DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufsexamina & Weiterb.Machtspiele

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

Hallo kurze Frage an die Erfahrerenen und gerne an die Ladies

Folgende Situation
Ich bin neu und unterstütze bei einer Projektleiterin, die eigentlich auf meinem Hierarchielevel ist. Da sie vor mir da war, ist sie Projektleiterin. Sie versucht mich ständig irgendwie zu provozieren bzw. spüre ich, dass sie meine Vorschläge herunterredet und Ganz klar den Fight will.

Ich denke fachlich brauch ich nicht vorzugehen. Da läuft alles bei mir sehr gut. Und sie hat eben ihren Teil. Desöfteren habe ich sie aber auch indirekt in Meetings „mit Empfehlungen und meinen Meinungen“ konfrontiert. Resonanz: solala.

Das Problem ist, dass sie nervt aber aufgrund anderer Faktoren die hier egal sind den engeren Draht zum internen Projektauftraggeber hat. BTW sie ist von der Sorte die sich überall in sozialen Medien in den Mittelpunkt stellen muss.

Ich will sie vernichten und meine Karriere vorbereiten bin aber eigentlich auch kein ekliger Typ.
Was kann ich tun?

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

Vernichten? Wow

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

Würde halt mit kleinen privaten Angriffen beginnen (mit ihrer Handy Nr auf mobile billige 3er BMWs inserieren) und das dann stufenweise eskalieren (Escort bezahlen um eine Affaire mit ihrem Partner zu stagen).

Next Level ist es dann das auch noch auf die Arbeit zu eskalieren (Keylogger am PC) aber aus Erfahrung reicht es wenn man durch privaten Stress die Leute so ablenkt, dass man auf der Arbeit überholen kann.

Sei einfach kreativ!

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

Abführmittel in den Kaffee, Schuhcreme auf die Türklinke, Alle Bleistiftspitzen abbrechen, den Trackball ihrer Maus verstecken, ...

Mal ernsthaft, du bist neu. Warte ab und lerne. Und gaaaaanz wichtig, lerne deine Gedanken strukturiert zu Papier zu bringen. Deinem Text ist unmöglich zu folgen.

gez. eine Projektleiterin

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

Ich hol mir mal eben Popcorn das wird hier noch sehr spannend :D

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

alter die wird bis auf blut weiter machen, wenn du die kraft und die zeit verschwenden willst tu es, an deiner stelle würde ich eher das machen was sie will, aber nur im rahmen der geschuldeten arbeitsvertraglichen leistung und mehr nicht, bring dich nicht ins projekt ein und hör auf mit eigenen vorschlägen. du kannst ihr nur eins reinwirken wenn das projekt gegen die wand fährt. parallel würde ich mir was anderes suchen und versuchen mich dort mehr einzubringen (am besten sind umsatz/kostenreduzierende) programme.

ich für meinen teil gehe immer so vor und halte mich bei diesen machtkämpfen gerne raus, da sie mich nur lebenzeit kosten.

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

Am besten nichts, denn sie ist länger da und vermutlich gut vernetzt. Sie kennt außerdem die Unternehmenskultur. Du bist der Neuling und da solltest du dich unterordnen und mindestens ein Jahr nehmen, um herauszufinden, wer mit wem zusammenhängt und selbst ein Netzwerk aufbauen. Das Dümmste, was du tun kannst, ist dich an Intrigen zu versuchen und dann in ein Wespennest der Beziehungen zu stoßen. Ganz schnell bist du dann der Isolierte.

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

Ich glaube ich weiß wer du bist und ich kenne die Projektleiterin ebenfalls :)
Glaube mir, du hast keine Chance, wenn du sie vernichten willst. Was ist das bitte auch für ein Vorhaben???

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

Woher kennst du sie beiden?
Wie lautet das Projektvorhaben und welche Kosten Rollen haben die beiden genau?

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

WiWi Gast schrieb am 04.01.2020:

Hallo kurze Frage an die Erfahrerenen und gerne an die Ladies

Folgende Situation
Ich bin neu und unterstütze bei einer Projektleiterin, die eigentlich auf meinem Hierarchielevel ist. Da sie vor mir da war, ist sie Projektleiterin. Sie versucht mich ständig irgendwie zu provozieren bzw. spüre ich, dass sie meine Vorschläge herunterredet und Ganz klar den Fight will.

Ich denke fachlich brauch ich nicht vorzugehen. Da läuft alles bei mir sehr gut. Und sie hat eben ihren Teil. Desöfteren habe ich sie aber auch indirekt in Meetings „mit Empfehlungen und meinen Meinungen“ konfrontiert. Resonanz: solala.

Das Problem ist, dass sie nervt aber aufgrund anderer Faktoren die hier egal sind den engeren Draht zum internen Projektauftraggeber hat. BTW sie ist von der Sorte die sich überall in sozialen Medien in den Mittelpunkt stellen muss.

Ich will sie vernichten und meine Karriere vorbereiten bin aber eigentlich auch kein ekliger Typ.
Was kann ich tun?

Die Manager von morgen. Ich lach mich tot und halt mich mal kurz.

Was du tun kannst: Da du definitv nicht auf gleichem Hierarchie-Level bist und du aufgrund mangelnder Selbsteinschätzung und fehlender Sozialkompetenz auch nicht für eine "Führungsposition" geeignet bist, bleibt dir nichts anderes übrig als der Projektverantwortlichen zuzuarbeiten. Die Erfahrung zeigt mit fiesen Tricks jemanden vernichten zu wollen, geht meistens nach Hinten los.

Ansonsten: Du bist ne arme Socke.

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

du bist gut, gefällt mir :-)

WiWi Gast schrieb am 04.01.2020:

Abführmittel in den Kaffee, Schuhcreme auf die Türklinke, Alle Bleistiftspitzen abbrechen, den Trackball ihrer Maus verstecken, ...

Mal ernsthaft, du bist neu. Warte ab und lerne. Und gaaaaanz wichtig, lerne deine Gedanken strukturiert zu Papier zu bringen. Deinem Text ist unmöglich zu folgen.

gez. eine Projektleiterin

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

Jupp, gegen gut vernetzte Karriere-Frauen hat der Normalomann keine Chance (vermut nicht, dass du sie rumbekommst und ihr so ein Ei legst). Also Rückzug in ein anderes Projekt oder was neues suchen in einem Männer dominierten Unternehmen. So bei mir, bin WP und alle WPs neben mir sind Männer. Sehr angenehme Arbeitsatmosphäre.
Grüsse

WiWi Gast schrieb am 04.01.2020:

Am besten nichts, denn sie ist länger da und vermutlich gut vernetzt. Sie kennt außerdem die Unternehmenskultur. Du bist der Neuling und da solltest du dich unterordnen und mindestens ein Jahr nehmen, um herauszufinden, wer mit wem zusammenhängt und selbst ein Netzwerk aufbauen. Das Dümmste, was du tun kannst, ist dich an Intrigen zu versuchen und dann in ein Wespennest der Beziehungen zu stoßen. Ganz schnell bist du dann der Isolierte.

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

WiWi Gast schrieb am 04.01.2020:

Ich glaube ich weiß wer du bist und ich kenne die Projektleiterin ebenfalls :)
Glaube mir, du hast keine Chance, wenn du sie vernichten willst. Was ist das bitte auch für ein Vorhaben???

Klar kennst du sie. Der TE hat null Angaben gemacht, du kennst niemanden.

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

nein, du bist auf keinen Fall ein ekliger Typ. Das merkt man sofort, wenn man deinen post liest.

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

Auch hier, wie immer im Leben: Change it, or Leave it.

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

WiWi Gast schrieb am 04.01.2020:

Ich glaube ich weiß wer du bist und ich kenne die Projektleiterin ebenfalls :)
Glaube mir, du hast keine Chance, wenn du sie vernichten willst. Was ist das bitte auch für ein Vorhaben???

Hier TE: Sollte vielleicht dazu sagen, dass ich weiblich und ziemlich attraktiv bin während die Projektleitern eher unattraktiv aber intelligent nerdi ist.

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

Edit TE:
Ich glaube nicht dass irgendjemand hier mich oder die PL kennt. Wir sind in einer Nischenbranche daher würde ich ungern etwas zum Projekt preisgeben. Nur soviel: wir haben beide mehr als 10 Jahre Berufserfahrung und ich war die letzten 3 Jahre in Eltern/Teilzeit.

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

WiWi Gast schrieb am 04.01.2020:

Edit TE:
Ich glaube nicht dass irgendjemand hier mich oder die PL kennt. Wir sind in einer Nischenbranche daher würde ich ungern etwas zum Projekt preisgeben. Nur soviel: wir haben beide mehr als 10 Jahre Berufserfahrung und ich war die letzten 3 Jahre in Eltern/Teilzeit.

Selbstverzerrte Wahrnehmung, sowohl bzgl. des Levels, als auch auf das Äußere bezogen.
Auch hier gilt, lerne deine Gedanken zu strukturieren. Auch die Anspielung auf dein Äußeres passt nicht in ein professioneles Umfeld.

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

Am besten geht ihr beide wieder in den Kindergarten, wo ihr hingehört und überlasst das Arbeiten vernünftigen Menschen.

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

warum schreibst du oben "kein ekliger Typ" und unten, dass du eine Frau bist?

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

WiWi Gast schrieb am 04.01.2020:

warum schreibst du oben "kein ekliger Typ" und unten, dass du eine Frau bist?

Weil Typ geschlechtsunspezifisch ist. Soll ich Typin schreiben?

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

WiWi Gast schrieb am 04.01.2020:

Was du tun kannst: Da du definitv nicht auf gleichem Hierarchie-Level bist und du aufgrund mangelnder Selbsteinschätzung und fehlender Sozialkompetenz auch nicht für eine "Führungsposition" geeignet bist, bleibt dir nichts anderes übrig als der Projektverantwortlichen zuzuarbeiten. Die Erfahrung zeigt mit fiesen Tricks jemanden vernichten zu wollen, geht meistens nach Hinten los.

Ansonsten: Du bist ne arme Socke.

10/10

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

WiWi Gast schrieb am 04.01.2020:

Hallo kurze Frage an die Erfahrerenen und gerne an die Ladies

Folgende Situation
Ich bin neu und unterstütze bei einer Projektleiterin, die eigentlich auf meinem Hierarchielevel ist. Da sie vor mir da war, ist sie Projektleiterin. Sie versucht mich ständig irgendwie zu provozieren bzw. spüre ich, dass sie meine Vorschläge herunterredet und Ganz klar den Fight will.

Ich denke fachlich brauch ich nicht vorzugehen. Da läuft alles bei mir sehr gut. Und sie hat eben ihren Teil. Desöfteren habe ich sie aber auch indirekt in Meetings „mit Empfehlungen und meinen Meinungen“ konfrontiert. Resonanz: solala.

Das Problem ist, dass sie nervt aber aufgrund anderer Faktoren die hier egal sind den engeren Draht zum internen Projektauftraggeber hat. BTW sie ist von der Sorte die sich überall in sozialen Medien in den Mittelpunkt stellen muss.

Ich will sie vernichten und meine Karriere vorbereiten bin aber eigentlich auch kein ekliger Typ.
Was kann ich tun?

3/10.
Bis zum Zerstören ward gut.
Warum gut? Ich bin genau auf der anderen Seite. Keine Führung, aber länger dabei. Der Neuling schießt quer, macht Stuss, den ich dann korrigiere. Habe dies bereits mit meinem Teamleiter besprochen. Aber ich wills hier nicht zu seriös werden lassen.

antworten
WiWi Gast

Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

Es hat keinen Sinn, mit Männern zu streiten - sie haben ja doch immer Unrecht.

Zsa Zsa Gabor

    1. Februar 1917 † 18. Dezember 2016
antworten

Artikel zu Machtspiele

Chartered Financial Analyst: Rekord von über 250.000 CFA-Prüfungen

CFA-Prüfung zum Chartered Financial Analyst

Die Nachfrage nach der Chartered Financial Analyst (CFA) Qualifikation erreicht im Juni 2019 einen neuen Höchststand. Die Zahl der weltweiten Anmeldungen zu CFA-Prüfungen stieg im Vorjahresvergleich um 11 Prozent, gibt CFA Institute, der führende globale Berufsverband für die Investmentbranche bekannt. Besonders in den Schwellenländern wächst das Interesse an der Weiterbildung für Vermögensverwalter, Portfoliomanager, professionelle Investor und Finanzanalysten.

BBiG-Novelle 2020: Berufsbachelor und Berufsmaster gepant

Drei Absolventenhüte symbolisieren die geplanten neuen Berufsabschlüsse Berufsspezialist, Berufsbachelor und Berufsmaster.

Das Bundesbildungsministerium plant das Berufsbildungsgesetz (BBiG) mit Wirkung zum Jahr 2020 anzupassen. Ziel ist es, dadurch die Berufsausbildung zu stärken. Kern der BBiG-Novelle sind die drei neuen Berufsabschlüsse "Berufsspezialist", "Berufsbachelor" und "Berufsmaster". Die Hochschulrektorenkonferenz warnt vor einer Verwechslungsgefahr mit Hochschulabschlüssen.

Bundesweites IHK-Weiterbildungsportal »wis.ihk.de« für Führungskräfte

Bundesweites IHK-Weiterbildungsportal-WIS Führungskräfte

Das Weiterbildungsportal WIS informiert zur beruflichen Weiterbildung der IHK-Organisation für Fach- und Führungskräfte. Es bietet eine bundesweite Weiterbildungsdatenbank zu Veranstaltungen, zu IHK-Weiterbildungsabschlüssen und zu Profilen und Weiterbildungsangeboten von Trainern und Dozenten.

der-weiterbildungsratgeber.de - Servicetelefon zur Weiterbildung

Weiterbildungsratgeber: Eine rote Tür mit weißer Schrift für einen Raum mit der Beschriftung: Schulungsraum.

Der Telefonservice zur Weiterbildungsberatung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wird seit dem 1. Januar 2017 dauerhaft angeboten. Unter der Nummer 030 2017 90 90 gibt es an Werktagen zwischen 10 und 17 Uhr eine bundesweite Beratung zu allen Fragen rund um die Weiterbildung.

Weiterbildung zum Data Scientist: International Program in Survey and Data Science

Grafik mit Binärcode und typografischen Elementen "International Program Survey and Data Science!

Die Universität Mannheim bildet mit dem „International Program in Survey and Data Science“ Daten-Expertinnen und Datenexperten für den internationalen Arbeitsmarkt aus. Die Weiterbildung wurde in Zusammenarbeit mit der University of Maryland in den USA entwickelt und startet bereits in der zweiten Runde. Voraussetzungen für die Zulassung sind unter anderem ein erster Bachelorabschluss und Berufserfahrung in den Bereichen Datenerhebung oder Datenanalyse.

Intensivstudium Handelsimmobilien Asset Management für Fach- und Führungskräfte

Die International Real Estate Business School der Universität Regensburg hat eine neue Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte ins Programm genommen: Handelsimmobilien Asset Management. In einem 4-monatigen, berufsbegleitenden Intensivstudium wird Fachwissen zu Real Estate Asset Management, Due Diligence und Immobilienbewertung vermittelt.

Berufliche Weiterbildung findet oft im Web statt

Die Mischung macht‘s: Unternehmen nutzen zur beruflichen Weiterbildung ihrer Mitarbeiter sowohl Präsenz-Seminare als auch digitale Lerntechnologien. Bei den digitalen Weiterbildungsmöglichkeiten werden Online-Lernprogramme am häufigsten eingesetzt. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Digitalverbandes Bitkom.

Abi, Uni, Chefetage? - Fachkräfte mit Fortbildung machen Akademikern Konkurrenz

Ein Werbeplakat mit einer jungen Frau und der Schrift "Meine Karriereleiter bau ich lieber selbst".

Wer Karriere machen will, muss nicht unbedingt studieren. Fachkräfte mit einer beruflichen Weiterbildung wie beispielsweise dem Meister oder Fachwirt liegen beim Einkommen, der Führungsverantwortung und den Arbeitsmarktperspektiven mit den Hochschulabsolventen oft gleichauf. „Berufliche Fortbildung lohnt sich“, lautet entsprechend das Fazit einer aktuellen DIHK-Studie.

Berufsbegleitendes Zertifikats-Studium Innovationsmanagement

Berufsbegleitendes Zertifikats-Studium Innovationsmanagement

Experten und Expertinnen für Innovationen können in vielen Unternehmen neue Wege gehen. Das Zertifikats-Studium Innovationsmanagement an der Leuphana Universität Lüneburg vermittelt aktuelles Fachwissen und bereitet Studierende auf wichtige Zukunftsthemen im Projektmanagement, Marketing und Vertrieb vor. Der berufsbegleitende Studiengang Innovationsmanagement richtet sich an Fachkräfte in einem Beschäftigungsverhältnis.

Betriebliche Weiterbildung auf neuem Höchststand

In einem roten Wandkalender ist eine Woche für die Fortbildung mit dem Wort Seminar gekennzeichnet.

54 Prozent aller Betriebe in Deutschland haben im ersten Halbjahr 2014 die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter unterstützt – so viele wie nie zuvor. Das zeigt eine Befragung von rund 16.000 Betrieben durch das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

IfW-Aufbaustudium »Internationale Wirtschaftsbeziehungen«

Das Kunstwerk einer Weltkugel vor einem Wolkenkratzer.

Das Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel bietet wieder das zehnmonatige Aufbaustudium »Internationale Wirtschaftsbeziehungen« beziehungsweise »Advanced Studies in International Economic Policy Research« an. Die Studiengebühr beträgt 9.000 Euro. Die Bewerbung ist bis zum 15. März 2015 möglich.

bildungspraemie.info - Online-Portal zur Bildungsprämie

Ein Werbeplakat für das Sprachzentrum in Berlin mit verschiedenen Städtenamen z.B.Sydney und Fortbildungsarten z.B.Praktikum.

Mit der Bildungsprämie beteiligt sich das Bundesministerium für Bildung und Forschung an der Hälfte der Kosten für die berufliche Weiterbildung bis zu einem Wert von maximal 500 Euro im Jahr. Gefördert werden Erwerbstätige, die das 25. Lebensjahr vollendet haben und über ein Jahreseinkommen von bis zu 20.000 Euro verfügen.

Große Nachfrage nach der Bildungsprämie

Ein Geldgeber von einem Venture Capital oder Private Equity Unternehmen finanziert ein Start-Up Unternehmen.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) verlängert die Laufzeit der 2. Förderphase der Bildungsprämie bis zum 30. Juni 2014. Seit Dezember 2008 gaben die Bildungsprämienberatungsstellen rund 230.000 Prämiengutscheine an Weiterbildungsinteressierte aus. Mit der Bildungsprämie fördert das BMBF die individuelle berufliche Weiterbildung.

Bessere berufliche Chancen durch SAP-Kenntnisse

Spielkarten mit Buchstaben bilden das Wort "SAP-Kenntnisse"

Mit der fortschreitenden Digitalisierung steigt auch die Nachfrage nach Möglichkeiten einer intelligenten Auswertung der dabei anfallenden Datenmengen. Immer mehr Firmen setzen dabei auf die Software SAP. Diese ermöglicht eine Vernetzung aller Daten aus verschiedenen Bereichen wie Finanzen, Personalmanagement, Kundenmanagement und Controlling. Eine manuelle Eingabe der Daten oder das Entwerfen eines eigenen IT-Systems sind damit nicht mehr notwendig. Weil immer mehr Unternehmen auf SAP setzen, steigt auch die Nachfrage nach SAP-Experten.

Weiterbildungsbeteiligung in Deutschland auf Rekordniveau

Ein weißer Tisch mit weißen Stühlen und Whiteboard.

In Deutschland haben im vergangenen Jahr so viele Menschen eine Weiterbildung gemacht wie niemals zuvor. 49 Prozent der Bevölkerung im erwerbstätigen Alter haben von April 2011 bis Juni 2012 an einer Weiterbildungsveranstaltung teilgenommen.

Antworten auf Konzernkämpfe, Machtspiele und Intrigen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 24 Beiträge

Diskussionen zu Machtspiele

Weitere Themen aus Berufsexamina & Weiterb.