DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieZeitschriften

Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

Ich lese das "Harvard Business manager" Magazin, und ihr so?

lg

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

Die Wirtschaftsprüfung

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

Hmm, also ich lese:

  1. Euro (monatl.)
  2. Spiegel Wissen
  3. Spiegel Geschichte
  4. Spektrum - Wissenschaft

An das Manager magazin habe ich noch gedacht, aber nach Probelesen gemerkt, dass es eine andere Welt ist und für mich derzeit nichts ist. Derzeit tendiere ich noch zur Focus Money. Statt von Reichtum zu träumen, arbeite ich einfach mal dran, auch wenn es langsam voran geht, solange es stetig ist, bin ich zufrieden :)

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

Men's health
Umd was willst du mit diesen Informationen jetzt anfangen?

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

Spiegel
Wirtschaftswoche
Business Spotlight

früher auch den Economist, aber nachdem mir mittlerweile die Zeit fehlt hab ich das Abo vor ner ganzen Weile gekündigt.

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

Handelsblatt, meistens in der Lernphase, um mich zu motivieren

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

Rock Hard
Deaf Forever
Legacy

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

Financial Times (Um die neusten globalen Nachrichten und "Banking News" zu bekommen)
Economist (Zur Allgemeinbildung)
Economist Espresso (Falls ich mal keine Zeit für FT habe)
Einzelne Artikel der Foreign Affairs (Um über aktuelle politische Themen informiert zu bleiben)

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

Kicker und Sport Bild

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

brand eins
ZEIT
The European
t3n

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

An den Foreign Affairs-Leser: Was machst du beruflich, wenn ich Fragen darf?

Bei mir schauts so aus:
-The Economist (wöchentliches Abo) zur globalen Bildung
-Stern (wöchentliches Abo) zu Unterhaltung

Auf der Arbeit bekomme ich die FT, ist jetzt keine Zeitschrift, aber oke... Ansonsten wars das Papiermäßig. Ab und zu Kauf ich mir eine Foreign Affairs, wenn mir ein Thema zusagt.

Ich lese auf der Weg ins Büro allerdings gerne auf meinem iPad in der Bahn Einzelartikel von Spiegel (mit dieser 39 Cent Gebühr), der NYT/Guardian/BI

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

Ich empfehle das Magazin FINANCE.

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

Kann gerade Wirtschaftsingenieuren das YPS Heft empfehlen :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

Finance-Magazin.de von der FAZ

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

Ich lese die Zeit.

Zudem bin ich Mitglied im Verein für Socialpolitik. Dort lese ich dann immer die Fachjournals, um wissenschaftlich auf aktuellem Stand zu sein.

Der Rest wird über Internet abgedeckt.

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

Hi Leute,

also ich lese folgende Zeitschriften täglich das Handelsblatt und das Wallstreet Journal. 2 x wöchentlich die Finanz und Wirtschaft. 1 x die Woche die Wirtschafts Woche und Bloomberg Businessweek. 1 x monatlich Capital, Finance und das Manager Magazin.

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

Den Playboy. Man muss ja immer im Blick behalten, wofür das alles.

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

Ich lese Spektrum der Wissenschaft, Bild der Wissenschaft, Antike Welt, Le Monde Diplomatique (Maniere de voire) und auch mal den Economist. Ansonsten die typischen Zeitungen in Internetform wie FAZ, SZ etc.

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

Absatzwirtschaft, Brand Eins, WiWo wöchentlich und das wars dann eigentlich auch ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

push

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

WiWi Gast schrieb am 04.05.2019:

push

Was gibt es da noch zu pushen?

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

Ich habe aufgehört Werbung zu lesen und dafür Geld auszugeben

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

Da ich auf der Arbeit meistens nicht viel zu tun habe, lese ich meistens erst überregional dann regional.

Überregional: FAZ, NZZ und Handelsblatt (Welt für die Kommentare immer gute Unterhaltung)

Regional: Rheinische Post, WAZ und Aachener Zeitung.

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

WirtschaftsWoche wöchentlich und täglich meistens Bild für den Überblick und bei den interessanten Themen dann NY Times, Spiegel, FAZ, etc.

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

WiWi Gast schrieb am 04.05.2019:

WirtschaftsWoche wöchentlich und täglich meistens Bild für den Überblick und bei den interessanten Themen dann NY Times, Spiegel, FAZ, etc.

Er ließt die Bild und befindet sich in einem Forum für Wissenschaftler. Welch Ironie.

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

Mal eine ernsthafte Frage: Wann habt ihr denn Zeit so viel zu Lesen.

Im Büro zwischen der Arbeit mal kurz WELT/NZZ/SPON/NYT etc absurfen. Manchmal beim Autofahren Tagesschau als Podcast.

Aber als Printmedien hab ich als guter Finance Guy den Economist abonniert, ansonsten war es das was Print angeht. Und selbst den schaff ich nur zur Hälfte.

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

WiWi Gast schrieb am 04.05.2019:

WirtschaftsWoche wöchentlich und täglich meistens Bild für den Überblick und bei den interessanten Themen dann NY Times, Spiegel, FAZ, etc.

Er ließt die Bild und befindet sich in einem Forum für Wissenschaftler. Welch Ironie.

Ich habe mal als Werkstudent in einer Parteizentrale gearbeitet.

Die erste Frage war immer "Was steht in der Bild über uns?" man kann die Bild zwar blöd finden aber sie ist mit riesigen Abstand die auflagenstärkste Tageszeitung in Deutschland. Also, das was in der Bild steht ist relevant weil es mit sicherheit von sehr vielen Menschen gelesen wird.

Das ist wohl das was in der breiten Bevölkerung als leben in der "bubble" wahrgenommen wird, alle die Bild lesen sind dumm aber ich der 8 seiten über ein Thema XY liest ist natürlich der einzig wahre Schlaue.

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

WiWi Gast schrieb am 04.05.2019:

Mal eine ernsthafte Frage: Wann habt ihr denn Zeit so viel zu Lesen.

Im Büro zwischen der Arbeit mal kurz WELT/NZZ/SPON/NYT etc absurfen. Manchmal beim Autofahren Tagesschau als Podcast.

Aber als Printmedien hab ich als guter Finance Guy den Economist abonniert, ansonsten war es das was Print angeht. Und selbst den schaff ich nur zur Hälfte.

Morgens, vor der Arbeit, immer 10-15 Minuten Sport und 10-15 Minuten lesen. Am Wochenende dann immer 1-2 Stunden lesen je Tag. Hört sich erstmal nicht viel an, aber danach ist die WirtschaftsWoche gut durch.

Hab eine 45h Woche (9h Tag, mit Pause 10h). 8h Schlaf pro Tag, vielleicht 2h Kochen und Essen, 1h Anziehen und Duschen und 1h Hin- und Rückfahrt. Bleiben 2 Stunden in denen ich noch machen kann, was ich will. Und die Zeiten sind großzügig gerechnet, hab eher 4h pro Tag übrig.

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

WiWi Gast schrieb am 04.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 04.05.2019:

WirtschaftsWoche wöchentlich und täglich meistens Bild für den Überblick und bei den interessanten Themen dann NY Times, Spiegel, FAZ, etc.

Er ließt die Bild und befindet sich in einem Forum für Wissenschaftler. Welch Ironie.

Klassischer Fall von zu viel Abitur? Natürlich ist die Bild ein sehr zweifelhaftes Medium. Das ändert aber nichts an ihrer Relevanz/Bedeutung aufgrund der extrem hohen Auflagenzahl.

antworten

Artikel zu Zeitschriften

Statistik: 41,2 Millionen Menschen lesen Tageszeitung

Einige Stapel mit Tageszeitung vor einem Kiosk.

In Deutschland lesen 41,2 Millionen Menschen täglich Zeitung. Das sind 59,2 Prozent und damit mehr als die Hälfte der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren. Damit bleiben die deutschen Leser, trotz der verbreiteten Nutzung von Online-Medien, dem Papier treu. Diese aktuellen Zahlen wurden von der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) veröffentlicht.

Fun-Links: BILDblog.de - Für Recht und Ordnung auf dem Boulevard

Bild-Zeitung Bildblog

Was heute in der »Bild«-Zeitung steht, steht morgen überall. Vielleicht sollte man sich also mal genauer anschauen, was sie schreibt - die kleinen Merkwürdigkeiten und das große Schlimme.

Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB)

Eine Auslage von Zeitschriften.

Katalog mit über 16.000 übers Internet zugänglichen Volltextzeitschriften

LLEK - Verzeichnis wirtschaftswissenschaftlicher Zeitschriftenkataloge

Screenshot llek.de

LLEK Bookmarks ist eine Sammlung wissenschaftlicher Suchmaschinen und Webkataloge.

ZDB - Die Zeitschriften-Datenbank

Eine Auslage von Zeitschriften.

Weltweit größte Datenbank für Titel- und Besitznachweise fortlaufender Sammelwerke (Zeitschriften, Zeitungen, Jahrbüchern usw.) im Internet

Ranking von BWL-Zeitschriften

Eine Person blättert in einer Zeitschrift und eine andere steht angelehnt an einer Holztheke.

»VHB-Jourqual«: Der Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB) veröffentlicht eine Rangliste zur wissenschaftlichen Qualität von Zeitschriften im Bereich Betriebswirtschaftslehre.

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Antworten auf Welche Zeitschriften/Magazine lest ihr so?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 31 Beiträge

Diskussionen zu Zeitschriften

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie