DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg im AuslandLIDL

Lidl Schweiz - Bewerbung, AC, Ablauf

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Lidl Schweiz - Bewerbung, AC, Ablauf

Servus,

hier ein Bericht zu Lidl Schweiz wo ich mich als Regionalleiter beworben hatte.

Nach dem die Bewerbung durchgeschaut wurde, wurd ich relativ schnell zu nem Online AC eingeladen.

Hab diesen dann auch recht zügig gemacht. Übliches Spielchen mit Kopfrechen Aufgaben oder "Baum verhält sich zu Ast wie Zentrale zu.. ? ->Zweigstelle", Zahlenreihen, Allgemeinwissen etc. Bei diesen Aufgaben hat man begrenzte Zeit. Dazwischen immer wieder "Persönlichkeitsfragen" die eig immer wieder das gleiche abfragen. Diese haben kein Zeitlimit.

Dann, wenn man gut war, wird man zu einem AC eingeladen. Bei mir waren noch 5 andere Kandidaten dabei. Das ganze ging von 8.30 bis 13 Uhr und man kann sich das ganze wie Zirkeltraining vorstellen. Zuerst haben die von Lidl sich vorgestellt, da waren locker 8 Leute da. Komisches Gefühl, einer der Kandidaten hatte denen dann auch offen gesagt das er sich wie bei ner Fleischbeschauung vorkommt. Nach dem bischen was palabert (überrascht war ich über 25 Tage "Ferien" in der 10-monatigen Trainee Zeit) wurde fingen die Aufgaben an. Diese waren:

  • Selbstpräsentation
  • Anschliesendes Interview
  • Tagesplaner Aufgabe
  • Gruppendiskussion

Jeder hat einen individuellen Ablauf, bei mir wars so dass ich 15 min die Selbstpräsi vorbereiten musste, dann 15 min die Gruppendiskussion. Dann hat ich die Selbstpräsentation, Interview, Pause, Tagesplaner, Pause, Gruppendiskussion, Abschluss. Der Ablauf war bei jedem anders, also Zirkeltraining Style eben. Nur Gruppendiskussion fand natürlich in der Gruppe statt.

Zwei Tipps hier:

  • Beim Tagesplaner: repariert das Auto, dann schafft ihr auch alle Termine. Wer nicht alle Termin schafft ist raus.

  • Bei der Gruppendiskussion: Setzt euch durch! Klar diese Standardspielchen wie ".. ja lasst uns das mal zu Papier bringen" um struckturiertes Arbeiten zu demonstieren etc. sollte man drauf haben, haben die anderen aber auch drauf. Aber was wirklich wichtig ist das ihr eure Ideen/Meinung durchsetzt. Das ist das was die sehen wollen!

Am nächsten Tag wird man zurück gerufen und erhält ein offenes Feedback. Bei mir wurde eben dieser "nicht durchgesetzt" Punkt kritisiert.

Dann wird man gefragt ob man die Stelle will. Wer sie haben will für den folgt ein weiteres intensiveres Gespräch, ein Schnuppertag mit nem Regionalleiter und danach ein abschliesendes Gespräch mit Vertragsverhandlung.

Mir wurde dann mitgeteilt das ich für die als Regionalleiter nicht in Frage komme aber aufgrund der anderen Ergebnisse (Tagesplaner, Selbstpräsi, Online AC) und meines CV würden die mir evtl. ne Stelle als Logistikleiter anbieten. Statt 100k CHF nur 80k CHF und kein Firmenwagen, Arbeitszeiten kaum besser. Nun gut, immer noch ein ordentliches Angebot.

Bin dann zu nem weiteren Vorstellungsgespräch mit dem Bereichsleiter. Hatte eigentlich sofort das Gefühl dass er mich nicht will und dass es ihm gar nicht passt da nen Bewerber aus von ner anderen Stelle von der GF aufs Auge gedrückt zu bekommen. Trotzdem haben die mich nochmal 2 Wochen warten lassen mit der Absage.

Begründung: "Dieser Entscheid [..] beruht darauf, dass unserer Einschätzung nach Ihr Profil bzw. Ihr Werdegang nicht dem ausgeschriebenen Stellenprofil entspricht."

Ja ne, is Klar! Dann hätten die mein CV vielleicht vor und nicht nach Online AC, AC und weiterem Gespräch durchlesen sollen.

Find ich schade, ich hätte die Stelle gern gehabt und muss sagen dass ich es schon ärgerlich finde da 2 mal hinzufahren, Fahrtkosten gibts natürlich keine, und die erst danach feststellen das mein Werdegang nicht passt.

Lidl lohnt sich. Für mich jedenfalls nicht.

Aber probiert ruhig euer Glück, als Start ins Berufsleben sicher nicht schlecht und das "Schmerzensgeld" ist auch üppig.

PS Bei meinem 2 Gespräch war ich bis 18 Uhr da, da standen auf dem MA Parkplatz noch genauso viele Autos da wie um 7.30 Uhr Morgens an dem Tag an dem ich beim AC da war. Bei der langen Anfaht musst ich ja ein Zeitfenster einbauen und denk da sieht man was einen zeitlich erwartet.

antworten

Artikel zu LIDL

Image von Lidl nach Spionagevorwürfen am Boden

Zwei Überwachungskameras vor einer Jalousie.

Die massiven Bespitzelungsvorwürfe gegen den Lebensmittel-Discounter Lidl haben zu einem schweren Einbruch des Markenimages von Lidl in der Bevölkerung geführt. Dies zeigt der BrandIndex des Marktforschungs- und Beratungsinstituts psychonomics AG.

Unternehmen verstärken die Suche nach Fachkräften im Ausland

Suche nach-Fachkräften im-Ausland

Aufgrund des Fachkräftemangels beschäftigt bereits jedes sechste deutsche Unternehmen ausländische Experten, wie eine aktuelle Studie von Bitkom Research und Linkedin zeigt. Vor allem Berufseinsteiger und Führungskräfte werden umworben. Das Online-Rekrutierung ist dabei besonders erfolgreich.

Im Ausland tätig werden

Selbstständige müssen gelegentlich Schriftstücke übersetzen lassen. Die Suche nach einem kompetenten Übersetzungsdienst ist nicht leicht. Die Qualität der Übersetzung sollte am wichtigsten sein. Dennoch ist es meist sinnvoll, einen Kostenvoranschlag einzuholen.

Studie: Der typische Arbeitstag im internationalen Vergleich

Eine Uhr mit der Zeit kurz vor neun hängt an einer Lagerhalle.

Die Deutschen trennen klar zwischen Arbeit und Freizeit. Nur 38 Prozent treffen sich nach Feierabend mit Kollegen. Vize-Weltmeister ist Deutschland im Urlaub machen. 30 Prozent nehmen sich zwischen 29 und 35 Tagen frei. 44 Prozent der Deutschen arbeiten aber auch mehr als 40 Stunden die Woche.

americandream.de - Green Card Verlosung der USA

Leben Arbeiten USA

Mit dem als Green Card Verlosung bekannten Diversity-Visa-Programm vergibt die USA jährlich eine bestimmte Anzahl von Aufenthaltsgenehmigungen. Als staatlich zugelassene Auswanderungsberatungsstelle der USA bietet americandream.de Beratung und Hilfestellung zur Green Card Lotterie.

Studie: Jeder dritte deutsche Hochschulabsolvent sammelt Auslandserfahrung

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Insgesamt war jeder dritte deutsche Absolvent während seines Studiums zeitweilig studienbezogen im Ausland. Außerdem absolvieren immer mehr deutsche Studierende ein komplettes Studium im Ausland.

Auslandsentsendungen im Job nehmen zu

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Auslandsentsendungen gewinnen weiter an Bedeutung. Nach einer aktuellen Studie von Mercer erwarten über 70 Prozent der Unternehmen für 2013 eine Zunahme der kurzfristigen Auslandsentsendungen, 55 Prozent rechnen auch mit einem Anstieg der langfristigen Entsendungen.

EU-Freizügigkeit ist ein Erfolgsmodell

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Jahresgutachten des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration: Die Zuwanderer, die nach Deutschland ziehen, sind durchschnittlich jünger und besser ausgebildet als die Mehrheitsbevölkerung in Deutschland.

Als Arbeitnehmer im Ausland tätig

Bei Auslandstätigkeiten hat grundsätzlich der ausländische Staat das Recht der Besteuerung. Ohne den Nachweis einer Besteuerung im Ausland wird der Arbeitslohn in Deutschland versteuert. Das könnte nach den Doppelbesteuerungsabkommen allerdings verfassungswidrig sein.

Langfristige Auslandsentsendungen nehmen deutlich zu

Der Ausschnitt einer Weltkarte mit Stecknadel.

Die Gesamtanzahl von Expatriates, also von Angestellten, die von ihren Arbeitgebern ins Ausland entsendet werden, ist in den letzten Jahren relativ stabil geblieben. Hinsichtlich der Dauer der Entsendungen haben sich die Zahlen seit 2009 jedoch deutlich verschoben.

BQ-Informationsportal für ausländische Berufsqualifikationen

Bewertung ausländischer Berufsabschlüsse

Wer seine Ausbildung oder sein Studium im Ausland abgeschlossen hat, hat es in Deutschland nicht leicht. Oft werden die mitgebrachten Berufsqualifikationen nicht anerkannt. Ein neues Informationsportal soll Abhilfe schaffen.

Tschechische Landeskunde von A bis Z

Jugendaustausch Deutschland Tschechien

Tandem steht für grenzüberschreitenden Jugendaustausch zwischen Deutschland und Tschechien. Das Tandem-Team unterstützt Lehrkräfte und Jugendleiter/innen mit Interesse am Nachbarland.

geschaeftskulturen.de - Kulturelle Unterschiede verstehen

Ausland Geschäfts-Kultur Umgang

Geschäftsabschluss in Japan? Geschäftsreise nach Polen? Andere Länder, andere Sitten. Die Internetplattform geschaeftskulturen.de gibt einen Überblick zu kulturellen Unterschieden in Geschäftskulturen weltweit.

Arbeitsmarktstudie: Internationale Mobilität steigt an

Der Schein eines vorbei fahrenden Busses an einem Wartehäuschen mit Sitzen bunten Streifen.

Die internationalen Arbeitsmärkte wachsen immer mehr zusammen. Fast zwei Drittel der Fach- und Führungskräfte weltweit können sich vorstellen im Ausland zu arbeiten. Die beliebtesten Metropolen für einen internationalen Jobwechsel sind gemäß der StepStone-Analyse London, New York, Sydney, Paris und Dubai.

High Potentials möchten gern im Ausland arbeiten

New-York, Freiheitsstatur,

65 Prozent der High Potentials können sich vorstellen, im Ausland zu arbeiten, fast 27 Prozent der High Potentials bevorzugen sogar eine Anstellung außerhalb Deutschlands. Für fast 40 Prozent der Wirtschaftswissenschaftler ist der Weg ins Ausland am reizvollsten.

Antworten auf Lidl Schweiz - Bewerbung, AC, Ablauf

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 1 Beiträge

Diskussionen zu LIDL

35 Kommentare

Firmenwagen Lidl

WiWi Gast

Hier gibts ja schon einiges zu dem Thema Lidl. Mich würde aber mal interessieren, was der Firmenwagen kostet. Also eher gesagt, wi ...

10 Kommentare

Praktikum Lidl Vertrieb

WiWi Gast

Hallo, ich spiele mit dem Gedanken ein Praktikum bei Lidl zu absolvieren, vorzugsweise im Vetrieb. Hat jemand schon in ein Prakti ...

Weitere Themen aus Berufseinstieg im Ausland

Feedback +/-

Feedback