kannst du mir sagen was der Unterschied zw. Consulting und Advisory ist?

Ist eine andere Dienstleistung.
Hier der Link:
home.kpmg.com/de/de/home/dienstleistungen/advisory/deal-advisory.html
Da wird alles erklärt.

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Made my day :D:D:D

Ein KPMGler schrieb am 27.11.2018:

Das sind ca 30 Zeilen á ca 6-8 Wörter Text pro Zeile!

Wachs heute mal über Dich hinaus!

Lies! Lerne!

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Hi Starter, hoffe du bist hier noch aktiv. Ich habe an einem Freitag meinen Starter Day. (Consulting) Kann es sein, dass ich Montag dann schon irgendwo hinreisen muss?
Reist man mit Handgepäck oder großem Koffer? (Flugzeug) Wie wird das in der Regel gehandhabt?
Weißt du welche Bonusprogramme sich zur Nutzung eignen?

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Hier der Starter:

Das sind ordentlich viele Fragen auf einmal ;)
Aber erstmal Willkommen an Bord.

Zu deiner Frage mit dem Reisetag würde ich sagen nein, du musst/darfst nicht am zweiten Tag schon zum Mandanten. Nagel mich aber nicht drauf fest es kann gut sein das es auch solche Fälle gab aber nach meiner persönlichen Erfahrungen mit den Kollegen sehr unwahrscheinlich. Die ersten Tage bestehen meist aus organisatorischen Dingen wie Laptop richtig einrichten, Handy bestellen und Onlinetrainings absolvieren.

Mit was du reist kannst du selbst entscheiden, also die Größe des Gepäckstücks meine ich natürlich. Das ist persönlicher Geschmack und Erfahrungssache in meinen Augen. Manche wollen an der Gepäckausgabe nicht anstehen und reisen deswegen auch bei vier Tagen vor Ort mit einem Handgepäck. Mir ist das etwas zu wenig Platz deswegen nehme ich einen größeren Koffer und geben ihn auf für lange Wochen. Da passen dann auch Sportschuhe und sowas rein.
Vielleicht bin ich auch nur nicht so ein Packgenie wie die andern ;)

Ich würde es an deiner Stelle ausprobieren und mit einem großen anfangen für eine ganze Woche. Dann schaust du einfach was du brauchst von den Sachen und testest bei dem was übrig bleibt ob du es ins Handgepäck bekommst.
Vorsicht bei Flügen von Österreich oder zumindest Wien, die wiegen dein Handgepäck und wenn es zu schwer ist heists zurück und den Koffer aufgeben.

WiWi Gast schrieb am 17.12.2018:

Hi Starter, hoffe du bist hier noch aktiv. Ich habe an einem Freitag meinen Starter Day. (Consulting) Kann es sein, dass ich Montag dann schon irgendwo hinreisen muss?
Reist man mit Handgepäck oder großem Koffer? (Flugzeug) Wie wird das in der Regel gehandhabt?
Weißt du welche Bonusprogramme sich zur Nutzung eignen?

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Nochmal der Starter hier:

Die Bonusprogramme hatte ich vergessen ;)
Das würde ich anfangs davon abhängig machen bei welchem Mandanten du bist und wie du dort hin kommst.
Fast alle Hotelketten sind in einem Bonusprogram, von daher würde ich schauen welches am günstigsten zum Mandanten liegt und in welchem Programm dieses ist.
Bei der Anreise kommt es eben drauf an ob Flugzeug oder Bahn. Beide bieten Bonusprogramme an.
Persönlich habe ich eine Miles and More Karte und diverse Stati bei verschiedenen Hotelprogrammen. Das hängt aber allerdings mit meiner privaten Kreditkarte zusammen und nicht mit der Tätigkeit bei KPMG.

WiWi Gast schrieb am 17.12.2018:

Hi Starter, hoffe du bist hier noch aktiv. Ich habe an einem Freitag meinen Starter Day. (Consulting) Kann es sein, dass ich Montag dann schon irgendwo hinreisen muss?
Reist man mit Handgepäck oder großem Koffer? (Flugzeug) Wie wird das in der Regel gehandhabt?
Weißt du welche Bonusprogramme sich zur Nutzung eignen?

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Danke lieber Starter für die super Infos!
Fühle mich jetzt gut informiert für die ersten Tage bei KPMG :-)

antworten
StarterKPMG

Start @ KPMG

Gerne.
Das freut mich doch zu hören.
Wo fängst du denn an wenn ich fragen darf?

WiWi Gast schrieb am 17.12.2018:

Danke lieber Starter für die super Infos!
Fühle mich jetzt gut informiert für die ersten Tage bei KPMG :-)

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Hätte auch mal eine Frage: Wie läuft es denn in den Consulting-Lines so ab, wenn man gestartet ist? Wird man relativ schnell gestafft oder erstmal paar Wochen im Office? Gibt bestimmt keinen Regelfall, aber was sind so eure Erfahrungen?

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Muss man Urlaub im Januar für das gesamte Jahr einreichen?

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

FS Consulting

Weißt du mit welcher Vorlaufzeit man erfährt auf welchem Projekt man gestafft wird?

StarterKPMG schrieb am 19.12.2018:

Gerne.
Das freut mich doch zu hören.
Wo fängst du denn an wenn ich fragen darf?

WiWi Gast schrieb am 17.12.2018:

Danke lieber Starter für die super Infos!
Fühle mich jetzt gut informiert für die ersten Tage bei KPMG :-)

antworten
StarterKPMG

Start @ KPMG

Bei uns ist es so, dass du nach wenigen Tagen in Projekte eingebunden also gestafft wirst.
Dies bedeutet aber nicht automatisch das du dann auch beim Kunden vor Ort arbeitest. Es gibt auch viele Arbeiten die vom Office aus erledigt werden können.

antworten
Ein KPMGler

Start @ KPMG

Ich bin ja bei FS, der Dispositionsprozess ist schon sehr strikt und achtet auf hohe Auslastung. Wir besprechen jede Woche jeden Mitarbeiter.
Unabhängig davon kann es trotzdem sein, dass du Freitags erfährst dass du montags auf einem anderen Projekt unterstützt, oder montags erfährst dass du ab Dienstag bei XY bist. Die Flexibilität muss man aber halt auch Berater mitbringen.

WiWi Gast schrieb am 21.12.2018:

FS Consulting

Weißt du mit welcher Vorlaufzeit man erfährt auf welchem Projekt man gestafft wird?

StarterKPMG schrieb am 19.12.2018:

Gerne.
Das freut mich doch zu hören.
Wo fängst du denn an wenn ich fragen darf?

WiWi Gast schrieb am 17.12.2018:

Danke lieber Starter für die super Infos!
Fühle mich jetzt gut informiert für die ersten Tage bei KPMG :-)

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Wie sind die Arbeitszeiten? Exklusive Reisezeiten.
Kommt man auch mal vor 19 Uhr aus dem Büro raus oder ist die Regel 9 bis 20 Uhr?

antworten
Ein KPMGler

Start @ KPMG

Ja, klar kommt man "mal" vor 19 Uhr raus.

Kann man sich darauf verlassen? Nein!
Ist die Regel 9 - 20? Nein! Die Regel ist: solange wie es nötig ist!
Was nötig ist, sollte man a) selbst nach einer gewissen Zeit steuern können und b) wird im Zweifelsfall durch den Manager gesteuert

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Ein KPMGler schrieb am 16.01.2019:

Ja, klar kommt man "mal" vor 19 Uhr raus.

Kann man sich darauf verlassen? Nein!
Ist die Regel 9 - 20? Nein! Die Regel ist: solange wie es nötig ist!
Was nötig ist, sollte man a) selbst nach einer gewissen Zeit steuern können und b) wird im Zweifelsfall durch den Manager gesteuert

Mein Beileid :-D Super cool so lange zu arbeiten!

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

WiWi Gast schrieb am 17.12.2018:

Vorsicht bei Flügen von Österreich oder zumindest Wien, die wiegen dein Handgepäck und wenn es zu schwer ist heists zurück und den Koffer aufgeben.

Wo wird das Gewicht meines Handgepäcks kontrolliert? (am Boarding Gate?) Muss ich dann für das Übergepäck bezahlen? Werden diese Kosten dann noch später vom KPMG übernommen oder handelt es sich um meinen Schuld?

Ich glaube innerhalb EU fliege Consultants in Economy, inkl. Handgepäck nur ca. 7-10kg :-(

antworten
Ein KPMGler

Start @ KPMG

Wer hat hier was von cool geschrieben? Das ist Deine Interpretation.
Ich definiere mich nicht durch meine tägliche Arbeitszeit.

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Ein KPMGler schrieb am 16.01.2019:

Ja, klar kommt man "mal" vor 19 Uhr raus.

Kann man sich darauf verlassen? Nein!
Ist die Regel 9 - 20? Nein! Die Regel ist: solange wie es nötig ist!
Was nötig ist, sollte man a) selbst nach einer gewissen Zeit steuern können und b) wird im Zweifelsfall durch den Manager gesteuert

Mein Beileid :-D Super cool so lange zu arbeiten!

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Schrecklich wie jeder versucht einem die Jobs schlecht zu reden... frage mich immer woher dieser Hass kommt. Meistens sind es Personen, die extrem pessimistisch sind und nie Spaß im Leben haben.

Hauptsache die Leute wissen solche Kommentare einzuordnen!

antworten
StarterKPMG

Start @ KPMG

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 17.12.2018:

Vorsicht bei Flügen von Österreich oder zumindest Wien, die wiegen dein Handgepäck und wenn es zu schwer ist heists zurück und den Koffer aufgeben.

Wo wird das Gewicht meines Handgepäcks kontrolliert? (am Boarding Gate?) Muss ich dann für das Übergepäck bezahlen? Werden diese Kosten dann noch später vom KPMG übernommen oder handelt es sich um meinen Schuld?

Ich glaube innerhalb EU fliege Consultants in Economy, inkl. Handgepäck nur ca. 7-10kg :-(

Sehr seltsame Frage (da man alle Gepäckregeln bei der Airline nachlesen kann) aber ich beantworte sie trotzdem mal.

Je nach Airline und Ticketart kann man auch ein Gepäckstück aufgeben (meist 23kg) was absolut ausreichend ist für eine Woche.

Die Regeln fürs Handgepäck sind klar, und jeder sollte so selbstständig sein, dass er selbst auf die Einhaltung achtet. Es würde mich sehr wundern wenn der Arbeitgeber Übergepäck oder sonstige Kosten die aus Dusseligkeit entstehen bezahlt.

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Hervorragend. :-D

WiWi Gast schrieb am 27.11.2018:

Das ist leider sehr viel Text. Kannst du das nicht aus deiner Erfahrung her selbst in 2 kurzen Sätzen zusammenfassen?

StarterKPMG schrieb am 27.11.2018:

WiWi Gast schrieb am 26.11.2018:

Sorry für meine Unwissenheit, kannst du mir sagen was der Unterschied zw. Consulting und Advisory ist?

Ist eine andere Dienstleistung.
Hier der Link:
home.kpmg.com/de/de/home/dienstleistungen/advisory/deal-advisory.html
Da wird alles erklärt.

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Hi allerseits, sieht der Startertag an allen Standorten gleich aus? Und sind dort alle neuen Kollegen (sei es Audit, Tax, Consulting etc.) von Associate bis SM dabei? Starte am 1.10. in Köln, falls es jemanden hilft...

@Starter: wie ist es dir in den ersten Monaten ergangen? :-)

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Hi wie ist es in Mannheim als Neueinsteiger in Tax zu arbeiten fange am 01.08 an :)

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Interessiert mich auch... jemand Infos?

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

push

antworten
Ein KPMGler

Start @ KPMG

Ja, die Start-Tage sehen grundsätzlich an allen Standorten gleich aus.
Ja, es sind alle Starter sämtlicher Level dabei, von Praktikant bis Partner...

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Jemand am 01.09 in Hamburg dabei? :)

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Kann man bei KPMG/PWC eigentlich das Praktikum auch mitten im Monat anfangen? Oder muss es der 1. sein? Gibt es da Unterschiede je nach Größe des Standortes?

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Hab die selbe Frage im Interview gestellt, mir wurde freundlich gesagt, dass dies nur sehr ungerne gemacht werden würde und so nicht möglich sei.

WiWi Gast schrieb am 15.08.2019:

Kann man bei KPMG/PWC eigentlich das Praktikum auch mitten im Monat anfangen? Oder muss es der 1. sein? Gibt es da Unterschiede je nach Größe des Standortes?

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Wahrscheinlich ja, einen zweiten Einstellungstermin in der Mitte des Monats sollte es geben.

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Noch jmd. Am 02.09 in Frankfurt dabei?:-)

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Ich am 01.10. in FFM

antworten
Ein KPMGler

Start @ KPMG

Kann ich nicht bestätigen.
Bei uns fangen die Leute an wann sie wollen.

Der 1. eines Monats oder der 9. ist nicht aufwändiger oder einfacher als irgendein anderer Starttag.
Einzige Ausnahme ist halt, dass Du dann nicht in den Genuß des offiziellen Starter-Tags kommst, sondern den am nächsten 1. nachholen musst.

Aber ansonsten macht das prozessual, bürokratisch oder sonstwie nicht den geringsten Unterschied an welchem Datum du einsteigst.

WiWi Gast schrieb am 15.08.2019:

Hab die selbe Frage im Interview gestellt, mir wurde freundlich gesagt, dass dies nur sehr ungerne gemacht werden würde und so nicht möglich sei.

WiWi Gast schrieb am 15.08.2019:

Kann man bei KPMG/PWC eigentlich das Praktikum auch mitten im Monat anfangen? Oder muss es der 1. sein? Gibt es da Unterschiede je nach Größe des Standortes?

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Kann jemand etwas über die aktuelle Prozedur am Starttag und auch den Folgetagen berichten? Thx

antworten
Ein KPMGler

Start @ KPMG

Starttag ist immer gleich.
Einführung ins Unternehmen, Vorstellung der lokalen Niederlassung, gelegentlich irgendwelche Kennenlern-Spielchen, Einweisung in Risk Management, Grundlagen SAP (insb. Zeiterfassung und Reisekostenerfassung), paar IT-Sicherheitsthemen, Laptop-Ausgabe und Remote-Token Ausgabe

Die Folgetage können nicht beschrieben werden, da die für jeden Praktikanten und in jedem Bereich komplett unterschiedlich sind.

WiWi Gast schrieb am 16.08.2019:

Kann jemand etwas über die aktuelle Prozedur am Starttag und auch den Folgetagen berichten? Thx

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Hallo zusammen,

ich starte zum 01.09. in Berlin und wollte habe nun gesehen, dass über KPMG ein "Gympass" (oder so ähnlich) gebucht werden kann.
Kann jemand sagen, welche Fitnessstudios da in welchen Tarifen mitinbegriffen sind? Ich sehe leider nur die Tarife (mtl. Kosten) und Anzahl der Studios, nicht jedoch welche es sind.

Kann evtl. jemand weiterhelfen?

Dank!

antworten
Ein KPMGler

Start @ KPMG

Klar, aber das ist eine Liste mit über 2000 "Gyms" bzw. Fitnessanbietern.
Die kann ich ja nicht posten.
Du kannst dich aber auch einfach kostenlos registrieren und hast direkten Blick auf alle inkludierten Partner.

WiWi Gast schrieb am 21.08.2019:

Hallo zusammen,

ich starte zum 01.09. in Berlin und wollte habe nun gesehen, dass über KPMG ein "Gympass" (oder so ähnlich) gebucht werden kann.
Kann jemand sagen, welche Fitnessstudios da in welchen Tarifen mitinbegriffen sind? Ich sehe leider nur die Tarife (mtl. Kosten) und Anzahl der Studios, nicht jedoch welche es sind.

Kann evtl. jemand weiterhelfen?

Dank!

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Dazu benötigt man Geschäftliche E-Mail, Registrierungscode oder Personalnummer. Ab dem 1.9. kann sie dann selber schauen :)

Ein KPMGler schrieb am 21.08.2019:

Klar, aber das ist eine Liste mit über 2000 "Gyms" bzw. Fitnessanbietern.
Die kann ich ja nicht posten.
Du kannst dich aber auch einfach kostenlos registrieren und hast direkten Blick auf alle inkludierten Partner.

WiWi Gast schrieb am 21.08.2019:

Hallo zusammen,

ich starte zum 01.09. in Berlin und wollte habe nun gesehen, dass über KPMG ein "Gympass" (oder so ähnlich) gebucht werden kann.
Kann jemand sagen, welche Fitnessstudios da in welchen Tarifen mitinbegriffen sind? Ich sehe leider nur die Tarife (mtl. Kosten) und Anzahl der Studios, nicht jedoch welche es sind.

Kann evtl. jemand weiterhelfen?

Dank!

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Ist FitX dabei? Oder eine andere der Ketten?

antworten
WiWi Gast

Start @ KPMG

Starte zum 1.10. in Köln. Who else?

antworten

Artikel zu KPMG

KPMG übernimmt Strategieberatung Stratley AG

Ein Messbecher mit einer roten Flüssigkeit.

Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG übernimmt die Stratley AG, eine auf die Chemieindustrie spezialisierte Strategieberatung mit Sitz in Köln. Das im Jahr 2005 gegründete Unternehmen hat 35 Mitarbeiter.

KPMG Recruiting Event für Audit Financial Services »Focus on your Future«

M&A-Markt 2005

Studierende und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften können beim »Focus on your Future« Recuiting Event vom 06. bis 07. Juni 2005 in Frankfurt am Main die spannende Welt der Wirtschaftsprüfung hautnah erleben.

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Eine blaue Mappe mit der weißen Aufschrift Bewerbung rechts oben in der Ecke, auf einem Hocker im Garten.

Die Hochschul-Recruiting-Studie 2014 der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf. Die Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf die Praxiserfahrung, den passenden Studiengang und Studienschwerpunkt.

So gelingt ein erfolgreicher Berufseinstieg

Berufseinstieg: Tipps zum Berufsstart

Der erste Arbeitstag steht bald an und die Nervosität steigt. Nach dem Studium beginnt nun ein weiterer Lebensabschnitt. Es ist eine völlig neue Welt mit anderen Spielregeln: Wie freundlich sind die Kollegen? Ist der Chef auch während der Arbeit nett? Was tun, wenn man eine Aufgabe nicht erledigen kann? Die besten Tipps für einen gelungenen Berufseinstieg!

Antworten auf Start @ KPMG

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 79 Beiträge

Diskussionen zu KPMG

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie