DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg im AuslandUSA

Als Steuerberater in die USA auswandern !?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Als Steuerberater in die USA auswandern !?

Es gibt nur Wenige, die wissen dass man auch als Steuerberater in die USA auswandern kann.

Auch ich war überrascht als ich sah wie einfach das sein kann, wenn man die richtige Kanzlei für sich entdeckt hat.

Wir suchen weiterhin für verschiedene Standorte in den USA (z.Zt. Atlanta, Charlotte & Chicago) gut qualifiziertes Personal. Gerne können bereits als StB qualifizierte Bewerber, und auch solche die die Prüfung noch vor sich haben nach bestandenem Examen, über dieses Forum mit mir Kontakt aufnehmen.

In diesem Sinne, viel Erfolg für die Prüfungen !

VLG aus New York
StB
ND

antworten
WiWi Gast

Re: Als Steuerberater in die USA auswandern !?

Noch aktuell? Würde mich mal interessieren wie das abläuft! Vllt können Sie ein wenig mehr erzählen? Besten Dank und Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: Als Steuerberater in die USA auswandern !?

push

antworten
WiWi Gast

Re: Als Steuerberater in die USA auswandern !?

Was soll man denn als deutscher Steuerberater in den USA machen? Da ist das komplette Rechts-/Steuersystem ganz anders aufgebaut

antworten
WiWi Gast

Re: Als Steuerberater in die USA auswandern !?

Sooo groß sind die Unterschiede gar nicht. Fasziniert mich immer wieder, wie ähnlich sich die weltweiten Steuersysteme sind. Liegt aber daran, dass das Steuerrecht (zumindest ursprünglich) an das Zivilrecht angelehnt ist und dieses letztlich auf europäische Traditionen zurückgeht, die sich mit dem Kolonialismus weltweit verbreitet haben.

antworten
WiWi Gast

Re: Als Steuerberater in die USA auswandern !?

Wo siehst Du denn die Anlehnung des Steuerrechts an das Zivilrecht? Man kann fast das komplette Steuerrecht anwenden, ohne Zivilrechtskenntnisse zu haben. Im Steuerrecht gilt fast immer nur die wirtschaftliche Betrachtungsweise. Sonst könnte man das Steuerrecht immer durch komische Zivilrechts-Konstruktionen umgehen.

Das Steuersystem in den USA ist schon anders. Dort gibt es z. B. keine Umsatzsteuer. Deren Sales-Tax funktioniert ganz anders. Im deutschen System werden Unternehmen belohnt, wenn sie Kapital im Unternehmen lassen, die USA haben dagegen eine "Strafsteuer", wenn ein Unternehmen zu viel Gewinn einbehält. In den USA ist der Nachlass selbst steuerpflichtig, in Deutschland werden die Erben besteuert. In den USA ist erst mal alles einkommensteuerpflichtig und die Ausnahmen werden im Gesetz aufgezählt. In Deutschland sind erst mal nur die 7 Einkunftsarten einkommensteuerpflichtig und man arbeitet im "Auffangtatbeständen".

Aber ich glaube auch, dass wenn man sich mal in das System eines Landes eingearbeitet hat, man sich später viel leichter in das System eines anderen Landes erneut einarbeiten kann. Ich wäre aber bei Angeboten aus den USA skeptisch, weil die eine Hire-and-Fire-Mentalität haben. Das ist echt nicht schön. Die brauchen nur mal einen 1-2 schlechte Monate haben, dann hat man sofort die Kündigung auf dem Tisch. Dafür würde ich nicht meine Karriere in Deutschland hinschmeißen.

antworten
WiWi Gast

Re: Als Steuerberater in die USA auswandern !?

Naja, im Unternehmens(ertrag)steuerrecht spielt das Zivilrecht in der Form des Gesellschaftsrechts schon ne Rolle. Die Unterschiede in der Besteuerung der Gesetzestypen von Personen- und Kapitalgesellschaften erklären sich aus der Denke des Gesellschaftsrechts. Dass man die unterschiedliche Besteuerung auch einfach auswendig lernen kann, ändert nichts daran, dass die Mechanismen auf das Gesellschaftsrecht und dessen Bestimmungen zu Haftung und Rechtsfähigkeit zurückgehen. Gleiches gilt für Organschaftsbesteuerung, Verlustbehandlung, Entnahmen/Ausschüttungen, die Frage, warum Freiberufler keine GewSt zahlen etc.
Das wirtschaftliche Eigentum wurde ja gerade als Reaktion auf Missbrauch des zivilrechtlichen Eigentums durch die Rechtsprechung geschaffen. Am Anfang gab es aber nur das zivilrechtliche Eigentum.

Die Unterschiede die du nennst sind marginal. Faktisch macht es keinen großen Unterschied, ob ich alles steuerpflichtig mache und dann kleinteilig die Ausnahmen benenne oder ob ich Einkunftstypen benenne, unter die dann zu subsumieren ist. Das ist eine andere Rechtsetzungstechnik, nicht mehr und nicht weniger, und der Unterschied zwischen eher einzelfallorientiertem anglikanischen und gesetzesorientiertem kontinentaleuropäischen Recht. Die Subsumtion unter den Gesetzeszweck nimmt im anglikanischen Recht halt nicht der Anwalt, sondern der Richter vor.

Wenn in den USA der Nachlass selbst steuerpflichtig ist, wenn trifft dann die Steuererklärungspflicht? Der Nachlassverwalter wird seine Dienste ja auch jemandem in Rechnung stellen. Den einzigen praktischen Unterschied sehe ich in den Fällen, wo es keine Erben gibt.

Aber mal weg vom Einzelfall: Findest du es nicht grundsätzlich faszinierend, dass es fast überall eine Erbschaftsteuer gibt und dass fast überall die Einkommensteuer (nicht unbedingt dem Aufkommen nach) die Hauptsteuer ist. Dass es fast überall das Konzept der Veräußerungsgewinnbesteuerung unter Abzug der AK/HK gibt?

antworten
WiWi Gast

Re: Als Steuerberater in die USA auswandern !?

Es gibt auch überall die gleichen TV-Shows, da die Konzepte weltweit vermarktet und lediglich auf die nationalen Besonderheiten hin angepasst werden. Früher gab es auch Zeitschriften in Deutschland, die lediglich Übersetzungen fremdsprachiger Zeitschriften waren. Das wissen nur die wenigsten.

Warum sollte man also nicht auch bei den Gesetzen und oder dem Steuersystem von anderen Ländern abschauen? Die Österreicher beobachten die deutsche Rechtsprechung und Gesetzgebung ziemlich genau. Angelsächsisches Case Law wird nicht nur in dem jeweiligen Land, aus dem das Urteil stammt, besprochen.

antworten
WiWi Gast

Re: Als Steuerberater in die USA auswandern !?

Für eine Tätigkeit wäre CPA-Zulassung sehr von Vorteil.

Das Steuerrechtssystem der USA unterscheidet sich schon nicht unerheblich vom deutschen Rechtssystem; einfacher wäre es für einen deutschen Steuerberater/Rechtsanwalt, sich in das Steuerrecht Österreichs oder der Schweiz einzuarbeiten, da beide- nicht nur aufgrund der sprachlichen Nähe- viele Parallelen zum deutschen Recht haben (AUS noch stärker).

Auch das Luxemburger Steuerrecht hat eine nicht unerhebliche Nähe zum deutschen Steuerrecht (historisch bedingt, siehe u.a. die Anwendung der RAO in Lux).

antworten
WiWi Gast

Als Steuerberater in die USA auswandern !?

WiWi Gast schrieb am 27.05.2015:

Es gibt nur Wenige, die wissen dass man auch als Steuerberater in die USA auswandern kann.

Auch ich war überrascht als ich sah wie einfach das sein kann, wenn man die richtige Kanzlei für sich entdeckt hat.

Wir suchen weiterhin für verschiedene Standorte in den USA (z.Zt. Atlanta, Charlotte & Chicago) gut qualifiziertes Personal. Gerne können bereits als StB qualifizierte Bewerber, und auch solche die die Prüfung noch vor sich haben nach bestandenem Examen, über dieses Forum mit mir Kontakt aufnehmen.

Hallo,

vielen Dank für Ihre Ausführungen. Auch, wenn diese bereits vor einiger Zeit verfasst wurden, finde Ihre Beschreibung sehr interessant, da ich seit einiger Zeit einen Weg suche, als Steuerberaterin in den USA zu arbeiten und dort zu leben. Ich bin seit 2006 Steuerberaterin und habe im Jahr 2015 meinen Master of International Taxation erhalten. Gegenstand war u. a. auch das US-Steuerrecht. Wie komme ich dahin?

Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar. Sie können mich auch unter der E-Mail-Adresse: s.kellner@vodafone.de erreichen.

Viele Grüße aus Hamburg.

In diesem Sinne, viel Erfolg für die Prüfungen !

VLG aus New York
StB
ND

antworten
WiWi Gast

Als Steuerberater in die USA auswandern !?

WiWi Gast schrieb am 27.05.2015:

Es gibt nur Wenige, die wissen dass man auch als Steuerberater in die USA auswandern kann.

Auch ich war überrascht als ich sah wie einfach das sein kann, wenn man die richtige Kanzlei für sich entdeckt hat.

Wir suchen weiterhin für verschiedene Standorte in den USA (z.Zt. Atlanta, Charlotte & Chicago) gut qualifiziertes Personal. Gerne können bereits als StB qualifizierte Bewerber, und auch solche die die Prüfung noch vor sich haben nach bestandenem Examen, über dieses Forum mit mir Kontakt aufnehmen.

In diesem Sinne, viel Erfolg für die Prüfungen !

VLG aus New York
StB
ND

Wen kontaktiert man da am besten ?

antworten
WiWi Gast

Re: Als Steuerberater in die USA auswandern !?

WiWi Gast schrieb am 27.06.2017:

Für eine Tätigkeit wäre CPA-Zulassung sehr von Vorteil.

Das Steuerrechtssystem der USA unterscheidet sich schon nicht unerheblich vom deutschen Rechtssystem; einfacher wäre es für einen deutschen Steuerberater/Rechtsanwalt, sich in das Steuerrecht Österreichs oder der Schweiz einzuarbeiten, da beide- nicht nur aufgrund der sprachlichen Nähe- viele Parallelen zum deutschen Recht haben (AUS noch stärker).

Das Schweizer Steuersystem unterscheidet sich relativ stark vom deutschen....mit Österreich dagegen hast du schon Recht.

antworten
WiWi Gast

Re: Als Steuerberater in die USA auswandern !?

generelle frage: ich habe vor den StB zu machen, aber ich hätte schon lust irgendwann lust im ausland zu arbeiten. gäbe es länder/positionen die realistisch in frage kämen ohne abstriche beim gehalt machen zu müssen?

antworten
WiWi Gast

Als Steuerberater in die USA auswandern !?

WiWi Gast schrieb am 27.05.2015:

Es gibt nur Wenige, die wissen dass man auch als Steuerberater in die USA auswandern kann.

Auch ich war überrascht als ich sah wie einfach das sein kann, wenn man die richtige Kanzlei für sich entdeckt hat.

Wir suchen weiterhin für verschiedene Standorte in den USA (z.Zt. Atlanta, Charlotte & Chicago) gut qualifiziertes Personal. Gerne können bereits als StB qualifizierte Bewerber, und auch solche die die Prüfung noch vor sich haben nach bestandenem Examen, über dieses Forum mit mir Kontakt aufnehmen.

In diesem Sinne, viel Erfolg für die Prüfungen !

VLG aus New York
StB
ND

Guten Tag,

für mich ist dieses Thema zur Zeit sehr interessant. Wie erhalte ich denn weiter Informationen dazu?

Viele Grüße

antworten
WiWi Gast

Als Steuerberater in die USA auswandern !?

Gerne kann zu diesem Thema mit mir unter Nicolai.Decker@roedlusa.com Kontakt aufgenommen werden.

Viele liebe Grüße aus New York.

antworten

Artikel zu USA

MBA-Special Teil 2: Das US-Modell

Die Graduation Cap mit Weltkarte im Hintergrund über den Buchstaben MBA.

In Zusammenarbeit mit MBA-Gate präsentiert WiWi-TReFF eine mehrteilige Serie zum Thema Master of Business Administration.

E-Book: USA - Geschichte, Wirtschaft, Gesellschaft

Größte Wirtschaftsmacht und einzige Supermacht zu Beginn des neuen Jahrtausends: So wird häufig die Rolle der USA charakterisiert. Bei genauerem Hinsehen zeigen sich jedoch auch Widersprüche in diesem Land. Das völlig neu überarbeitete Heft der Bundeszentrale für politische Bildung skizziert den Weg der USA zum Motor der Weltwirtschaft.

Deutsch-Amerikanisches Praktikantenprogramm

Die amerikanische Flagge vor blauem Himmel.

Mit dem „Deutsch-Amerikanischen Praktikantenprogramm“ bietet die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH jedes Jahr jungen Deutschen die Möglichkeit, erste Berufserfahrungen in den USA zu machen. Die Bewerbung muss mindestens zwei Monate vor Praktikumsbeginn eingegangen sein.

Leitfaden Auslandspraktikum USA und Kanada

Eine wehende amerikanische Flagge.

Die Studienberatung USA der FH Hannover hat ihren Leitfaden zum Auslandspraktikum in den USA und Kanada neu aufgelegt. Die Broschüre ist in der 11. Auflage komplett überarbeitet und aktualisiert und umfasst 68 Seiten.

USA-Praktikum per »Career Training Programm«

Die Golden Gate Brücke aus der Vogelperspektive.

»Career Training Programm« von InWEnt für Studierende und Berufstätige aus dem Wirtschaftsbereich - Stipendien und Darlehen für USA-Praktikum möglich.

Die USA im statistischen Länderprofil

Das Statistische Bundesamt (Destatis) hat im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen ein neues Länderprofil »Vereinigte Staaten 2008« veröffentlicht, das international vergleichbare Daten aus den Bereichen Bevölkerung, Wirtschaft, Gesundheit, Bildung, Arbeitsmarkt, Soziales, Verkehr, Umwelt und Energie enthält.

Notbremse gezogen - Das Beben in der US-Finanzbranche

Großaufnahme der Notbremse in einer Berliner U-Bahn.

Westfalenpost: Kommentar von Stefan Pohl

US-Notenbankchef Greenspan an den Daumenschrauben

Der US-Notenbankchef hat es schon getan und sein europäischer Kollege spielt mit dem Gedanken: Leitzinserhöhung! Die obersten Währungshüter beider Wirtschaftszonen erklärten in dieser Woche Unsicherheiten bei der Bestimmung der Inflationsaussichten.

US-Wirtschaft hält Potenzialkurs

An einem Fahnenmast wehende Flagge der USA vor blaugrauem Himmel.

Die US-Wirtschaft wird im ersten Halbjahr 2005 mit einer Wachstumsrate von rund 3,5 Prozent voraussichtlich leicht über dem Potenzialpfad von 3 - 3,5 Prozent liegen.

Beratungs- und Informationsplattform MarkteinstiegUSA

Informationsplattform Markteinstieg USA

Die Deutsch-Amerikanische Handelskammer informiert und berät deutsche Unternehmen über die Plattform MarkteinstiegUSA bei der Anbahnung von Geschäftsbeziehungen in den USA.

Weiterhin hohes Wachstum in den USA

USA hohes Wachstum

Das insgesamt stabile Produktivitätswachstum gibt Anlass zur Hoffnung, dass die US-amerikanische Wirtschaft in den nächsten Jahren ein hohes Wachstum erreichen kann. Allerdings bestehen durchaus Risiken für die weitere Entwicklung.

Stiftung Deutsch-Amerikanische Wissenschaftsbeziehungen

Eine Hand hält eine kleine, amerikanische Flagge.

Die Stiftung fördert deutsch-amerikanische Studiengruppen, die sich mit ausgewählten sozialwissenschaftlichen Problemen befassen - Antragstellung bis 31. März 2004 möglich

Außenwirtschaft: Enge Bande mit den USA

An einem Fahnenmast wehende Flagge der USA vor blaugrauem Himmel.

Aus- und Einfuhren haben in den letzten zehn Jahren deutlich zugenommen. Hochwertige Industriewaren machen über 90 Prozent der deutschen Exporte in die USA aus.

Erfahrungsbericht Auslandsstudium in den USA: Los Angeles 3

Ein Junge mit seinem Skateboard beim Sprung in den Sonnenuntergang.

Ingo Tributh und Tobias Wörmann verbrachten ein Jahr an der UCLA. Teil 3: Transport, Einkaufen, Freizeitgestaltung

Erfahrungsbericht Auslandsstudium in den USA: Los Angeles 2

Streetball Basketball bei Sonnenuntergang.

Ingo Tributh und Tobias Wörmann verbrachten ein Jahr an der UCLA. Teil 2: Einschreibung, Studienverlauf, Kurse

Antworten auf Als Steuerberater in die USA auswandern !?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 15 Beiträge

Diskussionen zu USA

Weitere Themen aus Berufseinstieg im Ausland