DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg im AuslandUSA

Was haltet ihr von diesen Plänen nach dem Abi?

Autor
Beitrag
Anonym

Was haltet ihr von diesen Plänen nach dem Abi?

Guten Tag,

Ich mache dieses Jahr mein Abi (1.9-2.2).
Danach möchte ich ein Jahr lang in Teilzeit arbeiten und Vollzeit an der Fernuni Hagen Wirtschaftsinformatik studieren. Nach diesem Jahr möchte ich ein Jahr mit einer Freundin reisen und statt Party zu machen etc. weiterhin studieren!
In späteren Semestern eventuell ein Auslandsjahr in der USA machen und dort Praktika machen (Habe eine Amerikanische Staatsbürgerschaft, daher geht das hoffentlich).
Danach wäre der Berufseinstieg in den USA meine absolute Wunschvorstellung.

Denkt ihr das ist sehr abwegig oder realistisch?

Gruß
Liam

antworten
WiWi Gast

Was haltet ihr von diesen Plänen nach dem Abi?

Liamx00 schrieb am 27.02.2021:

Guten Tag,

Ich mache dieses Jahr mein Abi (1.9-2.2).
Danach möchte ich ein Jahr lang in Teilzeit arbeiten und Vollzeit an der Fernuni Hagen Wirtschaftsinformatik studieren. Nach diesem Jahr möchte ich ein Jahr mit einer Freundin reisen und statt Party zu machen etc. weiterhin studieren!
In späteren Semestern eventuell ein Auslandsjahr in der USA machen und dort Praktika machen (Habe eine Amerikanische Staatsbürgerschaft, daher geht das hoffentlich).
Danach wäre der Berufseinstieg in den USA meine absolute Wunschvorstellung.

Denkt ihr das ist sehr abwegig oder realistisch?

Gruß
Liam

Hey Liam,

das kommt ganz drauf an, wo du hinterher einsteigen möchtest. Wenn es eine BWL position sein soll, wird es mit fern uni hagen ggf schwierig in den USA weil dort die reputation der universität noch wichtiger ist, als hier in deutschland. Wenn du aber eine IT position anstrebst sollte das eigentlich gut funktionieren. Grundsätzlich würde ich dir aber empfehlen an eine uni zu gehen und dir dann einfach zwischen bachelor und master ein jahr pause zu nehmen und reisen zu gehen. Oder ggf. nach deinem Auslandssemester noch ein Urlaubssemester zu nehmen und so dein Jahr freiheit zu genießen.

antworten
WiWi Gast

Was haltet ihr von diesen Plänen nach dem Abi?

Hi mein lieber, hier ein ernstgemeinter Rat: Mach deinen Bachelor nicht an einer Fernuni. Akademisch und beruflich kann alles passen, aber du wirst mMn einfach die geilste Zeit deines Lebens verpassen! Studium ist nicht nur lernen und arbeiten sondern auch feiern, neue Freunde und Abenteuer! Das würde ich nicht missen wollen an deiner Stelle. Reisen kannst du auch so noch :)

antworten
WiWi Gast

Was haltet ihr von diesen Plänen nach dem Abi?

Mal realistisch: Was meinst du denn, was für einen Job du ohne jede Ausbildung nach dem Abi bekommst? Gastronomie? Einzelhandel? Hilfsarbeiter? Putzen? In jedem Fall etwas, was mies bezahlt und leider auch voll versteuert wird.

Da wird wenig übrig bleiben für das Jahr "Party", wenn du nicht Rücklagen oder einen Finanzierer im Rücken hast. Hättest du den aber, müsstest du ja nicht arbeiten.

Und war meinst du mit Vollzeit "Fernuni"? Was ist der Sinn davon? Warum nicht normal studieren? Wegen Bafög? Wenn du Bafög beziehst, wird es mit einem Job nebenher schwierig, weil du während der Semester auf 20 Stunden und ein bestimmtes Einkommen begrenzt bist. Gibt noch viel mehr solche Dinge.

antworten
WiWi Gast

Was haltet ihr von diesen Plänen nach dem Abi?

Halte ich wenig davon und für sehr undurchdacht. Als Vollzeitstudent sind deine Möglichkeiten zu arbeiten sehr beschränkt, bitte informiere dich erst einmal und außerdem werden die Studiengebühren der Fernuni dein restliches Budget auffressen. Kalkuliere das mal nüchtern durch, denn ich denke, du hast keine unbegrenzten Mittel.

antworten
WiWi Gast

Was haltet ihr von diesen Plänen nach dem Abi?

Liamx00 schrieb am 27.02.2021:

Guten Tag,

Ich mache dieses Jahr mein Abi (1.9-2.2).
Danach möchte ich ein Jahr lang in Teilzeit arbeiten und Vollzeit an der Fernuni Hagen Wirtschaftsinformatik studieren. Nach diesem Jahr möchte ich ein Jahr mit einer Freundin reisen und statt Party zu machen etc. weiterhin studieren!
In späteren Semestern eventuell ein Auslandsjahr in der USA machen und dort Praktika machen (Habe eine Amerikanische Staatsbürgerschaft, daher geht das hoffentlich).
Danach wäre der Berufseinstieg in den USA meine absolute Wunschvorstellung.

Denkt ihr das ist sehr abwegig oder realistisch?

Gruß
Liam

Wie kann man als Abiturient auf diesen verrückten Plan kommen. Du hast gute Noten geh richtig studieren inklusive Partys genieß die Zeit mach ein Gap Year anstatt Teilzeit zu knechten und dir verpixelte Vorlesungen anzuschauen. In den USA findet man immer Jobs ob die dann gut bezahlt sind ist eine andere Sache aber meistens eher nicht vor allem im Vergleich zu Deutschland.

antworten
WiWi Gast

Was haltet ihr von diesen Plänen nach dem Abi?

hört doch auf mit diesem Studium geilste Zeit blabla
fand meine Ausbildung um ein vielfaches geiler und partyhaltiger, Studium war lernen und Partys wegen klausurenphase absagen

Aus dem backpacker Leben: vergiss es. Bin selbst immer wieder mehrere Wochen/ Monate unterwegs gewesen. niemals wirst du für mehr als 2 oder 3 Klausuren lernen können, weil du genug Dinge die jeden einzelnen Tag passieren verarbeitest und genug andere Dinge zutun haben wirsr

antworten
WiWi Gast

Was haltet ihr von diesen Plänen nach dem Abi?

Seltsamer Plan. Warum denn nicht an eine normale Uni oder Hochschule?
Kannst ein oder mehrere Auslandssemester machen, mit deiner Freundin so koordinieren dass ihr gemeinsam fahrt. Und du hast einen höchstwahrscheinlich besser angesehen Abschluss. Hast ein studentisches Netzwerk + Leben vor Ort an der Uni und auch viel mehr Möglichkeiten schon Kontakte in die USA zu knüpfen als bei einer Fern-Uni, die dir vielleicht den Stoff beibringen kann aber alles andere fehlt. Vielleicht liegt hier das Missverständnis - "studieren" ist so viel mehr als nur den Stoff lernen und Prüfungen schreiben. Und ich meine jetzt nicht einmal Partys.

Also mir fallen gerade absolut keine Vorteile deines Plans ein. Vielleicht kannst du ja erklären, was du dir dabei gedacht hast?

antworten

Artikel zu USA

MBA-Special Teil 2: Das US-Modell

Die Graduation Cap mit Weltkarte im Hintergrund über den Buchstaben MBA.

In Zusammenarbeit mit MBA-Gate präsentiert WiWi-TReFF eine mehrteilige Serie zum Thema Master of Business Administration.

E-Book: USA - Geschichte, Wirtschaft, Gesellschaft

Größte Wirtschaftsmacht und einzige Supermacht zu Beginn des neuen Jahrtausends: So wird häufig die Rolle der USA charakterisiert. Bei genauerem Hinsehen zeigen sich jedoch auch Widersprüche in diesem Land. Das völlig neu überarbeitete Heft der Bundeszentrale für politische Bildung skizziert den Weg der USA zum Motor der Weltwirtschaft.

Deutsch-Amerikanisches Praktikantenprogramm

Die amerikanische Flagge vor blauem Himmel.

Mit dem „Deutsch-Amerikanischen Praktikantenprogramm“ bietet die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH jedes Jahr jungen Deutschen die Möglichkeit, erste Berufserfahrungen in den USA zu machen. Die Bewerbung muss mindestens zwei Monate vor Praktikumsbeginn eingegangen sein.

Leitfaden Auslandspraktikum USA und Kanada

Eine wehende amerikanische Flagge.

Die Studienberatung USA der FH Hannover hat ihren Leitfaden zum Auslandspraktikum in den USA und Kanada neu aufgelegt. Die Broschüre ist in der 11. Auflage komplett überarbeitet und aktualisiert und umfasst 68 Seiten.

USA-Praktikum per »Career Training Programm«

Die Golden Gate Brücke aus der Vogelperspektive.

»Career Training Programm« von InWEnt für Studierende und Berufstätige aus dem Wirtschaftsbereich - Stipendien und Darlehen für USA-Praktikum möglich.

Die USA im statistischen Länderprofil

Das Statistische Bundesamt (Destatis) hat im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen ein neues Länderprofil »Vereinigte Staaten 2008« veröffentlicht, das international vergleichbare Daten aus den Bereichen Bevölkerung, Wirtschaft, Gesundheit, Bildung, Arbeitsmarkt, Soziales, Verkehr, Umwelt und Energie enthält.

Notbremse gezogen - Das Beben in der US-Finanzbranche

Großaufnahme der Notbremse in einer Berliner U-Bahn.

Westfalenpost: Kommentar von Stefan Pohl

US-Notenbankchef Greenspan an den Daumenschrauben

Der US-Notenbankchef hat es schon getan und sein europäischer Kollege spielt mit dem Gedanken: Leitzinserhöhung! Die obersten Währungshüter beider Wirtschaftszonen erklärten in dieser Woche Unsicherheiten bei der Bestimmung der Inflationsaussichten.

US-Wirtschaft hält Potenzialkurs

An einem Fahnenmast wehende Flagge der USA vor blaugrauem Himmel.

Die US-Wirtschaft wird im ersten Halbjahr 2005 mit einer Wachstumsrate von rund 3,5 Prozent voraussichtlich leicht über dem Potenzialpfad von 3 - 3,5 Prozent liegen.

Beratungs- und Informationsplattform MarkteinstiegUSA

Informationsplattform Markteinstieg USA

Die Deutsch-Amerikanische Handelskammer informiert und berät deutsche Unternehmen über die Plattform MarkteinstiegUSA bei der Anbahnung von Geschäftsbeziehungen in den USA.

Weiterhin hohes Wachstum in den USA

USA hohes Wachstum

Das insgesamt stabile Produktivitätswachstum gibt Anlass zur Hoffnung, dass die US-amerikanische Wirtschaft in den nächsten Jahren ein hohes Wachstum erreichen kann. Allerdings bestehen durchaus Risiken für die weitere Entwicklung.

Stiftung Deutsch-Amerikanische Wissenschaftsbeziehungen

Eine Hand hält eine kleine, amerikanische Flagge.

Die Stiftung fördert deutsch-amerikanische Studiengruppen, die sich mit ausgewählten sozialwissenschaftlichen Problemen befassen - Antragstellung bis 31. März 2004 möglich

Außenwirtschaft: Enge Bande mit den USA

An einem Fahnenmast wehende Flagge der USA vor blaugrauem Himmel.

Aus- und Einfuhren haben in den letzten zehn Jahren deutlich zugenommen. Hochwertige Industriewaren machen über 90 Prozent der deutschen Exporte in die USA aus.

Erfahrungsbericht Auslandsstudium in den USA: Los Angeles 3

Ein Junge mit seinem Skateboard beim Sprung in den Sonnenuntergang.

Ingo Tributh und Tobias Wörmann verbrachten ein Jahr an der UCLA. Teil 3: Transport, Einkaufen, Freizeitgestaltung

Erfahrungsbericht Auslandsstudium in den USA: Los Angeles 2

Streetball Basketball bei Sonnenuntergang.

Ingo Tributh und Tobias Wörmann verbrachten ein Jahr an der UCLA. Teil 2: Einschreibung, Studienverlauf, Kurse

Antworten auf Was haltet ihr von diesen Plänen nach dem Abi?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 8 Beiträge

Diskussionen zu USA

37 Kommentare

US-Exit planen

WiWi Gast

Mit einem AG aus Europa kommt man mit einem L oder E Visum relativ leicht in die USA. Anforderungen und Kosten sind überschaubar, ...

Weitere Themen aus Berufseinstieg im Ausland