DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg im AuslandSteuerberater

Als deutscher Steuerberater im Ausland arbeiten

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Als deutscher Steuerberater im Ausland arbeiten

Moin Wiwis,

ich habe mich gefragt, ob es theoretisch möglich wäre als deutscher Steuerberater im Ausland zu arbeiten. Kennt ihr Unternehmen die beispielsweise in den USA sitzen und trotzdem das deutsche Steuerrecht benötigen ?

antworten
WiWi Gast

Als deutscher Steuerberater im Ausland arbeiten

Tu das als selbständiger und niemanden wird es jucken

antworten
WiWi Gast

Als deutscher Steuerberater im Ausland arbeiten

Ich glaube, dass hatten wir schon ein paar mal in einem älteren Thread, aber ich versuche es kurz zusammenzufassen:

Als Selbständiger: nein, siehe Paragraph 46 StberG. Du musst immer eine Niederlassung in Deutschland begründen.

Als Gesellschafter einer Berufsausübungsgesellschaft möglich, wenn die Gesellschaft auch min. eine Zweigstelle im Inland hat. Paragraph 55e StberG.

Als Angestellter Syndikus gilt das analog, ohne Wohnsitz in Deutschland, keine Chance. Siehe Paragraph 46 StberG.

Als Angestellter in einer Beratungsgesellschaft im Ausland geht es noch am einfachsten. Da ist nur Voraussetzung, dass die ausländischen Berufsträger bzw. Gesellschafter der ausländischen Gesellschaft einen dem deutschen vergleichbaren Titel (StB, WP, RA) tragen in der EU. Außerhalb EU nur dem StB vergleichbar erlaubt, musst die Kammer fragen, welche Titel da anerkannt sind. Siehe Paragraph 58 Nr. 6 StberG.

Beim letzten wirst aber bestimmt den dort gültigen StB oder analog WP Titel machen müssen, sonst machst da nie Karriere.

antworten
WiWi Gast

Als deutscher Steuerberater im Ausland arbeiten

Der deutsche StB ist da so eine Eigenheit. In den meisten Ländern, auch innerhalb der EU, darfst du das alles, was nur der StB in Deutschland darf, auch einfach so ohne Titel machen. Deshalb müssen die deutschen Kammern den europäischen Kollegen immer begründen, dass Sie ja „spezialisierte Anwälte“ wären, um wie auch zB beim aktuellen europäischen elektronischen Postfach für Berufsträger überhaupt berücksichtigt zu werden. Die europäischen Kollegen schütteln da regelmäßig den Kopf. Kurz gesagt: Außerhalb Deutschlands quasi wertlos und innerhalb Deutschlands nur, wenn du wie der Kollege oben schon erwähnt hat Syndikus bist oder eine eigene Niederlassung. Dann miet dir einfach ein Einzimmer-Büro und mach das Ganze aus dem Home-Office. Das kannst dann auch von Thailand aus machen.

antworten
WiWi Gast

Als deutscher Steuerberater im Ausland arbeiten

Ganz ehrlich - wen juckt es? Ich bin selbst am überlegen nach meinem StB Examen aus Deutschland nach Osteuropa auszuwandern. Mir gefällt die politische Entwicklung in Deutschland nicht mehr und ich sehe schwarz für dieses Land.

Um die Regelung für eine Zweigstelle zu umgehen würde ich mir einfach ein Ein-Zimmer-Büro anmieten mit einer Arbeitskraft auf Minijobs Basis, die den Schriftverkehr einscannt. Alternativ gibt es dafür spezielle Anbieter, die auf solche Dienstleistungen spezialisiert sind. Den Mandanten würde ich knallhart kommunizieren, dass alles nur digital passiert. Wer nicht mitzieht, fliegt. Mandanten gibt es genug.

In der von mir vorgestellten Konstellation hat man brav seine deutsche Adresse, ist weiterhin brav in Deutschland steuerpflichtig - und nur darum gehts dem StBerG mit der Niederlassungspflicht - und lebt sein Leben tatsächlich sorgenfrei in entspannteren Ländern.

antworten
WiWi Gast

Als deutscher Steuerberater im Ausland arbeiten

WiWi Gast schrieb am 25.05.2024:

Ganz ehrlich - wen juckt es? Ich bin selbst am überlegen nach meinem StB Examen aus Deutschland nach Osteuropa auszuwandern. Mir gefällt die politische Entwicklung in Deutschland nicht mehr und ich sehe schwarz für dieses Land.

Um die Regelung für eine Zweigstelle zu umgehen würde ich mir einfach ein Ein-Zimmer-Büro anmieten mit einer Arbeitskraft auf Minijobs Basis, die den Schriftverkehr einscannt. Alternativ gibt es dafür spezielle Anbieter, die auf solche Dienstleistungen spezialisiert sind. Den Mandanten würde ich knallhart kommunizieren, dass alles nur digital passiert. Wer nicht mitzieht, fliegt. Mandanten gibt es genug.

In der von mir vorgestellten Konstellation hat man brav seine deutsche Adresse, ist weiterhin brav in Deutschland steuerpflichtig - und nur darum gehts dem StBerG mit der Niederlassungspflicht - und lebt sein Leben tatsächlich sorgenfrei in entspannteren Ländern.

Mich hättest Du direkt als Kunde

antworten
WiWi Gast

Als deutscher Steuerberater im Ausland arbeiten

WiWi Gast schrieb am 25.05.2024:

Ganz ehrlich - wen juckt es? Ich bin selbst am überlegen nach meinem StB Examen aus Deutschland nach Osteuropa auszuwandern. Mir gefällt die politische Entwicklung in Deutschland nicht mehr und ich sehe schwarz für dieses Land.

Um die Regelung für eine Zweigstelle zu umgehen würde ich mir einfach ein Ein-Zimmer-Büro anmieten mit einer Arbeitskraft auf Minijobs Basis, die den Schriftverkehr einscannt. Alternativ gibt es dafür spezielle Anbieter, die auf solche Dienstleistungen spezialisiert sind. Den Mandanten würde ich knallhart kommunizieren, dass alles nur digital passiert. Wer nicht mitzieht, fliegt. Mandanten gibt es genug.

In der von mir vorgestellten Konstellation hat man brav seine deutsche Adresse, ist weiterhin brav in Deutschland steuerpflichtig - und nur darum gehts dem StBerG mit der Niederlassungspflicht - und lebt sein Leben tatsächlich sorgenfrei in entspannteren Ländern.

Sorgenfrei im entspannten Osteuropa. Wohin willst du denn, in die Ukraine oder vielleicht nach Rumänien, Bulgarien oder Weißrussland? :-D

Klingt alles toll, aber ich bezweifle a), dass du jemanden finden wirst, der für 500 Euro monatlich dein im Berufsregister eingetragener Zustellungsbevollmächtigter sein will, jeden Tag deine Post einscannt und eine Fristenkontrolle unterhält, und b), dass du genügend Mandanten bekommst. Sicher hat sich seit Corona viel digitalisiert, aber mein Eindruck ist, dass die meisten Mandanten wenigstens ab und an gerne persönlichen Kontakt zu dir haben.

Steuerberatung ist eine höchstpersönliche Dienstleistung und das Geschäft ultrakonservativ. Und jemand, der nach Litauen ausgewandert ist und von dort ausschließlich Tele-Beratung macht, wirkt sonderbar und abschreckend in diesem Business. Ich als Mandant würde da jedenfalls lieber auf den lokalen Feld-Wald-Wiesen-Berater zurückgreifen.

Wobei ich gar nicht darauf eingehen muss, dass du kein solches fachliches Alleinstellungsmerkmal haben wirst, dass man gezwungenermaßen auf deine Person zurückgreifen müsste und dass die Niederlassung im Ausland verschiedenste praktische Probleme mit sich bringt, wie z. B. die Beitreibung oder Vollstreckung von Forderungen, Geldwäscheprüfungen, etc.

antworten
WiWi Gast

Als deutscher Steuerberater im Ausland arbeiten

Tschechien oder Polen reichen mir schon. Man kann sich das Leben auch kompliziert machen:

  • A) Soweit würde ich gar nicht gehen. Es gibt genug Office Services, die sowas anbieten. Am Ende des Tages muss die Post ein gescannt werden. Das wars. Fristenkontrolle etc. lässt sich digital machen. Die Unterlagen für Fibu + JA + Schriftsätze können problemlos digital dem StB zu Verfügung gestellt werden.

  • B) Der persönliche Kontakt ist problemlose remote möglich. Hier halte ich dagegen, es suchen mehr Mandanten einen StB als umgekehrt und vor allem einen, bei welchem Sie sich als Mensch wahrgenommen fühlen und keine Verwaltungsnummer sind. Gerade die Steuerberatungsbranche wandelt sich meiner Meinung nach enorm und ist mittlerweile fernab von konservativen Arbeitsweisen. Beitreibung + Vollstreckung von Forderungen? Das FA ist das beste Vollstreckungsmittel, welches es gibt. Zahlt ein Mandant nicht, wird nicht weitergearbeitet. Den Rest übernimmt das FA. Das ist übrigens auch bei lokalen StB Kanzleien ganz normal: Ab Außenständen von Betrag X wird nicht mehr weitergearbeitet.
antworten

Artikel zu Steuerberater

EU-Kommission greift nach der Vorbehaltsaufgabe der Steuerberater

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Am 19.7.2018 hat die EU-Kommission mit einem Aufforderungsschreiben an die Bundesregierung mit Blick auf das Steuerberatungsgesetz ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eingeleitet. Die EU-Kommission vertritt die Auffassung, dass die im Steuerberatungsgesetz geregelten Vorbehaltsaufgaben einen Verstoß gegen EU-Recht darstellen.

Arbeitsblatt: Das Praktikum beim Steuerberater

Ein blaues Schild mit der Aufschrift Steuerberatung und einem Muster mit grünen und weißen Punkten.

Das Schulserviceportal Jugend und Finanzen bietet das Arbeitsblatt „Das Praktikum beim Steuerberater“ zum kostenlosen Download an. Das Arbeitsblatt gibt einen Überblick über das Berufsfeld Steuerberater und welche Möglichkeiten es für ein Praktikum gibt.

Steuerberater für Online-Shops: alle Vorteile

Online-Shops: Die Aufschrift "Steuerberater" auf einer Tafel

Wie kann ein Steuerberater Online-Shops helfen? Wann macht ein Steuerberater für Online-Shops Sinn? Welche Aufgaben leistet er und welche Kriterien sind für die Auswahl wichtig?

Unternehmen verstärken die Suche nach Fachkräften im Ausland

Manager: Rekrutierung von Fachkräften im Ausland

Aufgrund des Fachkräftemangels beschäftigt bereits jedes sechste deutsche Unternehmen ausländische Experten, wie eine aktuelle Studie von Bitkom Research und Linkedin zeigt. Vor allem Berufseinsteiger und Führungskräfte werden umworben. Das Online-Rekrutierung ist dabei besonders erfolgreich.

Im Ausland tätig werden

Selbstständige müssen gelegentlich Schriftstücke übersetzen lassen. Die Suche nach einem kompetenten Übersetzungsdienst ist nicht leicht. Die Qualität der Übersetzung sollte am wichtigsten sein. Dennoch ist es meist sinnvoll, einen Kostenvoranschlag einzuholen.

Studie: Der typische Arbeitstag im internationalen Vergleich

Eine Uhr mit der Zeit kurz vor neun hängt an einer Lagerhalle.

Die Deutschen trennen klar zwischen Arbeit und Freizeit. Nur 38 Prozent treffen sich nach Feierabend mit Kollegen. Vize-Weltmeister ist Deutschland im Urlaub machen. 30 Prozent nehmen sich zwischen 29 und 35 Tagen frei. 44 Prozent der Deutschen arbeiten aber auch mehr als 40 Stunden die Woche.

americandream.de - Green Card Verlosung der USA

Green-Card USA: Freiheitsstatur der USA

Mit dem als Green Card Verlosung bekannten Diversity-Visa-Programm vergibt die USA jährlich eine bestimmte Anzahl von Aufenthaltsgenehmigungen. Als staatlich zugelassene Auswanderungsberatungsstelle der USA bietet americandream.de Beratung und Hilfestellung zur Green Card Lotterie.

Studie: Jeder dritte deutsche Hochschulabsolvent sammelt Auslandserfahrung

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Insgesamt war jeder dritte deutsche Absolvent während seines Studiums zeitweilig studienbezogen im Ausland. Außerdem absolvieren immer mehr deutsche Studierende ein komplettes Studium im Ausland.

Auslandsentsendungen im Job nehmen zu

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Auslandsentsendungen gewinnen weiter an Bedeutung. Nach einer aktuellen Studie von Mercer erwarten über 70 Prozent der Unternehmen für 2013 eine Zunahme der kurzfristigen Auslandsentsendungen, 55 Prozent rechnen auch mit einem Anstieg der langfristigen Entsendungen.

EU-Freizügigkeit ist ein Erfolgsmodell

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Jahresgutachten des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration: Die Zuwanderer, die nach Deutschland ziehen, sind durchschnittlich jünger und besser ausgebildet als die Mehrheitsbevölkerung in Deutschland.

Als Arbeitnehmer im Ausland tätig

Bei Auslandstätigkeiten hat grundsätzlich der ausländische Staat das Recht der Besteuerung. Ohne den Nachweis einer Besteuerung im Ausland wird der Arbeitslohn in Deutschland versteuert. Das könnte nach den Doppelbesteuerungsabkommen allerdings verfassungswidrig sein.

Langfristige Auslandsentsendungen nehmen deutlich zu

Der Ausschnitt einer Weltkarte mit Stecknadel.

Die Gesamtanzahl von Expatriates, also von Angestellten, die von ihren Arbeitgebern ins Ausland entsendet werden, ist in den letzten Jahren relativ stabil geblieben. Hinsichtlich der Dauer der Entsendungen haben sich die Zahlen seit 2009 jedoch deutlich verschoben.

BQ-Informationsportal für ausländische Berufsqualifikationen

Bewertung ausländischer Berufsabschlüsse

Wer seine Ausbildung oder sein Studium im Ausland abgeschlossen hat, hat es in Deutschland nicht leicht. Oft werden die mitgebrachten Berufsqualifikationen nicht anerkannt. Ein neues Informationsportal soll Abhilfe schaffen.

Tschechische Landeskunde von A bis Z

Ein Mann mit Kappe spiegelt sich in einem Gebäude.

Tandem steht für grenzüberschreitenden Jugendaustausch zwischen Deutschland und Tschechien. Das Tandem-Team unterstützt Lehrkräfte und Jugendleiter/innen mit Interesse am Nachbarland.

geschaeftskulturen.de - Kulturelle Unterschiede verstehen

Japanischer Geschäftsmann im Anzug in der U-Bahn in Tokio.

Geschäftsabschluss in Japan? Geschäftsreise nach Polen? Andere Länder, andere Sitten. Die Internetplattform geschaeftskulturen.de gibt einen Überblick zu kulturellen Unterschieden in Geschäftskulturen weltweit.

Antworten auf Als deutscher Steuerberater im Ausland arbeiten

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 8 Beiträge

Diskussionen zu Steuerberater

Weitere Themen aus Berufseinstieg im Ausland