DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg im AuslandExpat

Agentur für Einstieg als Expat

Autor
Beitrag
OverFlow

Agentur für Einstieg als Expat

Cheers Leute,

folgende Situation: bin nächstes Jahr mit dem Master fertig und bewerbe mich derzeit auf verschiedenste Graduate-Programme im Supply Chain Management und Einkauf hauptsächlich. Grund ist neben guter unternehmensinterner Berufsaussichten vor allem die Chance im Ausland zu arbeiten (habe ein Auslandssemester und den Master derzeit im Ausland absolviert). Falls ich es nicht schaffen sollte, wird der normale Berufseinstieg gewagt, welchen ich versuche im asiatischen Raum zu machen. Wieso Asien? Nunja, einfach weil ich dort schon einmal backpacken war und die Kultur und Peripherie sehr genossen habe. Leider sind die meisten Stellen in meinem Bereich mit 3 + Jahren Berufserfahrung ausgeschrieben, ich werde hingegen bei Abschluss leider "nur" 1 1/2 Jahre haben. Lokale Sprachkenntnisse besitze ich ebenfalls nicht.

Was ich mir nun gedacht habe, wäre eine Agentur anzustellen, die mir hierbei den Einstieg über entsprechende Kontakte ermöglicht. Hat jemand hiermit Erfahrungen gesammelt? Wie sind die Erfolgschancen als Expat? Mit welchen Kosten müsste ich rechnen?

Ich weiß, dass der Plan abenteuerlich klingt. Ich will aber, solange noch aufgrund meines Alters und der korrespondierenden Lebenssituation meine Mobilität uneingeschränkt ist, versuchen so viel wie möglich vom Globus zu sehen ohne meine Karrierechancen und -ambitionen einzuschränken.

antworten
WiWi Gast

Re: Agentur für Einstieg als Expat

ich kann deinen wunsch nachvollziehen. War bei mir genauso, Hauptgrund für Traineeprogramm war Auslandsprojekt. Habe ich dann auch gemacht, in China. War alles total genial und hat Spass gemacht, kann man daher nur empfehlen.

Die Chancen für den Direkteinstieg als "Expat" sehe ich nahe 0. Expat bedeutet man ist in DE angestellt und wird ins Ausland entsendet. Das kostet das Unternehmen locker 3x soviel wie einen lokalen einzustellen, wegen Steuer, Unterkunft etc. Wenn man so eine Position bekommt hat man allerdings ein super Leben im Ausland.

Was du vermutlich meintest ist ein Einstieg im Ausland mit einem lokalen Vertrag. Hier sehe ich durchaus Möglichkeiten, viel deutsche Unternehmen nehmen gerne europäische Leute, da diese den deutschen ähnlicher sind als Asiaten. Sehe das viel in China, Japan, Korea, Singapur etc.

Die Gehälter sind dann allerdings nach lokalem Maßstab, was unter Umständen weniger ist als man aus DE so gewohnt ist.

Rückkehr nach DE im gleichen Unternehmen ist dann auch nicht immer so ohne weiteres möglich.

Aber wen die Abenteuerlust packt ist das gerade zu Beginn eine schöne Sache.

Alternativ in DE einsteigen und auf ein Expat Angebot hoffen. Hier ist meine Erfahrung, das würden viele sehr gern machen aber es gibt nur wenig Plätze. Wenn dann meist für höheres Management und ob man bis 40 warten möchte und dann überhaupt noch Lust drauf hat ist eine andere Frage.

antworten
OverFlow

Re: Agentur für Einstieg als Expat

Hey, danke dir für die Antwort!

Yes, das war genau meine Denke. Werde bis zum Studienende auch genug Geld angespart haben, dass ich selbst mit einem Local-Gehalt sehr gut über die Runden kommen würde. Meinst du also, dass selbst wenn eine Stelle beispielsweise 3 Jahre als Berufserfahrung ausschreibt, sich eine Bewerbung trotzdem lohnt (insbesondere bei deutschen Unternehmen)?

antworten
WiWi Gast

Re: Agentur für Einstieg als Expat

Hatte damals die Möglichkeit mit Siemens nach China zu gehen (ebenfalls lokale Bedingungen). Hatte sehr gute studentische Referenzen bei denen gesammelt und auch interne Förderer, die mich aber aufgrund der Probleme im Energiebereich nicht in Deutschland unterbringen konnten.
Habe mir das sehr genau überlegt und auch mit meinen Förderen gesprochen (einer davon zur damaligen Zeit selber in China). Der Tenor war immer der selbe: für den Berufseinstieg nicht ideal.
Viele bleiben dann im Land oder werden internationale Weltenbummler. Grund: Relativ guter Aufstieg im Ausland. Bei Rückkehr nach Deutschland wird dieser "Erfolg" aber nicht mit den gleichen Maßstäben bemessen. Efahrung in Asien ist geringer wertgeschätzt als die Erfahrung in Deutschland. Generell kann man sagne je näher am Stammsitz für den Einstieg desto besser. Eine Niederlassung oder ein Werk im Ausland ist der weitentfernteste Ort, den es in so einem Konzern gibt.
Dazu kommen ganz "langweilige" Gründe wir Rentenversicherung und Sozialsystem. Du zahlst nichts ein und wirst demnach auch wenig zurückerhalten im Fall der Fälle.
Habe mich daher damals gegen das Angebot entschieden und bin dann bei einem anderem Unternehmen eingestiegen.

antworten
WiWi Gast

Re: Agentur für Einstieg als Expat

So wie du dir das vorstellst, wird das nicht funktionieren. Was hast du für Berufserfahrung?
Du kannst dich lokal bewerben (internationale Firmen haben oft auch die Stellen ihrer Töchter in der Datenbank), da musst du aber darauf achten, ob du ein Arbeitsvisum brauchst und wie du das bekommst.

antworten
OverFlow

Re: Agentur für Einstieg als Expat

Danke für die weiteren Tipps. Meine berufsrelevante Erfahrung setzt sich aus Praktika und Werkstudententätigkeit zusammen (habe bei manchen Firmen explizit nachgefragt, wird teilweise als Berufserfahrung angesehen, aber nicht immer).

@Siemens-Poster: ich würde meine Schritte zumindest so wählen, dass diese auch auf dem Papier einen Aufstieg verdeutlichen und nicht von Job zu Jon springen, ohne mehr an Verantwortung zu übernehmen. Da ich aber schon seit über zwei Jahren nicht mehr in Deutschland lebe und es mit Ausnahme von Familie und Freunden nicht großartig vermisse plus mein derzeitiges Lebensmodell Kinder nicht vor dem 35. Lebensjahr vorsieht, habe ich finanziell sicherlich einen guten Puffer und die entsprechende Freiheit Entscheidungen nach maximalem persönlichen Profit zu treffen..

Trotzdem, vielen Dank für die Antworten und weitere Hilfe ist gerne gesehen!

antworten
OverFlow

Re: Agentur für Einstieg als Expat

Ware es evtl. moeglich ein Praktikum zu absolvieren und ueber dieses den Einstieg zu versuchen? Oder ist eine Uebernahme unwahrscheinlich?

antworten
WiWi Gast

Re: Agentur für Einstieg als Expat

Muss man sich gut überlegen sowas. Mir ging es ähnlich wie dir damals, allerdings in einem anderen Berufszweig. Fakt ist, dass viele, die als Weltebummler anfangen auch immer welche bleiben werden, da eine Rückkehr nach DE für die meisten einen grossen Abstieg in jeglicher Hinsicht bedeutet.

Ist nicht unbedingt schlecht, aber sei auf o.g. vorbereitet. Was man in jungen Jahren sät, erntet man halt später.

antworten
OverFlow

Re: Agentur für Einstieg als Expat

Naya, ich lebe schon seit ueber zwei Jahren nicht mehr in Deutschland, so stark ist mein Heimweh also nicht. Auf was bezieht sich denn der Abstieg?

antworten
WiWi Gast

Re: Agentur für Einstieg als Expat

Expat ist wohl das falsche Wort hier. Da kaum eine Firmen jemand einstellt der keine Erfahrung hat um ihn direkt ins Ausland zu schicken.

Es gibt in fast allen Ländern aber Jobbörsen für Ausländer (15. November ist bspw. wieder eine in Tokyo) dazu muss man aber vor Ort sein und das über Wochen hinweg um nachgelagerte Gespräche wahrnehmen zu können. Kleinere Firmen scheuen zudem oft den Visa Aufwand und suchen jemand der schon ein Arbeitsvisum hat.

antworten
WiWi Gast

Re: Agentur für Einstieg als Expat

Schonmal daran gedacht wie Du an ein Arbeitsvisum kommen willst?
In der Regel brauchst Du für sowas einen Deutschen Anstellungsvertrag, wo die Probezeit - wenn nicht 1 jahr vorbei ist.

antworten

Artikel zu Expat

Auslandsentsendungen im Job nehmen zu

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Auslandsentsendungen gewinnen weiter an Bedeutung. Nach einer aktuellen Studie von Mercer erwarten über 70 Prozent der Unternehmen für 2013 eine Zunahme der kurzfristigen Auslandsentsendungen, 55 Prozent rechnen auch mit einem Anstieg der langfristigen Entsendungen.

Als Arbeitnehmer im Ausland tätig

Bei Auslandstätigkeiten hat grundsätzlich der ausländische Staat das Recht der Besteuerung. Ohne den Nachweis einer Besteuerung im Ausland wird der Arbeitslohn in Deutschland versteuert. Das könnte nach den Doppelbesteuerungsabkommen allerdings verfassungswidrig sein.

Langfristige Auslandsentsendungen nehmen deutlich zu

Der Ausschnitt einer Weltkarte mit Stecknadel.

Die Gesamtanzahl von Expatriates, also von Angestellten, die von ihren Arbeitgebern ins Ausland entsendet werden, ist in den letzten Jahren relativ stabil geblieben. Hinsichtlich der Dauer der Entsendungen haben sich die Zahlen seit 2009 jedoch deutlich verschoben.

Arbeitsmarktstudie: Internationale Mobilität steigt an

Der Schein eines vorbei fahrenden Busses an einem Wartehäuschen mit Sitzen bunten Streifen.

Die internationalen Arbeitsmärkte wachsen immer mehr zusammen. Fast zwei Drittel der Fach- und Führungskräfte weltweit können sich vorstellen im Ausland zu arbeiten. Die beliebtesten Metropolen für einen internationalen Jobwechsel sind gemäß der StepStone-Analyse London, New York, Sydney, Paris und Dubai.

Auslandsentsendungen nehmen zu

Zug rast vorbei

60 Prozent der europäischen Unternehmen verzeichnen einen Anstieg der Auslandsentsendungen von Mitarbeitern zwischen einzelnen Niederlassungen.

Temporär im Ausland arbeiten - was wird benötigt?

Ein amerikanischer Reisepass - Temporär im Ausland arbeiten

In vielen Berufsfelder muss temporär im Ausland gearbeitet werden. Meist bleibt dann nicht viel Zeit, bis der neue Job im anderen Land startet. Die Gründe können ganz unterschiedlich sein. Oftmals expandiert das eigene Unternehmen in ein anderes Land und muss den neuen Standort aufbauen. Temporär im Ausland zu arbeiten, bringt dabei einige Herausforderungen mit sich. Je nachdem in welchem Land vorrübergehend gearbeitet wird, müssen verschiedene Unterlagen zusammengestellt werden. Hier darf kein Fehler gemacht werden, damit es später nicht zur Schwierigkeiten kommt.

iXpatriate.de - Glossar für Auslandskompetenz

KMU Ausland

Das Glossar der Internationalisierung von iXpatriate.de bietet umfassende Informationen zu allen Themen rund um die Internationalisierung der Unternehmenstätigkeit und zur interkulturellen Kompetenz.

Erfolg im Ausland nutzt auch dem »Standort D«

Baukrähne im Abendrot.

Entgegen einem weit verbreiteten Vorurteil schaffen globale Verflechtungen der deutschen Wirtschaft auch hierzulande Wachstum und Arbeitsplätze. Unternehmen steigern durch ihr Auslandsengagement auch in Deutschland Umsatz und Gewinn.

Unternehmen verstärken die Suche nach Fachkräften im Ausland

Manager: Rekrutierung von Fachkräften im Ausland

Aufgrund des Fachkräftemangels beschäftigt bereits jedes sechste deutsche Unternehmen ausländische Experten, wie eine aktuelle Studie von Bitkom Research und Linkedin zeigt. Vor allem Berufseinsteiger und Führungskräfte werden umworben. Das Online-Rekrutierung ist dabei besonders erfolgreich.

Im Ausland tätig werden

Selbstständige müssen gelegentlich Schriftstücke übersetzen lassen. Die Suche nach einem kompetenten Übersetzungsdienst ist nicht leicht. Die Qualität der Übersetzung sollte am wichtigsten sein. Dennoch ist es meist sinnvoll, einen Kostenvoranschlag einzuholen.

Studie: Der typische Arbeitstag im internationalen Vergleich

Eine Uhr mit der Zeit kurz vor neun hängt an einer Lagerhalle.

Die Deutschen trennen klar zwischen Arbeit und Freizeit. Nur 38 Prozent treffen sich nach Feierabend mit Kollegen. Vize-Weltmeister ist Deutschland im Urlaub machen. 30 Prozent nehmen sich zwischen 29 und 35 Tagen frei. 44 Prozent der Deutschen arbeiten aber auch mehr als 40 Stunden die Woche.

americandream.de - Green Card Verlosung der USA

Green-Card USA: Freiheitsstatur der USA

Mit dem als Green Card Verlosung bekannten Diversity-Visa-Programm vergibt die USA jährlich eine bestimmte Anzahl von Aufenthaltsgenehmigungen. Als staatlich zugelassene Auswanderungsberatungsstelle der USA bietet americandream.de Beratung und Hilfestellung zur Green Card Lotterie.

Studie: Jeder dritte deutsche Hochschulabsolvent sammelt Auslandserfahrung

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Insgesamt war jeder dritte deutsche Absolvent während seines Studiums zeitweilig studienbezogen im Ausland. Außerdem absolvieren immer mehr deutsche Studierende ein komplettes Studium im Ausland.

EU-Freizügigkeit ist ein Erfolgsmodell

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Jahresgutachten des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration: Die Zuwanderer, die nach Deutschland ziehen, sind durchschnittlich jünger und besser ausgebildet als die Mehrheitsbevölkerung in Deutschland.

BQ-Informationsportal für ausländische Berufsqualifikationen

Bewertung ausländischer Berufsabschlüsse

Wer seine Ausbildung oder sein Studium im Ausland abgeschlossen hat, hat es in Deutschland nicht leicht. Oft werden die mitgebrachten Berufsqualifikationen nicht anerkannt. Ein neues Informationsportal soll Abhilfe schaffen.

Antworten auf Agentur für Einstieg als Expat

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 11 Beiträge

Diskussionen zu Expat

Weitere Themen aus Berufseinstieg im Ausland