DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieDAX

Was sind für euch die DAX30?

Autor
Beitrag
Peter213

Was sind für euch die DAX30?

Mich würde mal interessieren was für euch zu den DAX30 zählt (werden ja immer als das non plus ultra angesehen). Sind damit die Mutterkonzerne gemeint z.B BASF (SE,) Daimler AG, Bayer etc oder auch deren Töchter zum Beispiel BASF Business Services (IT-Tochter), BASF Coatings etc oder Bayer Business Services und Daimler TSS?

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

LANXESS, Mannesmann, Dresdener Bank, Karstadt, Metro, Evonik, TUI, Salzgitter AG

antworten
Peter213

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

LANXESS, Mannesmann, Dresdener Bank, Karstadt, Metro, Evonik, TUI, Salzgitter AG

Das sind ja zum teil selbstständige AG´s ich meinte eher die kleinern Töchter , also kein Wintershall oder Audi etc.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Dax 30 ist quasi nur wenn man im echten headquarter Gebäude arbeitet also Siemens Wittelsbacher Platz oder RWE Opern Turm. Oder UBS auch Opern Turm FFM. Aber beispielsweise bei RWE IT Rellingshausener Alle net.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Dax 30 ist quasi nur wenn man im echten headquarter Gebäude arbeitet also Siemens Wittelsbacher Platz oder RWE Opern Turm. Oder UBS auch Opern Turm FFM. Aber beispielsweise bei RWE IT Rellingshausener Alle net.

Und dann auch Tagesablauf so Headquaeter. Also Mittagessen in der Zentralkantine, nicht an anderem Standort. Und Parkplatz Normal Firmenparkplatz, nicht mit Öffis kommen. So hat man die Chance mit dem Vorstand zu networked und dann wird's auch was mit der Karriere.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Ich musste kurz lachen ob du das ernst meinst? XD

DAX30 eingeben bei Google und du bekommst die Liste der Unternehmen. Braucht man nicht von Kantine etc schwärmen.

antworten
Peter213

Was sind für euch die DAX30?

Bin mir grad nicht ganz sicher ob du das ernst meinst

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Dax 30 ist quasi nur wenn man im echten headquarter Gebäude arbeitet also Siemens Wittelsbacher Platz oder RWE Opern Turm. Oder UBS auch Opern Turm FFM. Aber beispielsweise bei RWE IT Rellingshausener Alle net.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Nee geht so um Work Feeling und wenn man dann in Außenstelle sitzt und nie den Vorstand oder sagen wir mal Aufsichtsrats sieht, wie soll es dann voran gehen mit Netzwerken und so.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Nee geht so um Work Feeling und wenn man dann in Außenstelle sitzt und nie den Vorstand oder sagen wir mal Aufsichtsrats sieht, wie soll es dann voran gehen mit Netzwerken und so.

Einfach mal anschreiben. Kurze formlose email mit Vorstellung und Angebot, dass man sich gerne duzen könnte.

Wenn du dann mal im HQ bist, gemeinsamen Lunch vorschlagen.

Läuft fast so gut wie das lockere Gespräch auf dem Parkplatz.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

ist das echt so?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Nee geht so um Work Feeling und wenn man dann in Außenstelle sitzt und nie den Vorstand oder sagen wir mal Aufsichtsrats sieht, wie soll es dann voran gehen mit Netzwerken und so.

Einfach mal anschreiben. Kurze formlose email mit Vorstellung und Angebot, dass man sich gerne duzen könnte.

Wenn du dann mal im HQ bist, gemeinsamen Lunch vorschlagen.

Läuft fast so gut wie das lockere Gespräch auf dem Parkplatz.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

ist das echt so?

Nö.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Das kann einfach nicht euer Ernst sein, dass man nur Karriere im HQ machen kann. Leute die sowas behaupten, waren wohl noch nie in einer Konzernzentrale eines DAX-UNs Der Vorstand eines DAX wird dir auch dort niemals persönlich begegnen und wenn doch, gibt es nicht mehr als ein "Hallo".

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Man findet halt ne ausrede warum man auf dem Flur langgeht wo sein Büro ist!!

antworten
Peter213

Was sind für euch die DAX30?

Der Thread bezieht sich eigentlich eher auf die Frage, ob die Tochterunternehmen genauso "hoch" angesehen werden wie die Mutterkonzerne --> genauso schwer rein zukommen ?

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Auf den Flur vom Vorstand? Dort wirst du, wenn du nicht CEO einer Business Area bist, nicht mal hingelassen! und jetzt hör hier auf zu trollen.
Nehmen wir z.B. ThyssenKrupp. Im Headquarter gibt es nur wichtige Corporate Funktionen die 2000 von 160.000 Mitarbeitern ausmachen. Die Business Areas sind alle eigene AGs und nicht am HQ ansässig. Natürlich handelt es sich dabei trotzdem um DAX Unternehmen, in die man nicht als mittelmäßiger Absolvent einfach so reinspazieren kann. Manche Leute hier Leben echt in einer Traumwelt die nichts mit der Realität zutun hat.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Also ich stell mir das so vor, dass man als BWL Absolvent im Finanzbereich von Thyssen arbeitet und dann in der Abteilung vom CFO sitzt der dem Konzernvorstand angehört also neben dem CEO sitzt. Und dann ist es ganz normal, dass man sich auf dem Flur oder am Kopierer mal begegnet.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Kantine ist ja oftmals auch bei der Zentrale anders als in den Niederlassungen, da ist auch mehr Networking Potential.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

GIbt ja auch Beispiele:

"Alfred Feld, who joined Goldman Sachs & Co. in 1933 and rose from office boy to private-wealth manager and became the firm's longest-serving employee, has died. He was 98. "

Also wenn man quasi so auf dem Flur sich nützlich macht.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Wobei Goldman Sachs in FFM ja nicht DAX ist nur Niederlassung von ausländischer Unternehmung. Second Tier also.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Also ich stell mir das so vor, dass man als BWL Absolvent im Finanzbereich von Thyssen arbeitet und dann in der Abteilung vom CFO sitzt der dem Konzernvorstand angehört also neben dem CEO sitzt. Und dann ist es ganz normal, dass man sich auf dem Flur oder am Kopierer mal begegnet.

Okay du stellst dir das also so vor. Dann kann ich dir aus erster Hand versichern, dass es in der Realität nicht so ist. Vielleicht in der KMU mit 100 Mitarbeitern, aber nicht in nem DAX

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Ist ja bei jeden Unternehmen anders. TUI hat doch damals auch Krawatten im Vorstand abgeschafft und Tür Offen Politik.

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Also ich stell mir das so vor, dass man als BWL Absolvent im Finanzbereich von Thyssen arbeitet und dann in der Abteilung vom CFO sitzt der dem Konzernvorstand angehört also neben dem CEO sitzt. Und dann ist es ganz normal, dass man sich auf dem Flur oder am Kopierer mal begegnet.
Okay du stellst dir das also so vor. Dann kann ich dir aus erster Hand versichern dass es in der Realität nicht so ist. Vielleicht in der KMU mit 100 Mitarbeitern, aber nicht in nem DAX

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Also ich stell mir das so vor, dass man als BWL Absolvent im Finanzbereich von Thyssen arbeitet und dann in der Abteilung vom CFO sitzt der dem Konzernvorstand angehört also neben dem CEO sitzt. Und dann ist es ganz normal, dass man sich auf dem Flur oder am Kopierer mal begegnet.

Könnte am Freitag Nachmittag schon mal vorkommen. Der CEO muss ja auch irgendwann mal seine Reisekosten machen und Belege kopieren.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Freitags ist oft ja Bürotag wo man Emails repliziert von Server oder eben auch Admin arbeiten macht. Also ned ganz unrealistisch.

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Also ich stell mir das so vor, dass man als BWL Absolvent im Finanzbereich von Thyssen arbeitet und dann in der Abteilung vom CFO sitzt der dem Konzernvorstand angehört also neben dem CEO sitzt. Und dann ist es ganz normal, dass man sich auf dem Flur oder am Kopierer mal begegnet.

Könnte am Freitag Nachmittag schon mal vorkommen. Der CEO muss ja auch irgendwann mal seine Reisekosten machen und Belege kopieren.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Auf den Flur vom Vorstand? Dort wirst du, wenn du nicht CEO einer Business Area bist, nicht mal hingelassen! und jetzt hör hier auf zu trollen.

Als Praki haben sie mich zu den Vorständen gelassen. Aber nur zum Unterlagen bringen :D
Dann schnell wieder aus dem Hochsicherheitstrakt.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Na also. Und es reicht ja Vadder Zufall - dann steht ein Vorstand am Kaffeeautomat oder man hält die Tür auf. Daraus entwickelt sich was ,

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Auf den Flur vom Vorstand? Dort wirst du, wenn du nicht CEO einer Business Area bist, nicht mal hingelassen! und jetzt hör hier auf zu trollen.

Als Praki haben sie mich zu den Vorständen gelassen. Aber nur zum Unterlagen bringen :D
Dann schnell wieder aus dem Hochsicherheitstrakt.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Na also. Und es reicht ja Vadder Zufall - dann steht ein Vorstand am Kaffeeautomat oder man hält die Tür auf. Daraus entwickelt sich was ,

Jep, kenne jemanden, der ist Head of Digital Strategy bei einem DAX Unternehmen geworden, weil er dem CEO mit seinem Handy geholfen hat.

antworten
Peter213

Was sind für euch die DAX30?

Hier wird nur getrollt...

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Ich sach mal Extrembeispiel

Aber zum Kontakte knüpfen und dann quasi Mentor reichts

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Na also. Und es reicht ja Vadder Zufall - dann steht ein Vorstand am Kaffeeautomat oder man hält die Tür auf. Daraus entwickelt sich was ,

Jep, kenne jemanden, der ist Head of Digital Strategy bei einem DAX Unternehmen geworden, weil er dem CEO mit seinem Handy geholfen hat.

antworten
Peter213

Was sind für euch die DAX30?

Zählt man beispielsweise Interne IT-Dienstleiser wie die BBS (Bayer und BASF Business Services) zum DAX Unternehmen, oder zu eigenständigen Unternehmen? Hier im Forum spricht ma ja oft darüber, dass nur die besten bei den DAX 30 landen sind damit rein die Mutterkonzerne gemeint oder auch sowas wie die BBS oder Volkswagen IT Group etc?

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Dax 30 ist quasi nur wenn man im echten headquarter Gebäude arbeitet also Siemens Wittelsbacher Platz oder RWE Opern Turm. Oder UBS auch Opern Turm FFM. Aber beispielsweise bei RWE IT Rellingshausener Alle net.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Macht seine Sekretärin. Habe auch niemals einen Bereichsleiter am Kopierer getroffen.

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Also ich stell mir das so vor, dass man als BWL Absolvent im Finanzbereich von Thyssen arbeitet und dann in der Abteilung vom CFO sitzt der dem Konzernvorstand angehört also neben dem CEO sitzt. Und dann ist es ganz normal, dass man sich auf dem Flur oder am Kopierer mal begegnet.

Könnte am Freitag Nachmittag schon mal vorkommen. Der CEO muss ja auch irgendwann mal seine Reisekosten machen und Belege kopieren.

antworten
Peter213

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Dax 30 ist quasi nur wenn man im echten headquarter Gebäude arbeitet also Siemens Wittelsbacher Platz oder RWE Opern Turm. Oder UBS auch Opern Turm FFM. Aber beispielsweise bei RWE IT Rellingshausener Alle net.

Weiß immer noch nicht ob du trollst oder es ernst meinst.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Du nicht andre vielleicht schon (lächelt)

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Macht seine Sekretärin. Habe auch niemals einen Bereichsleiter am Kopierer getroffen.

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Also ich stell mir das so vor, dass man als BWL Absolvent im Finanzbereich von Thyssen arbeitet und dann in der Abteilung vom CFO sitzt der dem Konzernvorstand angehört also neben dem CEO sitzt. Und dann ist es ganz normal, dass man sich auf dem Flur oder am Kopierer mal begegnet.

Könnte am Freitag Nachmittag schon mal vorkommen. Der CEO muss ja auch irgendwann mal seine Reisekosten machen und Belege kopieren.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Lars1999 schrieb am 09.03.2018:

Zählt man beispielsweise Interne IT-Dienstleiser wie die BBS (Bayer und BASF Business Services) zum DAX Unternehmen, oder zu eigenständigen Unternehmen? Hier im Forum spricht ma ja oft darüber, dass nur die besten bei den DAX 30 landen sind damit rein die Mutterkonzerne gemeint oder auch sowas wie die BBS oder Volkswagen IT Group etc?

Magst du dir nicht vielleicht erstmal die ersten Vorlesungen des ersten Semesters anschauen, bevor du weiterhin solche Fragen stellst? Würde uns allen hier glaube ich einiges ersparen.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Dax30 sind nur die mutterkonzerne.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Zumindest in MDAX/ SDAX Unternehmen sieht man den Vorstand durchaus auch ab und an in der Kantine. Mit manchen Bereichsleitern kann man über gemeinsame Sportaktivitäten (joggen,Fahrrad fahren) nach der Arbeit auch mal in Plausch kommen. Zumindest hinsichtlich der Mitarbeiteranzahl sind die Firmen auch mit den kleineren DAX30 vergleichbar, denke daher dass das auch dort möglich sein sollte.

Wird aber immer individuell auf das Unternehmen und die jeweilige Führungskraft ankommen, gibt sicherlich auch welche, die sich aus Prinzip nicht mit dem einfachen Pöbel sehen lassen.

antworten
Peter213

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Dax30 sind nur die mutterkonzerne.

Danke!

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Also quasi wenn man bei Thyssen arbeitet ist ThyssenKrupp Elevator dann also nicht DAX 30 um genau zu sein.

Also beim Ehemaligen Treffen "wo arbeitest du" zu sagen "Dax 30" wäre dann die Unwahrheit.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Ich glaube, was du meinst sind Mutterunternehmen? Ne, denke ich nicht, beispiele könnten Audi und Porsche bei VW sein, oder die Postbank bei der Deutschen Bank.

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Dax30 sind nur die mutterkonzerne.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Ich glaube, was du meinst sind Mutterunternehmen? Ne, denke ich nicht, beispiele könnten Audi und Porsche bei VW sein, oder die Postbank bei der Deutschen Bank.

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Dax30 sind nur die mutterkonzerne.

Das Bild, welches hier von einem DAX Vorstand gemalt wird, galt vielleicht vor 20 Jahren. Glaubt mir das sind auch alles nur Menschen, meine Erfahrung ist, dass sie sich eher freuen wenn man sie wie jeden anderen behandelt. Ich selbst habe als Prakti damals noch eine halbe Stunde Tipps vom Vorstand bekommen, welche Orte ich in meinem Auslandssemester alle besuchen soll und wo am besten gleich wird (er war dort einige Jahre in leitender Tätigkeit).

Klar wird es auch andere Beispiele geben aber ich denke der Unnahbare, mächtige CEO ist schon lange Geschichte. Bei mir war es auf jedenfall immer so, dass er sich gefreut hat auch die Sicht von jungen Leuten zu manchen Themen zu kriegen (als eben so einer war ich auch Dasein oder andere Mal geschockt wie der Wissenstand in manch einem Thema/Trend war)

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Meinst du echt ein Vorstand hat seine Karriere damit vertrödelt in einer Auslandsniederlassung oder Tochtergesellschaft rumzumachen??

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Ich glaube, was du meinst sind Mutterunternehmen? Ne, denke ich nicht, beispiele könnten Audi und Porsche bei VW sein, oder die Postbank bei der Deutschen Bank.

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Dax30 sind nur die mutterkonzerne.

Das Bild, welches hier von einem DAX Vorstand gemalt wird galt vielleicht vor 20 Jahren. Glaubt mir das sind auch alles nur Menschen, meine Erfahrung ist, dass sie sich eher freuen wenn man sie wie jeden anderen behandelt. Ich selbst habe als Prakti damals noch eine halbe Stunde Tipps vom Vorstand bekommen, welche Orte ich in meinem Auslandssemester alle besuchen soll und wo am besten gleich wird (er war dort einige Jahre in leitender Tätigkeit).

Klar wird es auch andere Beispiele geben aber ich denke der Unnahbare, mächtige CEO ist schon lange Geschichte. Bei mir war es auf jedenfall immer so, dass er sich gefreut hat auch die Sicht von jungen Leuten zu manchen Themen zu kriegen (als eben so einer war ich auch Dasein oder andere Mal geschockt wie der Wissenstand in manch einem Thema/Trend war)

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Dax30 sind nur die Mutterkonzerne.
Das sind ja die quasi eigenständige Unternehmen. Wie sieht es mit den Teilunternehmen im Konzern aus? Sagt ein Mitarbeiter, der für die Bayer Business Services als IT-Consultant arbeitet, dass er für Bayer arbeitet oder nicht (arbeitet er nun bei DAX30 oder nicht?). Porsche und Audi und alles was in die Richtung geht zähle ich jetzt nicht dazu.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Also einer der für SAP Deutschland GmbH arbeitet ist m.E. auch kein "richtiger" SAP-ler.

Oder meinetwegen MAN - kein "echter" Volkswagen Mitarbeiter. Wobei das für Audi, Lampe, Bentley oder Seat auch net gilt.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Also einer der für SAP Deutschland GmbH arbeitet ist m.E. auch kein "richtiger" SAP-ler.

Oder meinetwegen MAN - kein "echter" Volkswagen Mitarbeiter. Wobei das für Audi, Lampe, Bentley oder Seat auch net gilt.

Und die Leute, die die VW Fahrzeuge produzieren, sind auch keine echten VW Mitarbeiter? Die PKW und Nutzfahrzeuge Sparten von VW sind ja auch Tochterfirmen.

Für SAP Deutschland und die anderen Landesgesellschaften passt das meiner Meinung nach auch nicht. In denen ist unter anderem der Vertrieb organisiert. Nach deiner Argumentation sind die Leute, die das Gesicht von SAP gegenüber dem Kunden darstellen, keine SAP'ler.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

oder noch anders gesagt: Einer von Blaupunkt sagt ja auch net dass er Bosch ist.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

oder noch anders gesagt: Einer von Blaupunkt sagt ja auch net dass er Bosch ist.

Ich denke, man muss bei Tochterfirmen verschiedene Fälle unterscheiden.

  1. Eine Firma wird gekauft und damit zur Tochterfirma. Zumindest in den Werken werden die Leute ihre eigen Identität nicht so schnell aufgeben. Beispiel Tochterfirmen von Automobilkonzernen mit starker eigener Marke.

  2. Eine Firma wird reorganisiert und in verschiedene Tochterfirmen aufgeteilt. Die sind dann alle Teil einer Holding. Wenn man man Mitarbeiter einer Tochterfirma ist, die Geld bringt und als strategisch angesehen wird, ändert sich wenig. Da entwickelt man auch keine neue Identität. Beispiel wäre Google als Tochterfirma von Alphabet. Oder VW Nutzfahrzeuge als Teil von VW.

  3. Reorg, aber man landet in einer Tochterfirma, die nicht strategisch ist und kein Geld bringt. Da liegt der Verdacht nahe, dass man abgeschoben werden soll. Kenne ich nicht aus eigener Erfahrung, aber ich nehme an, dass man sich dann weniger mit der ursprünglichen Firma identifiziert. Beispiel sind zumindest teilweise die ausgegründeten IT Sparten von Unternehmen, deren Mitarbeiter darüber wahrscheinlich meist nicht sonderlich glücklich waren.
antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 10.03.2018:

oder noch anders gesagt: Einer von Blaupunkt sagt ja auch net dass er Bosch ist.

Ich denke, man muss bei Tochterfirmen verschiedene Fälle unterscheiden.

  1. Eine Firma wird gekauft und damit zur Tochterfirma. Zumindest in den Werken werden die Leute ihre eigen Identität nicht so schnell aufgeben. Beispiel Tochterfirmen von Automobilkonzernen mit starker eigener Marke.

  2. Eine Firma wird reorganisiert und in verschiedene Tochterfirmen aufgeteilt. Die sind dann alle Teil einer Holding. Wenn man man Mitarbeiter einer Tochterfirma ist, die Geld bringt und als strategisch angesehen wird, ändert sich wenig. Da entwickelt man auch keine neue Identität. Beispiel wäre Google als Tochterfirma von Alphabet. Oder VW Nutzfahrzeuge als Teil von VW.

  3. Reorg, aber man landet in einer Tochterfirma, die nicht strategisch ist und kein Geld bringt. Da liegt der Verdacht nahe, dass man abgeschoben werden soll. Kenne ich nicht aus eigener Erfahrung, aber ich nehme an, dass man sich dann weniger mit der ursprünglichen Firma identifiziert. Beispiel sind zumindest teilweise die ausgegründeten IT Sparten von Unternehmen, deren Mitarbeiter darüber wahrscheinlich meist nicht sonderlich glücklich waren.

Und als 4.) Auslandsgesellschaften oder Vertriebsorganisationen verstehen sich auch als Teil des Konzerns, auch wenn sie eine Tochterfirma sind. Eine Ausnahme kann bestehen, wenn eine zugekaufte Firma der dominante Teil der Auslandsgesellschaft ist.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Meinst du echt ein Vorstand hat seine Karriere damit vertrödelt in einer Auslandsniederlassung oder Tochtergesellschaft rumzumachen??

Meinst du ernsthaft, dass Vorstände die ganze Karriere auf Stabsstellen verbringen und nie operative Verantwortung in Auslandsgesellschaften oder Tochtergesellschaften übernehmen?

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 10.03.2018:

oder noch anders gesagt: Einer von Blaupunkt sagt ja auch net dass er Bosch ist.

Ich denke, man muss bei Tochterfirmen verschiedene Fälle unterscheiden.

  1. Eine Firma wird gekauft und damit zur Tochterfirma. Zumindest in den Werken werden die Leute ihre eigen Identität nicht so schnell aufgeben. Beispiel Tochterfirmen von Automobilkonzernen mit starker eigener Marke.

Genau das war meine Überlegung. Und die BASF IT-Tochter sowie die Bayer IT Tochter generieren defakto keinen relevanten Gewinn.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Also einer der für SAP Deutschland GmbH arbeitet ist m.E. auch kein "richtiger" SAP-ler.

Oder meinetwegen MAN - kein "echter" Volkswagen Mitarbeiter. Wobei das für Audi, Lampe, Bentley oder Seat auch net gilt.

Genau so ist es in der Praxis ich kenne keinen Audi Mitarbeiter der von sich behauptet, dass er bei VW arbeitet :)

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Dax 30 ist quasi nur wenn man im echten headquarter Gebäude arbeitet also Siemens Wittelsbacher Platz oder RWE Opern Turm. Oder UBS auch Opern Turm FFM. Aber beispielsweise bei RWE IT Rellingshausener Alle net.

Keine Ahnung was Du so rauchst, aber wenn Du nach dem Kraut denkst, die UBS sei im DAX, dann gib uns auch was davon ab.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Also ist klar dass wenn man quasi bei Mini oder Rolls Royce arbeitet tät man nit als BMW Mitarbeiter angesehen wird.

Oder wenn man bei Daimler Financial Services schafft als Bänker wär vermessen zu sagen "Ich chaff beim Daimler".

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

DAX nit aber sie sind wenigstens in so richtigen Headquarter Gebäude und nit andere Peripherie.

WiWi Gast schrieb am 10.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Dax 30 ist quasi nur wenn man im echten headquarter Gebäude arbeitet also Siemens Wittelsbacher Platz oder RWE Opern Turm. Oder UBS auch Opern Turm FFM. Aber beispielsweise bei RWE IT Rellingshausener Alle net.

Keine Ahnung was Du so rauchst, aber wenn Du nach dem Kraut denkst, die UBS sei im DAX, dann gib uns auch was davon ab.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 10.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Dax 30 ist quasi nur wenn man im echten headquarter Gebäude arbeitet also Siemens Wittelsbacher Platz oder RWE Opern Turm. Oder UBS auch Opern Turm FFM. Aber beispielsweise bei RWE IT Rellingshausener Alle net.

Keine Ahnung was Du so rauchst, aber wenn Du nach dem Kraut denkst, die UBS sei im DAX, dann gib uns auch was davon ab.

Bitte was?

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

DAX hoch hinaus

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Unter den DAX 30 versteht man hier im Forum ausschließlich die Mutterkonzerne wie beispielsweise Daimler Bayer oder BASF --> IT- Töchter die ausgegliedert wurden zählen mit Sicherheit nicht dazu und der Einstieg bei diesen ist viel viel einfacher als beim Mutterkonzern.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 10.03.2018:

Unter den DAX 30 versteht man hier im Forum ausschließlich die Mutterkonzerne wie beispielsweise Daimler Bayer oder BASF --> IT- Töchter die ausgegliedert wurden zählen mit Sicherheit nicht dazu und der Einstieg bei diesen ist viel viel einfacher als beim Mutterkonzern.

Warum einfacher?

antworten
bwlnothx

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 11.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 10.03.2018:

Unter den DAX 30 versteht man hier im Forum ausschließlich die Mutterkonzerne wie beispielsweise Daimler Bayer oder BASF --> IT- Töchter die ausgegliedert wurden zählen mit Sicherheit nicht dazu und der Einstieg bei diesen ist viel viel einfacher als beim Mutterkonzern.

Warum einfacher?

Weil es bei den Mutterkonzernen noch einmal deutlich mehr Bewerber auf eine Stelle gibt als bei den Töchtern.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

bwlnothx schrieb am 11.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 11.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 10.03.2018:

Unter den DAX 30 versteht man hier im Forum ausschließlich die Mutterkonzerne wie beispielsweise DaimleDaimlerr Bayer oder BASF --> IT- Töchter die ausgegliedert wurden zählen mit Sicherheit nicht dazu und der Einstieg bei diesen ist viel viel einfacher als beim Mutterkonzern.

Warum einfacher?

Weil es bei den Mutterkonzernen noch einmal deutlich mehr Bewerber auf eine Stelle gibt als bei den Töchtern.

Hast du Beweise? Würde nicht drum wetten, dass die Bewerberzahlen pro Stelle bei Audi und Porsche geringer sind als bei VW selber.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 11.03.2018:

bwlnothx schrieb am 11.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 11.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 10.03.2018:

Unter den DAX 30 versteht man hier im Forum ausschließlich die Mutterkonzerne wie beispielsweise DaimleDaimlerr Bayer oder BASF --> IT- Töchter die ausgegliedert wurden zählen mit Sicherheit nicht dazu und der Einstieg bei diesen ist viel viel einfacher als beim Mutterkonzern.

Sowas zählt man auch nicht unter die klassischen Service Töchter (siehe oben)

Warum einfacher?

Weil es bei den Mutterkonzernen noch einmal deutlich mehr Bewerber auf eine Stelle gibt als bei den Töchtern.

Hast du Beweise? Würde nicht drum wetten, dass die Bewerberzahlen pro Stelle bei Audi und Porsche geringer sind als bei VW selber.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Ist das so??

bwlnothx schrieb am 11.03.2018:

Unter den DAX 30 versteht man hier im Forum ausschließlich die Mutterkonzerne wie beispielsweise Daimler Bayer oder BASF --> IT- Töchter die ausgegliedert wurden zählen mit Sicherheit nicht dazu und der Einstieg bei diesen ist viel viel einfacher als beim Mutterkonzern.

Warum einfacher?

Weil es bei den Mutterkonzernen noch einmal deutlich mehr Bewerber auf eine Stelle gibt als bei den Töchtern.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Sowas zählt man auch nicht unter die klassischen Service Töchter (siehe oben)

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Lasst euch doch nicht veralbern und geht lieber zurück in die Bib um für die Klausuren zu lernen.

Die Beziehung Audi - VW ist doch nicht mit

BASF Shared Services in Berlin - BASF SE zu vergleichen oder mit

Fresenius SE - Fresenius Net Care (IT Tochter)

denkt mal mit oder fallt nicht auf Trolle rein.

Natürlich ist es in der Regel das beste in den Elfenbeintürmen zu arbeiten (HQs). Aber da arbeiten nunmal nicht viele und auch woanders kann es schön sein und manchmal auch gehaltlich fast genauso attraktiv wie im HQ.

Nochmal zum Punkt Audi. Die Zentralfunktionen (Finance, Controlling, Revision) in IN sind leider sehr an der kurzen Leine von VOW. Also was das angeht relativiert sich die Aussagen oben etwas. Aber ansonsten ist Audi natürlich dennoch stark und recht autark. War selbst dort
als consultant für ein BI Projekt.

Fazit: kommt erstmal irgendwo rein. Dann gehört ihr immernoch zu einem sehr erlesenen Kreis.

WiWi Gast schrieb am 11.03.2018:

Ist das so??

bwlnothx schrieb am 11.03.2018:

Unter den DAX 30 versteht man hier im Forum ausschließlich die Mutterkonzerne wie beispielsweise Daimler Bayer oder BASF --> IT- Töchter die ausgegliedert wurden zählen mit Sicherheit nicht dazu und der Einstieg bei diesen ist viel viel einfacher als beim Mutterkonzern.

Warum einfacher?

Weil es bei den Mutterkonzernen noch einmal deutlich mehr Bewerber auf eine Stelle gibt als bei den Töchtern.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Das sind aber auch schon wieder typische WiWi-Forum-Spitzfindigkeiten hier, die in der Realität niemanden interessieren.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 11.03.2018:

Lasst euch doch nicht veralbern und geht lieber zurück in die Bib um für die Klausuren zu lernen.

Die Beziehung Audi - VW ist doch nicht mit

BASF Shared Services in Berlin - BASF SE zu vergleichen oder mit

Fresenius SE - Fresenius Net Care (IT Tochter)

denkt mal mit oder fallt nicht auf Trolle rein.

Natürlich ist es in der Regel das beste in den Elfenbeintürmen zu arbeiten (HQs). Aber da arbeiten nunmal nicht viele und auch woanders kann es schön sein und manchmal auch gehaltlich fast genauso attraktiv wie im HQ.

Nochmal zum Punkt Audi. Die Zentralfunktionen (Finance, Controlling, Revision) in IN sind leider sehr an der kurzen Leine von VOW. Also was das angeht relativiert sich die Aussagen oben etwas. Aber ansonsten ist Audi natürlich dennoch stark und recht autark. War selbst dort
als consultant für ein BI Projekt.

Fazit: kommt erstmal irgendwo rein. Dann gehört ihr immernoch zu einem sehr erlesenen Kreis.

WiWi Gast schrieb am 11.03.2018:

Ist das so??

bwlnothx schrieb am 11.03.2018:

Unter den DAX 30 versteht man hier im Forum ausschließlich die Mutterkonzerne wie beispielsweise Daimler Bayer oder BASF --> IT- Töchter die ausgegliedert wurden zählen mit Sicherheit nicht dazu und der Einstieg bei diesen ist viel viel einfacher als beim Mutterkonzern.

Warum einfacher?

Weil es bei den Mutterkonzernen noch einmal deutlich mehr Bewerber auf eine Stelle gibt als bei den Töchtern.

BASF Tochter --> Nicht BASF

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Ist dann Winterhall auch BASF oder nit?

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Tochter ist nicht gleich Tochter. Eine Shared Services Gesellschaft wo stumpf service desk tickets oder rechnungsprüfungen abgearbeitet werden ist etwas anderes als eine Business Unit mit Umsatz und Geschäft

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Ui EON übernimmt innogy

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 11.03.2018:

Tochter ist nicht gleich Tochter. Eine Shared Services Gesellschaft wo stumpf service desk tickets oder rechnungsprüfungen abgearbeitet werden ist etwas anderes als eine Business Unit mit Umsatz und Geschäft

Und ab welchem Umsatz gilt dass deiner Meinung nach?

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 11.03.2018:

Das sind aber auch schon wieder typische WiWi-Forum-Spitzfindigkeiten hier, die in der Realität niemanden interessieren.

Kann mich dem nur anschließe. Diese ganze Diskussion ist sowas von sinnlos und unnötig. Da es keine offizielle Definition gibt, kann sich da jeder selbst eine Meinung zu bilden. Der eine kann sagen Mercedes-AMG GmbH ist kein DAX-Unternehmen. Der andere kann sagen irgendein 3-Mann Start-Up in das Daimler investiert ist ein DAX-Unternehmen. Beide hätten recht!

Das ist sogar noch sinnloser als die Diskussionen welche Unis Targets sind und welche Beratungen T1/T2/T3 sind...

antworten
Peter213

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 11.03.2018:

Das sind aber auch schon wieder typische WiWi-Forum-Spitzfindigkeiten hier, die in der Realität niemanden interessieren.

Kann mich dem nur anschließe. Diese ganze Diskussion ist sowas von sinnlos und unnötig. Da es keine offizielle Definition gibt, kann sich da jeder selbst eine Meinung zu bilden. Der eine kann sagen Mercedes-AMG GmbH ist kein DAX-Unternehmen. Der andere kann sagen irgendein 3-Mann Start-Up in das Daimler investiert ist ein DAX-Unternehmen. Beide hätten recht!

Das ist sogar noch sinnloser als die Diskussionen welche Unis Targets sind und welche Beratungen T1/T2/T3 sind...

Wenn das Forum DAX 30 schon als non plus ultra ansieht, sollten sie wenigstens definieren können was dazu zählt.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Ist doch klar:

  • keine vormaligen Staatsbetriebe (Bahn, Post, Telekom)
  • keine Unternehmen an schlechten Standorte (Herzogenaurach, Darmstadt, Hannover)

Bleiben noch genügend übrig.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Die Autobauer und Energieversorger zählen auch nicht zu den DAX30, weil sie in sterbenden Industrien sind.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Darmstadt ein schlechter Standort?

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Ist doch klar:

  • keine vormaligen Staatsbetriebe (Bahn, Post, Telekom)
  • keine Unternehmen an schlechten Standorte (Herzogenaurach, Darmstadt, Hannover)

Bleiben noch genügend übrig.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 11.03.2018:

Das sind aber auch schon wieder typische WiWi-Forum-Spitzfindigkeiten hier, die in der Realität niemanden interessieren.

Allein der Kommentar von dem Typen, der einfach nur auf seinem Ehemaligentreffen angeben möchte, ist entlarvend genug.

Reine Studentendiskussion, interessiert im Berufsleben keinen Menschen.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Also wer meint, dass er für Bayer arbeitet obwohl er bei der Bayer Business Services arbeitet hat meiner Meinung nach den Bezug zur Realität verloren.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Sagt der, der maximal im Bayer Facility Management unterkommen würde und sich dann als Bayer-Manager in der Öffentlichkeit ausgeben würde.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Also wer meint, dass er für Bayer arbeitet obwohl er bei der Bayer Business Services arbeitet hat meiner Meinung nach den Bezug zur Realität verloren.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Sagt der, der maximal im Bayer Facility Management unterkommen würde und sich dann als Bayer-Manager in der Öffentlichkeit ausgeben würde.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Also wer meint, dass er für Bayer arbeitet obwohl er bei der Bayer Business Services arbeitet hat meiner Meinung nach den Bezug zur Realität verloren.

Ist ja nicht nötig, gehört ja nicht zu DAX30 ;)

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Kenne viele gute ex-Bayer AG Leute, die wegen Umstrukturierung BBS geworden sind. Die haben Verträge und Gehälter da schlackern hier einigen die Ohren. Den interessiert es nicht so sehr, ob da nun Bayer AG in der Signatur steht oder nicht.

Bin dennoch froh, dass bei mir noch BAG steht haha

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Also wer meint, dass er für Bayer arbeitet obwohl er bei der Bayer Business Services arbeitet hat meiner Meinung nach den Bezug zur Realität verloren.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Kenne viele gute ex-Bayer AG Leute, die wegen Umstrukturierung BBS geworden sind. Die haben Verträge und Gehälter da schlackern hier einigen die Ohren. Den interessiert es nicht so sehr, ob da nun Bayer AG in der Signatur steht oder nicht.

Bin dennoch froh, dass bei mir noch BAG steht haha

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Also wer meint, dass er für Bayer arbeitet obwohl er bei der Bayer Business Services arbeitet hat meiner Meinung nach den Bezug zur Realität verloren.

Das mag ja alles sein, aber trotzdem besteht immer die Gefahr verkauft zu werden (schwacher Betriebsrat der nichts machen kann), siehe VW Gedas. Und einen richtigen Sozialplan bekommen die auch nicht. Man lebt allgemein gefährlicher als bei Bayer selbst.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Allgemein gesprochen stimmt es natürlich. Keine Frage.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Kenne viele gute ex-Bayer AG Leute, die wegen Umstrukturierung BBS geworden sind. Die haben Verträge und Gehälter da schlackern hier einigen die Ohren. Den interessiert es nicht so sehr, ob da nun Bayer AG in der Signatur steht oder nicht.

Bin dennoch froh, dass bei mir noch BAG steht haha

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Also wer meint, dass er für Bayer arbeitet obwohl er bei der Bayer Business Services arbeitet hat meiner Meinung nach den Bezug zur Realität verloren.

Das mag ja alles sein, aber trotzdem besteht immer die Gefahr verkauft zu werden (schwacher Betriebsrat der nichts machen kann), siehe VW Gedas. Und einen richtigen Sozialplan bekommen die auch nicht. Man lebt allgemein gefährlicher als bei Bayer selbst.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Kenne viele gute ex-Bayer AG Leute, die wegen Umstrukturierung BBS geworden sind. Die haben Verträge und Gehälter da schlackern hier einigen die Ohren. Den interessiert es nicht so sehr, ob da nun Bayer AG in der Signatur steht oder nicht.

Bin dennoch froh, dass bei mir noch BAG steht haha

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Seht ihr denn die BBS´ler als externe an?

Also wer meint, dass er für Bayer arbeitet obwohl er bei der Bayer Business Services arbeitet hat meiner Meinung nach den Bezug zur Realität verloren.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Würde mich auch interessieren. Aber IT-Töchter werden allgemein als externe betrachtet.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Alles wo zB. 'Bayer' oder 'Lufthansa' im Namen steht war für mich bisher eben das Dax-Unternehmen Bayer oder Lufthansa und das das Entscheidende für den Lebenslauf. Dass in Dax-Töchtern schlechtere Gehälter gezahlt werden, wäre mir nie in den Sinn gekommen. Haben die Dax-Töchter nicht meist den selben Tarifvertrag???

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Alles wo zB. 'Bayer' oder 'Lufthansa' im Namen steht war für mich bisher eben das Dax-Unternehmen Bayer oder Lufthansa und das das Entscheidende für den Lebenslauf. Dass in Dax-Töchtern schlechtere Gehälter gezahlt werden, wäre mir nie in den Sinn gekommen. Haben die Dax-Töchter nicht meist den selben Tarifvertrag???

BASF IT und Bayer Business Services zahlen gleich wie die Mutter nach Tarif (sogar mit Erfolgsbeteiligung). Aber es sind rechtlich gesehen eben eigene Unternehmen und sie haben demnach keinen all zu starken Betriebsrat. Wenn die Bayer AG, die BASF SE, Daimler Ag oder sonst wer irgendwann der Ansicht ist, dass die eigene IT-Tochter zu teuer ist, wird sie einfach verkauft und die Aufträge werden einfach an externe vergeben, die um einiges kostengünstiger sind. Im Falle so einer Ausgliederung, hast du auch kein Recht auf einen Sozialplan (Betriebsrat ist nicht der Gleiche wie bei der Mutter). BASF ist da ein gutes Beispiel, da wurden letztens mal knackig 100 Mitarbeiter der IT- Tochter ausgegliedert. Die IGBCE hat zwar was gutes ausgehandelt (kann man im Internet nachlesen BASF BBS --> 5 Jahre Kündigungsschutz und weiter Zahlung nach Tarif + Erhöhung, ob da die Erfolgsbeteiligung noch dabei ist .. keine Ahnung). Aber da sieht man eben dass diese Töchter, besonder die IT Töchter, eben nur Dienstleister sind und sich nicht mit dem eigentlichen Unternehmen identifizieren. Wenn du dich irgendwo bewirbst, musst duch auch im Lebenslauf schreiben (Bayer Business Services, Daimler TSS, BASF Business Service GmbH) und spätestens dann verfällt der DAX im Lebenslauf Bonus. Daimler TSS schreibt sogar selbst, dass sie sich als mittelständisches IT-Unternehmen sehen.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Am Ende des Monats sagt euch euer Gehaltszettel, ob ihr bei DAX30 arbeitet:

Wenn du bei einem Subunternehmen bist, aber bezahlt wirst wie im HQ, dann ist dir diese Diskussion sowieso egal.

Wenn du allerdings für einen Bruchteil eines DAX-Angestellten die vielfache Leistung bringen musst und Personalverantwortung hast, während der DAX-Angestellte schön seine 35-Stunden-Woche durchspielt, bist du aus meiner Sicht nicht im DAX-Unternehmen, auch wenn dessen Name im Namen deiner Firma auftaucht. Das Geltungsbedürfnis ist dann aber vermutlich so groß, dass man dennoch sagt "Ich schaff' beim Daimler!". Aber so sind (die meisten) Menschen.

Umgekehrt sind Konzernleihen in winzige Standorte eben auch kein "Ich bin raus.".

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Am Ende des Monats sagt euch euer Gehaltszettel, ob ihr bei DAX30 arbeitet:

Wenn du bei einem Subunternehmen bist, aber bezahlt wirst wie im HQ, dann ist dir diese Diskussion sowieso egal.

Wenn du allerdings für einen Bruchteil eines DAX-Angestellten die vielfache Leistung bringen musst und Personalverantwortung hast, während der DAX-Angestellte schön seine 35-Stunden-Woche durchspielt, bist du aus meiner Sicht nicht im DAX-Unternehmen, auch wenn dessen Name im Namen deiner Firma auftaucht. Das Geltungsbedürfnis ist dann aber vermutlich so groß, dass man dennoch sagt "Ich schaff' beim Daimler!". Aber so sind (die meisten) Menschen.

Umgekehrt sind Konzernleihen in winzige Standorte eben auch kein "Ich bin raus.".

Bringt die leider auch nichts wenn du verkauft wirst.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Seh ich genau so

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Noch eine Anmerkung zum Arbeitsrecht:
Wichtig zu wissen ist, dass ein Unternehmen im Arbeitsrechts, auch aus zwei verschiedenen juristischen Personen bestehen kann. Gleichzeitig können zwei Unternehmen in einer juristischen Person bestehen.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Alles wo zB. 'Bayer' oder 'Lufthansa' im Namen steht war für mich bisher eben das Dax-Unternehmen Bayer oder Lufthansa und das das Entscheidende für den Lebenslauf. Dass in Dax-Töchtern schlechtere Gehälter gezahlt werden, wäre mir nie in den Sinn gekommen. Haben die Dax-Töchter nicht meist den selben Tarifvertrag???

BASF IT und Bayer Business Services zahlen gleich wie die Mutter nach Tarif (sogar mit Erfolgsbeteiligung). Aber es sind rechtlich gesehen eben eigene Unternehmen und sie haben demnach keinen all zu starken Betriebsrat. Wenn die Bayer AG, die BASF SE, Daimler Ag oder sonst wer irgendwann der Ansicht ist, dass die eigene IT-Tochter zu teuer ist, wird sie einfach verkauft und die Aufträge werden einfach an externe vergeben, die um einiges kostengünstiger sind. Im Falle so einer Ausgliederung, hast du auch kein Recht auf einen Sozialplan (Betriebsrat ist nicht der Gleiche wie bei der Mutter). BASF ist da ein gutes Beispiel, da wurden letztens mal knackig 100 Mitarbeiter der IT- Tochter ausgegliedert. Die IGBCE hat zwar was gutes ausgehandelt (kann man im Internet nachlesen BASF BBS --> 5 Jahre Kündigungsschutz und weiter Zahlung nach Tarif + Erhöhung, ob da die Erfolgsbeteiligung noch dabei ist .. keine Ahnung). Aber da sieht man eben dass diese Töchter, besonder die IT Töchter, eben nur Dienstleister sind und sich nicht mit dem eigentlichen Unternehmen identifizieren. Wenn du dich irgendwo bewirbst, musst duch auch im Lebenslauf schreiben (Bayer Business Services, Daimler TSS, BASF Business Service GmbH) und spätestens dann verfällt der DAX im Lebenslauf Bonus. Daimler TSS schreibt sogar selbst, dass sie sich als mittelständisches IT-Unternehmen sehen.

+++++++++++ 1

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Also zB Deutsche Telekom arbeitet man dann nur wenn man in Bonn im normalen Festnetzgescheft sagen wir mal ne normale Controllerposition hat.

Und nit wenn man dann bei quasi "Deutsche Telekom xxxx GmbH" angestellt ist und in sagen wir mal Darmstadt sitzt.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Am Ende des Monats sagt euch euer Gehaltszettel, ob ihr bei DAX30 arbeitet:

Wenn du bei einem Subunternehmen bist, aber bezahlt wirst wie im HQ, dann ist dir diese Diskussion sowieso egal.

Wenn du allerdings für einen Bruchteil eines DAX-Angestellten die vielfache Leistung bringen musst und Personalverantwortung hast, während der DAX-Angestellte schön seine 35-Stunden-Woche durchspielt, bist du aus meiner Sicht nicht im DAX-Unternehmen, auch wenn dessen Name im Namen deiner Firma auftaucht. Das Geltungsbedürfnis ist dann aber vermutlich so groß, dass man dennoch sagt "Ich schaff' beim Daimler!". Aber so sind (die meisten) Menschen.

Umgekehrt sind Konzernleihen in winzige Standorte eben auch kein "Ich bin raus.".

Bringt die leider auch nichts wenn du verkauft wirst.

...ja, dann hast du aber auch einen neuen Gehaltszettel und das Spiel dreht sich...

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Am Ende des Monats sagt euch euer Gehaltszettel, ob ihr bei DAX30 arbeitet:

Wenn du bei einem Subunternehmen bist, aber bezahlt wirst wie im HQ, dann ist dir diese Diskussion sowieso egal.

Wenn du allerdings für einen Bruchteil eines DAX-Angestellten die vielfache Leistung bringen musst und Personalverantwortung hast, während der DAX-Angestellte schön seine 35-Stunden-Woche durchspielt, bist du aus meiner Sicht nicht im DAX-Unternehmen, auch wenn dessen Name im Namen deiner Firma auftaucht. Das Geltungsbedürfnis ist dann aber vermutlich so groß, dass man dennoch sagt "Ich schaff' beim Daimler!". Aber so sind (die meisten) Menschen.

Umgekehrt sind Konzernleihen in winzige Standorte eben auch kein "Ich bin raus.".

Bringt die leider auch nichts wenn du verkauft wirst.

...ja, dann hast du aber auch einen neuen Gehaltszettel und das Spiel dreht sich...

Einen neuen Gehaltszettel, der schlechter sein wird als vorher ;)

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

...ja, dann hast du aber auch einen neuen Gehaltszettel und das Spiel dreht sich...

Einen neuen Gehaltszettel, der schlechter sein wird als vorher ;)

Richtig: Dann bist du eben nicht mehr "drin". :)

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Lustige Diskussion hier. Bayer ist ein gutes Beispiel. Bis zur letzten großen Umstrukturierung 2015 haben von ca 100k Mitarbeitern nur ein paar hundert (250?) in der AG gearbeitet, der Rest bei Tochtergesellschaften. War halt eine Holding Struktur. Deshalb hatten die anderen 99k keinen schlechten Job. AT Mitarbeiter bei BBS haben übrigens die gleiche Gehaltsstruktur wie alle anderen. In Shared Service Centern kann das natürlich anders aussehen. Bayer Business Consulting ist übrigens auch Teil von BBS.
Bei der BAG zu arbeiten hat 2015 auch keinem geholfen, der einen betriebsübergang zu covestro bekommen hat, obwohl sich das ja nicht als Nachteil herausgestellt hat. Kann ja aber bei Verkauf auch anders laufen.

Ich denke auch dass jeder bei Bayer die BBS Leute als Kollegen sieht.
Lange Rede kurzer Sinn: es kommt immer darauf an. In der Regel ist in Holding Strukturen jeder bei irgendeiner Legaleinheit angestellt und nicht beim Mutterkonzern. Kommt halt drauf an wie das Tarifsystem ist.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Kenne viele gute ex-Bayer AG Leute, die wegen Umstrukturierung BBS geworden sind. Die haben Verträge und Gehälter da schlackern hier einigen die Ohren. Den interessiert es nicht so sehr, ob da nun Bayer AG in der Signatur steht oder nicht.

Bin dennoch froh, dass bei mir noch BAG steht haha

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Seht ihr denn die BBS´ler als externe an?

Also wer meint, dass er für Bayer arbeitet obwohl er bei der Bayer Business Services arbeitet hat meiner Meinung nach den Bezug zur Realität verloren.

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Die meisten hier wollen es nicht verstehen DAX30 != Tochter, egal welche

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Sagt einer, der noch nie ein Unternehmen von innen gesehen hat...

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

Die meisten hier wollen es nicht verstehen DAX30 != Tochter, egal welche

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

Sagt einer, der noch nie ein Unternehmen von innen gesehen hat...

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

Die meisten hier wollen es nicht verstehen DAX30 != Tochter, egal welche

Die Rede ist eben von IT-Töchtern... die BBS bei Bayer und bei BASF hat für Bayer selbst keine strategische Relevanz..... (siehe VW gedas oder daimler tss oder vw group it service..), dagegen hat eine BASF Coatings strategische Relevanz -- > sie erwirtschaftet GEWINN

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

Die Rede ist eben von IT-Töchtern... die BBS bei Bayer und bei BASF hat für Bayer selbst keine strategische Relevanz..... (siehe VW gedas oder daimler tss oder vw group it service..), dagegen hat eine BASF Coatings strategische Relevanz -- > sie erwirtschaftet GEWINN

absolut richtig was du hier schreibst!

antworten
WiWi Gast

Was sind für euch die DAX30?

Lars1999 schrieb am 12.03.2018:

Wenn das Forum DAX 30 schon als non plus ultra ansieht, sollten sie wenigstens definieren können was dazu zählt.

Was bei anderen Unternehmen Funktionsbereiche oder Produktsparten sind, dafür haben die Dax-Unternehmen eben eigene Töchterunternehmen. Ist doch klar, dass alle Töchter eines Dax-Konzerns zum Konzern gehören. Das zeigt allein schon die Bilanzierung.

Wenn der Name des Dax-Konzerns im Namen der Tochter auftaucht, ist für den Mitarbeiter netter aber kaum für irgendwas relevant.

antworten

Artikel zu DAX

DAX-Chefs verdienen im Schnitt 6,2 Millionen Euro

Das Bild zeigt das Mercedes-Logo den Stern auf einem Steuerknüppel.

Die Vergütung der DAX30 Vorstände ist im Durchschnitt um 7,7 Prozent auf 6,2 Millionen Euro gestiegen. Die Vergütung der ordentlichen Vorstandsmitglieder stieg um 4,9 Prozent auf etwa 2,7 Millionen Euro. Die Werte sind durch Ausreißer und eine hohe Zielerreichung bei der variablen Vergütung geprägt. So lag die Vergütung des SAP-Vorstandsvorsitzenden Bill McDermott bei 19,8 Millionen Euro und die von Daimler-Chef Dieter Zetsche bei 12,9 Millionen Euro. Das sind Ergebnisse der Kienbaum-Studie 2018 zur DAX30-Vorstandsvergütung.

Digital DAX 2018: DAX-Chefs scheuen Soziale Netzwerke

Nutzung sozialer Netzwerke durch die DAX-CEO im Jahr 2018.

2. Oliver Wyman-Analyse „Digital DAX“: Erst 7 der 30 CEOs im DAX nutzen soziale Netzwerke – besonders im Vergleich zu CEOs in Österreich und der Schweiz ist das ein schwaches Ergebnis. Über alle drei Länder hinweg geben die Vorstandsfrauen den Ton an.

20 Jahre DAX - Einschätzungen von Dr. Sebastian Klein

Börse, Chart, Trading, Aktien, Kurse, Analyse, Kerzenchart, Trader, Broker,

Der DAX hat sich von Anfang an zu einem Börsenleitindex entwickelt, der heute - 20 Jahre nach seiner Einführung - fester und etablierter Bestandteil der internationalen Finanzmärkte ist.

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein weißes Schild an einer roten Wand mit roter Aufschrift Warenausgabe und einem Pfeil nach links.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Eine blaue Mappe mit der weißen Aufschrift Bewerbung rechts oben in der Ecke, auf einem Hocker im Garten.

Die Hochschul-Recruiting-Studie 2014 der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf. Die Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf die Praxiserfahrung, den passenden Studiengang und Studienschwerpunkt.

Antworten auf Was sind für euch die DAX30?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 143 Beiträge

Diskussionen zu DAX

149 Kommentare

Dax30 Ranking

WiWi Gast

So ein Quatsch. Lufthansa zahlt entweder nach verdi oder nach dem neuen KTV (bspw. für Piloten). WiWi Gast schrieb am 30.05.201 ...

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie