DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieUB

Profil-Check: Beratung mit miserablem Abi?

Autor
Beitrag
User#2468

Profil-Check: Beratung mit miserablem Abi?

Hallo zusammen, für mich endet bald das Studium und ich schaue natürlich schon nach Möglichkeiten für einen Festeinstieg. Mein Profil:

Abi: 3,6 (aus privaten Gründen)
Fsj
Kfm. Ausbildung 1,3 verkürzt
FH BWL BSc. 1,7, best 10%
Staatl. Uni BWL MSc. aktuell 1,7 (Ziel 1,4) 2 Semester noch

Praktikum OEM1 Sales
WS OEM2 Finance
Praktikum OEM3 Corp. Strategy / M&A

Auslandserfahrung ja, allerdings im privaten Rahmen.

Ich habe noch Zeit für ein weiteres Praktikum und würde dies gerne in einer Beratung machen. Nun ist mein Abitur leider katastrophal und ich frage mich, ob es für mich trotzdem möglich ist, ein Praktikum in einer (Strategie-) Beratung zu bekommen (T3?). Was meint ihr, ist mit meinem Profil für den Festeinstieg maximal drin? Durch meine Erfahrungen bei dem OEMs habe ich einfach gemerkt, dass mir das Umfeld dort nicht dynamisch genug für den Einstieg ist, weshalb ich in Richtung Beratung schaue. Für ein paar Einschätzungen von euch wäre ich dankbar.

antworten
WiWi Gast

Profil-Check: Beratung mit miserablem Abi?

Schreib halt in deinen Lebenslauf den privaten Grund. Wenn du im Abi urplötzlich Waise wurdest verstehen Personaler das und berücksichtigen es. Trotzdem hast du keine Beratungserfahrung und solltest nicht für die Sterne zielen

antworten
WiWi Gast

Profil-Check: Beratung mit miserablem Abi?

Absolut keine Chance.

  1. Miserables Abi
  2. FH Bachelor
  3. Keine offizielle Auslandserfahrung
  4. Kein vorheriges Beratungspraktikum

Du wirst bei allen T1-T3 Beratungen im aktuellen Marktumfeld gnadenlos abgelehnt. Du könntest maximal noch Big4 probieren, aber selbst da sehe ich schwarz tbh

antworten
WiWi Gast

Profil-Check: Beratung mit miserablem Abi?

Würde eher versuchen als Trainee irgendwo unterzukommen. Beratung bleibt klassisch mit gutes bis ok Abi, Bachelor an einer Universität, dann einen entsprechenden Master. Du hast eher ein lokales FH Profil für den Mittelständler, der einen Buchhalter braucht.

antworten
User#2468

Profil-Check: Beratung mit miserablem Abi?

WiWi Gast schrieb am 26.06.2024:

Würde eher versuchen als Trainee irgendwo unterzukommen. Beratung bleibt klassisch mit gutes bis ok Abi, Bachelor an einer Universität, dann einen entsprechenden Master. Du hast eher ein lokales FH Profil für den Mittelständler, der einen Buchhalter braucht.

Okay, also die OEMs sind schon in der Liga Bosch, Continental und Co.. Dachte damit wäre schon etwas mehr drin, als KMU Buchhalter. Mal sehen, was noch als letztes Praktikum drin sein wird.

antworten
WiWi Gast

Profil-Check: Beratung mit miserablem Abi?

Was wären denn Gründe, die nicht privat sind?

antworten
WiWi Gast

Profil-Check: Beratung mit miserablem Abi?

Lass dein Abi einfach überall weg und bring es nur, wenn explizit danach verlangt wird.
An vielen FHs reicht auch nur die Ausbildung für die Zulassung, dann würde ich vielleicht sogar sagen, dass man kein Abi gemacht hat.
Bewirb dich dazu einfach im Streufeuer und schau was rauskommt.
Personaler sind wirklich nicht immer die kompetentesten Mitarbeiter und heutzutage wird es sowieso etwas lascher genommen, als vor 10 Jahren noch.

antworten
WiWi Gast

Profil-Check: Beratung mit miserablem Abi?

Das sind Tier1 Supplier, OEMs wären Mercedes Benz, VW etc... Der Unterschied ist jetzt nicht so immens, Bosch, ZF etc. sind gute Arbeitgeber die auch auf dem CV gut ankommen (bei Conti und Knorr Bremse wäre ich mir da nicht mehr so sicher, aber um das zu bewerten bin ich nicht die richtige Person). Du hast schon genannt bekommen warum es Schwierigkeiten geben wird, probier es einfach aus, wundere dich aber nicht, wenns nicht klappt. Und zwischen T3 und KMU Buchhalter liegt schon nochmal einiges (bspw. B4 (Bereiche wie Risk oder Technology) wenn es unbedingt Beratung werden soll, wobei es da gerade auch nicht mehr so leicht ist).

antworten
WiWi Gast

Profil-Check: Beratung mit miserablem Abi?

User#2468 schrieb am 26.06.2024:

Okay, also die OEMs sind schon in der Liga Bosch, Continental und Co.. Dachte damit wäre schon etwas mehr drin, als KMU Buchhalter. Mal sehen, was noch als letztes Praktikum drin sein wird.

Was möchtest du hören? Selbst 1,x Target Profile garantieren heute keine Karriere als Berater mehr. Du brauchst schon ein gutes bis sehr gutes Profil, um überhaupt eingeladen zu werden. Danach zählt natürlich deine Performance im AC.

antworten
WiWi Gast

Profil-Check: Beratung mit miserablem Abi?

User#2468 schrieb am 26.06.2024:

Okay, also die OEMs sind schon in der Liga Bosch, Continental und Co.. Dachte damit wäre schon etwas mehr drin, als KMU Buchhalter. Mal sehen, was noch als letztes Praktikum drin sein wird.

Hör nicht auf die. Je nach Marktumfeld kann bei deinem Abschluss gut eine T3 drin sein... Versuche noch ein Beratungspraktikum bei einer guten Adresse zu machen - ggf. geht das direkt bei einer für dich interessanten T3 und dann hast du auch gleich Kontakte die dir bei einen Direkteinstieg nach dem Studium hilfreich werden könnten. Außerdem siehst du dann erstmal ob das für dich passt.

antworten
WiWi Gast

Profil-Check: Beratung mit miserablem Abi?

User#2468 schrieb am 26.06.2024:

Okay, also die OEMs sind schon in der Liga Bosch, Continental und Co.. Dachte damit wäre schon etwas mehr drin, als KMU Buchhalter. Mal sehen, was noch als letztes Praktikum drin sein wird.

Bosch, Conti & Co. sind keine OEMs, das sind OEM Supplier. OEMs sind nur die Autohersteller (Mercedes, etc.).
Tut mir leid, aber muss den anderen Recht geben. Mit dem Profil beeindruckst du niemanden in der Beratung. T3 wird auch nichts. Dafür ist dein Profil einfach nicht ausgerichtet. Wenn du noch 2-3 Praktika machen würdest im Beratungsumfeld, dann könnte UB drin sein. So leider nicht.

Aber schau dich doch im (Automotive) Sales um. Da kannst du teilweise wesentlich mehr verdienen und du hättest mit deinem Profil gute Chancen in dem Bereich.

antworten
WiWi Gast

Profil-Check: Beratung mit miserablem Abi?

Einfach bewerben. Mehr als eine Absage kann nicht kommen. Weiß nicht, was die Leute hier für Filme schieben.

antworten
WiWi Gast

Profil-Check: Beratung mit miserablem Abi?

WiWi Gast schrieb am 26.06.2024:

Einfach bewerben. Mehr als eine Absage kann nicht kommen. Weiß nicht, was die Leute hier für Filme schieben.

Weil die zu sehr in ihrer bubble leben.

Einfach bewerben. Was soll den schon passieren ?
Schau dich um, in IT Beratungen wird gerade wieder verstärkt gesucht.
Sind halt Implementierungsjobs …

antworten

Artikel zu UB

Unternehmensranking 2020: Top 15 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 15 Managementberatungen erzielen 2019 mit 12.600 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,8 Milliarden Euro Umsatz. Ihre Umsätze in Deutschland stiegen im Schnitt um 6,2 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 650 Millionen Euro Umsatz erneut die klare Nummer eins. Es folgt Simon-Kucher & Partners mit fast 360 Millionen Euro. Q_Perior aus München zählt mit 214 Millionen Euro Umsatz erstmals zu den Top 3. Die Top-Themen der deutschen Managementberatungen sind Effizienzsteigerung und Kostensenkung.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Fallstudienworkshop: Volkswagen Consulting Case Race 2022

VW-Consulting: Fallstudienworkshop "Case Race 2022"

Wer hinter die Kulissen der Strategieberatung und des Volkswagen Konzerns blicken möchte, hat dazu beim "Case Race 2022" Gelegenheit. Der Fallstudienworkshop von Volkswagen Consulting findet vom 13. bis 15. Juli 2022 in Wolfsburg statt. Bewerben können sich Studierende im Bachelor oder Master, Absolvent:innen und Young Professionals mit bis zu einem Jahr Berufserfahrung. Die Bewerbungsfrist für den Fallstudienworkshop von Volkswagen Consulting ist der 15. Juni 2022.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

20. Hohenheim Consulting Week 2020

20. Hohenheim Consulting Week 2020

Die studentische Unternehmensberatung »Junior Business Team e.V.« veranstaltet vom 08. bis zum 16. Januar 2020 die 20. Hohenheim Consulting Week. Bachelor-, Masterstudierende und Doktoranden aller Fachrichtungen erhalten jeweils einen Tag lang einen exklusiven Einblick in den spannenden Berateralltag. Ende der Bewerbungsfrist ist der 25. November 2019.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt im Fokus einen Unternehmensberater als Symbol der beruflichen Betrachtung.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Consultingbranche im Höhenflug: Perfekte Jobaussichten für Beratertalente in 2018

BDU-Studie Consultingbranche 2018: Ein Unternhemensberater arbeitet an einem Notebook an einem Businessplan.

Im Beratermarkt ist der Branchenumsatz im Jahr 2017 um 8,5 Prozent auf 31,5 Milliarden Euro gestiegen. Auch 2018 soll die Consultingbranche ähnlich stark wachsen, so lautet die Prognose der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt 2018“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). Die Jobaussichten für Beratertalente sind aktuell entsprechend ausgezeichnet. 80 Prozent der größeren und Zweidrittel der mittelgroßen Unternehmensberatungen planen, in 2018 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Aufwärtstrend im Consulting hält an

Blick hoch an der Glasfront eines Büro-Gebäudes.

Die Unternehmensberatungen kommen schneller aus dem Corona-Tief als erwartet. Die Mehrheit der Consultingfirmen ist mit ihrer aktuelle Geschäftslage zufrieden oder sogar gut zufrieden. Eine besonders gute Geschäftslage und Geschäftsaussichten melden Sanierungsberater. So lauten die Ergebnise einer Branchenbefragung vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) im September 2020.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland 2018

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 10 der Managementberatungen erzielen 2018 mit knapp 10.000 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,3 Milliarden Euro Umsatz, von 9,1 Milliarden Euro insgesamt. Die Umsätze der Top 10 in Deutschland sind im Jahr 2018 im Schnitt um 9,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet 2019 mit Umsatzsteigerungen von 10,3 Prozent sowie für 2020 und 2021 mit 10,4 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 600 Millionen Euro Umsatz die klare Nummer eins. Besonders stark gewachsen sind Simon-Kucher mit 22,6, Porsche Consulting mit 24,5 und Horváth mit 18,1 Prozent.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt einen Stein in einer Hand mit der Aufschrift Consulting Career.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Lünendonk hat erneut die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Top 10 der Managementberatungen erzielen rund 2 Milliarden Euro Gesamtumsatz. Die führenden Beratungen wachsen 2017 zum vierten Mal in Folge deutlich zweistellig. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2017 im Schnitt um 12,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2018 und 2019 mit Umsatzsteigerungen in ähnlicher Höhe. Porsche Consulting wuchs organisch mit 19,3 Prozent noch stärker.

CAREERVenture business & consulting summer 2018

CAREERVenture business & consulting summer 2018

Wer Talent für Wirtschaft und Beratung hat, kann sich für den "CAREERVenture business & consulting summer" am 7. Mai 2018 in Hamburg bewerben. Das Recruiting-Event richtet sich vor allem an Studierende, Absolventen und Berufserfahrene der Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurswesen und Wirtschaftsmathematik. Die Bewerbungsfrist endet am 08. April 2018.

BDU-Beraterdatenbank: Profile zu 500 Unternehmensberatern

Notebook-Recherche in der BDU-Beraterdatenbank

Die Beraterdatenbank vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) hilft, den passenden Arbeitgeber oder Berater für ein Beratungsprojekt zu finden. Die Beraterdatenbank ist ein Gesamtverzeichnis aller Beratungsunternehmen des BDU mit Kurzprofilen. Sie umfasst Beraterprofile zu etwa 500 Unternehmensberatern in Deutschland. Eine Suchfunktion ermöglicht die Recherche nach Unternehmensberatern mit einem besonderen fachlichen, branchenbezogenen oder Länder-Schwerpunkt.

Arbeitgeber-Ranking: Beste Arbeitgeber im Consulting 2017 ausgezeichnet

Ein Manager bzw. Mann im Anzug richtet sich seine Krawatte.

Great Place To Work hat erstmals »Beste Arbeitgeber im Consulting« ausgezeichnet. Sieger bei den Unternehmensberatungen mit über 250 Mitarbeitern ist die digitale Beratungsagentur Sapient Razorfish aus München. Auf Rang zwei konnte sich die Curacon Wirtschaftsprüfungsgesellschaft aus Münster platzieren. Die Strategieberatung Goetzpartners aus München landete vor Porsche Consulting und Ingenics auf Platz drei. Insgesamt punktete die Consultingbranche als Arbeitgeber beispielsweise beim Gehalt.

Unternehmensranking 2016: Consulting Impact Study - Deutschlands wirkungsvollste Berater

Die drei großen Strategieberatungen McKinsey, BCG und Bain führen das aktuelle WGMB-Consulting-Ranking 2016 an. Auf Platz 4 folgt die Unternehmensberatung Berylls Strategy Advisors, die zudem den Spitzenplatz unter den „Spezialisten“ der Beratungen erreicht. Welche Berater den größten Einfluss besitzen, hat die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) von Wirtschaftsprofessor Dietmar Fink im „Consulting Impact Study 2016“ unter über 1.000 Führungskräften exklusiv für das manager magazin erhoben.

Antworten auf Profil-Check: Beratung mit miserablem Abi?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 14 Beiträge

Diskussionen zu UB

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie