DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieUB

Profilcheck T1/T2

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Profilcheck T1/T2

Hallo zusammen,
wie seht ihr meine Chancen für den Festeinstieg bei T1 oder T2 UB mit folgendem Profil?

Bachelor WING Non-Target 2,2
Master WING Non-Target aktuell 2,1-2,2
Auslandssemester vorhanden
Relevante Praktika: T3 UB, Corporate M&A MDAX, Corporate Strategy OEM Tochter, Projektmanagement Großkonzern deutschsprachiges Ausland
Werkstudentenstellen: Corporate Strategy DAX (1 Jahr), Corporate Strategy MDAX (9 Monate), DAX vertriebsnahe Position (2,5 Jahre), Bank Business Devleopment (1 Jahr)

Danke schon mal für eure Einschätzung!

antworten
WiWi Gast

Profilcheck T1/T2

Starke Praxiserfahrung!

antworten
WiWi Gast

Profilcheck T1/T2

Praxiserfahrung super, nur noter nicht sehr gut... Aber kurze frage: alleine die werkstudenten Tätigkeiten sind 5,5 Jahre + 4 Praktika a 3 Monate, sind 6,5 Jahre. Heißt du hast dauernd durchgearbeitet oder?

antworten
WiWi Gast

Profilcheck T1/T2

Hey,

vorab: Das kann niemand mit Sicherheit vorhersehen und du solltest dich trotzdem überall bewerben (zum Festeinstieg kannst du ja außer deinem Zeiteinsatz nichts verlieren). Aktuelle Coronasituation hat sicherlich auch einen Einfluss.

Meine Einschätzung, ohne die Notenverteilung deiner Uni zu kennen: Studiumsnoten für die führenden Beratungen unterdurchschnittlich. In WiIng schaffen an den TU9 geschätzt 50% der Absolventen 1,x. Ich denke, dass wird bei den führenden Beratungen (sagen wir ca. Obere 5-7 nach Marktanteil) der Knackpunkt werden.

Falls es deine Noteneinschätzung stärkt, gib auf jeden Fall die Notenverteilung an (falls Obere <25%).

Praktika-Erfahrungen sind super, aber auch eher auf Industrie gepolt?

Ich würde an deiner Stelle zweigleisig Beratung und Industrie (wo du ja wahrscheinlich die Kontakte hast) fahren und zum Schluss abwägen, welches individuelle Angebot am attraktivsten ist.

antworten
WiWi Gast

Profilcheck T1/T2

Einfach bewerben!

antworten
WiWi Gast

Profilcheck T1/T2

WiWi Gast schrieb am 19.07.2020:

Hey,

vorab: Das kann niemand mit Sicherheit vorhersehen und du solltest dich trotzdem überall bewerben (zum Festeinstieg kannst du ja außer deinem Zeiteinsatz nichts verlieren). Aktuelle Coronasituation hat sicherlich auch einen Einfluss.

Meine Einschätzung, ohne die Notenverteilung deiner Uni zu kennen: Studiumsnoten für die führenden Beratungen unterdurchschnittlich. In WiIng schaffen an den TU9 geschätzt 50% der Absolventen 1,x. Ich denke, dass wird bei den führenden Beratungen (sagen wir ca. Obere 5-7 nach Marktanteil) der Knackpunkt werden.

Falls es deine Noteneinschätzung stärkt, gib auf jeden Fall die Notenverteilung an (falls Obere <25%).

Praktika-Erfahrungen sind super, aber auch eher auf Industrie gepolt?

Ich würde an deiner Stelle zweigleisig Beratung und Industrie (wo du ja wahrscheinlich die Kontakte hast) fahren und zum Schluss abwägen, welches individuelle Angebot am attraktivsten ist.

Das mit den 50% schaffen eine 1,x ist in meinen Augen totaler Schwachsinn. Aus eigener Erfahrung (Quelle: Notenübersicht die ich zu meinem Zeugnis erhalten habe) an der TU Darmstadt kann ich sagen, dass man mit <2.0 zu den Top 20% gehört. Da die TU Darmstadt eine der Top Adressen in Deutschland ist, würde ich sagen, dass es bei TUM, KIT und RWTH ähnlich sein sollte. Bei etwas schwächeren aber trotzdem guten TUs (z.B. Berlin) schaffen evtl. ein paar mehr die 1,x.

antworten
WiWi Gast

Profilcheck T1/T2

WiWi Gast schrieb am 19.07.2020:

Meine Einschätzung, ohne die Notenverteilung deiner Uni zu kennen: Studiumsnoten für die führenden Beratungen unterdurchschnittlich. In WiIng schaffen an den TU9 geschätzt 50% der Absolventen 1,x.

Hahahaha, gewiss nicht. Dafür gebe ich dir Brief und Siegel.

antworten
WiWi Gast

Profilcheck T1/T2

WiWi Gast schrieb am 19.07.2020:

Hey,

vorab: Das kann niemand mit Sicherheit vorhersehen und du solltest dich trotzdem überall bewerben (zum Festeinstieg kannst du ja außer deinem Zeiteinsatz nichts verlieren). Aktuelle Coronasituation hat sicherlich auch einen Einfluss.

Meine Einschätzung, ohne die Notenverteilung deiner Uni zu kennen: Studiumsnoten für die führenden Beratungen unterdurchschnittlich. In WiIng schaffen an den TU9 geschätzt 50% der Absolventen 1,x. Ich denke, dass wird bei den führenden Beratungen (sagen wir ca. Obere 5-7 nach Marktanteil) der Knackpunkt werden.

Falls es deine Noteneinschätzung stärkt, gib auf jeden Fall die Notenverteilung an (falls Obere <25%).

Praktika-Erfahrungen sind super, aber auch eher auf Industrie gepolt?

Ich würde an deiner Stelle zweigleisig Beratung und Industrie (wo du ja wahrscheinlich die Kontakte hast) fahren und zum Schluss abwägen, welches individuelle Angebot am attraktivsten ist.

Ich glaube, du hast dich ein bisschen verschätzt :D
Es gibt zwar hier und da Leute mit 1,X... aber das sind vielleicht <15% der Leute, nicht 50%...

antworten
WiWi Gast

Profilcheck T1/T2

Ich habe Wing (B.Sc. Und M.Sc.) an einer TU9 studiert. Wie meine Vorposter schon richtig gesagt haben ist man von 50% mit 1,x weit entfernt. Ich war selbst zweimal Jahrgangsbester (im Bachelor war das bei uns z.B eine 1,7). Insgesamt machen bei uns ca. 20% einen 1,x Abschluss im Bachelor, im Master liegt es höher (~1/3).

Zu der eigentlichen Frage: Sehr gute Praxiserfahrung, allerdings halte ich die Noten zumindest für T1 etwas zu schwach. Ich war selbst 2x bei MBB im Praktikum, dort sind Abschlüsse mit 2,x schon eher die Ausnahme.
Probieren würde ich es trotzdem, allerdings ist es aktuell aufgrund von Corona extrem schwierig, da z.B. dieses Jahr knapp 20% weniger eingestellt wird (Quelle: Austausch mit meinen Kontakten aus den Bindungsprogrammen).

WiWi Gast schrieb am 19.07.2020:

Hey,

vorab: Das kann niemand mit Sicherheit vorhersehen und du solltest dich trotzdem überall bewerben (zum Festeinstieg kannst du ja außer deinem Zeiteinsatz nichts verlieren). Aktuelle Coronasituation hat sicherlich auch einen Einfluss.

Meine Einschätzung, ohne die Notenverteilung deiner Uni zu kennen: Studiumsnoten für die führenden Beratungen unterdurchschnittlich. In WiIng schaffen an den TU9 geschätzt 50% der Absolventen 1,x. Ich denke, dass wird bei den führenden Beratungen (sagen wir ca. Obere 5-7 nach Marktanteil) der Knackpunkt werden.

Falls es deine Noteneinschätzung stärkt, gib auf jeden Fall die Notenverteilung an (falls Obere <25%).

Praktika-Erfahrungen sind super, aber auch eher auf Industrie gepolt?

Ich würde an deiner Stelle zweigleisig Beratung und Industrie (wo du ja wahrscheinlich die Kontakte hast) fahren und zum Schluss abwägen, welches individuelle Angebot am attraktivsten ist.

antworten
WiWi Gast

Profilcheck T1/T2

Hier derjenige mit der “Schätzung” zu den Abschlussnoten. Hätte nicht erwartet, dass mein Post solche Emotionen auslösen würde! :)

Leute, ihr unterschätzt die Noteninflation an manchen TU9 Unis massivst. Ist doch alles transparent. Ein paar Stichproben nach einer Minute googeln:

Aachen
https://fragdenstaat.de/anfrage/aktuelle-ects-einstufungstabellen-fur-den-master-in-maschinenbau-und-wirtschaftsingenieurwesen/110048/anhang/Scan20181211101409.pdf

KIT
https://www.sle.kit.edu/downloads/ECTS-Tabellen/_ECTS_Tab_SS20_MA_Wirtschaftsingenieurwesen_DE.pdf

TU Berlin
https://www.gkwi.tu-berlin.de/fileadmin/f15/infomaterial/gkwi-statistik-ects_grades_master-v03_jew-2019-12-04.pdf

Es mag große Unterschiede zwischen den Unis geben, aber im Schnitt würde ich mal davon ausgehen, dass <1,5 oder ECTS Rang A für diese Art von Job auf dem Masterzeugnis stehen sollten.

Jetzt kann gerne wieder jemand mit einem Gegenbeispiel kommen :)

antworten

Artikel zu UB

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland 2018

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 10 der Managementberatungen erzielen 2018 mit knapp 10.000 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,3 Milliarden Euro Umsatz, von 9,1 Milliarden Euro insgesamt. Die Umsätze der Top 10 in Deutschland sind im Jahr 2018 im Schnitt um 9,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet 2019 mit Umsatzsteigerungen von 10,3 Prozent sowie für 2020 und 2021 mit 10,4 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 600 Millionen Euro Umsatz die klare Nummer eins. Besonders stark gewachsen sind Simon-Kucher mit 22,6, Porsche Consulting mit 24,5 und Horváth mit 18,1 Prozent.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

20. Hohenheim Consulting Week 2020

20. Hohenheim Consulting Week 2020

Die studentische Unternehmensberatung »Junior Business Team e.V.« veranstaltet vom 08. bis zum 16. Januar 2020 die 20. Hohenheim Consulting Week. Bachelor-, Masterstudierende und Doktoranden aller Fachrichtungen erhalten jeweils einen Tag lang einen exklusiven Einblick in den spannenden Berateralltag. Ende der Bewerbungsfrist ist der 25. November 2019.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt im Fokus einen Unternehmensberater als Symbol der beruflichen Betrachtung.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Consultingbranche im Höhenflug: Perfekte Jobaussichten für Beratertalente in 2018

BDU-Studie Consultingbranche 2018: Ein Unternhemensberater arbeitet an einem Notebook an einem Businessplan.

Im Beratermarkt ist der Branchenumsatz im Jahr 2017 um 8,5 Prozent auf 31,5 Milliarden Euro gestiegen. Auch 2018 soll die Consultingbranche ähnlich stark wachsen, so lautet die Prognose der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt 2018“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). Die Jobaussichten für Beratertalente sind aktuell entsprechend ausgezeichnet. 80 Prozent der größeren und Zweidrittel der mittelgroßen Unternehmensberatungen planen, in 2018 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt einen Stein in einer Hand mit der Aufschrift Consulting Career.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Lünendonk hat erneut die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Top 10 der Managementberatungen erzielen rund 2 Milliarden Euro Gesamtumsatz. Die führenden Beratungen wachsen 2017 zum vierten Mal in Folge deutlich zweistellig. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2017 im Schnitt um 12,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2018 und 2019 mit Umsatzsteigerungen in ähnlicher Höhe. Porsche Consulting wuchs organisch mit 19,3 Prozent noch stärker.

CAREERVenture business & consulting summer 2018

CAREERVenture business & consulting summer 2018

Wer Talent für Wirtschaft und Beratung hat, kann sich für den "CAREERVenture business & consulting summer" am 7. Mai 2018 in Hamburg bewerben. Das Recruiting-Event richtet sich vor allem an Studierende, Absolventen und Berufserfahrene der Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurswesen und Wirtschaftsmathematik. Die Bewerbungsfrist endet am 08. April 2018.

BDU-Beraterdatenbank: Beraterprofile zu 500 Unternehmensberatern in Deutschland

Notebook-Recherche in der BDU-Beraterdatenbank

Die Beraterdatenbank vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) hilft, den passenden Arbeitgeber oder Berater für ein Beratungsprojekt zu finden. Die Beraterdatenbank ist ein Gesamtverzeichnis aller Beratungsunternehmen des BDU mit Kurzprofilen. Sie umfasst Beraterprofile zu etwa 500 Unternehmensberatern in Deutschland. Eine Suchfunktion ermöglicht die Recherche nach Unternehmensberatern mit einem besonderen fachlichen, branchenbezogenen oder Länder-Schwerpunkt.

Arbeitgeber-Ranking: Beste Arbeitgeber im Consulting 2017 ausgezeichnet

Ein Manager bzw. Mann im Anzug richtet sich seine Krawatte.

Great Place To Work hat erstmals »Beste Arbeitgeber im Consulting« ausgezeichnet. Sieger bei den Unternehmensberatungen mit über 250 Mitarbeitern ist die digitale Beratungsagentur Sapient Razorfish aus München. Auf Rang zwei konnte sich die Curacon Wirtschaftsprüfungsgesellschaft aus Münster platzieren. Die Strategieberatung Goetzpartners aus München landete vor Porsche Consulting und Ingenics auf Platz drei. Insgesamt punktete die Consultingbranche als Arbeitgeber beispielsweise beim Gehalt.

Unternehmensranking 2016: Consulting Impact Study - Deutschlands wirkungsvollste Berater

Die drei großen Strategieberatungen McKinsey, BCG und Bain führen das aktuelle WGMB-Consulting-Ranking 2016 an. Auf Platz 4 folgt die Unternehmensberatung Berylls Strategy Advisors, die zudem den Spitzenplatz unter den „Spezialisten“ der Beratungen erreicht. Welche Berater den größten Einfluss besitzen, hat die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) von Wirtschaftsprofessor Dietmar Fink im „Consulting Impact Study 2016“ unter über 1.000 Führungskräften exklusiv für das manager magazin erhoben.

Handbuch Consulting

Cover vom HANDBUCH CONSULTING von Lünendonk.

Das Lünendonk Handbuch Consulting bietet mit 26 Autorenbeiträgen einen fundierten Blick in die derzeit wichtigen Herausforderungen und Trends im Beratungsmarkt. 60 führende Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland informieren zudem in kurzen Portraits über ihre Arbeit und ihre Beratungsschwerpunkte.

Bachelor-Studium: IT-Management, Consulting & Auditing ab WS 2016/17

Einführung Bachelor-Studium IT-Management, Consulting & Auditing an der FH Wedel

Den Fokus auf IT-Beratung, Wirtschaftsprüfung und technisches Management legt der neue Bachelor-Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ der Fachhochschule Wedel. Branchenexperten namenhafter Unternehmen wie Ernst & Young, KPMG, PwC sind im Beirat vertreten und sorgen für aktuelle Praxisrelevanz in dem Bachelor-Studium. Studieninteressierte können sich für den Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ im Sommersemester 2017 bis zum 28. Februar bewerben.

Unternehmensranking 2016: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Zwei Manager mit Koffern am Flughafen.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2015 im Schnitt um 9,4 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2016 mit einen Umsatzsteigerung von mehr als 10,8 Prozent.

Antworten auf Profilcheck T1/T2

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 10 Beiträge

Diskussionen zu UB

53 Kommentare

KPMG vs Accenture

WiWi Gast

Perfekt auf den Punkt gebracht. Es geht um eine Grundsatzentscheidung was du jetzt aber auch in Zukunft willst. Es ist ein Märchen ...

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie