DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieZoll

zoll gehobener dienst

Autor
Beitrag
WiWi Gast

zoll gehobener dienst

hallo, habe demnächst mein diplom in der tasche, fh-abschluss 1,9... stellenmarkt sieht nicht rosig aus, habe mich daher beim zoll beworben gehobenen dienst, wurde nach zwei auswahlverfahren genommen --> allerdings 3 jahre nochmals studium, ist aber ein sicherer job und man ist beamter, bin schwer am überlegen, ob ich es annehmen soll, was meint ihr dazu?

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

In diesen wirtschaftlichen Zeiten ist das deine letzte sichere Zuflucht. Ich würde es sofort und ohne zögern machen! Das, was ein Beamter netto bekommt, lässt sich mit deutlich weniger Brutto erledigen, weil keine Sozialversicherungen. Somit bist du woanders für das gleiche Geld am Monatsende ein größerer Kostenfaktor und musst auch mehr leisten.

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

wie sieht denn das auswahlverfahren beim zoll aus? Auch so ein schriftlocher Test von der GFP (Gesellschaft für Personal, oder so ähnlich) und ein AC?

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

warum hast du dann überhaupt studiert?

gehobener dienst mit den drei jahren beamtenfachschule kann man doch auch gleich nach dem abi machen oder täusch ich mich da?

antworten
WiWi Gast

achtung

bitte informiere dich vorher wie die übenahmequoten der vorjahre waren. in vielen behördenbereichen (,justiz, steuerverwaltung, kommunalverwaltung, selbst polizei in manchen bundesländern) wird nur noch ein bruchteil der leute nach studium / ausbildung auch tatsächlich übernommen. der rest kann sich nach was neuem umsehen. so sicher ist der weg auch nicht. bist du tatsächlich übernommen, bleibt noch die lebzeitverbeamtungsuntersuchung. entscheide dich gut. sollte die bundeszollverwaltung ihre übernahmequote kurzfristig ändern, sieht es sehr düster aus, da zölle sowieso bald ein relikt der vergangenheit sind, und daher die zollverwaltung ihr aufgabengebiet stark ändert.

kleiner tipp: www.zoll-board.de dort kannst du sehen, das der weg des (zoll)beamten auch nicht unbedingt gold ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

Das kommt darauf an, wie die Chancen stehen überhaupt übernommen zu werden. Zunächst bist du Beamter auf Widerruf. Erst wenn du übernommen wirst bist du zunächst Beamter auf Probe und dann Beamter auf Lebenszeit. Übernehmen die dich nicht, stehst du auf der Straße.

Des Weiteren musst du dir überlegen, dass du theoretisch bundesweit eingesetzt werden kannst. Willst du das?

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

beim zoll ist derzeit so, dass man eine übernahmegarantie nach dem studium erhält, soweit man selbst es nicht "verbockt", bundesweit einsetzbar stimmt eigentlich nicht, da man heimatsnah in der oberfinanzdirektion zugeordnet ist

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

So ein Blödsinn, bundesweit einsetzbar. Selbst wenn es Krisen gab, war die eindeutige maximale Grenze das Bundesland, nicht ganz Deutschland. Und wie der Vorposter sagt, passiert das normal nie, denn man ist einer OFD angebunden und der Radius ist sehr klein. Wandert ihr nur munter auf dem Globus rum, während ich meine kleine Familie hier und Sicherheit habe.

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

dass man nur einer OFD zugeorden ist und nur innerhalb dieser Versetzt werden kann stimmt nicht.

Tatsache ist, dass ich als Zöllner Bundesbeamter bin und auch bundesweit eingesetzt werden kann. Aber selbst wenn du innerhalb deiner OFD bleiben kannst, ist deren Gebiet auch nicht so klein. So wird es nach der neuen Strukturreform Bundesweit nur noch fünf OFDen geben. Und da wo Personal gebraucht wird, wird es auch eingesetzt. So kann es leicht vorkommen, dass ein frisch ausgebildeter Zöllner (egal ob mittlerer oder gehobener Dienst), der seine Ausbildung in Norddeutschland abgeschlossen hat, z. B. an den Münchner Flughafen kommt, da dieser immer Personalbedarf hat (erst recht wenn das Terminal 3 kommt).

Zur Zeit ist es so, dass alles Übernommen wird, was die Prüfung schafft und sich, wie bereits erwähnt, nichts zu schulden hat kommen lasse. Es ist sogar in den letzten Monaten so gewesen, dass die Zollverwaltung Personla aus anderern Verwaltungen, die dort nicht übernommen wurden, eingestellt hat. Dies stand im Zusammenhang mit der Personalufstockung im Bereich -Finanzkontrolle Schwarzarbeit-

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

du kennst dich aber sehr gut aus in diesem thema. arbeitest du beim zoll, bist du diesen weg gegangen?

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

Ist das Studium sehr schwer? Denke auch darüber nach mich zu bewerben. Allerdings bin ich auch bereits im 8. Semester an der Fh in einem Studium und müsste nochmals 3 Jahre beim Zoll studieren. Hat jemand ne Ahnung, ob viele noch in nem Alter von 26/27 zb mit so einem Studium beginnen?

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

Echt eine super Idee, studierst bis du 30 bist, damit du dann in den gehobenen Dienst einsteigen kannst, bei einer absoluten "Auslaufbranche". Wird da wirklich irgend jemand verbeamtet? Falls man nicht verbeamtet wird, bezahlt man dann auch fleißig weiter seine vollen Sozialabgaben, ist gesetzlich versichtert und hat ein Bruttogehalt, welches weit unter vergleichbaren Bruttogehalt in der freien Wirtschaft für gleiche Qualifikation liegt.

Mit 30 bewerben sich andere schon auf Juniorprofessuren, machen ihren Steuerberater und Wirtschaftsprüfer oder einen MBA an einer renommierten BusinessSchool. Ich würde mir da mal genau überlegen, ob du die Zeit dafür "vergeuden" willst und überhaupt: wofür? Vllt. habe ich auch andere Ansprüche, aber das ist echt der allerletzte Scheissjob.

Was hälst du von einem universitärem Master in deinem Fachgebiet an einer anerkannten Uni? z.B. Accounting in Münster, Finance in Frankfurt oder halt die üblichen: Mannheim, Köln, München, HU Berlin. Wenn du damit fertig bist, ist die Wirtschaftskrise auch vorbei und du bist sehr gut qualifiziert und bis zur nächsten Wirtschaftskrise hast du schon ein paar Jahre Berufserfahrung, dann fliegst du nicht mehr...

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

Ich bin knappe 30 und überlege ernsthaft mich noch mal beim Zoll zu bewerben. Ich habe bereits ettliche Jahre im Engineering in der öffentlichen Wirtschaft hinter mir und behaupte, dass das ein absoluter "scheiß Job" ist. Wer den ganzen Tag vor dem PC sitzen will und ständig "angeschissen" werden will, warum dies und das noch nicht fertig ist und wenn etwas falsch ist, ist man sowieso schuld, der soll sich bitte melden und mir erklären wie er es schafft, dass ihm so etwas gefällt. Daher meine Frage, weiß einer ob das Studium beim Zoll schwer ist? Und wie wäre denn dann in etwa die Tätigkeit nach dem Studium beim Zoll?

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

Ich bin als Dipl.Bw (FH) in den öffentlichen Dienst gegangen und habe aber viele Kollegen die an einer Verwaltungs-FH den Studiengang für die Laufbahn des gehobenen Dienstes absolviert haben. Soweit ich das überblicken kann, sind Studiengänge des öffentlichen Dienstes sehr stark verschult, vom Anspruch reichen diese auf keinen Fall an ein BWL-Studium ran. Du brauchst Dir also wirklich keine Sorgen machen wegen des Studiums.

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

anspruch ist bei einer verwaltungs-fh wirklich nicht groß, eher mit ner ausbildung zu vergleichen. du musst dich allerdings verpflichten bundesweit einsetzbar zu sein und das ist auch absolut realistisch dass das passiert. leute werden dorthin versetzt wo gerade jemand gebraucht wird. vorteil sicherheit bei verbeamtung

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

mein Großonkel war beim Zoll, man muss man nur Kaddln können (Karten spielen können) meinte er auch, man verdient ganz gut und hat kaum Stress, er wurde fast 90 Jahre alt...meine Großtante wohnt nioch immer in der schönen Dienstwohnung mit Garten...

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

Ja hallo ich möchte gern die Ausbildung zur Beamtin im gehobenem Dienst machen, weiß aber nach mehrfachen rechaschieren immer noch nicht, wohin ich mich da bewerben soll? Einige sagen man soll die Bewerbung zum Hauptsitz abschicken ??? Wen da jemand eine Ahnung hat bitte um Antwort.

antworten
WiWi Gast

Re: zoll gehobener dienst

Mit Studium steigt man i.d.R. im HÖHEREN DIENST ein.

Fuer den gehobenen Dienst genügt ein Abitur.

analog: Mittlerer Dienst = Realschule (drunter gibt es ja nichts)

antworten
WiWi Gast

Re: zoll gehobener dienst

Falsch. die meisten arbeiten nach dem hochschulstudium im gehobenen dienst, es gibt nur wenige stellen im höheren dienst.

für den gehobenen dienst musst du du i.d.r. studieren (fh des bundes) oder du schaffst einen laufbahnwechsel nach ausbildung im mittleren dienst, berufserfahrung und eignung und zusätzlich bestandener laufbahnprüfung für den gehobenen dienst.

niemand steigt mit studium automatisch in den höheren dienst . im allgemeinen verwaltungsdienst benötigst du hochschulstudium (nur uni keine fh keine ba) +verwaltungsreferendariat, wobei volljuristen hier den vorteil haben, dass sie das referendariat bereits mit ihrer ausbildung absolvieren studium und 1.+2. staatsexamen. ausnahmen gibts für technisches und medizinisches fachpersonal, da kann das referendariat entfallen.

antworten
WiWi Gast

Re: zoll gehobener dienst

Warum nicht anfangen und sich einfach weiter zu bewerben? Das Studium kannst du immer noch abbrechen, wenn du etwas passendes findest.

Ich denke, einige Prüfungen aus der FH werden dir bestimmt anerkannt.

antworten
WiWi Gast

Re: zoll gehobener dienst

Hab mich jetzt auch für den gehobenen Dienst beworben. Vielleicht weiß jemand Antwort auf meine Fragen:

  • Werden Eingangsbestätigungen versandt und wenn ja, wann?
  • Wenn ich mich mit Ausbildung und Studium bewerbe: Werden trotzdem nur die Noten des Abis zugrunde gelegt oder spielen Noten von Ausbildung und Studium auch mit?

Danke.

Lounge Gast schrieb:

Warum nicht anfangen und sich einfach weiter zu bewerben? Das Studium kannst du immer noch abbrechen, wenn du etwas passendes findest.

Ich denke, einige Prüfungen aus der FH werden dir bestimmt anerkannt.

antworten
WiWi Gast

Re: zoll gehobener dienst

Schau mal besser bei www.copzone.de vorbei. Dort findest du ALLE Infos, die du brauchst, zum Thema "gD beim Zoll"...

antworten
WiWi Gast

Re: zoll gehobener dienst

Die Laufbahnverordnungen im öD sind recht einfach:

  • höherer Dienst: Uni-Abschluss, neuerdings auch akkreditierte FH_master
  • gehobener Dienst: FH (Verwaltungshochschule des Bundes ist eine FH)
  • mittlerer Dienst: Ausbildung (zumeist im öD absolviert).

Ausnahmen gibt es nur nach langjährigen Tätigkeiten in der entsprechenden Laufbahn ("Bewährungsaufstieg") und dies auch nur sehr selten.

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

Hallo Leuteee , ich habe mal an euch eine Frage , Ich möcht mich unbedingt als Zoll beamtin für die Ausbildung Bewerben aber ich weiß überhaubt nicht wie ich mit der Bewerbung anfangen soll zu schreiben .. Kann mir mal bitte da jemand helfen und ein Musterbwerbung schicken oder zigen ? Es wäree ganz ganz lieeb :)

wenn ihr könnt dann antwortet mir bitte ;) Meine e-mail : Bahar_kartal@live.de

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

hey ihr, brauche eure hilfe ich werde 2011 warscheinlich mein abi machen und habe überlegt mich für den mittleren dienst zu bewerben aber das hätte ich ja auch schon nach der 10ten klasse machen können nun überlege ich mich für den gehobenen dienst zu bewerben aber ich habe angst das das studium schwer wird das ich es nich packe ich kann mir auch nicht vorstellen was da auf mich zukommen könnte ich wäre dankbar wenn mir jemand berichten könnte der im gehobenen dienst ist oder jemand der ahnung hat hoffe ihr schreibt mir meine email ist batista-bomb-FU@hotmail.de mit freundlichen grüßen die nancy =)

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

Hallo erstmal ! Also, ich habe eine 3 1/2 Jährige Ausbildung gemacht im technischen Bereicht. Die Ausbildung habe ich nur gemacht, damit ich vor einem evt. Studium was in der Tasche habe. Mein Fachabi habe ich schon fertig und im Sommer habe ich dann auch mein Abi in der Tasche. Bin glaube ich schon bisschen zur alt für ein Studium und auch nicht wirklich 100%ig sicher was ich machen will. Habe das Abi eigentlich gemacht, damit ich nicht umbedingt weiter die technische Schiene fahren muss. Da ich nicht umbedingt reich werden will und bei mir die Sicherheit im Vordergrund steht, hatte ich mir überlegt vllt. eine Beamtenlaufbahn im gehobenen Dienst einzuschlagen.

Ich werde dieses Jahr zwar noch ein Studium beginnen, denn vllt. komme ich ja doch auf den Geschmack, aber wollte mich gleichzeitig noch beim Zoll bewerben.Ich hatte zwar vorher an Polizei gedacht, war aber auf einer Info-Tagung und fand das dann doch nichtmehr so berauschend. Zudem kenne ich einige Polizisten und mit ihren Menschunwürdigen Arbeitzeiten kann ich mich nicht anfreunden.

Ich versuch jetzt natürlich nicht übermäßig anspruchsvoll zu sein, aber so ein Job, wo man vllt. bisschen Abwechslung hat, wäre trotzdem ganz nett. Ich hab zwar schon paar Foren abgesucht, aber habe immernoch nicht so den Überblick darüber was man als Tätigkeit überhaupt machen muss oder was es sonst noch für Möglichkeiten gibt und was für studiengänge es gibt etc. Ich meine das mit dem Zoll war jetzt mal meine erste Überlegung, vllt. gibts ja noch andere Berufe, denn an BWL etc. bin ich zwar interessiert, aber der Überflieger war ich bis jetzt noch nicht (Ausbildung und Abi waren sehr technisch).

Jedenfalls wär eine Quelle sehr hilfreich wo man sich über das Thema ausführlich informieren kann, finde die meisten Quellen zwar strukturiert, aber sehr unübersichtlich. Wohne übrigends in der Umgebung von Köln. Gruß Alex

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

also ich mache grade mein praktikum beim zoll. wer schon studiert hat sollte sich unbedingt im HÖHEREN Zolldienst bewerben. Vielleicht wirst du dann nach der Ausbildung direkt als Zolloberamtsrat ( ZOAR / A13 ) eingestellt. Das sind eigentlich die Positionen, mit denen man wenn man ne menge glück hat als im gehobenen Dienst Beamteter aufhört. Bei der Ausbildung zum gehobenen Zolldienst : Man muss zu allererst einige Fitnesstest absolvieren, dann wird man für 3 monate zu einem nahegelegenen Hauptzollamt geschickt um dort den Praxisteil zu absolvieren. schaut mal hier : http://www.zoll.de/g1_beruf_und_karriere/e0_ausbildungsverlauf_gd/index.html dort werdet ihr alle weiteren Informationen finden.

antworten
WiWi Gast

Re: zoll gehobener dienst

In den höheren Dienst kann man sich nur mit einem abgeschlossenen Uni-Diplom bewerben FH-Diplom ist immer nur gehobener Dienst! Und da wird in aller Regel eher ein Jurastudium als ein BWL-Studium gefragt sein, i.d. R. ein Jurastudium mit Prädikatsexamen, falls das jemandem etwas sagt! In bestimmten Gebieten kommen natürlich auch andere Ausbildungsrichtungen zum Zuge, Amtsärzte, Amtstierärzte, VWLler haben eine Chance bei der Buba, aber diese Stellen sind rar, der klassische Weg in den höheren Dienst führt entweder über das Jurastudium oder über den Aufstieg aus dem g. D.!

antworten
WiWi Gast

Re: zoll gehobener dienst

Hallo alle zusammen.

ich überlege ob ich mich nach meinem abitur beim zoll für den gehobenen dienst bewerbe. nun habe ich mir schon ziemlich viele informationen eingeholt und war auch schon auf einer berufsmesse, wo der zoll vorgestellt wurde. jedoch ist mir noch nicht so ganz klar geworden, was jetzt nun eigentlich die haupttätigkeiten im gehobenen dienst sind. wie sieht der arbeitsalltag aus und was für aufgaben hat man? wäre nett, wenn mir jemand weiterhelfen könnte...

antworten
WiWi Gast

Re: zoll gehobener dienst

kann ich mich mit abitur auch für den mittleren dienst bewerben?

antworten
WiWi Gast

Re: zoll gehobener dienst

Ja, meines Erachtens schon. Das Archivieren von abgearbeiteten Akten wird grundsätzlich auch Abiturienten zugetraut!

Lounge Gast schrieb:

kann ich mich mit abitur auch für den mittleren dienst bewerben?

antworten
WiWi Gast

Re: zoll gehobener dienst

LOL

antworten
WiWi Gast

Re: zoll gehobener dienst

Nein...man kann sich mit dem Abitur nur für den geh. Dienst bewerben und mit nem Realschulabschluss nur für den mittl. Dienst..

siehe: www.zoll.de -->Beruf und Karriere-->Bewerbungs- und Einstellungsverfahren

Da findest du übrigens auch alle anderen Infos...

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

wohin bewerbe ich mich

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

etzt werden verstärkt kräfte zur bekämpfung der schwarzarbeit gesucht. im moment bin ich im mitt.dienst aber mit abi dürfte ich beim zoll nur im gehoben D. tätig werden. hinzu kommt das ich nicht mehr so jung bin, dass ich von schlappe 950 euro für die fh ausbildung leben könnte.in max.2 jahren habe ich mein dipl der uni im fernstudium absolviert. bewerbe ich mich auf den geh.oder mittleren D. wenn ich ein laufbahnwechsel wähle? habe bisher mit dem zoll wenig zu tun. weiß jemand einen sinnigen rat? v.dank

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

Ich habe keine ahnung was Menschen heute noch zum Zoll bewegt, ausser der sicher Arbeitsplatz. In den verg. 30 Jahren hat der Zoll immer weiter abgebaut. Es stimmt das er Leute aus anderen Behörden übernommen hat. Für das SG FKS (Schwarzarbeit). Wer will da hin? Da freut sich wirklich niemand wenn du kommst! Ausser der Staat (??) weil er von den Leuten Geld haben will. Nicht falsch verstehen, diejenigen die es darauf anlegen den Staat zu besch..., da ist es ja richtig. Aber die überfallen alles bis hin zum Hartz IV Empfänger! Oder wer will in eine Abfertigungsstelle wo papiermäßige Massenabfertigung vorgenommen wird? Stempeln bis der arm weh tut. Oder in die Vollstreckungsstelle? Zum Daten eintippen? Oder Verbrauchsteuer? Formulare über Formulare? Ökosteuer? Wo sich die Großen die Kohle abholen. Der Zoll hat sich viele zusätzlichen Arbeiten ins Haus geholt die mit Zoll nicht mehr zu tun haben. Unterm Strich ist ein Abi für den Zoll zuviel investiert. Nach 20 Jahren Zoll hat man was am Kopf. Für einen Arbeitsplatz ist es O.K. - als Beruf oder für Streber sollte man es vergessen. Die Uhren gehen dort noch anders. Für Leistung gibt es nichts. Das kann sogar nach hinten losgehen. Ich will nicht alles negativ machen - aber, denkt an diese Zeilen in 20 Jahre.

antworten
vanderloo

Re: zoll gehobener dienst

Hallo,

Zoll sowie Polizei, Bundespolizei etc. sind zukunftssichere, interessante und abwechslungsreiche Berufe mit vielversprechenden Karrierechancen.

Bevor man aber die ganze Privilegien des Beamtentums genießen möchte, muss man sich dem Auswahlverfahren (Zoll, Polizei, Bundespolizei etc.) stellen. Habe eine Seite gefunden, die die einzelnen Auswahlverfahren gut bschreibt und zusammenfasst.

http://accoaching.de/links-1/auswahlverfahren-zoll/

Einfach mal durchklicken. Da findet jeder ausreichend Infos und Tipps zu den einzelnen Einstellungstests bzw. Assessment-Center.

Viel Erfolg!

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

Hallo, ich habe mich beim Zoll für den g.D. beworben und wurde ausgewählt. Jetzt muss ich mich entscheiden ob ich die Stelle anneheme. Da ich vorher 12 Jahre bei der Bundeswehr war, weis ich aus eigener Erfahrung, dass man als Staatsbediensteter nicht immer zufrieden ist. Es gibt unzufriedenheiten bei Beförderungen oder Versetzungen. Meine Frage ist, ob jemend der schon beim Zoll ist mal einen kleinen Erfahrungsbericht schreiben könnte?? Wie ist es mit der übernahme ins Beamtenverhältniss usw..?? Ich studiere gerade Maschinenbau bin 30 Jahre alt und würde über den Zulassungsschein an die Stelle beim Zoll kommen, ich möchte einfach sicher sein die richtige Entscheidung zu treffen, da ich nicht mehr der jungste bin. Danke im Voraus

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

^^ die gleiche Entscheidung hab eich auch vor mir... war SaZ8 und habe durch meine zivile Meisterausbildung die Chance in den g.D. zu kommen... bin auch 30. Die 3 Jahre Bemantenanwärterbezüge schrecken mich allerdings noch ab.

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

Könnte mir vielleicht jemand die genauen Tätigkeiten, im gehobenen Dienst erläutern?Habe dazu im Internet leider nichts gefunden.Vielen Dank

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst Auswahlverfahren

Hallöchen,

ich habe mich im Vorfeld auch in diversen Foren herumgetrieben. Bin dabei auf diese Seite gestoßen.

http://accoaching.de/links-1/auswahlverfahren-zoll-nrw/

Da werden auch kostenlos Bücher empfohlen, mit denen man sich auf den schriftlichen Zoll Einstellungstest ganz gut vorbereiten kann.

antworten
WiWi Gast

Re: zoll gehobener dienst

Hi, hätte auch mal eine frage... habe ich die Möglichkeit, mich mit der Fachoberschulreife und einer abgeschlossenen Berufsausbildung beim Zoll (gehobener Dienst) zu bewerben ??

antworten
vanderloo

Re: zoll gehobener dienst

Hier ist eine informative Seite Rund um die Themen Einstellung, Bewerbung, Ausbildung und Zoll Auswahlverfahren. Da wird vor allem auch mal der Unterschied zwischen dem mittleren Dienst und dem gehobenen Zolldienst deutlich.

http://www.zoll-auswahlverfahren.de/einstellung-bewerbung/

Ist übersichtlicher als die off. HP.

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

Hallo zusammen,

ich bin nächstes Jahr mit dem Fachabitur fertig und möchte mich beim Zoll bewerben. Ich bin mir aber noch in der Entscheidung mittlerer oder gehobener Dienst unsicher. Ich habe leider noch keine Seite gefunden wo genaue Aufgaben der Arbeiter im geh. Dienst drin stehen. Kann mir jemand vllt. kurz und knapp Auskunft geben oder eine Seite empfehlen?! Im Vorfeld schon'ma DANKE!

Lounge Gast schrieb:

In diesen wirtschaftlichen Zeiten ist das deine letzte sichere Zuflucht. Ich würde es sofort und ohne zögern machen! Das, was ein Beamter netto bekommt, lässt sich mit deutlich weniger Brutto erledigen, weil keine Sozialversicherungen. Somit bist du woanders für das gleiche Geld am Monatsende ein größerer Kostenfaktor und musst auch mehr leisten.

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

Hallo zusammen,

auch ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken, mich beim Zoll im gehobenen Dienst zu bewerben.

Weiß jemand, wie viel ? man in der Studiumzeit verdient, da man ja laufende Kosten wie Miete, Essen usw. zahlen muss.

Gruß Ina

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

Weshalb gehst Du nicht zur Polizei? Da dürften auch die Karrierechancen besser sein!

Lounge Gast schrieb:

Hallo zusammen,

auch ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken, mich beim Zoll im gehobenen Dienst zu bewerben.

Weiß jemand, wie viel ? man in der Studiumzeit verdient, da man ja laufende Kosten wie Miete, Essen usw. zahlen muss.

Gruß Ina

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

Schau einfach mal in www.zoll.de unter Karriere nach. Da steht alles wichtige drin!

antworten
WiWi Gast

Re: zoll gehobener dienst

wo kann ich in berlin studieren --zollbeamter

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst

ja das ist echt richtig was hast du geschriben,

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst, Einstellungen 2015

Hi,

ist hier jemand da, der sich für die Einstellung 2015 bewirbt?

Danke.

Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: Zoll gehobener Dienst, Einstellungen 2015

Ich überlege mich ebenfalls für 2015 zu bewerben. Allerdings weiß ich überhaupt nicht wie schwer das da alles wirklich ist. Schließlich arbeiten beim Zoll auch nur Menschen wie du und ich.

antworten
WiWi Gast

Re: zoll mittlere, gehobener dienst, Bayern

Ich kann nicht viel über den Zoll speziell sagen, nur über den öffentlichen Dienst allgemein. Spezielle Infos zum Zoll findet man auf copzone.de, dort sind viele Zöllner unterwegs und können Auskunft geben. Allgemein scheint mir die Stimmung beim Zoll allerdings eher noch unterhalb der Stimmung in den meisten anderen Behörden zu liegen, die Beförderungswartezeiten sind relativ lang, das Beurteilungssystem wohl eine ziemliche Katastrophe und das ganze ist von der Struktur her wohl reichlich überzentralisiert. Die Ausbildungen im ö. D. sind in erster Linie rechtlich orientiert, man beschäftigt sich mehr oder weniger ausschließlich mit Gesetzen und Verordnungen, ggf. kommt bei den Vollzugsbehörden noch Waffentraining, Eigenschutz etc. dazu, aber der Schwerpunkt liegt klar im juristischen Feld. Anspruchsvoll sind sie schon, jedenfalls in Bayern, ich habe mir kürzlich mal Klausuren eines Wirtschaftsrechtsstudiengangs angesehen und so arg haben die sich nicht von den Klausuren unterschieden, die in Bayern der mittlere Dienst schreibt, ich sage mal, ein guter Anwärter des m. D. hätte diese Klausuren durchaus mitschreiben können. Der g. D. ist schon noch anspruchsvoller, weil man auch sehr viel Stoff in relativ kurzer Zeit macht, da man nach der Zwischenprüfung auch scheitern kann, ist da schon ein gewisser Streßfaktor gegeben.

Abraten kann ich allerdings nur vom mittleren Dienst, die Ausbildung ist im Regelfall durchaus anspruchsvoll, v. a. verglichen mit den diversen kaufmännischen Ausbildungen, die Aufgaben, die man nach der Ausbildung im Normalfall übernehmen darf sind es jedoch nicht! Eine Sachbearbeiterfunktion ist selbst für berufserfahrene, ältere Beamte des mittleren Dienstes kaum drin, denn das ist beinah ausschließlich dem g. D. vorbehalten. Der m. D. beschäftigt sich mit Registratur (Akten sortieren), Dateneingaben, Schreibtätigkeiten und verschiedenen Hilfstätigkeiten, ist vor allem in den größeren Behörden also meistens ein reiner Hilfsarbeiter mit Tätigkeiten, für die eine Ausbildung nun wirklich nicht nötig gewesen wäre! Für Leute, die auch nur das mindeste Fünkchen (und damit meine ich wirklich keine Überflieger sondern wirklich nur das allermindeste Fünkchen) Ehrgeiz im Leib haben, werden damit nicht glücklich werden! Viele m.D.-Beamte in München haben einen Zweitjob, man kann sich im Regelfall auf längere Zeiten in den Besoldungsgruppen A6 und A7 einstellen, das Spitzenamt A9+Z erreichen die wenigsten, da es bei den allermeisten Behörden wenig Planstellen dafür gibt und A9 wird man im m. D. auch erst nach langen Wartejahren. Darauf, schnell einen Aufstiegsvermerk zu bekommen, braucht man auch nicht zu hoffen, da muß man viel mehr Glück haben, bei seinem Vorgesetzten einen Stein im Brett, allerdings auch wieder keinen allzu großen, da er ansonsten nicht will, daß man geht und mit dem Aufstieg würde man gehen und an einer Behörde sein, die das überhaupt macht, denn es gibt auch Behörden, die einen Aufstieg erst gar nicht ermöglichen, da sie keine Ausbildungsbehörden sind. Also Finger weg vom mittleren Dienst, ganz allgemein!

Ausnahme ist der Polizeivollzug in Bayern, wer sich für die Vollzugsarbeit entscheidet, kommt schon während der Ausbildung eines Vollgehalts (nach einem Jahr Besoldung nach A5), Einstiegsamt ist A7 statt A6, wie normalerweise, es gibt Polizeizulage, die Beförderungwartezeiten bei der bayerischen Polizei sind recht kurz, nach 2 Jahren wird man normalerweise A8, die meisten sind spätestens mit 30 A9 (da ist man in der Verwaltung und soweit ich weiß auch beim Zoll im äußersten Maximum A8, aber das nur mit Glück, normal ist A7), A9+Z wird man mit Mitte 40 und das erreichen die Leute dort im Regelfall auch, da die Polizei eine Sonderlaufbahn hat, gibt es dort die Möglichkeit, prüfungsfrei bis A11 aufzusteigen, was in Bayern auch der Normfall ist, so daß die meisten Polizeibeamten mit A11 in Pension gehen können, besser gehts auch vielen Verwaltungsbeamten im g. D. nicht und im m. D. ist man oft schon froh, wenns mit A9 in die Pense geht! Also alles was nicht Polizeivollzug in Bayern ist, den m. D. vergessen!

antworten
WiWi Gast

Re: zoll mittlere, gehobener dienst, Bayern

Der Polizeidienst ist auch in anderen Bundesländern schon immer die beste Wahl gewesen, wenn man im ÖD Karriere machen wollte. Einjeitslaufbahn, es gibt immer die realistische Chance, die Endstufen zu erreichen.

Lounge Gast schrieb:

Ich kann nicht viel über den Zoll speziell sagen, nur über den öffentlichen Dienst allgemein. Spezielle Infos zum Zoll findet man auf copzone.de, dort sind viele Zöllner unterwegs und können Auskunft geben. Allgemein scheint mir die Stimmung beim Zoll allerdings eher noch unterhalb der Stimmung in den meisten anderen Behörden zu liegen, die Beförderungswartezeiten sind relativ lang, das Beurteilungssystem wohl eine ziemliche Katastrophe und das ganze ist von der Struktur her wohl reichlich überzentralisiert. Die Ausbildungen im ö. D. sind in erster Linie rechtlich orientiert, man beschäftigt sich mehr oder weniger ausschließlich mit Gesetzen und Verordnungen, ggf. kommt bei den Vollzugsbehörden noch Waffentraining, Eigenschutz etc. dazu, aber der Schwerpunkt liegt klar im juristischen Feld. Anspruchsvoll sind sie schon, jedenfalls in Bayern, ich habe mir kürzlich mal Klausuren eines Wirtschaftsrechtsstudiengangs angesehen und so arg haben die sich nicht von den Klausuren unterschieden, die in Bayern der mittlere Dienst schreibt, ich sage mal, ein guter Anwärter des m. D. hätte diese Klausuren durchaus mitschreiben können. Der g. D. ist schon noch anspruchsvoller, weil man auch sehr viel Stoff in relativ kurzer Zeit macht, da man nach der Zwischenprüfung auch scheitern kann, ist da schon ein gewisser Streßfaktor gegeben.

Abraten kann ich allerdings nur vom mittleren Dienst, die Ausbildung ist im Regelfall durchaus anspruchsvoll, v. a. verglichen mit den diversen kaufmännischen Ausbildungen, die Aufgaben, die man nach der Ausbildung im Normalfall übernehmen darf sind es jedoch nicht! Eine Sachbearbeiterfunktion ist selbst für berufserfahrene, ältere Beamte des mittleren Dienstes kaum drin, denn das ist beinah ausschließlich dem g. D. vorbehalten. Der m. D. beschäftigt sich mit Registratur (Akten sortieren), Dateneingaben, Schreibtätigkeiten und verschiedenen Hilfstätigkeiten, ist vor allem in den größeren Behörden also meistens ein reiner Hilfsarbeiter mit Tätigkeiten, für die eine Ausbildung nun wirklich nicht nötig gewesen wäre! Für Leute, die auch nur das mindeste Fünkchen (und damit meine ich wirklich keine Überflieger sondern wirklich nur das allermindeste Fünkchen) Ehrgeiz im Leib haben, werden damit nicht glücklich werden! Viele m.D.-Beamte in München haben einen Zweitjob, man kann sich im Regelfall auf längere Zeiten in den Besoldungsgruppen A6 und A7 einstellen, das Spitzenamt A9+Z erreichen die wenigsten, da es bei den allermeisten Behörden wenig Planstellen dafür gibt und A9 wird man im m. D. auch erst nach langen Wartejahren. Darauf, schnell einen Aufstiegsvermerk zu bekommen, braucht man auch nicht zu hoffen, da muß man viel mehr Glück haben, bei seinem Vorgesetzten einen Stein im Brett, allerdings auch wieder keinen allzu großen, da er ansonsten nicht will, daß man geht und mit dem Aufstieg würde man gehen und an einer Behörde sein, die das überhaupt macht, denn es gibt auch Behörden, die einen Aufstieg erst gar nicht ermöglichen, da sie keine Ausbildungsbehörden sind. Also Finger weg vom mittleren Dienst, ganz allgemein!

Ausnahme ist der Polizeivollzug in Bayern, wer sich für die Vollzugsarbeit entscheidet, kommt schon während der Ausbildung eines Vollgehalts (nach einem Jahr Besoldung nach A5), Einstiegsamt ist A7 statt A6, wie normalerweise, es gibt Polizeizulage, die Beförderungwartezeiten bei der bayerischen Polizei sind recht kurz, nach 2 Jahren wird man normalerweise A8, die meisten sind spätestens mit 30 A9 (da ist man in der Verwaltung und soweit ich weiß auch beim Zoll im äußersten Maximum A8, aber das nur mit Glück, normal ist A7), A9+Z wird man mit Mitte 40 und das erreichen die Leute dort im Regelfall auch, da die Polizei eine Sonderlaufbahn hat, gibt es dort die Möglichkeit, prüfungsfrei bis A11 aufzusteigen, was in Bayern auch der Normfall ist, so daß die meisten Polizeibeamten mit A11 in Pension gehen können, besser gehts auch vielen Verwaltungsbeamten im g. D. nicht und im m. D. ist man oft schon froh, wenns mit A9 in die Pense geht! Also alles was nicht Polizeivollzug in Bayern ist, den m. D. vergessen!

antworten

Artikel zu Zoll

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Frau klettert in der Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein weißes Schild an einer roten Wand mit roter Aufschrift Warenausgabe und einem Pfeil nach links.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

OECD-Bildungsbericht-2016 Start-ins-Berufsleben

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Eine blaue Mappe mit der weißen Aufschrift Bewerbung rechts oben in der Ecke, auf einem Hocker im Garten.

Die Hochschul-Recruiting-Studie 2014 der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf. Die Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf die Praxiserfahrung, den passenden Studiengang und Studienschwerpunkt.

OECD-Bildungsbericht 2014 - Rekordniveau bei Hochschulabschlüssen

OECD-Bildungsbericht 2014

In Deutschland erwerben mit 31 Prozent so viele wie nie einen Hochschulabschluss und ihre Jobaussichten sind perfekt. Nur 2,4 Prozent der Akademiker sind arbeitslos und sie verdienten 2012 mit einem Studium 74 Prozent mehr als ohne. Das geht aus dem aktuellen OECD-Bericht 2014 „Bildung auf einen Blick“ hervor.

6 Prozent mehr Hochschul­absol­venten im Jahr 2013

Eine undurchsichtige Tür mit dem angeklebten Papierschild Prüfung.

Im Prüfungsjahr 2013 erwarben rund 436 400 Absolventinnen und Absolventen einen Hochschul­abschluss an deutschen Hochschulen. In den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften waren es insgesamt 139 756 Hochschul­absol­venten, von denen 80 529 einen Bachelorabschluss machten.

Meister sind Akademikern ab sofort gleichgestellt

Ein Frisörgeschäft mit dem Namen: Meisterschnitt.

Der berufliche Meister und der akademische Bachelorabschluss sind ab sofort gleichwertig. Meisterbriefe enthalten fortan den Hinweis, dass der Abschluss im Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmen dem Niveau 6 entspricht. Dieser Stufe ist auch der Bachelorabschluss zugeordnet.

Reisekostenerstattung beim Berufseinstieg

Ein Taxischild au dem Autodach.

Fahrt-, Umzugs-, Trennungskostenbeihilfen und Reisekostenerstattung beim Berufseinstieg. Bestimmten Berufsgruppen wie Volks- oder Betriebswirten werden für die Bewerbung im europäischen Ausland einmalig die Flugkosten erstattet.

Erfolg ist etwas anderes als Leistung

Auf einer kleiner Tafel stehen, mit Kreide geschrieben, die Worte Job und Studium.

Der Harvard Business Review befasst sich in einen aktuellen Beitrag damit, wie der Berufseinstieg von Akademikern für Nachwuchskräfte und Unternehmen gelingt. Reines Fachwissen reicht oftmals für einen guten Einstieg nicht mehr aus. Betont wird die Wertigkeit von Softskills und Praxiserfahrung.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

Pendlerrepublik Deutschland

Eine leicht, mit Autos befahreren Autobahn mit einem Verkehrsschild und einer Brücke im Hintergrund.

Deutschland ist zur Pendlerrepublik geworden. Immer mehr Berufstätige nehmen weite Anfahrten in Kauf, um zu ihrem Arbeitsplatz zu gelangen. Besonders für junge Berufseinsteiger ist die plötzliche hohe Anforderung an ihre berufliche Mobilität oft schwierig.

Über 400 000 Hoch­schul­ab­sol­ven­ten im Jahr 2012

Studienabschluss, Studium-Abschluss,

Im Prüfungsjahr 2012 erwarben 413 300 Absolventinnen und Absolventen einen Hochschulabschluss an deutschen Hochschulen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, hat sich damit die Zahl der Hochschulabsolventinnen und -absolventen im Vergleich zum Prüfungsjahr 2002 nahezu verdoppelt.

Antworten auf zoll gehobener dienst

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 54 Beiträge

Diskussionen zu Zoll

4 Kommentare

Zoll

WiWi Gast

Hallo, hat jemand bereits einen einstellungstest beim zoll im gehobenen dienst gemacht? falls ja wie läuft er ab? schriftlich + mü ...

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie

Feedback +/-

Feedback