DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg im AuslandLebensqualität

Europa vs. Nordamerika

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Europa vs. Nordamerika

Welchen Kontinent sehr ihr als lebenswerter an? In Hinblick auf wirtschaftliche und alle anderen möglichen Aspekte (je nachdem was für einen persönlich wichtig ist?

Ich persönlich sehe Europa aktuell deutlich vor Nordamerika (Vorallem den USA), denn was Lebensqualität und Standards angeht, so haben wir es hier in Mitteleuropa echt hervorragend und zumindest hier wo ich lebe (Süddeutschland) sieht auch die Lage auf dem Arbeitsmarkt gut aus.

antworten
WiWi Gast

Europa vs. Nordamerika

WiWi Gast schrieb am 10.09.2019:

Welchen Kontinent sehr ihr als lebenswerter an? In Hinblick auf wirtschaftliche und alle anderen möglichen Aspekte (je nachdem was für einen persönlich wichtig ist?

Ich persönlich sehe Europa aktuell deutlich vor Nordamerika (Vorallem den USA), denn was Lebensqualität und Standards angeht, so haben wir es hier in Mitteleuropa echt hervorragend und zumindest hier wo ich lebe (Süddeutschland) sieht auch die Lage auf dem Arbeitsmarkt gut aus.

Was soll das für ein Vergleich sein? Du vergleichst zwei komplette Kontinente, fokussierst dich im nächsten Satz aber auf die USA und Mitteleuropa? Was ist mit San Francisco gegen Bulgarien? Der Vergleich hinkt einfach, da du aber wohl über die wohlhabenderen Regionen sprechen möchtest denke ich, dass es immer Geschmackssache ist ob man Toronoto oder Zürich bevorzugt.

antworten
WiWi Gast

Europa vs. Nordamerika

WiWi Gast schrieb am 10.09.2019:

Welchen Kontinent sehr ihr als lebenswerter an? In Hinblick auf wirtschaftliche und alle anderen möglichen Aspekte (je nachdem was für einen persönlich wichtig ist?

Ich persönlich sehe Europa aktuell deutlich vor Nordamerika (Vorallem den USA), denn was Lebensqualität und Standards angeht, so haben wir es hier in Mitteleuropa echt hervorragend und zumindest hier wo ich lebe (Süddeutschland) sieht auch die Lage auf dem Arbeitsmarkt gut aus.

Kontinente zu vergleichen finde ich relativ wenig aussagekräftig.
Monaco und Bulgarien liegt beides in Europa, aber sicher nicht im Ansatz das selbe LOL

antworten
WiWi Gast

Europa vs. Nordamerika

WiWi Gast schrieb am 10.09.2019:

Welchen Kontinent sehr ihr als lebenswerter an? In Hinblick auf wirtschaftliche und alle anderen möglichen Aspekte (je nachdem was für einen persönlich wichtig ist?

Ich persönlich sehe Europa aktuell deutlich vor Nordamerika (Vorallem den USA), denn was Lebensqualität und Standards angeht, so haben wir es hier in Mitteleuropa echt hervorragend und zumindest hier wo ich lebe (Süddeutschland) sieht auch die Lage auf dem Arbeitsmarkt gut aus.

Kontinente zu vergleichen finde ich relativ wenig aussagekräftig.
Monaco und Bulgarien liegt beides in Europa, aber sicher nicht im Ansatz das selbe LOL

Man kann ja ähnliche Regionen miteinander vergleichen. Muss ja nicht Deutschland mit Alabama sein oder Kalifornien mit Ungarn z.B.

antworten
WiWi Gast

Europa vs. Nordamerika

Gehalt: Schweiz >>> USA > DE
Lebensqualität: Schweiz > DE >>> USA

antworten
WiWi Gast

Europa vs. Nordamerika

WiWi Gast schrieb am 11.09.2019:

Gehalt: Schweiz >>> USA > DE
Lebensqualität: Schweiz > DE >>> USA

Kann man so verallgemeinert nicht sagen. Ein Software Entwickler verdient im silicon Valley besser als bei Google in der Schweiz. Lebensqualität stimme ich so zu

antworten
WiWi Gast

Europa vs. Nordamerika

Meine persönliche Meinung zum Gesamtpaket:
West/Nordeuropa = Kanada > USA = Süd/Osteuropa = Mexiko

antworten
WiWi Gast

Europa vs. Nordamerika

Westeuropa und DACH beides deutlich vor USA.
Visegrad Staaten und Südeuropa mit USA
ca auf einer Ebene.
Bulgarien, Rumänien unter USA.

Mein Meinung.

Das mögliche Gehalt als Kriterium nehmen ist hirnrissig. Auch in Bangladesch kannat du einen haufen Schotter verdienen, aber Lebensqualität hat man dennoch keine.

antworten
WiWi Gast

Europa vs. Nordamerika

Das einzig Gute an Nordamerika ist das Gehalt.
Wall-Street, Silicon Valley.. da wird man sehr verdienen, aber auch sehr viel ausgeben (Lebenskosten etc.)

Lebensqualität:
Schweiz/Nordeuropa/Deutschland >>> USA

antworten
WiWi Gast

Europa vs. Nordamerika

kann ich alles bestätigen.
Mein Traum war es immer in die USA auszuwandern. Dort habe ich nun über mehrere berufliche Aufenthalte in Summe ca. 1 Jahr verbracht und den Auswanderungsgedanken sehr schnell gestrichen.

Kosten (insb. für alltägliches wie Supermarkt): extrem hoch, man bekommt nicht ein mal in jedem Walmart frisches Obst und Gemüse!

Kultur: sehr oberflächlich und unzuverlässig - alles awesome und amazing aber nichts wird eingehalten. Trinkgeldkultur ist sehr aufdringlich

Qualität: kaum Qualitätsbewusstsein bei den Personen (siehe Kultur), Infrastruktur ist im Eimer, Gebäude erinnern zu großen Teilen an Disneyland

Das sind meine Eindrücke aus den Bundesstaaten entlang der Ostküste (MA --> … --> FL)

antworten
WiWi Gast

Europa vs. Nordamerika

Visegrad = USA ?
Wann warst du das letzte mal in Polen oder Tschechien außerhalb der touristischen Altstädte? Da sieht es genauso aus wie in den schlimmen Gegenden Baltimores (nur dass in den USA eine schickes Viertel um die Ecke wartet)
Dazu noch das hierarchische Mindset in den Betrieben, die unlernbaren und völlig nutzlosen Sprachen und die extrem schwachen Währungen mit denen Urlaub undenkbar ist (außer Slowakei).
Nicht ohne Grund ist das Wanderungssaldo unter Akademikern (inbes. Frauen) in allen vier Ländern schon seit Jahren sehr negativ und wird auch noch lange so bleiben. Wozu dies letztlich führt sieht man an den Regierungen einiger der vier Länder.

WiWi Gast schrieb am 11.09.2019:

Westeuropa und DACH beides deutlich vor USA.
Visegrad Staaten und Südeuropa mit USA
ca auf einer Ebene.
Bulgarien, Rumänien unter USA.

Mein Meinung.

Das mögliche Gehalt als Kriterium nehmen ist hirnrissig. Auch in Bangladesch kannat du einen haufen Schotter verdienen, aber Lebensqualität hat man dennoch keine.

antworten
WiWi Gast

Europa vs. Nordamerika

WiWi Gast schrieb am 11.09.2019:

kann ich alles bestätigen.
Mein Traum war es immer in die USA auszuwandern. Dort habe ich nun über mehrere berufliche Aufenthalte in Summe ca. 1 Jahr verbracht und den Auswanderungsgedanken sehr schnell gestrichen.

Kosten (insb. für alltägliches wie Supermarkt): extrem hoch, man bekommt nicht ein mal in jedem Walmart frisches Obst und Gemüse!

Kultur: sehr oberflächlich und unzuverlässig - alles awesome und amazing aber nichts wird eingehalten. Trinkgeldkultur ist sehr aufdringlich

Qualität: kaum Qualitätsbewusstsein bei den Personen (siehe Kultur), Infrastruktur ist im Eimer, Gebäude erinnern zu großen Teilen an Disneyland

Das sind meine Eindrücke aus den Bundesstaaten entlang der Ostküste (MA --> … --> FL)

Hab zwar nicht so viel Erfahrung gemacht wie du aber schließe mich deiner Meinung trotzdem an. Mein Traum war es seit ich 7 Jahre alt war, mal in den USA zu leben. Letztes Jahr war ich dann das erste Mal nur 3 Wochen dort drüben in Virginia und bin auch viel an der Ostküste gereist und muss sagen: man hat in Europa ein völlig verzehrtes Bild der USA. Bis auf Washington DC, hab ich keine Stadt gesehen, die annähernd an Städte wie München/Wien/Hamburg etc. rankommmt. Zum Verdienst kann ich natürlich nichts genaues sagen, außer dass eine Bekannte (lebt seit 25 Jahren nichtmehr in Europa sondern den USA) über die Arbeitsverhältnisse nicht so viel Gutes zu berichten hat und viele andere Amerikaner mit denen ich geredet habe, von Standards wie 28 Urlaubstage/ 40h Woche nur träumen können.

antworten
WiWi Gast

Europa vs. Nordamerika

WiWi Gast schrieb am 11.09.2019:

kann ich alles bestätigen.
Mein Traum war es immer in die USA auszuwandern. Dort habe ich nun über mehrere berufliche Aufenthalte in Summe ca. 1 Jahr verbracht und den Auswanderungsgedanken sehr schnell gestrichen.

Mehrere berufliche Aufenthalte <1 Jahr? Also ein paar Dienstreisen und Urlaub?

antworten
WiWi Gast

Europa vs. Nordamerika

Wenn man extrem talentiert und beruflich sehr erfolgreich ist oder wenn man bereits wohlhabend ist, sind die USA meiner Meinung nach attraktiver als weite Teile Europas. Das Land hat die erfolgreichsten Unternehmen, die mächtigsten VCs und die besten Universitäten der Welt. Die Bay Area und NYC sind absolute Wirtschaftszentren. Boston gibt in den Life Sciences den Ton an. In den USA entstehen die Trends, nach denen Europa sich richtet. Wenn man also am Cutting Edge arbeiten möchte, führt oft (nicht immer) kein Weg an den USA vorbei. Und mit dem nötigen Geld hat man in den USA Zugriff auf ein exzellentes Gesundheitssystem, die neuesten Konsumgüter und wunderschöne Urlaubsregionen. Wenn man allerdings Normalverbraucher ist (so wie ich) dann ist es wahrscheinlich komfortabler in Westeuropa zu leben.

antworten
WiWi Gast

Europa vs. Nordamerika

WiWi Gast schrieb am 11.09.2019:

Visegrad = USA ?
Wann warst du das letzte mal in Polen oder Tschechien außerhalb der touristischen Altstädte? Da sieht es genauso aus wie in den schlimmen Gegenden Baltimores (nur dass in den USA eine schickes Viertel um die Ecke wartet)
Dazu noch das hierarchische Mindset in den Betrieben, die unlernbaren und völlig nutzlosen Sprachen und die extrem schwachen Währungen mit denen Urlaub undenkbar ist (außer Slowakei).
Nicht ohne Grund ist das Wanderungssaldo unter Akademikern (inbes. Frauen) in allen vier Ländern schon seit Jahren sehr negativ und wird auch noch lange so bleiben. Wozu dies letztlich führt sieht man an den Regierungen einiger der vier Länder.

WiWi Gast schrieb am 11.09.2019:

Westeuropa und DACH beides deutlich vor USA.
Visegrad Staaten und Südeuropa mit USA
ca auf einer Ebene.
Bulgarien, Rumänien unter USA.

Mein Meinung.

Das mögliche Gehalt als Kriterium nehmen ist hirnrissig. Auch in Bangladesch kannat du einen haufen Schotter verdienen, aber Lebensqualität hat man dennoch keine.

genauso wie in den schlimmen gegenden baltimores, ach komm... klar ist es mit westeuropa nicht vergleichbar, aber weder ist es in den visegrad-ländern sonderlich kriminell und gefährlich, noch muss man da hungern. dass viele auswandern stimmt aber natürlich

antworten
WiWi Gast

Europa vs. Nordamerika

Es lebt sich wahrscheinlich nirgends besser als in den USA wenn man haufenweise Kohle hat.
Und es lebt sich wahrscheinlich kaum wo schlechter als in den USA wenn man keine Kohle hat.

Alles dazwischen ist dann halt Abwägungssache.

antworten
WiWi Gast

Europa vs. Nordamerika

WiWi Gast schrieb am 12.09.2019:

kann ich alles bestätigen.
Mein Traum war es immer in die USA auszuwandern. Dort habe ich nun über mehrere berufliche Aufenthalte in Summe ca. 1 Jahr verbracht und den Auswanderungsgedanken sehr schnell gestrichen.

Mehrere berufliche Aufenthalte <1 Jahr? Also ein paar Dienstreisen und Urlaub?

ca 10 dienstreisen a 3 4 Wochen an verschiedene Standorten über einen Zeitraum von 3 Jahren
Dazu in Summe 1x 2 Wochen Urlaub, wenn es genau sein soll.

antworten
WiWi Gast

Europa vs. Nordamerika

WiWi Gast schrieb am 12.09.2019:

Wenn man extrem talentiert und beruflich sehr erfolgreich ist oder wenn man bereits wohlhabend ist, sind die USA meiner Meinung nach attraktiver als weite Teile Europas. Das Land hat die erfolgreichsten Unternehmen, die mächtigsten VCs und die besten Universitäten der Welt. Die Bay Area und NYC sind absolute Wirtschaftszentren. Boston gibt in den Life Sciences den Ton an. In den USA entstehen die Trends, nach denen Europa sich richtet. Wenn man also am Cutting Edge arbeiten möchte, führt oft (nicht immer) kein Weg an den USA vorbei. Und mit dem nötigen Geld hat man in den USA Zugriff auf ein exzellentes Gesundheitssystem, die neuesten Konsumgüter und wunderschöne Urlaubsregionen. Wenn man allerdings Normalverbraucher ist (so wie ich) dann ist es wahrscheinlich komfortabler in Westeuropa zu leben.

Bis auf die Unis würde ich dir recht geben. Bis auf einige wenige Top Unis, die im graduate Bereich etwas vor den europäischen top Unis liegen. Ist der amerikanische Standard nicht mit dem in Westeuropa zu vergleichen.

antworten
WiWi Gast

Europa vs. Nordamerika

WiWi Gast schrieb am 13.09.2019:

kann ich alles bestätigen.
Mein Traum war es immer in die USA auszuwandern. Dort habe ich nun über mehrere berufliche Aufenthalte in Summe ca. 1 Jahr verbracht und den Auswanderungsgedanken sehr schnell gestrichen.

Mehrere berufliche Aufenthalte <1 Jahr? Also ein paar Dienstreisen und Urlaub?

ca 10 dienstreisen a 3 4 Wochen an verschiedene Standorten über einen Zeitraum von 3 Jahren
Dazu in Summe 1x 2 Wochen Urlaub, wenn es genau sein soll.

Das hab ich mir gedacht. Damit bist du natürlich ein Experte. LOL.

antworten
WiWi Gast

Europa vs. Nordamerika

WiWi Gast schrieb am 13.09.2019:

WiWi Gast schrieb am 13.09.2019:

kann ich alles bestätigen.
Mein Traum war es immer in die USA auszuwandern. Dort habe ich nun über mehrere berufliche Aufenthalte in Summe ca. 1 Jahr verbracht und den Auswanderungsgedanken sehr schnell gestrichen.

Mehrere berufliche Aufenthalte <1 Jahr? Also ein paar Dienstreisen und Urlaub?

ca 10 dienstreisen a 3 4 Wochen an verschiedene Standorten über einen Zeitraum von 3 Jahren
Dazu in Summe 1x 2 Wochen Urlaub, wenn es genau sein soll.

Das hab ich mir gedacht. Damit bist du natürlich ein Experte. LOL.

"LOL", und du ein WHU Bachelorand)?
Habe ich gesagt Experte? Nein. Das sind wie gesagt Eindrücke der letzten Jahre. Ich konnte mich aus privaten Gründen auf keine durchgehende Expatlösung einlassen aber dieselbe Meinung haben zB zwei meiner Kollegen, die dort nun "Vollzeit" seit 1 und über 2 Jahren sind. Man arbeitet auch zusätzlich mit den Leuten zusammen, ohne vor Ort zu sein und bekommt dadurch auch Eindrücke über die Arbeitseinstellung/Kultur. Muss man 7 Jahre dort gewesen sein, um meine im ersten Post geschilderten Eindrücke zu kennen? Dafür reichen 2 Wochen.

Das sind natürlich keine objektiven Schilderungen jeder Person in jedem Bundesstaat aber zumindest meine Eindrücke verschiedener Standorte/Städte die sich immer wieder bestätigt haben.

Und nun wieder ab zur Klausurvorbereitung mit Dir, "LOL" :)

antworten
WiWi Gast

Europa vs. Nordamerika

Kein Student, ich lebe und arbeite nur seit 3 Jahren in den USA. Und Dienstreisen sind einfach etwas anderes als hier zu leben. Dein "Eindruck" ist also sehr oberflächlich und einseitig.

antworten
WiWi Gast

Europa vs. Nordamerika

Kann man so pauschal nicht beantworten weil das auf eine fundamentale Frage hinausläuft: Freiheit oder Sicherheit?

USA: mehr Freiheiten = höhere Risiken = höhere Renditemöglichkeiten
Beispiel Selbständigkeit: weniger Regulierungen = einfachere Selbständigkeit. Das bezahlt man aber bei pleite mit einem schwachen Sozialstaat

Europa: weniger Freiheiten = dafür weniger Risiken/Unsicherheiten = weniger Rendite
Weniger Netto vom brutto, dafür kann man als Arbeitsloser aber kostenlos 3 Wochen im Krankenhaus liegen

Jetzt muss man sich halt fragen welcher Denkrichtung man eher angehört.

Die europäische Sicht auf Amerika ist ja immer die durch die Sicherheitsbrille: "Was passiert wenn ich dort arbeitslos bin?".
Man könnte aber stattdessen sagen: "Ich habe in den Staaten mehr Möglichkeiten mich selbst zu verwirklichen."

Wie gesagt, ist ne Frage des Typus.

antworten

Artikel zu Lebensqualität

Lebensqualität: München bleibt Nummer eins in Deutschland

Ein Glas Weizenbier steht auf einer Holzbank.

München, Düsseldorf und Frankfurt am Main liegen im internationalen Vergleich der Lebensqualität in 230 Großstädten erneut unter den Top 10. Wien ist internationaler Spitzenreiter, gefolgt von Zürich und Auckland. Bagdad bleibt das Schlusslicht.

ifo-Ranking: Lebensqualität in den Regionen 2007

Wertschöpfung Staat ifo

Das ifo-Institut zieht erstmalig für Deutschland ein alternatives Verfahren zur Bewertung der Lebensqualität heran, das ohne willkürliche Gewichtungen auskommt.

Unternehmen verstärken die Suche nach Fachkräften im Ausland

Manager: Rekrutierung von Fachkräften im Ausland

Aufgrund des Fachkräftemangels beschäftigt bereits jedes sechste deutsche Unternehmen ausländische Experten, wie eine aktuelle Studie von Bitkom Research und Linkedin zeigt. Vor allem Berufseinsteiger und Führungskräfte werden umworben. Das Online-Rekrutierung ist dabei besonders erfolgreich.

Im Ausland tätig werden

Selbstständige müssen gelegentlich Schriftstücke übersetzen lassen. Die Suche nach einem kompetenten Übersetzungsdienst ist nicht leicht. Die Qualität der Übersetzung sollte am wichtigsten sein. Dennoch ist es meist sinnvoll, einen Kostenvoranschlag einzuholen.

Studie: Der typische Arbeitstag im internationalen Vergleich

Eine Uhr mit der Zeit kurz vor neun hängt an einer Lagerhalle.

Die Deutschen trennen klar zwischen Arbeit und Freizeit. Nur 38 Prozent treffen sich nach Feierabend mit Kollegen. Vize-Weltmeister ist Deutschland im Urlaub machen. 30 Prozent nehmen sich zwischen 29 und 35 Tagen frei. 44 Prozent der Deutschen arbeiten aber auch mehr als 40 Stunden die Woche.

americandream.de - Green Card Verlosung der USA

Green-Card USA: Freiheitsstatur der USA

Mit dem als Green Card Verlosung bekannten Diversity-Visa-Programm vergibt die USA jährlich eine bestimmte Anzahl von Aufenthaltsgenehmigungen. Als staatlich zugelassene Auswanderungsberatungsstelle der USA bietet americandream.de Beratung und Hilfestellung zur Green Card Lotterie.

Studie: Jeder dritte deutsche Hochschulabsolvent sammelt Auslandserfahrung

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Insgesamt war jeder dritte deutsche Absolvent während seines Studiums zeitweilig studienbezogen im Ausland. Außerdem absolvieren immer mehr deutsche Studierende ein komplettes Studium im Ausland.

Auslandsentsendungen im Job nehmen zu

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Auslandsentsendungen gewinnen weiter an Bedeutung. Nach einer aktuellen Studie von Mercer erwarten über 70 Prozent der Unternehmen für 2013 eine Zunahme der kurzfristigen Auslandsentsendungen, 55 Prozent rechnen auch mit einem Anstieg der langfristigen Entsendungen.

EU-Freizügigkeit ist ein Erfolgsmodell

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Jahresgutachten des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration: Die Zuwanderer, die nach Deutschland ziehen, sind durchschnittlich jünger und besser ausgebildet als die Mehrheitsbevölkerung in Deutschland.

Als Arbeitnehmer im Ausland tätig

Bei Auslandstätigkeiten hat grundsätzlich der ausländische Staat das Recht der Besteuerung. Ohne den Nachweis einer Besteuerung im Ausland wird der Arbeitslohn in Deutschland versteuert. Das könnte nach den Doppelbesteuerungsabkommen allerdings verfassungswidrig sein.

Langfristige Auslandsentsendungen nehmen deutlich zu

Der Ausschnitt einer Weltkarte mit Stecknadel.

Die Gesamtanzahl von Expatriates, also von Angestellten, die von ihren Arbeitgebern ins Ausland entsendet werden, ist in den letzten Jahren relativ stabil geblieben. Hinsichtlich der Dauer der Entsendungen haben sich die Zahlen seit 2009 jedoch deutlich verschoben.

BQ-Informationsportal für ausländische Berufsqualifikationen

Bewertung ausländischer Berufsabschlüsse

Wer seine Ausbildung oder sein Studium im Ausland abgeschlossen hat, hat es in Deutschland nicht leicht. Oft werden die mitgebrachten Berufsqualifikationen nicht anerkannt. Ein neues Informationsportal soll Abhilfe schaffen.

Tschechische Landeskunde von A bis Z

Ein Mann mit Kappe spiegelt sich in einem Gebäude.

Tandem steht für grenzüberschreitenden Jugendaustausch zwischen Deutschland und Tschechien. Das Tandem-Team unterstützt Lehrkräfte und Jugendleiter/innen mit Interesse am Nachbarland.

geschaeftskulturen.de - Kulturelle Unterschiede verstehen

Japanischer Geschäftsmann im Anzug in der U-Bahn in Tokio.

Geschäftsabschluss in Japan? Geschäftsreise nach Polen? Andere Länder, andere Sitten. Die Internetplattform geschaeftskulturen.de gibt einen Überblick zu kulturellen Unterschieden in Geschäftskulturen weltweit.

Arbeitsmarktstudie: Internationale Mobilität steigt an

Der Schein eines vorbei fahrenden Busses an einem Wartehäuschen mit Sitzen bunten Streifen.

Die internationalen Arbeitsmärkte wachsen immer mehr zusammen. Fast zwei Drittel der Fach- und Führungskräfte weltweit können sich vorstellen im Ausland zu arbeiten. Die beliebtesten Metropolen für einen internationalen Jobwechsel sind gemäß der StepStone-Analyse London, New York, Sydney, Paris und Dubai.

Antworten auf Europa vs. Nordamerika

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 22 Beiträge

Weitere Themen aus Berufseinstieg im Ausland