DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg im AuslandIB

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

Guten Abend,

Seit längerem beschäftige ich mich nun damit nach meinem Bachelor/Master womöglich in Zürich im IB zu beginnen aus 3 Gründen:

  • finanziell lukrativer, vor allem da ich an der Grenze zur Schweiz in DE wohne
  • etwas ruhigere Stadt als FFM, LND, NY, etc., diese Städte spielen für mich einfach keine wirkliche Rolle zum Einstieg
  • womöglich auch vom WLB Aspekt etwas humaner was man so liest(?)

Doch was mich besonders interessieren würde: Wie gelingt der Einstieg in Zürich am besten? Es soll ja ziemlich schwierig sein als Nicht-Schweizer dort Fuß zu fassen. Ist ein Master in CH dafür "notwendig" oder wird auch von deutschen Targets rekrutiert? Und wie kommt man am besten dazu im Vorfeld ein Netzwerk dort aufzubauen um sich den Einstieg zu erleichtern?
Würde mich freuen wenn hier jemand Erfahrungen vlt. sogar aus erster Hand hat.

Dankeschön!

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

MBF oder evtl. noch MaccFin an der HSG machen, alles andere ist sehr schwer als Nicht-Schweizer

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 12.05.2019:

Guten Abend,

Seit längerem beschäftige ich mich nun damit nach meinem Bachelor/Master womöglich in Zürich im IB zu beginnen aus 3 Gründen:

  • finanziell lukrativer, vor allem da ich an der Grenze zur Schweiz in DE wohne
  • etwas ruhigere Stadt als FFM, LND, NY, etc., diese Städte spielen für mich einfach keine wirkliche Rolle zum Einstieg
  • womöglich auch vom WLB Aspekt etwas humaner was man so liest(?)

Doch was mich besonders interessieren würde: Wie gelingt der Einstieg in Zürich am besten? Es soll ja ziemlich schwierig sein als Nicht-Schweizer dort Fuß zu fassen. Ist ein Master in CH dafür "notwendig" oder wird auch von deutschen Targets rekrutiert? Und wie kommt man am besten dazu im Vorfeld ein Netzwerk dort aufzubauen um sich den Einstieg zu erleichtern?
Würde mich freuen wenn hier jemand Erfahrungen vlt. sogar aus erster Hand hat.

Dankeschön!

Finanziell lukrativ weil du an der Grenze wohnst? Du scheinst wohl keine Ahnung von M&A zu haben, aber wenn du glaubst die Arbeitszeiten erlauben dir da stundenlang hin und her zu pendeln, sorry aber dann solltest du dir lieber einen anderen Berufszweig suchen.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

Grundsätzlich ist HR ein "Bezug zur Schweiz" wichtig. Master muss nicht zwingend St. Gallen sein, wenn du Genf willst ist HEC Lausanne ganz klar die Adresse. Ostschweiz ist neben St.Gallen auch in Zürich ein solder MSc Finance.

WiWi Gast schrieb am 12.05.2019:

Guten Abend,

Seit längerem beschäftige ich mich nun damit nach meinem Bachelor/Master womöglich in Zürich im IB zu beginnen aus 3 Gründen:

  • finanziell lukrativer, vor allem da ich an der Grenze zur Schweiz in DE wohne
  • etwas ruhigere Stadt als FFM, LND, NY, etc., diese Städte spielen für mich einfach keine wirkliche Rolle zum Einstieg
  • womöglich auch vom WLB Aspekt etwas humaner was man so liest(?)

Doch was mich besonders interessieren würde: Wie gelingt der Einstieg in Zürich am besten? Es soll ja ziemlich schwierig sein als Nicht-Schweizer dort Fuß zu fassen. Ist ein Master in CH dafür "notwendig" oder wird auch von deutschen Targets rekrutiert? Und wie kommt man am besten dazu im Vorfeld ein Netzwerk dort aufzubauen um sich den Einstieg zu erleichtern?
Würde mich freuen wenn hier jemand Erfahrungen vlt. sogar aus erster Hand hat.

Dankeschön!

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

Ja du musst ein Schweizer Master machen, am besten an der HSG! Sonst hast du keine Chancen. Wie ist denn dein Profil? Hast du auch genug Praxiserfahrung im M&A?

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

Nein, aber ich könnte zumindest am Wochenende falls mal keine WE-Arbeit anfällt heim nach Deutschland.
Dass M&A kein 9 to 5 Job ist, dem bin ich mir bewusst aber danke auch.

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

Guten Abend,

Seit längerem beschäftige ich mich nun damit nach meinem Bachelor/Master womöglich in Zürich im IB zu beginnen aus 3 Gründen:

  • finanziell lukrativer, vor allem da ich an der Grenze zur Schweiz in DE wohne
  • etwas ruhigere Stadt als FFM, LND, NY, etc., diese Städte spielen für mich einfach keine wirkliche Rolle zum Einstieg
  • womöglich auch vom WLB Aspekt etwas humaner was man so liest(?)

Doch was mich besonders interessieren würde: Wie gelingt der Einstieg in Zürich am besten? Es soll ja ziemlich schwierig sein als Nicht-Schweizer dort Fuß zu fassen. Ist ein Master in CH dafür "notwendig" oder wird auch von deutschen Targets rekrutiert? Und wie kommt man am besten dazu im Vorfeld ein Netzwerk dort aufzubauen um sich den Einstieg zu erleichtern?
Würde mich freuen wenn hier jemand Erfahrungen vlt. sogar aus erster Hand hat.

Dankeschön!

Finanziell lukrativ weil du an der Grenze wohnst? Du scheinst wohl keine Ahnung von M&A zu haben, aber wenn du glaubst die Arbeitszeiten erlauben dir da stundenlang hin und her zu pendeln, sorry aber dann solltest du dir lieber einen anderen Berufszweig suchen.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

Gilt „Bezug zur Schweiz“ auch, als einmaliges Praktikum in Zürich, kann man das so pauschal sagen?

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

Grundsätzlich ist HR ein "Bezug zur Schweiz" wichtig. Master muss nicht zwingend St. Gallen sein, wenn du Genf willst ist HEC Lausanne ganz klar die Adresse. Ostschweiz ist neben St.Gallen auch in Zürich ein solder MSc Finance.

WiWi Gast schrieb am 12.05.2019:

Guten Abend,

Seit längerem beschäftige ich mich nun damit nach meinem Bachelor/Master womöglich in Zürich im IB zu beginnen aus 3 Gründen:

  • finanziell lukrativer, vor allem da ich an der Grenze zur Schweiz in DE wohne
  • etwas ruhigere Stadt als FFM, LND, NY, etc., diese Städte spielen für mich einfach keine wirkliche Rolle zum Einstieg
  • womöglich auch vom WLB Aspekt etwas humaner was man so liest(?)

Doch was mich besonders interessieren würde: Wie gelingt der Einstieg in Zürich am besten? Es soll ja ziemlich schwierig sein als Nicht-Schweizer dort Fuß zu fassen. Ist ein Master in CH dafür "notwendig" oder wird auch von deutschen Targets rekrutiert? Und wie kommt man am besten dazu im Vorfeld ein Netzwerk dort aufzubauen um sich den Einstieg zu erleichtern?
Würde mich freuen wenn hier jemand Erfahrungen vlt. sogar aus erster Hand hat.

Dankeschön!

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

Ja du musst ein Schweizer Master machen, am besten an der HSG! Sonst hast du keine Chancen. Wie ist denn dein Profil? Hast du auch genug Praxiserfahrung im M&A?

Nicht unbedingt. Kenne jemanden, der nur mit Abschlüssen von dt. Target, Ausland-UK und Insead-MBA nach Zürich gegangen ist.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

Von den momentanen IBD interns in Zürich bei der CS kommt einer aus St. Gallen. Der Rest kommt von der WHU, FS, Maastricht und Escp. So viel zum Thema man braucht nen Schweiz Bezug

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

Ja du musst ein Schweizer Master machen, am besten an der HSG! Sonst hast du keine Chancen. Wie ist denn dein Profil? Hast du auch genug Praxiserfahrung im M&A?

Blödsinn, bin von deutscher target und bei der CS im IB

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

Kannst du bitte näheres zu deinem Profil sagen, bzw. Wie gelang der Einstieg für dich? Über Kontakte oder einfach auf Gut Glück beworben?

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

Ja du musst ein Schweizer Master machen, am besten an der HSG! Sonst hast du keine Chancen. Wie ist denn dein Profil? Hast du auch genug Praxiserfahrung im M&A?

Blödsinn, bin von deutscher target und bei der CS im IB

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

Bin Intern aber. Habe mich einfach auf der Homepage beworben.
Profil:
Master an deutscher Target und Internship bei mm boutique sowie Tier3 Bank

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

MBF oder evtl. noch MaccFin an der HSG machen, alles andere ist sehr schwer als Nicht-Schweizer

Red doch kein so Quatsch!!!

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

Guten Abend,

Seit längerem beschäftige ich mich nun damit nach meinem Bachelor/Master womöglich in Zürich im IB zu beginnen aus 3 Gründen:

  • finanziell lukrativer, vor allem da ich an der Grenze zur Schweiz in DE wohne
  • etwas ruhigere Stadt als FFM, LND, NY, etc., diese Städte spielen für mich einfach keine wirkliche Rolle zum Einstieg
  • womöglich auch vom WLB Aspekt etwas humaner was man so liest(?)

Doch was mich besonders interessieren würde: Wie gelingt der Einstieg in Zürich am besten? Es soll ja ziemlich schwierig sein als Nicht-Schweizer dort Fuß zu fassen. Ist ein Master in CH dafür "notwendig" oder wird auch von deutschen Targets rekrutiert? Und wie kommt man am besten dazu im Vorfeld ein Netzwerk dort aufzubauen um sich den Einstieg zu erleichtern?
Würde mich freuen wenn hier jemand Erfahrungen vlt. sogar aus erster Hand hat.

Dankeschön!

Finanziell lukrativ weil du an der Grenze wohnst? Du scheinst wohl keine Ahnung von M&A zu haben, aber wenn du glaubst die Arbeitszeiten erlauben dir da stundenlang hin und her zu pendeln, sorry aber dann solltest du dir lieber einen anderen Berufszweig suchen.

In keinem M&A Team in Zürich kommst du vor 22 Uhr raus. Viel Spass beim pendeln. haha

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

Von den momentanen IBD interns in Zürich bei der CS kommt einer aus St. Gallen. Der Rest kommt von der WHU, FS, Maastricht und Escp. So viel zum Thema man braucht nen Schweiz Bezug

Man braucht natürlich keinen Schweiz Bezug!! Warum denn auch?? Welches Argument soll da zählen???

Ein guter Deutscher ist min. genauso gut wie der Schweizer Bewerber.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

Bin Intern aber. Habe mich einfach auf der Homepage beworben.
Profil:
Master an deutscher Target und Internship bei mm boutique sowie Tier3 Bank

Danke! Wo bist du denn Intern und wie gefällt es dir in Zürich? Bist du zufrieden und willst dort auch anfangen?

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

Bin Intern aber. Habe mich einfach auf der Homepage beworben.
Profil:
Master an deutscher Target und Internship bei mm boutique sowie Tier3 Bank

Danke! Wo bist du denn Intern und wie gefällt es dir in Zürich? Bist du zufrieden und willst dort auch anfangen?

CS IB M&A. Ja mir gefällt es schon gut. Arbeitszeiten ähnlich wie Frankfurt. Mir fehlt, aber ein bisschen die Banker Kultur, die man in Frankfurt oder London vorfindet.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

Was wird denn ungefähr auf A1 Ebene in chf gezahlt mit Bonus? Und wie ist der Dealflow?

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

Was wird denn ungefähr auf A1 Ebene in chf gezahlt mit Bonus? Und wie ist der Dealflow?

120k CHF base. Deal flow ist richtig gut

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

Von den momentanen IBD interns in Zürich bei der CS kommt einer aus St. Gallen. Der Rest kommt von der WHU, FS, Maastricht und Escp. So viel zum Thema man braucht nen Schweiz Bezug

Stimmt nicht, kenne 3 HSGler die in diesem Jahr bei der CS im IB M&A anfangen. Bin selbst HSGler ;)

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

Was wird denn ungefähr auf A1 Ebene in chf gezahlt mit Bonus? Und wie ist der Dealflow?

120k CHF base. Deal flow ist richtig gut

Das ist viel zu wenig für täglich 16h im Schnitt bei 6 Tagen.

Das ist Schmerzensgeld, das ein rational denkender Mensch niemals annehmen würde.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

Was wird denn ungefähr auf A1 Ebene in chf gezahlt mit Bonus? Und wie ist der Dealflow?

120k CHF base. Deal flow ist richtig gut

Wie hoch fällt der Bonus in etwa aus? Studiere momentan an der HSG, würde mich mal für realistische Zahlen (all-in) interessieren für A1. So um die 150k?

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 14.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

Von den momentanen IBD interns in Zürich bei der CS kommt einer aus St. Gallen. Der Rest kommt von der WHU, FS, Maastricht und Escp. So viel zum Thema man braucht nen Schweiz Bezug

Stimmt nicht, kenne 3 HSGler die in diesem Jahr bei der CS im IB M&A anfangen. Bin selbst HSGler ;)

Kannst du nicht lesen? MOMENTAN!! Und doch das stimmt.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

In Deutschland bis mit 80k all in auch nicht besser dran.

WiWi Gast schrieb am 14.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

Was wird denn ungefähr auf A1 Ebene in chf gezahlt mit Bonus? Und wie ist der Dealflow?

120k CHF base. Deal flow ist richtig gut

Das ist viel zu wenig für täglich 16h im Schnitt bei 6 Tagen.

Das ist Schmerzensgeld, das ein rational denkender Mensch niemals annehmen würde.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 14.05.2019:

In Deutschland bis mit 80k all in auch nicht besser dran.

Was wird denn ungefähr auf A1 Ebene in chf gezahlt mit Bonus? Und wie ist der Dealflow?

120k CHF base. Deal flow ist richtig gut

Das ist viel zu wenig für täglich 16h im Schnitt bei 6 Tagen.

Das ist Schmerzensgeld, das ein rational denkender Mensch niemals annehmen würde.

80k in DE?
Kommt man first year nicht schon immer auf >100k. Hier schrieben manche doch schon von RTH mit 1. year 115k.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

Von den momentanen IBD interns in Zürich bei der CS kommt einer aus St. Gallen. Der Rest kommt von der WHU, FS, Maastricht und Escp. So viel zum Thema man braucht nen Schweiz Bezug

Man braucht natürlich keinen Schweiz Bezug!! Warum denn auch?? Welches Argument soll da zählen???

Ein guter Deutscher ist min. genauso gut wie der Schweizer Bewerber.

Dein Ernst? In der CH macht man hauptsächlich Mid-Cap. Viel Spass beim mittelständischen Schweizer mit deinem Hochdeutsch. JPM stellt offiziell nur Schweizer ein, sagten sie uns bei nem HSG Event.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 14.05.2019:

Was wird denn ungefähr auf A1 Ebene in chf gezahlt mit Bonus? Und wie ist der Dealflow?

120k CHF base. Deal flow ist richtig gut

Das ist viel zu wenig für täglich 16h im Schnitt bei 6 Tagen.

Das ist Schmerzensgeld, das ein rational denkender Mensch niemals annehmen würde.

Du denkst wohl auch, dass die Banken nur auf dich warten und du gleich 500k erhälst.. beweise dich erstmal, dann wird man auch gut entlohnt dafür.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

Mit MBF ja, MaccFin reicht im Leben nicht.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

Schreiben könne die Leute viel... Es stimmt halt einfach nicht (alles)

WiWi Gast schrieb am 14.05.2019:

In Deutschland bis mit 80k all in auch nicht besser dran.

Was wird denn ungefähr auf A1 Ebene in chf gezahlt mit Bonus? Und wie ist der Dealflow?

120k CHF base. Deal flow ist richtig gut

Das ist viel zu wenig für täglich 16h im Schnitt bei 6 Tagen.

Das ist Schmerzensgeld, das ein rational denkender Mensch niemals annehmen würde.

80k in DE?
Kommt man first year nicht schon immer auf >100k. Hier schrieben manche doch schon von RTH mit 1. year 115k.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 14.05.2019:

Von den momentanen IBD interns in Zürich bei der CS kommt einer aus St. Gallen. Der Rest kommt von der WHU, FS, Maastricht und Escp. So viel zum Thema man braucht nen Schweiz Bezug

Man braucht natürlich keinen Schweiz Bezug!! Warum denn auch?? Welches Argument soll da zählen???

Ein guter Deutscher ist min. genauso gut wie der Schweizer Bewerber.

Dein Ernst? In der CH macht man hauptsächlich Mid-Cap. Viel Spass beim mittelständischen Schweizer mit deinem Hochdeutsch. JPM stellt offiziell nur Schweizer ein, sagten sie uns bei nem HSG Event.

Sicher? Und wenn man schwizer deutsch kann?

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 14.05.2019:

Mit MBF ja, MaccFin reicht im Leben nicht.

Komisch, dass das halbe IBD team der Cs den MaccFin hat.

Grüsse vom Uetlihof ;)

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 14.05.2019:

Mit MBF ja, MaccFin reicht im Leben nicht.

Was soll denn an dem MBF so toll sein? Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand mit diesem Abschluss etwa einem Harvard-MBA vorgezogen wird.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

Somit erleichtert ein master in CH den Einstieg...Ist es auch ok wenn man den an der FH Luzern macht ist ja ein Finanz Forschungsinstitut

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

Grundsätzlich ist HR ein "Bezug zur Schweiz" wichtig. Master muss nicht zwingend St. Gallen sein, wenn du Genf willst ist HEC Lausanne ganz klar die Adresse. Ostschweiz ist neben St.Gallen auch in Zürich ein solder MSc Finance.

WiWi Gast schrieb am 12.05.2019:

Guten Abend,

Seit längerem beschäftige ich mich nun damit nach meinem Bachelor/Master womöglich in Zürich im IB zu beginnen aus 3 Gründen:

  • finanziell lukrativer, vor allem da ich an der Grenze zur Schweiz in DE wohne
  • etwas ruhigere Stadt als FFM, LND, NY, etc., diese Städte spielen für mich einfach keine wirkliche Rolle zum Einstieg
  • womöglich auch vom WLB Aspekt etwas humaner was man so liest(?)

Doch was mich besonders interessieren würde: Wie gelingt der Einstieg in Zürich am besten? Es soll ja ziemlich schwierig sein als Nicht-Schweizer dort Fuß zu fassen. Ist ein Master in CH dafür "notwendig" oder wird auch von deutschen Targets rekrutiert? Und wie kommt man am besten dazu im Vorfeld ein Netzwerk dort aufzubauen um sich den Einstieg zu erleichtern?
Würde mich freuen wenn hier jemand Erfahrungen vlt. sogar aus erster Hand hat.

Dankeschön!

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 14.05.2019:

Schreiben könne die Leute viel... Es stimmt halt einfach nicht (alles)

WiWi Gast schrieb am 14.05.2019:

In Deutschland bis mit 80k all in auch nicht besser dran.

Was wird denn ungefähr auf A1 Ebene in chf gezahlt mit Bonus? Und wie ist der Dealflow?

120k CHF base. Deal flow ist richtig gut

Das ist viel zu wenig für täglich 16h im Schnitt bei 6 Tagen.

Das ist Schmerzensgeld, das ein rational denkender Mensch niemals annehmen würde.

80k in DE?
Kommt man first year nicht schon immer auf >100k. Hier schrieben manche doch schon von RTH mit 1. year 115k.

Ich bekomme 80k für 16h arbeit und KEINE >30 Tage Urlaub?
Soll das ein Witz sein? Warum dann kein IGM oder Bayer und co. mit teilweise 72k Einstieg bei 40h und Urlaub....

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 14.05.2019:

Mit MBF ja, MaccFin reicht im Leben nicht.

MBF bringt dir nicht wirklich viel mehr. Für IB ist der Maccfin genau so gut. Für Quantjobs sind naturwissenschaftliche Jobs oder quant. Finance Masterabsolventen (auch UZH MBF mit minor quant. finance) gefragter bzw. nicht minder gefragt.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

Die Luzern taugt aus was -die haben ein spitzen Programm und das ist besser als Macf. an HSG

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 14.05.2019:

Sicher? Und wenn man schwizer deutsch kann?

Dann kein Problem, aber wenn man nicht in der Kindheit in die Schweiz gezogen ist lernt man das als Deutscher nie. Kenne einige Fälle von Leuten die als Teenager mit ihren Eltern hingezogen sind und die können es entweder überhaupt nicht oder mit so starken Akzent, dass selbst ich als Deutscher merke dass es keine Schweizer sind

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 14.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 14.05.2019:

Sicher? Und wenn man schwizer deutsch kann?

Dann kein Problem, aber wenn man nicht in der Kindheit in die Schweiz gezogen ist lernt man das als Deutscher nie. Kenne einige Fälle von Leuten die als Teenager mit ihren Eltern hingezogen sind und die können es entweder überhaupt nicht oder mit so starken Akzent, dass selbst ich als Deutscher merke dass es keine Schweizer sind

Und das ist dann wirklich ein K.O. ?
Wenn man es eben nicht sprechen kann, aber alles versteht...
Habe auch schon von Deutschen gehört, die bei CS im IBD in Zürich sitzen.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 14.05.2019:

Die Luzern taugt aus was -die haben ein spitzen Programm und das ist besser als Macf. an HSG

eeeeeehm.... was? :D
Das ist natürlich quatsch, weißte aber selbst, ne?

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 14.05.2019:

Und das ist dann wirklich ein K.O. ?
Wenn man es eben nicht sprechen kann, aber alles versteht...
Habe auch schon von Deutschen gehört, die bei CS im IBD in Zürich sitzen.

Nein ist kein absolutes K.O., habe ich auch nicht gesagt. Einige meiner deutschen HSG-Kommilitionen sind nach ZRH ins IB gegangen. Aber eben HSG und grundsätzlich als Schweizer vermutlich immer noch etwas einfacher. Wobei CS und UBS grundsätzlich extrem internationale Teams überall haben.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

Wieso werden wenige bis gar keine Stellen ausgeschrieben bei CS für Zürich?

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 14.05.2019:

Was wird denn ungefähr auf A1 Ebene in chf gezahlt mit Bonus? Und wie ist der Dealflow?

120k CHF base. Deal flow ist richtig gut

Das ist viel zu wenig für täglich 16h im Schnitt bei 6 Tagen.

Das ist Schmerzensgeld, das ein rational denkender Mensch niemals annehmen würde.

Das ist eine kluge Investition für eine zukünftigen Gehälter, welche ein rational weitdenkender Mensch annehmen würde.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 06.09.2019:

WiWi Gast schrieb am 14.05.2019:

Was wird denn ungefähr auf A1 Ebene in chf gezahlt mit Bonus? Und wie ist der Dealflow?

120k CHF base. Deal flow ist richtig gut

Das ist viel zu wenig für täglich 16h im Schnitt bei 6 Tagen.

Das ist Schmerzensgeld, das ein rational denkender Mensch niemals annehmen würde.

Das ist eine kluge Investition für eine zukünftigen Gehälter, welche ein rational weitdenkender Mensch annehmen würde.

CS zuerich hat auch mega gute exits. Fuer CH definitiv T1

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

Zum Thema Schweizer vs. Deutsche: Natürlich hilft es, Schweizer zu sein. Normalerweise werden Schweizer Firmen einen Schweizer bei gleicher Qualifikation einem Deutschen gegenüber bevorzugen. Nur, wenn der Deutsche nachweisbar besser qualifiziert ist (und bereit ist für weniger Geld zu arbeiten), hat er eine Chance. Das Bankenwesen ist sehr konservativ, das ist in Deutschland nicht anders.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

Das ist nun wirklich Quatsch. Ich kenne sogar Schweizer Chefs, die stellen sehr ungerne Schweizer ein, einfach weil die Deutschen im Schnitt viel schneller und effizienter arbeiten und auch mehr ehrgeiz haben. Wichtig ist aber, dass man weiß, wie man sich in der Schweiz verhalten muss.

WiWi Gast schrieb am 06.09.2019:

Zum Thema Schweizer vs. Deutsche: Natürlich hilft es, Schweizer zu sein. Normalerweise werden Schweizer Firmen einen Schweizer bei gleicher Qualifikation einem Deutschen gegenüber bevorzugen. Nur, wenn der Deutsche nachweisbar besser qualifiziert ist (und bereit ist für weniger Geld zu arbeiten), hat er eine Chance. Das Bankenwesen ist sehr konservativ, das ist in Deutschland nicht anders.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 06.09.2019:

Das ist nun wirklich Quatsch. Ich kenne sogar Schweizer Chefs, die stellen sehr ungerne Schweizer ein, einfach weil die Deutschen im Schnitt viel schneller und effizienter arbeiten und auch mehr ehrgeiz haben. Wichtig ist aber, dass man weiß, wie man sich in der Schweiz verhalten muss.

WiWi Gast schrieb am 06.09.2019:

Zum Thema Schweizer vs. Deutsche: Natürlich hilft es, Schweizer zu sein. Normalerweise werden Schweizer Firmen einen Schweizer bei gleicher Qualifikation einem Deutschen gegenüber bevorzugen. Nur, wenn der Deutsche nachweisbar besser qualifiziert ist (und bereit ist für weniger Geld zu arbeiten), hat er eine Chance. Das Bankenwesen ist sehr konservativ, das ist in Deutschland nicht anders.

:D Hör doch auf. Wegen so einer arroganten Einstellung haben Deutsche nicht immer den besten Ruf in der Schweiz. Zudem ist das unglaublicher Unfug, eine gesamte Nation in eine bestimmte Leistungskategorie einzuordnen.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

Ich lebe seit über 10 Jahren in der Schweiz (inkl. Bachelor HSG und Berufserfahrung). Deutsche sind einfach von der Mentalität her kompetitiver als Schweizer.Das liegt schon alleine daran, dass der Jobmarkt in der Schweiz um einiges entspannter ist.

WiWi Gast schrieb am 06.09.2019:

WiWi Gast schrieb am 06.09.2019:

Das ist nun wirklich Quatsch. Ich kenne sogar Schweizer Chefs, die stellen sehr ungerne Schweizer ein, einfach weil die Deutschen im Schnitt viel schneller und effizienter arbeiten und auch mehr ehrgeiz haben. Wichtig ist aber, dass man weiß, wie man sich in der Schweiz verhalten muss.

WiWi Gast schrieb am 06.09.2019:

Zum Thema Schweizer vs. Deutsche: Natürlich hilft es, Schweizer zu sein. Normalerweise werden Schweizer Firmen einen Schweizer bei gleicher Qualifikation einem Deutschen gegenüber bevorzugen. Nur, wenn der Deutsche nachweisbar besser qualifiziert ist (und bereit ist für weniger Geld zu arbeiten), hat er eine Chance. Das Bankenwesen ist sehr konservativ, das ist in Deutschland nicht anders.

:D Hör doch auf. Wegen so einer arroganten Einstellung haben Deutsche nicht immer den besten Ruf in der Schweiz. Zudem ist das unglaublicher Unfug, eine gesamte Nation in eine bestimmte Leistungskategorie einzuordnen.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

Stimmt, Schweizer sind bescheidener im Auftreten. Ich kenne Deutsche, die koennen mit Hand und Fuss ein bisschen was auf französisch zusammen stottern, schreiben aber in ihre Bewerbung sie wuerden fliessend französisch können. Schweizer die vergleichbar französisch koennen sagen ihr Niveau liege auf dem Level Grundkenntnisse.

antworten
WiWi Gast

IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

WiWi Gast schrieb am 06.09.2019:

Ich lebe seit über 10 Jahren in der Schweiz (inkl. Bachelor HSG und Berufserfahrung). Deutsche sind einfach von der Mentalität her kompetitiver als Schweizer.Das liegt schon alleine daran, dass der Jobmarkt in der Schweiz um einiges entspannter ist.

WiWi Gast schrieb am 06.09.2019:

WiWi Gast schrieb am 06.09.2019:

Das ist nun wirklich Quatsch. Ich kenne sogar Schweizer Chefs, die stellen sehr ungerne Schweizer ein, einfach weil die Deutschen im Schnitt viel schneller und effizienter arbeiten und auch mehr ehrgeiz haben. Wichtig ist aber, dass man weiß, wie man sich in der Schweiz verhalten muss.

WiWi Gast schrieb am 06.09.2019:

Zum Thema Schweizer vs. Deutsche: Natürlich hilft es, Schweizer zu sein. Normalerweise werden Schweizer Firmen einen Schweizer bei gleicher Qualifikation einem Deutschen gegenüber bevorzugen. Nur, wenn der Deutsche nachweisbar besser qualifiziert ist (und bereit ist für weniger Geld zu arbeiten), hat er eine Chance. Das Bankenwesen ist sehr konservativ, das ist in Deutschland nicht anders.

:D Hör doch auf. Wegen so einer arroganten Einstellung haben Deutsche nicht immer den besten Ruf in der Schweiz. Zudem ist das unglaublicher Unfug, eine gesamte Nation in eine bestimmte Leistungskategorie einzuordnen.

Das „Kompetitive“ Auftreten (weiß der Geier was das überhaupt sein soll) hat nichts mit dem Erfolg im Job zu tun. Komm mal runter von deinem hohen Ross.

antworten

Artikel zu IB

Arbeitsvertrag: Bonuszahlungen bei Investmentbank sind nicht immer verpflichtend

Investmentbanking, Investment Banking, Investment Bank, Investmentbank, IB, M&A,

Haben Investmentbanker das Recht Bonuszahlungen einzustreichen, auch wenn sich das Unternehmen in einer wirtschaftlichen Krise befindet? Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden: Ob eine Bonuszahlung erfolgt, hängt von den individuellen Zielvereinbarungen im Arbeitsvertrag fest.

Mannheim Investment Club e.V. – we invest together

Screenshot der Homepage von der Studierendeninitiative Mannheim Investment Club e.V.

Brexit, US-Wahlkampf, der Krieg in Syrien – diese und viele weitere Einflussfaktoren bestimmen die Kursentwicklung an der Börse. Wie das System hinter den Finanzmärkten funktioniert, was, wie, wo und wann spekuliert wird, diesen Themen widmet sich der Mannheim Investment Club (MIC) und ermöglicht interessierten Studenten ihr Ausbildung zu ergänzen. Als Teil eines Student Managed Fund (SMF) wird das vermittelte Wissen direkt in die Tat umgesetzt.

Investmentbanken müssen Erträge und Image aufbessern

Das Finanzgebäude in Toronto in Kanada mit einem Banker oder Manager im Vordergrund, der einen Anzug trägt und zur Seite schaut.

Regulatorische Vorgaben und schleppende wirtschaftliche Erholung setzen Erträge und Eigenkapitalrenditen unter Druck. Die Kapitalmarktteilnehmer müssen die richtigen Geschäftsmodelle wählen und sich stärker auf Kundenbedürfnisse fokussieren. Zu diesen Ergebnissen kommt die neue Studie der Boston Consulting Group (BCG).

Investment-Lexikon

Das Finanzgebäude in Toronto in Kanada mit einem Banker oder Manager im Vordergrund, der einen Anzug trägt und zur Seite schaut.

Investment-Banking und Fondslexikon Lexikon - Die wichtigsten Begriffe des Investmentgeschäfts von A bis Z

Threadneedle Investment Award 2011

Threadneedle Investment Award

Gemeinsam mit ihrem neuen Unternehmenspartner Threadneedle schickt die Cass Business School Studenten aus drei Regionen in den Wettbewerb um ein Stipendium in Höhe von 20.000 £.offene. Bewerbungsschluss ist der 1. Mai 2011.

Dictionary of Financial Terms

Dictionary of Financial Terms by Morgan Stanley

Das »Dictionary of Financial Terms« der Investment Gesellschaft Morgan Stanley umfasst gut 700 englische Begriffe aus dem Finanzwesen.

Rekordjahr im Investmentbanking erwartet

Marktanalyse der Boston Consulting Group (BCG): Das weltweite Investmentbanking verharrte im dritten Quartal 2006 auf hohem Niveau, nachdem die Ergebnisse in der ersten Jahreshälfte historische Höchststände erreicht hatten.

Bewerbungstraining für Investment Banking und Consulting

Fotografen stehen mit ihren Kameragestellen am Rand des Grand Canyons.

Um an eine der begehrten Stellen oder ein Praktikum im Investment Banking und der Strategieberatung zu gelangen, müssen umfangreiche Auswahlprozesse durchlaufen werden. Bewerbungstrainings trumpfen hier mit Insiderwissen.

Crashkurs »Investment Banking«

Ein Lego-Männchen im Anzug mit einem Gipsbein, Plaster und Verletzungen im Gesicht und Gehstützen..

Vom 18. bis 20. Oktober 2006 erfahren angehende Finanzgenies an der TU Chemnitz das Neueste über Produkte, Märkte und Techniken auf dem Gebiet des Investment Bankings. Die Teilnahme ist für Studierende kostenlos.

Formelsammlung Investment Banking

Ein Büroklammermännchen mit dem Buchstaben -W- und einer kleinen Tafel mit einer Diagrammkurve zum Thema Preis und Menge.

Diese Formelsammlung »Investment Banking« wurde von Andreas Bunzel auf Grundlage der Vorlesung Mathematik des Investmentbanking an der Technischen Universität Chemnitz erstellt.

Literatur-Tipp: Bewerbung bei Investmentbanken

Der Beginn der Wall-Street in New York mit einem Gebäude mit der amerikanischen Flagge.

»Das Insider-Dossier: Bewerbung bei Investmentbanken« informiert über das Berufsfeld des Investmentbanking und die Bewerbungsverfahren der Branche.

Crashkurs »Investment Banking«

Hinter einem Tunnel fährt sehr schnell eine U-Bahn vorbei.

Crashkurs »Investment Banking« an der TU Chemnitz für Studierende und Externe vom 15. bis zum 17. Oktober - Anmeldung für den Crashkurs »Investment Banking« bis zum 5. Oktober möglich

Ein junger, erfolgreicher Investmentbanker

Ein Lenkrad von einem Porsche.

Dieser Witz über Investmentbanker stammt noch aus besseren Zeiten...

Unternehmen verstärken die Suche nach Fachkräften im Ausland

Manager: Rekrutierung von Fachkräften im Ausland

Aufgrund des Fachkräftemangels beschäftigt bereits jedes sechste deutsche Unternehmen ausländische Experten, wie eine aktuelle Studie von Bitkom Research und Linkedin zeigt. Vor allem Berufseinsteiger und Führungskräfte werden umworben. Das Online-Rekrutierung ist dabei besonders erfolgreich.

Im Ausland tätig werden

Selbstständige müssen gelegentlich Schriftstücke übersetzen lassen. Die Suche nach einem kompetenten Übersetzungsdienst ist nicht leicht. Die Qualität der Übersetzung sollte am wichtigsten sein. Dennoch ist es meist sinnvoll, einen Kostenvoranschlag einzuholen.

Antworten auf IB in Zürich - wie gelingt der Einstieg am besten?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 49 Beiträge

Diskussionen zu IB

Weitere Themen aus Berufseinstieg im Ausland