DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufsexamina & Weiterb.WP-Examen

Literatur zur Vorbereitung auf das WP-Examen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Literatur zur Vorbereitung auf das WP-Examen

Hallo Leute,

ich arbeite seit knapp einem Jahr in der Wirtschaftsprüfung und habe einen Bachelor in VWL. Mein Plan ist es, das WÜ-Examen zu schreiben und mich möglichst gut darauf vorzubereiten. Eine frühzeitige Vorbereitung ist mir sehr wichtig, da ich schon an der Uni festgestellt habe, dass ich nicht wenige Wochen vor der Klausur täglich 12 Stunden lernen kann, es bleibt dabei sehr wenig hängen und ich habe kein tiefgreifendes Verständnis für die Thematik.

Deswegen möchte ich gerne jetzt schon langsam damit beginnen, mir wenigstens examensrelevante Bücher zu kaufen, um die Grundlagen drauf zu haben. Da ich auch VWL studiert habe, hatte ich während des Studiums nur wenige Berührungspunkte mit der Prüfung. Welche Bücher könnt ihr mir hierzu empfehlen?

antworten
WiWi Gast

Literatur zur Vorbereitung auf das WP-Examen

Hi,

muss mich kurz halten. Daher hier ein Werk zum Prüfungswesen:

Handbuch Jahresabschlussprüfung von Krommes.

antworten
WiWi Gast

Literatur zur Vorbereitung auf das WP-Examen

Hi das ist sehr löblich. Vielleicht vorab im Rahmen des Examens läuft die Vorbereitung nicht anhand spezifischen Büchern ab diese sind punktuell immer nur Ergänzungen um ggf. Wissen nochmal zu vertiefen. Als absolutes Standardwerk in diesem Bereich ist das WP Handbuch zu sehen. Bitte aber nicht gleich losgehen und kaufen in der Regel hast du das auch bei deinem Arbeitgeber rumliegen bzw. frei als online Version. Ansonsten läuft die Vorbereitungen im Wesentlichen über die Unterlagen die man von seinem Lehrgangsanbieter erhält AKS, ecconect etc. und vor allem über das Lesen und studieren der IDW PS bzw. ISA, der IDW RS HFA, der IDW S, der IDW RH, der IDW PH etc. Das ganze ist sehr umfangreich und für dich der gerade eingestiegen ist vermutlich am Anfang nicht so leicht zu verstehen.

Der Grund weshalb man mehrere Jahre Prüfungserfahrung benötigt bevor man am Examen teilnehmen darf (zumindest in Prüfungswesen) hat definitiv seine Berechtigung. Heißt du wirst on the job sehr viel lernen was du auch für das Examen benötigen wirst halt hier einfach die Augen offen und löcher deine Kollegen mit Fragen warum mach ich das? Wo steht das? Kann man das auch anders machen? etc. auch wenn dir die Fragen am Anfang vielleicht dumm vorkommen ist das stellen von Fragen sehr wichtig für die eigene Entwicklung.

Am Anfang bietet sich als Literatur das Buch Wirtschaftsprüfung von Kai Uwe Marten an, für IFRS für einen lockeren Einstieg Internationale Rechnungslegung von Pellens, für HGB zum Einstieg Bilanzierung nach Handels- und Steuerrecht von Theile, für Steuern Steuern kompakt von Thomas Stobbe für Recht Wirtschaftsprivatrecht von Ernst und Gesellschaftsrecht von Bitter.

Spezieller geht es natürlich immer noch über diverse Kommentare und Fachzeitschriften. Aber schau erstmal, ob dir der Beruf überhaupt gefällt und halte dir solange wie möglich dein VWL Wissen warm wird im Examen auch benötigt.

antworten
WiWi Gast

Literatur zur Vorbereitung auf das WP-Examen

Ich hab letztes Jahr den WP geschrieben, mein Tipp, lass das mit irgendwelchen Fachbüchern, dazu ist das Feld zu weit, Frag eher mal Kollegen die eventuell im letzten Jahr geschrieben haben, ob sie noch ihre Unterlagen haben und orientier dich daran.

Natürlich kannst du dir ein Buch zu Bilanzanalyse reinziehen, kann ggf. auch kommen im Examen, aber genausogut wie 30ig andere Themen, daher versuch dich breit aufzustellen. Was du definitiv drauf haben musst die Prüfungsstandards (also allgemeinen, nicht sowas zur Prüfung von Versicherungen, Banken...)

antworten
WiWi Gast

WP WiRe Termin Aug 2020

Hallo zusammen, hat jemand eine Ladung für WiRe bekommen?

antworten
WiWi Gast

Literatur zur Vorbereitung auf das WP-Examen

WiWi Gast schrieb am 05.10.2020:

Was du definitiv drauf haben musst die Prüfungsstandards (also allgemeinen, nicht sowas zur Prüfung von Versicherungen, Banken...)

Zustimmung: Bis einschließlich IDW PS 470 müssen(!) die Standards sitzen.
Wobei man aber zugeben muss, dass die zum Teil schon sehr langweilig zu lesen sind und oft nach dem Motto "kennst du einen - kennst du alle" laufen, da sie sich vom Aufbau her schon oft sehr stark ähneln und hinsichtlich der praktischen Anwendung meist doch irgendwie vage bleiben.

Wichtiger und wertvoller als die über Jahre hinweg als Bettlektüre zu lesen, ist es, einmal einen groben Überblick zu gewinnen, was es da gibt und dann im Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit mal nachzuschlagen.

Du hast heute 50 Stichproben geprüft? Lies dir doch mal den IDW PS 310 "Repräsentative Auswahlverfahren (Stichproben) in der Abschlussprüfung" durch.
Auf der Schulung wiederholt der Dozent immer wieder "Understand the Entity"? Na dann meint er vermutlich dasselbe wie der IDW PS 230 "Kenntnisse über die Geschäftstätigkeit sowie das wirtschaftliche und rechtliche Umfeld des zu prüfenden Unternehmens im Rahmen der Abschlussprüfung".
Der Kollege meint ihr müsstet beim neuen Auftrag nur eine "prüferische Durchsicht" machen - was das ist steht im IDW PS 900 "Grundsätze für die prüferische Durchsicht von Abschlüssen".

Kurz: Die IDW PS sol man nicht auswendig lernen, sondern verstehen.

(Kleine Anmerkung noch: Wenn das Examen bei dir noch mehrere Jahre in der Zukunft liegt, macht es vielleicht Sinn statt der IDW PS die ISA [DE] zu lernen. Bis zu deinem Examen sind die vielleicht endlich von der EU zur Anwendung freigegeben...)

antworten
WiWi Gast

Literatur zur Vorbereitung auf das WP-Examen

ISA [DE] brauchen gar nicht freigegeben werden. Sie sind/werden GoA wie die PS. Die EU braucht auch keine ISA mehr zu übernehmen, wenn sie eh überall - außer 2 Staaten glaube ich - angewendet werden. Und wenn, dann die ISA und nicht die ISA [DE].

(Kleine Anmerkung noch: Wenn das Examen bei dir noch mehrere Jahre in der Zukunft liegt, macht es vielleicht Sinn statt der IDW PS die ISA [DE] zu lernen. Bis zu deinem Examen sind die vielleicht endlich von der EU zur Anwendung freigegeben...)

antworten
Ceterum censeo

Literatur zur Vorbereitung auf das WP-Examen

WiWi Gast schrieb am 06.10.2020:

ISA [DE] brauchen gar nicht freigegeben werden. Sie sind/werden GoA wie die PS. Die EU braucht auch keine ISA mehr zu übernehmen, wenn sie eh überall - außer 2 Staaten glaube ich - angewendet werden. Und wenn, dann die ISA und nicht die ISA [DE].

Vollkommen korrekte Erwiderung auf die Aussage des Kollegen. Als Examenskandidat sollte dies aber auch sitzen, ich möchte im mündlichen Teil des PW-Moduls hier niemanden straucheln sehen! ;-)
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Literatur zur Vorbereitung auf das WP-Examen

Ceterum censeo schrieb am 07.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 06.10.2020:

ISA [DE] brauchen gar nicht freigegeben werden. Sie sind/werden GoA wie die PS. Die EU braucht auch keine ISA mehr zu übernehmen, wenn sie eh überall - außer 2 Staaten glaube ich - angewendet werden. Und wenn, dann die ISA und nicht die ISA [DE].

Vollkommen korrekte Erwiderung auf die Aussage des Kollegen. Als Examenskandidat sollte dies aber auch sitzen, ich möchte im mündlichen Teil des PW-Moduls hier niemanden straucheln sehen! ;-)
Liebe Grüße

Nichtsdestotrotz wird das Endorsement aber doch wohl dazu führen, dass man im Examen etwas komisch aussieht, wenn man immer nur die GoA der IDW PS kennt, aber die rechtlich bestätigten ISA [DE] nicht.
Solange beides gleichermaßen "nur" GoA sind, sehe ich dies als weniger dramatisch.

antworten
WiWi Gast

Literatur zur Vorbereitung auf das WP-Examen

WiWi Gast schrieb am 08.10.2020:

Ceterum censeo schrieb am 07.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 06.10.2020:

ISA [DE] brauchen gar nicht freigegeben werden. Sie sind/werden GoA wie die PS. Die EU braucht auch keine ISA mehr zu übernehmen, wenn sie eh überall - außer 2 Staaten glaube ich - angewendet werden. Und wenn, dann die ISA und nicht die ISA [DE].

Vollkommen korrekte Erwiderung auf die Aussage des Kollegen. Als Examenskandidat sollte dies aber auch sitzen, ich möchte im mündlichen Teil des PW-Moduls hier niemanden straucheln sehen! ;-)
Liebe Grüße

Nichtsdestotrotz wird das Endorsement aber doch wohl dazu führen, dass man im Examen etwas komisch aussieht, wenn man immer nur die GoA der IDW PS kennt, aber die rechtlich bestätigten ISA [DE] nicht.
Solange beides gleichermaßen "nur" GoA sind, sehe ich dies als weniger dramatisch.

Dein Ernst? Natürlich sind die ISA [DE] dann zu können, soweit sie die PS ersetzen. Ohne wird das Examen dramatisch enden... Endorsement hin oder her.

Und wieso glaubst du, die EU wird EU-weit ISA mit deutschen (!) Besonderheiten (= ISA [DE]) für allgemein anwendbar erklären? Und wieso siehst du überhaupt Handlungsbedarf, wenn so gut wie alle (Frankreich und Portugal sind die letzten) die ISA (regelmäßig mit nationalen Besonderheiten) anwenden?

Klar hätten die ISA mit Endorsement einen anderen rechtlichen Charakter. Anzuwenden und zu können sind sie aber so oder so.

antworten
WiWi Gast

Literatur zur Vorbereitung auf das WP-Examen

WiWi Gast schrieb am 08.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 08.10.2020:

Ceterum censeo schrieb am 07.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 06.10.2020:

ISA [DE] brauchen gar nicht freigegeben werden. Sie sind/werden GoA wie die PS. Die EU braucht auch keine ISA mehr zu übernehmen, wenn sie eh überall - außer 2 Staaten glaube ich - angewendet werden. Und wenn, dann die ISA und nicht die ISA [DE].

Vollkommen korrekte Erwiderung auf die Aussage des Kollegen. Als Examenskandidat sollte dies aber auch sitzen, ich möchte im mündlichen Teil des PW-Moduls hier niemanden straucheln sehen! ;-)
Liebe Grüße

Nichtsdestotrotz wird das Endorsement aber doch wohl dazu führen, dass man im Examen etwas komisch aussieht, wenn man immer nur die GoA der IDW PS kennt, aber die rechtlich bestätigten ISA [DE] nicht.
Solange beides gleichermaßen "nur" GoA sind, sehe ich dies als weniger dramatisch.

Dein Ernst? Natürlich sind die ISA [DE] dann zu können, soweit sie die PS ersetzen. Ohne wird das Examen dramatisch enden... Endorsement hin oder her.

Und wieso glaubst du, die EU wird EU-weit ISA mit deutschen (!) Besonderheiten (= ISA [DE]) für allgemein anwendbar erklären? Und wieso siehst du überhaupt Handlungsbedarf, wenn so gut wie alle (Frankreich und Portugal sind die letzten) die ISA (regelmäßig mit nationalen Besonderheiten) anwenden?

Klar hätten die ISA mit Endorsement einen anderen rechtlichen Charakter. Anzuwenden und zu können sind sie aber so oder so.

Irgendwie verstehst du meinen Beitrag falsch. Ich sag doch gerade, dass man ISA können sollte und spätestens dann zwingend können MUSS, wenn sie endorsed sind.

antworten
WiWi Gast

Literatur zur Vorbereitung auf das WP-Examen

WiWi Gast schrieb am 08.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 08.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 08.10.2020:

Ceterum censeo schrieb am 07.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 06.10.2020:

ISA [DE] brauchen gar nicht freigegeben werden. Sie sind/werden GoA wie die PS. Die EU braucht auch keine ISA mehr zu übernehmen, wenn sie eh überall - außer 2 Staaten glaube ich - angewendet werden. Und wenn, dann die ISA und nicht die ISA [DE].

Vollkommen korrekte Erwiderung auf die Aussage des Kollegen. Als Examenskandidat sollte dies aber auch sitzen, ich möchte im mündlichen Teil des PW-Moduls hier niemanden straucheln sehen! ;-)
Liebe Grüße

Nichtsdestotrotz wird das Endorsement aber doch wohl dazu führen, dass man im Examen etwas komisch aussieht, wenn man immer nur die GoA der IDW PS kennt, aber die rechtlich bestätigten ISA [DE] nicht.
Solange beides gleichermaßen "nur" GoA sind, sehe ich dies als weniger dramatisch.

Dein Ernst? Natürlich sind die ISA [DE] dann zu können, soweit sie die PS ersetzen. Ohne wird das Examen dramatisch enden... Endorsement hin oder her.

Und wieso glaubst du, die EU wird EU-weit ISA mit deutschen (!) Besonderheiten (= ISA [DE]) für allgemein anwendbar erklären? Und wieso siehst du überhaupt Handlungsbedarf, wenn so gut wie alle (Frankreich und Portugal sind die letzten) die ISA (regelmäßig mit nationalen Besonderheiten) anwenden?

Klar hätten die ISA mit Endorsement einen anderen rechtlichen Charakter. Anzuwenden und zu können sind sie aber so oder so.

Irgendwie verstehst du meinen Beitrag falsch. Ich sag doch gerade, dass man ISA können sollte und spätestens dann zwingend können MUSS, wenn sie endorsed sind.

Erstens werden sie nie endorsed und zweitens muss man sie auch können, sobald sie anzuwenden sind.

antworten
WiWi Gast

Literatur zur Vorbereitung auf das WP-Examen

am besten man lernt was gescheites, maurer zB

antworten
Ceterum censeo

Literatur zur Vorbereitung auf das WP-Examen

WiWi Gast schrieb am 08.10.2020:

Irgendwie verstehst du meinen Beitrag falsch. Ich sag doch gerade, dass man ISA können sollte und spätestens dann zwingend können MUSS, wenn sie endorsed sind.

Ich vermute, der Kollege stört sich an deinem Lapsus, nicht trennscharf zwischen ISA und ISA [De] zu unterscheiden. Weil diese sind - ob mit oder ohne Endorsement - zwei völlig verschiedene (wenngleich ähnliche) Kodizes.
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Literatur zur Vorbereitung auf das WP-Examen

Ceterum censeo schrieb am 08.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 08.10.2020:

Irgendwie verstehst du meinen Beitrag falsch. Ich sag doch gerade, dass man ISA können sollte und spätestens dann zwingend können MUSS, wenn sie endorsed sind.

Ich vermute, der Kollege stört sich an deinem Lapsus, nicht trennscharf zwischen ISA und ISA [De] zu unterscheiden. Weil diese sind - ob mit oder ohne Endorsement - zwei völlig verschiedene (wenngleich ähnliche) Kodizes.
Liebe Grüße

Dem ist nichts hinzuzufügen. Wie ist es eigentlich bei den großen WPs? Werden die ISA-DE freiwillig früher angewandt oder erst 2022?

antworten
WiWi Gast

Literatur zur Vorbereitung auf das WP-Examen

Bei uns erst 2022. Aber wir geben uns jetzt schon freiwillig den ISA 540 (DE), da der ISA 540 (international) schon ab diesem Jahr anzuwenden ist. Wir machen das indem die Firma den einfach in ihre Audit Guidline übernimmt und daher alle anderen ISA (DE) nicht anwenden muss. Entsprechend erfolgt aber das Testat nach den aktuell gültigen GoA in Form von den IDW PS. Nur das jetzt unsere Prüfungsdokumentation deutlich umfangreicher wird.

antworten
WiWi Gast

Literatur zur Vorbereitung auf das WP-Examen

WiWi Gast schrieb am 10.10.2020:

Bei uns erst 2022. Aber wir geben uns jetzt schon freiwillig den ISA 540 (DE), da der ISA 540 (international) schon ab diesem Jahr anzuwenden ist. Wir machen das indem die Firma den einfach in ihre Audit Guidline übernimmt und daher alle anderen ISA (DE) nicht anwenden muss. Entsprechend erfolgt aber das Testat nach den aktuell gültigen GoA in Form von den IDW PS. Nur das jetzt unsere Prüfungsdokumentation deutlich umfangreicher wird.

Wollt schon sagen, kein Cherry picking ;-) Wo prüfst du?

antworten
WiWi Gast

Literatur zur Vorbereitung auf das WP-Examen

pwc

antworten
WiWi Gast

Literatur zur Vorbereitung auf das WP-Examen

Naja der Bestätigungsvermerk wird sich auch nach der Einführung der ISA DE nicht ändern da die IDW 400er Reihe bestehen bleibt und nicht durch einen ISA DE abgelöst wird.

eigentlich haben sich alle big4 geeinigt die ISA DE schon freiwillig vorab anzuwenden. Macht aber materiell nichts aus Ausnahme der erwähnte isa540

WiWi Gast schrieb am 10.10.2020:

Bei uns erst 2022. Aber wir geben uns jetzt schon freiwillig den ISA 540 (DE), da der ISA 540 (international) schon ab diesem Jahr anzuwenden ist. Wir machen das indem die Firma den einfach in ihre Audit Guidline übernimmt und daher alle anderen ISA (DE) nicht anwenden muss. Entsprechend erfolgt aber das Testat nach den aktuell gültigen GoA in Form von den IDW PS. Nur das jetzt unsere Prüfungsdokumentation deutlich umfangreicher wird.

antworten

Artikel zu WP-Examen

Modularisierung des Wirtschaftsprüfer-Examens

WP-Examen: Wirtschaftsprüfungsexamen

Verordnung zur Änderung der Prüfungsverordnung für Wirtschaftsprüfer nach §§ 14 und 131I der Wirtschaftsprüferordnung: Nur jeder Fünfte besteht als Vollprüfung das Wirtschaftsprüferexamen. Daher gilt das Wirtschaftsprüferexamen als eines der schwierigsten Examen. Zum Examenszeitpunkt wird in nur einer Blockprüfung eine riesen Stoffmenge geprüft. Dieser Prüfungsmodus ist nicht mehr zeitgemäß, denn Umfang und Komplexität des Stoffes nehmen laufen zu. Daher soll künftig ein modularisiertes Prüfungsverfahren die Blockprüfung ersetzen.

Masterstudiengang Wirtschaftsprüfung verkürzt Wirtschaftsprüfungsexamen

Wirtschaftsprüfer müssen das Wirtschaftsprüfungsexamen ablegen.

An den Fachhochschulen Münster und Osnabrück wird ein neuer Masterstudiengang angeboten, der Kenntnisse und Fähigkeiten aus dem Berufsprofil des Wirtschaftsprüfers vermittelt. Bewerbung bis 15. Juli 2006.

Chartered Financial Analyst: Rekord von über 250.000 CFA-Prüfungen

CFA-Prüfung zum Chartered Financial Analyst

Die Nachfrage nach der Chartered Financial Analyst (CFA) Qualifikation erreicht im Juni 2019 einen neuen Höchststand. Die Zahl der weltweiten Anmeldungen zu CFA-Prüfungen stieg im Vorjahresvergleich um 11 Prozent, gibt CFA Institute, der führende globale Berufsverband für die Investmentbranche bekannt. Besonders in den Schwellenländern wächst das Interesse an der Weiterbildung für Vermögensverwalter, Portfoliomanager, professionelle Investor und Finanzanalysten.

BBiG-Novelle 2020: Berufsbachelor und Berufsmaster gepant

Drei Absolventenhüte symbolisieren die geplanten neuen Berufsabschlüsse Berufsspezialist, Berufsbachelor und Berufsmaster.

Das Bundesbildungsministerium plant das Berufsbildungsgesetz (BBiG) mit Wirkung zum Jahr 2020 anzupassen. Ziel ist es, dadurch die Berufsausbildung zu stärken. Kern der BBiG-Novelle sind die drei neuen Berufsabschlüsse "Berufsspezialist", "Berufsbachelor" und "Berufsmaster". Die Hochschulrektorenkonferenz warnt vor einer Verwechslungsgefahr mit Hochschulabschlüssen.

Bundesweites IHK-Weiterbildungsportal »wis.ihk.de« für Führungskräfte

Bundesweites IHK-Weiterbildungsportal-WIS Führungskräfte

Das Weiterbildungsportal WIS informiert zur beruflichen Weiterbildung der IHK-Organisation für Fach- und Führungskräfte. Es bietet eine bundesweite Weiterbildungsdatenbank zu Veranstaltungen, zu IHK-Weiterbildungsabschlüssen und zu Profilen und Weiterbildungsangeboten von Trainern und Dozenten.

der-weiterbildungsratgeber.de - Servicetelefon zur Weiterbildung

Weiterbildungsratgeber: Eine rote Tür mit weißer Schrift für einen Raum mit der Beschriftung: Schulungsraum.

Der Telefonservice zur Weiterbildungsberatung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wird seit dem 1. Januar 2017 dauerhaft angeboten. Unter der Nummer 030 2017 90 90 gibt es an Werktagen zwischen 10 und 17 Uhr eine bundesweite Beratung zu allen Fragen rund um die Weiterbildung.

Weiterbildung zum Data Scientist: International Program in Survey and Data Science

Grafik mit Binärcode und typografischen Elementen "International Program Survey and Data Science!

Die Universität Mannheim bildet mit dem „International Program in Survey and Data Science“ Daten-Expertinnen und Datenexperten für den internationalen Arbeitsmarkt aus. Die Weiterbildung wurde in Zusammenarbeit mit der University of Maryland in den USA entwickelt und startet bereits in der zweiten Runde. Voraussetzungen für die Zulassung sind unter anderem ein erster Bachelorabschluss und Berufserfahrung in den Bereichen Datenerhebung oder Datenanalyse.

Intensivstudium Handelsimmobilien Asset Management für Fach- und Führungskräfte

Die International Real Estate Business School der Universität Regensburg hat eine neue Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte ins Programm genommen: Handelsimmobilien Asset Management. In einem 4-monatigen, berufsbegleitenden Intensivstudium wird Fachwissen zu Real Estate Asset Management, Due Diligence und Immobilienbewertung vermittelt.

Berufliche Weiterbildung findet oft im Web statt

Die Mischung macht‘s: Unternehmen nutzen zur beruflichen Weiterbildung ihrer Mitarbeiter sowohl Präsenz-Seminare als auch digitale Lerntechnologien. Bei den digitalen Weiterbildungsmöglichkeiten werden Online-Lernprogramme am häufigsten eingesetzt. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Digitalverbandes Bitkom.

Abi, Uni, Chefetage? - Fachkräfte mit Fortbildung machen Akademikern Konkurrenz

Ein Werbeplakat mit einer jungen Frau und der Schrift "Meine Karriereleiter bau ich lieber selbst".

Wer Karriere machen will, muss nicht unbedingt studieren. Fachkräfte mit einer beruflichen Weiterbildung wie beispielsweise dem Meister oder Fachwirt liegen beim Einkommen, der Führungsverantwortung und den Arbeitsmarktperspektiven mit den Hochschulabsolventen oft gleichauf. „Berufliche Fortbildung lohnt sich“, lautet entsprechend das Fazit einer aktuellen DIHK-Studie.

Berufsbegleitendes Zertifikats-Studium Innovationsmanagement

Berufsbegleitendes Zertifikats-Studium Innovationsmanagement

Experten und Expertinnen für Innovationen können in vielen Unternehmen neue Wege gehen. Das Zertifikats-Studium Innovationsmanagement an der Leuphana Universität Lüneburg vermittelt aktuelles Fachwissen und bereitet Studierende auf wichtige Zukunftsthemen im Projektmanagement, Marketing und Vertrieb vor. Der berufsbegleitende Studiengang Innovationsmanagement richtet sich an Fachkräfte in einem Beschäftigungsverhältnis.

Betriebliche Weiterbildung auf neuem Höchststand

In einem roten Wandkalender ist eine Woche für die Fortbildung mit dem Wort Seminar gekennzeichnet.

54 Prozent aller Betriebe in Deutschland haben im ersten Halbjahr 2014 die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter unterstützt – so viele wie nie zuvor. Das zeigt eine Befragung von rund 16.000 Betrieben durch das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

IfW-Aufbaustudium »Internationale Wirtschaftsbeziehungen«

Das Kunstwerk einer Weltkugel vor einem Wolkenkratzer.

Das Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel bietet wieder das zehnmonatige Aufbaustudium »Internationale Wirtschaftsbeziehungen« beziehungsweise »Advanced Studies in International Economic Policy Research« an. Die Studiengebühr beträgt 9.000 Euro. Die Bewerbung ist bis zum 15. März 2015 möglich.

bildungspraemie.info - Online-Portal zur Bildungsprämie

Ein Werbeplakat für das Sprachzentrum in Berlin mit verschiedenen Städtenamen z.B.Sydney und Fortbildungsarten z.B.Praktikum.

Mit der Bildungsprämie beteiligt sich das Bundesministerium für Bildung und Forschung an der Hälfte der Kosten für die berufliche Weiterbildung bis zu einem Wert von maximal 500 Euro im Jahr. Gefördert werden Erwerbstätige, die das 25. Lebensjahr vollendet haben und über ein Jahreseinkommen von bis zu 20.000 Euro verfügen.

Große Nachfrage nach der Bildungsprämie

Ein Geldgeber von einem Venture Capital oder Private Equity Unternehmen finanziert ein Start-Up Unternehmen.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) verlängert die Laufzeit der 2. Förderphase der Bildungsprämie bis zum 30. Juni 2014. Seit Dezember 2008 gaben die Bildungsprämienberatungsstellen rund 230.000 Prämiengutscheine an Weiterbildungsinteressierte aus. Mit der Bildungsprämie fördert das BMBF die individuelle berufliche Weiterbildung.

Antworten auf Literatur zur Vorbereitung auf das WP-Examen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 19 Beiträge

Diskussionen zu WP-Examen

Weitere Themen aus Berufsexamina & Weiterb.