DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BerufslebenMitarbeitergespräch

Probleme mit Kollegen ansprechen oder nicht?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Probleme mit Kollegen ansprechen oder nicht?

Hallo zusammen,
Ich habe demnächst jährliches Mitarbeitergespräch und werde da das letzte Jahr Revue passieren lassen. Es gibt seit einem halben Jahr einen neuen Kollegen, der einen zusätzlichen Geschäftsbereich aufbaut. Mit diesem Kollegen habe ich nun an 2 Projekten gearbeitet und es war einfach nur ein Krampf. Nachdem er sich wochenlang nicht mit der Materie beschäftigt hatte, machte er sich dann ca 5 Tage vor Abgabe an die Präsentation und ließ mich Folien noch 10mal ändern. Er setzte sich dann immer mit mir hin und formulierte meine Sätze um, dass es für ihn "schöner" klang, obwohl es inhaltlich genau die gleiche Aussage war. Einmal waren wir so im Stress, dass 23 Uhr noch schnell etwas überarbeitet werden musste. Das hatte ihm dann nicht gepasst und er hat mich per Whatsapp beschuldigt, dass ich mir sowieso keine Mühe geben würde und es einfach nicht drauf habe und er so etwas in "seiner" Präsentation nicht sehen möchte. Ich bin ihm zugeordnet im Projekt, jedoch nicht unterstellt. Grundsätzlich ist es so, dass er Vorlagen seines Ex-AGs mitgenommen hat und wollte dass ich das genauso übernehme. Dazu habe ich mich geweigert, da ich das unprofesionell fand. Ich überlege wie ich es im Mitarbeitergespräch rüberbringe und es nicht so aussieht, dass ich mich einfach nur wegen der Mehrarbeit beschwere. Habt ihr Tipps?

antworten
WiWi Gast

Probleme mit Kollegen ansprechen oder nicht?

Ich nehme an das Gespräch hast du nur mit deinem Line Manager?

Ich hätte das Problem mit dem Kollegen schon zeitnah als es auftrat mit meinem Manager besprochen. Also völlig neutral formuliert, dass da die Art der Zusammenarbeit eine Herausvorderung war und woran es lag. Man kan es auch als Frage formulieren an den Manager was er in deiner Situation tun würde oder einen Tip fürs nächste Mal hat.

Das mit der Arbeitsbelastung würde ich nicht hervorheben. Es liegt ja eher daran, dass ihr zwei unterschiedliche Arbeitsstile habt (es gibt halt Leute wie dich, die lange vorher schon planen und vorbereiten und andere, die erst ein abend vor Präsentation anfangen und dann durcharbeiten). Die Herausvorderung ist es da einen gemeinsamen Nenner zu finden. Das ist etwas, wo dir dein Manager - wenn er gut ist - helfen kann.

Wenn du ein gutes Vetrauensverhältnis zu deinem Manager hast, würde ich auch die Beschuldigungen erwähnen. Es geht nicht, dass ein Kollege so unprofessionell mit seinen Kollegen umgeht. Ich würde das nicht als Vorwurf darstellen sondern deinem Manager nur sagen, dasses so war und fragen wie man darauf am besten reagiert.

Mal am Rande, habt ihr in eurer Firma keine eigenen Templates? Bei uns wäre es nicht möglich die Templates für eine Präsentation vom alten AG zu übernehmen.

antworten
WiWi Gast

Probleme mit Kollegen ansprechen oder nicht?

Einfach sagen, „nur dass es dich nicht wundert, ich werd dem Kollegen XYZ noch Projektfeedback geben. Es kann sein, dass es ein bisschen kracht aber ich will offenes, konstruktives und ehrliches Feedback geben, ich denke das bringt uns alle weiter“

Dann gehts du zum Kollegen und machst ihm ne klare Ansage. Sag ihm auch, dass du das nicht tolerierst mit dem fremden Template, wenn du das das nächste mal siehst wirst du es melden.

So verschaffst du dir Respekt und kommst nicht schwach rüber. Aus einer doofen Sache hast du sogar noch etwas gemacht und dein Standing insgesamt verbessert.

antworten
WiWi Gast

Probleme mit Kollegen ansprechen oder nicht?

Wir haben eigene Templates, aber seit dieser Kollege da ist wird alles über den Haufen geworfen. Er verändert komplett Corporate Designs, verwendet Programme zu denen nur er Zugang hat und die wir in der Firma nicht nutzen. Ich hatte das schon mal angemerkt bei meinem Line Manager und daraufhin hieß es "Ja ist uns aufgefallen, aber der macht das halt so". Es wirkt so, als würde man das seitens Führungskraft einfach so hinnehmen, weil er anscheinend so wichtig ist.

antworten
WiWi Gast

Probleme mit Kollegen ansprechen oder nicht?

WiWi Gast schrieb am 30.04.2020:

Wir haben eigene Templates, aber seit dieser Kollege da ist wird alles über den Haufen geworfen. Er verändert komplett Corporate Designs, verwendet Programme zu denen nur er Zugang hat und die wir in der Firma nicht nutzen. Ich hatte das schon mal angemerkt bei meinem Line Manager und daraufhin hieß es "Ja ist uns aufgefallen, aber der macht das halt so". Es wirkt so, als würde man das seitens Führungskraft einfach so hinnehmen, weil er anscheinend so wichtig ist.

Wenn er wirklich so wichtig ist, oder zumindest so wahrgenommen wird, begibst du dich leider selber ins Abseits wenn du gegen ihn schießt.

antworten
WiWi Gast

Probleme mit Kollegen ansprechen oder nicht?

Genau das ist meine Befürchtung - was ist dann die Alternative? Es einfach weiter so laufen lassen, ich hätte schon mal eine ähnliche Situation und war irgendwann so frustriert, dass ich mir deswegen eine andere Stelle gesucht habe. Wobei ich da dazu sagen muss, dass es damals wesentlich extremer war, da diese Kollegin eine toxische Persönlichkeit hatte und alle im Büro terrorisiert hat. Trotzdem habe ich wenig Lust auf das jetzt wieder auf mir sitzen zu lassen.

antworten

Artikel zu Mitarbeitergespräch

E-Book: Leitfaden »Mitarbeitergespräch und Zielvereinbarungen«

Ein E-Book als Leitfaden für Mitarbeitergespräch und Zielvereinbarungen hilft Führungskräften, die dafür notwendigen Kommunikationsabläufe sicherzustellen.

Den oekologischen Fußabdruck im Büro reduzieren

Klimaschutz: Ein wunderschöner grüner Baum am Strand vor blauem Meer symbolisiert das Thema Nachhaltigkeit.

Überlegungen dazu, wie sich der Alltag umweltfreundlich gestalten lässt, sind allgegenwärtig. Dabei ist jeder Einzelne ebenso in der Pflicht wie zahlreiche Unternehmen, die für große Mengen von Emissionen verschiedenster Art sorgen. Ansatzpunkte gibt es meist viele. Darum gilt es sich ein Gesamtbild zu verschaffen, um zu erkennen, bei welchen Schwerpunkten es sich beim Umweltschutz anzupacken lohnt.

Bewerbungsgespräche per Videointerview sind die große Ausnahme

Recruiting: Bewerbungsgespräche per Videointerview einer jungen Frau

Vier von zehn Personalern führen im Vorfeld der Vorstellungsgespräche keine Telefonate. Nur jeder fünfte Personalverantwortliche macht vorher Videointerviews. Neun von zehn Personalern führen Auswahlgespräche mit Bewerbern immer vor Ort.

Digitalisierung verändert Personalarbeit

Digitalisierung in der Personalarbeit

Personaler nutzen immer mehr digitale Auswahltests, Planspiele und automatisierte Analysen, wie eine aktuelle Studie vom Stifterverband und der Unternehmensberatung McKinsey zeigt. Rund 280.000 Akademiker werden in fünf Jahren mit Unterstützung von Online-Tools eingestellt. Die Unternehmen wollen die Anzahl der Weiterbildungstage für ihre Mitarbeiter auf fünf Tage pro Jahr ausbauen.

Personalauswahl: Lange Rekrutierungsprozesse frustrieren

Personalauswahl: Das Bild zeigt ein Kalenderblatt mit einer Null statt dem Datum und symbolisiert die unklare, lange Zeitspanne bei der Besetzung offener Stellen.

Die deutschen Unternehmen benötigen immer mehr Zeit für die Personalauswahl. Späte Rückmeldung zum Stand im Einstellungsverfahren, verzögerte Entscheidungsfindung sowie schlechte Kommunikation zum Auswahlprozess frustrieren Bewerber. Knapp zwei Drittel der Bewerber verlieren das Interesse an der Stelle, wenn der Bewerbungsprozess zu lange dauert. Doch lange Rekrutierungsprozesse vergraulen nicht nur qualifizierte Bewerber. Sie frustrieren und überlasten zudem die eigenen Mitarbeiter, wie eine aktuelle Arbeitsmarktstudie unter 1000 Arbeitnehmer und 200 HR-Managern in Deutschland zeigt.

Talentmanagement: Wenig innovative Karrierewege für Talente

Talentmanagement

Unternehmen müssen sich deutlich klarer darüber werden, welche Talente sie zukünftig benötigen. Nur jedes dritte Unternehmen bietet Talenten innovative Karrierewege. Strategie für das Talent Management fehlt in jeder zweiten Firma, so lauten die Ergebnisse der Talent-Management-Studie 2018 “Trust in Talent” der Personal- und Managementberatung Kienbaum. Innovative Unternehmen überlassen den Talenten die Verantwortung für ihre Entwicklung.

Arbeitszeit von Führungskräften: Nur die Hälfte präferiert Vertrauensmodell

Vertrauensarbeitszeit - Beleuchtete Bürogebäude in der Nacht.

Für drei Viertel der im Führungskräfteverband Chemie VAA vertretenen Fach- und Führungskräfte gilt Vertrauensarbeitszeit, aber nur die Hälfte zieht dieses Arbeitszeitmodell der Zeiterfassung vor. Das zeigt eine aktuelle Umfrage zur Arbeitszeit.

KOFA.de – Portal zur Personalarbeit in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)

KMU-Personalarbeit-Studien  kleine-und-mittlere Unternehmen

Das Portal KOFA.de hilft kleinen und mittleren Unternehmen dabei, ihre Personalarbeit zu verbessern. Ziel des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) ist es, zentraler Ansprechpartner zur Personalarbeit und Fachkräftesicherung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu sein. KOFA bietet Hilfe bei der Auswahl, Planung und Umsetzung von Maßnahmen in der Personalarbeit.

»perso-net.de« Portal zu Personalthemen mittelständischer Unternehmen

perso-net.de - Portal Personalthemen und HRM

Das Online-Portal »perso-net.de« bietet umfassendes Wissen zum Personalmanagement und ist speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen zugeschnitten.

Coworking: Rasantes Wachstum bei flexiblen Workspaces in Deutschland

Eine Frau auf dem Sofa an einem Coworking-Arbeitsplatz.

Der Markt für flexible Workspaces wächst rapide auf mehr als 500 flexible Workspaces in Deutschland. Neben Business Centern und Coworking Spaces sind vor allem Hybrid-Modelle wie das WeWork auf dem Vormarsch. Fast alle neu angekündigten Standorte fallen in diese Kategorie. Im Vergleich zu Coworking Spaces sind Business Center und Hybrid-Konzepte kommerzieller geprägt, haben größere Fläche, höhere Preise und insbesondere Deutschlands Metropolen im Visier.

Arbeitswelt 4.0: Digitalisierung macht Unternehmen familienfreundlicher

Die Digitalisierung der Arbeitswelt wirkt sich positiv auf Familien aus, denn mobiles Arbeiten ermöglicht Familie und Beruf besser zu vereinbaren. Wird die Arbeitszeit individuell zugeschnitten, nehmen Beschäftigte ihr Unternehmen familienfreundlicher wahr. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zur digitalen Arbeitswelt.

Führungstalente finden, fördern und stärken: 5 Teilschritte

Talentmanagement: Wettrennen um die Talente

Jedes erfolgreiche Team setzt eine gute Führungskraft voraus. Doch wie lassen sich potenzielle Führungskräfte als solche erkennen und ausbilden? Eine Frage, die viele Unternehmen beziehungsweise Führungsetagen beschäftigt. Was es braucht, ist ein wachsamer Blick auf Talente und durchdachte Maßnahmen zur Entwicklung von starken Führungspersönlichkeiten.

Informationsportal.de - Neues BMAS-Portal unterstützt Arbeitgeber bei Sozialversicherung

Ein Sozialversicherungsausweis in verschiedenen Sprachen.

Existenzgründer und Selbstständige als Arbeitgeber haben Fragen über Fragen, wenn es um die Einstellung von Arbeitnehmern geht. Welche Vorrausetzungen müssen erfüllt sein? Was muss bei einer Einstellung beachtet werden? Was passiert, wenn sich die Umstände ändern? Das neue Online-Angebot „Informationsportal“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales unterstützt zukünftige und erfahrene Arbeitgeber in allen relevanten Fragen zum Thema Sozialversicherung.

Pendler: Ab einer Stunde Arbeitsweg wird umgezogen

Pendeln: Eine Stau auf der Autobahn mit entsprechend angezeigten Verkehrsschildern.

56 Prozent der Deutschen nehmen maximal eine Stunde Arbeitsweg in Kauf, bevor sie näher an ihren Arbeitsort ziehen. Das zeigt eine repräsentative Studie von immowelt.de. 22 Prozent der Befragten würden sogar zwei und mehr Stunden Fahrdauer tolerieren. Als wichtigste Motivation zum Pendeln geben die Teilnehmer die Zufriedenheit mit dem Wohnort an. Bei Pendlern mit Kindern sinkt die Motivation schneller und suchen sich näher am Arbeitsplatz ein neues Zuhause.

Rekrutierungsmaßnahmen in Unternehmen: So läuft die moderne Personalsuche mit Headhunter

Personalsuche mit Headhunter: Kontur von einem Mann vor hellem Hintergrund auf dem das Wort "Hunter" steht.

Für Unternehmen egal welcher Größe wird es auf dem heutigen Arbeitsmarkt zunehmend schwer, gutes Personal zu finden. Auch für Betriebe, die im Mittelstand positioniert sind, wird es daher immer interessanter auf Headhunter zurückzugreifen. Was zeichnet einen professionellen Personalberater aus? Welche Aufgaben übernimmt er? Und wie effektiv kann derjenige bei der Auswahl des passenden Mitarbeiters tatsächlich sein?

Antworten auf Probleme mit Kollegen ansprechen oder nicht?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 6 Beiträge

Diskussionen zu Mitarbeitergespräch

Weitere Themen aus Berufsleben