DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg im AuslandDEShaw

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

Ich habe von folgenden Firmen lukrative Angebote für den Berufseinstieg vorliegen.

Quant research / hedge fund:
Jane Street (NYC), D. E. Shaw (NYC), G Research (LDN)

Softwareentwicklung / Date Science:
Google

MBB:
Bin mir sicher, dass ich bei allen MBB's ohne Probleme durchgewunken werden würde. Wurde bei M schon fast vom Headhunter genötigt, ein Termin fürs interview auszumachen. (Würde MBB NYC, oder Kalifornien anvisieren.)

Praktika:
1 x Google Data Science, sonst keine Erfahrung

[Aktuelles Profil: Doppel Bachelor (MINT) TU im DACH Raum; Master G5/Oxbridge, PhD Kandidat MIT.]

Welches Angebot würdet ihr auswählen und warum?

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

WiWi Gast schrieb am 25.04.2022:

Ich habe von folgenden Firmen lukrative Angebote für den Berufseinstieg vorliegen.

Quant research / hedge fund:
Jane Street (NYC), D. E. Shaw (NYC), G Research (LDN)

Softwareentwicklung / Date Science:
Google

MBB:
Bin mir sicher, dass ich bei allen MBB's ohne Probleme durchgewunken werden würde. Wurde bei M schon fast vom Headhunter genötigt, ein Termin fürs interview auszumachen. (Würde MBB NYC, oder Kalifornien anvisieren.)

Praktika:
1 x Google Data Science, sonst keine Erfahrung

[Aktuelles Profil: Doppel Bachelor (MINT) TU im DACH Raum; Master G5/Oxbridge, PhD Kandidat MIT.]

Welches Angebot würdet ihr auswählen und warum?

Was soll man jetzt raten? Du schreibst halt nichts über die Angebote selber. Ansonsten ist der Post so geschrieben, als wenn du dort gerne Angebote haben würdest, aber aktuell noch im Bachelor bist. Kann ich nicht ernst nehmen.

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

0/10

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

JS, DE Shaw erste Wahl, zweite Wahl Google und dann erst GR.
GR ist sehr paranoid und man kann kaum work from home machen und relativ unflexibel alles.
JS und DE Shaw geben sich fast nichts. du kannst ueberall interviews bekommen e.g. Citadel oder Two Sigma. bei einem machst du halt eher quick trading decisions, beim anderen eher long term predictions.

MBB ist in der klasse eh irrelevant weil die um weiten nicht bei der Bezahlung mithalten koennen. Vergiss den low performer laden wieder.

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

Du weißt schon, dass du bei MBB auch am Personal Fit/ mangelnder Vorbereitung scheitern kannst und dass du da dein Angebot nicht sicher hast?

WiWi Gast schrieb am 25.04.2022:

Ich habe von folgenden Firmen lukrative Angebote für den Berufseinstieg vorliegen.

Quant research / hedge fund:
Jane Street (NYC), D. E. Shaw (NYC), G Research (LDN)

Softwareentwicklung / Date Science:
Google

MBB:
Bin mir sicher, dass ich bei allen MBB's ohne Probleme durchgewunken werden würde. Wurde bei M schon fast vom Headhunter genötigt, ein Termin fürs interview auszumachen. (Würde MBB NYC, oder Kalifornien anvisieren.)

Praktika:
1 x Google Data Science, sonst keine Erfahrung

[Aktuelles Profil: Doppel Bachelor (MINT) TU im DACH Raum; Master G5/Oxbridge, PhD Kandidat MIT.]

Welches Angebot würdet ihr auswählen und warum?

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

-1/10. G5 Abschluss aber weiß nicht, dass man zur Evaluierung eines Angebots zumindest das Gehalt angeben sollte.
Vor allem unter dem Aspekt, dass du auch keine Angaben machst, wieso du bei Quant Research Angeboten Google Softwareentwicklung in Betracht ziehst???
Jeder der solche Angebote hat, würde zumindest ein paar details darlegen..

Ich habe von folgenden Firmen lukrative Angebote für den Berufseinstieg vorliegen.

Quant research / hedge fund:
Jane Street (NYC), D. E. Shaw (NYC), G Research (LDN)

Softwareentwicklung / Date Science:
Google

MBB:
Bin mir sicher, dass ich bei allen MBB's ohne Probleme durchgewunken werden würde. Wurde bei M schon fast vom Headhunter genötigt, ein Termin fürs interview auszumachen. (Würde MBB NYC, oder Kalifornien anvisieren.)

Praktika:
1 x Google Data Science, sonst keine Erfahrung

[Aktuelles Profil: Doppel Bachelor (MINT) TU im DACH Raum; Master G5/Oxbridge, PhD Kandidat MIT.]

Welches Angebot würdet ihr auswählen und warum?

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

Kann den Vorpostern nur zustimmen. Ziemlich sicher, dass du im Bachelor an der TU bist und jetzt unsere Meinung zu diesen Karrierewegen haben möchtest.

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

Nein kein Troll. Kenne einen Kollegen der Doppelbachelor an der RWTH mit 1.0 abgeschlossen hat und jetzt im HFT sitzt. Solche Profile gibt es sicherlich. Stoppt den Neid doch bitte

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

Niemand, der ernsthaft ein Angebot von JS hat, würde sich Gedanken über MBB machen. Kann doch nur ein Scherz sein.

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

WiWi Gast schrieb am 25.04.2022:

-1/10. G5 Abschluss aber weiß nicht, dass man zur Evaluierung eines Angebots zumindest das Gehalt angeben sollte.
Vor allem unter dem Aspekt, dass du auch keine Angaben machst, wieso du bei Quant Research Angeboten Google Softwareentwicklung in Betracht ziehst???
Jeder der solche Angebote hat, würde zumindest ein paar details darlegen..

Ich habe von folgenden Firmen lukrative Angebote für den Berufseinstieg vorliegen.

Quant research / hedge fund:
Jane Street (NYC), D. E. Shaw (NYC), G Research (LDN)

Softwareentwicklung / Date Science:
Google

MBB:
Bin mir sicher, dass ich bei allen MBB's ohne Probleme durchgewunken werden würde. Wurde bei M schon fast vom Headhunter genötigt, ein Termin fürs interview auszumachen. (Würde MBB NYC, oder Kalifornien anvisieren.)

Praktika:
1 x Google Data Science, sonst keine Erfahrung

[Aktuelles Profil: Doppel Bachelor (MINT) TU im DACH Raum; Master G5/Oxbridge, PhD Kandidat MIT.]

Welches Angebot würdet ihr auswählen und warum?

Meiner Meinung nach ist es totaler Schwachsinn Infos zum Einstiegsgehalt zu fordern. Die kurzfristige Prognose ist eher uninteressant. Spannend ist eher die langfristige Sicht, von der der TE sicherlich keine oder wenig Ahnung hat.

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

WiWi Gast schrieb am 25.04.2022:

JS, DE Shaw erste Wahl, zweite Wahl Google und dann erst GR.
GR ist sehr paranoid und man kann kaum work from home machen und relativ unflexibel alles.
JS und DE Shaw geben sich fast nichts. du kannst ueberall interviews bekommen e.g. Citadel oder Two Sigma. bei einem machst du halt eher quick trading decisions, beim anderen eher long term predictions.

MBB ist in der klasse eh irrelevant weil die um weiten nicht bei der Bezahlung mithalten koennen. Vergiss den low performer laden wieder.

MBB bietet viel bessere Exit-Möglichkeiten als quant trading / research an. Der TE möchte außerdem im angloamerikanischen Raum arbeiten. Dort sind die MBB Gehälter deutlich besser.

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

WiWi Gast schrieb am 25.04.2022:

JS, DE Shaw erste Wahl, zweite Wahl Google und dann erst GR.
GR ist sehr paranoid und man kann kaum work from home machen und relativ unflexibel alles.
JS und DE Shaw geben sich fast nichts. du kannst ueberall interviews bekommen e.g. Citadel oder Two Sigma. bei einem machst du halt eher quick trading decisions, beim anderen eher long term predictions.

MBB ist in der klasse eh irrelevant weil die um weiten nicht bei der Bezahlung mithalten koennen. Vergiss den low performer laden wieder.

MBB bietet viel bessere Exit-Möglichkeiten als quant trading / research an. Der TE möchte außerdem im angloamerikanischen Raum arbeiten. Dort sind die MBB Gehälter deutlich besser.

Weil du aus Quant Finance à la JS keinen exit brauchst, da du so schon besser verdienst als 95% der MBB exits. Und das mit 40-50h Woche. JS ist MBB meilenweit überlegen, dafür ist es auch sehr viel schwerer dort reinzukommen.
Für mich: JS > Google = D.E. Shaw >= MBB US > G Research LDN.

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

WiWi Gast schrieb am 25.04.2022:

Nein kein Troll. Kenne einen Kollegen der Doppelbachelor an der RWTH mit 1.0 abgeschlossen hat und jetzt im HFT sitzt. Solche Profile gibt es sicherlich. Stoppt den Neid doch bitte

Natürlich gibt es solche Profile, das bestreitet hier doch keiner. Der Post ist einfach etwas wirr und klingt ein bisschen unrealistisch. Man kann sich dabei natürlich auch irren, und der MIT-PhD-Candidate fragt hier im Wiwi-Treff nach vier völlig unterschiedlichen prestige-trächtigen Karrierepfaden, weil er wirklich Angebote von allen vorliegen hat. Aber ich verstehe die skeptischen Reaktionen oben schon.

Es gibt hier im Forum häufiger mal Leute, die solche Szenarien beschreiben, um einfach mal die Meinungen der Leute im Forum zu ihren Chancen bzw. den Karrierewegen zu hören. Nach genau so jemandem hört sich das an.

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

Meiner Meinung nach ist es absolut schwachsinnig diese Frage hier im Forum zu stellen.
Schließlich gibt es hier (fast) niemanden, der annähernd ein Profil besitzt wie du.

Die oberen 0,001% hier im Forum gehen zu einer einer EB oder GS/JPM/MS in New York und sind deswegen stolz wie Oscar.

Bei einem Hedge fund zu arbeiten ist da nochmal eine ganz andere Nummer, die für fast alle absolut unerreichbar ist.

Die quant Jungs lachen sich ein weg, wenn sie mit ihrer 50-60 Stunden Woche 7-Stellig verdienen, während die Geringverdiener im M&A (Wallstreet) von 09:00 - 03:00 arbeiten.

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

HF (NYC,LDN,NL) >> Google >= BB IB (NYC,LDN) >>> MBB USA

antworten
anonymous42

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

WiWi Gast schrieb am 25.04.2022:

-1/10. G5 Abschluss aber weiß nicht, dass man zur Evaluierung eines Angebots zumindest das Gehalt angeben sollte.
Vor allem unter dem Aspekt, dass du auch keine Angaben machst, wieso du bei Quant Research Angeboten Google Softwareentwicklung in Betracht ziehst???
Jeder der solche Angebote hat, würde zumindest ein paar details darlegen..

Ich habe von folgenden Firmen lukrative Angebote für den Berufseinstieg vorliegen.

Quant research / hedge fund:
Jane Street (NYC), D. E. Shaw (NYC), G Research (LDN)

Softwareentwicklung / Date Science:
Google

MBB:
Bin mir sicher, dass ich bei allen MBB's ohne Probleme durchgewunken werden würde. Wurde bei M schon fast vom Headhunter genötigt, ein Termin fürs interview auszumachen. (Würde MBB NYC, oder Kalifornien anvisieren.)

Praktika:
1 x Google Data Science, sonst keine Erfahrung

[Aktuelles Profil: Doppel Bachelor (MINT) TU im DACH Raum; Master G5/Oxbridge, PhD Kandidat MIT.]

Welches Angebot würdet ihr auswählen und warum?

Meiner Meinung nach ist es totaler Schwachsinn Infos zum Einstiegsgehalt zu fordern. Die kurzfristige Prognose ist eher uninteressant. Spannend ist eher die langfristige Sicht, von der der TE sicherlich keine oder wenig Ahnung hat.

Die kurzfristige Prognose wäre bei Jane Street in <10 Jahre in Rente zu gehen. NIEMAND würde bei den Angeboten MBB überhaupt in Erwägung ziehen. Mal ganz abgesehen davon, dass Aufgaben / intellektuelles Umfeld bei JS / Google Research ein ganz anderes Level ist. HF(T)/FAANG ist DER Exit, wo soll man denn deiner Meinung nach sonst noch hin wollen? :D

Unabhängig von der Authentizität des Posters, würde ich an der Stelle keine Sekunde zögern und zu JS gehen. Ich kenne selbst leider niemanden dort, arbeite aber selbst im HFT an und JS ist wirklich die absolute Champions League. 40-45 h Woche, kaum Turnover (stellen ja auch nur die besten ein, also nicht nötig die Leute zu feuern) und Exits zu FAANG viel einfach also anders rum. Google Research würde ich nur machen, wenn ich im Forschungsbereich meines PhDs bleiben wollte. Die SWE Stelle fällt sowieso völlig aus dem Raster, wenn man Quant Research in Betracht zieht und PhD hat.

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

anonymous42 schrieb am 25.04.2022:

-1/10. G5 Abschluss aber weiß nicht, dass man zur Evaluierung eines Angebots zumindest das Gehalt angeben sollte.
Vor allem unter dem Aspekt, dass du auch keine Angaben machst, wieso du bei Quant Research Angeboten Google Softwareentwicklung in Betracht ziehst???
Jeder der solche Angebote hat, würde zumindest ein paar details darlegen..

Ich habe von folgenden Firmen lukrative Angebote für den Berufseinstieg vorliegen.

Quant research / hedge fund:
Jane Street (NYC), D. E. Shaw (NYC), G Research (LDN)

Softwareentwicklung / Date Science:
Google

MBB:
Bin mir sicher, dass ich bei allen MBB's ohne Probleme durchgewunken werden würde. Wurde bei M schon fast vom Headhunter genötigt, ein Termin fürs interview auszumachen. (Würde MBB NYC, oder Kalifornien anvisieren.)

Praktika:
1 x Google Data Science, sonst keine Erfahrung

[Aktuelles Profil: Doppel Bachelor (MINT) TU im DACH Raum; Master G5/Oxbridge, PhD Kandidat MIT.]

Welches Angebot würdet ihr auswählen und warum?

Meiner Meinung nach ist es totaler Schwachsinn Infos zum Einstiegsgehalt zu fordern. Die kurzfristige Prognose ist eher uninteressant. Spannend ist eher die langfristige Sicht, von der der TE sicherlich keine oder wenig Ahnung hat.

Die kurzfristige Prognose wäre bei Jane Street in <10 Jahre in Rente zu gehen. NIEMAND würde bei den Angeboten MBB überhaupt in Erwägung ziehen. Mal ganz abgesehen davon, dass Aufgaben / intellektuelles Umfeld bei JS / Google Research ein ganz anderes Level ist. HF(T)/FAANG ist DER Exit, wo soll man denn deiner Meinung nach sonst noch hin wollen? :D

Unabhängig von der Authentizität des Posters, würde ich an der Stelle keine Sekunde zögern und zu JS gehen. Ich kenne selbst leider niemanden dort, arbeite aber selbst im HFT an und JS ist wirklich die absolute Champions League. 40-45 h Woche, kaum Turnover (stellen ja auch nur die besten ein, also nicht nötig die Leute zu feuern) und Exits zu FAANG viel einfach also anders rum. Google Research würde ich nur machen, wenn ich im Forschungsbereich meines PhDs bleiben wollte. Die SWE Stelle fällt sowieso völlig aus dem Raster, wenn man Quant Research in Betracht zieht und PhD hat.

Welches Profil hast du? Ich kann mir vorstellen auch im Quant Bereich zu arbeiten hab aber kein absolutes Überflieger Profil à la Cambridge Math Tripos.

Bin aktuell im Physik Bachelor an der ETH Zurich - top 10%. (Bin noch im ersten Jahr und könnte auch in den Mathe Bachelor ohne Zeitverlust wechseln.)

Kann mir jemand die nächsten Schritte sagen, die ich unternehmen müsste um an einen top-quant Job zu kommen?

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

Was zahlt Jane Street Berufseinsteigern dass diese in weniger als 10 Jahren in Rente gehen?

anonymous42 schrieb am 25.04.2022:

-1/10. G5 Abschluss aber weiß nicht, dass man zur Evaluierung eines Angebots zumindest das Gehalt angeben sollte.
Vor allem unter dem Aspekt, dass du auch keine Angaben machst, wieso du bei Quant Research Angeboten Google Softwareentwicklung in Betracht ziehst???
Jeder der solche Angebote hat, würde zumindest ein paar details darlegen..

Ich habe von folgenden Firmen lukrative Angebote für den Berufseinstieg vorliegen.

Quant research / hedge fund:
Jane Street (NYC), D. E. Shaw (NYC), G Research (LDN)

Softwareentwicklung / Date Science:
Google

MBB:
Bin mir sicher, dass ich bei allen MBB's ohne Probleme durchgewunken werden würde. Wurde bei M schon fast vom Headhunter genötigt, ein Termin fürs interview auszumachen. (Würde MBB NYC, oder Kalifornien anvisieren.)

Praktika:
1 x Google Data Science, sonst keine Erfahrung

[Aktuelles Profil: Doppel Bachelor (MINT) TU im DACH Raum; Master G5/Oxbridge, PhD Kandidat MIT.]

Welches Angebot würdet ihr auswählen und warum?

Meiner Meinung nach ist es totaler Schwachsinn Infos zum Einstiegsgehalt zu fordern. Die kurzfristige Prognose ist eher uninteressant. Spannend ist eher die langfristige Sicht, von der der TE sicherlich keine oder wenig Ahnung hat.

Die kurzfristige Prognose wäre bei Jane Street in <10 Jahre in Rente zu gehen. NIEMAND würde bei den Angeboten MBB überhaupt in Erwägung ziehen. Mal ganz abgesehen davon, dass Aufgaben / intellektuelles Umfeld bei JS / Google Research ein ganz anderes Level ist. HF(T)/FAANG ist DER Exit, wo soll man denn deiner Meinung nach sonst noch hin wollen? :D

Unabhängig von der Authentizität des Posters, würde ich an der Stelle keine Sekunde zögern und zu JS gehen. Ich kenne selbst leider niemanden dort, arbeite aber selbst im HFT an und JS ist wirklich die absolute Champions League. 40-45 h Woche, kaum Turnover (stellen ja auch nur die besten ein, also nicht nötig die Leute zu feuern) und Exits zu FAANG viel einfach also anders rum. Google Research würde ich nur machen, wenn ich im Forschungsbereich meines PhDs bleiben wollte. Die SWE Stelle fällt sowieso völlig aus dem Raster, wenn man Quant Research in Betracht zieht und PhD hat.

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

WiWi Gast schrieb am 25.04.2022:

Nein kein Troll. Kenne einen Kollegen der Doppelbachelor an der RWTH mit 1.0 abgeschlossen hat und jetzt im HFT sitzt. Solche Profile gibt es sicherlich. Stoppt den Neid doch bitte

Natürlich gibt es solche Profile, das bestreitet hier doch keiner. Der Post ist einfach etwas wirr und klingt ein bisschen unrealistisch. Man kann sich dabei natürlich auch irren, und der MIT-PhD-Candidate fragt hier im Wiwi-Treff nach vier völlig unterschiedlichen prestige-trächtigen Karrierepfaden, weil er wirklich Angebote von allen vorliegen hat. Aber ich verstehe die skeptischen Reaktionen oben schon.

Es gibt hier im Forum häufiger mal Leute, die solche Szenarien beschreiben, um einfach mal die Meinungen der Leute im Forum zu ihren Chancen bzw. den Karrierewegen zu hören. Nach genau so jemandem hört sich das an.

So was fragt man in Quant Foren und nicht im WiWi Treff. Das weiß man auch, wenn man ich Oxbridge promoviert.

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

Man merkt den Frühling, wenn der Paulanergarten langsam voller wird.

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

Push

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

WiWi Gast schrieb am 25.08.2022:

Push

was genau willst du wissen?

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

Finde es immer wieder faszinierend, wie die Leute nur auf Geld optimieren. Warum jemand IB oder Beratung HFs vorzieht? Naja, weil manche Leute keinen Bock auf Algo-optimierung haben :D

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

Ich sags dir, das Forum manchmal…

Was soll man da jetzt über Exits diskutieren, wenn ein JS Angebot ermöglicht nach 5 Jahren ohnehin schon besser als 99% der möglichen MBB Exits dazustehen.

Und an den Threadersteller: das sind so unterschiedliche Felder - da wirds ja auch eine persönliche Präferenz geben.

WiWi Gast schrieb am 25.04.2022:

JS, DE Shaw erste Wahl, zweite Wahl Google und dann erst GR.
GR ist sehr paranoid und man kann kaum work from home machen und relativ unflexibel alles.
JS und DE Shaw geben sich fast nichts. du kannst ueberall interviews bekommen e.g. Citadel oder Two Sigma. bei einem machst du halt eher quick trading decisions, beim anderen eher long term predictions.

MBB ist in der klasse eh irrelevant weil die um weiten nicht bei der Bezahlung mithalten koennen. Vergiss den low performer laden wieder.

MBB bietet viel bessere Exit-Möglichkeiten als quant trading / research an. Der TE möchte außerdem im angloamerikanischen Raum arbeiten. Dort sind die MBB Gehälter deutlich besser.

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

Push, habe ähnliche Angebote aber ich habe gerade auch eine Präsidentschaftswahl in einem mittelgroßen Entwicklungsland gewonnen, wie würdet ihr euch entscheiden?

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

WiWi Gast schrieb am 26.08.2022:

Push, habe ähnliche Angebote aber ich habe gerade auch eine Präsidentschaftswahl in einem mittelgroßen Entwicklungsland gewonnen, wie würdet ihr euch entscheiden?

Natürlich nimmst du die Wahl an, wirst korrupt & zum Warlord, der mehrere Mrd. €, $ & ¥ in die Schweiz schafft. Danach schmierst du paar Politiker & lässt dich auf Zypern nieder. Dauer 3-5 Jahre & danach hast du hier eh alle abgezogen.
Kannst mir gerne ne DM schreiben, stell mich als freier Berater ein, ich zeig dir wie's läuft, hab schon alles hinter mir.

Viele Grüße aus dem sonnigen Zypern

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

WiWi Gast schrieb am 26.08.2022:

Push, habe ähnliche Angebote aber ich habe gerade auch eine Präsidentschaftswahl in einem mittelgroßen Entwicklungsland gewonnen, wie würdet ihr euch entscheiden?

Ich würde auf jeden Fall das Angebot von Real Madrid annehmen.

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

WiWi Gast schrieb am 26.08.2022:

Push, habe ähnliche Angebote aber ich habe gerade auch eine Präsidentschaftswahl in einem mittelgroßen Entwicklungsland gewonnen, wie würdet ihr euch entscheiden?

Schwierig. Jane-Street sitzt du am nominalen Wurmfortsatz der Finanzindustrie. Das heißt, du willst den Ertrag des Unternehmens steigern, indem du möglichst viel Finanzkapital zu dir umleitest. Gesellschaftlicher Mehrwert: Null. Im Prinzip ist der Laden nichts anderes als eine gigantische Renditeumverteilungsmaschinerie. Checkt der Durchschnitts-Wiwi-treff-User natürlich nicht, weil er über allein über den persönlichen Gehaltsvorteil argumentiert.

Als Präsident bist du sehr real unterwegs. Du kannst den Putin machen und eine Oligarchie heranzüchten, die dich und deine Protegierten unermessliche reich machen, bis irgendwann mal der Mopp an der Tür klingelt (bzw. sie nieder brennt).
Oder aber du investierst in Bildung, Demokratie und den ganzen Quatsch, wirst dann irgendwann abgewählt und bist nur Millionär und nicht Milliardär.

Die Frage reduziert sich also auf keine, positive oder negative gesellschaftlichen Relevanz.

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

WiWi Gast schrieb am 25.08.2022:

Push

was genau willst du wissen?

Wie sind die Gehälter bei dem Quant Fonds?

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

WiWi Gast schrieb am 26.08.2022:

Push, habe ähnliche Angebote aber ich habe gerade auch eine Präsidentschaftswahl in einem mittelgroßen Entwicklungsland gewonnen, wie würdet ihr euch entscheiden?

Präsident finde ich, solange WLB ok ist, erstmal besser für den CV.
Schau halt unbedingt, wie sie zu work from home stehen. Das einzige, was mühsam ist, dass du u U auf eine Sanktionenliste kommst. Da würde ich mich vorab beraten lassen, um ggf. noch die Jets und Schiffe vor Ernennung in die Türkei zu verlegen. Nicht die feine englische Art, aber außer dass Du in Davos schräg angeguckt wirst, passiert da nicht viel. Und zur Not machst Du halt Urlaub in Sotchi.

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

WiWi Gast schrieb am 25.08.2022:

Ich sags dir, das Forum manchmal…

Was soll man da jetzt über Exits diskutieren, wenn ein JS Angebot ermöglicht nach 5 Jahren ohnehin schon besser als 99% der möglichen MBB Exits dazustehen.

Und an den Threadersteller: das sind so unterschiedliche Felder - da wirds ja auch eine persönliche Präferenz geben.

JS > (Large Cap) PE > UB/ IB

Von HedgeFonds wie Jane Street macht man keinen Exit… wo willst du denn besseres hinwechseln? Wenn du da ablieferst, verdienst du mehr als im PE…

Der Interviewprozess ist definitiv eine andere Hausnummer als in einem PE oder einer UB. Die suchen halt die intelligentesten der Intelligentesten, am besten mit Mathe/ Physik Abschluss.

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

WiWi Gast schrieb am 26.08.2022:

Push, habe ähnliche Angebote aber ich habe gerade auch eine Präsidentschaftswahl in einem mittelgroßen Entwicklungsland gewonnen, wie würdet ihr euch entscheiden?

Ich würde auf jeden Fall das Angebot von Real Madrid annehmen.

Hatte mega lachflash. Danke dafür!

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

WiWi Gast schrieb am 26.08.2022:

Push

was genau willst du wissen?

Wie sind die Gehälter bei dem Quant Fonds?

Generall JS > DEShaw >=? G-Research. Ich weiß nicht was G-Research zahlt, schätze aber deutlich weniger. Für new grads vielleicht 80k fix, 50k Bonus..

Bei den anderen beiden hängt es sehr stark von der Interview Performance und competing offers ab. In NYC sollte die range bei 300k-500k für JS und 200k-400k für DEShaw liegen.

antworten
WiWi Gast

Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

D.E Shaw gibt die Anzahl der Mitarbeiter an, die eine Medaille bei der Marheolympiade gewonnen haben.
Das gibt jedem einen Einblick was für krasse Leute da arbeiten.
Gleiches bei JS oder Citadel.
Da gibt es fast nichts drüber im Angestelltenverhältnis ohne Personalverantwortung (außer Spitzensportler).
NYC 400-450k zum Einstieg.
Siebenstellig möglich nach einigen Jahren

WiWi Gast schrieb am 29.08.2022:

WiWi Gast schrieb am 26.08.2022:

Push

was genau willst du wissen?

Wie sind die Gehälter bei dem Quant Fonds?

Generall JS > DEShaw >=? G-Research. Ich weiß nicht was G-Research zahlt, schätze aber deutlich weniger. Für new grads vielleicht 80k fix, 50k Bonus..

Bei den anderen beiden hängt es sehr stark von der Interview Performance und competing offers ab. In NYC sollte die range bei 300k-500k für JS und 200k-400k für DEShaw liegen.

antworten

Artikel zu DEShaw

Unternehmen verstärken die Suche nach Fachkräften im Ausland

Manager: Rekrutierung von Fachkräften im Ausland

Aufgrund des Fachkräftemangels beschäftigt bereits jedes sechste deutsche Unternehmen ausländische Experten, wie eine aktuelle Studie von Bitkom Research und Linkedin zeigt. Vor allem Berufseinsteiger und Führungskräfte werden umworben. Das Online-Rekrutierung ist dabei besonders erfolgreich.

Im Ausland tätig werden

Selbstständige müssen gelegentlich Schriftstücke übersetzen lassen. Die Suche nach einem kompetenten Übersetzungsdienst ist nicht leicht. Die Qualität der Übersetzung sollte am wichtigsten sein. Dennoch ist es meist sinnvoll, einen Kostenvoranschlag einzuholen.

Studie: Der typische Arbeitstag im internationalen Vergleich

Eine Uhr mit der Zeit kurz vor neun hängt an einer Lagerhalle.

Die Deutschen trennen klar zwischen Arbeit und Freizeit. Nur 38 Prozent treffen sich nach Feierabend mit Kollegen. Vize-Weltmeister ist Deutschland im Urlaub machen. 30 Prozent nehmen sich zwischen 29 und 35 Tagen frei. 44 Prozent der Deutschen arbeiten aber auch mehr als 40 Stunden die Woche.

americandream.de - Green Card Verlosung der USA

Green-Card USA: Freiheitsstatur der USA

Mit dem als Green Card Verlosung bekannten Diversity-Visa-Programm vergibt die USA jährlich eine bestimmte Anzahl von Aufenthaltsgenehmigungen. Als staatlich zugelassene Auswanderungsberatungsstelle der USA bietet americandream.de Beratung und Hilfestellung zur Green Card Lotterie.

Studie: Jeder dritte deutsche Hochschulabsolvent sammelt Auslandserfahrung

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Insgesamt war jeder dritte deutsche Absolvent während seines Studiums zeitweilig studienbezogen im Ausland. Außerdem absolvieren immer mehr deutsche Studierende ein komplettes Studium im Ausland.

Auslandsentsendungen im Job nehmen zu

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Auslandsentsendungen gewinnen weiter an Bedeutung. Nach einer aktuellen Studie von Mercer erwarten über 70 Prozent der Unternehmen für 2013 eine Zunahme der kurzfristigen Auslandsentsendungen, 55 Prozent rechnen auch mit einem Anstieg der langfristigen Entsendungen.

EU-Freizügigkeit ist ein Erfolgsmodell

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Jahresgutachten des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration: Die Zuwanderer, die nach Deutschland ziehen, sind durchschnittlich jünger und besser ausgebildet als die Mehrheitsbevölkerung in Deutschland.

Als Arbeitnehmer im Ausland tätig

Bei Auslandstätigkeiten hat grundsätzlich der ausländische Staat das Recht der Besteuerung. Ohne den Nachweis einer Besteuerung im Ausland wird der Arbeitslohn in Deutschland versteuert. Das könnte nach den Doppelbesteuerungsabkommen allerdings verfassungswidrig sein.

Langfristige Auslandsentsendungen nehmen deutlich zu

Der Ausschnitt einer Weltkarte mit Stecknadel.

Die Gesamtanzahl von Expatriates, also von Angestellten, die von ihren Arbeitgebern ins Ausland entsendet werden, ist in den letzten Jahren relativ stabil geblieben. Hinsichtlich der Dauer der Entsendungen haben sich die Zahlen seit 2009 jedoch deutlich verschoben.

BQ-Informationsportal für ausländische Berufsqualifikationen

Bewertung ausländischer Berufsabschlüsse

Wer seine Ausbildung oder sein Studium im Ausland abgeschlossen hat, hat es in Deutschland nicht leicht. Oft werden die mitgebrachten Berufsqualifikationen nicht anerkannt. Ein neues Informationsportal soll Abhilfe schaffen.

Tschechische Landeskunde von A bis Z

Ein Mann mit Kappe spiegelt sich in einem Gebäude.

Tandem steht für grenzüberschreitenden Jugendaustausch zwischen Deutschland und Tschechien. Das Tandem-Team unterstützt Lehrkräfte und Jugendleiter/innen mit Interesse am Nachbarland.

geschaeftskulturen.de - Kulturelle Unterschiede verstehen

Japanischer Geschäftsmann im Anzug in der U-Bahn in Tokio.

Geschäftsabschluss in Japan? Geschäftsreise nach Polen? Andere Länder, andere Sitten. Die Internetplattform geschaeftskulturen.de gibt einen Überblick zu kulturellen Unterschieden in Geschäftskulturen weltweit.

Arbeitsmarktstudie: Internationale Mobilität steigt an

Der Schein eines vorbei fahrenden Busses an einem Wartehäuschen mit Sitzen bunten Streifen.

Die internationalen Arbeitsmärkte wachsen immer mehr zusammen. Fast zwei Drittel der Fach- und Führungskräfte weltweit können sich vorstellen im Ausland zu arbeiten. Die beliebtesten Metropolen für einen internationalen Jobwechsel sind gemäß der StepStone-Analyse London, New York, Sydney, Paris und Dubai.

High Potentials möchten gern im Ausland arbeiten

New-York, Freiheitsstatur,

65 Prozent der High Potentials können sich vorstellen, im Ausland zu arbeiten, fast 27 Prozent der High Potentials bevorzugen sogar eine Anstellung außerhalb Deutschlands. Für fast 40 Prozent der Wirtschaftswissenschaftler ist der Weg ins Ausland am reizvollsten.

Freeware: Wörterbuch »Schwedisch-Deutsch 4.0«

Die schwedische Fahne weht im Wind.

Das als Freeware erhältliche Wörterbuch Schwedisch-Deutsch kann zur Übersetzung einzelner Wörter vom Schwedischen ins Deutsche sowie vom Deutschen ins Schwedische verwendet werden. Gegenüber der Vorgängerversion wurde der Wortschatz des Programms stark vergrößert.

Antworten auf Google vs Jane Street vs D. E. Shaw

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 34 Beiträge

Weitere Themen aus Berufseinstieg im Ausland