DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieAuto

Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Hey Leute,

Danke für die Beiträge. Ihr habt jedoch meinen Post nicht richtig gelesen.
Von den 1/3 fürs Auto gehen 50-60 % in das Ansparen des nächsten Autos rein, d.h. die restlichen 40-50 % des 1/3 sind direkte, erwartbare Autokosten wie Versicherungen, Steuern, Wartung, Benzin für Jahresfahrleistung 15k.

Meine Intention ging auch dahin, dass ich mich in einem Lebensabschnitt befinde, wo ich noch keine Familie habe, beruflich noch aufsteige und vom Gesparten auch gerne etwas in mein Wohlbefinden investieren würde. Dabei ist es halt schon ein unterschied ob man in seinen Golf steigt um von A nach B zu fahren oder in ein etwas schickeres und leistungsstärkeres. Zumindest geht es mir so.

Klar kann ich weiterhin ein vernünftiges Konsumleben führen, bloß später wenn es drauf ankommt mit Familie oder aber es mit der Zeit an Reiz verliert, dann brauch ich damit auch nicht mehr anfangen.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Ich verdiene derzeit knapp 100.000 euro brutto und fahre einen alten nissan (wert knapp 4.000 Euro). Im nächsten Jahr steigt mein gehalt nochmal deutlich an und ich werde mir einen gut gebrauchten hyundai i20 kaufen. Warum? Weil es in einer deutschen großsstadt absolut keinen sinn macht, dass man im viel zu teuren leasingwagen im stau steht. Wirkliche leistungsträger haben keine statussymbole nötig, sondern werden für ihre kompetenzen und ihr talent geachtet. Aber gut, da arbeitet man dann auch nicht in einer big4.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Vielen Dank, dass du dein Lebensmodell teilst, was ich grundsätzlich nicht verkehrt finde!
Wenn dich die getroffenen Vorurteile glücklicher machen, dann mal zu.
Ich kann nur dazu sagen, dass ich bei 100k mir beim Thema Auto höchstens bei der Bestellung des nächsten Dienstwagens Gedanken machen würde. Aber auch hier jedem das seine.

WiWi Gast schrieb am 22.09.2018:

Ich verdiene derzeit knapp 100.000 euro brutto und fahre einen alten nissan (wert knapp 4.000 Euro). Im nächsten Jahr steigt mein gehalt nochmal deutlich an und ich werde mir einen gut gebrauchten hyundai i20 kaufen. Warum? Weil es in einer deutschen großsstadt absolut keinen sinn macht, dass man im viel zu teuren leasingwagen im stau steht. Wirkliche leistungsträger haben keine statussymbole nötig, sondern werden für ihre kompetenzen und ihr talent geachtet. Aber gut, da arbeitet man dann auch nicht in einer big4.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

WiWi Gast schrieb am 22.09.2018:

Ich verdiene derzeit knapp 100.000 euro brutto und fahre einen alten nissan (wert knapp 4.000 Euro). Im nächsten Jahr steigt mein gehalt nochmal deutlich an und ich werde mir einen gut gebrauchten hyundai i20 kaufen. Warum? Weil es in einer deutschen großsstadt absolut keinen sinn macht, dass man im viel zu teuren leasingwagen im stau steht. Wirkliche leistungsträger haben keine statussymbole nötig, sondern werden für ihre kompetenzen und ihr talent geachtet. Aber gut, da arbeitet man dann auch nicht in einer big4.

Schön, wenn man es hinkriegt auf eine möglichst unsympathische Weise Bodenständigkeit und Hochnäsigkeit zu vereinen...

  1. Ich finde dein Denken gut und richtig in Hinblick auf die Wahl des KFZ. Aber schick und leistungsstark muss ja nicht immer ein X5/Q7 sein, sondern könnte auch ein kleiner Mini JCW oder Golf GTE/Tesla Model 3 (wenn der denn mal kommt).

  2. Dich als "wirklichen Leistungsträger" hinzustellen, weil du 100k machst und dennoch so bodenständig (zumindest in Sachen KFZ) geblieben bist, finde ich sehr merkwürdig. Ich persönlich hätte da andere Maßstäbe. Außerdem sprichst du quasi jedem der Geld für ein Auto ausgibt Kompetenz und Talent ab, was einfach nur blanker Unsinn ist.

  3. Du stellst es so hin als würde man sich ein teures Auto nur für andere kaufen. Schon mal überlegt, dass es sein könnte, dass die Person einfach einen gewissen Komfort schätzt, weil sie viel unterwegs ist zb? Da du in einer Großstadt so oder so im Stau stehst, egal mit welchem Wagen, kann man es sich doch jedenfalls so angenehm wie möglich machen.
antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Muss jeder selber Wissen. Manche sind Auto-Fanatiker, andere nicht.

Ich hab hier ein 400 PS SUV einer deutschen Topmarke für fast 100k stehen. Daneben steht der Kleinwagen meiner Frau für die Stadt: 90 PS, auch deutsche Traditionsmarke, knapp 23k.

Wenn ich die Gesamtkosten beider Autos vergleiche, ist es die 400 PS Karre eigentlich nicht wert. Klar macht es Spaß und ist ein Statussymbol, aber nach 6 Monaten wird auch das langweilig. Jetzt werde ich das große Auto wohl nächstes Jahr im Frühjahr gegen ein Mittelklasse Cabrio tauschen. Das macht im Sommer auch Spaß, kostet aber nicht vierstellig im Monat.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Ein schönes Auto ist ja ganz gut und schön. Wer eine Familie hat und/oder ein Haus gekauft hat, für den gibt es bestimmt Sachen die wichtiger sind.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Manche mit ihrem Wertverlust...das ist rein virtuell oder kostet dich der Wertverlust Cash vom Konto??? Eben nicht!
Macht mal eine saubere Cashflowrechnung zum Auto auf.
Beim Leasing kann dir der Wertverlust völlig egal sein denn du kannst das Auto sowieso nicht weiterverkaufen.

Auch bei Barkauf ist der Wertverlust erstmal völlig irrelevant, das ist eine ganz normale Abschreibung auf den Gegenstand, aber diese Abschreibung ist für deinen Cashflow nicht negativ. Also nur das wirklich mitrechnen was dich ein Auto wirklich kostet: Kaufpreis in Cash, Versicherung, Sprit, Wartung, Reifen etc...das wars. Wenn du das Auto irgendwann verkaufst dann kannst du diesen Verkaufspreis wieder in deiner Cashflowrechnung ansetzen.
Einen hypothetischen Wertverlust als realen Kostenfaktor ansetzen ist einfach Unsinn!

WiWi Gast schrieb am 22.09.2018:

Steht der nur rum? Als ich vor 5 Jahren noch meinen kleinen Corsa hatte, hat selbst der mich all in 400€ im Monat gekostet. Allein der Wertverlust ist beim 2er selbst beim kleinsten Modell um die 250€ im Monat, wie soll das all in mit 350€ funktionieren?

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

WiWi Gast schrieb am 22.09.2018:

Manche mit ihrem Wertverlust...das ist rein virtuell oder kostet dich der Wertverlust Cash vom Konto??? Eben nicht!
Macht mal eine saubere Cashflowrechnung zum Auto auf.
Beim Leasing kann dir der Wertverlust völlig egal sein denn du kannst das Auto sowieso nicht weiterverkaufen.

Auch bei Barkauf ist der Wertverlust erstmal völlig irrelevant, das ist eine ganz normale Abschreibung auf den Gegenstand, aber diese Abschreibung ist für deinen Cashflow nicht negativ. Also nur das wirklich mitrechnen was dich ein Auto wirklich kostet: Kaufpreis in Cash, Versicherung, Sprit, Wartung, Reifen etc...das wars. Wenn du das Auto irgendwann verkaufst dann kannst du diesen Verkaufspreis wieder in deiner Cashflowrechnung ansetzen.
Einen hypothetischen Wertverlust als realen Kostenfaktor ansetzen ist einfach Unsinn!

WiWi Gast schrieb am 22.09.2018:

Steht der nur rum? Als ich vor 5 Jahren noch meinen kleinen Corsa hatte, hat selbst der mich all in 400€ im Monat gekostet. Allein der Wertverlust ist beim 2er selbst beim kleinsten Modell um die 250€ im Monat, wie soll das all in mit 350€ funktionieren?

Klar musst du den Wertverlust mit einberechnen, wenn du wissen willst, was dich ein Auto (in etwa) im Monat kostet. Wenn ich ein Auto für 15k kaufe und annehme, es nach 3 Jahren für 5k wieder verkaufen zu können, habe ich über 3 Jahre hinweg einen Wertverlust von 10k, oder auf den Monat gerechnet 277 Euro. Alles andere ist realitätsfern.

antworten
bwlnothx

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

WiWi Gast schrieb am 22.09.2018:

Manche mit ihrem Wertverlust...das ist rein virtuell oder kostet dich der Wertverlust Cash vom Konto??? Eben nicht!
Macht mal eine saubere Cashflowrechnung zum Auto auf.
Beim Leasing kann dir der Wertverlust völlig egal sein denn du kannst das Auto sowieso nicht weiterverkaufen.

Auch bei Barkauf ist der Wertverlust erstmal völlig irrelevant, das ist eine ganz normale Abschreibung auf den Gegenstand, aber diese Abschreibung ist für deinen Cashflow nicht negativ. Also nur das wirklich mitrechnen was dich ein Auto wirklich kostet: Kaufpreis in Cash, Versicherung, Sprit, Wartung, Reifen etc...das wars. Wenn du das Auto irgendwann verkaufst dann kannst du diesen Verkaufspreis wieder in deiner Cashflowrechnung ansetzen.
Einen hypothetischen Wertverlust als realen Kostenfaktor ansetzen ist einfach Unsinn!

WiWi Gast schrieb am 22.09.2018:

Steht der nur rum? Als ich vor 5 Jahren noch meinen kleinen Corsa hatte, hat selbst der mich all in 400€ im Monat gekostet. Allein der Wertverlust ist beim 2er selbst beim kleinsten Modell um die 250€ im Monat, wie soll das all in mit 350€ funktionieren?

Ziemlich sinnfreie Antwort. Beim Leasing zahlt man den Wertverlust über die Rate, beim Barkauf zahlt man den Wertverlust über die Differenz zwichen Kauf- und Wiederverkaufspreis. Letztlich muss der Wertverlust aber bei beiden Varianten mit einfließen, um die Kosten vergleichbar zu machen. Auch für mich können 350 € all in (bedeutet für mich inklusive Wartung, Versicherung und Steuern) bei einem 2er Coupe einfach nicht stimmen.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

WiWi Gast schrieb am 22.09.2018:

Also nur das wirklich mitrechnen was dich ein Auto wirklich kostet: Kaufpreis in Cash...
Der Wertverlust ist doch der Kaufpreis auf die Nutzungsdauer gerechnet, was denn sonst?

Oder willst du jetzt auch noch anfangen, bei einer Immobilie das eingebrachte EK nicht einzubeziehen und nur auf die monatliche Rate zu schauen? Wird echt immer lustiger hier, ich hoffe ja es sind vermehrt neue Erstsemester unterwegs die "Cash Flow" zum ersten mal gehört haben und sich toll vorkommen, den Begriff möglichst oft zu verwenden.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

WiWi Gast schrieb am 22.09.2018:

Manche mit ihrem Wertverlust...das ist rein virtuell oder kostet dich der Wertverlust Cash vom Konto??? Eben nicht!
Macht mal eine saubere Cashflowrechnung zum Auto auf.
Beim Leasing kann dir der Wertverlust völlig egal sein denn du kannst das Auto sowieso nicht weiterverkaufen.

Auch bei Barkauf ist der Wertverlust erstmal völlig irrelevant, das ist eine ganz normale Abschreibung auf den Gegenstand, aber diese Abschreibung ist für deinen Cashflow nicht negativ. Also nur das wirklich mitrechnen was dich ein Auto wirklich kostet: Kaufpreis in Cash, Versicherung, Sprit, Wartung, Reifen etc...das wars. Wenn du das Auto irgendwann verkaufst dann kannst du diesen Verkaufspreis wieder in deiner Cashflowrechnung ansetzen.
Einen hypothetischen Wertverlust als realen Kostenfaktor ansetzen ist einfach Unsinn!

WiWi Gast schrieb am 22.09.2018:

Steht der nur rum? Als ich vor 5 Jahren noch meinen kleinen Corsa hatte, hat selbst der mich all in 400€ im Monat gekostet. Allein der Wertverlust ist beim 2er selbst beim kleinsten Modell um die 250€ im Monat, wie soll das all in mit 350€ funktionieren?

Dein Kaufpreis in cash auf die Nutzungszeit umgerechnet ist genau der Wertverlust. Ob du es Wertverlust, verteilten Anschaffungspreis oder sparen fürs nächste Auto nennst ist völlig egal. Fakt ist, dass unter einer monatlichen Betrachtung die Anschaffungskosten irgendwie einfließen müssen. Beim Leasing musst du den Wertverlust naturlich nicht einberechnen, das ist ja über deine Leasingrate abgedeckt.

Also ein Auto mit 20k Kaufpreis in Monat eins und Steuer/Versicherung + Benzin von 150€/Monat kostet dich eben bei einer Nutzung über 5 Jahre nicht 150€/Monat, sondern 150 + (20000-verkaufserlös nach 5 Jahren)/60. Wenn der Verkaufserlös nach 5 Jahren z.b. 8000€ beträgt kostet dich der Wagen 150+12000/60 = 350€ pro Monat.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Es gibt auch Personen mit Gehältern > 100kEuro ohne Anspruch auf einen Dienstwagen.

WiWi Gast schrieb am 22.09.2018:

Vielen Dank, dass du dein Lebensmodell teilst, was ich grundsätzlich nicht verkehrt finde!
Wenn dich die getroffenen Vorurteile glücklicher machen, dann mal zu.
Ich kann nur dazu sagen, dass ich bei 100k mir beim Thema Auto höchstens bei der Bestellung des nächsten Dienstwagens Gedanken machen würde. Aber auch hier jedem das seine.

WiWi Gast schrieb am 22.09.2018:

Ich verdiene derzeit knapp 100.000 euro brutto und fahre einen alten nissan (wert knapp 4.000 Euro). Im nächsten Jahr steigt mein gehalt nochmal deutlich an und ich werde mir einen gut gebrauchten hyundai i20 kaufen. Warum? Weil es in einer deutschen großsstadt absolut keinen sinn macht, dass man im viel zu teuren leasingwagen im stau steht. Wirkliche leistungsträger haben keine statussymbole nötig, sondern werden für ihre kompetenzen und ihr talent geachtet. Aber gut, da arbeitet man dann auch nicht in einer big4.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Wenn ihr den Kaufpreis als monatliche Kosten aufteilt dann macht es so und nennt es aber auch so.

Macht aber ehrlich keinen Sinn denn ihr zahlt in Periode 0 den Kaufpreis und das wars in der Hinsicht. Das nochmal im Nachhinein monatlich als Kosten aufzudröseln ergibt keinerlei Sinn, da es euer Konto nicht belastet und dementsprechend uninteressant ist.

Vllt solltest du dich tatsächlich mehr mit dem Cashflow beschäftigen denn das ist die einzig wahre Betrachtungsweise.

Genau darum ist Leasing so attraktiv, geringe Anzahlung und Streckung über einen langen Zeitraum. In Jahr 4 zahlst du durch Inflation real fast 10% weniger als zu Beginn. Wer ein Auto Cash kauft, der hat gar nichts verstanden! Glaub mir, ich kenne aus dem AM genug Leute mit Kohle und von denen kauft keiner bar, das zahlt sich einfach deutlich weniger aus als über Leasing.

WiWi Gast schrieb am 22.09.2018:

Also nur das wirklich mitrechnen was dich ein Auto wirklich kostet: Kaufpreis in Cash...
Der Wertverlust ist doch der Kaufpreis auf die Nutzungsdauer gerechnet, was denn sonst?

Oder willst du jetzt auch noch anfangen, bei einer Immobilie das eingebrachte EK nicht einzubeziehen und nur auf die monatliche Rate zu schauen? Wird echt immer lustiger hier, ich hoffe ja es sind vermehrt neue Erstsemester unterwegs die "Cash Flow" zum ersten mal gehört haben und sich toll vorkommen, den Begriff möglichst oft zu v. erwenden.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Und woher kommt das Geld für den Kauf in Periode 0? Vom Himmel? Das hast du dir angespart und genau diesen sparbetrag (dann eben fürs nächste Auto) musst du einrechnen.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

WiWi Gast schrieb am 22.09.2018:

Und woher kommt das Geld für den Kauf in Periode 0? Vom Himmel? Das hast du dir angespart und genau diesen sparbetrag (dann eben fürs nächste Auto) musst du einrechnen.

Wenn Papi das Auto kauft braucht man sich darüber keine Gedanken machen. :D

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Ich bin mit gepflegten Mercedes im Preistief vor dem Youngtimerstatus im Alter zwischen 12 bis 17 Jahren aus langjährigem Vorbesitz und ca. 120tkm Laufleistung beim Erwerb bisher gut, pannenfrei und preiswert gefahren.

Ich hatte nie Reparaturen, die über das Austauschen von üblichen Verschleißteilen hinausging. Selbst ein Motor- oder Getriebeschaden wäre wegen der umfassenden Verfügbarkeit von preiswerten Gebrauchtteilen kein Problem.

Beim Verkauf nach ca. 100tkm Fahrstrecke habe ich immer etwas mehr als meinen eigenen Einstand erlöst.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

WiWi Gast schrieb am 23.09.2018:

Ich bin mit gepflegten Mercedes im Preistief vor dem Youngtimerstatus im Alter zwischen 12 bis 17 Jahren aus langjährigem Vorbesitz und ca. 120tkm Laufleistung beim Erwerb bisher gut, pannenfrei und preiswert gefahren.

Ich hatte nie Reparaturen, die über das Austauschen von üblichen Verschleißteilen hinausging. Selbst ein Motor- oder Getriebeschaden wäre wegen der umfassenden Verfügbarkeit von preiswerten Gebrauchtteilen kein Problem.

Beim Verkauf nach ca. 100tkm Fahrstrecke habe ich immer etwas mehr als meinen eigenen Einstand erlöst.

Ich hab den W124 meines Vaters übernommen. (E300 Limo). Unzerstörbar.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

WiWi Gast schrieb am 23.09.2018:

Ich bin mit gepflegten Mercedes im Preistief vor dem Youngtimerstatus im Alter zwischen 12 bis 17 Jahren aus langjährigem Vorbesitz und ca. 120tkm Laufleistung beim Erwerb bisher gut, pannenfrei und preiswert gefahren.

Ich hatte nie Reparaturen, die über das Austauschen von üblichen Verschleißteilen hinausging. Selbst ein Motor- oder Getriebeschaden wäre wegen der umfassenden Verfügbarkeit von preiswerten Gebrauchtteilen kein Problem.

Beim Verkauf nach ca. 100tkm Fahrstrecke habe ich immer etwas mehr als meinen eigenen Einstand erlöst.

Was willst du uns damit sagen?

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Hab mir mit 24 nen gebrauchten 911er gekauft

Leasing is doch Quatsch außer ihr könnt mit dem gesparten Kapitaleinsatz die Leasingrate als Zins verdienen - Wage ich zu bezweifeln

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

WiWi Gast schrieb am 23.09.2018:

Hab mir mit 24 nen gebrauchten 911er gekauft

Leasing is doch Quatsch außer ihr könnt mit dem gesparten Kapitaleinsatz die Leasingrate als Zins verdienen - Wage ich zu bezweifeln

Wieso nur gebraucht?

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

WiWi Gast schrieb am 23.09.2018:

Hab mir mit 24 nen gebrauchten 911er gekauft

Leasing is doch Quatsch außer ihr könnt mit dem gesparten Kapitaleinsatz die Leasingrate als Zins verdienen - Wage ich zu bezweifeln

Du meinst wohl die effektive Verzinsung. Die Leasingrate als Zins ist quasi unmöglich und Äpfel mit Birnen verglichen.

Leasing ist natürlich teurer erstmal, aber ggf. einfacher weil man sich nicht um den Verkauf nach x Jahren kümmern muss.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

WiWi Gast schrieb am 23.09.2018:

Hab mir mit 24 nen gebrauchten 911er gekauft

Leasing is doch Quatsch außer ihr könnt mit dem gesparten Kapitaleinsatz die Leasingrate als Zins verdienen - Wage ich zu bezweifeln

Würde den gebrauchten 911er schnell wieder verkaufen, außer er hat noch nicht so viele Kilometer drauf.

Hatte damals einen gebrauchten 911 Carrera gebraucht gekauft. 2 Jahre gefahren dann fing es an mit den Reparaturen. Und die sind so dreist teuer. Es geht schneller als du denkst. Reparaturen in fünfstelliger Höhe hatte ich ab dann pro Jahr (hab ihn dann nach 3 Jahren abgegeben)

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

WiWi Gast schrieb am 23.09.2018:

Ich bin mit gepflegten Mercedes im Preistief vor dem Youngtimerstatus im Alter zwischen 12 bis 17 Jahren aus langjährigem Vorbesitz und ca. 120tkm Laufleistung beim Erwerb bisher gut, pannenfrei und preiswert gefahren.

Ich hatte nie Reparaturen, die über das Austauschen von üblichen Verschleißteilen hinausging. Selbst ein Motor- oder Getriebeschaden wäre wegen der umfassenden Verfügbarkeit von preiswerten Gebrauchtteilen kein Problem.

Beim Verkauf nach ca. 100tkm Fahrstrecke habe ich immer etwas mehr als meinen eigenen Einstand erlöst.

Was willst du uns damit sagen?

Daß man mit geringem Kapitaleinsatz ein Gebrauchtfahrzeug der Mittel- bis Oberklasse ohne Wertverlust bewegen kann.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Ich hab den W124 meines Vaters übernommen. (E300 Limo). Unzerstörbar.

Wenn es ein Diesel - 300 D - ist, dann ist dieser vom Verbrauch auch heute noch attraktiv. Mit H - Kennzeichen sogar großstadttauglich.

Beim Benziner - 300 E - kosten 10tkm Fahrstrecke allein ca. TEUR 2,0 Spritkosten, was je nach Zustand, Ausstattung und Laufleistung bereits ungefähr den Wagenwert erreicht. Andererseits auch hier Vorteil der Dauerhaltbarkeit und den umfangreich und preiswert verfügbaren gebrauchten Ersatzteilen.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Ja den rechnest du eben ein in Periode 0. Danach nicht mehr, wieso auch?
Hier hat keiner gesagt das er 400 EUR monatlich ansetzt als Sparbetrag für das Auto oder für das nächste Auto.

WiWi Gast schrieb am 22.09.2018:

Und woher kommt das Geld für den Kauf in Periode 0? Vom Himmel? Das hast du dir angespart und genau diesen sparbetrag (dann eben fürs nächste Auto) musst du einrechnen.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

WiWi Gast schrieb am 23.09.2018:

Hier hat keiner gesagt das er 400 EUR monatlich ansetzt als Sparbetrag für das Auto oder für das nächste Auto.

Doch, es hieß all-in, da ist das drin. Ob du es Wertverlust, AfA, oder Ansparbetrag für's nächste Auto nennen willst ist da unerheblich.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Leute,

der Thread driftet in unterschiedliche Richtungen ab, die mit der Intention des Threads nichts mehr gemein haben.

So schön es auch ist, Tipps für eine möglichst kostengünstige Führung eines Kfz zu bekommen, führt dieses nicht nur am Thema vorbei, sondern die Belehrungen sind auch echt nervend.
Wie wäre es, wenn diese Leute, die uns einen Nissan 2004 als Bedürfnisdeckung predigen, einfach ignorieren und mit eher gleichgesinnteren diskutieren. Ich glaub zwischen einem Azubi der sein ganzes Geld in einen 3er steckt und dem 100k Typen mit seinem Nissan gibt es zum Glück eine gute Mitte.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Als ich 120k p.a. Hatte und ein Auto zum pendeln brauchte, habe ich mir eine schöne e Klasse geholt als jahreswagen. Nach 3jahren habe ich diese wieder verkauft, weil ich Arbeitgeber und Wohnort gewechselt habe. Bin 25k km p. A. Gefahren und die karre hat mich effektiv (inkl wertverfall, Versicherungen, Reparaturen, Benzin etc) 800euro pro Monat gekostet. Das entsprach 15% meines nettos. Heute verdiene ich etwas mehr und habe nur einen kleinen 50ccm Roller, weil ich ein Auto für den Alltag nicht brauche und mir die Kohle dann zu schade wäre, weil ich eben genau weiß was ein Auto kostet.

Wenn ein berufseinsteiger 30% für eine coole karre ausgibt, versteh ich das. Auf Dauer ist das aber mit geringen Einkommen keine Option. Langfristig gesehen sind die Alternativen zu einem teuren Auto nämlich deutlich reizvoller (größere Wohnung, Kinder, Urlaub und Zeit). Wenn man genug verdient um alles zu realisieren: dann läuft es.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Das entspricht auch in etwa meinen Autokosten 125k p.a. und der geltwerte Vorteil des Autos beläuft auf etwa 700€ für einen 540d.

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018:

Als ich 120k p.a. Hatte und ein Auto zum pendeln brauchte, habe ich mir eine schöne e Klasse geholt als jahreswagen. Nach 3jahren habe ich diese wieder verkauft, weil ich Arbeitgeber und Wohnort gewechselt habe. Bin 25k km p. A. Gefahren und die karre hat mich effektiv (inkl wertverfall, Versicherungen, Reparaturen, Benzin etc) 800euro pro Monat gekostet. Das entsprach 15% meines nettos. Heute verdiene ich etwas mehr und habe nur einen kleinen 50ccm Roller, weil ich ein Auto für den Alltag nicht brauche und mir die Kohle dann zu schade wäre, weil ich eben genau weiß was ein Auto kostet.

Wenn ein berufseinsteiger 30% für eine coole karre ausgibt, versteh ich das. Auf Dauer ist das aber mit geringen Einkommen keine Option. Langfristig gesehen sind die Alternativen zu einem teuren Auto nämlich deutlich reizvoller (größere Wohnung, Kinder, Urlaub und Zeit). Wenn man genug verdient um alles zu realisieren: dann läuft es.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

15% des netto ist doch mal ein etwas sinnvollerer Maßstab. Wären bei 3k netto/60brutto 450€/Monat und bei 5k netto/100 brutto 750€ im Monat, das ist halbwegs realistisch und nachhaltig finanzierbar.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

An sich ja, nur mit 450 Euro im Monat kann man nur gebrauchte Autos fahren oder evtl. (!!!) Dacia. Ich glaube laut ADAC kostet eine neuer Golf bei 3 Jahre Haltedauer und 15k km p.a. über 600 im Monat.

Daher macht das niemand.
Mein damaliger e46 320d hat mich schon 300 Euro im Monat gekostet (hatte den bis vor paar Monaten). Der aktuell Toyota Avensis (Bj 2007) liegt ca. gleich auf.
Bei 2,5k netto bin ich noch leicht unter den 15%, fahre jedoch 17 bzw. jetzt 11 Jahre alte Autos mit kleinem Motor. Das wollen viele mit 3k nicht einsehen da sie denken sie hätten ja was besseres verdient.

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018:

15% des netto ist doch mal ein etwas sinnvollerer Maßstab. Wären bei 3k netto/60brutto 450€/Monat und bei 5k netto/100 brutto 750€ im Monat, das ist halbwegs realistisch und nachhaltig finanzierbar.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Bei 2,5k netto bin ich noch leicht unter den 15%, fahre jedoch 17 bzw. jetzt 11 Jahre alte Autos mit kleinem Motor. Das wollen viele mit 3k nicht einsehen da sie denken sie hätten ja was besseres verdient.

Ganz im Ernst es kann doch jeder sein Geld für das ausgeben, was er für richtig hält. Nichtsdestotrotz muss man einfach anerkennen, dass jeder, der sich einen Neuwagen kauft, eine finanziell dumme Entscheidung trifft. Der Wertverfall ist einfach zu hoch in den ersten Jahren. Das mag man sich leisten können, wenn man nach 5-10 Jahre genug Geld verdient, aber wenn Berufseinsteiger mit 2,5k netto einen Neuwagen kaufen, lässt mich das doch an ihrem Urteilsvermögen zweifeln.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018:

Bei 2,5k netto bin ich noch leicht unter den 15%, fahre jedoch 17 bzw. jetzt 11 Jahre alte Autos mit kleinem Motor. Das wollen viele mit 3k nicht einsehen da sie denken sie hätten ja was besseres verdient.

Ganz im Ernst es kann doch jeder sein Geld für das ausgeben, was er für richtig hält. Nichtsdestotrotz muss man einfach anerkennen, dass jeder, der sich einen Neuwagen kauft, eine finanziell dumme Entscheidung trifft. Der Wertverfall ist einfach zu hoch in den ersten Jahren. Das mag man sich leisten können, wenn man nach 5-10 Jahre genug Geld verdient, aber wenn Berufseinsteiger mit 2,5k netto einen Neuwagen kaufen, lässt mich das doch an ihrem Urteilsvermögen zweifeln.

Neuwagen und Leasing lohnen sich eigentlich nie. Beim Neuwagen hat man nach den ersten 10 km schon 20-30% Wertverlust. Beim Leasing zahlt man effektiv den gleichen Wertverlust auf 3 Jahre.
Wer sich also einen Neuwagen kauft oder per Leasing holt, muss die Kohle übrig haben. Für jemanden der knapp bei Kasse ist, ist das Geldverschwendung.

Ich hab damals während meines Studiums viel nebenbei gearbeitet und ordentlich was angespart. Zusammen mit den ersten Gehältern nach dem Studium hab ich mir dann einen etwas älteren Audi für knapp 15k gebraucht, bar auf die Hand, gekauft. Finanziell war das nicht zu toppen. Mit Versicherung, Sprit, Steuern und Rücklagen wegen Reparatur, hab ich dann ein vergleichsweise nettes Auto für 250 Euro im Monat gefahren.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Natürlich, ich hab kein Problem damit wenn jemand sogar 50% von seinem Gehalt für eine Auto ausgibt.
Nur wenn die Leute die das machen dann rumjammern, das alles so teuer ist und sie sich nichts leisten können, dann fragt man sich natürlich ob sie noch alle beisammen haben.

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018:

Bei 2,5k netto bin ich noch leicht unter den 15%, fahre jedoch 17 bzw. jetzt 11 Jahre alte Autos mit kleinem Motor. Das wollen viele mit 3k nicht einsehen da sie denken sie hätten ja was besseres verdient.

Ganz im Ernst es kann doch jeder sein Geld für das ausgeben, was er für richtig hält. Nichtsdestotrotz muss man einfach anerkennen, dass jeder, der sich einen Neuwagen kauft, eine finanziell dumme Entscheidung trifft. Der Wertverfall ist einfach zu hoch in den ersten Jahren. Das mag man sich leisten können, wenn man nach 5-10 Jahre genug Geld verdient, aber wenn Berufseinsteiger mit 2,5k netto einen Neuwagen kaufen, lässt mich das doch an ihrem Urteilsvermögen zweifeln.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Mich würde mal interessieren ob jemand den neuen E400d als Firmenwagen fährt? Habt ihr da mit Vollausstattung die Leasingrate auf unter 700 € bekommen bei eurem Unternehmen?

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Super, während du für einen gebrauchten Audi 15k gezahlt hast kannst du für das Geld auch einen neuen Audi locker 3 Jährchen leasen.

Vor allem wenn beim Gebrauchten dann mal größere Reparaturen anstehen, geht das richtig ins Geld. Beim Neuwagen hast du keine großen Macken und hast auch noch Garantie. Leasing wird deutlich höher subventioniert, du kommst mit Barkauf nie besser raus.

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018:

Neuwagen und Leasing lohnen sich eigentlich nie. Beim Neuwagen hat man nach den ersten 10 km schon 20-30% Wertverlust. Beim Leasing zahlt man effektiv den gleichen Wertverlust auf 3 Jahre.
Wer sich also einen Neuwagen kauft oder per Leasing holt, muss die Kohle übrig haben. Für jemanden der knapp bei Kasse ist, ist das Geldverschwendung.

Ich hab damals während meines Studiums viel nebenbei gearbeitet und ordentlich was angespart. Zusammen mit den ersten Gehältern nach dem Studium hab ich mir dann einen etwas älteren Audi für knapp 15k gebraucht, bar auf die Hand, gekauft. Finanziell war das nicht zu toppen. Mit Versicherung, Sprit, Steuern und Rücklagen wegen Reparatur, hab ich dann ein vergleichsweise nettes Auto für 250 Euro im Monat gefahren.

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Die E-Klasse läuft im Firmenangehörigengeschäft mit 0.8%. Die Karre wird vollausgestattet locker 125k€ kosten. Damit sollte das auch im Geschäftswagenleasing unmöglich sein.

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018:

Mich würde mal interessieren ob jemand den neuen E400d als Firmenwagen fährt? Habt ihr da mit Vollausstattung die Leasingrate auf unter 700 € bekommen bei eurem Unternehmen?

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018:

Die E-Klasse läuft im Firmenangehörigengeschäft mit 0.8%. Die Karre wird vollausgestattet locker 125k€ kosten. Damit sollte das auch im Geschäftswagenleasing unmöglich sein.

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018:

Mich würde mal interessieren ob jemand den neuen E400d als Firmenwagen fährt? Habt ihr da mit Vollausstattung die Leasingrate auf unter 700 € bekommen bei eurem Unternehmen?

Ne, die kostet nicht 125k, es kommt ja darauf an, was du konfigurierst. Nicht einmal mit designo Sitzen kommsd du auf diese Summe... 125k sind S-Klasse

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Fahre das e220d coupe bei einem großen Konzern als Firmenwagen. Grundleasingrate liegt bei 1,1% des blp von knapp 80k. Also rund 880euro.
Davon muss ich jeden Euro über 750 selbst zu zahlen, da meine Stufe nicht mehr hergibt. Dafür reduziert sich mein gwv um die 130 Euro.
E400d ist also vollkommen utopisch für unter 1k leasingrate

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018:

Die E-Klasse läuft im Firmenangehörigengeschäft mit 0.8%. Die Karre wird vollausgestattet locker 125k€ kosten. Damit sollte das auch im Geschäftswagenleasing unmöglich sein.

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018:

Mich würde mal interessieren ob jemand den neuen E400d als Firmenwagen fährt? Habt ihr da mit Vollausstattung die Leasingrate auf unter 700 € bekommen bei eurem Unternehmen?

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Bei uns wird er E400 momentan massiv gepusht. 36 Monate 30tkm pro Jahr bei Leasingfaktor 0.62 da kommt weder 5er noch a6 ran. Es ist aber der einzige Motor bei der E-Klasse die so massiv subventioniert wird. Bin mal gespannt ob sie diesen Faktor auch bei den Coupes halten.

d.h. ein netto 100k Auto kostet 620 pro Monat plus Service etc..

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Bei uns wird er E400d momentan massiv gepusht. 36 Monate 30tkm pro Jahr bei Leasingfaktor 0.62 da kommt weder 5er als 540d eher um die 0.72 noch a6 als 50er um die 0.9 ran. Es ist aber der einzige Motor bei der E-Klasse die so massiv subventioniert wird. Bin mal gespannt ob sie diesen Faktor auch bei den Coupes halten.

d.h. ein netto 100k Auto kostet 620 pro Monat plus Service etc..

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

WiWi Gast schrieb am 25.09.2018:

Bei uns wird er E400 momentan massiv gepusht. 36 Monate 30tkm pro Jahr bei Leasingfaktor 0.62 da kommt weder 5er noch a6 ran. Es ist aber der einzige Motor bei der E-Klasse die so massiv subventioniert wird. Bin mal gespannt ob sie diesen Faktor auch bei den Coupes halten.

d.h. ein netto 100k Auto kostet 620 pro Monat plus Service etc..

Bei welcher Firma ist das? :O

antworten
WiWi Gast

Re: Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

WiWi Gast schrieb am 25.09.2018:

WiWi Gast schrieb am 25.09.2018:

Bei uns wird er E400 momentan massiv gepusht. 36 Monate 30tkm pro Jahr bei Leasingfaktor 0.62 da kommt weder 5er noch a6 ran. Es ist aber der einzige Motor bei der E-Klasse die so massiv subventioniert wird. Bin mal gespannt ob sie diesen Faktor auch bei den Coupes halten.

d.h. ein netto 100k Auto kostet 620 pro Monat plus Service etc..

Bei welcher Firma ist das? :O

NTT Data

antworten

Artikel zu Auto

Spritpreismonitor.de liefert Kraftstoff-Preise in Echtzeit

Screenshot Homepage spritpreismonitor.de

Das Verbraucherportal Spritpreismonitor.de des Bundesanzeiger Verlages informiert täglich über aktuelle Spritpreise in Echtzeit. So können Autofahrer und Pendler jederzeit die günstigste Tankstelle in der Nähe ausfindig machen.

spritmonitor.de - Verbrauchsdatenbank

Ein Auto wird mit Gas befüllt.

Die Spritmonitor-Verbrauchsdatenbank mit Erfahrungswerten der knapp 130.000 Mitglieder ermöglicht beispielsweise im Vorfeld einer PKW-Neuanschaffung den Vergleich der gängigsten Modelle.

Infos und Tipps zur Finanzierung des eigenen Autos

Ein Ausschnitt eines schwarzen VW-Autos.

Das eigene Auto verliert in der jungen Bevölkerung in Deutschland als Statussymbol zunehmend an Bedeutung, vor allem in Städten steigen immer mehr Menschen auf öffentliche Verkehrsmittel oder aufs Fahrrad um. Gleichzeitig sind viele Personen auf ihrem täglichen Weg zur Arbeit oder Uni nach wie vor auf ein eigenes Fahrzeug angewiesen.

Vorsicht: Neuer Trick beim KFZ-Diebstahl

Ausgehend von Strassburg hat eine ganz neue Methode beim KFZ-Diebstahl nun schon ganz Frankreich und auch Deutschland erreicht. Bei einem Zettel auf der Heckscheibe des Autos ist höchste Vorsicht geboten. Dies ist ein neuer Trick zum Kfz-Diebstahl.

Ein Auto finanzieren

Ein gelbes Spielzeugauto.

Ein Auto zu fahren, ist heute für viele Menschen keine Selbstverständlichkeit mehr. Während der eine ein altes Modell fährt, um Geld zu sparen, dafür aber viel in Reparaturen investieren muss, verzichtet ein anderer lieber ganz und steigt aufs Fahrrad. Als Geschäftsmann ist es aber je nach Branche unerlässlich, ein eigenes Fahrzeug zu besitzen, um damit Kundenbesuche absolvieren zu können.

Höhere Bußgelder für das Telefonieren am Steuer

Der Fahrersitz eines Autos.

Autofahrer riskieren mit dem Handy am Ohr immer höhere Strafen. Vor allem in europäischen Urlaubsländern muss man mit gestiegenen Bußgeldern rechnen. In Frankreich werden für unerlaubtes Telefonieren am Steuer seit diesem Jahr 135 fällig – statt bisher 35 Euro.

Fun-Videos: Neulich bei einer Alkoholkontrolle

Ein runder, blauer Aufkleber, der ein trinkenden Kopf darstellt.

Ein älterer Herr fällt den Beamten bei einer Verkehskontrolle auf. Er scheint das ein oder andere Glas getrunken zu haben und soll einen Alkohol-Test machen. Der weitere, recht amüsante Verlauf überrascht selbst die gestandene Polizisten.

Beim Gebrauchtwagenkauf bestimmt der Zeitpunkt den Preis

Ein altes Auto mit dem Kennzeichen: Bar.

Die Autos auf dem Gebrauchtwagenmarkt sind in der Regel mehrere tausend Euro günstiger als Neuwagen desselben Modells. In der Wintersaison kommt es aber auch dort zu Preiserhöhungen. Wenn man bei der Wahl des Autos flexibel ist, kommt man aber weiterhin auch mit kleinerem Budget an einen Wagen.

Wie viel ist mein Gebrauchtwagen noch wert?

Ein altes Auto mit dem Kennzeichen: Bar.

Das Studium beginnt und der erste BAföG Antrag muss ausgefüllt werden. Dass auch der eigene Gebrauchtwagen bei der Berechnung der Höhe des Fördergeldes eine Rolle spielt, ist vielen nicht bewusst. Entscheident ist für das BAföG der Zeitwert des Fahrzeugs.

Inbetriebnahme eines Automobils: Was wäre, wenn ...

Tachometer, Oldtimer,

... sich die Menschen bei der Inbetriebnahme ihres Autos genauso verhalten würden wie bei ihrem Computer?

Auch starke Autos brauchen Emotionen

Ein Oldtimer Kinderrennauto in blau.

Kooperationsprojekt der Volvo Car Germany GmbH mit Marketing-Seminar der Hochschule Niederrhein

Immer mobil mit dem eigenen Auto - Die Vorzüge eines Neuwagens

Ein Oldtimer Kinderrennauto in blau.

Ein Neuwagen ist ein Automodell frisch aus der Fabrik, welches seinen ersten Besitzer und seine Erstzulassung bekommt. Ein Neuwagen eignet sich für Unternehmer, da sie diesen günstig finanzieren können. Das heißt, dass sie einen Leasingvertrag mit dem Hersteller haben.

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Antworten auf Wieviel des Nettogehalts fürs Auto?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 143 Beiträge

Diskussionen zu Auto

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie