DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg im AuslandAsien

Nach Asien auswandern?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Nach Asien auswandern?

Wenn das einzige was ihr wollen würdet, eine Auswanderung nach Asien wäre - wie würdet ihr sicherstellen dass es funktioniert?

Oxbridge war nicht genug dafür - bin nun immer noch stecken geblieben in Germany. In U.K finde ich auch keinen Job - Profil viel zu schlecht.

Ich habe an ein Zweitstudium mit Doppelbachelor in MINT gedacht - sicherlich reicht ein 1.X Abschluss in beiden damit mich jemand im Asien nimmt?

Um ehrlich zu sein reicht mir ein bescheidenes Leben in Asien - irgendwo wo mich keiner kennt und niemand finden wird. Aber sogar das scheint gar unmöglich?

Außerdem sehe ich immer wieder Auslandspraktika in Asien von Deutschen 08/15 Studenten.

Wie zur Hölle bekommt man sowas hin?

antworten
WiWi Gast

Nach Asien auswandern?

Ich kann es mir auch nicht erklären

Habe WWU Master mit Auslandssemester China+USA und wurde auch nie zu Gesprächen eingeladen.

Sehe aber auch oft Profile mit irgendwelchen NoName Abschlüssen ohne Praktika die in China, Japan oder Korea arbeiten.

antworten
The Heir

Nach Asien auswandern?

Kommt halt drauf an, ob man sich als Expat bewirbt oder als normale Mitarbeiter zu den örtlichen Konditionen.

Zu den örtlichen Konditionen, kann ich mir gut vorstellen das es bei vielen klappt. Habe ne Freundin in BKK, die meinte das eigentlich jeder einen Job findet. Wie es bei den anderen Asiatischen Ländern ist, kann ich aber nicht sagen.

Kann mir aber gut vorstellen das bei CHN/JP/KR es viel schwerer ist als wie bei Vietnam /Thailand usw.

Aber ihr Hipos wollt wohl bestimmt 100k Euro zum Einstieg in BKK verlangen. Kein Wunder, dass da keiner mitmacht.

antworten
WiWi Gast

Nach Asien auswandern?

Schaue dir mal die Tsinghua-Universität an, unschlagbarer Ruf in Asien und vor allem China. Vorteil, wenn du dort immatrikuliert bist, sind auch Praktika im Inland kein Problem. Darüber könnte ein Einstieg dann klappen. Und klar, die Sprache sollte man sich dann auch aneignen.

antworten
WiWi Gast

Nach Asien auswandern?

Sprichst du überhaupt eine asiatische Sprache?

Davon abgesehen meine Empfehlung ist in ein internationales Unternehmen hier in Deutschland einzusteigen, das auch Niederlassungen in Asien hat und dann nach ein paar Jahren intern um Versetzung nach Asien bitten bzw sich intern auf eine Stelle in einer der asiatischen Niederlassungen zu bewerben. Das ist der einfachste Weg. Bei mir in der Abteilung haben das auch schon Kollegen so gemacht (nach USA und Spanien ausgewandert).

antworten
WiWi Gast

Nach Asien auswandern?

WiWi Gast schrieb am 28.09.2020:

Ich kann es mir auch nicht erklären

Habe WWU Master mit Auslandssemester China+USA und wurde auch nie zu Gesprächen eingeladen.

Sehe aber auch oft Profile mit irgendwelchen NoName Abschlüssen ohne Praktika die in China, Japan oder Korea arbeiten.

Die WWU ist halt international einfach total unbekannt und wird dir in der Hinsicht nichts bringen. Aus Deutschland haben, wenn überhaupt RWTH/TUM dort ansatzweise einen Namen.

Bzgl. Bewerbung, aus Europa sehr schwierig. Es hilft das ganze mit einer Adresse aus dem Land direkt zu machen (mir ist klar, dass das nicht immer einfach zu realisieren ist, ist aber leider häufig der einzige Weg).

antworten
WiWi Gast

Nach Asien auswandern?

WiWi Gast schrieb am 28.09.2020:

Sprichst du überhaupt eine asiatische Sprache?

Davon abgesehen meine Empfehlung ist in ein internationales Unternehmen hier in Deutschland einzusteigen, das auch Niederlassungen in Asien hat und dann nach ein paar Jahren intern um Versetzung nach Asien bitten bzw sich intern auf eine Stelle in einer der asiatischen Niederlassungen zu bewerben. Das ist der einfachste Weg. Bei mir in der Abteilung haben das auch schon Kollegen so gemacht (nach USA und Spanien ausgewandert).

Ich komme in kein großes deutsches Unternehmen rein - mein Profil dafür ist zu "schlecht".

Und das ist viel zu riskant finde ich. Sein Glück und seine Zukunft in die Hände von einem Unternehmen zu legen...

antworten
WiWi Gast

Nach Asien auswandern?

WiWi Gast schrieb am 28.09.2020:

Bzgl. Bewerbung, aus Europa sehr schwierig. Es hilft das ganze mit einer Adresse aus dem Land direkt zu machen (mir ist klar, dass das nicht immer einfach zu realisieren ist, ist aber leider häufig der einzige Weg).

Keine deutsche Uni hat irgendeinen Ruf im Ausland. Dein aufgezeigter Weg geht aber eben auch nur als rich kid, wenn die Eltern alles zahlen. Als normaler Absolvent hat man nach Studienabschluss so gut wie keine Ersparnisse, um einfach Mal ohne Job auszuwandern.

Das zeigt sich auch wenn ich mir Mal meinen Bekanntenkreis anschaue. Die die den Einstieg in anderen Ländern geschafft haben sind alle mit goldenen Löffel im Mund geboren und arbeiten in den Ländern für einen halb so hohen Lohn als in Deutschland. Flüge ,Wohnung, etc. wird alles von den Eltern gezahlt.

antworten
WiWi Gast

Nach Asien auswandern?

WiWi Gast schrieb am 28.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 28.09.2020:

Bzgl. Bewerbung, aus Europa sehr schwierig. Es hilft das ganze mit einer Adresse aus dem Land direkt zu machen (mir ist klar, dass das nicht immer einfach zu realisieren ist, ist aber leider häufig der einzige Weg).

Keine deutsche Uni hat irgendeinen Ruf im Ausland. Dein aufgezeigter Weg geht aber eben auch nur als rich kid, wenn die Eltern alles zahlen. Als normaler Absolvent hat man nach Studienabschluss so gut wie keine Ersparnisse, um einfach Mal ohne Job auszuwandern.

Das zeigt sich auch wenn ich mir Mal meinen Bekanntenkreis anschaue. Die die den Einstieg in anderen Ländern geschafft haben sind alle mit goldenen Löffel im Mund geboren und arbeiten in den Ländern für einen halb so hohen Lohn als in Deutschland. Flüge ,Wohnung, etc. wird alles von den Eltern gezahlt.

Das ist aber eine krasse Verallgemeinerung. Ich bin mit Sicherheit kein Rich Kid und habe mir durch arbeiten neben dem Studium alles selbst finanziert. War sehr viel reisen während des Studiums und hatte eine kleine Wohnung. Konnte mir während des Studiums trotzdem 20 k zur Seite legen. Selbst mit der Hälfte könnte man locker erstmal einfach ins Ausland

antworten
WiWi Gast

Nach Asien auswandern?

WiWi Gast schrieb am 28.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 28.09.2020:

Bzgl. Bewerbung, aus Europa sehr schwierig. Es hilft das ganze mit einer Adresse aus dem Land direkt zu machen (mir ist klar, dass das nicht immer einfach zu realisieren ist, ist aber leider häufig der einzige Weg).

Keine deutsche Uni hat irgendeinen Ruf im Ausland. Dein aufgezeigter Weg geht aber eben auch nur als rich kid, wenn die Eltern alles zahlen. Als normaler Absolvent hat man nach Studienabschluss so gut wie keine Ersparnisse, um einfach Mal ohne Job auszuwandern.

Das zeigt sich auch wenn ich mir Mal meinen Bekanntenkreis anschaue. Die die den Einstieg in anderen Ländern geschafft haben sind alle mit goldenen Löffel im Mund geboren und arbeiten in den Ländern für einen halb so hohen Lohn als in Deutschland. Flüge ,Wohnung, etc. wird alles von den Eltern gezahlt.

Halte ich für Schwachsinn. Ist natürlich im Hinblick auf Mobilität und Flexibilität ein riesen Vorteil wenn einen die Eltern finanziell unterstützen. Aber es geht mit genug Mut und Willen auch ohne.
Mein Beispiel dafür: Habe durch scholarship ein PhD Programm in Japan absolvieren können. Dadurch gelang es mir hier zu Netzwerken und das Land sowie die Sprache kennenzulernen. Nun steige ich in Tokyo bei einem großen Unternehmen mit enormen Gehalt ein.
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg! Es wird natürlich nochmal deutlich schwieriger wenn man ein unterdurchschnittliches Profil hat.

antworten
WiWi Gast

Nach Asien auswandern?

Ein paar Ideen:

(1) PhD Programm an einer Universität in Deinem Wunschland.

(2) Berufserfahrung in Deutschland sammeln. Dann versuchen, über den AG oder direkt nach Asien zu kommen.

(3) Selbständig machen mit Job, den man auch aus Asien machen kann.

antworten
WiWi Gast

Nach Asien auswandern?

WiWi Gast schrieb am 28.09.2020:

Halte ich für Schwachsinn. Ist natürlich im Hinblick auf Mobilität und Flexibilität ein riesen Vorteil wenn einen die Eltern finanziell unterstützen. Aber es geht mit genug Mut und Willen auch ohne.
Mein Beispiel dafür: Habe durch scholarship ein PhD Programm in Japan absolvieren können. Dadurch gelang es mir hier zu Netzwerken und das Land sowie die Sprache kennenzulernen. Nun steige ich in Tokyo bei einem großen Unternehmen mit enormen Gehalt ein.
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg! Es wird natürlich nochmal deutlich schwieriger wenn man ein unterdurchschnittliches Profil hat.

Welches Unternehmen in Japan zahlt denn enorme Gehälter? Ich war mehrere Jahre bei Fujitsu, NTT (Data) und bei Bosch Japan.

Die Einstiegsgehälter sind bei allen ein recht schlechter Scherz, bei Fujitsu stehen sie z.B. auf der Recruting Seite falls jemand suchen möchte. Das Ganze wird nur dadurch aufgefangen das man Fahrtkosten, Wohnzuschüsse etc. erhält.

Ich hatte das Glück erst als Expat über Fujitsu dort zu landen und mich dann von einem entsprechenden Gehaltsniveau aus zu bewerben aber der direkte Einstieg ist halt selbst aus deutscher Sicht extrem schlecht und man hängt voll im Almosen System aus Werkswohnung etc. drin.

antworten
WiWi Gast

Nach Asien auswandern?

Wer geht denn bitte freiwillig zum Arbeiten nach Süd Korea oder Japan?
Ich hatte in beiden Ländern Projekte und hätte vor Freunde weinen können als die vorbei waren...
Die Arbeitskultur ist für mein Empfinden einfach abartig... vorallem Süd Korea

Thailand etc. da ist die Freizeitgestaltng wenigstens cool und die Arbeitskultur besser.

antworten
WiWi Gast

Nach Asien auswandern?

WiWi Gast schrieb am 28.09.2020:

Halte ich für Schwachsinn. Ist natürlich im Hinblick auf Mobilität und Flexibilität ein riesen Vorteil wenn einen die Eltern finanziell unterstützen. Aber es geht mit genug Mut und Willen auch ohne.
Mein Beispiel dafür: Habe durch scholarship ein PhD Programm in Japan absolvieren können. Dadurch gelang es mir hier zu Netzwerken und das Land sowie die Sprache kennenzulernen. Nun steige ich in Tokyo bei einem großen Unternehmen mit enormen Gehalt ein.
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg! Es wird natürlich nochmal deutlich schwieriger wenn man ein unterdurchschnittliches Profil hat.

Welches Unternehmen in Japan zahlt denn enorme Gehälter? Ich war mehrere Jahre bei Fujitsu, NTT (Data) und bei Bosch Japan.

Die Einstiegsgehälter sind bei allen ein recht schlechter Scherz, bei Fujitsu stehen sie z.B. auf der Recruting Seite falls jemand suchen möchte. Das Ganze wird nur dadurch aufgefangen das man Fahrtkosten, Wohnzuschüsse etc. erhält.

Ich hatte das Glück erst als Expat über Fujitsu dort zu landen und mich dann von einem entsprechenden Gehaltsniveau aus zu bewerben aber der direkte Einstieg ist halt selbst aus deutscher Sicht extrem schlecht und man hängt voll im Almosen System aus Werkswohnung etc. drin.

Hatte Glück und bin bei einem großen tech Unternehmen als Experte in eine senior management position gerutscht. Natürlich nur durch vorheriges Netzwerken und einem PhD Thema das den Puls der Zeit sehr gut traf. Mich hat ein Amerikaner eingestellt.
Aber ich gebe dir recht, die normalen Einstiegsgehälter nach der Uni sind hier ein absoluter Witz. Da kann man sich nichtmal ein studio apartment in tokyo von leisten. Das hätte ich mir bei aller Liebe auch nicht angetan.
Ich wollte ohnehin nur sagen dass es Wege gibt. Ein Uni Abschluss und die Sprache des gewünschten Landes öffnen einige Türen. Egal ob Japan, Korea, Thailand oder China.

antworten
WiWi Gast

Nach Asien auswandern?

WiWi Gast schrieb am 28.09.2020:

Das zeigt sich auch wenn ich mir Mal meinen Bekanntenkreis anschaue. Die die den Einstieg in anderen Ländern geschafft haben sind alle mit goldenen Löffel im Mund geboren und arbeiten in den Ländern für einen halb so hohen Lohn als in Deutschland. Flüge ,Wohnung, etc. wird alles von den Eltern gezahlt.

Du hast einen privilegierten Bekanntenkreis. Ich habe in Zürich und London gearbeitet und die meisten deutschen Kollegen sind Mittelklasse. Sie werden nach Studienabschluss nicht von den Eltern unterhalten. Einige kommen aus Ostdeutschland mit hoher Arbeitslosigkeit und müssen die Heimat wegen schlechter Aussicht verlassen. Sie arbeiten als Berufseinsteiger zum lokalen Lohn und schränken sich in den ersten Jahren ein. Kein Auto, nur WG Zimmer statt eigene Wohnung, weniger Essen ausgehen, BaföG abzahlen. Ganz normale Leute.

antworten

Artikel zu Asien

Manager halten asiatische Wirtschaftssysteme für leistungsfähiger

Das Wertesystem der 68er Jahre hat bis heute negative Auswirkungen auf Leistungsbereitschaft, Flexibilität, Respekt und Disziplin in der deutschen Wirtschaft. Diese Meinung vertreten 47% der deutschen Top-Manager.

Auslandsstudium in Asien auf Bali

Screenshot Homepage studiesnetwork.com

Ein Auslandsstudium an der Universität in Denpasar vermittelt Einblicke in einen Zukunftsmarkt.

Unternehmen verstärken die Suche nach Fachkräften im Ausland

Manager: Rekrutierung von Fachkräften im Ausland

Aufgrund des Fachkräftemangels beschäftigt bereits jedes sechste deutsche Unternehmen ausländische Experten, wie eine aktuelle Studie von Bitkom Research und Linkedin zeigt. Vor allem Berufseinsteiger und Führungskräfte werden umworben. Das Online-Rekrutierung ist dabei besonders erfolgreich.

Im Ausland tätig werden

Selbstständige müssen gelegentlich Schriftstücke übersetzen lassen. Die Suche nach einem kompetenten Übersetzungsdienst ist nicht leicht. Die Qualität der Übersetzung sollte am wichtigsten sein. Dennoch ist es meist sinnvoll, einen Kostenvoranschlag einzuholen.

Studie: Der typische Arbeitstag im internationalen Vergleich

Eine Uhr mit der Zeit kurz vor neun hängt an einer Lagerhalle.

Die Deutschen trennen klar zwischen Arbeit und Freizeit. Nur 38 Prozent treffen sich nach Feierabend mit Kollegen. Vize-Weltmeister ist Deutschland im Urlaub machen. 30 Prozent nehmen sich zwischen 29 und 35 Tagen frei. 44 Prozent der Deutschen arbeiten aber auch mehr als 40 Stunden die Woche.

americandream.de - Green Card Verlosung der USA

Green-Card USA: Freiheitsstatur der USA

Mit dem als Green Card Verlosung bekannten Diversity-Visa-Programm vergibt die USA jährlich eine bestimmte Anzahl von Aufenthaltsgenehmigungen. Als staatlich zugelassene Auswanderungsberatungsstelle der USA bietet americandream.de Beratung und Hilfestellung zur Green Card Lotterie.

Studie: Jeder dritte deutsche Hochschulabsolvent sammelt Auslandserfahrung

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Insgesamt war jeder dritte deutsche Absolvent während seines Studiums zeitweilig studienbezogen im Ausland. Außerdem absolvieren immer mehr deutsche Studierende ein komplettes Studium im Ausland.

Auslandsentsendungen im Job nehmen zu

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Auslandsentsendungen gewinnen weiter an Bedeutung. Nach einer aktuellen Studie von Mercer erwarten über 70 Prozent der Unternehmen für 2013 eine Zunahme der kurzfristigen Auslandsentsendungen, 55 Prozent rechnen auch mit einem Anstieg der langfristigen Entsendungen.

EU-Freizügigkeit ist ein Erfolgsmodell

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Jahresgutachten des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration: Die Zuwanderer, die nach Deutschland ziehen, sind durchschnittlich jünger und besser ausgebildet als die Mehrheitsbevölkerung in Deutschland.

Als Arbeitnehmer im Ausland tätig

Bei Auslandstätigkeiten hat grundsätzlich der ausländische Staat das Recht der Besteuerung. Ohne den Nachweis einer Besteuerung im Ausland wird der Arbeitslohn in Deutschland versteuert. Das könnte nach den Doppelbesteuerungsabkommen allerdings verfassungswidrig sein.

Langfristige Auslandsentsendungen nehmen deutlich zu

Der Ausschnitt einer Weltkarte mit Stecknadel.

Die Gesamtanzahl von Expatriates, also von Angestellten, die von ihren Arbeitgebern ins Ausland entsendet werden, ist in den letzten Jahren relativ stabil geblieben. Hinsichtlich der Dauer der Entsendungen haben sich die Zahlen seit 2009 jedoch deutlich verschoben.

BQ-Informationsportal für ausländische Berufsqualifikationen

Bewertung ausländischer Berufsabschlüsse

Wer seine Ausbildung oder sein Studium im Ausland abgeschlossen hat, hat es in Deutschland nicht leicht. Oft werden die mitgebrachten Berufsqualifikationen nicht anerkannt. Ein neues Informationsportal soll Abhilfe schaffen.

Tschechische Landeskunde von A bis Z

Ein Mann mit Kappe spiegelt sich in einem Gebäude.

Tandem steht für grenzüberschreitenden Jugendaustausch zwischen Deutschland und Tschechien. Das Tandem-Team unterstützt Lehrkräfte und Jugendleiter/innen mit Interesse am Nachbarland.

geschaeftskulturen.de - Kulturelle Unterschiede verstehen

Japanischer Geschäftsmann im Anzug in der U-Bahn in Tokio.

Geschäftsabschluss in Japan? Geschäftsreise nach Polen? Andere Länder, andere Sitten. Die Internetplattform geschaeftskulturen.de gibt einen Überblick zu kulturellen Unterschieden in Geschäftskulturen weltweit.

Arbeitsmarktstudie: Internationale Mobilität steigt an

Der Schein eines vorbei fahrenden Busses an einem Wartehäuschen mit Sitzen bunten Streifen.

Die internationalen Arbeitsmärkte wachsen immer mehr zusammen. Fast zwei Drittel der Fach- und Führungskräfte weltweit können sich vorstellen im Ausland zu arbeiten. Die beliebtesten Metropolen für einen internationalen Jobwechsel sind gemäß der StepStone-Analyse London, New York, Sydney, Paris und Dubai.

Antworten auf Nach Asien auswandern?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 15 Beiträge

Diskussionen zu Asien

Weitere Themen aus Berufseinstieg im Ausland