DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BerufslebenGehaltsentwicklung

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 35 Jahre
Abschluss: B.A.
Beruf: Beteiligungscontroller
Region: Sachsen
Branche: Handel
Erfahrung: 7 Jahre
Branche: Handel (10k MA)
Arbeitszeit: 36h
Gehalt 62k (Ende vom HausTV)

Mir wurde jetzt die Teamleiterstelle angeboten (3-4 MA). Was wäre denn eine realistische Gehaltsforderung eurer Meinung nach?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 14.01.2022:

Alter: 35 Jahre
Abschluss: B.A.
Beruf: Beteiligungscontroller
Region: Sachsen
Branche: Handel
Erfahrung: 7 Jahre
Branche: Handel (10k MA)
Arbeitszeit: 36h
Gehalt 62k (Ende vom HausTV)

Mir wurde jetzt die Teamleiterstelle angeboten (3-4 MA). Was wäre denn eine realistische Gehaltsforderung eurer Meinung nach?

Ich denke 75k sollten drin sein. Viel mehr wird es aber vermutlich nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Ich kann nur für meinen Arbeitgeber (IGM Dax Konzern) sprechen.

Dort bekommt jeder Teamleiter (Head of …) bereits >130k und weitere Benefits.

Inwiefern das auf dich / den Handel übertragbar ist, kann ich nicht sagen

WiWi Gast schrieb am 14.01.2022:

Alter: 35 Jahre
Abschluss: B.A.
Beruf: Beteiligungscontroller
Region: Sachsen
Branche: Handel
Erfahrung: 7 Jahre
Branche: Handel (10k MA)
Arbeitszeit: 36h
Gehalt 62k (Ende vom HausTV)

Mir wurde jetzt die Teamleiterstelle angeboten (3-4 MA). Was wäre denn eine realistische Gehaltsforderung eurer Meinung nach?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 35 Jahre
Abschluss: PhD (NaWi), MBA (Top Europe)
Beruf: Experte / Management Batteriezellen EVs
Region: Asien
Branche: Batteriezellhersteller
Erfahrung: 8-10 Jahre
Firma: Global Top 3-5 im Bereich weltweit
Arbeitszeit: 40h (Vertrag); Real (40-50h je nach Lage)
Gehalt: 245k (inkl. 36k für Wohnung)
Abgaben (Total): 27%
Sparrate: >70%

Nach 3 Jahre Wechsel von OEM nach Asien, dann nach 3-4 Jahren ein Break für MBA. Dann Wechsel zurück nach Asien zur Konkurrenz für deutlich mehr Gehalt und dort zunächst globale Strategie und jetzt Produktplanung und Projektmanagement für globale OEM Kunden (geknechtet werden, aber für gutes Geld).

Grund für hohes Gehalt: Expertise im Bereich, Erfahrung und Beziehungen bei Topkunden und Erfahrung bei Konkurrenz und einziger Deutscher im HQ....
Ziel: 10 Jahre noch dann chillen

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 36 Jahre
Abschluss: Master
Beruf: Strategieberater (Tier 2)
Region: Hessen
Branche: Performance Improvement
Erfahrung: 10 Jahre (< 4 Strategieberatung)
Arbeitszeit: 60-70h
Gehalt 170-200k (je nach Bonus)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 14.01.2022:

Alter: 35 Jahre
Abschluss: B.A.
Beruf: Beteiligungscontroller
Region: Sachsen
Branche: Handel
Erfahrung: 7 Jahre
Branche: Handel (10k MA)
Arbeitszeit: 36h
Gehalt 62k (Ende vom HausTV)

Mir wurde jetzt die Teamleiterstelle angeboten (3-4 MA). Was wäre denn eine realistische Gehaltsforderung eurer Meinung nach?

Da nur 3-4 MA und bei 62k Ende des HT ist, würde ich mal mit 80 ins Rennen gehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Top für Sachsen.

75k plus Wagen.

WiWi Gast schrieb am 14.01.2022:

Alter: 35 Jahre
Abschluss: B.A.
Beruf: Beteiligungscontroller
Region: Sachsen
Branche: Handel
Erfahrung: 7 Jahre
Branche: Handel (10k MA)
Arbeitszeit: 36h
Gehalt 62k (Ende vom HausTV)

Mir wurde jetzt die Teamleiterstelle angeboten (3-4 MA). Was wäre denn eine realistische Gehaltsforderung eurer Meinung nach?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

So hatte ich mir das auch als Mindestziel gedacht. Danke für die Einschätzung

WiWi Gast schrieb am 15.01.2022:

Top für Sachsen.

75k plus Wagen.

WiWi Gast schrieb am 14.01.2022:

Alter: 35 Jahre
Abschluss: B.A.
Beruf: Beteiligungscontroller
Region: Sachsen
Branche: Handel
Erfahrung: 7 Jahre
Branche: Handel (10k MA)
Arbeitszeit: 36h
Gehalt 62k (Ende vom HausTV)

Mir wurde jetzt die Teamleiterstelle angeboten (3-4 MA). Was wäre denn eine realistische Gehaltsforderung eurer Meinung nach?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 28
Abschluss: Master
Beruf: Management-/Strategieberatung (T3)
Region: Berlin
Branche: FS
Erfahrung: 4 Jahre
Arbeitszeit: Aktuell im Mittel 55-60h, gab aber auch schon ein Jahr mit >60h
Gehalt: 105k allin (je nach Bonus)
Zufrieden: Ja, bin jetzt im 5 Jahr und nach 4 Jahren Manager geworden. Gehalt ist auf dem Level bei anderen Playern sicherlich auch mal höher aber für mich passt es.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 15.01.2022:

Alter: 35 Jahre
Abschluss: PhD (NaWi), MBA (Top Europe)
Beruf: Experte / Management Batteriezellen EVs
Region: Asien
Branche: Batteriezellhersteller
Erfahrung: 8-10 Jahre
Firma: Global Top 3-5 im Bereich weltweit
Arbeitszeit: 40h (Vertrag); Real (40-50h je nach Lage)
Gehalt: 245k (inkl. 36k für Wohnung)
Abgaben (Total): 27%
Sparrate: >70%

Nach 3 Jahre Wechsel von OEM nach Asien, dann nach 3-4 Jahren ein Break für MBA. Dann Wechsel zurück nach Asien zur Konkurrenz für deutlich mehr Gehalt und dort zunächst globale Strategie und jetzt Produktplanung und Projektmanagement für globale OEM Kunden (geknechtet werden, aber für gutes Geld).

Grund für hohes Gehalt: Expertise im Bereich, Erfahrung und Beziehungen bei Topkunden und Erfahrung bei Konkurrenz und einziger Deutscher im HQ....
Ziel: 10 Jahre noch dann chillen

0/10

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

27 Jahre
B.Eng Maschinenbau Fh
BE: 2,5
Branche: Chemie/Industriegase
Bereich: Engineering
Entwicklung: 60,65,72

Interessanter Tätigkeitsbereich im internationalen Umfeld. Größerer Gehaltssprung ist nach Wechsel in AT Bereich zu erwarten. Notwendige BE >4 Jahre. Dann ca. 100k

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Also arbeite in der Industrie und kann mir das gut vorstellen. War of Talent ist extrem in dem Bereich. Besonders aufstrebende asiatische Firmen kriegen ohne solche Gehälter kaum ausländische Topkräfte....

WiWi Gast schrieb am 16.01.2022:

Alter: 35 Jahre
Abschluss: PhD (NaWi), MBA (Top Europe)
Beruf: Experte / Management Batteriezellen EVs
Region: Asien
Branche: Batteriezellhersteller
Erfahrung: 8-10 Jahre
Firma: Global Top 3-5 im Bereich weltweit
Arbeitszeit: 40h (Vertrag); Real (40-50h je nach Lage)
Gehalt: 245k (inkl. 36k für Wohnung)
Abgaben (Total): 27%
Sparrate: >70%

Nach 3 Jahre Wechsel von OEM nach Asien, dann nach 3-4 Jahren ein Break für MBA. Dann Wechsel zurück nach Asien zur Konkurrenz für deutlich mehr Gehalt und dort zunächst globale Strategie und jetzt Produktplanung und Projektmanagement für globale OEM Kunden (geknechtet werden, aber für gutes Geld).

Grund für hohes Gehalt: Expertise im Bereich, Erfahrung und Beziehungen bei Topkunden und Erfahrung bei Konkurrenz und einziger Deutscher im HQ....
Ziel: 10 Jahre noch dann chillen

0/10

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

31 Jahre
Uni Master BWL
BE: 5 Jahre
Bereich: BI/Reporting
Region: Berlin

38,5/42/44/50(Wechsel)/51,6

Irgendwie ein bisschen mager für 5 Jahre Berufserfahrung oder?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Ich bin nach 3 Berufsjahren bei 48k und stark gefrustet. Habe gestern meiner Cousine (Hotelausbildung, Empfang Autohauskette = IG-Metall) die Steuer gemacht. Jahresgehalt 40.000.

Da hab ich mich durchs Abi und Studium gequält und verdiene pro Jahr gerade mal 8k mehr. Habe aktuell gar keine Lust mehr auf meinen AG.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 18.01.2022:

31 Jahre
Uni Master BWL
BE: 5 Jahre
Bereich: BI/Reporting
Region: Berlin

38,5/42/44/50(Wechsel)/51,6

Irgendwie ein bisschen mager für 5 Jahre Berufserfahrung oder?

da muesste man mehr wissen, was du genau machst und bei welcher Firma.
Aber die Referenz sollte nicht dieses Forum sein.
Lass dir nichts einreden.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Hallo zusammen,

ich benötige bitte dringend eure Hilfe.
Aktuell möchte ich mich gerne weg bewerben (Das Arbeitsverhältnis ist mittlerweile sehr schlecht).
Ich suche aktuell nach offenen Positionen (nördliches Bayern) und möchte gerne meinen "Marktwert" kennen, da ich mich schon länger nicht mehr bewerben musste.

Alter: 28
Erfahrung:

  • Ausbildung Mechatroniker + ca. 2,5 Jahre Erfahrung + berufsbegleitendes Fachabi
  • duales Studium Elektro-und Informationstechnik / Automatisierung (B.Eng FH)
  • ca. 3,5 Jahre Erfahrung als Bachelor EIT

= ca. 7 Jahre Erfahrung im gleichen Fachbereich EIT/AT und dem gleichen Unternehmen (wenn man die Erfahrung als Mechatroniker und die Projekte als dualer Student rechnen darf)

Gehalt: 60k bei 40h (real 45h), Überstunden verfallen, keine Sozialleistungen
Noten: ehr durchschnittlich bei 2,xx aber noch gut

Welches realistische Gehalt bzw. ERA Eingruppierung oder IGBCE Eingruppierung darf man denn erwarten?
In IG Metall Betrieben etc. zu kommen ist ja im Moment echt schwierig :/

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Das hab ich mit 29 und Master im ÖD aktuell auch.
Am wichtigstens ist, dass der Job spass macht und man tolle Kollegen hat.

WiWi Gast schrieb am 18.01.2022:

31 Jahre
Uni Master BWL
BE: 5 Jahre
Bereich: BI/Reporting
Region: Berlin

38,5/42/44/50(Wechsel)/51,6

Irgendwie ein bisschen mager für 5 Jahre Berufserfahrung oder?

da muesste man mehr wissen, was du genau machst und bei welcher Firma.
Aber die Referenz sollte nicht dieses Forum sein.
Lass dir nichts einreden.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 26
Abschluss: M. Sc. Wing
Beruf: Projektingenieur
Region: NRW
Branche: Recycling, Wasser, Unwelt
Erfahrung: 2 Jahre
Gehalt: 62,5k

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 20.01.2022:

Das hab ich mit 29 und Master im ÖD aktuell auch.
Am wichtigstens ist, dass der Job spass macht und man tolle Kollegen hat.

31 Jahre
Uni Master BWL
BE: 5 Jahre
Bereich: BI/Reporting
Region: Berlin

38,5/42/44/50(Wechsel)/51,6

Irgendwie ein bisschen mager für 5 Jahre Berufserfahrung oder?

da muesste man mehr wissen, was du genau machst und bei welcher Firma.
Aber die Referenz sollte nicht dieses Forum sein.
Lass dir nichts einreden.

Das Problem würde ich bei dir in der Region sehen. Berlin ist tendenziell schlechter bezahlt als NRW, Bayern, BaWü.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Beruhige dich mal. Ihr habt alle kaum Berufserfahrungen und wollt tausende von Euros verdienen. 48000 sin ne Menge Geld. Ich musste 25 Jahre warten um bei 80 tausend zu landen. Und ich hab auch Abi und eine Ausbildung als Industriekaufmann.
Ich bin zwar nur Sachbearbeiter und gebe den ein oder anderen Auftrag über Home Office ins ERP ein aber dennoch bin ich jetzt mit 45 auch zufrieden auch wenn ich nicht 100 tsd verdiene

WiWi Gast schrieb am 18.01.2022:

Ich bin nach 3 Berufsjahren bei 48k und stark gefrustet. Habe gestern meiner Cousine (Hotelausbildung, Empfang Autohauskette = IG-Metall) die Steuer gemacht. Jahresgehalt 40.000.

Da hab ich mich durchs Abi und Studium gequält und verdiene pro Jahr gerade mal 8k mehr. Habe aktuell gar keine Lust mehr auf meinen AG.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Keine Ahnung, was Du studiert hast, aber zu 90% sollte da im weiteren Karriereverlauf noch etwas sein sein. Durch Wechsel usw...

Deine Cousine ist vermutlich ziemlich am Ende angekommen für das was mit ihrer Ausbildung typischerweise drin ist. Ausnahmen gibt es immer klar, aber ihr Tarif wird denke ich nicht viel mehr hergeben. IGM KFZ Handwerk ist nicht so besonders und kein Vergleich zum IGM Tarif für die Industrie.

WiWi Gast schrieb am 18.01.2022:

Ich bin nach 3 Berufsjahren bei 48k und stark gefrustet. Habe gestern meiner Cousine (Hotelausbildung, Empfang Autohauskette = IG-Metall) die Steuer gemacht. Jahresgehalt 40.000.

Da hab ich mich durchs Abi und Studium gequält und verdiene pro Jahr gerade mal 8k mehr. Habe aktuell gar keine Lust mehr auf meinen AG.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Hallo,
in welchem TAX Bereich arbeitest du?
Big4 oder mittlere Kanzlei?
Bist du Jurist oder BWler?

Kannst du ein paar Tipps geben? (Bin mit 46,5k jetzt eingestiegen).
Lohnt sich eine (berufsbegleitende) Promotion langfristig?

WiWi Gast schrieb am 06.01.2021:

Alter 38
Berufserfahrung: 6 Jahre
Abschluss Dr. und StB
Branche:Tax
Gehalt: 190 k + 50 k
Position: Steuerberater angestellt
Entwicklung: 100 k /145 k/ 148k /152 k/ 156k / 190 k

antworten
Der Einkäufer

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 22.01.2022:

Beruhige dich mal. Ihr habt alle kaum Berufserfahrungen und wollt tausende von Euros verdienen. 48000 sin ne Menge Geld. Ich musste 25 Jahre warten um bei 80 tausend zu landen. Und ich hab auch Abi und eine Ausbildung als Industriekaufmann.
Ich bin zwar nur Sachbearbeiter und gebe den ein oder anderen Auftrag über Home Office ins ERP ein aber dennoch bin ich jetzt mit 45 auch zufrieden auch wenn ich nicht 100 tsd verdiene

WiWi Gast schrieb am 18.01.2022:

Ich bin nach 3 Berufsjahren bei 48k und stark gefrustet. Habe gestern meiner Cousine (Hotelausbildung, Empfang Autohauskette = IG-Metall) die Steuer gemacht. Jahresgehalt 40.000.

Da hab ich mich durchs Abi und Studium gequält und verdiene pro Jahr gerade mal 8k mehr. Habe aktuell gar keine Lust mehr auf meinen AG.

Hannover? 5.800brutto, 1300 Euro Abtrag fürs Haus ? ;-)
Dann hoff mal dass du deinen Job für immer behalten kannst und dein Chef nicht merkt dass du leicht überbezahlt fürs nichtstun bist :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

"Beruhige dich mal. Ihr habt alle kaum Berufserfahrungen und wollt tausende von Euros verdienen."

Ich mache situationsbedingt sehr sehr vielen Freunden mit ähnlicher Berufserfahrung die Steuererklärung. Daher weiß ich eben zu 100% und verlässlich, was die alle verdienen. Weißt du wie ernüchternd das ist, wenn du siehst, dass die mit gleicher Bildung (tlw. Geographie-Studium): 60,70,80 oder sogar 90k verdienen und man selbst bei 48k rumkrebst.

Wenn dann deine Cousine mit der obigen Ausbildung und 37k vor dir steht und du merkst du bist eher an einem Ausbildungsberufsgehalts als an den Akademikergehältern, dann wird man schon mal "böse".

Mein Problem ist zudem, dass ich selbst aktuell von Zeitarbeitsfirmen easy die 60-65k geboten bekomme. Ich jedoch lieber auf das Corona-Ende und dann ne Direktanstellung hoffe.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 22.01.2022:

Keine Ahnung, was Du studiert hast, aber zu 90% sollte da im weiteren Karriereverlauf noch etwas sein sein. Durch Wechsel usw...

Deine Cousine ist vermutlich ziemlich am Ende angekommen für das was mit ihrer Ausbildung typischerweise drin ist. Ausnahmen gibt es immer klar, aber ihr Tarif wird denke ich nicht viel mehr hergeben. IGM KFZ Handwerk ist nicht so besonders und kein Vergleich zum IGM Tarif für die Industrie.

WiWi Gast schrieb am 18.01.2022:

Ich bin nach 3 Berufsjahren bei 48k und stark gefrustet. Habe gestern meiner Cousine (Hotelausbildung, Empfang Autohauskette = IG-Metall) die Steuer gemacht. Jahresgehalt 40.000.

Da hab ich mich durchs Abi und Studium gequält und verdiene pro Jahr gerade mal 8k mehr. Habe aktuell gar keine Lust mehr auf meinen AG.

Dem kann ich mich nur anschließen, Kopf hoch und wechseln...
Bei mir sah es so aus (ebenfalls in einem TAX Bereich tätig, habe kein Examen):

43k/ 44,6k/ wechsel Beratung 67k / wechsel größerer IGM Mittelständler 81k/ 92k / 101k

Bekomme regelmäßig Headhunter Anfragen, alle sechstellig, fühle mich allerdings sehr wohl und mit 100k lebt man abseits von FFM/MUC/DUS ganz gut

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 22.01.2022:

"Beruhige dich mal. Ihr habt alle kaum Berufserfahrungen und wollt tausende von Euros verdienen."

Ich mache situationsbedingt sehr sehr vielen Freunden mit ähnlicher Berufserfahrung die Steuererklärung. Daher weiß ich eben zu 100% und verlässlich, was die alle verdienen. Weißt du wie ernüchternd das ist, wenn du siehst, dass die mit gleicher Bildung (tlw. Geographie-Studium): 60,70,80 oder sogar 90k verdienen und man selbst bei 48k rumkrebst.

Wenn dann deine Cousine mit der obigen Ausbildung und 37k vor dir steht und du merkst du bist eher an einem Ausbildungsberufsgehalts als an den Akademikergehältern, dann wird man schon mal "böse".

Mein Problem ist zudem, dass ich selbst aktuell von Zeitarbeitsfirmen easy die 60-65k geboten bekomme. Ich jedoch lieber auf das Corona-Ende und dann ne Direktanstellung hoffe.

schon mal ueberlegt, dass du vielleicht nicht die gleichen Skills mitbringst als deine Freunde?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Man darf auch nicht den Fehler machen, sich ständig zu vergleichen.

Viele hier würden wohl sagen, dass ich beispielsweise ein gutes Gehalt habe im Vergleich. Aber mein Umfeld steht zum Größen Teil aus Beratern, Leuten im Banking und PE. Im Vergleich habe ich deutlich das Schlechteste Jahresgehalt.

Man wird also immer wieder Vergleichsgruppen finden, in denen man schlecht abschneidet (wenn man das möchte).

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Ja rumheulen bringt ja nichts. Du warst es, der seine Unterschrift unter den Vertrag mit 48k gesetzt hat. Also Wechsel doch wenn es dir nicht passt, so einfach ist das.
Laut deiner Aussage gibt es doch deine Freunde die alle so viel mehr verdienen mit vergleichbarer Ausbildung, dann arbeite doch da? Wo ist das Problem? Oder deine Freunde haben doch irgendwas zu bieten, dass bei dir fehlt und wenn es nur Verhandlungsgeschick ist.

Also wenn dich was frustriert, dann ändere es:)
Hier im Forum schmollen wird dich da nicht weiterbringen!

WiWi Gast schrieb am 22.01.2022:

"Beruhige dich mal. Ihr habt alle kaum Berufserfahrungen und wollt tausende von Euros verdienen."

Ich mache situationsbedingt sehr sehr vielen Freunden mit ähnlicher Berufserfahrung die Steuererklärung. Daher weiß ich eben zu 100% und verlässlich, was die alle verdienen. Weißt du wie ernüchternd das ist, wenn du siehst, dass die mit gleicher Bildung (tlw. Geographie-Studium): 60,70,80 oder sogar 90k verdienen und man selbst bei 48k rumkrebst.

Wenn dann deine Cousine mit der obigen Ausbildung und 37k vor dir steht und du merkst du bist eher an einem Ausbildungsberufsgehalts als an den Akademikergehältern, dann wird man schon mal "böse".

Mein Problem ist zudem, dass ich selbst aktuell von Zeitarbeitsfirmen easy die 60-65k geboten bekomme. Ich jedoch lieber auf das Corona-Ende und dann ne Direktanstellung hoffe.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 22.01.2022:

"Beruhige dich mal. Ihr habt alle kaum Berufserfahrungen und wollt tausende von Euros verdienen."

Ich mache situationsbedingt sehr sehr vielen Freunden mit ähnlicher Berufserfahrung die Steuererklärung. Daher weiß ich eben zu 100% und verlässlich, was die alle verdienen. Weißt du wie ernüchternd das ist, wenn du siehst, dass die mit gleicher Bildung (tlw. Geographie-Studium): 60,70,80 oder sogar 90k verdienen und man selbst bei 48k rumkrebst.

Wenn dann deine Cousine mit der obigen Ausbildung und 37k vor dir steht und du merkst du bist eher an einem Ausbildungsberufsgehalts als an den Akademikergehältern, dann wird man schon mal "böse".

Mein Problem ist zudem, dass ich selbst aktuell von Zeitarbeitsfirmen easy die 60-65k geboten bekomme. Ich jedoch lieber auf das Corona-Ende und dann ne Direktanstellung hoffe.

Dann wechsel zu der besagten Zeitarbeitsfirma. Von nix kommt nix. Ich habe es auch getan und verdiene nun 30% mehr (und habe meinen verhassten Job endlich los)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 16.01.2022:

Alter: 28
Abschluss: Master
Beruf: Management-/Strategieberatung (T3)
Region: Berlin
Branche: FS
Erfahrung: 4 Jahre
Arbeitszeit: Aktuell im Mittel 55-60h, gab aber auch schon ein Jahr mit >60h
Gehalt: 105k allin (je nach Bonus)
Zufrieden: Ja, bin jetzt im 5 Jahr und nach 4 Jahren Manager geworden. Gehalt ist auf dem Level bei anderen Playern sicherlich auch mal höher aber für mich passt es.

Was hast du studiert und wo?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 19.01.2022:

Hallo zusammen,

ich benötige bitte dringend eure Hilfe.
Aktuell möchte ich mich gerne weg bewerben (Das Arbeitsverhältnis ist mittlerweile sehr schlecht).
Ich suche aktuell nach offenen Positionen (nördliches Bayern) und möchte gerne meinen "Marktwert" kennen, da ich mich schon länger nicht mehr bewerben musste.

Alter: 28
Erfahrung:

  • Ausbildung Mechatroniker + ca. 2,5 Jahre Erfahrung + berufsbegleitendes Fachabi
  • duales Studium Elektro-und Informationstechnik / Automatisierung (B.Eng FH)
  • ca. 3,5 Jahre Erfahrung als Bachelor EIT

= ca. 7 Jahre Erfahrung im gleichen Fachbereich EIT/AT und dem gleichen Unternehmen (wenn man die Erfahrung als Mechatroniker und die Projekte als dualer Student rechnen darf)

Gehalt: 60k bei 40h (real 45h), Überstunden verfallen, keine Sozialleistungen
Noten: ehr durchschnittlich bei 2,xx aber noch gut

Welches realistische Gehalt bzw. ERA Eingruppierung oder IGBCE Eingruppierung darf man denn erwarten?
In IG Metall Betrieben etc. zu kommen ist ja im Moment echt schwierig :/

Kann mir hier bitte jemand helfen.
Vielen Dank schonmal !

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

28 Jahre
Uni Bachelor Wiwi
BE: 4 Jahre
Bereich: Finance/ Controlling bei einem PE (davor 3 Jahre Big4 im Audit und Accounting Advisory
Region: Bayern

50/55/63/Wechsel: 90 fix + 10 Bonus/ dieses Jahr wahrscheinlich Beförderung, dann: 95 fix + ca. 10-15 Bonus

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 24.01.2022:

WiWi Gast schrieb am 19.01.2022:

Hallo zusammen,

ich benötige bitte dringend eure Hilfe.
Aktuell möchte ich mich gerne weg bewerben (Das Arbeitsverhältnis ist mittlerweile sehr schlecht).
Ich suche aktuell nach offenen Positionen (nördliches Bayern) und möchte gerne meinen "Marktwert" kennen, da ich mich schon länger nicht mehr bewerben musste.

Alter: 28
Erfahrung:

  • Ausbildung Mechatroniker + ca. 2,5 Jahre Erfahrung + berufsbegleitendes Fachabi
  • duales Studium Elektro-und Informationstechnik / Automatisierung (B.Eng FH)
  • ca. 3,5 Jahre Erfahrung als Bachelor EIT

= ca. 7 Jahre Erfahrung im gleichen Fachbereich EIT/AT und dem gleichen Unternehmen (wenn man die Erfahrung als Mechatroniker und die Projekte als dualer Student rechnen darf)

Gehalt: 60k bei 40h (real 45h), Überstunden verfallen, keine Sozialleistungen
Noten: ehr durchschnittlich bei 2,xx aber noch gut

Welches realistische Gehalt bzw. ERA Eingruppierung oder IGBCE Eingruppierung darf man denn erwarten?
In IG Metall Betrieben etc. zu kommen ist ja im Moment echt schwierig :/

Kann mir hier bitte jemand helfen.
Vielen Dank schonmal !

Dir ist aber schon klar, dass es sich hier um ein Forum der Wirtschaftswissenschaften und nicht der Ingenieurwissenschaften handelt. Wenn deine Anfrage nicht zufällig von einem Personaler aus dem Bereich gelesen wird, dann hast du hier schlechte Chancen auf eine Auskunft.
Frag doch besser in einem geeigneteren Forum (unter Ingenieuren).

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 31
Studium: VWL target, nach 4 Semester abgebrochen
BE: 3,5 Jahre
Beruf: Kundenberatung Inst. Kunden (AVP)
Bereich: Private Banking, davor CIB bei Tier 1 Bank
Gehalt: 92k + 10-15 Bonus
Region: Luxemburg

Entwicklung 40/50 Wechsel zu Fr. Privatbank Boutique 65 wechsel zu US BB 92. Gute Zukunftsaussichten. Bin mehr als zufrieden und bin mir bewusst dass womöglich eine riesen Portion glück dabei war.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 25
Studium: BW Controlling an einer FH
BE: 3,5 Jahre
Beruf: mittlerweile Group Accountant
Bereich: 3 Jahre Big 4 Audit dort zuletzt SA, jetzt Softwareindustrie
Gehalt: 68k fix + 10k var.
Region: Süddeutschland

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Hey :)

wie viel kann man denn als Kundenauftragsplanerin verlangen (IG Metall Bayern, Bosch Rexroth)?

Alter: 28
Ausbildung: B.A (DHBW), Uni Master BWL 3 Jahre Berufserfahrung

Die Stelle erfordert entweder eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder ein Studium (siehe unten).

Stellenbeschreibung
Als Sachbearbeiter*in übernehmen Sie die kaufmännische Kundenbetreuung der Ihnen zugeordneten Kunden.
Die Einlastung und Pflege von Kundenaufträgen, Lieferplänen und Vorplanungen sowie das Verbuchen von EDI gehört zu Ihren Aufgaben.
Natürlich klären Sie Termine mit den Disponenten, kümmern sich um die Terminverfolgung sowie die Verfolgung von Zusagen und priorisieren den Versand.
Zudem kümmern Sie sich um das Klärungspostenmanagement von Preisangelegenheiten über Falschlieferungen bis hin zu Retouren- und Gutschriftsabwicklungen.
Gekonnt leiten Sie Maßnahmen in Engpasssituationen mit Abstimmung der Beteiligten ein.
Klar, dass Sie auch Lieferpläne anlegen, Sonderfahrten organisieren und die OTD/Liefertermintreue verfolgen.
Nicht zuletzt gehört die Zielverfolgung (A-Lieferant, Zertifizierung, Kundenbewertungen etc.) zu Ihren Aufgaben.

Qualifikationen
Ausbildung: abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder Studium
Persönlichkeit: belastbar, flexibel, zuverlässig und teamfähig
Arbeitsweise: sehr gute Kommunikationsfähigkeit und Reisebereitschaft vorhanden
Erfahrungen und Know-how: sehr gute Excelkenntnisse, SAP/R3 Erfahrung
Sprachen: sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Ich bin für eure Hilfe dankbar :)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 28
Studium: Master in Management - Non-Target Uni
BE: 2,5 Jahre
Beruf: Beratung
Gehaltsentwicklung: Einstieg 62k / 85k / 96k aktuell
Region: Süddeutschland

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Schwierig, weil als Qualifikation Ausbildung ODER Studium gefordert wird. Es ist eine Einstiegsstelle ohne BE, und die Anforderungen sind nicht sehr umfangreich.
Einstiegsstellen mit Ausbildung sind idr EG7, mit Studium EG12. Wird wahrscheinlich EG9-10 sein.

Mit Master und 3 Jahren BE bist du für die Stelle wahrscheinlich eh überqualifiziert.

antworten
panzerkette

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 08.02.2022:

Hey :)

wie viel kann man denn als Kundenauftragsplanerin verlangen (IG Metall Bayern, Bosch Rexroth)?

Alter: 28
Ausbildung: B.A (DHBW), Uni Master BWL 3 Jahre Berufserfahrung

Die Stelle erfordert entweder eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder ein Studium (siehe unten).

Stellenbeschreibung
Als Sachbearbeiter*in übernehmen Sie die kaufmännische Kundenbetreuung der Ihnen zugeordneten Kunden.
Die Einlastung und Pflege von Kundenaufträgen, Lieferplänen und Vorplanungen sowie das Verbuchen von EDI gehört zu Ihren Aufgaben.
Natürlich klären Sie Termine mit den Disponenten, kümmern sich um die Terminverfolgung sowie die Verfolgung von Zusagen und priorisieren den Versand.
Zudem kümmern Sie sich um das Klärungspostenmanagement von Preisangelegenheiten über Falschlieferungen bis hin zu Retouren- und Gutschriftsabwicklungen.
Gekonnt leiten Sie Maßnahmen in Engpasssituationen mit Abstimmung der Beteiligten ein.
Klar, dass Sie auch Lieferpläne anlegen, Sonderfahrten organisieren und die OTD/Liefertermintreue verfolgen.
Nicht zuletzt gehört die Zielverfolgung (A-Lieferant, Zertifizierung, Kundenbewertungen etc.) zu Ihren Aufgaben.

Qualifikationen
Ausbildung: abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder Studium
Persönlichkeit: belastbar, flexibel, zuverlässig und teamfähig
Arbeitsweise: sehr gute Kommunikationsfähigkeit und Reisebereitschaft vorhanden
Erfahrungen und Know-how: sehr gute Excelkenntnisse, SAP/R3 Erfahrung
Sprachen: sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Ich bin für eure Hilfe dankbar :)

Ich kenne die Stelle nur vom Sehen, aber ich versuche mal auf Basis meiner kurzen Konzernerfahrung (anderer Konzern!) ungefähr ein Bild zu verschaffen:

Das theoretisch nur eine Ausbildung gefordert wird ist schon mal schlecht, was das Gehalt angeht. Wenn es mein Konzern wäre, würde ich IGM Bayern ERA Stufe 7 bis max. Stufe 9 einschätzen. Ich würde an deiner Stelle bei Rückfrage mit Stufe 9, wenn du dir "pokern" leisten kannst, mit max. Stufe 10 reingehen. Aber Achtung: Ich vermute, Bosch hat einen eigenen Tarif(?)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 28
Berufserfahrung: 3 Jahre
Abschluss: Wiwi Master
Gehalt: 60T (inkl Bonus)
Arbeitszeit: 50
Bereich: Consulting
Region: Deutschlandweit, Basis NRW
Zufrieden: geht (zu wenig zu Hause)
Entwicklung: 41, 45, 60 (bonus jeweils inbegriffen; der letzte Sprung war mit einer Beförderung verbunden)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 28
Berufserfahrung: 3 Jahre
Abschluss: M. Sc. Finance & Accounting (FOM), WiWi B.Sc. (Uni)
Gehalt: 68k
Arbeitszeit: 38
Bereich: Finance Versicherung
Region: Westen
Zufrieden: Vertrag frisch unterzeichnet
Entwicklung: 47k (+2k Studiengebühren), interner Wechsel 50k (+2k Studiengebühren), externer Wechsel 68k (+ Rückzahlung Studiengebühren an alten Arbeitgeber wird erstattet)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 16.01.2022:

27 Jahre
B.Eng Maschinenbau Fh
BE: 2,5
Branche: Chemie/Industriegase
Bereich: Engineering
Entwicklung: 60,65,72

Interessanter Tätigkeitsbereich im internationalen Umfeld. Größerer Gehaltssprung ist nach Wechsel in AT Bereich zu erwarten. Notwendige BE >4 Jahre. Dann ca. 100k

Deine Entwicklung passt nicht wirklich zum Tarifvertrag. Vorallem nicht, dass du nach 4 Jahren BE meinst nen AT-Vertrag in Höhe von 100k zu bekommen. Denn da gibts dann ja bei 72k mindestens noch zwei Entgeltgruppen die man dich vorher hoch stufen würde.
Ach und die ersten AT-Verträge sind als Teamleiter oder Referent deutlich schlechter. Da lohnt es sich vom Stundenlohn her meistens nicht von der letzten EG in AT zu wechseln.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 32
Berufserfahrung: 6 Jahre
Abschluss: Master (SCM)
Gehalt: 34k
Arbeitszeit: 20 Std. Woche
Bereich: Handel
Region: NRW
Zufrieden: Ja, bin dazu noch selbstständig
Und in Verbindung mit meiner Teilzeitstelle habe ich auch noch eine akzeptable Work-Life-Balance

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 26
Berufserfahrung: 1 Jahr
Abschluss: Dr
Gehalt: 75k brutto bzw 47k netto
Arbeitszeit: 35 Std. Woche
Bereich: Med

WL-Balance mit den 35h ist top. Gehalt auch ziemlich gut für den Anfang. Bin durchaus zufrieden.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 39
Berufserfahrung: 10 Jahre im jetzigen Beruf (16mit Forschungszeit)
Abschluss: Mathematik, Biologie, Medizin (Dr.rer.nat und Dr.med)
Gehalt: 250k Grund, mit Bonus dann ca. 300-350n
Arbeitszeit: 50-80h
Bereich: Medizin
Region: Brandenburg
Zufrieden: Ja, ich habe mein Ziel erreicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 26
Berufserfahrung: 4,5 Jahre
Abschluss: Bachelor Winfo
Gehalt: 96k (ca. 80% fix, 20% variabel)
Arbeitszeit: 40 Std. Woche
Bereich: IT Services
Region: NRW

Zufrieden: Finanziell ja, Rest eher weniger.
Seit Corona hänge ich nur noch zuhause und sitze die Arbeitszeit irgendwie ab. Aufgaben habe ich genug auf dem Tisch, aber irgendwie wenig Bock was zu machen.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 28
Berufserfahrung: 3 Jahre
Abschluss: Bachelor (BWL)
Gehalt: 48/53/ --> Wechsel von BIG4 zu UB:: 81k inkl. Bonus + 3k bAV
Arbeitszeit: 40-50 Std. Woche (Überstunden werden nicht getrackt)
Bereich: Consulting in Nischenbereich
Region: BW

Zufrieden: Aktuell ja, sehe mich aber in Zukunft im Konzernumfeld. Strebe einen Exit für eine Teamleiterstelle an. Eine attraktive Expertenstelle wäre auch eine Option

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 16.01.2022:

Alter: 28
Abschluss: Master
Beruf: Management-/Strategieberatung (T3)
Region: Berlin
Branche: FS
Erfahrung: 4 Jahre
Arbeitszeit: Aktuell im Mittel 55-60h, gab aber auch schon ein Jahr mit >60h
Gehalt: 105k allin (je nach Bonus)
Zufrieden: Ja, bin jetzt im 5 Jahr und nach 4 Jahren Manager geworden. Gehalt ist auf dem Level bei anderen Playern sicherlich auch mal höher aber für mich passt es.

würdest du verraten, bei welcher T3 du bist? Ist es üblich in deinem Laden schon nach 4 Jahren zum Manager befördert zu werden?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 27
Berufserfahrung: 2 Jahre
Abschluss: WING Master Wald- und Wiesen-FH
Gehalt: 48 --> 55k (nach Probezeit) --> Wechsel 72k
Arbeitszeit: 35h, ggf. mal etwas mehr, kann ich dann abbummeln
Bereich: IGM
Region: Norden

Zufrieden: Ja, passt. Habe im IT-Consulting ähnliche Erfahrungen gemacht wie der SAP Consultant, jedoch kleine Beratung.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 06.04.2022:

Alter: 27
Berufserfahrung: 2 Jahre
Abschluss: WING Master Wald- und Wiesen-FH
Gehalt: 48 --> 55k (nach Probezeit) --> Wechsel 72k
Arbeitszeit: 35h, ggf. mal etwas mehr, kann ich dann abbummeln
Bereich: IGM
Region: Norden

Zufrieden: Ja, passt. Habe im IT-Consulting ähnliche Erfahrungen gemacht wie der SAP Consultant, jedoch kleine Beratung.

du hast nach 6 Monaten gewechselt und bist dann für 72 k eingestiegen? Wer bezahlt denn zu viel für so wenig BE und das bei 35h im Norden? VW?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 06.04.2022:

Alter: 27
Berufserfahrung: 2 Jahre
Abschluss: WING Master Wald- und Wiesen-FH
Gehalt: 48 --> 55k (nach Probezeit) --> Wechsel 72k
Arbeitszeit: 35h, ggf. mal etwas mehr, kann ich dann abbummeln
Bereich: IGM
Region: Norden

Zufrieden: Ja, passt. Habe im IT-Consulting ähnliche Erfahrungen gemacht wie der SAP Consultant, jedoch kleine Beratung.

du hast nach 6 Monaten gewechselt und bist dann für 72 k eingestiegen? Wer bezahlt denn zu viel für so wenig BE und das bei 35h im Norden? VW?

Lese und verstehe: es gab vermutlich eine Steigerung wegen dem Ende der Probezeit - wie lange diese war wissen wir nicht. Der Wechsel kann auch ganz frisch sein mit 2 Jahren BE..

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 31
Berufserfahrung: 4 Jahre
Abschluss: Master Economics
Gehalt: 52 --> 67k --> Wechsel 80k
Arbeitszeit: 40h
Bereich: Finanzen
Region: Süden

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 06.04.2022:

WiWi Gast schrieb am 06.04.2022:

Alter: 27
Berufserfahrung: 2 Jahre
Abschluss: WING Master Wald- und Wiesen-FH
Gehalt: 48 --> 55k (nach Probezeit) --> Wechsel 72k
Arbeitszeit: 35h, ggf. mal etwas mehr, kann ich dann abbummeln
Bereich: IGM
Region: Norden

Zufrieden: Ja, passt. Habe im IT-Consulting ähnliche Erfahrungen gemacht wie der SAP Consultant, jedoch kleine Beratung.

du hast nach 6 Monaten gewechselt und bist dann für 72 k eingestiegen? Wer bezahlt denn zu viel für so wenig BE und das bei 35h im Norden? VW?

Ich bin nach 15 Monaten gewechselt. Der erste Sprung war intern.

Es ist nicht VW, aber sind schon ein paar tausend Mitarbeiter weltweit.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 26
Berufserfahrung: 0 Jahre (bis auf Praktika)
Abschluss: Master in Finance
Gehalt: 97k all-in
Arbeitszeit: 50-60h
Bereich: Private debt/equity
Region: FFM

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 06.04.2022:

WiWi Gast schrieb am 06.04.2022:

Alter: 27
Berufserfahrung: 2 Jahre
Abschluss: WING Master Wald- und Wiesen-FH
Gehalt: 48 --> 55k (nach Probezeit) --> Wechsel 72k
Arbeitszeit: 35h, ggf. mal etwas mehr, kann ich dann abbummeln
Bereich: IGM
Region: Norden

Zufrieden: Ja, passt. Habe im IT-Consulting ähnliche Erfahrungen gemacht wie der SAP Consultant, jedoch kleine Beratung.

du hast nach 6 Monaten gewechselt und bist dann für 72 k eingestiegen? Wer bezahlt denn zu viel für so wenig BE und das bei 35h im Norden? VW?

Lese und verstehe: es gab vermutlich eine Steigerung wegen dem Ende der Probezeit - wie lange diese war wissen wir nicht. Der Wechsel kann auch ganz frisch sein mit 2 Jahren BE..

55k nach der Probezeit steht da doch. Warum vermutlich?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Wohl nicht die Regel, aber mein Werdegang ist seit neustem etwas besonders verlaufen:

BA und Master Sprachwissenschaft/Linguistik mit Nebenfach Wirtschaft
Praktika und BA/MA im Konzern / DAX
2020: Einstieg 48k allin im Mittelstand (Marketing)
Sommer 2022: Wechsel IGM, Süddeutschland, 87k allin Konzern

antworten
anonymous42

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 27
Berufserfahrung: ~3 Jahre Werkstudent R&D bei DAX30 / Research am Lehrstuhl
Abschluss: Master in Physik
Gehalt: 180k all-in
Arbeitszeit: 50-60h
Bereich: HFT

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Du verdienst nur ca. 33€ brutto die Stunde ?
Das ist schon wirklich Ausbeutung bei dem was du studiert hast.
Ich liege bei 40€ die Stunde bei nem Sachbearbeiterjob ohne Studium.
Sind 72tsd bei 37 tsd die Woche.
Schau mal lieber das du dich wo anders bewirbst.
97 tsd bei 55–60 Stunden Arbeit die Woche ist übel.

WiWi Gast schrieb am 09.04.2022:

Alter: 26
Berufserfahrung: 0 Jahre (bis auf Praktika)
Abschluss: Master in Finance
Gehalt: 97k all-in
Arbeitszeit: 50-60h
Bereich: Private debt/equity
Region: FFM

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

anonymous42 schrieb am 18.04.2022:

Alter: 27
Berufserfahrung: ~3 Jahre Werkstudent R&D bei DAX30 / Research am Lehrstuhl
Abschluss: Master in Physik
Gehalt: 180k all-in
Arbeitszeit: 50-60h
Bereich: HFT

1/10

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 17.04.2022:

Wohl nicht die Regel, aber mein Werdegang ist seit neustem etwas besonders verlaufen:

BA und Master Sprachwissenschaft/Linguistik mit Nebenfach Wirtschaft
Praktika und BA/MA im Konzern / DAX
2020: Einstieg 48k allin im Mittelstand (Marketing)
Sommer 2022: Wechsel IGM, Süddeutschland, 87k allin Konzern

Ganz Deutschland wechselt immer nach BaWü :D

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 27
Berufserfahrung: 2,5 Jahre
Abschluss: Dr. in Medizin
Gehalt: 1. Jahr 73k, 2. Jahr 166k (90k + Zusatztätigkeit, Corona sei Dank), 3. Jahr hochgerechnet wohl ca. 98-102k (+ wohl ca. 10-20 k wieder Corona).
Arbeitszeit: 52h/w (teilweise bis über 70h)
Bereich: Krankenhaus

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 28
Abschluss: M.Sc. (International Target)
BE: 3 Jahre
Branche: Private Equity
Arbeitszeit: 50-70h
Gehalt: 200k Cash (Base & Bonus) + c. 50k long term incentive
Entwicklung: 105k -> 130k -> 205k (Beförderung) -> Wechsel zu aktuellem Unternehmen

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 25
Abschluss: M. Sc. Wing
Beruf: Projektingenieur. Leitende Position
Region: Niedersachsen
Branche: Energiewesen
Erfahrung: 2 Jahre
Gehalt: 180 tsd plus Boni

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 18.04.2022:

Wohl nicht die Regel, aber mein Werdegang ist seit neustem etwas besonders verlaufen:

BA und Master Sprachwissenschaft/Linguistik mit Nebenfach Wirtschaft
Praktika und BA/MA im Konzern / DAX
2020: Einstieg 48k allin im Mittelstand (Marketing)
Sommer 2022: Wechsel IGM, Süddeutschland, 87k allin Konzern

Ganz Deutschland wechselt immer nach BaWü :D

Naja ich komme original dort her, habe dort studiert,...war also kein Wechsel

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

*gähn*

Lasst euch mal was abwechslungsreicheres einfallen.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 18.04.2022:

*gähn*

Lasst euch mal was abwechslungsreicheres einfallen.

Die letzten beiden Beiträge können aber stimmen. Corona war wirklich eine Goldgrube für Ärzte. Manche verdienen deutlich mehr mit der Nebentätigkeit als mit den Job.

Der IBler muss auch nicht unbedingt lügen. Das Profil hat mein Cousin auch. Die verdienen tatsächlich so viel. Da auch von HO gearbeitet wird, sind die Arbeitszeiten auch nicht mehr so krass. 50-70h pro Woche kann also auch stimmen.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Advent?

WiWi Gast schrieb am 18.04.2022:

Alter: 28
Abschluss: M.Sc. (International Target)
BE: 3 Jahre
Branche: Private Equity
Arbeitszeit: 50-70h
Gehalt: 200k Cash (Base & Bonus) + c. 50k long term incentive
Entwicklung: 105k -> 130k -> 205k (Beförderung) -> Wechsel zu aktuellem Unternehmen

antworten
anonymous42

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Bzgl. des Arztes: Ein ärztlicher Direktor hat mir neulich erzählt, dass ihm reihenweise die Mitarbeiter gekündigt haben, da für die Impfärzte 130 € pro Stunde gezahlt wurde. Das kann deshalb definitiv stimmen!

Ansonsten herrscht hier im Forum generell bisschen ne falsche Vorstellung davon, wie viel Geld im Ausland tatsächlich verdient werden kann. Im Quant-Bereich / PE, aber auch Top-Technologiekonzernen in den USA sind Gehälter >150k auch für New Grads der absolute Standard.

Ob die Angaben oben auch wirklich zutreffen, ist nochmal ne andere Frage. Aber nur weil hier einige MBB-verblendete BWLer denken, dass Power Points Slides schrubben bis 23 Uhr für 80k das Ende der Fahnenstange ist, ändert das nicht die Realität ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Fast alle großen Banken (v.a. BB) sind zurück im Büro und Zeiten sind wilder als vorher, weil es so viel Business gibt.

Weiß leider nicht, wovon du sprichst mit besseren Zeiten?

WiWi Gast schrieb am 18.04.2022:

WiWi Gast schrieb am 18.04.2022:

*gähn*

Lasst euch mal was abwechslungsreicheres einfallen.

Die letzten beiden Beiträge können aber stimmen. Corona war wirklich eine Goldgrube für Ärzte. Manche verdienen deutlich mehr mit der Nebentätigkeit als mit den Job.

Der IBler muss auch nicht unbedingt lügen. Das Profil hat mein Cousin auch. Die verdienen tatsächlich so viel. Da auch von HO gearbeitet wird, sind die Arbeitszeiten auch nicht mehr so krass. 50-70h pro Woche kann also auch stimmen.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 18.04.2022:

Du verdienst nur ca. 33€ brutto die Stunde ?
Das ist schon wirklich Ausbeutung bei dem was du studiert hast.
Ich liege bei 40€ die Stunde bei nem Sachbearbeiterjob ohne Studium.
Sind 72tsd bei 37 tsd die Woche.
Schau mal lieber das du dich wo anders bewirbst.
97 tsd bei 55–60 Stunden Arbeit die Woche ist übel.

Das ist das Gehalt zum Einstieg. Das geht noch ordentlich weiter nach oben, ohne dass die Stunden mehr werden

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 18.04.2022:

Alter: 25
Abschluss: M. Sc. Wing
Beruf: Projektingenieur. Leitende Position
Region: Niedersachsen
Branche: Energiewesen
Erfahrung: 2 Jahre
Gehalt: 180 tsd plus Boni

0/10

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

anonymous42 schrieb am 18.04.2022:

Bzgl. des Arztes: Ein ärztlicher Direktor hat mir neulich erzählt, dass ihm reihenweise die Mitarbeiter gekündigt haben, da für die Impfärzte 130 € pro Stunde gezahlt wurde. Das kann deshalb definitiv stimmen!

Ansonsten herrscht hier im Forum generell bisschen ne falsche Vorstellung davon, wie viel Geld im Ausland tatsächlich verdient werden kann. Im Quant-Bereich / PE, aber auch Top-Technologiekonzernen in den USA sind Gehälter >150k auch für New Grads der absolute Standard.

Ob die Angaben oben auch wirklich zutreffen, ist nochmal ne andere Frage. Aber nur weil hier einige MBB-verblendete BWLer denken, dass Power Points Slides schrubben bis 23 Uhr für 80k das Ende der Fahnenstange ist, ändert das nicht die Realität ;-)

Die Gehälter in den USA musst du aber auch etwas anders bewerten. Hatte auch die Möglichkeit in Aussicht an den Hauptstandort in den Staaten zu wechseln. Gehalt klingt erstmal toll, aber wenn du dir dann mal die Kosten in Kalifornien durchrechnest dreht sich einem der Magen um und das sage ich als jemand der die meiste Zeit seiner bisherigen beruflichen Laufbahn in London verbracht hat.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Der Stundenlohn von 130€ für Impfärzte ist wahr. Allerdings müssen sich alle Ärzte bei den Impfzentren in eine Liste eintragen wann sie arbeiten wollen und werden dann nach Bedarf gebucht. In der Hochphase der Impfungen wurden ziemlich alle gebucht, was dann toll ist und in Monatsgehälter von 20k enden kann.

Dafür ist diese Impfphase kurz und im Moment werden kaum Ärzte gebucht und wenn dann meist für 1 Tag die Woche oder 1 Tag alle 2 Wochen.

Auch ist der Nasenfaktor hier groß. Welcher Arzt gebucht wird entscheidet der jeweilige Impfzentrumsleiter und wenn du dich mit dem nicht verstehst werden halt andere gebucht. Also zwar eine gute aber alles andere als konstante Einnahmequelle für Ärzte.

Ist halt wie ein Business für Selbstständige mit stark schwankender Auftragslage.

Zum Ursprungspost:
Ich hab nach 2 Jahren ca. 36k Jahresbrutto 40h verdient (Doktorandenstelle).
Nach 4 Jahren dann eine IGM Stelle mit 70k Jahresbrutto 35h.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 25
Abschluss: M.Sc. Sportwissenschaften, M.Sc. Informatik, Dr.Sportwiss (in Arbeit)
Beruf: Fitnesstrainerin, Model, Personaltrainer
Region: Nordrhein-Westfahlen
Erfahrung: 7 Jahre
Gehalt: AllIn 50-60k (Aufteilung: 35k Fitnesstrainerin, 5-10k Model, 10-15k Personaltrainer)
Zufrieden: Ja

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 19.04.2022:

anonymous42 schrieb am 18.04.2022:

Bzgl. des Arztes: Ein ärztlicher Direktor hat mir neulich erzählt, dass ihm reihenweise die Mitarbeiter gekündigt haben, da für die Impfärzte 130 € pro Stunde gezahlt wurde. Das kann deshalb definitiv stimmen!

Ansonsten herrscht hier im Forum generell bisschen ne falsche Vorstellung davon, wie viel Geld im Ausland tatsächlich verdient werden kann. Im Quant-Bereich / PE, aber auch Top-Technologiekonzernen in den USA sind Gehälter >150k auch für New Grads der absolute Standard.

Ob die Angaben oben auch wirklich zutreffen, ist nochmal ne andere Frage. Aber nur weil hier einige MBB-verblendete BWLer denken, dass Power Points Slides schrubben bis 23 Uhr für 80k das Ende der Fahnenstange ist, ändert das nicht die Realität ;-)

Die Gehälter in den USA musst du aber auch etwas anders bewerten. Hatte auch die Möglichkeit in Aussicht an den Hauptstandort in den Staaten zu wechseln. Gehalt klingt erstmal toll, aber wenn du dir dann mal die Kosten in Kalifornien durchrechnest dreht sich einem der Magen um und das sage ich als jemand der die meiste Zeit seiner bisherigen beruflichen Laufbahn in London verbracht hat.

+Amerikaner kennen sowas wie bezahlte Urlaubstage eig gar nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 19.04.2022:

Alter: 25
Abschluss: M.Sc. Sportwissenschaften, M.Sc. Informatik, Dr.Sportwiss (in Arbeit)
Beruf: Fitnesstrainerin, Model, Personaltrainer
Region: Nordrhein-Westfahlen
Erfahrung: 7 Jahre
Gehalt: AllIn 50-60k (Aufteilung: 35k Fitnesstrainerin, 5-10k Model, 10-15k Personaltrainer)
Zufrieden: Ja

Hey, ich bin der Arzt mit dem Beitrag von weiter oben.

Lass mal was starten, ich bin fit in Anatomie und Sport, das wird passen :)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 30
Abschluss: M. Sc.
Beruf: Projektportfoliomanager / Projektleiter
Region: Nordrhein-Westfahlen
Erfahrung: 5 Jahre
Entwicklung:

1.Jahr: 49k (Trainee)
2.-3. Jahr: 62k (danach Wechsel innerhalb Konzern)
4.Jahr: 80k (danach Weiterentwicklung auf neue Stelle gleiche Abteilung)
5.Jahr: 92k

Zufrieden: Ja, aber es geht natürlich immer noch mehr und ich befinde mich derzeit in Gesprächen bzgl. einem externen Wechsel bei dem ich dann auch mehr als deutlich die 100k knacken werde. Innerhalb des Konzerns hätte ich mich nicht ohne Wechsel und die richtigen Förderer so entwickeln können und auch das Angebot kommt von einem ehemaligen Chef. Der Standardpfad ist das sicher nicht und viele Kollegen aus dem Trainee stecken noch immer auf meinen Jahren 2-3 fest.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 30
Abschluss. B.A.
Beruf: Analyst
Region: Hessen
Erfahrung: 2,5 Jahre Vollzeit

Entwicklung:

  1. Jahr: 49k (Beratung)
  2. Jahr: 53,5k (Wechsel in eine Bank)
  3. Jahr: 57,5k
antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 18.04.2022:

Advent?

WiWi Gast schrieb am 18.04.2022:

Alter: 28
Abschluss: M.Sc. (International Target)
BE: 3 Jahre
Branche: Private Equity
Arbeitszeit: 50-70h
Gehalt: 200k Cash (Base & Bonus) + c. 50k long term incentive
Entwicklung: 105k -> 130k -> 205k (Beförderung) -> Wechsel zu aktuellem Unternehmen

Nein, ist bei einem größeren MM Fund. Advent liegt soweit ich weiß bei ~250k Cash für first year Associate (2. Hand), allerdings arbeiten die gerne auch nochmal im Schnitt 10-15h mehr.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 20.04.2022:

Advent?

Alter: 28
Abschluss: M.Sc. (International Target)
BE: 3 Jahre
Branche: Private Equity
Arbeitszeit: 50-70h
Gehalt: 200k Cash (Base & Bonus) + c. 50k long term incentive
Entwicklung: 105k -> 130k -> 205k (Beförderung) -> Wechsel zu aktuellem Unternehmen

Nein, ist bei einem größeren MM Fund. Advent liegt soweit ich weiß bei ~250k Cash für first year Associate (2. Hand), allerdings arbeiten die gerne auch nochmal im Schnitt 10-15h mehr.

Bei welchem upper Midcap Fund kann man denn direkt nach der Uni mit 105k einsteigen?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Ich hab bei der Deutschen Bank angefangen. Beim Einstieg haben die sich vertan deshalb gab es die 105 Cash auf die Kralle. Da muss man halt manchmal glück haben und cool bleiben. Die Long Term incentive waren auch etwas auf cap gesetzt. Deshalb hab ich voll auf mindest gesetzt und mich mit midcap Fonds befasst.

Jeder ist seines Glückes Schmied also nachmachen und nicht jammern volks !

WiWi Gast schrieb am 21.04.2022:

WiWi Gast schrieb am 20.04.2022:

Advent?

Alter: 28
Abschluss: M.Sc. (International Target)
BE: 3 Jahre
Branche: Private Equity
Arbeitszeit: 50-70h
Gehalt: 200k Cash (Base & Bonus) + c. 50k long term incentive
Entwicklung: 105k -> 130k -> 205k (Beförderung) -> Wechsel zu aktuellem Unternehmen

Nein, ist bei einem größeren MM Fund. Advent liegt soweit ich weiß bei ~250k Cash für first year Associate (2. Hand), allerdings arbeiten die gerne auch nochmal im Schnitt 10-15h mehr.

Bei welchem upper Midcap Fund kann man denn direkt nach der Uni mit 105k einsteigen?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 21.04.2022:

Advent?

Alter: 28
Abschluss: M.Sc. (International Target)
BE: 3 Jahre
Branche: Private Equity
Arbeitszeit: 50-70h
Gehalt: 200k Cash (Base & Bonus) + c. 50k long term incentive
Entwicklung: 105k -> 130k -> 205k (Beförderung) -> Wechsel zu aktuellem Unternehmen

Nein, ist bei einem größeren MM Fund. Advent liegt soweit ich weiß bei ~250k Cash für first year Associate (2. Hand), allerdings arbeiten die gerne auch nochmal im Schnitt 10-15h mehr.

Bei welchem upper Midcap Fund kann man denn direkt nach der Uni mit 105k einsteigen?

Ich war vorher bei einer BB, bin dann knapp 3 Jahren gewechselt, habe ja extra den Wechsel erwähnt…

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Bin erst dieses Jahr mit dem Studium fertig geworden, aber:

Alter: 28
Berufserfahrung: 2 Monate (davor eine Ausbildung)
Gehalt: 54k
Bereich: IT
Region: Bayern
Zufrieden: sehr
Entwicklung: 54k, nach einem Jahr dann 57k usw.

Wobei ich anmerken möchte, dass Geld nicht alles ist. Was bringt mir ein Job, wo ich auf Anhieb 5k bis 10k mehr beim Einstieg verdienen würde, aber die Arbeit doppelt dreifach oder vierfach stressiger ist, ggf. der Vorgesetzte und die Kollegen nicht passen oder die Work Life Balance schrecklich ist? Gar nichts. Manchmal ist weniger auch mehr, wobei ich mit meinem Einstiegsgehalt und dem Gesamtpaket sehr glücklich bin.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 27
Berufserfahrung: 1,5 Jahre zwischen Bachelor und Master, 2 Jahre seit Master
Gehalt: 85k, davon 10 Bonus
Bereich: Pharma
Region: Hessen
Zufrieden: sehr, 4 Tage HO, super Chef + Team, <40h Woche
Entwicklung: 55k als Trainee, 60k, dann übernommen wurden auf 1. AT Level.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 27
Berufserfahrung: 3,5 Jahre (+ Praktika)
Gehalt: 1. Jahr (60k) / 2. Jahr (67,5k) / 3. Jahr (75k) / 4. Jahr (vrsl. All-In 92,5-95k)
Bereich: Finanzen
Region: Hessen
Zufrieden: Sehr - guter Job, langsam bin ich sehr geübt in allem, dadurch ist jetzt die Arbeitszeit deutlich weniger. Gleichzeitig aber auch die Lernkurve etwas abgeflacht. Ich muss auch sagen, dass man Asset war, dass ich sehr früh eingestiegen bin und dadurch auch ordentlich Berufserfahrung habe für mein Alter.
Arbeitszeit: 40h-45h

Weiterhin noch wichtig: Mein Gehalt wird nächstes Jahr vrsl. sogar etwas weniger sein als dieses Jahr, weil die Bonis sehr gut ausgefallen sind. Intern werden die Steigerungen natürlich jetzt langsamer gehen. Daher ist ein externer Wechsel mittelfristig geplant, aber ich sehe aktuell keinen need. Naja, das ist das Problem, wenn man so früh so gut verdient, man ist auch wählerischer beim Wechsel.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 36
Berufserfahrung: 6,5 Jahre nach Masterabschluss
Abschluss: kfm. Ausbildung + Sowi Master + begleitender Master Winfo
Gehalt: 60k (inkl Bonus)
Arbeitszeit: 39h (2022)

Bereich & Entwicklung:
1.Jahr IT Sales 33,5 k
3.Jahr ÖD Sachbearbeiter 41k
4.Jahr Logistik Projektmanagement 48-50k
6.Jahr Logistik IT 60k

Region: Nordwestdeutschland
Zufrieden: ja, da es eine Alternativekarriere abseits des Studienabschluss wegen der Liebe ist Für unsere Region ist es angemessen, Familie passt rein und kein Leben im Hotel. Und was man nicht vergessen sollte: Die Stimmung im jetzigen AG ist suoer.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 31
Berufserfahrung: 7 Jahre, relevante Erfahrung eher 3-4 Jahre
Abschluss: Bachelor und MBA
Gehalt: 150k (all-in)
Bereich: Tech (kein IT Job)
Zufrieden: Mal sehen, bin relativ neu im Job
Entwicklung: Vorherige Stellen < 50k, dann gegründet und dann kam das

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 25
Ausbildung: B.Sc. Wirtschaftswissenschaften
Beruf: Junior SAP BI Consultant
Branche: IT und Services
Gehalt: 1. Jahr 49.000, 2 Jahr 63.000 (Fix 42.000 in beiden Jahren)

Arbeitszeit: 40h, Noch nie beim Kunden gewesen, wenn dann Office oder Home Office.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 19.05.2022:

Alter: 25
Ausbildung: B.Sc. Wirtschaftswissenschaften
Beruf: Junior SAP BI Consultant
Branche: IT und Services
Gehalt: 1. Jahr 49.000, 2 Jahr 63.000 (Fix 42.000 in beiden Jahren)

Arbeitszeit: 40h, Noch nie beim Kunden gewesen, wenn dann Office oder Home Office.

So viel höherer Bonus im 2. Jahr? Wenn ja, wieso?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter 24
Gehalt EG16 40h BaWü
komme all in auf ca 102k
Habe mein erstes kleines Team bei Tier1 Automotive Supplier
Next step größere Führungsrolle und AT

Einstieg nach Dual mit Ziel EG15 nach erreichen der Ziel EG auf meine aktuelle Stelle gewechselt und direkt EG16 bekommen. bisschen Glück muss man haben.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 19.05.2022:

Alter: 25
Ausbildung: B.Sc. Wirtschaftswissenschaften
Beruf: Junior SAP BI Consultant
Branche: IT und Services
Gehalt: 1. Jahr 49.000, 2 Jahr 63.000 (Fix 42.000 in beiden Jahren)

Arbeitszeit: 40h, Noch nie beim Kunden gewesen, wenn dann Office oder Home Office.

So viel höherer Bonus im 2. Jahr? Wenn ja, wieso?

Das Unternehmen zahlt sehr fair, wenn es um den variablen Anteil geht, da man ab dem ersten Euro beteiligt wird. Da ich im zweiten Jahr deutlich mehr auf Projekten war als im ersten Jahr, war das zweite Jahr sehr viel lukrativer, zumal ich anfangs auch einfach extrem langsam war. Andere Junioren haben ähnlich im zweiten Jahr verdient, aber dafür besser im ersten, sodass dort dann der Bonus nicht so extrem auseinander geht wie bei mir.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 19.05.2022:

Alter 24
Gehalt EG16 40h BaWü
komme all in auf ca 102k
Habe mein erstes kleines Team bei Tier1 Automotive Supplier
Next step größere Führungsrolle und AT

Einstieg nach Dual mit Ziel EG15 nach erreichen der Ziel EG auf meine aktuelle Stelle gewechselt und direkt EG16 bekommen. bisschen Glück muss man haben.

wuerde mich sehr interessieren, was HR-Leute ueber Leute wie dich (24 und schon 6-stellig) denken bzw. das Ganze einordnen.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 19.05.2022:

Alter 24
Gehalt EG16 40h BaWü
komme all in auf ca 102k
Habe mein erstes kleines Team bei Tier1 Automotive Supplier
Next step größere Führungsrolle und AT

Einstieg nach Dual mit Ziel EG15 nach erreichen der Ziel EG auf meine aktuelle Stelle gewechselt und direkt EG16 bekommen. bisschen Glück muss man haben.

wuerde mich sehr interessieren, was HR-Leute ueber Leute wie dich (24 und schon 6-stellig) denken bzw. das Ganze einordnen.

Ich verdiene nicht ganz so viel und bin ein bisschen älter, aber ich hatte neulich als ich mein Angebot bekommen habe den gleichen Gedanken. Bin mit Ende 24 als Trainee für 55k eingestiegen, im 2. Jahr gabs 60k. Was immer klar war: Trainees werden AT geführt und sollen auch AT übernommen werden, Übernahme auf Tarifstellen nur in Ausnahmefällen.

Jetzt habe ich im Mai die neue Stelle angefangen und im Gespräch mit HR, wo mir mein Gehalt erklärt wurde, war es mir gegenüber der HR'lerin auch sehr peinlich. Da bist du Mitte 26 und sollst plötzlich 85k verdienen. Hab nur gehofft dass sie mindestens genauso viel besser mehr verdient.

Im Endeffekt ist es aber so, dass ich nichts dafür kann und ich auch nicht nach diesem Gehalt gefragt habe, sondern die Firma mir aktiv diese Rolle angeboten hat und diese Rolle eben so bewertet ist. Ich hätte auch eine Tarifposition für 65k genommen und wäre mit dem Schritt als ersten Job nach dem Trainee zufrieden gewesen. Ich denke es ist daher was anderes, ob man als Mitte 20er 100k oder 85k etc. einfordert (ich denke das ist in den allermeisten Fällen unbegründet und stößt auf Unverständnis) oder aber dass man so eine Rolle angeboten bekommt und aufgrund der Tarif/AT Struktur eben so bezahlt wird. Ich verdiene bspw. in 3 Jahren nach Stufenaufstieg so viel wie mein dann 57 Jahre alter Kollege, der dann >30 Jahre in der Firma sein wird. Ist halt so.

Auch in meinem Fall war es einfach eine Menge Glück, dass ich jetzt diese Stelle habe. Natürlich habe ich in den knapp 2 Jahren auch gute Arbeit geleistet sonst hätte man mich nicht halten wollen, aber dass ich überhaupt ins Trainee komme, dass ich wirklich eine Stelle kriege bzw. eine Stelle frei ist, dass die Stelle so gut bezahlt ist etc. Glück gehört eben genauso dazu wie Können oder Fleis.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 30
Ausbildung: Bachelor + Master BWL
Beruf: "Manager" in der Strategie (allerdings nur der Titel und keine Führung oder andere Verantwortung)
Branche: seit 9 Monaten Automotive OEM (IGM), zuvor 3.5 Jahre Consulting
Gehalt: ca. 120k + Auto + BAV

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 31
Berufserfahrung: 4,5 Jahre nach Masterabschluss
Abschluss: M.Sc.
Gehalt: 110.000 - 120.000 je nach Bonus
Arbeitszeit: 60h
Bereich: Tier 3 Beratung
Zufrieden: Ja
Entwicklung: Jedes Jahr zwischen 10-20% mehr Gehalt. Einstieg mit 65.000€.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 35
Ausbildung: B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen
Beruf: Prüfingenieur, Schadengutachter (FK)
Erfahrung: 7 Jahre
Entwicklung: 43/45/50/55/60/70/144
Gehalt aktuell: 160k + DW
Arbeitszeit: 40-60h, 25% Homeoffice

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 14.06.2022:

Alter: 35
Ausbildung: B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen
Beruf: Prüfingenieur, Schadengutachter (FK)
Erfahrung: 7 Jahre
Entwicklung: 43/45/50/55/60/70/144
Gehalt aktuell: 160k + DW
Arbeitszeit: 40-60h, 25% Homeoffice

Selbständig ....
Als Angestellter nicht erreichbar. Und für Selbstständigen einfach ein schlechtes Gehalt für das was man leistet

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 25
Ausbildung: M.A. BWL (FH)
Beruf: Controller
Erfahrung: 1,5 Jahre
Einstieg: 52k
Gehalt aktuell: 56k
Arbeitszeit: 10h, 90% Homeoffice

Kurz zu mir: Einstieg im Controlling, nach einem Jahr erste Gehaltsverhandlung gehabt. Alle paar Wochen mal im Office, zu tun ist sehr wenig, nur um den Monatsabschluss rum 2 Tage ausgelastet.

Situation ist in Ordnung, wenig Arbeit für kein schlechtes Geld, bin aber dabei mich nach einer neuen Stelle umzuschauen, da es auf Dauer (ist jetzt seit 6/7 Monaten so) einfach nicht zufriedenstellend ist...

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Warum dann 10 h?
Ich habe mich auch umgeschaut, da ich zuwenig zu tun habe und wenn man jetzt wieder 3 Tage ins Büro soll, ich nicht den ganzen Tag den Bildschirm anstarren möchte - private Internetnutzung wird zukünftig untersagt. Außerdem bin ich am Beginn meiner Tätigkeit, die Lernkurve = 0.
Ich habe auch schon eine Stelle in Aussicht, sogar mit finanzieller Verbesserung. Ich hoffe, dass alles zu meiner Zufriedenheit läuft. Ende des Monats weiß ich mehr.

Alter: 27
BWL B.A. FH
BE: Ausbildung + 2 Jahre
Einstieg Tarifunternehmen: 35 h/38k (keine Sonderzahlung bekommen)
Folgejahr: 35 h/ 41k
2022: 35 h/47k
wäre nächstes Jahr bei 35 h/52k (= 40 h/60k)

neuer Arbeitgeber (kein Tarifvertrag) Forderung:
40 h/65k (wahrscheinlich fällt die SoZg. dieses Jahr auch aus...)

In diesem Zusammenhang würde ich gern von euch wissen, ob ihr bei nicht tarifgebundenen Unternehmen bereits beim abschließenden Vorstellungsgespräch über Gehaltserhöhungen in den nächsten 2-3 Jahren gesprochen habt und wenn ja, was würdet ihr fordern und wie argumentiert man da am besten?
Ich sehe nämlich das Problem, dass man sonst (so kenne ich es bei diversen Leuten) auf dem Anfangsgehalt eine ganze Weile verbleibt.

WiWi Gast schrieb am 21.06.2022:

Alter: 25
Ausbildung: M.A. BWL (FH)
Beruf: Controller
Erfahrung: 1,5 Jahre
Einstieg: 52k
Gehalt aktuell: 56k
Arbeitszeit: 10h, 90% Homeoffice

Kurz zu mir: Einstieg im Controlling, nach einem Jahr erste Gehaltsverhandlung gehabt. Alle paar Wochen mal im Office, zu tun ist sehr wenig, nur um den Monatsabschluss rum 2 Tage ausgelastet.

Situation ist in Ordnung, wenig Arbeit für kein schlechtes Geld, bin aber dabei mich nach einer neuen Stelle umzuschauen, da es auf Dauer (ist jetzt seit 6/7 Monaten so) einfach nicht zufriedenstellend ist...

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 26
Ausbildung: MSc Finance
Beruf: IB Analyst
Erfahrung: 1,5 Jahre
Einstieg: 50k
Gehalt aktuell: 70k + >50% Bonus (Einstieg BIG4, Wechsel nach 1 Jahr)
Arbeitszeit: 75h, 95% Office, aber flexibel wenn man will
Zufrieden: 10/10 - Team ist super, smarte Leute. Stunden sind kein Problem da kein Facetime und sehr wenig BS-Aufgaben, viel Verantwortung. Komplettes Gegenteil zu BIG4, würde den Wechsel zu 100% immer wieder machen.

antworten

Artikel zu Gehaltsentwicklung

Bachelorabsolventen verdienen langfristig viel weniger

 Wortspinnennetz - An Fäden hängen mehrere kleine Würfel mit Buchstaben, die Hochschulabschlüsse: PHD, BA, DR, MA und DIPL vor grauem Hintergrund zeigen.

Höhere Abschlüsse zahlen sich aus. Das Gehalt von Bachelorabsolventen ist im Alter von 25 Jahren bei 2.750 Euro mit dem bei beruflichen Fortbildungsabschlüsse vergleichbar. Masterabsolventen erzielen dann bereits ein Einkommen von rund 2.900 Euro im Monat. Dieser Einkommensunterschied wächst mit steigender Berufserfahrung, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigt. 34-jährige Masterabsolventen verdienen im Durchschnitt etwa 4.380 Euro im Monat, Bachelorabsolventen 3.880 Euro.

Gehaltsbiografie 2017: Gehaltserhöhungen nur bis 40 Jahre?

Regelmäßige Gehaltserhöhungen erwartet jeder. Doch bis wann können Arbeitnehmer mit Gehaltserhöhungen rechnen? Steigt das Gehalt immer weiter? Die Gehaltsbiografie 2017 der Karriereplattform Gehalt.de analysiert wichtige Parameter wie Geschlecht, Ausbildung, Firmengröße und Branche.

Burnout: Gut jeder dritte Arbeitgeber ist besorgt um die Mitarbeiter

Burnout: Das Bild zeigt eine übermüdete Mitarbeiterin im Büro.

Ein großer Teil der Fehlzeiten im Büro ist auf psychische Erkrankungen zurückzuführen. Den psychischen Erkrankungen voran geht häufig ein Burnout, ein weit verbreitetes Erschöpfungssyndrom. Unternehmen haben die Bedeutung des Themas bereits erkannt. 39 Prozent der deutschen Führungskräfte rechnen damit, dass es bei ihren Mitarbeitenden dieses Jahr zu einem Burnout kommen kann. Vor allem Unsicherheit und Mehrfachbelastungen sind Auslöser für einen Burnout am Arbeitsplatz. Dies sind Ergebnisse einer aktuellen Arbeitsmarktstudie von Robert Half.

Bewerbungsgespräche per Videointerview sind die große Ausnahme

Recruiting: Bewerbungsgespräche per Videointerview einer jungen Frau

Vier von zehn Personalern führen im Vorfeld der Vorstellungsgespräche keine Telefonate. Nur jeder fünfte Personalverantwortliche macht vorher Videointerviews. Neun von zehn Personalern führen Auswahlgespräche mit Bewerbern immer vor Ort.

Digitalisierung verändert Personalarbeit

Digitalisierung in der Personalarbeit

Personaler nutzen immer mehr digitale Auswahltests, Planspiele und automatisierte Analysen, wie eine aktuelle Studie vom Stifterverband und der Unternehmensberatung McKinsey zeigt. Rund 280.000 Akademiker werden in fünf Jahren mit Unterstützung von Online-Tools eingestellt. Die Unternehmen wollen die Anzahl der Weiterbildungstage für ihre Mitarbeiter auf fünf Tage pro Jahr ausbauen.

Personalauswahl: Lange Rekrutierungsprozesse frustrieren

Personalauswahl: Das Bild zeigt ein Kalenderblatt mit einer Null statt dem Datum und symbolisiert die unklare, lange Zeitspanne bei der Besetzung offener Stellen.

Die deutschen Unternehmen benötigen immer mehr Zeit für die Personalauswahl. Späte Rückmeldung zum Stand im Einstellungsverfahren, verzögerte Entscheidungsfindung sowie schlechte Kommunikation zum Auswahlprozess frustrieren Bewerber. Knapp zwei Drittel der Bewerber verlieren das Interesse an der Stelle, wenn der Bewerbungsprozess zu lange dauert. Doch lange Rekrutierungsprozesse vergraulen nicht nur qualifizierte Bewerber. Sie frustrieren und überlasten zudem die eigenen Mitarbeiter, wie eine aktuelle Arbeitsmarktstudie unter 1000 Arbeitnehmer und 200 HR-Managern in Deutschland zeigt.

Talentmanagement: Wenig innovative Karrierewege für Talente

Talentmanagement

Unternehmen müssen sich deutlich klarer darüber werden, welche Talente sie zukünftig benötigen. Nur jedes dritte Unternehmen bietet Talenten innovative Karrierewege. Strategie für das Talent Management fehlt in jeder zweiten Firma, so lauten die Ergebnisse der Talent-Management-Studie 2018 “Trust in Talent” der Personal- und Managementberatung Kienbaum. Innovative Unternehmen überlassen den Talenten die Verantwortung für ihre Entwicklung.

Arbeitszeit von Führungskräften: Nur die Hälfte präferiert Vertrauensmodell

Vertrauensarbeitszeit - Beleuchtete Bürogebäude in der Nacht.

Für drei Viertel der im Führungskräfteverband Chemie VAA vertretenen Fach- und Führungskräfte gilt Vertrauensarbeitszeit, aber nur die Hälfte zieht dieses Arbeitszeitmodell der Zeiterfassung vor. Das zeigt eine aktuelle Umfrage zur Arbeitszeit.

KOFA.de – Portal zur Personalarbeit in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)

KMU-Personalarbeit-Studien  kleine-und-mittlere Unternehmen

Das Portal KOFA.de hilft kleinen und mittleren Unternehmen dabei, ihre Personalarbeit zu verbessern. Ziel des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) ist es, zentraler Ansprechpartner zur Personalarbeit und Fachkräftesicherung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu sein. KOFA bietet Hilfe bei der Auswahl, Planung und Umsetzung von Maßnahmen in der Personalarbeit.

»perso-net.de« Portal zu Personalthemen mittelständischer Unternehmen

perso-net.de - Portal Personalthemen und HRM

Das Online-Portal »perso-net.de« bietet umfassendes Wissen zum Personalmanagement und ist speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen zugeschnitten.

Coworking: Rasantes Wachstum bei flexiblen Workspaces in Deutschland

Eine Frau auf dem Sofa an einem Coworking-Arbeitsplatz.

Der Markt für flexible Workspaces wächst rapide auf mehr als 500 flexible Workspaces in Deutschland. Neben Business Centern und Coworking Spaces sind vor allem Hybrid-Modelle wie das WeWork auf dem Vormarsch. Fast alle neu angekündigten Standorte fallen in diese Kategorie. Im Vergleich zu Coworking Spaces sind Business Center und Hybrid-Konzepte kommerzieller geprägt, haben größere Fläche, höhere Preise und insbesondere Deutschlands Metropolen im Visier.

Der Kampf um die Besten: Was Personalmanager der Zukunft wissen sollten

Eine aufgehende Sonne am Horizont eines Bahnsteigs symbolisiert die Veränderungen im Human Resource Management (HRM).

Laut dem Statistischen Bundesamt gab es im Jahr 2019 über drei Millionen Firmen in Deutschland – eine Zahl, die seit Jahren kontinuierlich steigt. Die meisten Unternehmen haben sich in Nordrhein-Westfalen angesiedelt, dicht gefolgt von Bayern. Gleichzeitig sinkt die Arbeitslosenquote. Aktuell haben knapp 2,5 Millionen Menschen keinen Job – das sind um 82.000 weniger als im Vorjahr. Das bedeutet, dass es immer schwieriger wird, gute Mitarbeiter zu finden und zu halten. Und da kommen die Personalmanager ins Spiel. Sie sind wichtiger denn je und müssen heute weit mehr als nur Fachkenntnisse rund um Gesetze und Steuern mitbringen. Welche Trends zeichnen sich in diesem Bereich ab und was sollten künftige Personalmanager wissen?

Arbeitswelt 4.0: Digitalisierung macht Unternehmen familienfreundlicher

Die Digitalisierung der Arbeitswelt wirkt sich positiv auf Familien aus, denn mobiles Arbeiten ermöglicht Familie und Beruf besser zu vereinbaren. Wird die Arbeitszeit individuell zugeschnitten, nehmen Beschäftigte ihr Unternehmen familienfreundlicher wahr. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zur digitalen Arbeitswelt.

Führungstalente finden, fördern und stärken: 5 Teilschritte

Talentmanagement: Wettrennen um die Talente

Jedes erfolgreiche Team setzt eine gute Führungskraft voraus. Doch wie lassen sich potenzielle Führungskräfte als solche erkennen und ausbilden? Eine Frage, die viele Unternehmen beziehungsweise Führungsetagen beschäftigt. Was es braucht, ist ein wachsamer Blick auf Talente und durchdachte Maßnahmen zur Entwicklung von starken Führungspersönlichkeiten.

Informationsportal.de - Neues BMAS-Portal unterstützt Arbeitgeber bei Sozialversicherung

Ein Sozialversicherungsausweis in verschiedenen Sprachen.

Existenzgründer und Selbstständige als Arbeitgeber haben Fragen über Fragen, wenn es um die Einstellung von Arbeitnehmern geht. Welche Vorrausetzungen müssen erfüllt sein? Was muss bei einer Einstellung beachtet werden? Was passiert, wenn sich die Umstände ändern? Das neue Online-Angebot „Informationsportal“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales unterstützt zukünftige und erfahrene Arbeitgeber in allen relevanten Fragen zum Thema Sozialversicherung.

Antworten auf Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 1910 Beiträge

Diskussionen zu Gehaltsentwicklung

Weitere Themen aus Berufsleben