DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg im AuslandFrankreich

in Frankreich arbeiten

Autor
Beitrag
WiWi Gast

in Frankreich arbeiten

Was sollte man berücksichtigen hinsichtlich Studium, Praktika etc. wenn man in Frankreich arbeiten will, außer die Sprache sehr gut zu beherrschen?

Und was sind gute Möglichkeiten dort Fuß zu fassen? Einfach bewerben oder als Expat oder was ganz anderes?

antworten
WiWi Gast

in Frankreich arbeiten

Top Französische Uni soll wohl wichtig sein. Dort ist das Uni Ranking ähnlich wichtig wie in den USA.

antworten
WiWi Gast

in Frankreich arbeiten

push

antworten
WiWi Gast

in Frankreich arbeiten

HEC + fließendes Französisch et voilà.
Danach ist es natürlich noch abhängig von Branche, Skills, Persönlichkeit etc wie sonst auch überall

antworten
WiWi Gast

in Frankreich arbeiten

Am einfachsten ist es mit einem Master einer der Top-Schulen in Frankreich (HEC, ESSEC, ESCP, EMLYON, EDHEC). Der Name der Uni zählt in Frankreich sehr viel. Sprache sollte natürlich schon einigermaßen fließend sein. Ich war zwar nur ein Semester an einer der genannten Schulen, weiß aber, wo meine Kommilitonen so untergekommen sind. Die Kontakte zu Unternehmen sind einfach unglaublich stark, sodass die Noten kaum relevant sind. Auch die Sprachkenntnisse müssen zumindest in internationaleren Unternehmen nicht perfekt sein. Es gibt viele internationale Studenten, die erst im Master Französisch lernen und trotzdem gute Jobs bekommen.

antworten
WiWi Gast

in Frankreich arbeiten

Wie sind denn so die Gehälter in Frankreich? (Banken, Wirtschaftsprüfung, Unternehmensberatungen, große Konzerne).

Nehme an, dass es die meisten nach Paris zieht. Muss aber ganz schön teuer sein. Lebst es sich dort gut, was die Gehälter und Lebenskosten angeht? Im Vergleich zu Deutschland

antworten
WiWi Gast

in Frankreich arbeiten

Alles außer Paris ist Peripherie.

antworten
WiWi Gast

in Frankreich arbeiten

Lässt sich nicht wirklich verallgemeinern.

Investment Banken zahlen ca. auf dem gleichen Niveau wie in Frankfurt
Beratungen zahlen weit weniger, der Job ist aber auch weniger anstrengend, da 90% aller Cases in Paris stattfinden und daher das Reisen wegfällt, sowie im Schnitt die Arbeitszeiten angenehmer sind
WPs und Großkonzerne kann ich nur grob schätzen, denke liegt ca. 10 (evtl teilweise 20)% unter dem deutschen Niveau.

Und ja, Paris als Stadt ist teurer als jede deutsche Stadt sowohl was Miete als auch Lebenshaltungskosten angeht.

WiWi Gast schrieb am 13.01.2019:

Wie sind denn so die Gehälter in Frankreich? (Banken, Wirtschaftsprüfung, Unternehmensberatungen, große Konzerne).

Nehme an, dass es die meisten nach Paris zieht. Muss aber ganz schön teuer sein. Lebst es sich dort gut, was die Gehälter und Lebenskosten angeht? Im Vergleich zu Deutschland

antworten
WiWi Gast

in Frankreich arbeiten

Kennt jemand aktuelle Zahlen für MBB/T2 in Frankreich. Wie ist der Einstieg und die Entwicklung?

antworten
WiWi Gast

in Frankreich arbeiten

Gehälter sind in Paris deutlich geringer als in DE.

antworten
WiWi Gast

in Frankreich arbeiten

Vom Hörensagen (habe keine First Hand Experience in FR) sind die Gehälter in FR durch die Bank 10-20% niedriger als in Deutschland.

Die Lebenshaltungskosten sind höher, weil du mit größter Wahrscheinlichkeit in Paris arbeiten wirst, wo gefühlt 50% des gesamten BIP erwirtschaftet wird.

Rein finanziell also lohnt sich das nicht. Gibt aber andere Faktoren, die für dich interessant sein könnten, wo FR evt. besser ist (Arbeitszeiten, Mentalität, ...).

antworten
WiWi Gast

in Frankreich arbeiten

Deutlich geringere Gehälter. Lebenshaltungskosten deutlich höher. War ein Jahr in Paris wegen Beziehung. Dort bei grün.

WiWi Gast schrieb am 28.12.2022:

Kennt jemand aktuelle Zahlen für MBB/T2 in Frankreich. Wie ist der Einstieg und die Entwicklung?

antworten
WiWi Gast

in Frankreich arbeiten

Lebe und arbeite aus persönlichen Gründen selbst seit ca. 6 Jahren in Paris, im Asset Management. Bruttogehälter sind tendenziell niedriger als in D, dafür hat man etwas mehr Netto vom Brutto. Guter Anhaltspunkt sind hier die BIG4: Ein Manager in Paris kriegt so um die 70k. Das ist soweit ich weiss signifikant weniger als in Deutschland. Wenn man wirklich betriebswirtschaftlich rechnen will und Rentenanwartschaften berücksichtigt, sieht es auch (noch) etwas besser aus als in D. Wer Kinder hat, profitiert auch von günstigeren Kosten für Kita. Der "Killer" sind aber die Immobilienpreise in Paris. Diese sind so viel höher als in Deutschland, dass man einfach am Enden des Monats schlechter dasteht als zB in Frankfurt beim gleichen Job. Wer aber zB bei Airbus in Toulouse einen gut bezahlten Job hat, lebt damit tendenziell unterm Strich vermutlich besser als in Deutschland. Hängt also stark von der persönlichen Situation ab.

antworten
WiWi Gast

in Frankreich arbeiten

WiWi Gast schrieb am 28.12.2022:

Gehälter sind in Paris deutlich geringer als in DE.

Kennst Du auch aktuelle Zahlen? Oder nur „deutlich geringer“?

antworten
WiWi Gast

in Frankreich arbeiten

Kann ich so unterschreiben. Kenne mich nur aus im Konzern, aber war überrascht dass meine Kollegen dort weniger verdient haben als ich. Ich (IGM) hatte dort mindestens 20% mehr als die Kollegen. Schon krass, wenn man bedenkt dass die mit dem Gehalt in Paris überleben müssen, während ich auf dem platten Land wohne.

WiWi Gast schrieb am 13.01.2019:

Lässt sich nicht wirklich verallgemeinern.

Investment Banken zahlen ca. auf dem gleichen Niveau wie in Frankfurt
Beratungen zahlen weit weniger, der Job ist aber auch weniger anstrengend, da 90% aller Cases in Paris stattfinden und daher das Reisen wegfällt, sowie im Schnitt die Arbeitszeiten angenehmer sind
WPs und Großkonzerne kann ich nur grob schätzen, denke liegt ca. 10 (evtl teilweise 20)% unter dem deutschen Niveau.

Und ja, Paris als Stadt ist teurer als jede deutsche Stadt sowohl was Miete als auch Lebenshaltungskosten angeht.

WiWi Gast schrieb am 13.01.2019:

Nehme an, dass es die meisten nach Paris zieht. Muss aber ganz schön teuer sein. Lebst es sich dort gut, was die Gehälter und Lebenskosten angeht? Im Vergleich zu Deutschland

antworten
WiWi Gast

in Frankreich arbeiten

WiWi Gast schrieb am 29.12.2022:

Lebe und arbeite aus persönlichen Gründen selbst seit ca. 6 Jahren in Paris, im Asset Management. Bruttogehälter sind tendenziell niedriger als in D, dafür hat man etwas mehr Netto vom Brutto. Guter Anhaltspunkt sind hier die BIG4: Ein Manager in Paris kriegt so um die 70k. Das ist soweit ich weiss signifikant weniger als in Deutschland. Wenn man wirklich betriebswirtschaftlich rechnen will und Rentenanwartschaften berücksichtigt, sieht es auch (noch) etwas besser aus als in D. Wer Kinder hat, profitiert auch von günstigeren Kosten für Kita. Der "Killer" sind aber die Immobilienpreise in Paris. Diese sind so viel höher als in Deutschland, dass man einfach am Enden des Monats schlechter dasteht als zB in Frankfurt beim gleichen Job. Wer aber zB bei Airbus in Toulouse einen gut bezahlten Job hat, lebt damit tendenziell unterm Strich vermutlich besser als in Deutschland. Hängt also stark von der persönlichen Situation ab.

Danke für den Erfahrungsbericht. Bei den Kommentaren entsteht schon wieder den Eindruck überall außerhalb Deutschlands ist es schlimm. Typisch Deutsche eben. Frankreich ist nicht nur Paris und teuer und Lateinamerika nicht nur Favellas und Kokain..

antworten
WiWi Gast

in Frankreich arbeiten

WiWi Gast schrieb am 29.12.2022:

WiWi Gast schrieb am 29.12.2022:

Danke für den Erfahrungsbericht. Bei den Kommentaren entsteht schon wieder den Eindruck überall außerhalb Deutschlands ist es schlimm. Typisch Deutsche eben. Frankreich ist nicht nur Paris und teuer und Lateinamerika nicht nur Favellas und Kokain..

Es gibt viele Faktoren außerhalb der Finanzen, die für oder gegen ein Land sprechen,

Wenn es aber ausschließlich um Finanzen geht, gibt es in Europa nur wenige Länder, die einen ähnlich hohen oder höheren Standard haben als (West-)Deutschland (Norwegen, Schweiz, Niederlande, Dänemark, und dann wird die Luft schon dünner...).

Selbst in Ländern mit ähnlicher Wirtschaft sind die Gehälter oft durch die Bank um 20% geringer bei gleichzeitig höheren Kosten. z.B. in Österreich.

Wie lange das noch so sein wird, steht in den Sternen, da Deutschland als Wirtschaftsstandort gerade abbaut.

antworten
WiWi Gast

in Frankreich arbeiten

WiWi Gast schrieb am 29.12.2022:

Kennst Du auch aktuelle Zahlen? Oder nur „deutlich geringer“?

Also ich arbeite bei einem MM PE und die Gehälter der französischen Kollegen sind (auf dem gleichen Level) im Fixgehalt um 15k geringer. Für den gleichen Job, gleiches Einstiegsdatum.
Bonus auch geringer.

antworten
WiWi Gast

in Frankreich arbeiten

WiWi Gast schrieb am 28.12.2022:

Kennt jemand aktuelle Zahlen für MBB/T2 in Frankreich. Wie ist der Einstieg und die Entwicklung?

Danke für die Antworten soweit :)

Mir geht es nicht darum das finanzielle zu optimieren. Die Lebenshaltungskosten in Paris sind tatsächlich auch eine andere Nummer als in den deutschen Großstädten. Mich interessiert wie die Top Beratungen zahlen um das mal grob einordnen zu können.

antworten
WiWi Gast

in Frankreich arbeiten

WiWi Gast schrieb am 30.12.2022:

Danke für die Antworten soweit :)

Mir geht es nicht darum das finanzielle zu optimieren. Die Lebenshaltungskosten in Paris sind tatsächlich auch eine andere Nummer als in den deutschen Großstädten. Mich interessiert wie die Top Beratungen zahlen um das mal grob einordnen zu können.

McK 55k + 15k bonus
BCG/Bain 65k + 15k bonus
T2 60k + 10k bonus

Rest weiss ich leider nicht

antworten
WiWi Gast

in Frankreich arbeiten

WiWi Gast schrieb am 10.04.2024:

McK 55k + 15k bonus
BCG/Bain 65k + 15k bonus
T2 60k + 10k bonus

Rest weiss ich leider nicht

puh und das bei 60h Wochen und Pariser Immobilienpreise.

Wie sieht denn die Entwicklung dann aus?

antworten

Artikel zu Frankreich

Arbeitsblatt: Deutsch-französische Wirtschaftsbeziehungen

Die Fahne von Frankreich und der Ort Amilly auf einem weißen Schild an einer roten Backsteinwand.

Im Jahr 2013 feiern Deutschland und Frankreich den 50. Jahrestag ihrer engen politischen Beziehungen. Das neue Arbeitsblatt zeichnet die wirtschaftlichen Beziehungen beider Staaten von den Anfängen über gemeinsame Meilensteine der Finanzpolitik hin zur Wirtschafts- und Währungsunion in Europa nach.

Auslandsstudium in Frankreich: Das CIDU

Screenshot Homepage cidu.de

Das CIDU informiert und berät kostenlos zum Thema Studium und Studentenleben in Frankreich, hilft Studierenden bei der Suche nach geeigneten Studiengängen und Hochschulen in Frankreich und stellt Vorlesungsverzeichnisse zur Verfügung.

Erfahrungsbericht Auslandsstudium in Frankreich: Lyon

Vier Füße auf einer französischen Landkarte.

Anke Eßrich, Wirtschaftsstudentin aus Frankfurt am Main, verbrachte ein Jahr an der Université Lumière Lyon II.

Erfahrungsbericht Auslandsstudium in Frankreich: Ein Semester in Dünkirchen

Ein Steinstrand mit Kieseln in Frankreich.

Frankreich am Meer - ein halbes Jahr in der nordfranzösischen Hafenstadt Dünkirchen.

Auslandsstudium in Frankreich - Besançon

In Frankreich schreibt man sich in der Vorlesung die Finger wund. Entschädigt wird man dafür mit dem unnachahmlichen Savoir-vivre der Franzosen.

Unternehmen verstärken die Suche nach Fachkräften im Ausland

Manager: Rekrutierung von Fachkräften im Ausland

Aufgrund des Fachkräftemangels beschäftigt bereits jedes sechste deutsche Unternehmen ausländische Experten, wie eine aktuelle Studie von Bitkom Research und Linkedin zeigt. Vor allem Berufseinsteiger und Führungskräfte werden umworben. Das Online-Rekrutierung ist dabei besonders erfolgreich.

Im Ausland tätig werden

Selbstständige müssen gelegentlich Schriftstücke übersetzen lassen. Die Suche nach einem kompetenten Übersetzungsdienst ist nicht leicht. Die Qualität der Übersetzung sollte am wichtigsten sein. Dennoch ist es meist sinnvoll, einen Kostenvoranschlag einzuholen.

Studie: Der typische Arbeitstag im internationalen Vergleich

Eine Uhr mit der Zeit kurz vor neun hängt an einer Lagerhalle.

Die Deutschen trennen klar zwischen Arbeit und Freizeit. Nur 38 Prozent treffen sich nach Feierabend mit Kollegen. Vize-Weltmeister ist Deutschland im Urlaub machen. 30 Prozent nehmen sich zwischen 29 und 35 Tagen frei. 44 Prozent der Deutschen arbeiten aber auch mehr als 40 Stunden die Woche.

americandream.de - Green Card Verlosung der USA

Green-Card USA: Freiheitsstatur der USA

Mit dem als Green Card Verlosung bekannten Diversity-Visa-Programm vergibt die USA jährlich eine bestimmte Anzahl von Aufenthaltsgenehmigungen. Als staatlich zugelassene Auswanderungsberatungsstelle der USA bietet americandream.de Beratung und Hilfestellung zur Green Card Lotterie.

Studie: Jeder dritte deutsche Hochschulabsolvent sammelt Auslandserfahrung

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Insgesamt war jeder dritte deutsche Absolvent während seines Studiums zeitweilig studienbezogen im Ausland. Außerdem absolvieren immer mehr deutsche Studierende ein komplettes Studium im Ausland.

Auslandsentsendungen im Job nehmen zu

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Auslandsentsendungen gewinnen weiter an Bedeutung. Nach einer aktuellen Studie von Mercer erwarten über 70 Prozent der Unternehmen für 2013 eine Zunahme der kurzfristigen Auslandsentsendungen, 55 Prozent rechnen auch mit einem Anstieg der langfristigen Entsendungen.

EU-Freizügigkeit ist ein Erfolgsmodell

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Jahresgutachten des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration: Die Zuwanderer, die nach Deutschland ziehen, sind durchschnittlich jünger und besser ausgebildet als die Mehrheitsbevölkerung in Deutschland.

Als Arbeitnehmer im Ausland tätig

Bei Auslandstätigkeiten hat grundsätzlich der ausländische Staat das Recht der Besteuerung. Ohne den Nachweis einer Besteuerung im Ausland wird der Arbeitslohn in Deutschland versteuert. Das könnte nach den Doppelbesteuerungsabkommen allerdings verfassungswidrig sein.

Langfristige Auslandsentsendungen nehmen deutlich zu

Der Ausschnitt einer Weltkarte mit Stecknadel.

Die Gesamtanzahl von Expatriates, also von Angestellten, die von ihren Arbeitgebern ins Ausland entsendet werden, ist in den letzten Jahren relativ stabil geblieben. Hinsichtlich der Dauer der Entsendungen haben sich die Zahlen seit 2009 jedoch deutlich verschoben.

BQ-Informationsportal für ausländische Berufsqualifikationen

Bewertung ausländischer Berufsabschlüsse

Wer seine Ausbildung oder sein Studium im Ausland abgeschlossen hat, hat es in Deutschland nicht leicht. Oft werden die mitgebrachten Berufsqualifikationen nicht anerkannt. Ein neues Informationsportal soll Abhilfe schaffen.

Antworten auf in Frankreich arbeiten

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 21 Beiträge

Diskussionen zu Frankreich

Weitere Themen aus Berufseinstieg im Ausland