DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufsexamina & Weiterb.WP-Examen

Vorbereitung WP Examen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

Hallo zusammen,

ich plane aktuell meine Vorbereitung auf das WP Examen. Wirtschaftsrecht (1. Termin 2021) und BWL bzw. Prüfungswesen. Steuerrecht brauche ich zum Glück nicht mehr.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit den gängigen Anbietern? Habe vor allem Haas und Econnect ins Auge gefasst. Haas bietet die Vorbereitung mittels Online-Modulen an. Diese kosten für WR 2.000€, ist der Preis gerechtfertigt? Hat schon mal jemand diese Online-Module gemacht?

Wie viele Klausuren habt ihr vorher geschrieben? Gibt es irgendwo Lösungen für die von der WPK veröffentlichten Originalklausuren? Beim StB wurden immer ~50 Klausuren empfohlen? Wie sieht es beim WP aus?

Gibt es generell Hinweise oder wichtige Tipps die ihr mir geben könnt?

Besten Dank

antworten
Ceterum censeo

Vorbereitung WP Examen

Ob Econect, AKS oder Haas ist eigentlich zweitrangig - alle Anbieter haben ein solides Konzept und gute Dozenten. Ich persönlich habe zwar keine Erfahrung mit den Online-Modulen, aber 2.000 € erscheint mir recht wenig. Ich meine, von den jüngeren Kollegen Zahlen in der Größenordnung von 4.000 - 5.000 € für ein Modul (allerdings inkl. Präsenzunterricht) mitbekommen zu haben.
Zur Anzahl der Klausuren ist eine pauschale Aussage mEn selten zielführend. Es kommt hier stark auf den eigenen Lerntypus und die eigene Klausurtechnik an. Ich persönlich habe in Vorbereitung auf das WP-Examen z. B. nicht eine einzige Übungsklausur geschrieben, manche Kollegen hingegen jede Woche eine. Probier es aus und schau, welcher Weg sich für dich eignet.
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

Wieviel Stunden pro Woche hast Du investiert ins Lernen? Für den WP. @Ceterum censeo

antworten
Ceterum censeo

Vorbereitung WP Examen

WiWi Gast schrieb am 10.03.2020:

Wieviel Stunden pro Woche hast Du investiert ins Lernen? Für den WP. @Ceterum censeo

Puh, wenn ich das noch wüsste. Ich würde aber mal vermuten, dass ich in den entscheidenden Wochen vor dem Examen (in Freistellung) ca. 50-60 Stunden investiert habe. Ich war aber auch nur einmal 2 Wochen für einen Präsenzkurs und dann die 4 Wochen vor dem Examen freigestellt. Kommt aber immer auf die eigenen Vorlieben an.
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

Sonst noch jemand Erfahrungen mit den Anbietern?

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

Push

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

Ich habe mich mit dem Fernlehrgang von Econect vorbereitet und kam damit gut klar. Der PW-Teil war für meinen Geschmack etwas zu detailliert. Jedes Detail kann sich eh niemand merken und wird im Examen auch gar nicht verlangt.
Wie man sich vorbereitet, hängt natürlich von den persönlichen Präferenzen und Vorkenntnissen ab. Ich bin grundsätzlich kein großer Fan stundenlangen Frontalunterrichts und hatte auch nie Verständnisprobleme, daher der Fernlehrgang. Wer gerne jemanden hat, bei dem er Rückfragen stellen kann und sich auch mit anderen austauschen will, sollte wohl einen Präsenzkurs besuchen.
Zu den Probeklausuren:
Ich habe nur in Jura ein paar Klausuren geschrieben, da hier die Klausurtechnik recht relevant ist. Da kann man schon genug Punkte holen, wenn man einfach alle möglichen Anspruchsgrundlagen sauber durchprüft. Da hilft einfach Übung.
Bei BWL kannte ich schon fast alles aus dem Studium, daher war es vor allem viel Wiederholung und ein bisschen Rechenaufgaben üben. Wer im Bereich Rechnungswesen, Controlling und Finanzierung weniger vorgebildet ist, sollte schon einen Präsenzkurs besuchen.
Bei Prüfungswesen machen Probeklausuren nicht so viel Sinn, finde ich. Dazu sind die Fragestellungen viel zu individuell. Eine Standardklausur gibt es da einfach nicht. Die große Schwierigkeit hier ist einfach die schiere Masse an Stoff. Da hilft es einfach, wenn man sehr gut auswendig lernen kann.

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

push

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

WiWi Gast schrieb am 13.03.2020:

push

Gibt es bei der Kammer Überlegungen das Examen ausfallen zu lassen?

antworten
Ceterum censeo

Vorbereitung WP Examen

WiWi Gast schrieb am 13.03.2020:

Gibt es bei der Kammer Überlegungen das Examen ausfallen zu lassen?

Zumindest noch nicht offiziell. Sollte aber auch kein wesentliches Problem darstellen. Die Kandidatenzahlen pro Prüfungsort sind doch recht überschaubar.
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

Ceterum censeo schrieb am 14.03.2020:

WiWi Gast schrieb am 13.03.2020:

Gibt es bei der Kammer Überlegungen das Examen ausfallen zu lassen?

Zumindest noch nicht offiziell. Sollte aber auch kein wesentliches Problem darstellen. Die Kandidatenzahlen pro Prüfungsort sind doch recht überschaubar.
Liebe Grüße

Bei uns in BW wurden sogar kleine IHK-Prüfungen mit vielleicht 20 Teilnehmern abgesagt.

antworten
Ceterum censeo

Vorbereitung WP Examen

WiWi Gast schrieb am 14.03.2020:

Bei uns in BW wurden sogar kleine IHK-Prüfungen mit vielleicht 20 Teilnehmern abgesagt.

Alles ist möglich. Momentan ist ja dermaßen viel Dynamik in diesem Thema, dass ich keine weiteren Prognosen wagen mag.
Liebe Grüße

antworten
V0llM8

Vorbereitung WP Examen

Wie früh sollte man mit der Vorbereitung für das WP Examen beginnen?

Gerade im Hinblick der Modularisierung könnte man ja schon die etwas "einfacheren" Module wie z.B. WR o. BWL in frühen Jahren beginnen und sich dann zu den schweren Brocken wie PW o. StR durchbeißen.

Gibt es eigentlich Neuigkeiten seitens der Kammer? Es gab ja die Idee, dass man bereits nach sechs Monaten Berufserfahrung die Möglichkeit erhält, die ersten Module zu schreiben (bis auf PW).

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

V0llM8 schrieb am 04.06.2020:

Wie früh sollte man mit der Vorbereitung für das WP Examen beginnen?

Gerade im Hinblick der Modularisierung könnte man ja schon die etwas "einfacheren" Module wie z.B. WR o. BWL in frühen Jahren beginnen und sich dann zu den schweren Brocken wie PW o. StR durchbeißen.

Gibt es eigentlich Neuigkeiten seitens der Kammer? Es gab ja die Idee, dass man bereits nach sechs Monaten Berufserfahrung die Möglichkeit erhält, die ersten Module zu schreiben (bis auf PW).

Hi, ich habe das WP Examen selbst letztes Jahr im Sommertermin geschrieben, allerdings mit StB als Voraussetzung und auch bestanden. Allerdings alle verbliebene Fächer zusammen ohne Mosularisierung lediglich Recht und BWL im vorgezogenen Termin. Mein Tipp BWL und PW nicht trennen, Rechnungslegung ist per Definition auch Teil der BWL daher wird im Examen auch gerne in BWL Rechnungslegung gefragt, letztes Jahr z.B. IFRS16 und CSR-Richtlinie. Wenn man sich auf die typischen BWL Themen vorbereitet (Kapitalwertberechnungen, BWL-Modelle...) kann es da eng werden. Tipp wäre im Hinblick auf Überschneidungen und ähnlicher Klausurtypen Steuern und Recht zusammen zu schreiben und dann BWL und PW.

antworten
V0llM8

Vorbereitung WP Examen

Danke für die Info.

Wie hast du dich vorbereitet? Bei welchem Anbieter hast du Kurse belegt und wie weit im Vorfeld hast du dich mit den Thematiken abseits vom Berufsalltag auseinandergesetzt?

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

Ich hatte vor 10 Jahren einen Crashkurs bei Econect belegt. Fand ich sehr gut, kompakt und zielführend. Teuer, aber das Geld wert.

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

V0llM8 schrieb am 04.06.2020:

Danke für die Info.

Wie hast du dich vorbereitet? Bei welchem Anbieter hast du Kurse belegt und wie weit im Vorfeld hast du dich mit den Thematiken abseits vom Berufsalltag auseinandergesetzt?

Ich hatte den Kurs bei Econnect Präsenzkurs und Crashkurs. War gut insbesondere Recht war sehr sehr gut da Dozenten von Hemmer Repititorium. BWL auch gut, PW muss man halt einfach auch viel zusätzlich pauken da einfach zu umfangreich. Klausuren hab ich im Prinzip nur in recht geschrieben, BWL halt die Aufgabensammlung von Econnect durchgearbeitet, PW zusammen mit einer Kollegin viel gelernt und gegenseitig abgefragt, und halt aktuelle Bilanzierungsthemen gelernt bzw. Aufgaben dazu gerechnet.

antworten
V0llM8

Vorbereitung WP Examen

Super. Dankeschön. Werde mal Econnect konkreter ins Auge fassen und mal schauen, ob man schon etwaige Probeklausuren abgreifen kann, damit man sich ein besseres Bild machen kann.

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

Hat jemand Tipps wie man die Fülle an Stoff in Prüfungswesen lernen soll?
Würdet ihr für die Prüfung vornehmlich die ISAsDE lernen oder auch die IDW PS die wegfallen?

Wie lange sollte so die Vorbereitungszeit auf PW sein? Was ist eine ideale Vorbereitungszeit? Vielleicht können ehemalige Kandidaten mal berichten. Danke

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

Der Stoff in PW ist schon sehr groß. Ich persönlich habe mich bei den PS, RS und S auf die wesentlichen konzentriert und daneben den ein oder anderen PH und RH gelesen. Die PS 200 bis 475 sollten sitzen. Interessant sind hier vor allem immer die PS die geändert wurden.

In diesem Jahr sicherlich spannen der IDW PS 340n.F, IDW PS 475 der neue IDW EPS 410 zu ESEF und der IDW EPS 345. Bei den RS halte ich persönlich für wichtig RS HFA 3, 4, 30, 34 (alle RsT) außerdem der 35, 7, 18, 11, 10 und 17. Bei den S der 1, 11, 5.

Ich persönlich habe es so gemacht, dass ich alle PS Standards die ich als wichtig eingestuft habe im Original gelesen habe. Im Anschluss habe ich direkt die PS Zusammenfassung im GoA Visuell nachgelesen und dort handschriftlich Ergänzungen reingeschrieben die ich für wichtig gehalten habe und habe auch direkt jede PS Zusammenfassung für mich persönlich bewertet von schlecht bis sehr gut um einfach den überblick zu behalten.

Bei den RS und S habe ich es so gemacht, dass ich nachdem ich diese gelesen habe mir eine Zusammenfassung gemacht habe dabei habe ich als Faustformel 10 Seiten Original max 1 Seite Zusammenfassung. Was wichtig zu bedenken ist, dass man den gleichen Standard immer wieder anfassen muss damit er sich im Kopf setzt.

Ob man die PS oder ISA lernt ist denke ich aktuell noch Geschmackssache. Ich finde dir Struktur der PS eingängiger. Die wichtigsten Unterschiede (ist nicht viel) sollten aber gekannt werden und ggf. auch welcher PS welchem ISA entspricht. Wenn man hier Klug ist lernt man das aber nicht auswendig sondern nutzt seine legale Möglichkeit Paragrafen zu markieren.

Zeit ist relativ ich habe dieses Jahr nur PW geschrieben und war ab Anfang Mai freigestellt. Dadurch fühlte ich mich extrem gut vorbereitet und konnte auch viele Randthemen und Exoten bearbeiten und habe dementsprechend auch eine gute Note in PW bekommen. Aber ich denke grd. sollten es schon 2 Monate sein. Aber hier kriegt man bei 10 Leuten 10 verschiedene Antworten.

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

WiWi Gast schrieb am 15.11.2020:

Hat jemand Tipps wie man die Fülle an Stoff in Prüfungswesen lernen soll?
Würdet ihr für die Prüfung vornehmlich die ISAsDE lernen oder auch die IDW PS die wegfallen?

Wie lange sollte so die Vorbereitungszeit auf PW sein? Was ist eine ideale Vorbereitungszeit? Vielleicht können ehemalige Kandidaten mal berichten. Danke

Grundsätzlich sollte das Lernen egal ob PS oder ISA (weil inhaltlich kaum Unterschiede - man sollte jedoch deutsche Besonderheiten kennen bspw. Versand von Bankbestätigungen) kein stupides Auswendiglernen sein, da kaum noch "Aufsätze" darüber im Examen geschrieben werden sollen.

Viel mehr sollte man ein Big Pic. vom Audit Approach haben, wobei sich hier auch die Praxiserfahrung niederschlagen wird. Im Examen wirst Du kaum gefragt werden, was müssen Sie bei der Prüfung des Lageberichtes beachten. Die Verknüpfung von Rechnungslegung und Prüfung muss da sein.

Und bei dem ganzen nicht die Rechnungslegungsstandards vergessen IDW RS HFA / IDW RH HFA / FAAIT. Insb. die FAAIT kamen die letzten 2 Sommerprüfungen dran. In meiner letztes Jahr sogar an beiden Tagen. So wie ich dieses Jahr verstanden habe zumindest an einem Tag.

Bei mir im Examen war es nicht von Nöten, dass ich FAAIT 1 und FAAIT 5 in und auswendig kenne, sondern die Knackpunkte die in diesen stecken.

Zum Abschluss: Ich hatte zum Lernen eine 1-Zimmerwohnung in der Stadt in welcher auch meine Vorbreitungskurse waren. Im Vorfeld habe ich mir solche selbstklebenden Folien oranisiert. Auf diesen habe ich im Laufe die kompletten IDWs als Prüfungskette eines gesamten Abschlusses aufgemalt und die Knackpunkte + wichtigen Wörter für das korrekte Wording in der Klausur dargestellt. Meine Wohnung war quasi ein einziges IDW PS Visuell Buch inkl. wesentlicher Rechnungslegungsstandards wie bspw. die FAAIT inkl Eselsbrücken. Bspw:

VIVA AV (Musiksender + AV Taste auf Fernbedinung)- für die Sicherheitsanforderung an IT Systeme

Vollständigkeit
Integrität
Verfügbarkeit
Autorisierung
Authentizitä
Verbindlichkeit

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

Hallo Zusammen,

ich möchte diese Jahr im Sommer BWL und Prüfungswesen schreiben. Hat jemand von euch Erfahrungen damit gemacht, BWL schon im Juni zu schreiben ?

VG & Danke

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

WiWi Gast schrieb am 03.01.2021:

Hallo Zusammen,

ich möchte diese Jahr im Sommer BWL und Prüfungswesen schreiben. Hat jemand von euch Erfahrungen damit gemacht, BWL schon im Juni zu schreiben ?

VG & Danke

Ja, machen viele. Hast du eine konkrete Frage? PW und BWL ist auch eine gute Kombi.

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

Hast du das denn auch so gemacht?
Ich würde gerne die Erfahrungen wissen, ob jemand, der es bereits so gemacht, nochmal so machen würde oder lieber alles Zusammen im August schreiben würde?
Ich habe dieses Jahr im August Recht und Steuern geschrieben. Jetzt rückblickend vom Lernen her (und unabhängig vom Klausurinhalt im Juni) hätte ich Recht gerne früher geschrieben, damit ich mich mehr auf Steuern hätte konzentrieren können. Ich hatte nicht das Gefühl, dass mir die 2 Monate mehr für Recht noch bei der Vorbereitung geholfen haben.

VG

WiWi Gast schrieb am 04.01.2021:

WiWi Gast schrieb am 03.01.2021:

Hallo Zusammen,

ich möchte diese Jahr im Sommer BWL und Prüfungswesen schreiben. Hat jemand von euch Erfahrungen damit gemacht, BWL schon im Juni zu schreiben ?

VG & Danke

Ja, machen viele. Hast du eine konkrete Frage? PW und BWL ist auch eine gute Kombi.

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

WiWi Gast schrieb am 03.01.2021:

Hallo Zusammen,

ich möchte diese Jahr im Sommer BWL und Prüfungswesen schreiben. Hat jemand von euch Erfahrungen damit gemacht, BWL schon im Juni zu schreiben ?

VG & Danke

Ja das passt gut denke ich. Ich habe in 2020 BWL und WiRe im Juni sowieso PW im August geschrieben (bin bereits StB). Hat im Schnitt mit einer 3,0 sehr gut geklappt.

Für BWL ist meine Meinung dass du bei AKS alle Aufgaben und Klausuren 3x rechnen solltest und dann kann nix schief gehen... zumindest war es so in 2020 (BWL Schnitt 2,5)

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

Wenn Du alles bis auf Steuern im August schreibst, rechnest du AKS Aufgaben dagegen nur einmal durch und es wird dann wahrscheinlich ne 4,0 (wenn du bereits gutes BWL Studium gemacht hast), ist also nicht so tragisch. Diese Strategie hat bei mir dieses Jahr funktioniert und die Endnote interessiert halt eh keinen.

Was beim Vorziehen auf Juni jedoch zu beachten ist, dass die Zeit zwischen Juni und November für die mündlichen sehr sehr lang ist. Hast Du da Pech mit dem ausgewählten Prüfer oder einen völlig neuen Prüfer ohne Protokolle, darfst Du alles aus Juni noch einmal lernen und dann kann es zeitlich knapp werden ;-)

WiWi Gast schrieb am 04.01.2021:

WiWi Gast schrieb am 03.01.2021:

Hallo Zusammen,

ich möchte diese Jahr im Sommer BWL und Prüfungswesen schreiben. Hat jemand von euch Erfahrungen damit gemacht, BWL schon im Juni zu schreiben ?

VG & Danke

Ja das passt gut denke ich. Ich habe in 2020 BWL und WiRe im Juni sowieso PW im August geschrieben (bin bereits StB). Hat im Schnitt mit einer 3,0 sehr gut geklappt.

Für BWL ist meine Meinung dass du bei AKS alle Aufgaben und Klausuren 3x rechnen solltest und dann kann nix schief gehen... zumindest war es so in 2020 (BWL Schnitt 2,5)

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

Wie sieht die optimale Vorbereitung für Prüfungswesen aus?
Habe den Stoff nun einmal gehört... Und noch 2 Monate Freistellung vor der Prüfung.
Mein Plan:
Bis auf die Prüfungsstandards bzw. ISAs, RS, RH, DRS-Verlautbarungen würde ich alles anhand von Aufgaben lernen...

Passt das zeitlich und von der Herangehensweise?

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

WiWi Gast schrieb am 15.01.2021:

Wie sieht die optimale Vorbereitung für Prüfungswesen aus?
Habe den Stoff nun einmal gehört... Und noch 2 Monate Freistellung vor der Prüfung.
Mein Plan:
Bis auf die Prüfungsstandards bzw. ISAs, RS, RH, DRS-Verlautbarungen würde ich alles anhand von Aufgaben lernen...

Passt das zeitlich und von der Herangehensweise?

Keine Sorge, du bist gut vorbereitet. Das haben Leute geschafft die gehörten im Studium zum unteren 10%.

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

Und genauso oft fallen Leute mit sehr guten Noten durch. Da gibt es keinen Zusammenhang.

WiWi Gast schrieb am 15.01.2021:

Wie sieht die optimale Vorbereitung für Prüfungswesen aus?
Habe den Stoff nun einmal gehört... Und noch 2 Monate Freistellung vor der Prüfung.
Mein Plan:
Bis auf die Prüfungsstandards bzw. ISAs, RS, RH, DRS-Verlautbarungen würde ich alles anhand von Aufgaben lernen...

Passt das zeitlich und von der Herangehensweise?

Keine Sorge, du bist gut vorbereitet. Das haben Leute geschafft die gehörten im Studium zum unteren 10%.

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

WiWi Gast schrieb am 15.01.2021:

WiWi Gast schrieb am 15.01.2021:

Wie sieht die optimale Vorbereitung für Prüfungswesen aus?
Habe den Stoff nun einmal gehört... Und noch 2 Monate Freistellung vor der Prüfung.
Mein Plan:
Bis auf die Prüfungsstandards bzw. ISAs, RS, RH, DRS-Verlautbarungen würde ich alles anhand von Aufgaben lernen...

Passt das zeitlich und von der Herangehensweise?

Keine Sorge, du bist gut vorbereitet. Das haben Leute geschafft die gehörten im Studium zum unteren 10%.

Das ist der größte Fehler, sich vorher schon sicher zu sein. Nur weil man mal einen Kurs gehört hat und zwei Monate frei hat, heißt das nichts. Wenn man sich aufgrund der äußeren Bedingungen einredet, man wäre gut vorbereitet, wird es schwer.

Es kommt darauf an, in den zwei Monaten gut und vor allem richtig zu lernen. Die Gefahr, sich erdrückt zu fühlen von der Stoffmenge und sich zu verzetteln ist je nach Persönlichkeit schon gegeben. Gerade die Perfektionisten müssen sich hier umstellen.

Grundsätzlich sind die zwei Monate aber ausreichend bei guter Vorbereitung, Ehrgeiz und dem Willen es zu schaffen und dann auch zu machen.

antworten
WiWi Gast

Vorbereitung WP Examen

Es kommt darauf an, in den zwei Monaten gut und vor allem richtig zu lernen. Die Gefahr, sich erdrückt zu fühlen von der Stoffmenge und sich zu verzetteln ist je nach Persönlichkeit schon gegeben. Gerade die Perfektionisten müssen sich hier umstellen.

Ja, wenn man im Studium nur 1er oder max 2er hatte und dann plötzlich um eine 4,X in der Vorbereitung und in den Probeklausuren kämpft ist das verrückt. Habe auch Kollegen gesehen, die nach 2 Monaten lernen aufgegeben haben, trotz guter Vorbereitung.

antworten

Artikel zu WP-Examen

Modularisierung des Wirtschaftsprüfer-Examens

WP-Examen: Wirtschaftsprüfungsexamen

Verordnung zur Änderung der Prüfungsverordnung für Wirtschaftsprüfer nach §§ 14 und 131I der Wirtschaftsprüferordnung: Nur jeder Fünfte besteht als Vollprüfung das Wirtschaftsprüferexamen. Daher gilt das Wirtschaftsprüferexamen als eines der schwierigsten Examen. Zum Examenszeitpunkt wird in nur einer Blockprüfung eine riesen Stoffmenge geprüft. Dieser Prüfungsmodus ist nicht mehr zeitgemäß, denn Umfang und Komplexität des Stoffes nehmen laufen zu. Daher soll künftig ein modularisiertes Prüfungsverfahren die Blockprüfung ersetzen.

Masterstudiengang Wirtschaftsprüfung verkürzt Wirtschaftsprüfungsexamen

Wirtschaftsprüfer müssen das Wirtschaftsprüfungsexamen ablegen.

An den Fachhochschulen Münster und Osnabrück wird ein neuer Masterstudiengang angeboten, der Kenntnisse und Fähigkeiten aus dem Berufsprofil des Wirtschaftsprüfers vermittelt. Bewerbung bis 15. Juli 2006.

Chartered Financial Analyst: Rekord von über 250.000 CFA-Prüfungen

CFA-Prüfung zum Chartered Financial Analyst

Die Nachfrage nach der Chartered Financial Analyst (CFA) Qualifikation erreicht im Juni 2019 einen neuen Höchststand. Die Zahl der weltweiten Anmeldungen zu CFA-Prüfungen stieg im Vorjahresvergleich um 11 Prozent, gibt CFA Institute, der führende globale Berufsverband für die Investmentbranche bekannt. Besonders in den Schwellenländern wächst das Interesse an der Weiterbildung für Vermögensverwalter, Portfoliomanager, professionelle Investor und Finanzanalysten.

BBiG-Novelle 2020: Berufsbachelor und Berufsmaster gepant

Drei Absolventenhüte symbolisieren die geplanten neuen Berufsabschlüsse Berufsspezialist, Berufsbachelor und Berufsmaster.

Das Bundesbildungsministerium plant das Berufsbildungsgesetz (BBiG) mit Wirkung zum Jahr 2020 anzupassen. Ziel ist es, dadurch die Berufsausbildung zu stärken. Kern der BBiG-Novelle sind die drei neuen Berufsabschlüsse "Berufsspezialist", "Berufsbachelor" und "Berufsmaster". Die Hochschulrektorenkonferenz warnt vor einer Verwechslungsgefahr mit Hochschulabschlüssen.

Bundesweites IHK-Weiterbildungsportal »wis.ihk.de« für Führungskräfte

Bundesweites IHK-Weiterbildungsportal-WIS Führungskräfte

Das Weiterbildungsportal WIS informiert zur beruflichen Weiterbildung der IHK-Organisation für Fach- und Führungskräfte. Es bietet eine bundesweite Weiterbildungsdatenbank zu Veranstaltungen, zu IHK-Weiterbildungsabschlüssen und zu Profilen und Weiterbildungsangeboten von Trainern und Dozenten.

der-weiterbildungsratgeber.de - Servicetelefon zur Weiterbildung

Weiterbildungsratgeber: Eine rote Tür mit weißer Schrift für einen Raum mit der Beschriftung: Schulungsraum.

Der Telefonservice zur Weiterbildungsberatung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wird seit dem 1. Januar 2017 dauerhaft angeboten. Unter der Nummer 030 2017 90 90 gibt es an Werktagen zwischen 10 und 17 Uhr eine bundesweite Beratung zu allen Fragen rund um die Weiterbildung.

Weiterbildung zum Data Scientist: International Program in Survey and Data Science

Grafik mit Binärcode und typografischen Elementen "International Program Survey and Data Science!

Die Universität Mannheim bildet mit dem „International Program in Survey and Data Science“ Daten-Expertinnen und Datenexperten für den internationalen Arbeitsmarkt aus. Die Weiterbildung wurde in Zusammenarbeit mit der University of Maryland in den USA entwickelt und startet bereits in der zweiten Runde. Voraussetzungen für die Zulassung sind unter anderem ein erster Bachelorabschluss und Berufserfahrung in den Bereichen Datenerhebung oder Datenanalyse.

Intensivstudium Handelsimmobilien Asset Management für Fach- und Führungskräfte

Die International Real Estate Business School der Universität Regensburg hat eine neue Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte ins Programm genommen: Handelsimmobilien Asset Management. In einem 4-monatigen, berufsbegleitenden Intensivstudium wird Fachwissen zu Real Estate Asset Management, Due Diligence und Immobilienbewertung vermittelt.

Berufliche Weiterbildung findet oft im Web statt

Die Mischung macht‘s: Unternehmen nutzen zur beruflichen Weiterbildung ihrer Mitarbeiter sowohl Präsenz-Seminare als auch digitale Lerntechnologien. Bei den digitalen Weiterbildungsmöglichkeiten werden Online-Lernprogramme am häufigsten eingesetzt. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Digitalverbandes Bitkom.

Abi, Uni, Chefetage? - Fachkräfte mit Fortbildung machen Akademikern Konkurrenz

Ein Werbeplakat mit einer jungen Frau und der Schrift "Meine Karriereleiter bau ich lieber selbst".

Wer Karriere machen will, muss nicht unbedingt studieren. Fachkräfte mit einer beruflichen Weiterbildung wie beispielsweise dem Meister oder Fachwirt liegen beim Einkommen, der Führungsverantwortung und den Arbeitsmarktperspektiven mit den Hochschulabsolventen oft gleichauf. „Berufliche Fortbildung lohnt sich“, lautet entsprechend das Fazit einer aktuellen DIHK-Studie.

Berufsbegleitendes Zertifikats-Studium Innovationsmanagement

Berufsbegleitendes Zertifikats-Studium Innovationsmanagement

Experten und Expertinnen für Innovationen können in vielen Unternehmen neue Wege gehen. Das Zertifikats-Studium Innovationsmanagement an der Leuphana Universität Lüneburg vermittelt aktuelles Fachwissen und bereitet Studierende auf wichtige Zukunftsthemen im Projektmanagement, Marketing und Vertrieb vor. Der berufsbegleitende Studiengang Innovationsmanagement richtet sich an Fachkräfte in einem Beschäftigungsverhältnis.

Betriebliche Weiterbildung auf neuem Höchststand

In einem roten Wandkalender ist eine Woche für die Fortbildung mit dem Wort Seminar gekennzeichnet.

54 Prozent aller Betriebe in Deutschland haben im ersten Halbjahr 2014 die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter unterstützt – so viele wie nie zuvor. Das zeigt eine Befragung von rund 16.000 Betrieben durch das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

IfW-Aufbaustudium »Internationale Wirtschaftsbeziehungen«

Das Kunstwerk einer Weltkugel vor einem Wolkenkratzer.

Das Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel bietet wieder das zehnmonatige Aufbaustudium »Internationale Wirtschaftsbeziehungen« beziehungsweise »Advanced Studies in International Economic Policy Research« an. Die Studiengebühr beträgt 9.000 Euro. Die Bewerbung ist bis zum 15. März 2015 möglich.

bildungspraemie.info - Online-Portal zur Bildungsprämie

Ein Werbeplakat für das Sprachzentrum in Berlin mit verschiedenen Städtenamen z.B.Sydney und Fortbildungsarten z.B.Praktikum.

Mit der Bildungsprämie beteiligt sich das Bundesministerium für Bildung und Forschung an der Hälfte der Kosten für die berufliche Weiterbildung bis zu einem Wert von maximal 500 Euro im Jahr. Gefördert werden Erwerbstätige, die das 25. Lebensjahr vollendet haben und über ein Jahreseinkommen von bis zu 20.000 Euro verfügen.

Große Nachfrage nach der Bildungsprämie

Ein Geldgeber von einem Venture Capital oder Private Equity Unternehmen finanziert ein Start-Up Unternehmen.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) verlängert die Laufzeit der 2. Förderphase der Bildungsprämie bis zum 30. Juni 2014. Seit Dezember 2008 gaben die Bildungsprämienberatungsstellen rund 230.000 Prämiengutscheine an Weiterbildungsinteressierte aus. Mit der Bildungsprämie fördert das BMBF die individuelle berufliche Weiterbildung.

Antworten auf Vorbereitung WP Examen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 32 Beiträge

Diskussionen zu WP-Examen

Weitere Themen aus Berufsexamina & Weiterb.