DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg im AuslandOsteuropa

Arbeiten im Ausland

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Arbeiten im Ausland

Hallo an alle,
kann mir jemand von euch Arbeitgeber nennen, die eine spätere Karriere in Osteuropa ermöglichen? Hat jemand Erfahrungen mit den Gehältern in Osteuropa, bei einer internationalen Firma?

MfG

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeiten im Ausland

Bitte nicht solche Themen, von uns geht keiner freiwillig in den Osten - man muss eher schauen, den entstehenden Schaden gering zu halten.
Dort ist es vielleicht ganz nett für dich, da du wahrscheinlich dort deinen Ursprung hast, aber für die deutsche Wirtschaft ist das ein heisses Pflaster, das für reichlich Unmut sorgt.

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeiten im Ausland

Ich kann ja verstehen, dass das für Dich(Euch, Uns ;-) auch Probleme bedeutet, trotzdem würde es mich interessieren welche Chancen man gegebenefalls hätte, da man dort auch gut leben kann.

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeiten im Ausland

Ich sehe es genauso, bitte nicht solche themen hier, ist wirklich ne heiße Kiste dort.

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeiten im Ausland

Ähm, warum nicht nach Osteuropa? Wenn man ungebunden ist, die Sprache beherrscht und am besten dort seine "Ursprünge" hat, verbunden mit deutscher Ausbildung, für einen internationalen Arbeitgeber... nicht das schlechteste.

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeiten im Ausland

Ein Bekannter sollte auch in Russland arbeiten. Für 300¤/Monat!
Die werden euch mit Sicherheit keine 3000¤+Sonderzahlungen genehmigen. Warum auch! Dort gibts genauso gute Fachkräfte, die für wesentlich weniger tätig werden.

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeiten im Ausland

Naja, ich kenne auch zwei Leute, die für ein deutsches Gehalt + Zulagen in die Ukraine gegangen sind. Es gibt immer die, die verarscht werden und die, die fair bezahlt werden. Für Deine 300¤ würde wohl keiner gehen, aber wenn das Gehalt stimmt, warum nicht.

Ich hasse diese Schwarzmalerei und Pauschaliererei.

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeiten im Ausland

Die Frage wäre halt bei welchen Arbeitgebern eine solche Chance überhupt gegeben ist. Ich meine nicht zufällig irgendwann dorthin versetzt zu werden, sondern direkt sich gezielt für sowas zu bewerben. Habe leider keine Ahnung wo man da ansetzen könnte. Außer Lidl habe ich auch noch keine Firma gefunden die für sowas Stellen ausschreibt.

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeiten im Ausland

Transportunternehmen / Logistik-Dienstleister (Dachser, Bahn, DHL) expandieren in den Osten (wir reden nicht von Stellen als LKW-Fahrer...)

Schau halt einfach mal auf jobpilot, da sind massenhaft stellen im osten.

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeiten im Ausland

Ich dachte auch nicht an Stellen als LKW-Fahrer ;-). Danke schonmal falls jemand mehr Erfahrungen hat, her damit.

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeiten im Ausland

Klar wird man da nicht fuer 300 Euro hingeschickt. Im Gegenteil, da bekommt man dicke Zulagen. Im Schnitt kann man sagen, dass aus dem Bruttogehalt durch die Zulagen Nettogehalt wird. Das ist schon einiges.
Allerdings bekommt nicht jeder so ne Stelle und man muss schon laenger im Konzern sein. Die Vertraege sind dann auch 3 Jahre meistens befristet. Danach gehts meist wieder nach Hause.

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeiten im Ausland

Er selber kommt aber aus Osteuropa und müsste dann wieder in seine alte Heimat

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeiten im Ausland

Das ist nur für die interessant, die dort Wurzeln haben.

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeiten im Ausland

Ja und? scheinbar will er ja wiede rzurück, warum auch nicht?

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeiten im Ausland

Nee, der will nicht wieder nach Russland!!

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeiten im Ausland

Wer will denn freiwillig nach Russland?

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeiten im Ausland

Was wäre an Russland auszusetzen, obwohl ich nicht von da komme? Ihr müsst euch mal überlegen wie gut man von einem deutschen Gehalt in Osteuropa leben kann! Und wieso sollte man nicht da leben wo es einem besser geht? Gegen USA hätten nur wenige von euch was zu sagen.

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeiten im Ausland

Und vielleicht bleibt Ihr danach sogar freiwillig da ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeiten im Ausland

Würde nicht so abfällig über Russland reden. Moskau ist die teuerste Stadt der Welt und die Löhne dort werden wohl ähnlich hoch sein. Das BIP pro Kopf in China ist niedriger und es wird ja auch niemand für einen Spinner gehalten, wenn er nach Shanghai will

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeiten im Ausland

Im Endeffekt ist es jedem selbst überlassen wo er hinwill und wohin nicht, mich würden immer noch sachliche Antworten zu der Frage interessieren. Gehalt und Arbeitgeber (Industrie z.B. Siemens??)! Gibt es denn niemanden der sowas schonmal angeboten bekommen bzw. gemacht hat?

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeiten im Ausland

Doch, die gibts, aber die sind ja jetzt im Ausland und nicht im Forum.
Und wir gehen übrigens nicht einfach ins Ausland, nur weil der Arbeitgeber das so wünscht - absolut nicht!
Der hat mehr als einen Arbeitnehmer, und es gibt immer welche, die geil drauf sind. Und einer, der nicht hinwill, wird doch scheisse arbeiten, das will ein Arbeitgeber auch nicht - schliesslich schickt er nur gute Mitarbeiter normalerweise wo hin. Also hat er auch ein Interesse daran, den Mitarbeiter weiter effektiv einzusetzen.
Das ist einfach naiv an so ein Diktatur zu glauben, und viele glauben zu sehr daran, und manchen alles aus Angst.
Das ist ein falscher Weg, der dann irgendwann bereut wird.

antworten

Artikel zu Osteuropa

Studienstiftung: Stipendienprogramm Osteuropa

Osteuropa-Stipendien der Studienstiftung: Nachtaufnahme vom Krantor in Danzig

Die Studienstiftung vergibt im Jahr 2019 bis zu neun Vollstipendien für Studienaufenthalte in Osteuropa. Gefördert werden Aufenthalte in den Ländern Osteuropas, Mittelost- und Südosteuropas beziehungsweise des postsowjetischen Raums, die mindestens sieben Monate und längstens vier Semester dauern. Das Stipendium im Rahmen des Programms „Metropolen in Osteuropa“ ermöglicht Forschungsaufenthalte oder Studienaufenthalte. Bewerbungsschluss ist der 1. März 2019.

AHK-Konjunkturbericht Mittel- und Osteuropa 2015: Investitionsbereitschaft leicht verbessert

Ein schwarzer Wetterhahn, der die Windrichtung angeben kann vor blauem Himmel.

Der Konjunkturbericht Mittel- und Osteuropa 2015 der Deutschen Auslandshandelskammern (AHK) ist eine wichtige Orientierungshilfe für deutsche Unternehmen, die sich in der Region engagieren wollen. Etwa 1500, vorwiegend deutsche Unternehmen in 16 Ländern gaben Auskunft die wirtschaftliche Lage, ihre Geschäftserwartungen und die Investitionsbedingungen in den Ländern.

baltica-net: Informationsportal zur Baltikumsforschung

Zwei junge Männer stehen an einem offenen Fenster am Geländer mit Handtuch und schauen zur Seite.

Mit Hilfe eines neuen Informationsportals zur Baltikumsforschung können wissenschaftlich relevante Informationen zu den baltischen Ländern Estland, Lettland und Litauen über das Internet aufgerufen werden.

Unternehmen verstärken die Suche nach Fachkräften im Ausland

Manager: Rekrutierung von Fachkräften im Ausland

Aufgrund des Fachkräftemangels beschäftigt bereits jedes sechste deutsche Unternehmen ausländische Experten, wie eine aktuelle Studie von Bitkom Research und Linkedin zeigt. Vor allem Berufseinsteiger und Führungskräfte werden umworben. Das Online-Rekrutierung ist dabei besonders erfolgreich.

Im Ausland tätig werden

Selbstständige müssen gelegentlich Schriftstücke übersetzen lassen. Die Suche nach einem kompetenten Übersetzungsdienst ist nicht leicht. Die Qualität der Übersetzung sollte am wichtigsten sein. Dennoch ist es meist sinnvoll, einen Kostenvoranschlag einzuholen.

Studie: Der typische Arbeitstag im internationalen Vergleich

Eine Uhr mit der Zeit kurz vor neun hängt an einer Lagerhalle.

Die Deutschen trennen klar zwischen Arbeit und Freizeit. Nur 38 Prozent treffen sich nach Feierabend mit Kollegen. Vize-Weltmeister ist Deutschland im Urlaub machen. 30 Prozent nehmen sich zwischen 29 und 35 Tagen frei. 44 Prozent der Deutschen arbeiten aber auch mehr als 40 Stunden die Woche.

americandream.de - Green Card Verlosung der USA

Green-Card USA: Freiheitsstatur der USA

Mit dem als Green Card Verlosung bekannten Diversity-Visa-Programm vergibt die USA jährlich eine bestimmte Anzahl von Aufenthaltsgenehmigungen. Als staatlich zugelassene Auswanderungsberatungsstelle der USA bietet americandream.de Beratung und Hilfestellung zur Green Card Lotterie.

Studie: Jeder dritte deutsche Hochschulabsolvent sammelt Auslandserfahrung

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Insgesamt war jeder dritte deutsche Absolvent während seines Studiums zeitweilig studienbezogen im Ausland. Außerdem absolvieren immer mehr deutsche Studierende ein komplettes Studium im Ausland.

Auslandsentsendungen im Job nehmen zu

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Auslandsentsendungen gewinnen weiter an Bedeutung. Nach einer aktuellen Studie von Mercer erwarten über 70 Prozent der Unternehmen für 2013 eine Zunahme der kurzfristigen Auslandsentsendungen, 55 Prozent rechnen auch mit einem Anstieg der langfristigen Entsendungen.

EU-Freizügigkeit ist ein Erfolgsmodell

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Jahresgutachten des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration: Die Zuwanderer, die nach Deutschland ziehen, sind durchschnittlich jünger und besser ausgebildet als die Mehrheitsbevölkerung in Deutschland.

Als Arbeitnehmer im Ausland tätig

Bei Auslandstätigkeiten hat grundsätzlich der ausländische Staat das Recht der Besteuerung. Ohne den Nachweis einer Besteuerung im Ausland wird der Arbeitslohn in Deutschland versteuert. Das könnte nach den Doppelbesteuerungsabkommen allerdings verfassungswidrig sein.

Langfristige Auslandsentsendungen nehmen deutlich zu

Der Ausschnitt einer Weltkarte mit Stecknadel.

Die Gesamtanzahl von Expatriates, also von Angestellten, die von ihren Arbeitgebern ins Ausland entsendet werden, ist in den letzten Jahren relativ stabil geblieben. Hinsichtlich der Dauer der Entsendungen haben sich die Zahlen seit 2009 jedoch deutlich verschoben.

BQ-Informationsportal für ausländische Berufsqualifikationen

Bewertung ausländischer Berufsabschlüsse

Wer seine Ausbildung oder sein Studium im Ausland abgeschlossen hat, hat es in Deutschland nicht leicht. Oft werden die mitgebrachten Berufsqualifikationen nicht anerkannt. Ein neues Informationsportal soll Abhilfe schaffen.

Tschechische Landeskunde von A bis Z

Ein Mann mit Kappe spiegelt sich in einem Gebäude.

Tandem steht für grenzüberschreitenden Jugendaustausch zwischen Deutschland und Tschechien. Das Tandem-Team unterstützt Lehrkräfte und Jugendleiter/innen mit Interesse am Nachbarland.

geschaeftskulturen.de - Kulturelle Unterschiede verstehen

Japanischer Geschäftsmann im Anzug in der U-Bahn in Tokio.

Geschäftsabschluss in Japan? Geschäftsreise nach Polen? Andere Länder, andere Sitten. Die Internetplattform geschaeftskulturen.de gibt einen Überblick zu kulturellen Unterschieden in Geschäftskulturen weltweit.

Antworten auf Arbeiten im Ausland

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 21 Beiträge

Diskussionen zu Osteuropa

Weitere Themen aus Berufseinstieg im Ausland