DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg im AuslandProfil

Münster - NYC - London - Was nun?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Münster - NYC - London - Was nun?

Hallo liebe wiwi-treff.de Mitglieder,

Ich bin kurz vor dem Ende meiner akademischen Laufbahn und befinde mich somit ultimativ vor der wichtigen Entscheidung den richtigen Wiedereinstieg ins Berufsleben zu schaffen/finden. Momentan reizen mich die folgenden Fachbereiche am meisten und ich würde mich über eine Einschatzung eurerseits (soweit fachlich kompetent) bezüglich Einstiegschancen, Einstiegsmoglichkeiten, sowie Perspektiven sehr freuen:

  • Asset Management
  • Portfolio Management Equity
  • Vorstandsassistenten Programme Global CEO, Global CFO
  • Global Markets Research Equity, Alternatives, Derivatives, FI
  • Trainee, sinnvoll?

Naja, diese Interessengebiete kommen nicht von irgendwoher und sicherlich weiss Ich auch, dass Ich hier nicht unbedingt tief staple. Also hier noch ein paar Angaben zu meinem Background, fachlich als auch schulisch.

2004 / 2007 - Abitur (1.5)
2007 / 2010 - B.Sc. Business Administration WWU Munster (2.5)
2010 / 2011 - Auslandssemester USA (Keine Notenvergabe)
2011 / 2011 - Auslandspraktikum Financial Services (USA)
2011 / 2011 - Securities Licenses Series 7 & 66
2011 / 2012 - Financial Consultant / Wealth Manager (USA)
2012 / 2012 - CFA Level 1 (pass)
2012 / 2014 - Investment Analyst / Portfolio Manager (USA)
2013 / 2013 - CFA Level 2 (pass)
2014 / 2015 - M.Sc. Finance London Business School (UK)

Wie oben bereits beschrieben, bin ich direkt nach meinem klassischen BWL Studium in Munster ausgewandert und habe seither in den USA gelebt, gelernt und gearbeitet. Mein damaliger Arbeitgeber hat mich fur den CFA gesponsored als auch fur meine Securities Licenses. Wie auch immer für den Master in London habe ich mich auf eigene Faust entschieden und beworben. Das heisst für diesen stemme Ich auch die Finanzierung (50.000 EUR) teils aus Ersparnissen als auch erheblichen Studentenkrediten alleine. Ich bin mir durchaus bewusst, dass es ein hohes Risiko ist sich für einen Master in den UK zu verschulden. Allerdings habe ich mir sehr lange darüber Gedanken gemacht und bin überzeugt, dass es für mich der richtige, wenn auch gewagte Schritt war. Ich möchte also nicht, dass dieser Thread ein moralischer Appell an meine Dummheit wird ;).

Vielmehr ist es mir wichtige eure Meinung zu ergattern. Ich habe beispielsweise viele interessante Traineestellen gefunden, bin mir aber nicht sicher ob dies der richtige Schritt ist. Haltet ihr es für verkehrt sich nach meine Laufbahn (vorhandene Berufserfahrung) auf eine Traineestelle bei der Deutschen Bank zu bewerben oder ist es vielleicht genau der Richtige Turoffner über eine Traineestelle langfristig in deren Asset Management einzusteigen? Wird mir die Zusatzqualifikation CFA in Deutschland helfen oder ist dies hier noch eher ein Randgeschehen. Da ich meine komplette professional time in den USA erlebt habe, kenne mich auch nur in diesem Raum mit der CFA Reputation aus. Ich würde gerne in Deutschland arbeiten nach meinem Master in London um etwas Heimatnahe zu gewinnen, bin allerdings 100% Reisebereit.

Ich freue mich wirklich von euch zu hören und hoffe ich bekomme ein paar gute und vor allem hilfreiche Kommentare.

Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Münster - NYC - London - Was nun?

CFA "reputation" in Deutschland interessiert mich auch. Ist er wirklich was wert oder wird nur die damit verbundene Berufserfahrung honoriert?
Was ist zum Unterschied CFA / CAIA (oder wie das eurpoäische Gegenstück noch gleich heißt) zu sagen?

antworten
WiWi Gast

Re: Münster - NYC - London - Was nun?

Der CFA wird auch in Deutschland anerkannt. Ich hatte mehrere Vorstellungsgespräche und das CFA wird gerne gesehen aber oft nicht vorausgesetzt. Es hilft halt den gewünschten Job zu bekommen. Nach dem Jobeinstieg kommt es mehr auf die Kontakte und das eigene Netzwerk an.

antworten
WiWi Gast

Re: Münster - NYC - London - Was nun?

Ja, CFA wird in solchen Kreisen honoriert. Definitiv.

Würde dir persönlich von Trainee abraten, glaube da verkaufst du dich unter Wert. Dann doch besser der Direkeinstieg bzw. Summerinternship um dann fest zu bleiben.

Mal noch ne Frage: Wieso willst du denn nicht wieder zurück in die USA? Ob durch greencard oder sonstiges hättest du in NYC ja auch Zukunft....

antworten
WiWi Gast

Re: Münster - NYC - London - Was nun?

Bei mir im Umfeld:

  • Portfolio Manager
  • Asset Manager

findest du nur CFA als wahre Reputation. Wohingegen unsere Leute im Bereich:

  • Relationship Manager Institutionell
  • Client Portfolio Manager

auch hin und wieder mit CIMA auskommen, aber auch da sieht man gerne CFA am Namen. Alles andere ist ziemlich egal, CPA brauchst du in dem Bereich nicht, CFP ist fur Wealth und Planning also Sales und alle Europäischen Äquivalente sind egal (in unserem Umwelt International). Ein Master in Finance ist auch immer gerne gesehen, MBA nur wenn es mehr ins Operational geht, aber auch den kann oder sollte man dann auch eher nach langer Erfahrung nachlegen.

antworten
WiWi Gast

Re: Münster - NYC - London - Was nun?

Anfangen zu leben.
Ein Kosmopolit ist nicht etwa ein Mensch, der überall zuhause ist, sondern ein Mensch, der kein Zuhause hat.

antworten
WiWi Gast

Re: Münster - NYC - London - Was nun?

Hier Themenersteller:

USA einfach im Moment uninteressant, da ich dort jetzt sehr viel Zeit verbracht habe und gelernt habe, was es bedeutet, diesen Schritt zu wagen. Ich habe jetzt über 4 Jahre im Ausland gelebt von 22 - 26 (Jahre) und gelernt was es bedeutet "weg" zu sein. Fur mich ist es eine sehr persönliche Entscheidung, da ich Menschen in meinem Umfeld verloren habe und mir damals gewünscht hätte, naher gewesen zu sein. Naja solche Verluste können immer passieren, aber es war nunmal ein Grund der mir die Augen geöffnet hat.

Ich bin komplett offen für den europäischen Raum, gar keine Frage und auch viel Geschäftsreisen in die USA heisse ich sehr willkommen. Meinen Hauptwohnsitz würde ich allerdings gerne im europäischen Umland haben. Naja wie du schon merkst ist dies eine sehr individuelle und perosehnliche Wahl oder Entscheidung die Ich "vorerst" für mich getroffen habe.

Ein weiteres Thema welches mich interessiert:

  • Gehalt Unternehmensberatung Bereich Asset Management / Corporate Finance / M&A / Portfolio Management

Viele Strategieberatungen bauen diese Bereiche enorm aus und entfernen sich mehr und mehr von der typischen "Strategieberatung" hin zu spezialisierten Beratungen in den oben genannten Bereichen. Ich könnte mir durchaus vorstellen dort den Einstige zu suchen, da genau dort meine Erfahrung und Master / CFA Spezialisierung liegt. Jetzt stellt sich die Frage für mich ob dieser Schritt attraktiv genug sein wird. Ich habe mich soweit erkunden, dass bei vielen Beratungen die folgenden Einstigesmoeglichkeiten bestehen:

1.) Junior Consultant
2.) Consultant
3.) Senior Consultant
4.) Manager usw.

Glaubt Ihr 3-4 Jahre Berufserfahrung + Master an einer Top Uni + CFA würden einen Einstieg auf "Senior Consultant Ebene" rechtfertigen oder wäre dieses für eine Top-Beratung zu hoch gegriffen?

Vielen Dank,

antworten
WiWi Gast

Re: Münster - NYC - London - Was nun?

push

antworten
WiWi Gast

Re: Münster - NYC - London - Was nun?

Was für genaue Berufserfahrung hast du denn?

antworten
WiWi Gast

Re: Münster - NYC - London - Was nun?

Ich habe Pensions Fonds gemanaged, und betriebsrenten Konten i.H.v bis zu 3.5 Mrd EUR. Du diesem Bereich gehört auh die Verwaltung von defined contribution Rentenkonten, als auch die aktive Performance verantwortliche Verwaltung von defined Benefit betriebskonten. 90% meiner Zeit war somit auf der institutionellen Seite des asset Management, mit Focus auf Life Cycle Investments, und sagen wir mal 10% Portfolioamagent von High net Worth individuels.

Meine Expertise ist somit nicht im Research und valuation von Equity und fixed income individuell, sondern mutual fund portfolios und Fonds wie es im Rentenmarkt üblich ist.

Insgesamt war ich für die Verwaltung von bis zu 8Mrd. EUR verantwortlich allerdings Performance Verantwortung nur bis zur hälfte davon. Da viel auch in Versicherung und Annuitäten gestaffelt ist.

Sent from iPhone

Themensteller

antworten
WiWi Gast

Re: Münster - NYC - London - Was nun?

Geh doch ins Asset Management für Anleihen in FFM - es gibt zwar nur wenige Jobs da, aber du hast doch ein solides Profil!

Ich kann dir aber zu 1000 % versichern, dass eine "Vorstandsassistenten Programme Global CEO, Global CFO" dafür nicht ausreichen wird.

Für CEO-Assitenz hast du zu wenig strategische Expertise.
Für CFO-Assitenz hast du zu wenig RELEVANTES Finance-Wissen. Finance ist nicht immer Finance. Für CFO-Assi Positionen braucht man Expertise aus den Bereichen Strategisches Controlling/ Wertorientiere Unternehmensführung und noch ein wenig Accounting-Wissen.

Ich empfehle dir dich als Wealth Manager bei UBS, Deutsche Bank etc zu bewerben.

Ach ja - bei Allianz hättest du vielleicht eine Chance als Vorstands-Assi, weil die sich ja im Rentenmarkt bewegen.

Viel Glück!

antworten
WiWi Gast

Re: Münster - NYC - London - Was nun?

Ja vielen Dank für deinen Kommentar,

und du hast schon Recht meine grosse Starke ist gleichzeitig meine Größte Schwache. Ich habe sehr Fachspezifisches Know How, welches mit stark positioniert hat in den letzten Jahren.

Durch den CFA habe ich das Know How welches ich mir im praktischen Asset Management Bereich angeeignet habe, auch nocheinmal auf dem Papier dokumentiert. (So ist unsere Welt nun mal - Zeugnisse zahlen). Durch den Master in Finance will ich nun nocheinmal auf Papier bringen, dass auch mein Akademisches und theoretisches Wissen bewiesen im Bereich Asset Management und Corporate Finance wie auch M&A vorhanden sind.

Wealth Manager, ist schon ein hartes stuck sales und nie so mein Interesse gewesen. Ich habe Portfolios von bis zu 50 Wealth Manager verwaltet und dies wäre auch mein Interessengebiet sollte ich im Asset Management Bleiben. Im Hintergrund die Portfolios zu managend oder die Portfolios zu Präsentieren. Heisst:

  • Portfolio Asset Management
    und/oder
  • Client Portfolio Manager
  • Product Specialist

Schon witzig, wie man so viel erlebt hat und doch vor so einer grossen Welt mit ganz vielen Fragezeichen steht. Ich will halt die richtige Entscheidung treffen am liebsten mit einem Unternehmen bei dem ich auch langfristig jetzt Karriere Machen kann. Im Bereich Asset denke ich da an:

  • Allianz
  • Deutsche Bank
  • Lampe
  • Merck
  • Union
  • Citi
  • usw.

Nicht so interessiert an JPM, GMS da Ich mit denen viel zusammen gearbeitet habe in den letzten Jahren und naja nicht immer begeistert war.

Danke Danke,

Themenersteller

antworten
WiWi Gast

Re: Münster - NYC - London - Was nun?

Themensteller:

Nach einem längeren Gespräch mit McKinsey heute wurde Ich über folgende Einstiegsmoeglichkeiten aufgeklärt.

Die Kombination Bachelor, Master, CFA, 3 Jahre Berufserfahrung würde mir den Eintritt, im Falle eines positiven Feedbacks natürlich, auf Associate Level ermöglichen.

antworten
TRohkemper

Re: Münster - NYC - London - Was nun?

Weiss jemand wieviel man in einem Gespräch verlangen kann als Einstiegsgehalt auf dem oben genannten Level?

Danke

antworten

Artikel zu Profil

Unternehmen verstärken die Suche nach Fachkräften im Ausland

Manager: Rekrutierung von Fachkräften im Ausland

Aufgrund des Fachkräftemangels beschäftigt bereits jedes sechste deutsche Unternehmen ausländische Experten, wie eine aktuelle Studie von Bitkom Research und Linkedin zeigt. Vor allem Berufseinsteiger und Führungskräfte werden umworben. Das Online-Rekrutierung ist dabei besonders erfolgreich.

Im Ausland tätig werden

Selbstständige müssen gelegentlich Schriftstücke übersetzen lassen. Die Suche nach einem kompetenten Übersetzungsdienst ist nicht leicht. Die Qualität der Übersetzung sollte am wichtigsten sein. Dennoch ist es meist sinnvoll, einen Kostenvoranschlag einzuholen.

Studie: Der typische Arbeitstag im internationalen Vergleich

Eine Uhr mit der Zeit kurz vor neun hängt an einer Lagerhalle.

Die Deutschen trennen klar zwischen Arbeit und Freizeit. Nur 38 Prozent treffen sich nach Feierabend mit Kollegen. Vize-Weltmeister ist Deutschland im Urlaub machen. 30 Prozent nehmen sich zwischen 29 und 35 Tagen frei. 44 Prozent der Deutschen arbeiten aber auch mehr als 40 Stunden die Woche.

americandream.de - Green Card Verlosung der USA

Green-Card USA: Freiheitsstatur der USA

Mit dem als Green Card Verlosung bekannten Diversity-Visa-Programm vergibt die USA jährlich eine bestimmte Anzahl von Aufenthaltsgenehmigungen. Als staatlich zugelassene Auswanderungsberatungsstelle der USA bietet americandream.de Beratung und Hilfestellung zur Green Card Lotterie.

Studie: Jeder dritte deutsche Hochschulabsolvent sammelt Auslandserfahrung

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Insgesamt war jeder dritte deutsche Absolvent während seines Studiums zeitweilig studienbezogen im Ausland. Außerdem absolvieren immer mehr deutsche Studierende ein komplettes Studium im Ausland.

Auslandsentsendungen im Job nehmen zu

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Auslandsentsendungen gewinnen weiter an Bedeutung. Nach einer aktuellen Studie von Mercer erwarten über 70 Prozent der Unternehmen für 2013 eine Zunahme der kurzfristigen Auslandsentsendungen, 55 Prozent rechnen auch mit einem Anstieg der langfristigen Entsendungen.

EU-Freizügigkeit ist ein Erfolgsmodell

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Jahresgutachten des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration: Die Zuwanderer, die nach Deutschland ziehen, sind durchschnittlich jünger und besser ausgebildet als die Mehrheitsbevölkerung in Deutschland.

Als Arbeitnehmer im Ausland tätig

Bei Auslandstätigkeiten hat grundsätzlich der ausländische Staat das Recht der Besteuerung. Ohne den Nachweis einer Besteuerung im Ausland wird der Arbeitslohn in Deutschland versteuert. Das könnte nach den Doppelbesteuerungsabkommen allerdings verfassungswidrig sein.

Langfristige Auslandsentsendungen nehmen deutlich zu

Der Ausschnitt einer Weltkarte mit Stecknadel.

Die Gesamtanzahl von Expatriates, also von Angestellten, die von ihren Arbeitgebern ins Ausland entsendet werden, ist in den letzten Jahren relativ stabil geblieben. Hinsichtlich der Dauer der Entsendungen haben sich die Zahlen seit 2009 jedoch deutlich verschoben.

BQ-Informationsportal für ausländische Berufsqualifikationen

Bewertung ausländischer Berufsabschlüsse

Wer seine Ausbildung oder sein Studium im Ausland abgeschlossen hat, hat es in Deutschland nicht leicht. Oft werden die mitgebrachten Berufsqualifikationen nicht anerkannt. Ein neues Informationsportal soll Abhilfe schaffen.

Tschechische Landeskunde von A bis Z

Ein Mann mit Kappe spiegelt sich in einem Gebäude.

Tandem steht für grenzüberschreitenden Jugendaustausch zwischen Deutschland und Tschechien. Das Tandem-Team unterstützt Lehrkräfte und Jugendleiter/innen mit Interesse am Nachbarland.

geschaeftskulturen.de - Kulturelle Unterschiede verstehen

Japanischer Geschäftsmann im Anzug in der U-Bahn in Tokio.

Geschäftsabschluss in Japan? Geschäftsreise nach Polen? Andere Länder, andere Sitten. Die Internetplattform geschaeftskulturen.de gibt einen Überblick zu kulturellen Unterschieden in Geschäftskulturen weltweit.

Arbeitsmarktstudie: Internationale Mobilität steigt an

Der Schein eines vorbei fahrenden Busses an einem Wartehäuschen mit Sitzen bunten Streifen.

Die internationalen Arbeitsmärkte wachsen immer mehr zusammen. Fast zwei Drittel der Fach- und Führungskräfte weltweit können sich vorstellen im Ausland zu arbeiten. Die beliebtesten Metropolen für einen internationalen Jobwechsel sind gemäß der StepStone-Analyse London, New York, Sydney, Paris und Dubai.

High Potentials möchten gern im Ausland arbeiten

New-York, Freiheitsstatur,

65 Prozent der High Potentials können sich vorstellen, im Ausland zu arbeiten, fast 27 Prozent der High Potentials bevorzugen sogar eine Anstellung außerhalb Deutschlands. Für fast 40 Prozent der Wirtschaftswissenschaftler ist der Weg ins Ausland am reizvollsten.

Freeware: Wörterbuch »Schwedisch-Deutsch 4.0«

Die schwedische Fahne weht im Wind.

Das als Freeware erhältliche Wörterbuch Schwedisch-Deutsch kann zur Übersetzung einzelner Wörter vom Schwedischen ins Deutsche sowie vom Deutschen ins Schwedische verwendet werden. Gegenüber der Vorgängerversion wurde der Wortschatz des Programms stark vergrößert.

Antworten auf Münster - NYC - London - Was nun?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 14 Beiträge

Diskussionen zu Profil

Weitere Themen aus Berufseinstieg im Ausland