DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieTAS

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

Welcher Bereich im Big4-TAS ist am Besten um danach ins PE/MBB zu wechseln?

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

FDD

WiWi Gast schrieb am 28.02.2020:

Welcher Bereich im Big4-TAS ist am Besten um danach ins PE/MBB zu wechseln?

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

Klar CDD, da ein viel größeres PE exposure und die Tätigkeit näher an MBB ist.

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

WiWi Gast schrieb am 28.02.2020:

Klar CDD, da ein viel größeres PE exposure und die Tätigkeit näher an MBB ist.

Wie heißen die Abteilungen, die das machen? Verliere da langsam den Überblick.

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

WiWi Gast schrieb am 28.02.2020:

Klar CDD, da ein viel größeres PE exposure und die Tätigkeit näher an MBB ist.

Wie heißen die Abteilungen, die das machen? Verliere da langsam den Überblick.

Commercial Due Diligence, Deals Strategy, Investor Support so in die Richtung. Würde vor allem in der Beschreibung nach Commercial Due Diligence suchen,

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

Ehre, danke.

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

CDD ist Quatsch. Bin bei einer Big4 im Valuation und am meisten PE Wechsel bekomme ich im FDD mit.

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

Für PE: Ich hätte auch klar CDD gesagt. Einerseits vom Skillset. Außerdem habe ich schon mehr Wechsel beobachtet als von FDD. CDD ist in Deutschland wahrscheinlich 1/10 mal so groß wie FDD, sodass das schon eklatant ist. Die ganzen MBB Wechsel zu PEs (Investment Team, nicht Op Team) kommen ja auch immer aus den CDD Abteilungen von Bain und auch McK und BCG und RB. Die FDD Skills sind technischer aber sowohl PE als auch IB sourcen das aus, währendessen sie CDD viel aktiver machen, da wichtiger.

Für MBB: Klar CDD.

Für IB: Am ehesten Valuation oder FDD.

Bottom Line: Dukannst alles als Transaction Advisory bezeichnen und dann interessiert es keinen Menschen mehr. Wenn du spezifisch etwas hervorheben willst, hilft dir CDD mehr als FDD bei PE und MBB. Bei IB spielt es so gut wie keine Rolle.

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

WiWi Gast schrieb am 28.02.2020:

CDD ist Quatsch. Bin bei einer Big4 im Valuation und am meisten PE Wechsel bekomme ich im FDD mit.

Ich würde auch CDD sagen. FDD so gut wie nicht.

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

PE ist super accounting lastig.
Du musst die financials deines Targets zerlegen können um rauszufinden, ob und wieviel du da rausquetschen kannst.

Mit CDD lernst du das nicht, ganz und gar nicht. CDD ist gut um einen Marktüberblick zu bekommen, aber das wars dann auch.

Ich arbeite im FDD Bereich und im Rahmen von Transaktionen werden dann und wann auch mal CDDs von MBB/big4 im Datenraum zur Verfügung gestellt. Da hat mich ehrlich gesagt noch nix vom Hocker gehauen, das ist alles ziemlich dünn. Mit sowas kann man keine wirklichen Entscheidungen treffen.

Die einzigen Aussagen, die daraus getroffen werden können ist u.a. welcher Sektor in welchem Land gerade interessiert sein könnte. Aber das wars dann auch schon.

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

WiWi Gast schrieb am 29.02.2020:

PE ist super accounting lastig.
Du musst die financials deines Targets zerlegen können um rauszufinden, ob und wieviel du da rausquetschen kannst.

Mit CDD lernst du das nicht, ganz und gar nicht. CDD ist gut um einen Marktüberblick zu bekommen, aber das wars dann auch.

Ich arbeite im FDD Bereich und im Rahmen von Transaktionen werden dann und wann auch mal CDDs von MBB/big4 im Datenraum zur Verfügung gestellt. Da hat mich ehrlich gesagt noch nix vom Hocker gehauen, das ist alles ziemlich dünn. Mit sowas kann man keine wirklichen Entscheidungen treffen.

Die einzigen Aussagen, die daraus getroffen werden können ist u.a. welcher Sektor in welchem Land gerade interessiert sein könnte. Aber das wars dann auch schon.

bin beim schwarzen steinchen:
unsere deals inkludieren
CDD von MBB/LEK whatever
FDD von den armen vier
product wenns technisch wird
legal - who cares???

aus der FDD oder CDD der armen vier ist zu uns noch keiner gekommen.

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

Von Valuation und TS/FDD habe ich einige PE Abgänge mitbekommen (small bis lower mid cap). Valuation ist wegen der modeling Kenntnisse gefragt und bei FDD arbeitet man ja oft schon direkt auf PE deals. Welche der beiden service lines besser ist, kann man kaum sagen. Meist hat man durch interne Rotationen Erfahrungen mit beiden. Direkten Mandatenkontakt hat man vor Managerebene sowieso nicht.

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

WiWi Gast schrieb am 29.02.2020:

bin beim schwarzen steinchen:
unsere deals inkludieren
CDD von MBB/LEK whatever
FDD von den armen vier
product wenns technisch wird
legal - who cares???

aus der FDD oder CDD der armen vier ist zu uns noch keiner gekommen.

toll

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

Skillset und CDD?!

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

FDD ist nach wie vor die beste Idee um ins PE zu kommen. Genau dieses Skillset wird von PEs erwartet.

CDD ist extrem halbgar und eig unnötig.

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

Wenn man big4-ler im PE sieht (lediglich small/lower mid cap funds) dann mehrheitlich mit FDD Hintergrund. Skillset ist hier zum einen hoch relevant für PE und unterscheidet sich zum anderen zu MBB oder BB Kandidaten.

Die TAS-Bereiche CDD sowie M&A werden von MBB/BB abgedeckt.
Valuation habe ich keine Einblicke.. vermute jedoch wenig Deal Exposure (hauptsächlich Gutachten etc)

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

WiWi Gast schrieb am 29.02.2020:

Wenn man big4-ler im PE sieht (lediglich small/lower mid cap funds) dann mehrheitlich mit FDD Hintergrund. Skillset ist hier zum einen hoch relevant für PE und unterscheidet sich zum anderen zu MBB oder BB Kandidaten.

Die TAS-Bereiche CDD sowie M&A werden von MBB/BB abgedeckt.
Valuation habe ich keine Einblicke.. vermute jedoch wenig Deal Exposure (hauptsächlich Gutachten etc)

Also ich bin im PE und halte das für Schwachsinn.

Leute aus dem klassischen Transactions Bereich benötigen wir nicht. FDD lassen wir bei jedem Deal sowohl Buyside als auch Sellside von Big 4 machen. Daher ist das skillet wichtig, aber in-house unnötig im Investment Team. Im Operations Team ohnehin. Als Praktikum ist das aber eine gute vorerfahrung. Ich rede hier nur von FT Wechsel.

Valuation Leute sieht man selten aber doch zum Teil. Hier kommt es auf die experience der jeweiligen Person an, man konkurriert mit den IB Leuten.

CDD ist vom Profil im Investment Team am meisten gefragt, da es hier um die für den Deal entscheidende Phase geht. Hier wird vor allem von Bain, den MBB, aber auch Big 4 (vor allem PwC) gehired.

Im Portfolio Team sind CDD Berater und Strategieberater. Die kommen überwiegend von MBB aber auch von Big4.

Leute die wir von MBB oder Big 4 holen kommen nicht wegen technischen skills (die holen wir von IB) sondern weil sie anderweitig Mehrwert liefern. Daher ist es gut hier in strategieabteilung (Portfolio Team) oder CDD (Investment Team, Portfolio Team) zu gehen.

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

Hier TE: noch mehr Ehre für Dich, danke!

WiWi Gast schrieb am 29.02.2020:

Wenn man big4-ler im PE sieht (lediglich small/lower mid cap funds) dann mehrheitlich mit FDD Hintergrund. Skillset ist hier zum einen hoch relevant für PE und unterscheidet sich zum anderen zu MBB oder BB Kandidaten.

Die TAS-Bereiche CDD sowie M&A werden von MBB/BB abgedeckt.
Valuation habe ich keine Einblicke.. vermute jedoch wenig Deal Exposure (hauptsächlich Gutachten etc)

Also ich bin im PE und halte das für Schwachsinn.

Leute aus dem klassischen Transactions Bereich benötigen wir nicht. FDD lassen wir bei jedem Deal sowohl Buyside als auch Sellside von Big 4 machen. Daher ist das skillet wichtig, aber in-house unnötig im Investment Team. Im Operations Team ohnehin. Als Praktikum ist das aber eine gute vorerfahrung. Ich rede hier nur von FT Wechsel.

Valuation Leute sieht man selten aber doch zum Teil. Hier kommt es auf die experience der jeweiligen Person an, man konkurriert mit den IB Leuten.

CDD ist vom Profil im Investment Team am meisten gefragt, da es hier um die für den Deal entscheidende Phase geht. Hier wird vor allem von Bain, den MBB, aber auch Big 4 (vor allem PwC) gehired.

Im Portfolio Team sind CDD Berater und Strategieberater. Die kommen überwiegend von MBB aber auch von Big4.

Leute die wir von MBB oder Big 4 holen kommen nicht wegen technischen skills (die holen wir von IB) sondern weil sie anderweitig Mehrwert liefern. Daher ist es gut hier in strategieabteilung (Portfolio Team) oder CDD (Investment Team, Portfolio Team) zu gehen.

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

WiWi Gast schrieb am 29.02.2020:

Hier TE: noch mehr Ehre für Dich, danke!

Wenn man big4-ler im PE sieht (lediglich small/lower mid cap funds) dann mehrheitlich mit FDD Hintergrund. Skillset ist hier zum einen hoch relevant für PE und unterscheidet sich zum anderen zu MBB oder BB Kandidaten.

Die TAS-Bereiche CDD sowie M&A werden von MBB/BB abgedeckt.
Valuation habe ich keine Einblicke.. vermute jedoch wenig Deal Exposure (hauptsächlich Gutachten etc)

Also ich bin im PE und halte das für Schwachsinn.

Leute aus dem klassischen Transactions Bereich benötigen wir nicht. FDD lassen wir bei jedem Deal sowohl Buyside als auch Sellside von Big 4 machen. Daher ist das skillet wichtig, aber in-house unnötig im Investment Team. Im Operations Team ohnehin. Als Praktikum ist das aber eine gute vorerfahrung. Ich rede hier nur von FT Wechsel.

Valuation Leute sieht man selten aber doch zum Teil. Hier kommt es auf die experience der jeweiligen Person an, man konkurriert mit den IB Leuten.

CDD ist vom Profil im Investment Team am meisten gefragt, da es hier um die für den Deal entscheidende Phase geht. Hier wird vor allem von Bain, den MBB, aber auch Big 4 (vor allem PwC) gehired.

Im Portfolio Team sind CDD Berater und Strategieberater. Die kommen überwiegend von MBB aber auch von Big4.

Leute die wir von MBB oder Big 4 holen kommen nicht wegen technischen skills (die holen wir von IB) sondern weil sie anderweitig Mehrwert liefern. Daher ist es gut hier in strategieabteilung (Portfolio Team) oder CDD (Investment Team, Portfolio Team) zu gehen.

Bin im Big-4 CDD und hatte einige PE Interviews (leider bisher ohne Erfolg). Mein Eindruck ist, dass die Präferenzen stark fondsabhängig sind. So wurde mir das auch von Seiten der Headhunter kommuniziert. Bei uns gab es sowohl aus FDD und CDD Abgänge zu PE Fonds in den letzten Jahren. Letztlich entscheidet die Performance in den Interviews.

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

Arbeitet man bei CDD eigentlich auch vom Büro aus oder ist man ständig auf Achse?

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

Welche Small Cap Funds kommen in Frage für PWC?

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

Zum Beispiel: Maxburg, DBAG, Pinova, Paragon, Agic

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

WiWi Gast schrieb am 29.02.2020:

Arbeitet man bei CDD eigentlich auch vom Büro aus oder ist man ständig auf Achse?

push

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

Würde hier aus meiner Erfahrung heraus ganz klar Valuation sagen. Im PE sind Modeling Kenntnisse sehr gefragt und seien wir ehrlich, CDD ist fachlich nicht sehr anspruchsvoll. FDD würde dann noch eher passen.

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

WiWi Gast schrieb am 12.05.2021:

Würde hier aus meiner Erfahrung heraus ganz klar Valuation sagen. Im PE sind Modeling Kenntnisse sehr gefragt und seien wir ehrlich, CDD ist fachlich nicht sehr anspruchsvoll. FDD würde dann noch eher passen.

Eigentlich nicht. PE ist nicht mehr modelling-lastig als IB, da brauch man keinen aus TAS Valuation für. Da ist man zwar besser dran als jemand der nur Sellside IB gemacht hat, aber jeder halbwegs vernünftige IBler, der Buyside Mandate hatte, wird einem aus TAS Valuation vorgezogen. Wenn TAS, dann FDD, da kommt man wesentlich weiter mit

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

Wie haben diejenigen, die von TAS zu PE gewechselt haben, Vorstellungsgespräche bekommen? Hauptsächlich durch Headhunter / Linkedin-Recruiter? Oder über Websites wie PER?

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

WiWi Gast schrieb am 23.09.2021:

Wie haben diejenigen, die von TAS zu PE gewechselt haben, Vorstellungsgespräche bekommen? Hauptsächlich durch Headhunter / Linkedin-Recruiter? Oder über Websites wie PER?

PER sind auch Recruiter. Zwischen PER und anderen Recruitern zu unterscheiden macht insofern wenig Sinn. Sinnvoller wäre es hier zwischen aktiver und passiver Stellensuche zu unterscheiden. Die meisten die ich kenne die von TAS zu PE gewechselt sind, haben dazu Recruiter angesprochen, die sie dann vermittelt haben, zB Pinpoint Partners. Zwei die ich kenne haben aktiv nach Stellen gesucht und sich beworben und einer wurde vom Fond selbst abgeworben (war aber auch ehrlich gesagt nicht sooo der Top-Fond)

antworten
WiWi Gast

Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

Ich bin im TAS und hatte bereits einige Gespräche mit PE Fonds. Entweder kommt der Kontakt über LinkedIn oder auch manchmal auch direkt vom Mandanten. Die Fonds sind aber alle eher aus dem Small/Mid Cap Bereich, zum Teil auch etwas in Richtung Family Office.

antworten

Artikel zu TAS

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Fit für das Leben nach dem Studium

Drei Sprinter symbolisieren den Berufstart nach dem Studium.

Ein Studium prägt fürs Leben. Studierende der Wirtschaftswissenschaften können meist gut mit Geld umgehen und später auch im privaten Bereich wirtschaftlich handeln. Einigen fällt es dennoch schwer, direkt nach dem Abschluss Fuß zu fassen. Dann heisst es plötzlich, sich mit Schulden aus der Studienzeit herumzuschlagen, auf Wohnungssuche zu gehen, umzuziehen oder vielleicht sogar direkt eine Familie zu gründen. Einige Tipps helfen beim Start ins „echte Leben“.

Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Eine blaue Mappe mit der weißen Aufschrift Bewerbung rechts oben in der Ecke, auf einem Hocker im Garten.

Die Hochschul-Recruiting-Studie der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf. Die Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf die Praxiserfahrung, den passenden Studiengang und Studienschwerpunkt.

Drei bewährte Strategien für Berufseinsteiger

Berufseinstieg: Tipps zum Berufsstart

Den meisten Absolventen der Wirtschaftswissenschaften gelingt der Einstieg in den Arbeitsmarkt gut. Mehr als 80 Prozent haben bereits nach einem Vierteljahr einen Arbeitsvertrag für das angestrebte Berufsfeld. Drei Strategien haben sich dabei auf dem Weg zum erfolgreichen Berufseinstieg bewährt.

So gelingt ein erfolgreicher Berufseinstieg

Jobsuche: Tastatur mit der Aufschrift "Find your job" auf einer Taste.

Der erste Arbeitstag steht bald an und die Nervosität steigt. Nach dem Studium beginnt nun ein weiterer Lebensabschnitt. Es ist eine völlig neue Welt mit anderen Spielregeln: Wie freundlich sind die Kollegen? Ist der Chef auch während der Arbeit nett? Was tun, wenn man eine Aufgabe nicht erledigen kann? Die besten Tipps für einen gelungenen Berufseinstieg!

OECD-Bildungsbericht 2014 - Rekordniveau bei Hochschulabschlüssen

Eine bunte Rechenmaschine für Kinder aus Holzkugeln.

In Deutschland erwerben mit 31 Prozent so viele wie nie einen Hochschulabschluss und ihre Jobaussichten sind perfekt. Nur 2,4 Prozent der Akademiker sind arbeitslos und sie verdienten 2012 mit einem Studium 74 Prozent mehr als ohne. Das geht aus dem aktuellen OECD-Bericht 2014 „Bildung auf einen Blick“ hervor.

Antworten auf Welcher TAS-Bereich für PE/MBB?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 28 Beiträge

Diskussionen zu TAS

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie