DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieStress

Stress im Beruf

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Stress im Beruf

Ärgert ihr euch auch jeden Tag schwarz, dass ihr studiert und nur Stress im Job habt? Ich beneide die Leute, die morgens zur Arbeit gehen und genau wissen, dass sie ohne Probleme die Aufgaben lösen können.

antworten
WiWi Gast

Re: Stress im Beruf

was für konkrete Probleme meinst du? Fachlicher Natur, oder eher organisatorischer oder kommst du mit den Leuten nicht zurecht?Lounge Gast schrieb:

Ärgert ihr euch auch jeden Tag schwarz, dass ihr studiert und
nur Stress im Job habt? Ich beneide die Leute, die morgens
zur Arbeit gehen und genau wissen, dass sie ohne Probleme die
Aufgaben lösen können.

antworten
WiWi Gast

Re: Stress im Beruf

@1. poster, du hast recht - ich denke auch manchmal, dass ich im öffentlichen dienst besser aufgehoben wäre

antworten
WiWi Gast

Re: Stress im Beruf

an Poster 1 -> zweimal nein - hab gern gearbeitet und studier auch gerne auch wenn meine Fächer grad bissl öde & stressig sind...aber generell bin ich zufrieden. Was studierst/ bzw. arbeitest du denn?

antworten
WiWi Gast

Re: Stress im Beruf

@3. Poster: im öffentlichen Dienst ist man nicht unbedingt gut aufgehoben - denn für den stress, den man wie jeder andere hat, gibt es zudem noch eine besch***ene bezahlung.

antworten
WiWi Gast

Re: Stress im Beruf

der beamtenneider sollte einfach nur ignoriert werden (2 posts über mir)

aber zum thema:
ich denke das ein hauptschulabsolvent der werkzeugmacher ist, mit seinen aufgaben für seine ansprüche (mangeldes englisch, edv etc) genauso überfordert sein kann -denn nicht jeder mensch ist gleich klug-

antworten
WiWi Gast

Re: Stress im Beruf

Es gibt in diesem Forum nicht einen Beamtenneider!
Ich habe auch schon einmal etwas differenziertes geschrieben, der da oben war aber nicht ich, und es gibt auch einer, der recht aggressiv schreibt. Also schon mindestens 3, und wer weiss wieviele es wirklich sind!
Wie kommst du denn auf die Idee alle über einen Kamm zu scheren?

antworten
WiWi Gast

Re: Stress im Beruf

sehe ich aus so ... ich bin z.B. ein beamtenbewunderer, kein neider

antworten

Artikel zu Stress

Uni-Stress: Studenten gestresst und überfordert, Wirtschaftsstudenten relaxter

Eine junge Frau sitzt am Schreibtisch mit einem Makierer über einem Text und hält sich die Stirn.

Die Studenten stehen unter Stress – in erster Linie verursacht durch Zeitdruck, Leistungsdruck, Angst vor Überforderung und zu hohen Ansprüchen an sich selbst. Statt gezielt zu lernen, lassen sich Studenten oft ablenken und verschenken wertvolle Zeit. Wirtschaftsstudenten sind deutlich weniger gestresst, als die meisten Kommilitonen anderer Studiengänge. Das zeigt eine Studie der Universität Hohenheim im Auftrag des AOK-Bundesverbands.

Surf-Tipp: Dampf-ablassen.net

Ein historischer Raddampfer in der Schweiz.

Auf "Dampf-ablassen.net" können Menschen, völlig anonym, ohne Registrierung und unkompliziert, ihrem Ärger Ausdruck verleihen bzw. das los werden, was sie sich sonst nicht zu sagen trauen. Außerdem kann man erfahren, was andere Leute ärgert, und einen Kommentar dazu schreiben.

Fast 90 Prozent der Führungskräfte durch Smartphones gestresst

Ein beleuchtetes Smartphone mit den angezeigten Funktionen: Telefon, Adressen, Einstellungen, SMS und Internet.

98 Prozent der deutschen Führungskräfte sind außerhalb der regulären Arbeitszeit zumindest zeitweise beruflich erreichbar und dadurch einem höherem Stress ausgesetzt. Selbst im Urlaub ist mit 84 Prozent ein Großteil der Führungskräfte geschäftlich erreichbar.

Fast 90 Prozent der Führungskräfte durch Smartphones gestresst

Großaufnahme von Hand und Daumen bei der Smartphone.

86 Prozent der Führungskräfte in Deutschland sind durch die ständige Erreichbarkeit über ihre Smartphones zumindest zeitweise höherem Stress ausgesetzt, 35 Prozent spüren diese Mehrbelastung sogar häufig oder jederzeit.

Broschüre: Kein Stress mit dem Stress

Broschüre Gesundheit Stress

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales unterstützt Betriebe im Rahmen des Projekts „Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt“ mit Informationen und Handlungshilfen. Neu im Angebot ist der Sammelordner „Kein Stress mit dem Stress – Lösungen und Tipps für Führungskräfte und Unternehmen“.

Nach dem Urlaub kommt der Stress: Nur jeder Dritte geht es langsam an

Mann, Stress, Problem,

Nach einer aktuellen Umfrage der Techniker Krankenkasse (TK) nimmt sich nur etwa jeder Dritte einige Tage nach der Reise bewusst zu Hause Zeit, bevor er sich wieder in den Alltagstrubel stürzt.

Hohes Arbeitspensum lässt viele die Pause durcharbeiten

Mittagsessen,

Die hohe Arbeitsbelastung veranlasst 40 Prozent der deutschen Umfrageteilnehmer, oft in ihrer Mittagspause durchzuarbeiten.

Führungskräfte - gestresst, aber zufrieden

Chef ist nicht gleich Chef. Von Spitzengehältern, wie sie in den Vorstands­etagen einiger Industriekonzerne fließen, kann die große Mehrheit der Geschäftsführer und leitenden Angestellten höchstens träumen. Diese Führungskräfte haben zwar ein gutes Auskommen, doch dafür ist auch ihr Arbeitspensum hoch.

Selbstständige haben weniger Stress

Das lachende Gesicht eines Mannes mit Dreitagebart und Sonnenbrille.

Selbständige erleben im Beruf weniger »Fehlbeanspruchung« als Arbeitnehmer. So lautet ein Ergebnis der repräsentativen INQA-Studie »Was ist gute Arbeit?« bei mehr als 5.000 Befragten.

Frustabbau - Habt Ihr auch manchmal die Schnauze so richtig voll?

Portraitaufnahme einer neugierigen Dackelschnauze.

Ihr habt Euch geärgert und wollt die Wut mal so richtig rauslassen? Die folgende Anleitung hilft, dem Ärger Luft zu machen. Der Spaß kommt dabei auch nicht zu kurz!

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Frau klettert in der Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

OECD-Bildungsbericht-2016 Start-ins-Berufsleben

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein weißes Schild an einer roten Wand mit roter Aufschrift Warenausgabe und einem Pfeil nach links.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Antworten auf Stress im Beruf

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 8 Beiträge

Diskussionen zu Stress

33 Kommentare

Psychische Belastungen

WiWi Gast

Könnt ihr mir mal sagen wie ihr euch neu motiviert wenn alles über lange Zeit gänzlich erfolglos war. Bzw. was kann man tun wenn m ...

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie